10 Tipps für eine erfolgreiche Firmen-Website – Teil 5 “geschäftliche Unterlagen”

DirectAds
Werbung

Homepage erstellen Werbung
Einen Firmen-Internet-Auftritt bekannt zu machen ist nicht einfach. Es erfordert den Einsatz vieler verschiedener Instrumente. Eines davon ist die Nutzung von bereits vorhandenen Firmen-Unterlagen. Dieser Artikel gibt Tipps, wie Sie Ihre z.B. Geschäftsunterlagen für die Vermarktung Ihres Internet-Auftritts nutzen.

Mal abgesehen von den Vorteilen einer einheitlichen Corporate Identity für Ihr Unternehmen, bieten Geschäftsunterlagen und andere Unternehmens-Erzeugnisse zudem die Möglichkeit Werbung für bestimmte Produkte, Dienstleistungen oder eben Ihren Internet-Auftritt zu machen. Schauen wir uns mal einige Möglichkeiten an.

Geschäftsunterlagen
Am einfachsten ist es Ihre URL (z.B. www.ihrfirmennamen.de) auf allen Geschäftsunterlagen abzudrucken. Das sind Briefbögen, Kuverts, Visitenkarten, Rechnungsvordrucke, Protokolle usw. Dort sollten Sie einen kurzen Text und die URL abdrucken. Zum Beispiel:
weitere Informationen und Angebote finden Sie auf:
www.firma-xy.de

Diese Vermarktungsmöglichkeit erreicht sowohl bestehende Kunden, als auch Neukunden. Und sollten Sie bereits fertige Unterlagen in großer Stückzahl haben, so ist das auch kein Problem. Günstige Aufkleber mit Ihrer URL sind schnell auf Kuverts und Visitenkarten aufgeklebt. Auf Briefbögen kann man die URL ergänzen, wenn man den Brief selbst ausdruckt.
Nutzen Sie die Chancen, die Ihnen Geschäftsunterlagen bieten. Die Kosten sind relativ gering und Sie können mit den unterschiedlichsten Unterlagen viele verschiedene Personen erreichen.

Flyer
Der Flyer ist zwar auch ein Teil der Geschäftsunterlagen, aber weitaus flexibler einsetzbar.
Haben Sie auf Ihrem Internet-Auftritt ein besonderes Angebot? Dann erstellen Sie dazu einen Flyer und verteilen diesen so weit es geht. Vergessen Sie natürlich nicht Ihre Internet-Adresse auf dem Flyer anzugeben.

Aber auch Flyer, die inhaltlich nicht sehr aktuell sind (allgemeine Unternehmens-Flyer zum Beispiel) können mit einem passenden Hinweis auf Ihr Internet-Angebot aktuell gehalten werden:
Brandaktuelle Angebote finden Sie auf
www.firma-xy.de

Firmenfahrzeug
Ihr eigenes Firmenfahrzeug (auch wenn es Ihr Privat-PKW ist) sollten Sie nutzen, um nicht nur auf Ihre Firma, sondern auch auf Ihren Internet-Auftritt aufmerksam zu machen. Natürlich sollten Sie auch sonstige Fahrzeuge der Firma und auch der Familie nutzen.

Aber auch hier sollten Sie sich kurz fassen und nur die wichtigsten Informationen (möglichst groß) abbilden. Denn zu viel Text kann sich niemand lesen, geschweige denn merken. Dafür haben Sie ja dann die ausführlichen Informationen auf Ihrer Website.

Achten Sie aber auf Qualität. Oft spart man zwar 10 oder 20 Euro mit günstigen Folien, muss sich dann aber nach ein paar Monaten schon mit den ersten abblätternden Buchstaben herumärgern.

eMail Signatur
Es gelten für Kaufleute seit Anfang des Jahres verschärfte Regelungen (dazu später mehr), wie eine Geschäfts-eMail auszusehen hat.
Zusätzlich sollten Sie auf jeden Fall jeder Ihrer Geschäfts-eMails eine sogenannte Signatur anhängen. Dabei handelt es sich einfach um einen Text, der in jede neue eMail automatisch unten eingefügt wird.

Neben den geforderten rechtlichen Angaben, sollte hier auf jeden Fall eine Link zu Ihrem Internet-Auftritt und ein kurzer Hinweis enthalten sein.

Aufkleber
Sie bauen Carports, Caragen oder irgendetwas anderes, nach außen sichtbares? Dann fragen Sie Ihre Kunden immer, ob Sie einen kleinen Aufkleber auf dem Objekt anbringen dürfen.

Solche wetterfesten Aufkleber sind schnell erstellt und angebracht und machen dort Werbung für Sie, wo Ihre Kompetenz am deutlichsten ist. An Ihren Referenzobjekten.
Da potentielle Kunden diese Objekte aber oft nur aus einiger Entfernung betrachten können, ist es wichtig nur das Wesentlichste anzugeben. Firmenname, Telefonnummer und URL reichen in der Regel aus.

PR-Artikel
PR-Artikel in Zeitungen und Zeitschriften sind weit effektiver als Werbung, da sie deutlich mehr Vertrauen bei den potentiellen Kunden wecken. Auch für kleine Unternehmer gibt es immer wieder Möglichkeiten, einen PR-Artikel in der Lokal-Presse zu erhalten. Jubiläen, Einstellung von neuen Mitarbeitern, besondere Aufträge und anderen Anlässe bieten sich an.

Umso erstaunlicher ist es, wenn dann die Internet-Adresse der Firma fehlt. Achten Sie darauf, dass auch Ihr Internet-Auftritt erwähnt wird. Umso besser, wenn es von diesem Artikel auch eine Online-Ausgabe existiert, in dem Ihre URL zu einem direkten Link auf Ihre Website wird.

Print-Anzeigen
Auch in Print-Anzeigen ist die Angabe der eigenen Internet-Adresse ein Muss. Da es für viele aber eine gewisse Überwindung ist, von der Zeitung zum Computer zu gehen und dort von Hand Ihre Internet-Adresse einzugeben, sollten Sie ein triftigen Grund liefern, dem der Leser nicht widerstehen kann.

Dabei kann es sich um ein tolles Preis-Angebot handeln oder eine Dienstleistung, die es so nirgendwo anders zu finden gibt.
Wichtig ist auch hier: klar, knapp und deutlich sollte die URL-Angabe sein.

Allgemeiner Tipp
Wenn Sie für jedes Medium eine geringfügig andere Internet-Adresse angeben (z.B. durch den Einsatz von Subdomains, wobei das www durch einen anderen Text ersetzt wird: z.B. angebot1.firma-xy.de), können Sie in der statistischen Auswertung Ihres Internet-Auftrittes genau sehen, wer von welchem der oben aufgeführten Werbemittel gekommen ist. Eine wichtige Erkenntnis, um Ihren Zeit-Aufwand in Zukunft noch effektiver einzusetzen.

Fazit
Ein Internet-Auftritt wird für sich allein selten Erfolg haben. Es ist wichtig alle Möglichkeiten zu nutzen, bestehende und neue Kunden auf Ihren Internet-Auftritt aufmerksam zu machen. Geschäftliche Unterlagen bieten sich hierfür besonders an.

Welche weiteren schneller,einfachen und kostengünstigen Vermarktungsmöglichkeiten gibt es für Unternehmer?


Werbung
Werbung

Trackbacks/ Pingbacks

wpSEO, das Plugin fuer WordPress SEO Werbung