« Zeitmanagement für Selbständige
Geld 2.0 - Das Buch über das "Geld ... »


Visitenkarten-Party zur Kundengewinnung
Peer Wandiger - 9 Kommentare - Kundengewinnung, Networking, Selbständig, Visitenkarten - Ähnliche Artikel


Werbung
TarifCheck24 Versicherungpartnerprogramm
Werbung

Neue B2B-Kunden zu finden ist für viele Selbständige die größte Herausforderung. Nicht immer laufen einem die Kunden die Türen ein und da heißt es selber aktiv zu werden.

Eine gute Möglichkeit sind sogenannte Visitenkartenparties. Dabei treffen sich Selbständige, Freiberufler und Mitarbeiter von KMUs, um ganz konkret Geschäftsbeziehungen zu knüpfen.

Heute möchte ich mal einen Blick auf solche Visitenkartenparties werfen und euch ein paar Tipps geben, wie ihr am besten davon profitiert.

Vorbereitung auf eine Visitenkartenparty

Visitenkartenparties werden von den unterschiedlichsten Veranstaltern organisiert. Oft besteht die Möglichkeit (oder die Pflicht) sich vorher auf einer Website zu registrieren. Dort hinterlegt man dann sein Profil, welches dann bei der Party ausgehangen und ausgelegt wird.
Hier sollte man schon die Chance nutzen und sich optimal präsentieren.

Natürlich sollte man nicht vergessen, genug Visitenkarten mitzunehmen. Nichts ist ärgerlicher, als wenn man viele Kontakte knüpft und dann gehen einem die Visitenkarten aus.

Natürlich sollte man vorher auch darauf achten, dass die eigenen Visitenkarten aktuell sind. Telefonnummer, Website etc. sollten stimmen, da es ansonsten unprofessionell wirkt, diese Angaben von Hand zu korrigieren.

Ebenso sollten die Visitenkarten selbst schon genug Aufmerksamkeit erregen und in Erinnerung bleiben. Tipps für aufmerksamkeitsstarke Visitenkarten habe ich bereits in einem früheren Artikel gegeben. Ebenso habe ich auch viele Beispiele für gelungene Visitenkarten zusammen getragen.

Ebenfalls im Vorfeld sollte man seinen Elevator-Pitch üben. In 30 Sekunden, als wäre man im Fahrstuhl mit einem potentiellen Kunden, sollte man sich, sein Unternehmen und seine Leistungen optimal vorstellen können.

Optimal bedeutet in diesem Fall vor allem, dass ihr den Kundennutzen klar rüberbringt. Warum ist es für ein anderes Unternehmen lohnenswert gerade euch zu engagieren.

Natürlich ist es auch wichtig angemessen gekleidet zu sein. Was das im Einzelfall bedeutet, hängt natürlich sehr von jedem selbst ab. Aber auch bei einer solchen Visitenkartenparty ist der erste Eindruck ein wichtiger und deshalb sollte man professionell und sympatisch rüberkommen.

Es ist manchmal nicht einfach, Visitenkartenparties zu finden. Oft hilft aber eine Anfrage bei der nächsten IHK-Stelle oder ein Blick in den lokalen Wirtschaftsteil der Tageszeitung. Auch regionale Verbände oder Weiterbildungsinstitute veranstalten VK-Parties.

Ziele setzen

Auch vor einer Visitenkartenparty sollte man sich Ziele setzen. Was will man eigentlich erreichen und wann bezeichnet man eine Visitenkarten-Party als Erfolg?

Geht es nur darum Kontakte knüpfen, Visitenkarten zu verteilen, Flyer an den Mann oder die Frau zu bringen oder will man schon konkrete Geschäftsbeziehungen anbahnen?

Meine Empfehlung lautet: Geht relativ unvoreingenommen an so eine Party heran und freut euch auf die Gespräche mit anderen Selbständige oder Freiberuflern. Dann seid ihr unverkrampft und kommt am besten bei den anderen Teilnehmern an.

Auf der Visitenkarten-Party

Nun kommen wir zum eigentlichen Höhepunkt einer Visitenkartenparty. Ihr habt euch sehr gut vorbereitet und seid pünktlich am Veranstaltungsort angekommen.

In der Regel gibt es zu Beginn der Visitenkarten-Party erstmal eine kleine Vorstellungsrunde. Das ist eure erste Chance euch sympatisch und professionell zu präsentieren. Wer seinen Elevator Pitch vorher fleißig geübt hat, der kann hier schon mal punkten.

Hört auch den anderen gut zu. Meist geben die Teilnehmer an, warum sie hier sind und was sie genau suchen. Wenn jemand zu euch passt, dann solltet ihr euch das auf jeden Fall merken.

Wichtig ist es auch, aktiv auf andere Teilnehmer zu zugehen. Also nicht in der Ecke oder nur beim Kaffeeautomat rumlungern, sondern aktiv das Gespräch suchen. Dabei ist es dann am besten, wenn man dem Gegenüber Fragen stellt und so dafür sorgt, dass er (oder sie) von sich selbst erzählt.

Gut zuhören zu können, ist ein großer Pluspunkt. Denn dann könnt ihr mit euren Ausführung konkret auf die Bedürfnisse des Gesprächspartners eingehen.

Achtet auch auf eure Körperhaltung. Eine offene Körperhaltung ermutigt andere dazu auf euch zu zukommen. Verschränkte Arme und ein unfreundliches Gesicht schrecken dagegen andere ab.

Ihr solltet nicht auf Krampf versuchen einen Geschäftsabschluss oder eine Zusage zu erreichen. Das ist meist eher die Ausnahme.

Die Kontakte die man dort knüpft, tragen oft erst Wochen oder Monate später Früchte. Der Vorteil einer Visitenkartenparty ist, dass man vom Gegenüber einen persönlichen Eindruck gewinnt. Man kann ein Gesicht zuordnen und das führt oft dazu, dass diese Personen später (wenn sie eure Dienstleistung brauchen) auf euch zukommen.

Allerdings sind die meisten Teilnehmer einer solchen Visitenkartenparty auf der Suche nach Kunden. Deshalb sollte man offen sein und nicht nur auf Kundengewinnung aus sein, sondern sich auch die Angebote der anderen Teilnehmer anhören. Oft ergeben sich sinnvolle Kooperationen.

Nach der Visitenkartenparty

Ist die Visitenkartenparty dann irgendwann in der Nacht vorbei, sollte man sich in der nächsten Zeit um die entstandenen Kontakte kümmern. Oft hat sich schon aus dem Gespräch ergeben, ob ein Geschäft sehr nahe liegt oder eher nicht.

Manche machen sich eine Liste der Kontakte und notieren darin, ob und wann man diese Personen wieder kontaktieren sollte. Manche haben vielleicht schon nach einem Angebot gefragt und das sollte man so schnell wie möglich erstellen und den Personen zukommen lassen.

Nach der Visitenkartenparty ist vor der Visitenkartenparty!
Die nächste Möglichkeit mit potentiellen Kunden in Kontakt zu treten kommt bestimmt und je mehr man solche Chancen nutzt, um so öfters wird man auch Erfolg haben.

Oft trifft man dann wieder die selben Leute auf einer Visitenkartenparty und irgendwann werden dann auch Aufträge aus diesen Kontakten.

Wie sind eure Erfahrungen mit Visitenkartenparties?

Mich würde ja mal interessieren, ob ihr schon Erfahrungen mit Visitenkartenparties gemacht habt und wenn ja, welche?

Eure Erfahrungen mit Visitenkartenparties?

Ergebnis anschauen

Loading ... Loading ...

Wie ihr selber eine Visitenkartenparty organisieren könnt erfahrt ihr im Artikel “So veranstaltet ihr eine Visitenkarten-Party


Hier findest Du weitere Informationen zu diesem Thema:

Die besten Artikel zum Thema 'Kundengewinnung'
Werbung
Werbung

Der Artikel hat Dir gefallen?
Dann abonniere den Feed! Die Artikel gibt es auch per Mail



Kommentare
9 Kommentare und Trackbacks zu 'Visitenkarten-Party zur Kundengewinnung'

Kommentare zu 'Visitenkarten-Party zur Kundengewinnung' mit RSS

  1. 1 Peter kommentierte am 08.07.2008 um 09:45 Uhr

    Ehrlich gesagt halte ich wenig von solche Partys. Die meisten wollen nur Ihr Geschäft voranbringen und sind noch nicht einmal bereit im Gegenzug zumindest mal kurz an zuhören was du bietest Zumindest waren dies meine Erfahrungen aus den Besuch 4 solche Partys.

    Ich halte eher Kontakte die mal zwanglos die bei andere Treffen kommen für aussichtsreicher..

  2. 2 Peer Wandiger kommentierte am 08.07.2008 um 10:01 Uhr

    Da gibt es sicher unterschiedliche Erfahrungen. Ich fand es meist sehr interessant.

  3. 3 trends kommentierte am 08.07.2008 um 12:02 Uhr

    Ich wusste nicht, das es diese Visitenkartenparties heute wirklich noch gibt. Da wird es wohl so sein, wie Peter schreibt. Es gibt leider immer mehr “Zeitgenossen”, die im Networking den eigenen Vorteil vorne an stellen.

  4. 4 Benni kommentierte am 08.07.2008 um 23:45 Uhr

    Gehört habe ich davon, da ich aber selbst bislang nicht in der Situation war dies sinnvoll für mich nutzen zu können und auch weil ich zwei Erfahrungsberichte von Bekannten gehört habe, die mit Peters Aussage oben übereinstimmen, war die Existenz solcher “Parties” (unter einer Party verstehe ich eigentlich etwas anderes) bereits wieder in den Tiefen meines Hirns verschwunden. … ;)

  5. 5 Benni kommentierte am 09.07.2008 um 00:03 Uhr

    Kurzer Nachtrag noch. :)

    Das Präsentationsbeispiel im zweiten Video (http://www.selbstaendig-im-netz.de/2007/10/10/selbstaendig/10-tipps-wie-sie-mit-visitenkarten-mehr-kunden-gewinnen/) “verstößt” aber gegen Tipp 7 von hier (http://www.selbstaendig-im-netz.de/2007/10/10/selbstaendig/10-tipps-wie-sie-mit-visitenkarten-mehr-kunden-gewinnen/)

    Ich schreib es hier rein, weil da die Kommentare schon nicht mehr erlaubt sind. Wollt nur mal klugscheißen :shock:

  6. 6 Carsten kommentierte am 10.07.2008 um 13:12 Uhr

    Leider habe ich auch nicht viele gute Erfahrungen gesammelt. Die meisten waren wirklich nur da, um selber Kunden zu aquirieren, aber nicht um sich offen andere Dienstleistungen anzuhören. Das Positivste war mal zu hören, was es so für Unternehmen überhaupt in der Region so gibt, von denen man sonst nichts hört.

  7. 7 Carsten kommentierte am 10.07.2008 um 13:15 Uhr

    Ach ja, noch als Ergänzung: Was wesentlich besser als solch eine VK-Party war, war eine echte B2B-Messe. Da kamen auch Interessenten mit denen man auch ins Gespräch kam etc.

  8. 8 Peer Wandiger kommentierte am 10.07.2008 um 13:32 Uhr

    @ Benni
    Man darf Regeln natürlich auch brechen, wenn man weiß was man tut. :smile:

    @ Carsten
    Da gibt es sicher Unterschiede. Ich bin immer schon froh, wenn 1-2 aussichtsreiche Kontakte entstehen.

Trackbacks

  1. KMU-Marketing-Blog



Werbung





Twitter Selbständig
5.137
Follower
Facebook Selbständig
1.033
Fans
Google+ Peer Wandiger
6.242
Follower
WER SCHREIBT HIER?
Peer Wandiger Mein Name ist Peer Wandiger. Ich bin selbstständiger Webentwickler und Blogger. Hier im Blog findest du mehr als 3.000 Fachartikel, die besten Artikel aus über 7 Jahren und alles über den Blog und mich.
Alle neuen Artikel als RSS-Feed (mehr als 5.000 Leser) oder als Newsletter.
Impressum & Datenschutz

AKTUELLE ARTIKEL
BELIEBTESTE ARTIKEL
WERBUNG
Backlinkseller - SEO
Affiliate Booster
Mittwald Hosting
AKTUELLE ANGEBOTE
AKTUELLE UMFRAGE

Optimiert Ihr die Ladezeit eurer Website(s)?

Ergebnis anschauen

Loading ... Loading ...
TOP 5 EINNAHMEQUELLEN*
  1. Backlinkseller.de
    Geld verdienen mit Backlinks.
  2. Adiro.de
    Geld verdienen mit Text-Anzeigen.
  3. Finanzen.de
    Versicherung- und Kredit-Partnerprogramm.
  4. Everlinks.net
    Linkverkauf und bezahlte Artikel.
  5. Superclix.de
    Affiliate-Netzwerk mit Sofortfreischaltung.
TIPPS
ARTIKELSERIEN
BLOG NETWORK
WERBUNG
LINK-EMPFEHLUNGEN
AKTUELLE KOMMENTARE
Joel
Echt interessant zu sehen, wie und wodurch die Einnahmen variieren. Wobei ich...
24. Oktober 2014

Danilo
Sehr interessante Beidpiele! ICh persönlich verfolge selber schon seit...
24. Oktober 2014

Dennis
Ich denke, dass viele Firmen ihre Blogs als SEO-Schleuder sehen und so viel...
23. Oktober 2014

David
Ich habe für “Schreiben für den eigenen Blog gestimmt”. Guter...
23. Oktober 2014

Dominik
Ich finde die Content Markplätze recht usabilityfreundlich und würde als...
23. Oktober 2014

SOCIAL NETWORKING
*

View Peer Wandiger's profile on LinkedIn

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

INFORMATIONEN