« Was gehört in die Blog-Sidebar?
Interview - Werbung im eigenen Blog verkaufen »


Das neue Layout von Selbständig im Netz
Peer Wandiger - 23 Kommentare - Blogs, Design, Intern - Ähnliche Artikel


Werbung
DirectAds
Werbung

Das neue Layout von Selbständig im Netz ist nun seit rund 2 Monaten am Start und es ist Zeit man zurückzuschauen. Hat sich die Änderung des Layouts gelohnt? Welche positiven Effekte gab es und welchen negativen?

Welche Schlüsse ziehe ich daraus für zukünftige Änderungen und welche Tipps kann man allgemein zu der Änderung des eigenen Bloglayouts geben?

Das neue Layout

Layout Selbständig im Netz
Das neue Layout von “Selbständig im Netz” ist mit mehreren Zielen im Hinterkopf entstanden. Zu diesen Zielen gehörten:

  1. Erhöhung der PageViews pro Besucher.
  2. Alternative Werbeplätze schaffen, die unter anderem für den Bannerverkauf genutzt werden können.
  3. Optimierung des Programmcodes, um besser auf Suchmaschinen optimiert zu sein und schneller zu laden.

Ihr könnt euch den Artikel zum Start des neuen Layouts durchlesen. Darin werde die Ziele nochmals ausführlich besprochen.

Die Entwicklung im Dezember 07 und Januar 08

Nach 2 Monaten kann ich ganz gut beurteilen, ob ich die Ziele erreicht habe. Deshalb hier die ultimative Auswertung. :-)

Ziel: Erhöhung der PageViews pro Besucher.
Die Erhöhung der PageViews pro Besucher ist gelungen. Es gibt natürlich keine allgemeingültigen Richtwerte, an denen man sich orientieren kann, aber ein Vergleich der Pageview/Besucher Entwicklung der letzten Monate ist ganz aufschlussreich. Im Oktober letzten Jahres hatte ich eine PageView/Besucher-Zahl von rund 1,75. Diese konnte ich steigern auf rund 2 Seiten pro Besucher in den letzten beiden Monaten.

Nun ist dies kein riesiger Zuwachs, aber immerhin eine Erhöhung der PageViews um rund 14%. Deshalb sehe ich es auf jeden Fall als Erfolg an, da es ja auch mein mittelfristiges Ziel ist, durch hohe PageView-Zahlen entsprechende Werbekunden zu finden.

Und aus der Erfahrung heraus muss man auch sagen, dass 2 PageViews/Besucher für einen Blog ein guter Wert ist, da viele Stamm-Leser ja nur den aktuellsten Artikel lesen und dann wieder gehen.

Ziel: Alternative Werbeplätze schaffen
Auch das Ziel, ein paar Werbeplätze zu schaffen hat sich bezahlt gemacht. Ich konnte schon Werbekunden gewinnen und hatte weitere Anfragen für Werbeschaltungen. Das ich hier sehr vorsichtig bin, hatte ich schon geschrieben. Ich will natürlich mit diesem Blog auch Einnahmen generieren, aber übertreiben will ich es deshalb nicht.

Auf anderen Websites finden sich sehr nervende PopUnder- oder Layout-Ads. Das wird es hier nicht geben, obwohl ich schon Anfragen dahingehend hatte.

Ziel: Optimierung des Programmcodes
Die Optimierung des Blogs ist teilweise gelungen. Ich konnte herausfinden, dass die etwas längeren Ladezeiten vor allem durch die große Semmelstatz-DB-Tabelle hervorgerufen wurden. Nachdem ich diese verkleinert habe (indem nur die letzen 45 Tage gespeichert werden), lädt die Site insgesamt besser.

Auch ein paar andere Optimierungen haben dazu beigetragen, dass die Website meiner Meinung nach schneller lädt. Richtig schnell würde es natürlich erst werden, wenn ich den WP-Cache einschalte. Das habe ich bisher nicht getan, da dann ein paar Dinge nicht mehr wie bisher funktionieren würden.

Ich denke, ich werde dazu demnächst mal eine Umfrage machen, was euch wichtiger ist. Diese Features oder ein schnelleres Laden des Blogs.

positive Effekte

Das neue Layout hat einige weitere positive Effekte gehabt, die natürlich auch beabsichtigt waren: :-)

  • Der Blog wirkt insgesamt professioneller. Dies habe ich schon von mehreren Seiten gehört. Sowohl von Lesern, denen das neue Layout gefällt, als auch von Werbekunden.
  • Die zusätzlichen internen Links haben für mehr PageViews gesorgt (wie eben schon gesagt)
  • Das Layout ist nun einfach noch individueller und der Wiedererkennungswert ist höher. Das ist natürlich sehr positiv, wenn man seinen Blog langfristig etablieren will.
  • Die Besucherzahlen sind insgesamt sehr stark gestiegen, was sicher nicht nur, aber auch auf das neue Layout zurück zu führen ist.
  • Die neue Seite “Geld verdienen” in der oberen Navigation ist sehr gut besucht. Es hat sich also gelohnt. Deshalb werde ich in nächster Zeit weitere neue Seiten mit interessanten Informationen dort einbauen.

negative Effekte

Es gab aber auch ein paar negative Effekte. Jede Medaille hat halt 2 Seiten:

  • Prozentual gesehen ist die Zahl der AdSense-Klicks zurückgegangen. Je mehr Links auf einer Website sind, um so geringer die Chance, dass jemand auf einen AdSense-Link klickt.
  • Für manche Leser ist der Blog unübersichtlicher geworden. Das kann ich natürlich nachvollziehen, da mehr Links und mehr Elemente immer auch ein wenig zur Unübersichtlichkeit beitragen. Ich denke trotzdem, dass noch klar erkennbar ist, wo der Haupt-Content zu finden ist. Und das ist ja das wichtigste.
Verbesserungen

Wie schon vor ein paar Tagen hier ausgeführt, gefällt mir meine Sidebar nicht so hundertprozentig. Dazu hatte ich auch eine Umfrage gestartet und euch nach eurer Meinung gefragt.

Das Ergebnis war nicht ganz so eindeutig. Trotzdem scheint es so zu sein, dass ihr eher die Kategorie-Liste als die Tag-Wolke nutzt. Deshalb habe ich die Tag-Wolke einfach mal aus der Sidebar rausgenommen. Mal schauen, ob sich das auf die PageView-Zahlen auswirkt.

Zudem habe ich die Werbe-Buttons unter die Kategorie-Liste genommen. Die Kategorien sind nun also deutlich weiter oben zu finden.

In den letzten Wochen habe ich auch viel mit AdSense experimentiert und habe es da auch geschafft wieder etwas mehr Klicks zu generieren. Dazu werde ich aber auch nochmal ausführlich etwas schreiben.

Fazit

Ein neues Layout einzuführen ist immer mit Chancen und Risiken verbunden. Insgesamt ist es jedoch zu empfehlen, dass eigene Layout zu optimieren. Die positiven Effekte überwiegen in der Regel. Zudem kann man einiges tun, um die negativen Effekte zu mindern.

Gerade wenn man mit der eigenen Website eine größere Leserschaft erreichen will, sollte man nicht nur an den Inhalt (das ist natürlich das wichtigste), sondern auch auch das Layout denken. Der erste Eindruck zählt eben auch im Internet.

Klar ist aber auch, dass es mit einem einmaligen Relaunch nicht getan ist. Genauso wie der Inhalt einer Website und die Ausrichtung auf die Leser, ist auch das Layout einer ständigen Verbesserung/Veränderung unterworfen. Nur wenn man testet, kann man das eigene Layout verbessern. Hier sollte man, zum Beispiel durch Umfragen, auch immer auf die bestehenden Nutzer hören. Je offener man die Sache angeht, umso weniger Ärger gibt es danach.

Natürlich würden mich eure Erfahrungen mit dem eigenen Blog-Layout oder auch dem eigenen Website-Layout interessieren.


Hier findest Du weitere Informationen zu diesem Thema:

Die besten Artikel zum Thema 'Blogs'
Werbung
Werbung

Der Artikel hat Dir gefallen?
Dann abonniere den Feed! Die Artikel gibt es auch per Mail



Kommentare
23 Kommentare und Trackbacks zu 'Das neue Layout von Selbständig im Netz'

Kommentare zu 'Das neue Layout von Selbständig im Netz' mit RSS

  1. 1 Tom Schultz kommentierte am 30.01.2008 um 11:14 Uhr

    Würde mir auch etwas mehr Übersichtlichkeit auf Deinem Blog wünschen aber da arbeitet ja schon dran. Insgesamt besuche ich Deine Seite aber hauptsächlich wegen der Beiträge die ich oft auch weiterempfehle. Ein Funktion zum “Empfehlen” wäre vielleicht noch eine sinnvolle Erweiterung.

  2. 2 Tom Schultz kommentierte am 30.01.2008 um 11:18 Uhr

    Oh, da fällt mir ein. Mir als mittelschwere Rechtschreibungs Niete würde eine “Kommentar bearbeiten” Funktion echt helfen. Vielleicht auch nur 30 Min nach dem Verfassen, denn ich finde immer wieder Fehler nach dem Speichern wenn ich mir meine eigenen Kommentare durchlese.

  3. 3 Peer Wandiger kommentierte am 30.01.2008 um 11:24 Uhr

    Das sind ja gleich 2 weitere Dinge auf meiner ToDo-Liste :smile:
    Mit dem “Empfehlen”, meinst du da die typische “Artikel als eMail versenden”-Geschichte?

  4. 4 picard kommentierte am 30.01.2008 um 11:29 Uhr

    hallo peer

    dein blog und deine beiträge sind klasse, die struktur und der content.

    ich finde die werbung in deinem feed und deiner seite+beiträgen einfach nur total nervig ;-(

  5. 5 Peer Wandiger kommentierte am 30.01.2008 um 11:41 Uhr

    Hallo picard,
    ist es so schlimm mit der Werbung? Ich verwende schließlich nichts, was irgendwie groß beim Lesen stört. Also keine PopUps, keine Layer.
    Im Feed ist ein Affiliate-Link, der aus drei oder vier Worten besteht, also auch nicht übertrieben.

    Wie ich sehe, hast du gar keine Werbung in deinem Blog. Das finde ich ja auch löblich und ich habe selbst Websites ohne Werbung, da es Hobby-Sites sind.

    Aber hier geht es um “Geld verdienen im Internet”, es gibt Artikel über AdSense, Bannerwerbung etc. Da ist es doch nicht ungewöhnlich, wenn ich die Sachen hier auch teste und einsetze.

    Ich danke dir auf jeden Fall für deinen Kommentar. Ich werde die Werbung nun zwar nicht gleich entfernen, aber solche Hinweise helfen mir schon dabei, mich zu bremsen, was die Werbung angeht. :wink:

  6. 6 picard kommentierte am 30.01.2008 um 13:25 Uhr

    seiten wo ich echt durch drehen könnte ;-)
    t-online.de z.b
    ich bin ja noch blog neuling und habe einige aboniert und dort sind mir einige blogs ein dorn im auge, blink hier blink da, ad im content hier, naja muss jeder selber wissen, aber so wie es z.b bei bueltge.de
    ist für mich die schmerzgrenze, wiso? gute frage, ich denke weil einfach alle mit werbung auf auch noch so kleiner seite geld verdienen wollen :-(
    in einem artikel hast du es ja beschrieben als werbeblindheit…

    aufgefallen: wenn ich im FF einen deiner smilies anklicke werden die nicht in das komentar feld eingetragen!

    weiter so! (ausser mit der werbung) ;-)

  7. 7 Peer Wandiger kommentierte am 30.01.2008 um 14:07 Uhr

    Sagt ruhgi bescheid, wenn euch was wirklich stört, aber bedenkt, dass es ohne Werbung hier nicht geht.

    Bzgl. des FF. Bei mir im FF geht es Problemlos.
    Hat sonst noch jemand damit Probleme.

  8. 8 Tom Schultz kommentierte am 30.01.2008 um 16:50 Uhr

    @Peer, ja Empfehlung als E-Mail senden und in die E-Mail den Teaser und einen Link auf Dein Blog. Naja Adresse kopieren und als Mail verschicken ist nicht wirklich viel Aufwand, die Funktion würde aber den Komfort erhöhen und Du hättest die Möglichkeit diese “Empfehlungen” zu zählen.

  9. 9 F. Arnst kommentierte am 30.01.2008 um 19:38 Uhr

    Hallo picard,

    ohne Werbung gäbe es die Seite nicht…

    Ich finde sie o.k., schaue immer wieder mal gern hier rein.
    Entscheident ist allein die Qualität der Beiträge, Marketing ist eine andere Sache.
    Als ebenfalls ewiger Fummler an meinen Projekten rate ich dir Peer, lass es so wie es ist und widme dich den Beiträgen, spart ne Menge Zeit.
    Optimaler als optimal gibts sowieso nicht, auch wenn ich mich selbst auch nicht an diesen Gedanken gewöhnen kann, möchte, will…:roll:

  10. 10 Peer Wandiger kommentierte am 30.01.2008 um 19:46 Uhr

    @ Tom
    Werde ich einbauen, ist ja kein großer Aufwand.

    @ F.Arnst
    Da sprichst du ein heikles Thema an. Ich bastle halt so gern an dem Blog und auch an anderen Projekten. Da muss ich mich teilweise bremsen. Aber es gibt für WordPress immer wieder so schönes Spielzeug und an dem Layout kann man noch was verbessern und da noch was am Code schneller machen und und und … :wink:

  11. 11 picard kommentierte am 30.01.2008 um 21:55 Uhr

    autsch, klar klappen die smilies, ich hatte das script nicht erlaubt zu laden, sorry :oops:

  12. 12 Peer Wandiger kommentierte am 30.01.2008 um 22:09 Uhr

    Du sperrst süße kleine Smilies , das ist ja böse :wink:

  13. 13 F. Arnst kommentierte am 30.01.2008 um 23:21 Uhr

    Tja Peer,

    dann will ich dich jetzt mal richtig ärgern:

    Kennst Du schon das neue Joomla 1.5 mit den Themes von Rocket?, da werden Dir aber ganz schön viele, ganz neue Ideen gleichzeitig kommen… Flash, Ajax usw., ansprechend verpackt und genau wie WordPress voll im Standard zu Web2.0, mit zig Widgets usw.

    http://demo.rockettheme.com/

    Da lacht das Herz des ständigen Bastlers…

    Ich teste derzeit auch schon damit rum. In oberem Link kann man sich insgesamt um die 50 verschiedene Templates ansehen, alles Opensource, und dies ist nur ein Anbieter…

    Was mir besonders gefällt sind die Backendtools.

    WordPress ist schon toll, ich bin immer noch sehr zufrieden damit, aber Joomla ist gewaltig im Kommen und baut auf einen prima Code auf.

    Und hier gibt es die richtigen Bearbeitungstools um selbst was ganz eigenes auf die Beine zu stellen, vom Softwaremaker Nr. 1, und dazu noch völlig unerwartet, kostenlos.

    Schei…jetzt habe ich meine ganze Recherche der vergangenen Woche verraten.

  14. 14 F. Arnst kommentierte am 30.01.2008 um 23:24 Uhr

    Sorry, Link vergessen:

    http://www.microsoft.com/germany/express/download/default.aspx

  15. 15 Peer Wandiger kommentierte am 30.01.2008 um 23:25 Uhr

    Das sieht schon echt gut aus. Du bist nun schon der zweite Joomla Jünger, der mir in den letzten Tagen über den Weg gelaufen ist. :smile:

    Ich werde mir Joomla auf jeden Fall mal anschauen. Macht schon einen tollen Eindruck.

  16. 16 picard kommentierte am 31.01.2008 um 07:48 Uhr

    okay dann bin ich nummer drei, ich nutze auch joomla und wordpress :mrgreen:

  17. 17 Walter kommentierte am 31.01.2008 um 10:11 Uhr

    Und ich verdiene mit Joomla und Typo3 meinen Lebensunterhalt … und ganz ohne Blog und Werbung :lol:

  18. 18 F. Arnst kommentierte am 31.01.2008 um 10:18 Uhr

    Hallo Walter,

    fein. Nur was wäre Joomla, auch in Bezug zu deinem Job, ohne die späteren Nutzer mit eben auch diesen Interessen?

    Mein Blog ist völlig nichtkommerziell, bis auf Google, und dies weniger wegen der paar Cent.

    Kennt ihr den?

    http://blog.filago.de/archives/265

  19. 19 Peer Wandiger kommentierte am 31.01.2008 um 11:13 Uhr

    Joomla ist auf jeden Fall ein tolles Projekt. Für einen Blog und kleine Websites finde ich Joomla oder Typo3 immer etwas überdimensioniert. Oder wie seht ihr das?

  20. 20 picard kommentierte am 31.01.2008 um 11:42 Uhr

    für statische inhalte finde ich joomla okay

  21. 21 Walter kommentierte am 31.01.2008 um 15:19 Uhr

    Zitat Peer “Joomla ist auf jeden Fall ein tolles Projekt. Für einen Blog und kleine Websites finde ich Joomla oder Typo3 immer etwas überdimensioniert. Oder wie seht ihr das?”

    Ich habe die Erfahrung gemacht dass die meisten Kunden die erst eine “kleine” Website haben wollen oft nach kurzer Zeit unglücklich mit den zur Verfügung stehenden Möglichkeiten sind. Dann benötigen Sie plötzlich DIES und DAS. Dann folgt der Umstieg auf ein CMS mit zusätzlichen Kosten – gleich auf ein CMS zu setzen wäre günstiger gewesen.

    Falls ich sehe dass das Kundenprojekt Potential hat und in eine grössere Richtung steuern wird versuche ich die Kunden von vorne herein von den Vorteilen eines CMS zu überzeugen. Meist klappt das …. aber nicht immer.

  22. 22 Peer Wandiger kommentierte am 31.01.2008 um 15:54 Uhr

    Das ist natürlich richtig Walter. Die Skalierbarkeit ist da natürlich gegeben.

Trackbacks

  1. (A-)Blogger für Millionen » picard und der blog



wpSEO, das Plugin fuer WordPress SEO Werbung





Twitter Selbständig
5.137
Follower
Facebook Selbständig
1.033
Fans
Google+ Peer Wandiger
6.242
Follower
WER SCHREIBT HIER?
Peer Wandiger Mein Name ist Peer Wandiger. Ich bin selbstständiger Webentwickler und Blogger. Hier im Blog findest du mehr als 3.000 Fachartikel, die besten Artikel aus über 7 Jahren und alles über den Blog und mich.
Alle neuen Artikel als RSS-Feed (mehr als 5.000 Leser) oder als Newsletter.
Impressum & Datenschutz

AKTUELLE ARTIKEL
BELIEBTESTE ARTIKEL
WERBUNG
Backlinkseller - SEO
Affiliate BoosterMittwald Hosting
AKTUELLE ANGEBOTE
AKTUELLE UMFRAGE

Habt ihr schon mal einen Penalty von Google erhalten?

Ergebnis anschauen

Loading ... Loading ...
TOP 5 EINNAHMEQUELLEN*
  1. Backlinkseller.de
    Geld verdienen mit Backlinks.
  2. Adiro.de
    Geld verdienen mit Text-Anzeigen.
  3. Finanzen.de
    Versicherung- und Kredit-Partnerprogramm.
  4. Everlinks.net
    Linkverkauf und bezahlte Artikel.
  5. Superclix.de
    Affiliate-Netzwerk mit Sofortfreischaltung.
TIPPS
ARTIKELSERIEN
BLOG NETWORK
WERBUNG
LINK-EMPFEHLUNGEN
AKTUELLE KOMMENTARE
Christopher
Sind jetzt nicht direkt 5 Euro, aber ich habe bei elance einmal ein Bild...
30. Oktober 2014

Giuseppe
Die Qualität bei Fiverr ist sicherlich durchwachsen. A priori ablehnen würde...
30. Oktober 2014

Alina
Also ich hab bei Fiverr schon gute Erfahrungen gemacht. Allerdings habe ich nur...
30. Oktober 2014

Andreas
Hallo, für Shop-Betreiber kann ich das Magazin Internethandel sehr empfehlen,...
30. Oktober 2014

Andre
Kann Speedy im Bezug auf Roland nur zustimmen.
30. Oktober 2014

SOCIAL NETWORKING
*

View Peer Wandiger's profile on LinkedIn

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

INFORMATIONEN