« Blog-Start-Serie geht weiter
Das neue WordPress-Magazin »


Bloggerei.de kickt mich
Peer Wandiger - 93 Kommentare - Allgemein - Ähnliche Artikel


Werbung
DirectAds
Werbung

Erstmal vorneweg. Ich halte Bloggerei.de für eines der besten, wenn nicht sogar das beste Blog-Verzeichnis in Deutschland. Die Features sind super und auch die Nutzerzahlen sind sehr hoch.

Ich finde Bloggerei.de auf jeden Fall schon lange gut und habe das Verzeichnis deshalb auch des öfteren hier im Blog empfohlen.

Doch heute Mittag bekam ich eine eMail von Bloggerei.de, dass mein Eintrag komplett gelöscht wurde und alle Stats, Votes etc. ebenfalls unwiederbringlich gelöscht wurden.

Meine erste Reaktion war Überraschung und Unverständnis.
Daraufhin entwickelte sich ein Mailverkehr zwischen mir und einem Mitarbeiter von Bloggerei.de

Bloggerei.de kickte mich zurecht?

Bloggerei.de
In der Mail wurde mir vorgeworfen, dass ich mich nicht an die Vereinbarungen gehalten hätte und keinen Backlink mehr bestehen würde. Deshalb wurde ich ohne Vorwarnung gelöscht.

Mit einer ersten Sichtprüfung versicherte ich mich nochmal, dass der Button noch in meinem Blog war.
Daraufhin mailte ich nochmal an Bloggerei.de, dass ich den Rausschmiss nicht verstehe und bat um Erklärung.

Die kam dann auch promt. Ich hatte einen “nofollow”-Link auf Bloggerei.de gesetzt und dadurch fühlte man sich Zitat: “Hintergangen” und löschte meinen Account umgehend.

Mal abgesehen davon, dass Backlink-Pflicht ohne nofollow schon etwas kritisch zu sehen ist (Hallo Google :-)), war mir gar nicht bewusst, dass ich den Link manuell abgeändert hatte. Warum auch, ich mag Bloggerei.de.

Von den 3 Blog-Verzeichnis-Links, die ich fast seit Beginn meines Blogs in der Sidebar hatte und seitdem nicht mehr angeschaut hatte, waren 2 auf nofollow und einer ohne nofollow. Fragt mich nicht warum.

Kommunikations-Pleite

Mal abgesehen davon, dass Bloggerei.de natürlich machen kann was sie wollen, halte ich das Vorgehen schon für extrem unprofessionell.

Ständig regt sich das Web über Abmahnanwälte auf, die sofort Abmahnen, statt erstmal die Sache so zu klären.

Aber manche Websites sind da offensichtlich auch nicht besser. Ich finde es gar nicht schlimm, dass man einen Backlink verlangt, aber man sollte doch auf eine vernünftige Art miteinander umgehen.

Eine kurze Mail mit der Bitte um Entfernung des “nofollow” hätte gereicht. Das “nofollow” war eh unabsichtlich drin. In meinen Blogposts hatte ich Bloggerei.de auch ohne “nofollow” verlinkt.

Bloggerei.de schadet sich selbst

Laut Auskunft des Bloggerei-Mitarbeiters wurden viele Blogger gekickt, die “nofollow” im Link hatten.

Anstatt so beleidigt und unprofessionell zu reagieren, hätte man alle diese Blogger bitten können, das nofollow zu entfernen. Sollte das nicht wirken, hätte man sie immer noch löschen können.

Natürlich finde ich es schade aus dem Verzeichnis raus zu sein. Es brachte etwas Traffic und ist ansonsten einfach gut gemacht.

Wären die Jungs und Mädels so professionell wie ihre Website, dann hätten alle etwas davon gehabt. Bloggerei.de hätte ein paar mehr Backlinks ohne “nofollow”. Und ich hätte noch meinen Eintrag

Ich finde Bloggerei.de trotzdem noch gut

Auch wenn ich mich dort nicht wieder anmelden werde, so kann ich Bloggerei.de trotzdem jedem Blogger empfehlen. Das Verzeichnis ist einfach gut gemacht.

Ihr solltet nur aufpassen, dass ihr nicht aus Versehen ein “nofollow” setzt.
Es wird ohne Vorwarnung gelöscht. :-)


Hier findest Du weitere Informationen zu diesem Thema:
Werbung
Werbung

Der Artikel hat Dir gefallen?
Dann abonniere den Feed! Die Artikel gibt es auch per Mail



Kommentare
93 Kommentare und Trackbacks zu 'Bloggerei.de kickt mich'

Kommentare zu 'Bloggerei.de kickt mich' mit RSS

  1. 1 MoneyManna kommentierte am 08.08.2008 um 20:15 Uhr

    Ich betrachte auch Bloggerei.de als das Blogverzeichnis im deutschsprachigen Raum. Dein Rausschmiss ist wirklich auch ein Verlust für die Bloggerei. Solch ein Blog dürfte eigentlich dort nicht fehlen.

  2. 2 Peer Wandiger kommentierte am 08.08.2008 um 20:21 Uhr

    Naja, es gibt dort so viele gute Blogs. Da geht die Welt weder für mich, noch für die anderen unter.

    Ich finde nur den Umgangston unter Bloggern sehr, sehr schade.

  3. 3 hilfe-beim-leben kommentierte am 08.08.2008 um 20:43 Uhr

    Hallo Peer,

    nun, was soll man da sagen. Unverständnis auch auf unserer Seite, da seitens Bloggerei.de nicht einmal nachgefragt wurde, warum “nofollow” im Link war. Eine normale Kontaktaufnahme hätte es in der Tat getan.

    Dieses Abmahn-/ Rausschmeisserverhalten ist mehr als unnötig und fördert nicht gerade die aufstrebende Blog-Community. Wenn mich nicht alles täuscht, dann lebt ein Blogverzeichnis doch von den Blogs…

    Mach’ trotzdem weiter mit Deiner Arbeit – andere Blogger, vor allem Neulinge wie wir, profitieren davon.

    Viele Grüsse

    das Team von hilfe-beim-leben.de

  4. 4 trends kommentierte am 08.08.2008 um 21:28 Uhr

    Ja, schade ist es sehr!!!
    Vor allem um die mangelnde Kommunikation. Zählen nur noch Links in der Blogospähre??
    Hat bei Bloggerei einer beim letzten PageRank-Update “einen auf die Mütze bekommen”?
    Während sich einerseits Blogger um Linkliebe und Blogs ohne Nofollow Gedanken machen und interessante Praxis-Vorschläge erstellen, ziehen sich andere den Unmut der User zu. Sowas kann schnell eine Webseite ins Abseits befördern. Webnews ist auf Handyformat geschrumpft [ ;-) ], YiGG versucht ein kurioses Update, andere glauben, die User würden nur Spammen. Es gibt Verzeichnisse, die solide arbeiten und die bisher nur am Rande erwähnt werden. Dann schaut man sich eben nach solchen um! Ich habe das wahrscheinlich älteste Social Bookmark Verzeichnis oneview.de für mich wieder entdeckt.

  5. 5 Rata kommentierte am 08.08.2008 um 21:42 Uhr

    Hhhmm, … Peer,

    hab mir deren Seite jetzt mal angeguckt.

    So toll find ich die gar nicht.
    Nichts, was man mit etwas Erfahrung im „Interneteln“ – (neueste Wortschöpfung ;) von Erich aus unserem Deutsch-Spanischen Forum, weil „googlen“ oder (noch schlimmer!) „googeln“ bitte in Zukunft unterbleiben soll, damit Tante Google® nicht ihre Markenrechte verliert :), Link zum Artikel auf Anfrage, will hier nicht spammen – selbst zutage fördern würde.

    Und diese Fehlermeldung, die während des Aufrufs der Anmelde-Seite kam, irritiert mich auch ein wenig: „Fehler: Error: NETWORK_ERR: XMLHttpRequest Exception 101“ … die kommt nämlich immer wieder :P

    Dann erkennt man, daß die nicht sooooo professionell zu Werke schreiten, wenn man folgendes liest:

    *Zitat*
    Blog anmelden
    Damit Dein Blog auf bloggerei.de aufgenommen werden kann, müssen folgende Punkte erfüllt sein:
    Es muss sich um Dein eigener Blog handeln
    Keine Baustellenblogs! Der erste Beitrag Deines Blogs sollte nicht älter als 4 Wochen sein.

    */Zitat*

    :twisted:

    Soll doch wohl heißen “der _letzte_ Beitrag …” ;) … oder wie?
    Und über Fipptehler stolpert man an allen Enden und Ecken ;)

    Noch ‘ne Frage: Ob das wirklich alles so “gesund” ist? :roll:
    Ich stehe schon Tante G. mehr als paranoid :cool: gegenüber, muß ich mir noch weitere Datensammler ins Haus holen?
    Diese – deren – Seite [ http://blog.bloggerei.de/archives/17-Backlinkpflicht.html ] stimmt mich nachdenklich.

    Gut, zugegeben, ich habe da eben ein paar Blogs gefunden, von denen ich noch nie etwas gehört und gesehen hatte, die mich sogar interessehalber tangieren.

    Aber mein Blog da eintragen?
    :neutral:
    Mit dem hässliche Backlink-Button schon gar nicht :mrgreen:

    Zu Deiner Selbstzerfleischungsfrage: Möglicherweise hat WordPress eigenmächtig den Backlink auf “nofollow” gesetzt.
    Ich war vor ein paar Wochen auch sehr überrascht, als mich lesend der Knüppel traf, daß WP das _grundsätzlich_ so macht.
    Hab’ dann ganz schnell “Do Follow” [ http://www.semiologic.com/software/wp-tweaks/dofollow/ ] installiert ;)

    Und abschließend: Letztlich ist solch ein Verzeichnis auch nichts anderes als eine „Link-Farm“, alter Wein in neuen Schläuchen; wissen wir mit Bestimmtheit, ob das letzte Zurückstufen des PageRanks® nicht gerade mit solchen Listen zu tun hat?
    Ich hab’ mich noch nie freiwillig irgendwo eingetragen, sehe aber häufig Links zu meinem Blog innerhalb solcher vermeintlicher „Suchhilfen“.

    OT in diesem Beitrag, aber es sei trotzdem erwähnt: Was mich ganz “fettisch” macht, ist, daß seit dem PR-Update vor zwei Wochen _sämtliche_ Seiten den selben PR bekommen haben :shock::mrgreen: … und während ich den Satz gerade zu schreiben versuche meldet sich das Blogger–Ei.de (aus einem _separaten_ Fenster in Safari heraus) zum sechsten Mal (!) ungefragt zu Wort, hält mich von der Arbeit ab.

    Peer, vergiß den Laden! :mrgreen:

    Deine Seite ist gut und informativ, was willst Du mehr?
    Auf die bist Du nicht angewiesen, ich argwöhne eher, sie würden Dir auf Dauer schaden :P

    Lieber Gruß
    Rata

    PS: Ich sehe gerade das 7.Mal und gleich darauf das 8.Mal den „Beachball“, kann mir mal jemand sagen, verklickern, eintexten, _was_zum_Teufel deren Impressum-Seite [ http://www.bloggerei.de/impressum.php ] da anmeckert???!!! :roll:
    Das Fenster ist doch gar nicht aktiv.
    Immer wieder das hier: Fehler: Error: NETWORK_ERR: XMLHttpRequest Exception 101 …

    Strange!!!

  6. 6 Flo kommentierte am 08.08.2008 um 22:27 Uhr

    Ich denke die Sache wird sich klären und du wirst wieder aufgenommen ;)

  7. 7 Klajo kommentierte am 08.08.2008 um 22:50 Uhr

    Ich stimme Flo zu.
    Aber das Verhalten mit dem sofortigen Löschen wirkt recht kindisch. :shock:

  8. 8 Blogverzeichnis kommentierte am 08.08.2008 um 22:51 Uhr

    Du kannst dich ja in unserem Blog-Webkatalog anmelden. Wir würden deinen Blog gerne aufnehmen :wink:

    Und über ein Feedback-Artikel würden wir uns sehr freuen

  9. 9 Blogverzeichnis kommentierte am 08.08.2008 um 22:54 Uhr

    … achso, noch zum Umgangston unter Blogger: http://www.blog.blog-webkatalog.de/ein-geben-und-nehmen

    Viele Grüße

  10. 10 Peer Wandiger kommentierte am 08.08.2008 um 23:02 Uhr

    Bzgl. des Gebens und Nehmens. Da hat Bloggerei.de ja noch nicht mal sooo unrecht. Ich hätte, wenn ich es gemerkt hätte, den nofollow entfernt. Wie gesagt ich verlinke ja sowieso gern.

    Es war einfach die Art und Weise der Reaktion.

    Wie auch immer. Ich finde Bloggerei.de immer noch gut, obwohl ich neue Blogs eigentlich fast nur über Social News Sites wie Hype, Sphinn oder ähnliche finde.

  11. 11 Peer Wandiger kommentierte am 08.08.2008 um 23:05 Uhr

    @ Rata
    Wenn ich mal einen Wettbewerb für die umfangreichsten Kommentare starte, dann bist du schon in der Endauswahl.

    Fast 500 Wörter. Strange! :mrgreen:

  12. 12 Stefan kommentierte am 08.08.2008 um 23:18 Uhr

    Danke für den Tipp! Und herzliches Beileid! Mein Bloggerei-Link stand aus Versehen (flöt…) auch auf NoFollow. Hatte mich schon gewundert, weshalb Bloggerei-Topblog mydealz.de von heute auf morgen nicht mehr am Start war.

    Was ich bei Bloggerei konkurrenzlos interessant finde, ist das Entdecken neuer Hypes (Blog-Spion) und erfolgreicher Themen (Top-Themen) – jeweils in Form einzelner Blog-Beiträge.

    Von ehemals zig Blogverzeichnissen habe ich meine “Mitgliedschaft” auf vier reduziert: Top-Blogs.de, blogoscoop.de, Blogcatalog.com und bloggerei.de.

  13. 13 CREATESOMFING kommentierte am 09.08.2008 um 00:24 Uhr

    Ich finde es echt dumm, dass du ohne Vorwarnung gekickt wurdest. Sie hätten dich darauf aufmerksam machen sollen, dann hättest du wenigstens die Chance gehabt den Link auf Follow zu setzen.

    Echt kindisch von denen .. :evil:

  14. 14 tutsi kommentierte am 09.08.2008 um 01:05 Uhr

    Auch wenn mich jetzt mal wieder alle hassen, aber ich kann die Jungs bei Bloggerei.de durchaus verstehen… Meld Dich einfach bei denen und alles wird wieder gut! Siehe hierzu:
    http://www.tutsi.de/bloggerei-sperrt-accounts-von-unehrlichen-webmastern/2008/08/07/tutsi-blog-aktuell/

    Gruß

  15. 15 Warteschlange kommentierte am 09.08.2008 um 01:27 Uhr

    Hallo Peer,
    ich würde mich darüber auch nicht aufregen. Auf solche Dienste kann man gern verzichten. Es trifft wohl immer die falschen – du verlinkst oft und viel und Bloggerei kickt dich. Dieser Kommerz passt nicht hier her. Ich überlege, ob ich nicht auch aussteigen sollte. Leider habe ich nicht soviele Besucher wie du, ansonsten würde ich den Button sofort ausbauen.

  16. 16 Flo (Fernsehformat) kommentierte am 09.08.2008 um 02:19 Uhr

    Jaja, Ärger mit der Bloggerei kenne ich. Nicht weil ich gekickt wurde (habe mich schon seit einigen Monaten mit meinem Hauptblogs verabschiedet), nein, ich wollte mich mit einem neuen regelkomformen Blog registrieren, hatte aber nach 2 Stunden den Code noch nicht eingebaut, deshalb wurde ich jetzt abgelehnt. Ich frage am Besten mal bei denen nach, ob man für eine Teilnahme an der Bloggerei 24h vorm Pc hocken muss. :roll:

  17. 17 Rob kommentierte am 09.08.2008 um 02:58 Uhr

    Lieber Peer,

    ich hatte Dir heute Nachmittag nochmal auf Deine Mail geschrieben, und alle Fragen beantwortet, um das mal Offiziell mitzuteilen, es ging bei dieser angeblichen “Abstrafungsaktion” die keine war, den wir reden hier von insgesamt (4) Blogs wovon sich 1 Blog schon wieder angemeldet hat und mydealz hat noch ein Problem mit dem analytics plugin er wird wieder aktiviert, uns war auch nicht bewußt das dieses Thema so viel hergibt.

    Aber irgendwie muß das Sommerloch ja überbrückt werden, ich habe auch Dir geschrieben das Du deinen Blog jederzeit wieder anmelden kannst, im übrigen finde ich den Vergleich Abmahnung in Bezug auf eine Löschung für nicht angebracht.

    Ein Verzeichnis wie die Bloggerei kann nur mit Ihren Bloggern wachsen, und deshalb finden wir es mehr als Unfair wenn sich die einen Blogger an die Regeln halten und andere wiederum nicht, darüber hat noch keiner nachgedacht, wenn 50% korrekt verlinken und die anderen 50% machen das nicht, dann erhalten die zweiten 50% der Blogger die sich nicht korrekt verhalten einen schönen Backlink durch die Bloggerei auf Kosten der Blogger die sich Regelkonform verhalten, den die Tragen das System.

    Ich möchte mich aber trotzdem für deinen fairen Artikel bedanken, wie Du weißt habe ich hier auch immer mitgelesen.

    viele grüße

    rob

  18. 18 Rob kommentierte am 09.08.2008 um 03:11 Uhr

    @Rata

    Sorry, wenn Du Ahnung hättest, dann wäre Dir aufgefallen das die Bloggerei nicht nur ein schlichtes Verzeichnis ist, dafür sind die Funktionen zu umfangreich, aber wir kennen solche Aussagen schon, deswegen Ärgern wir uns nicht mehr.

  19. 19 Lilly kommentierte am 09.08.2008 um 03:36 Uhr

    Du bekommst wenigstens noch eine Email. Ich bin gerade wieder auf die Seite gegangen (über den Link auf meiner Seite !!!!) und finde dort meinen Blog nicht.
    Lediglich einen anderen, bei welchem ich einmal an einer Blogparade teilgenommen habe.

    Mistverein. :roll:
    (denn natürlich habe ich mich angemeldet – warum sonst sollte ich deren Icon auf meiner Seite gepostet haben?)

  20. 20 Rob kommentierte am 09.08.2008 um 03:49 Uhr

    @Lilly

    wie auch, Ihr Blog ist überhaupt nicht mehr in der Bloggerei vorhanden, und selbstverständlich wird auch jeder Blog darüber informiert, sobald ein Blog entfernt wird, unser System überprüft jede Nacht die angemeldeten Blogs, wenn ein Blog down ist und das Publicon nicht erreichbar ist, wird der Blogger informiert per Mail, danach erfolgt eine manuelle Sichtung durch uns.

    Wenn der Blog weiterhin down ist oder das Publicon ausgebaut wurde, wird nach 24 std. der Blog entfernt, auch dann bekommt der Blogger eine Mail und natürlich ist dann die Bloggerei daran schuld wenn der User die Mail nicht bekommt, wir sind Schuld wenn eine Mail im Spam Ordner landet usw.

    Schönen Dank für den Mistverein

  21. 21 Toni kommentierte am 09.08.2008 um 04:59 Uhr

    In Zukunft hat diese ganze Backlinkpflicht meiner Meinung nach sowie so keinen Sinn und Blogverzeichnisse oder die Bloggerei bringen den Bloggern eh keine wirklichen Besucherzahlen und mit der tollen Statistik können die mich auch nicht locken einen Backlink zusetzen!

    Unglaublich: “Ein Blogverzeichnis, das lesenswerte Blogs herausschmeißt!” :)

    Für alle die von der Bloggerei die Nase voll haben, kann ich blogoscoop.net empfehlen, ein Super Blogservice mit vielen Statistiken und keiner Backlinkpflicht!
    Gruß Toni

  22. 22 Lupe kommentierte am 09.08.2008 um 08:22 Uhr

    Bloggerei ist für mich auch das beste Verzeichnis, mit vielen Möglichkeiten. Wegen dem Traffic müsste man sich da allerdings nicht anmelden, wie bei allen anderen Blog-Verzeichnissen auch nicht. Da bringt jeder andere Blogger, der mal einen Link setzt, mehr.

    Was ich gerade wieder feststellte: die “Bloggerei-er” reagieren auf Email-Anfragen sehr schnell und kompetent. Super. Bei dieser Schnelligkeit kann es halt manchmal etwas zu schnell sein, bevor sich das Gemüt über die Kritik oder einen “Unrechtszustand” (nofollow) wieder beruhigt hat.

    Manchmal wäre eine Nacht darüber schlafen besser.

  23. 23 CashBlog kommentierte am 09.08.2008 um 09:25 Uhr

    Nun ja ich halte das mit oder ohne nofollow ja schon für Erbsenzählerei! Bloggerei.de so nicht, glaube nicht das sich das alle Blogger gefallen lassen, ihr habt sicher nicht wenige Blogs rausgekickt, die wirklich eine ansehnliche Besucherzahl haben, nun besteht für euch keine Chance mehr darüber neue Mitglieder zu bekommen.

  24. 24 Antje kommentierte am 09.08.2008 um 09:40 Uhr

    @Stefan (#12) ich zähle noch das Bloggeramt.de zu den guten Blogverzeichnissen :smile:

  25. 25 Roger kommentierte am 09.08.2008 um 09:57 Uhr

    Wofür genau noch mal braucht Mensch einen Eintrag in ein Blogverzeichnis? Sind Rivva / Techmeme irgendwie kaputtgeworden, ohne dass ich es mitbekommen hätte?

  26. 26 sparblog.com kommentierte am 09.08.2008 um 10:37 Uhr

    Hallo,
    ich wurde vor kurzem auch von so einer bekannter Seite gekickt.

    Ich hätte da erstmals eine Aufforderung geschickt. Aber naja was will man machen, weg ist weg

  27. 27 Whoopster kommentierte am 09.08.2008 um 11:34 Uhr

    Oha,
    die angeschlagenen Töne des bloggerei-Mitarbeiters lesen sich hier aber alles andere als professionell.

    Ich kann ebenfalls nicht nachvollziehen, wieso Blogger, die den bloggerei-Backlink auf nofollow setzen, egal ob absichtlich oder nicht, nicht einfach kurz kontaktiert werden. Meinetwegen mit 24 Stunden-Ultimatum. Dieses Vorgehen finde ich nur fair. Alle über einen Kamm zu scheren und als böse Linkgeizlinge mit sofortiger Entfernung zu strafen ist irgendwie ein kindisches Vorgehen.

    Nicht dass ein falscher Verdacht aufkommt, ich mag den Dienst der bloggerei auch. Zusätzlich, und wie auch schon von Stefan (Alterfalter.de) angesprochen sind blogoscoop, topblogs, blogcatalog auch zu empfehlen.
    Was ich zusätzlich noch nutze ist: bloggeramt.de, blogalm.de und blogwebkatalog.de

    Ich muß jetzt gleich mal gucken ob in MEINEM Blog (der alle Links auf follow hat und kräftig Linkliebe verteilt) nicht zufällig auf dem bloggerei-Icon ein Nofollow hat (Diese Links verwalte ich nämlich über ein Widget in der Sidebar, und da greift das DoFollow-Plugin nicht).

    Kopfschüttelnde und weiterhin diese Kommentare verfolgende Grüße,

    Sascha

  28. 28 Horst Schulte kommentierte am 09.08.2008 um 11:53 Uhr

    Es gibt ja für “alles” ein Plugin (unter WordPress). Auch dafür, das Nofollow-Attribut zu löschen. Das wird automatisch von WordPress an Links “gepappt”. Jedenfalls sagt man das.

    Ich habe schon vor längerer Zeit meinen Account bei Bloggerei gelöscht. Aufgrund meines Artikels erhielt ich Kommentare, die nicht so freundlich waren. Versteh ich ja auch. Man kann meine Handlung ja als unfreundlichen Akt betrachten. Dabei war mein Vorgehen nicht bös gemeint. Nur — so sehe ich das — einen Nutzen hatte meine Teilnahme (über längere Zeit übrigens) bei Bloggerei nicht. Nun, wo meine Seite längst nicht mehr im Index ist, sehe ich keinen Unterschied.

  29. 29 Peer Wandiger kommentierte am 09.08.2008 um 12:37 Uhr

    @ Lilly
    Solche Sachen wie “Mistverein” möchte ich hier nicht hören. Es gibt so viele Foren und Blogs wo die Leute ausfällig werden. Das ist seit Beginn hier anders und das soll bitte auch so bleiben.

    @ Rob
    Ich hatte ja gesagt, dass es nichts persönliches ist und deshalb wollte ich auch einen fairen Artikel schreiben.

    Das ihr eure Regeln durchsetzt finde ich ja auch in Ordnung. Der Vergleich zu den Abmahnungen ging ja auch in die Richtung “Wie geht man miteinander um”.

    Und ohne Vorwarnung Blogs zu löschen, ist einfach kein netter Umgang.

    Wie auch immer. Ich finde Bloggerei hat nette Features und eignet sich in meinen Augen für 3 Dinge (aus Blogbesitzersicht):
    a) bei einem neuen Blog einen guten Backlink bekommen
    b) bei Blogs mit populären Themen bringt Bloggerei auch viele Besucher.
    c) Wenn man “Blog der Woche” ist bringt das schöne Besucherzahlen.

    Ich hatte pro Monat laut meinen Stats so um die 40-50 Visits von Bloggerei.de. Es tut also nicht so weh.
    Da habe ich derzeit von Hype pro Tag mehr Visits.

    Ich wünsche euch mit der Bloggerei.de aber auf jeden Fall noch viel Erfolg und ich schaue hin und wieder mal vorbei.

    Und an alle Anderen hier im Blog. Das Thema “Umgangston” ist mir sehr wichtig. Also bitte ich um sachliche Aussagen.

    @ Roger
    Alles weg! Nur noch Bloggerei.de da. :lol:
    Nein nur Spaß.

  30. 30 Stefan kommentierte am 09.08.2008 um 13:15 Uhr

    Kleine Korrektur:

    “c) Wenn man “Blog der Woche” ist bringt das schöne Besucherzahlen.”

    Der aktuelle “Blog der Woche”, nämlich UEFA EURO 2008, bringt es an manchen Tagen bloß auf 30 Besucher. Naja, das Thema hat ja auch schon ein bisschen Schimmel angesetzt.

    Ich kann mich natürlich irren, aber ich vermute mal ins Blaue, die “Blogs der Woche” sind gekaufte Links – sonst wäre der EURO-Blog doch sicher schon längst weg vom Fenster, oder?

  31. 31 Peer Wandiger kommentierte am 09.08.2008 um 13:24 Uhr

    Also ich war auch mal “Blog der Woche” und das war nicht gekauft.

    Und 30 Besucher am Tag sind doch nett. Wir reden hier ja nicht von Digg oder so.

  32. 32 Ibanez kommentierte am 09.08.2008 um 13:40 Uhr

    Nimms nicht zu schwer.
    Bloggerei ist für seinen miserablen und unprofessionellen Support bekannt.

  33. 33 Lupe kommentierte am 09.08.2008 um 13:43 Uhr

    nur 30 besucher, trotz “blog der woche”? bei einer seite mit pagerank 6? das bringt ja sogar das “neue” yigg noch knapp hin, wenn man es auf die startseite schafft. :-)

    und wer jetzt sagt, yigg habe pagerank 8, stimmt, aber den haben sie nur weil tausende blogger über den absolut missglückten und enttäuschenden relaunch einen link zu yigg setzten. So kann man auch linkbuilding betreiben, nicht nur auf die bloggerei-art.

  34. 34 Stefan kommentierte am 09.08.2008 um 13:44 Uhr

    Die 30 Besucher kamen ja wohl hoffentlich nicht alle über Bloggerei! :-)

    Außerdem heisst es “Das Blog” und nicht “Der Blog” – wann lerne ich das endlich mal? ;-)

    Aber interessant zu wissen, dass DAS “Blog der Woche” kein gekaufter Link ist. Danke für die Info! Bleibt bloß noch die Frage, warum seit Monaten DAS ausgelutschte EURO-Blog von der Bloggerei als “Blog der Woche” präsentiert wird?

  35. 35 Lupe kommentierte am 09.08.2008 um 13:45 Uhr

    …. tausende blogger über den missglückten yigg-relaunch berichteten und somit einen link zu yigg setzten. …
    wollte ich natürlich schreiben.

  36. 36 Rob kommentierte am 09.08.2008 um 13:59 Uhr

    Es wird ja immer schauerlicher, nun sollen wir auch noch den “Blog der Woche” verkauft haben “Einfach nur Geil”, muß ich das noch kommentieren ??? eventuell sollte man erst Überlegen bevor man schreibt, vielleicht ist einem nicht entgangen das wir uns in der Urlaubszeit befinden, und wir noch nicht die Zeit hatten einen adäquaten Blog auszuwählen. Aber nächste Woche wird es wieder einen Blog geben, und der bekommt dann auch das neue Polo-Shirt das wir für den Blog der Woche vergeben.

  37. 37 Toni kommentierte am 09.08.2008 um 14:20 Uhr

    Schön das in solch fällen alle Blogger zusammen halten und sich einige sind! :)

  38. 38 Stefan kommentierte am 09.08.2008 um 14:22 Uhr

    Ein bisschen mehr Gelassenheit würde dir gut zu Gesicht stehen, Rob. Dass das Blog der Woche ein gekaufter Link ist, hat kein Mensch behauptet. Das war eine wilde Spekulation von mir, die sehr schnell widerlegt wurde. Ein bisschen freie Meinungsäußerung zum Thema Bloggerei müsste wohl noch erlaubt sein. Wir sind hier doch nicht in China.

  39. 39 Rata kommentierte am 09.08.2008 um 14:37 Uhr

    @ Stefan: Der Blog geht auch, die „Kommission zur Neuen Deutschen Schlechtschreibung” ist da seinerzeit zurückgerudert ;)

    Blog, das, auch der; -s, -s (kurz für Weblog)
    [ Quelle u.a.: http://www.duden.de/deutsche_sprache/newsletter/archiv.php?id=142 ]

    Man sollte sich dann aber wenigstens mal festlegen und nicht einmal „der“ und einmal „das“ schreiben, wie bloggerei.de …
    Ich las auch schon einmal, daß jemand »… in die Blog reingemacht hatte …«

    @ Rob | zu #21: Das ist mir trotz genereller Ahnungslosigkeit :cool: durchaus aufgefallen; ich hatte auch nicht behauptet, Ihr seid nichts Anderes, als …
    Aufgeworfen hingegen hatte ich die Frage, ob „Tante G.” nicht genau solche Unterfangen – ich meine besonders die, wo ein Link hin und ein Link her geht :twisted: – neuzeitlich verändert einstuft ;)

    Rob, ich will Euch doch gar nix, außer anzumerken, daß man – bei allem Verständnis für Euren Standpunkt – _so_ nicht mit „Partnern“ umgeht. Erklär’ mir lieber mal die Fehlermeldung, damit ich von meiner Insel der Ahnungslosigkeit flüchten kann :lol:
    Anschließend würde ich an Eurer Stelle mal die Riemen umlegen und zurückrudern. Arroganz ist keine Basis für eine gute Beziehung.

    @ Peer: Du siehst, ich fasse mich gerade kurz :mrgreen:

    Lieber Gruß
    Rata

  40. 40 Rob kommentierte am 09.08.2008 um 15:02 Uhr

    @Stefan

    ich bin gelassen, aber wenn man Spekuliert sollte man es als solches Markieren, das Problem ist, es gibt Menschen die Lesen nur die Bloggerei verkauft den Blog der Woche, und schon geht das die Runde obwohl es nicht den Tatsachen entspricht, genauso wird geschrieben die haben nofollow auf Ihren Seiten obwohl es nur zum Teil stimmt, es wird aber dann Pauschalisiert und das geht einfach nicht.

    Was das Thema Arroganz betrifft, nichts liegt uns ferner, weshalb auch?

    Können wir uns mal darauf verständigen das es falsch war die beiden Blogs um die es geht sofort zu löschen, und stattdessen erst mal eine Mail mit dem Hinweis bzw. Aufforderung zusenden das Problem zu beheben.

    In Zukunft werden wir dies so Händeln, dass wir den Blog darauf hinweisen, zu dem werden wir jetzt anbieten eine Anmeldung durchzuführen bei der man nicht mehr auf die Bloggerei linken muß, also eine Art Light Version die dann zufolge hat das diese Blogs dann nur noch Verzeichnis gelistet werden, diese Blogs erscheinen nicht auf der Startseite, Blog Spion, Blog Pilot Topliste usw.

    Es sollen nur die Blogs belohnt werden, die real an der Community teilnehmen, dann haben wir das Problem mit dem ich muß oder kann linken neutralisiert.

  41. 41 Peer Wandiger kommentierte am 09.08.2008 um 15:20 Uhr

    Das finde ich eine gute Idee Rob. Damit geht man bestimmten Stress aus dem Weg.

    Damit sollte das Thema nun aber auch gegessen sein. :smile:

  42. 42 Lilly kommentierte am 09.08.2008 um 18:15 Uhr

    (nur noch schnell, falls es noch funktioniert)
    @ Rob
    Eine Email habe ich nicht erhalten- das kann durchaus mein Fehler sein, weil ich mir meinen Spamordner nie anschaue.
    Aber das Publicon wurde niemals nie ausgebaut – und “Ihr Blog ist überhaupt nicht mehr in der Bloggerei vorhanden” stimmt auch nicht mit dem überein, was du in der Mail geschrieben hast, nämlich, dass ich mich jetzt schon zum 2ten Mal angemeldet habe.

    Für “Mistverein” entschuldige ich mich. Ich habe nicht mitbekommen, dass du hier mitließt, weswegen es unnötig provokant war.

  43. 43 holger kommentierte am 09.08.2008 um 19:31 Uhr

    Naja das zeigt mal wieder das das Problem bei einigen immer noch zwischen den Ohren liegt :roll:

  44. 44 topfmodel kommentierte am 09.08.2008 um 21:43 Uhr

    Geiles EI Peer! Ich setz ein Follow Link zu Dir und bekomme Nofollow zurück?

  45. 45 Peer Wandiger kommentierte am 09.08.2008 um 21:52 Uhr

    Darum ging es nicht!!!
    Es ging um den Umgang mit der Geschichte. Ich wollte gar kein Nofollow setzen und hätte es bei einem normalen Hinweis korrigiert.

    Es ist aber schon ein schwieriges Thema. :-)

    Davon abgesehen gibt es genug gute Verzeichnisse, die keinen Backlink verlangen.

  46. 46 topfmodel kommentierte am 09.08.2008 um 22:05 Uhr

    @Peer: Wie setzt man denn aus Versehen ein “nofollow” ? Evtl. kann ich ja meiner neuen SEOse noch was beibringen!:razz:

    Was findest Du eigentlich so toll an dem bEI VZ?

  47. 47 Rata kommentierte am 09.08.2008 um 22:15 Uhr

    @ Topfmodel: z.B. durch eine WordPress Neuinstallation. Möglicherweise auch schon durch ein Update, das weiß ich jetzt nicht genau. Ich probier das aber mit 2.6.1 (solange möchte ich noch warten) aus.

    Lieber Gruß
    Rara

  48. 48 Jens kommentierte am 09.08.2008 um 22:16 Uhr

    Hmmm ich war auch in dem verzeichniss und manchmal sogar unter den Top10 und auch mal auf 1 also ich das richtige Thema getroffen habe. Aber ich hatte glaube ich gar nie nen Backlink gesetzt. Mir war das gar net so bewusst. Ich habe bisher auch keine Mail von dehnen bekomme und bin auch noch im rennen. Mal sehen wann sie mich packen :)

  49. 49 Dieter Petereit kommentierte am 09.08.2008 um 22:18 Uhr

    Da kann ich auch ein einschlägiges Geschichtchen erzählen:

    http://www.dpetereit.de/2007/06/13/bloggereide-schmeist-bloghutte-raus/

  50. 50 Peer Wandiger kommentierte am 09.08.2008 um 22:22 Uhr

    @ Topfmodel
    Gründe für Bloggerei.de: Siehe Kommentar 33

  51. 51 Jens kommentierte am 09.08.2008 um 22:27 Uhr

    Nofollowsetzer sind keine raubkopierer bzw. verbrecher :lol:

  52. 52 topfmodel kommentierte am 09.08.2008 um 23:05 Uhr

    :grin: wegen der Besucher? das sind bei mir exakt 0,04% ! und das bei Gina Lisa Themen in den Monaten! Das BEI VZ steht an 500x Stelle bei Verweisenden Webseiten zu meinem BLOG. also gibst noch 499 bessere! Denk mal über den Traffic nach.

  53. 53 Peer Wandiger kommentierte am 09.08.2008 um 23:19 Uhr

    Keine Frage, es ist nicht der Nummer 1 Traffic-Bringer. Aber viel Kleinvieh macht auch Mist.

    Das ist aber auch der Grund, warum mich der Rausschmiss bei Bloggerei.de recht ruhig schlafen lässt. :wink:

  54. 54 yaph kommentierte am 09.08.2008 um 23:27 Uhr

    Schon erstaunlich, dass auch sofort alle Daten gelöscht werden, aber auch unglaubwürdig, da sich Bloggerei damit selbst die Möglichkeit nähme, diese anderweitig zu verwerten.

  55. 55 Carsten kommentierte am 10.08.2008 um 01:25 Uhr

    “Können wir uns mal darauf verständigen das es falsch war die beiden Blogs um die es geht sofort zu löschen, und stattdessen erst mal eine Mail mit dem Hinweis bzw. Aufforderung zusenden das Problem zu beheben.”

    Na also, warum nicht gleich so. Ihr habt warscheinlich aus einer schlechten Laune heraus einen Fehler gemacht und etwas überhaustet reagiert. Fehler sind menschlich. Entschuldigung und fertig, geht doch :-)

  56. 56 Daniel kommentierte am 10.08.2008 um 09:45 Uhr

    Kann dir hier nur zustimmen: Erst mal mit dem Gegenüber reden, dann handeln… Gerade ein Blogverzeichnis sollte auf sein “Hab und Gut” achten – und das sind hier nun mal die User, die ihre Blogs eintragen.

  57. 57 impus2008 kommentierte am 10.08.2008 um 12:15 Uhr

    Hallo Peer,

    mal abgesehen davon, dass ich es von der menschlichen Seite her auch für angemessen gehalten hätte ein Mitglied auf die Regeln hinzuweisen bevor man dieses gleich kickt, ist Professionalität aber nun einmal genau DAS, was passiert ist.

    Unprofessionell wäre es doch eher gewesen, wenn ein Mitarbeiter der den Auftrag hat solche Regeln zu überprüfen und deren Einhaltung sicherzustellen (garantiert weil Du nicht der Einzige bist, auf den sich der Unmut des Anbieters bezog) mit jedem Teilnehmer erst noch lange Diskussionen darüber führt, warum ein Regelverstoss zum Ausschluss führt, dies schon mit betriebswirtschaftlichem Hintergrund.

    Für professionell halte ich einzig Regeln einzuhalten, die für alle Teilnehmer gelten, dies immer im Sinne der Fairness für alle Teilnehmenr.

    Und mal ehrlich Peer, wenn ich irgendwo ein “nofollow” im Blog habe, dann ist die Ursache dafür garantiert nicht in einem Bug in WordPress zu suchen, oder so. :wink:

    Wer also denkt, Professionalität käme dadurch zum Ausdruck, dass diese fair oder menschlich sei, verfolgt meiner Ansicht nach falsche Erwartungen.

    Grundsätzlich verstehe ich Deine Reaktion, aber Unprofessionalität war es eben nicht die zu diesem eher unsinnigen und eigentlich für beide Seiten völlig kontraproduktiven Ergebnis führte.

    Auch abschliessend professionell wäre es gewesen, im anschliessenden Dialog mit dem Teilnehmer (denn dieser wird längst nicht mit allen davon Betroffenen entstanden sein) auf einen lediglich geringfügigen Regelverstoss zu erkennen und es bei einem Warnschuss zu belassen.

    Ich hätte, nachdem Du dich erklärt hattest, die Sperre wieder aufgehoben, begleit mit einer entsprechend eindeutigen Ermahnung.

  58. 58 Peer Wandiger kommentierte am 10.08.2008 um 13:17 Uhr

    Hallo Impus,
    ich kann nur nochmal sagen, dass ich es nicht mit Absicht auf “nofollow” gesetzt habe. Ob es bei meinem Layout-Relaunch passiert ist oder irgendwann mal 4 Uhr früh, als ich nicht mehr so richtig wach war, kann ich nicht sagen.

    Bewusst war es jedenfalls nicht. Regeln durchzusetzen, die beiden Seiten schaden (also ohne Vorwarnung zu löschen) finde ich immer noch unprofessionell.

    Im Gegensatz dazu war es dann schon professioneller von Bloggerei.de sowohl auf meine Mails, als auch hier in den Kommentaren Stellung zu nehmen. Das rechne ich den Jungs auch hoch an.

    Mag aber auch sein, dass wir von Professionalität eine unterschiedliche Definition vertreten. :smile:
    Es gibt halt die professionelle Arbeit und das macht Bloggerei.de sicher gut. Und es gibt einen professionellen Umgang mit “Kunden”.

    Wie auch immer. Das Thema ist für mich erledigt, da die Sache in den letzten 60 Kommentaren sicher schon von allen Seiten beleuchte wurde und beide Seiten Fehler gemacht haben. Also Frieden!

  59. 59 trends kommentierte am 10.08.2008 um 15:30 Uhr

    Das ist ja eine rießige Diskussion geworden!
    Naja, wenn ich Bloggen und die gesamte Blogospähre nur noch von der professionellen Seite sehe, dann müsste ich einige Sachen wohl anders angehen. Auch wenn es irgendwo mit ums Geld geht, so sollte doch unter Bloggern mehr das “Wir” zählen!
    Das ist wie bei der Linkliebe, Geben und auch was zurück erhalten, und dabei das Geben zuerst.

  60. 60 elexpress kommentierte am 10.08.2008 um 17:20 Uhr

    Hallo Peer,
    man merkt an deinen Texten, dass du eine
    hohe persöhnliche Kompetenz hast.
    Mehr sag ich dazu jetzt erstmal nicht :wink:

  61. 61 Hainmd kommentierte am 10.08.2008 um 19:47 Uhr

    Vorgestern habe ich versucht mich bei Bloggerei anzumelden und habe dann auch den Link eingesetzt. Der Link stand defintiv nicht auf no follow, jedoch wurde mir kurze Zeit später mitgeteilt, dass mein Blog nicht geeignet sei um auf Bloggerei genommen zu werden. Sehr schade muss ich sagen, da ich dort natürlich gerne gelistet wäre.

    Naja was solls, dann lasse ich es eben.

  62. 62 susanne kommentierte am 10.08.2008 um 21:13 Uhr

    WOW, dass nenne ich mal Kommentare zu einer Blognachricht.

    Ich werde mir wohl auch mal die Seite ansehen müssen. Ich melde mich dann wenn ich mir ein Bild davon gemacht habe.

  63. 63 Jerome kommentierte am 10.08.2008 um 21:41 Uhr

    Einer meiner Blogs wurde auch abgelehnt. Und dabei ist dieser schon knapp 6 Jahre alt.
    Naja, wer nicht will der hat schon…

  64. 64 Matt kommentierte am 11.08.2008 um 16:55 Uhr

    Das beste Feature an bloggerei.de sind eindeutig die TopThemen da man hier sofort sieht was wirklich gelesenwird. Und da haben sogar auch mal kleinere Blogs eine Chance in die Liste zu kommen.

  65. 65 Torsten kommentierte am 12.08.2008 um 10:10 Uhr

    …es sollte für die Betreiber wirklich nicht schwer sein, in solchen Fällen zunächst eine Hinweismail zu verschicken, und erst nachdem keine Reaktion passiert, den Account zu deaktivieren.

  66. 66 Holger71 kommentierte am 12.08.2008 um 11:32 Uhr

    Vermutlich werden die Initiatoren von Bloggerei.de die zukünftige Handhabung solcher Nebensächlichkeiten wie ein “nofollow” mit etwas mehr Feingefühl angehen, denn in der Blogoshäre spricht sich grade so etwas, wie man ja hier sieht, sehr schnell herum und da Bloggerei.de ein Unternehmen ist, dürfte an negativer Publicity wohl kaum Interesse bestehen.

    ich finde es auch schade, das selbstaendig-im-netz.de dort nicht mehr vertreten ist, aber es gibt ja Bookmarks :roll:

    Beste Grüße Holger

  67. 67 Tobias kommentierte am 12.08.2008 um 11:39 Uhr

    Wie wärs mit Blogtotal, da gibts auch Top-Themen und sogar noch Keyword-Statistiken. :smile:

  68. 68 Sefi kommentierte am 13.08.2008 um 13:41 Uhr

    Und bloggerei ist da kein Einzelfall. Auch andere Communities schiessen schnell mal mit Kanonen auf Spatzen. So wurde ich z.B. ohne Vorwarnung aus Yigg gekickt, fand ich auch nicht so toll. Tja mit der Kommunikationsfähigkeit scheint es bei manchen echt zu hapern.

  69. 69 Chris kommentierte am 13.08.2008 um 20:01 Uhr

    Einen Datensatz in der Datenbank von Bloggerei zu löschen ist einfacher als eine E-Mail zu schreiben. :cool:

    Das hätte ich von Bloggerei nicht gedacht. Wirft ein schlechtes Licht auf das Portal.

  70. 70 Romario kommentierte am 01.09.2008 um 22:36 Uhr

    Den Artikel finde ich sehr interessant. Allerdings habe ich in meinem Fall nach 1 Jahr Bloggerei selbst meine Webseite von diesem Dienst entfernt. Der Grund? Besucher kamen von der Webseite gar keine und einige Beitraglinks vor allem jene die ein bis zwei Klicks von der Hauptseite entfernt waren und meine Beiträge anzeigten waren no-follow. Da fragte ich mich welchen Sinn eine Verlinkung von der Hauptseite zur Bloggerei hat? Immerhin gebe ich PR an Bloggerei ab und bekomme meiner Meinung nach viel zu wenig PR zurück. Noch ein Grund warum ich die Bloggerei gekickt habe: Über Google Sitemaps fand ich bei den eingehenden Links nicht wirklich was gutes, was bei anderen Blogverzeichnis Diensten wo ich dabei bin schon der Fall ist. Naja jeder wie er mag!

  71. 71 Robert kommentierte am 07.02.2009 um 03:22 Uhr

    Auf nofollow wir in letzter Zeit wohl sehr allergisch reagiert. Etwas mehr Kommunikation hätte man aber vom Blogkatalog No.1 erwarten können :roll:

  72. 72 sine kommentierte am 18.02.2009 um 11:12 Uhr

    och das ganze funktioniert auch bei thumblogger.com—mit dem unterschied, das dort dann statt des blogs einfach irgendwelche annoncen angezeigt werden, woran die thumblogger anbieter verdienen. Abgesehen davon das der blog / einträge alle von hand waren ist es mir bisher nicht gelungen, herauszufinden was denn nun das Problem war, oder die sogenannte “sperrung” wieder aufzuheben. sehr merkwürdig das alles ich glaub einfach viele bloganbieter fühlen sich wie kleine king kongs und haben endlich auch mal was zu sagen—-kleines männer syndrom vielleicht ;-)

  73. 73 Online Marketing Beratung kommentierte am 14.03.2009 um 01:43 Uhr

    Interessante Story mit Bloggerei.de. Bin über Google darauf gestoßen. Schließe mich Peer voll und ganz an. Vor allem in einem (was er hier desöfteren erwähnt): Ein kurzer Anruf/ eine kurze Mail, und alles wäre gütlich und für beide Seiten von Vorteil (!) gelöst gewesen. Und nun? Stattdessen gabs Unzufriedenheit und Unverständnis auf beiden Seiten, Bloggerei ist um ein gutes Blog ärmer bzw. um Aussagekraft ihres Verzeichnisses, und vor allem: Bloggerei steht mit schlechter PR seit einiger Zeit im Rampenlicht. Das belegt mal wieder, dass ein klärendes Gespräch in jedem Fall erste Wahl sein sollte!

  74. 74 Jürgen kommentierte am 29.03.2009 um 23:41 Uhr

    Hallo, ich wollte gerade einen neuen Blog bei Bloggerei.de anmelden. Das ging leider nicht, weil meine Email-Adresse schon vom alten Blog her bekannt war. Dann wollte ich meinen alten Blog bei Bloggerei löschen. Leider finde ich da bislang nichts. Kann mir jemand sagen, wie ich meinen alten Blog dort löschen lassen kann?????
    Danke für jede Antwort.
    Jürgen

  75. 75 Vale kommentierte am 24.05.2009 um 11:58 Uhr

    Tja mir ist etwas ähnliches bei BLoggerei passiert. Habe mich angemeldet und hatte keine Zeit den Backlink zu setzen, da ich einen Termin hatte. (Ich hätte den Link aber mit ziemlicher sicherheit in den nächsten 3 Stunden gesetzt)
    Bloggerei war aber zu meinem Leid schneller. Der Support hat keinen Backlink gesehen und mich gleich hinausgeschmissen. Ich finde die sollten wenigstens 12 Stunden “Gnadenfrist” geben. bis sie nachsehen ob der Backlink nach der Anmeldung gesetzt ist.

  76. 76 Halawa kommentierte am 30.07.2009 um 10:37 Uhr

    Hallo,

    geb Dir da absolut recht! Wenn Bloggerei.de Dich angeschrieben hätte (-> Backlink nofollow, nicht Bereinigt wirst geckikt) hätten die sich einiges an Arbeit gesparrt. Anstatt mit verwunderten “Kunden” in Kommunikation treten zu müssen hätten se von vornherein für Klarheit gesorgt. Naja, aber so ist dass, wenn sich manche als der Primus fühlen…

    Grüße
    Halawa

  77. 77 H&R Fahrwerk kommentierte am 13.10.2009 um 21:51 Uhr

    Ich habe ähnliche Ansichten und seit heute sogar auch Erlebnisse. Bloggerei ist ein super Verzeichnis – habe meinen Blog nur in insgesamt 3 Verzeichnissen eingetragen.

    Heute habe ich unseren Firmenblog auch angemeldet und bin 15 Minuten später wieder rausgeflogen. Der Blog hat 19 gute Textbeiträge, teilweise dekoriert mit Bildern. Auch ich bin rausgeflogen mit der Begründung, ich hätte mich nicht an die Regeln gehalten – Icon eingebunden, alles richtig gemacht…

    Ich versuchs nächste Woche noch einmal.

    Gruß

    Daniel

  78. 78 Fabian kommentierte am 24.01.2010 um 15:45 Uhr

    Ich denke auch, dass man da früher oder später wieder aufgenommen werden wird.

  79. 79 rauchmelder kommentierte am 25.02.2010 um 08:42 Uhr

    Schade, dass es dazu gekommen ist. Mann könnte doch so vieles an Ärger und Arbeit ersparen wenn mann vorher alles durchspricht und alle unklarheiten vorher klärt bevor man ohne Warnung einfach gekickt wird.
    Aber wahrscheinlich wollte sich da keine eine Arbeit machen. Rauskicken und fertig, ist doch viel einfache, oder? :-)

    Viele Grüße!

  80. 80 Jastin kommentierte am 01.03.2010 um 12:15 Uhr

    Etwas mehr Kommunikation :sad:

  81. 81 Bertie kommentierte am 14.05.2010 um 21:11 Uhr

    Und..? Besteht nun nach bald 2 Jahren wieder die Chance aufgenommen zu werden?

  82. 82 Peer Wandiger kommentierte am 15.05.2010 um 12:51 Uhr

    Ich bin ja nicht nachtragend. Vor einer Weile habe ich mich dort wieder angemeldet und seitdem ist auch alles Okay.

Trackbacks

  1. SUMAtopfmodel
  2. Alter Falter!
  3. Bloggerei.de kickt blogs mit nofollow Links | OVERBERG.CC
  4. NetzNews » Artikel » Der Untergang der Backlinkpflichtigen Blogverzeichnisse!
  5. onezblog
  6. Backlink für Bogverzeichnisse - freiwillig oder Pflicht | OVERBERG.CC
  7. bitspirits - Internetdienstleistungen und Softwareentwicklung» Blogarchiv » blogoscoop goes beta
  8. Und erlöse uns von dem Bösen - Bloggerei | Sajonara.de - Internetmagazin
  9. trends
  10. Das Ei von Bloggerei oder einfach nur unfaire Verlinkung? | DimidoBlog
  11. ad-data´s Produktvorstellungen & Infos



Werbung





Twitter Selbständig
5.137
Follower
Facebook Selbständig
1.033
Fans
Google+ Peer Wandiger
6.242
Follower
WER SCHREIBT HIER?
Peer Wandiger Mein Name ist Peer Wandiger. Ich bin selbstständiger Webentwickler und Blogger. Hier im Blog findest du mehr als 3.000 Fachartikel, die besten Artikel aus über 7 Jahren und alles über den Blog und mich.
Alle neuen Artikel als RSS-Feed (mehr als 5.000 Leser) oder als Newsletter.
Impressum & Datenschutz

AKTUELLE ARTIKEL
BELIEBTESTE ARTIKEL
WERBUNG
Backlinkseller - SEO
Affiliate Booster
Mittwald Hosting
AKTUELLE ANGEBOTE
AKTUELLE UMFRAGE

Welche Jahreszeit ist für deinen Blog die beste (Traffic/Einnahmen)?

Ergebnis anschauen

Loading ... Loading ...
TOP 5 EINNAHMEQUELLEN*
  1. Backlinkseller.de
    Geld verdienen mit Backlinks.
  2. Adiro.de
    Geld verdienen mit Text-Anzeigen.
  3. Finanzen.de
    Versicherung- und Kredit-Partnerprogramm.
  4. Everlinks.net
    Linkverkauf und bezahlte Artikel.
  5. Superclix.de
    Affiliate-Netzwerk mit Sofortfreischaltung.
TIPPS
ARTIKELSERIEN
BLOG NETWORK
WERBUNG
LINK-EMPFEHLUNGEN
AKTUELLE KOMMENTARE
Mario Gülten
Sehr gut geschriebener und schöner Beitrag. Da ich mich gerade in der...
29. Oktober 2014

samuel schneider
ist das eine vorbereitung für dein urlaub peer? aufjedenfall: sehr...
29. Oktober 2014

Michael
Die Studie stimmt – Social Media ist in den letzten Monaten immer...
29. Oktober 2014

Karsten
Wieder sehr schöne Links, vor allem der A380-Luxus ist cool. Und das LinkedIn...
29. Oktober 2014

99selfmade
Schöner Beitrag. Es ist sehr wichtig sein Business auf seine Abwesenheit...
29. Oktober 2014

SOCIAL NETWORKING
*

View Peer Wandiger's profile on LinkedIn

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

INFORMATIONEN