Links der Woche – Pagerank, Schäubeln und der 11.September

TarifCheck24 Versicherungpartnerprogramm
Werbung

In wenigen Stunden geht es in den wohlverdienten und dringend notwendigen Urlaub. Deshalb wird es auch in der kommenden Woche hier etwas ruhiger, da ich mal für längere Zeit die Finger von der Tastatur lassen möchte. Mal sehen, ob mir das gelingt.

Matt Cutts zum Pagerank-Update

Laut Matt Cutts wird es wohl noch ein wenig dauern mit dem aktuellen Pagerank-Update. Scheinbar ist Google intern damit beschäftigt neue Rankingverfahren zu optimieren und das scheint derzeit alle Kräfte zu binden. Mittlerweile sind es 139 Tage seit dem letzten Update und so lange hat es noch nie gedauert. Na mal sehen.
zum Artikel

Schäubeln

Ich bin wirklich hin und her gerissen. Einerseits ist mir Schäuble sehr unsympatisch, wie übrigens die meisten Innenminister der letzten Regierungen und ich bin gegen einen Pauschalverdacht gegen alle Bürger. Andererseits geht die technische Entwicklung weiter und auch die Polizei sollte sicher nicht zu weit hinter den bösen Jungs hinterherhinken. Die Frage ist nur, wo man den Strich zieht.
Witzig ist jedenfalls die neue Suchmaschine “Schäuble”. Der User von Heute spricht nicht mehr von “googlen” sondern von “schäublen

Neue Zahlen zum Internet

Der empfehlenswerte Netprofit-Blog hat sich die neuesten Internet-Nutzer-Zahlen mal angeschaut und ein paar interessante Fakten gefunden. So sind nun mittlerweile mehr als 40 Mio. Deutsche online. Aber es gibt auch 500.000 Aussteiger, die Interneterfahrung haben, aber dem Netz den Rücken gekehrt haben.
Weitere interessante Infos im Artikel

Manage Multiple Blogs

Wer richtig ins Bloggen einsteigen will, der wird über kurz oder lang mehr als nur einen Blog betreiben. Um dies zu vereinfachen gibt es 2 mir bekannte Lösungen.

Die eine kommt direkt von WordPress und erlaubt es auf einer WordPress-Installation mehrere separate Blogs laufen zu lassen. Das spart natürlich Zeit bei Updates etc.
mehr Infos hier

Eine andere Lösung bietet das WordPress-Plugin “Manage Multiple Blogs”. Dies ist eine umfangreiche Anpassung von WordPress und erlaubt es aus einer Oberfläche heraus mehrere Blogs zu pflegen. Es geht also einen Schritt weiter als das erstgenannte. Allerdings greift dieses Plugin auch sehr in WordPress ein und mir wäre das derzeit zu heiß. Allerdings werde ich die beiden interessanten Lösungen weiter beobachten und vielleicht später eine davon nutzen.
Zum Plugin “Manage Multiple Blogs

Werbeblogger schmeißt Blogs raus, die Trigami-Posts veröffentlichen.

Der Werbeblogger hält nicht viel von Bloggern, die Trigami einsetzen. Mal abgesehen von dieser ungerechtfertigten Verallgemeinerung ist es natürlich sein gutes Recht alle Blogs mit Trigami-Beiträgen aus seinem Feedreader zu schmeißen.
Ich habe eigentlich auch zu viele Blogs in meinem Feedreader und bin immer auf der Suche nach einem Grund da ein wenig aufzuräumen.
Im Blog des Werbebloggers ist jedenfalls ein heftiger Disput entstanden, der ganz amüsant zu lesen ist.

Eines sollte allerdings allen Bloggern klar sein. Sobald man mit seinem Blog Geld verdienen möchte, wird man Leser verlieren. Es stellt sich nur die Frage wie clever man es anstellt, dass man insgesamt mehr Leser gewinnt als verliert.

Der 11.September 2001

In diesem Jahr habe ich mich am 11.September mehr als die Jahre zuvor zurückerinnert an 2001. Ich war mit meiner Freundin (heute Frau) damals per Mietwagen und Zelt im Nordosten der USA unterwegs und natürlich haben wir auch New York besucht.

5 (oder waren es 6?) Tage vor den Anschlägen haben wir uns am frühen Morgen das World Trade Center angeschaut und sind mit dem Fahrstuhl auf das Dach gefahren. Ein beeindruckender Anblick.

Aber nicht das Gebäude ist es, an das ich mich am meisten erinnere, sondern die Personen die ich dort arbeiten gesehen habe. Die Frauen und Männer an der Rezeption, der Mann im Fahrstuhl und die Verkäuferinnen ganz oben unter dem Dach. Ich frage mich, was wohl aus denen geworden ist.


Werbung
Werbung

Kommentare

  1. meint

    Hallo Ares,
    kann ich dir gar nicht sagen, da ich mit Serendipity nicht arbeite. Aber die Software soll gut sein und auch eine aktive Community besitzen. Schau doch einfach mal auf Community-Seiten oder Foren zu Serendipity nach. Da wirst du wahrscheinlich fündig werden.

  2. meint

    Ich kann gar nicht glauben das 500 000 Leute die das Internet kennne nicht mehr surfen wollen. Also bei mir nimmt die Internetsucht immer mehr zu. Wieso würde ich sonst Meinen Google Reader durchgehen wärend ich Oceans 11 im TV schaue. Vielleicht waren das so Leute die mal nur emails gechecked haben aber sich nicht wirklich im Internet auskennen.
    Apropos Auskennen, Trigami sagt mir nicht wirklich was. Da muss ich mich noch mal schlau machen. Ich glaub aber das Bezahlte Posts sowieso nicht gelesen werden da die ja meist nichts mit dem Blog Thema zu tun haben. Ich finde wenn man einen Mehrwert schafft wird man auf lange sicht auch etwas Geld verdienen. Ob Trigami für Besucher einen Mehrwert schaft ist die Frage

  3. meint

    @ Mark
    Ja das ist schwer zu glauben, aber vielleicht gibt es ja irgendwo ein Suchtzentrum für Internetsüchtige, die dort den Entzug machen :wink:
    Wer weiß, wer weiß.

Werbung