WordPress 2.3 veröffentlicht

DirectAds
Werbung

Heute wurde die englischsprachige WordPress Version 2.3 veröffentlicht. Diese wurde dem Saxophonist Dexter Gordon gewidmet. Es bringt einige interne Veränderungen, so dass nicht überhastet auf die neue Version geupdated werden sollte.

Neue Features

WordPress 2.3 bringt einige interessante Neuerungen wie z.B. ein eigenes Tag-System, welches externe Lösungen ersetzen soll.
Ebenso meldet WordPress nun selber, wenn es neue Versionen gibt. Das Update-Monitor-Plugin hat damit ausgedient.

Für die Suchmaschinenoptimierung ist eine Funktion interessant, die es ermöglicht automatisch entweder auf die www-Version oder ohne www-Version umzuleiten. Damit soll das Problem des doppelten Contents vermieden werden.

Ebenso gibt es einige Verbesserungen bei der Post-Erstellung und Verwaltung. Besonders bei mehreren Autoren gibt es Erleichterungen. Wie dies im Praxiseinsatz funktioniert, muss man allerdings erst noch sehen.

Einige weitere Verbesserungen sind ebenfalls ganz interessant. Zudem sind auch eine Reihe von Fehlern behoben wurden.

To Update or not to Update

Das Update eines solchen Versions-Schrittes ist nicht ganz unproblematisch. In der Vergangenheit gab es immer wieder Probleme mit individuellen Themes und vielen Plugins. Von daher sollte man evtl. noch etwas warten, bis mehr über Probleme bekannt ist und Fehler sowohl in WordPress als auch Themes und Plugins gefixt wurden.

Da es auch umfangreiche Datenbank-Änderungen gibt, sollte man vor dem Update sowohl alle Dateien als auch die komplette Datenbank sichern.

Den englischsprachigen Download findet ihr hier. Die angepasste deutsche Version erscheint immer recht zeitnah.


Werbung
Werbung

Kommentare

  1. meint

    Erstmal warten bis die deutscher Version erschient und die Reaktionen abwarten. Bis jetzt sehe ich keinen Grund warum ich updaten sollte…Die neuen Funktionen hab ich auch mit meinen installierten Plugins

  2. meint

    naja einige Fehler wurden auf jeden Fall behoben, aber eie wirkliche Verbesserung seh ich momentan noch nicht. Die Sache mit den Tags ist ganz ok, allerdings sieht jetzt die Tagcloud nicht gut aus, hat einer eine Ahnung, wie ich sie verändern kann?

Trackbacks/ Pingbacks

  1. WP-Upgrade…

    Absolut Off-Topic, aber dennoch erwähnenswert: soeben habe ich auf WordPress v2.3 upgegradet und es ging leichter, als ich erwartet hatte. Ok, ich hatte selber auch noch nicht am Code rumgespielt und noch (!!) kein eigenes Layout implementiert – d…

wpSEO, das Plugin fuer WordPress SEO Werbung