Google Update Update

DirectAds
Werbung

Noch ein kleines Update zum Google Update. Ich habe heute einen Post darüber gelesen, dass bereits seit August am PR-Algorithmus gewerkelt wird. Ebenso wird behauptet, dass es gar keine Abstrafungen gab.

Gab es gar keine Abstrafungen?

Auf Wulffy’s (SEO) Hilfeblog behauptet Wulffy, dass es gar keine Abstrafungen gab. Ist auf jeden Fall ein sehr interessanter Artikel, dem ich aber in mehreren Punkten nicht ganz folgen will.

Web 1.0 Link wurden komplett entwertet?

Das halte ich in der genannten Schwarz/Weiss-Art aus mehreren Gründen für quatsch. Zum einen wird Google nicht sein Ranking aus > 200 Faktoren berechnen und dann so einen radikalen und völlig unverhältnismäßigen Schnitt machen. Solche Brechstangenaktionen traue ich eher anderen Suchmaschinen zu, die deutlich weniger Know How besitzen.

Diese Behauptung impliziert zudem, dass Web 1.0 Sites und deren (ältere) Links nicht wert sind, alle Web 2.0 Sites und deren (neuere) Links qualitativ aber wichtig. Ich würde mal dreist behaupten, dass es im Web 2.0 (also Website etc. mit User-Input) genau so viel, wenn nicht noch mehr Müll gibt, als in normalen Websites. Ein Ranking darauf basieren zu lassen, dass neuere Links wichtig sind als ältere ist sicher richtig, allerdings bedeutet es nicht, dass jeden neue Link tendenziell wichtiger ist als jeder ältere. Das würde den Faktor Qualität völlig aus dem Spiel nehmen und kann nicht das Ziel einer Suchmaschine sein, die die qualitativ besten Ergebnisse liefern möchte.

Zudem spricht dagegen, dass viele Blogs und Websites mehrere Up and Downs in den letzten Wochen bemerkt haben und der letzte PR-Export zudem verdammt lange zurücklag.
Besonders dieser Blog ging innerhalb von 4-6 Wochen von 4 auf 3 auf 2 auf 3 (und derzeit wird auf toolbarqueries.google.com eine 4 angezeigt). Etwas lange für einen normalen Google Dance.

Was spricht für ein Abstrafung?

Für eine Abstrafung einzelner Sites spricht, dass Google den Linkverkauf/-kauf direkt angeprangert hat. Nicht umsonst wurde die Möglichkeit eingeführt, gekaufte Links zu melden. Hier kann man meiner Meinung nach schon davon ausgehen, dass einzelne Seiten bestraft wurden. Nicht umsonst gibt es bei Google ein paar hunderte Mitarbeiter, die nichts anderes tun, als manuell auffällige Websites zu prüfen und evtl. Flags (die dann in Berechnungen automatisch positiv oder eben negativ einbezogen werden) zu setzen.

Denkbar ist, dass es einfach eine Abschreckungsaktion sein sollte. Wer weiß das schon.

Warum wird der Pagerank überhaupt noch berechnet?

Der Artikel spricht aber natürlich auch einige Dinge an, denen ich zustimmen kann und ich will mich hier gar nicht hinstellen und sagen, ich wüsste genau was Google gemacht hat oder noch machen wird. Das weiß Google nur selber (zumindest hoffe ich das sie es wissen ;-))

Die eigentliche Frage ist, warum wird der Pagerank überhaupt noch berechnet. Die meisten SEOs sind sich einig, dass der Wert des PR gegen 0 geht und viele Websites und Blogs beobachten trotz sinkendem Pagerank deutlich mehr Traffic und bessere Rankings.
Es ist insgesamt wahrscheinlich wirklich an der Zeit, dass Google den Pagerank abschafft. Er hat mittlerweile wirklich keine Aussagekraft mehr.

Viel wichtiger halte ich die Qualität der Rankings und die sind wirklich besser geworden. Ich kann mich noch erinnern, dass vor ein paar Jahren bei vielen Suchbegriffen nur Schrott (reine AdSense-Seiten, Dialer-Sites etc.) auf den ersten Ergebnisseiten waren. Mittlerweile halte ich die meisten Suchergebnisse für ganz annehmbar.

Und nun ist erstmal gut mit dem Pagerank. Ich verspreche euch, dass es nächste Woche wieder mehr Themen zur Selbständigkeit geben wird. :-)


Werbung
Werbung

Kommentare

  1. meint

    hallo peer

    also ich muß sagen das mir der Artikel von wulffy bislang von allen Artikeln zum Thema Update gefallen hat, er beinhaltet über weite strecken im nachhinein viel logisches, deshalb gehe ich da mit dir konform das dies ein sehr Interessanter Artikel ist.

    Was das web 1.0 und 2.0 betrifft so denke ich auch nicht das es da eine spezielle Relevanz gibt, den wir von der Bloggerei sind ja wohl ein typisches Web 2.0 Projekt und sind trotzdem auf dem selben PR geblieben wie vorher, allerdings wurden sämtliche Unterseite massiv gestärkt und nach oben korrigiert.

    Eines kann ich definitiv sagen, es gibt bei keinem unserer Projekte einbrüche in den Besucherzahlen alles ist so wie vor dem Update und das ist doch mal eine Meldung, es wurde nur optisch der PR für alle Seiten im Netz nach unten geregelt, das wurde auch der Theorie entsprechen das G o o g l e nicht irgendwann einen PR 15 einführen muß.

    Ich denke man kann langsam wieder zum Tagesgeschäft übergehen und neue L i n k s organisieren :) LOL

    Viele Grüße

    Rob

  2. meint

    Danke Rob
    für deinen Kommentar. Ich kann mich nur deinem letzten Satz anschließen und hoffe, dass wird irgendwann mal wieder einen Suchmaschinenmarkt haben, wo nicht nur 1 Suma dominiert. Das wäre für alle das beste.

wpSEO, das Plugin fuer WordPress SEO Werbung