« Wordpress 2.5 veröffentlicht
Handelsplattform für Lebensversicherungen ... »


Links der Woche – Webdesign, Web 2.0 Hörbuch und Photoshop kostenlos?
Peer Wandiger - 7 Kommentare - Tipps - Ähnliche Artikel


Werbung
Fastbill
Werbung

Samstag Abend und die Links der Woche kommen hier für euch. Dabei gab es mal wieder den ein oder anderen ganz interessanten Artikel.

Die eigentliche News der Woche ist aber sicher der Release von WordPress 2.5 am heutigen Samstag.

Doch schauen wir nun auch mal auf die anderen interessanten Dinge.

Blog – K.O.Tunier

Eine tolle Idee, die ich auch gern in meinem Blog umsetzen würde, findet sich bei vandelaydesign.com. Dieser Blog ist auch sonst sehr zu empfehlen, doch dieser “Wettkampf” ist einfach ein extrem cleverer Linkbait.

In der sogenannten “Blog Design Madness” treten eine ganze Reihe von Blogs immer im direkten Duell gegeneinander an. Die Leser des Blogs können per Voting jeweils immer für einen Blog stimmen und so geht das im K.O. System weiter, bis am Ende ein Blog ganz oben steht.

Die Idee lehnt sich an das traditionsreiche “March Madness”-Tunier der US-College Basketball Liga an und es gibt insgesamt 64 Blogs in diesem “Tunier”.

Die erste Runde läuft.
Mal schauen, wer am Ende die Nase vorn hat.

Webdesigner – Fundgrube


Eine riesige Fundgrube für Webdesigner findet sich unter designmeltdown.com. Auf hunderten Seiten finden sich viele nützliche Informationen für Webdesigner.

So werden z.B. die verschienen Grundlagen von Website-Designs besprochen, viele Farbbeispiele gegeben, Websites zu bestimmten Themen analysiert und eine Reihe von Webdesign-Problemen behandelt, wie etwa die Formular-Gestaltung.

Alles in allem eine sehr inspirierende Website.

Google Japan – ein neues Interface


Über einen Blogpost von Malte bin ich auf eine neue Frontpage von Google Japan aufmerksam geworden. Google arbeitet ja ständig an seiner Optik und hat ja erst vor ein paar Monaten die Links am oberen Seitenrand eingeführt.

Nun scheint man zu testen, wie weitere Links unterhalb des Suchfeldes ankommen. Ich sehe das etwas skeptisch, da Googles Stärke eigentlich immer die Einfachheit war. Ich hoffe Google “optimiert” sein Interface nicht zu Tode. Gerade die Einfachheit der Google-Website unterscheidet Google von allen anderen Anbietern.

AdWords nun mit demographischen Kriterien

Eine interessante Neuerung gibt es für alle AdWords-Nutzer. Es ist nun möglich, demographische Kriterien zu definieren. Darunter fallen derzeit Geschlecht und Alter. Allerdings gibt es diese Einstellung nur für bestimmte Websites. Dabei handelt es sich vor allem um Social Networks, wo die Nutzer sich ja selbst identifizieren. Eine Liste der Websites, wo das funktioniert, findet sich hier. Darunter solche deutschen “Web-Schwergewichte” wie Gesichterparty.de (hehe)

Auf der normalen Google-Such-Website ist jeder Nutzer anonym unterwegs und Google weiß (hoffentlich) nicht, ob da ein Männlein oder ein Weiblein gerade etwas sucht. Trotzdem eine interessante Geschichte.

kostenloses web 2.0 Hörbuch

Wer gerne Hörbücher hört, für den ist vielleicht das kostenlose “FOCUS Jahrbuch 2008” etwas. In insgesamt 24 MP3-Dateien geht es um Themen wie “Geschäftsmodelle im Web 2.0″, “Internet und Senioren” oder “RSS im Unternehmen”. Alles in allem interessante Themen für Selbständige im Netz.

Diese 24 MP3-Dateien sind jedoch mit recht kryptischen Dateinamen versehen. Das kann ich heute eigentlich nicht mehr verstehen. Wer möchte, kann sich alle 24 Beiträge auch bei Claudio.de kostenlos herunterladen und zwar in einer einzigen 7 Stunden langen Datei.

Der eigene Internet-Ruf

Online-Reputationsmanagement
Im Internet hinterlässt man viele Spuren. Besonders das Web 2.0 lebt ja von der Beteiligung der Nutzer und deshalb werden es immer mehr Informationen, die von einem selbst im Netz zu finden sind. Neue Lebenspartner oder der zukünftige Arbeitgeber könnten von manchen Infos allerdings nicht so begeistert sein.

Der Service myonid.de bietet einen Service an, den eigenen Ruf im Internet steuern zu können. Das sogenannte Online-Reputationsmanagement sorgt dafür, dass man in 4 Schritten zu einem besseren Online-Ruf kommt.

So kann man mit dem Service erstmal nach allen Infos suchen, die es zu einer Person gibt. Diese Infos kann man dann kommentieren, erweitern oder klarstellen. Zu guter letzt kann man das so erstellte Profil speichern und anderen Personen zukommen lassen.

Am Ende ist es wahrscheinlich klüger, so wenig wie möglich Informationen im Netz preiszugeben. Sind solche Infos aber dann erstmal online oder von Dritten veröffentlicht worden, dann ist ein Service wie myonid sicher ein Möglichkeit, am eigenen Ruf zu arbeiten.


Nochmal neue Blogcharts

Bei Blogato handelt es sich um eine Blogsuchmaschine. Diese ist zwar schon länger am Start, aber es war doch merklich ruhiger geworden. Nun gab es einen Relaunch und scheinbar will es Blogato nocheinmal wissen.

Ganz aktuell hat man die Blog-Charts für März 2008 veröffentlicht. Die Liste ähnelt doch sehr den deutschen Blogcharts (mal wieder die üblichen Verdächtigen an der Spitze) und es bleibt offen, worauf diese Liste basiert. Das soll demnächst im Blogato-Blog bekannt gegeben werden.


Bringt Microsoft einen Google Analytics Killer auf den Markt?

Microsoft hetzt weiter abgeschlagen hinter Google hinterher und versucht nun im Bereich der Statistik-Analyse Boden gut zu machen. Dazu arbeitet man gerade an einer Google Analytics Alternative mit dem nicht sehr einprägsamen Namen Gatineau.

Auf Businesshut.com findet sich ein kurzer Vergleich zwischen Analytics und Gatineau, den zwar das Google Baby für sich entscheiden kann, aber Microsoft ist zumindest halbwegs in Reichweite.


Adobe Photoshop kostenlos?

Photoshop Express
Natürlich wirft Adobe sein Flagschiff Photoshop nicht kostenlos unter das Volk. Aber es gibt den lange angekündigten Service Photoshop Express nun in einer öffentlichen Beta.

Dabei handelt es sich um eine Online-Bildbearbeitung mit gleichzeitigem Online-Speicherplatz für Fotos. Insgesamt 2GB stehen kostenlos Nutzern zu Verfügung und das sollte für ein paar Urlaubsbilder durchaus reichen.

Dieses Online-Tool bietet grundlegende Möglichkeiten, die eigenen Bilder zu organisieren und zu bearbeiten. Allerdings ist dies für den Profibereich natürlich nicht ausreichend, so dass Webdesigner und Grafiker auch in Zukunft für das Profi-Photoshop löhnen müssen.

Hier geht’s zu Photoshop Espress.

Das war es mal wieder für diese Woche. Erholt euch schön und wir sehen uns.


Hier findest Du weitere Informationen zu diesem Thema:
Werbung
Werbung

Der Artikel hat Dir gefallen?
Dann abonniere den Feed! Die Artikel gibt es auch per Mail



Kommentare
7 Kommentare und Trackbacks zu 'Links der Woche – Webdesign, Web 2.0 Hörbuch und Photoshop kostenlos?'

Kommentare zu 'Links der Woche – Webdesign, Web 2.0 Hörbuch und Photoshop kostenlos?' mit RSS

  1. 1 Flo (Fernsehformat) kommentierte am 30.03.2008 um 14:34 Uhr

    Phothoshop Express als 1 Link der Woche finde ich schon ziemlich überzogen. Der Fotograf überträgt mit dem Hochladen alle Rechte an den Anbieter, wobei der dann die Bilder munter verbreiten oder sogar verkaufen kann. Mein Fazit: doof! :lol:

    Kleiner Auszug aus der Taz:

    “So darf der Anbieter laut Nutzungsbedingungen, die der User erst nach zwei Klicks zu sehen bekommt, eingestellte Fotos nach Belieben verändern, mit ihnen Geld verdienen, sie weiterverkaufen, aufführen, für Werbeformen nutzen und in allen Medien verwenden, die in den nächsten Jahrzehnten erfunden werden – und zwar weltweit.”

  2. 2 Christian kommentierte am 30.03.2008 um 15:11 Uhr

    Mal wieder sehr gute Links, wie ich finde. :-)

  3. 3 Peer Wandiger kommentierte am 30.03.2008 um 19:15 Uhr

    Flo, dass ist natürlich wirklich etwas, wo man drüber nachdenken muss. Allerdings denke ich, dass das kaum durchgesetzt wird. Oft ist es nur ein rechtliche Absicherung. Obwohl ich das auch nicht schön finde.

    Google hat z.B. in seinen Bedingungen drin stehen, dass nur Personen über 18 Jahren die Google-Services nutzen dürfen. Man sieht ja, wie ernst manche Dinge genommen werden.

    Es wird nicht immer alles so heiß gegessen, wie es gekocht wird. Aber ich würde meine wichtigen Fotos auch nicht in so einen Service hochladen. Ich fand einfach die Online-Bearbeitungsfunktionen gut.

  4. 4 Jena er kommentierte am 30.03.2008 um 21:13 Uhr

    Bezüglich Adobe Photoshop: Da gibt es ja ein wenig Ärger wegen der AGB. In diesen bekäme nach bisheriger fassung Adobe volle (beinahe uneingeschränkte) Nutzungsrechte an den Fotos. Soll aber nachgebessert werden. Man wird sehen.
    Bei iCQ ist das ja ähnlich (nur daß es hier auch um Texte geht) und abgeändert wurde nichts.

  5. 5 Peer Wandiger kommentierte am 30.03.2008 um 21:41 Uhr

    Herzlichen Glückwunsch an die Jenaer, die heute 1860 geschlagen haben. Evtl. klappt es ja noch mit dem Klassenerhalt. :-)

    Was die AGBs betrifft, so bin ich einer von denen, die AGBs selten lesen. Aber ich denke Adobe wird hier nachbessern, dafür ist die Firma einfach zu groß und hat eine zu große Community, mit der man es sich nicht verscherzen will.

  6. 6 Flo (Fernsehformat) kommentierte am 31.03.2008 um 00:17 Uhr

    Jau, da hast du schon recht, für private Schnappschüsse ist das sicher eine praktische Sache. Ich bin jetzt vom ambitionierten Semi-Profi ausgegangen, der mit ordentlichem Equipment etc schießt. Dafür gibt’s ja die Fotocommunity und ähnliche Portale. ;)

Trackbacks

  1. webthreads.de - Web 2.0, Ajax, Web Entwicklung, Java » Kostenlose Focus Jahrbuch 2008 Podcasts mit Schwerpunkt Web 2.0



Werbung





Twitter Selbständig
5.019
Follower
Facebook Selbständig
886
Fans
Google+ Peer Wandiger
5.676
Kreise
WER SCHREIBT HIER?
Peer Wandiger Mein Name ist Peer Wandiger. Ich bin selbstständiger Webentwickler und Blogger. Hier im Blog findest du mehr als 3.000 Fachartikel, die besten Artikel aus über 6 Jahren und alles über den Blog und mich.
Alle neuen Artikel als RSS-Feed (mehr als 5.000 Leser) oder als Newsletter.
Impressum & Datenschutz
AKTUELLE ARTIKEL
BELIEBTESTE ARTIKEL
WERBUNG
Backlinkseller - SEO
Market Samurai kostenlos testen
Website-Tooltester
AKTUELLE ANGEBOTE
AKTUELLE UMFRAGE

Was haltet ihr von Food-Blogs?

Ergebnis anschauen

Loading ... Loading ...
TOP 5 EINNAHMEQUELLEN*
  1. Backlinkseller.de
    Geld verdienen mit Backlinks.
  2. Adiro.de
    Geld verdienen mit Text-Anzeigen.
  3. Finanzen.de
    Versicherung- und Kredit-Partnerprogramm.
  4. Everlinks.net
    Linkverkauf und bezahlte Artikel.
  5. Superclix.de
    Affiliate-Netzwerk mit Sofortfreischaltung.
TIPPS
ARTIKELSERIEN
BLOG NETWORK
WERBUNG
Blog-Camp
LINK-EMPFEHLUNGEN
AKTUELLE KOMMENTARE
Dennis
Hallo, also ich kann machen was ich will aber bei mir geht das Plugin nicht, bei...
30. Juli 2014

Teci
Kleiner Hinweis zur Patentanmeldung: Dieses Verfahren kann mehrere Monate dauern,...
30. Juli 2014

Anatoli
also ich schreibe meine Rechnungen immer noch per Hand, weil es nicht so viele...
30. Juli 2014

Julie
Ich habe es ähnlich wie Thomas beobachtet (aber nicht ganz so krass), als ich mich...
30. Juli 2014

Franz
Ja das sind wirklich gewaltige Summen die da genannt werden. Wenn ich mich im...
30. Juli 2014

SOCIAL NETWORKING
*

View Peer Wandiger's profile on LinkedIn

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

INFORMATIONEN