Domainhandel – ein gutes Businessmodell?

TarifCheck24 Versicherungpartnerprogramm
Werbung

Wenn man hört, für welche Preise heutzutage Domains gehandelt werden, bekommt man Lust ebenfalls in das Geschäft mit Domains einzusteigen. Doch ist dies wirklich ein gutes Geschäftsmodell?

Kauf und Verkauf von Domains

Der Kauf und Verkauf von Internet-Domains floriert. Laut Sedo*, dem größten Domain-Marktplatz, ist der Domainhandel weltweit um 102 % in 2006 gestiegen (gegenüber 2005). Über 70.000.000 Euro wurden 2006 von Domainhändlern umgesetzt.

Erst vor ein paar Tagen wurde bekannt, dass die Domain porn.com für 9,5 Millionen US-Dollar den Besitzer gewechselt hat. Bei Sedo sind Domainverkäufe im 5- und 6-stelligen Bereich nichts unnormales. Wie stehen also die Chancen hier seinen Lebensunterhalt zu bestreiten.

Domainhandel ist zeitkritisch

Leider sind die meisten generischen Domains bereits weg. Also Domains, die normale Alltagsbegriffe beinhalten und deshalb nicht geschützt sind. Hätte man vor vielen Jahren z.B. die Domain versicherungen.de reserviert, hätte man heute ein wertvolles Gut in Händen.

Natürlich gibt es immer wieder neue Themen in unserer Gesellschaft. Wer heute also in den Domainhandel einsteigen will, sollte nah am Zeitgeist sein und kommende Trends zeitig erkennen. Dann ist es auch heute noch möglich ein interessantes Domain-Portfolio aufzubauen.

Werbung

Was kann man durch Domainhandel verdienen?

Natürlich ist es verlockend mit einem Domain-Verkauf zum Millionär zu werden. Aber das sind die Ausnahmen. Der Großteil der Domains geht für einen 3- oder niedrigen 4-stelligen Betrag über den Ladentisch. Hier benötigt man also entsprechend viele Domains und regelmäßige Verkäufe, um davon Leben zu können.

Hat man schon ein paar Domains, so kann man diese zum Beispiel unter Domainbewertung.com und Adressio.de kostenlos bewerten lassen. Dann hat man zumindest mal einen Anhaltspunkt, sollte sich aber nicht allein darauf verlassen.

Etwas genauer sind dann kostenpflichtige Bewertungen, die z.B. auch Sedo* anbietet.


Werbung

Rechtliche Hürden im Domainhandel

Wie bei jeder Domain-Registrierung sollte man sehr auf rechtliche Probleme achten. Markennamen und geschützte Begriffe (auch nahe liegende Tippfehler derselben) sind tabu.
Auf der Websites “Domain-Guard” kann man z.B. eine kostenpflichtige Marken-Recherche durchführen.

Allerdings hilft oft schon der gesunde Menschenverstand dabei, nicht in irgendwelche teuren Fettnäpfchen zu treten.

Links zum Thema Domainhandel

Dieser Artikel soll und kann nicht das ganze Thema Domainhandel abdecken. Wer gerne mehr erfahren möchte, findet auf den folgenden Seiten tiefer gehende Informationen:

Viel Spaß beim Handeln.


Werbung
Werbung

Kommentare

  1. meint

    Hat jemand von Euch es schon mal geschafft eine Domaine über SEDO zu verkaufen? Mir erscheinen die angezeigten Gebote für oft kaum umkämpfte Begriffe utopisch. Eine Domaine beispielsweise mit dem Begriff Alleinerziehend wurde dort für mehrere tausend Dollar (Euros?) gehandelt. Wäre für Rückmeldungen sehr dankbar.

    frank

  2. meint

    Ich bin da bisher nicht wirklich aktiv. Aber die Werte für Domains setzen sich ja aus diverse Faktoren zusammen. Neben einer kurzen Domain mit einem bekannten Wort spielen auch die bestehenden Backlinks etc. eine große Rolle.
    Aber sicher sind auch viele Domain-Preise überzogen. Auf adressio.de wurde bei der kostenlosen Schätzung eine zwar ältere und recht kurze, aber bisher kaum genutzte Domain auf 12.000 – 15.000 Euro geschätzt. Wäre schön wenn ich die bekommen würde :shock:

  3. meint

    Es gibt immer noch Schnäppchen im Internet. Neulich wurde poker.de für 1 mio verkauft. Und poker.by kann man für 10.000 ergattern. Und by steht nicht nur für Weißrussland, sondern auch für Bayern. :lol:

  4. meint

    Natürlich gibt es noch Schnäppchen, sonst würde das ganze Spiel ja auch keinen Spaß machen :smile:

    Ob die .by aber so der Reißer ist, ich weiß nicht …

  5. meint

    Bei Sedo ist es natürlich sehr schwierig eine Domain zu verkaufen, weil man ja mindestens 60 Euro Transaktionswert benötigt, um nach Gebühren noch etwas übrig zu haben. Eine Seite, die ich für so etwas sehr empfehle ist http://www.inpado.de. Haben eine gute Domainbörse und bieten vor allem die Registrierung zu sehr günstigen Preisen an.

Werbung