Mit Spaß und Wissen ein Forum erfolgreich machen – Interview mit Dirk Löbe

TarifCheck24 Versicherungpartnerprogramm
Werbung

Heute gibt es ein weiteres Interview in meiner “Forum”-Reihe.

Dirk Löbe betreibt nicht nur eine interessante Website mit Hardware- und Software-Tipps, sondern auch ein erfolgreiches Forum.

In Interview gibt er einige gute Tipps und spricht über seine Erfahrungen im Aufbau des Forums.

1. Warum hast du dein Forum gestartet und wie lief der Start?

Dirks Computer-Forum
Die erste Version des Forums ist ja fast zeitgleich mit den statischen Seiten auf Dirks-Computerecke online gegangen.

Neben den Anleitungen und Tipps und Tricks schien es mir Sinn zu machen den Besuchern auch die Möglichkeit zu bieten Fragen zu stellen und Probleme zu schildern.

2. Welche Foren-Software kannst du empfehlen und warum?

Von Anfang an habe ich PHPBB genutzt, erst in Version 2 und nun in der aktuellen Version 3. Der Hauptvorteil liegt, neben der Tatsache das sie kostenlos ist, natürlich in der großen Fangemeinde. Wenn man mal Rat braucht, um spezielle Anpassungen vorzunehmen, dann findet man in der Regel schnell die passende Hilfe.

3. Wie hast du die Kategorie-Struktur deines Forum ausgewählt? Wie sollte man das tun?

Hier hat die Erfahrung gezeigt das es meine Zielgruppe eher einfach mag. Zu viele Kategorien verwirren die Besucher nur und Beiträge landen in den falschen Kategorien. Daher die Entscheidung im Computerforum nur eine grobe Unterteilung zu wählen.

Thematisch gibt es derzeit nur 7 Themenbereiche wie z.b. Hardware, Software, Treiber, Netzwerk usw. So wird es dem Besucher leicht gemacht die für ihn passende Kategorie zu finden.

4. Wie hast du dein neues Forum am Anfang bekannt gemacht? Was hat funktioniert und was nicht?

Ich denke ich hatte hier den Vorteil das meine statischen Seiten mit den Anleitungen gute Suchmaschinenplatzierungen hatten/haben und so entweder direkte Besucher über Suchmaschinen auf meine Seite und dann ins Forum kamen oder aber in anderen Foren wurde auf Artikel auf meiner Seite verwiesen.

5. Wie findet man die ersten Leser und (vor allem) Poster?

Ich hatte das Glück das ich zur Gründungszeit einige Online-Freunde hatte die dann mein Forum bevölkert haben, so machte es von Anfang an keinen leeren Eindruck. Das ist sehr wichtig, denn niemand postet in einem leeren Forum.

Natürlich bringt auch die aktive Mitarbeit in anderen Foren, die ein ähnliches Thema haben, Besucher. Einfach gute Beiträge schreiben und in der Signatur einen dezenten Hinweis auf die eigene Seite oder speziell das eigene Forum haben.

6. Wie viel postest du selbst in deinem Forum? Was hältst du von Fake-Posten?

Aktuell sind in meinem Forum rund 17,4% aller Beiträge von mir und ich bin damit bei weitem der Top-Poster. Das zeigt den Besuchern natürlich das ich als Betreiber des Forums auch präsent bin und mich um die Besucher und ihre Probleme kümmere. Und Besucher die sich wohl fühlen kommen natürlich gern wieder.

Zum Thema Fake-Posten: Sicherlich ein Mittel um bei einem neuen Forum etwas Aktivität vorzutäuschen. Allerdings wirkt es doch schnell künstlich. Besser ist es Freunde und Bekannte ins neue Forum einzuladen.


7. Wie sorgst du für Qualität in deinem Forum? Was machst du gegen Trolle?

Mit Trollen hatte ich glücklicherweise bisher weniger Probleme. Sollte es qualitative Probleme bei einem speziellen User geben, so wird das per PN angesprochen und bisher eigentlich immer eine vernünftige Lösung gefunden.

Wichtig ist das man selbst viel im Forum präsent ist und ab einer bestimmten Größe auch fähige Moderatoren hat, die einen guten Job machen.


8. Hattest du bereits eine Community (z.B. Blog)? Wenn ja, wie kann man diese für ein neues Forum nutzen?

Nein, mit dem Start des Forums wurde begonnen eine Community aufzubauen. Andererseits kann ich mir jedoch vorstellen das sich ein Blog mit einem thematisch passenden Forum sehr gut ergänzen können.


9. Wie schafft man es, die User zur intensiven Diskussion zu bewegen?

Gerade in einem technisch orientierten Forum ist es ja relativ leicht, da ja doch immer wieder was nachgefragt werden muss. Manchmal fragt man auch nach, obwohl der Fakt schon angesprochen wurde oder man nimmt bewusst eine andere Haltung ein. Das ist ja das Schöne. Jeder kann seine eigene Meinung haben.

Man muss nur hin und wieder provozieren das andere auch ihre Meinung mit in die Runde werfen. Gerade bei Themen die sich um Windows oder Linux oder Mac drehen lassen sich leicht schöne Diskussionen provozieren. Oder wenn es um Hardware-Empfehlungen geht.


10. Kann man das Social Web / Web 2.0 für den Start und den Erfolg von Foren nutzen?

Nutzen lassen sich natürlich viele Wege und Plattformen. Allerdings sollte man auch darauf achten nicht mit der Tür ins Haus zu fallen.

Es bringt langfristig mehr, wenn die User/Besucher merken: Der hat ja Ahnung davon was er schreibt. Nicht die fette Schlagzeile bringt Stammbesucher, sondern guter Inhalt.


11. Wie bindet man aktive Forenuser am besten ein (Moderatoren etc.)?

Das ist, finde ich, eine ganz wichtige Sache. Sicherlich kann man nicht jeden aktiven Stammgast zum Moderator machen. Aber wenn sich ein User hervortut, dann sollte man das auch bemerken und dahingehend reagieren.

Man kann einen aktiven User z.b. in einem speziellen Bereich, wo er sich als besonders gut herausgestellt hat, zum Moderator machen.

Klappt das gut, kann man den Bereich dann mit wachsendem Forum auch erweitern. Gerade in der ersten Wachstumsphase des Forums sind gute Moderatoren wichtig, um dem Forum die klare Linie zu geben und auf deren Einhaltung zu achten.


12. Versuchst du mit deinen Forum Geld zu verdienen? Wenn ja, wie?

Das Computerforum ist ja nur ein Bestandteil von Dirks-Computerecke und trägt natürlich auch zu den Einnahmen bei. Wobei ich in meinem speziellen Fall sagen kann das Ebay im Forum wesentlich besser funktioniert als Adsense.


13. Dein ultimativer Tipp für den Start eines neuen Forums?

Dran bleiben. Immer selbst im Forum aktiv sein. Und natürlich nur ein Forum eröffnen in einem Bereich wo man sich auch auskennt und das einem Spaß macht. Besucher merken das recht schnell ob man mit Spaß bei der Sache ist oder einfach nur ein Forum haben will.


Fazit

Interessante Informationen zur Einbindung von Usern und zum Geld verdienen mit Foren. Ebay ist hier also auf jeden Fall einen Test wert.

Auch die Auswahl der Kategorien ist interessant. Lieber wenige Kategorien die gut genutzt werden, als zu viele Kategorien, von denen dann die Hälfte brach liegt.

Die Aussage, dass vor allem Spaß und eigenes Wissen zum Erfolg eines Forums beiträgt kann man nur unterschreiben. Aber auch das “Dran bleiben” ist extrem wichtig. Kein Forum (und auch kein Blog) läuft von Anfang an sehr gut.

Es braucht eine Weile, bis ein Forum wirklich gut besucht ist.

Danke Dirk für die ausführlichen Antworten.

Und morgen geht es mit dem nächsten Interview weiter.


Weitere Interviews zum Thema “Forum”

Wichtige Fragen vor dem Start eines Forums – Interview mit David Mirzoian
Ein erfolgreiches Forum starten und betreuen – Interview mit Manuel Becker
Tipps für das eigene Forum von Jörg Kruse
Tipps für den Forum-Start – Alan Webb vom ABAKUS-Forum


Werbung
Werbung

Kommentare

  1. meint

    Interessante Interview, auch wenn ich kein Forum betreiben wollte. Und wieder was gelernt: Endlich weiß ich, was Trolle sind. Ich Hinterwäldler meinte doch tatsächlich, die leben im Wald:lol:.

  2. meint

    Was mich jetzt interessiert:
    Wer wäre denn der Affiliate-Partner, wenn man eBay-Werbung einbauen will?

    Ich betreibe auch ein erfolgreiches deutsch-spanisches Sprachen-Forum (la-tertulia.com, 28.000 Beiträge im ersten Jahr können sich ja sehen lassen :D ), habe seinerzeit aber ganz anders angefangen und bisher überhaupt keine Werbung geschaltet.
    Wir hatten ursprünglich als Clique von zirka 25 Leuten begonnen und derzeit nur noch 12-15 *wirklich* Aktive. Mit Foristen-Neuzugängen hapert es nämlich gewaltig. :cry:

    Das liegt möglicherweise aber daran, daß ich unser im Entstehen begriffenes Wörterbuch noch nicht eingebaut habe, die solide Basis dafür zu schaffen dauert; im Herbst wird es jedoch so weit sein, dann habe ich mehr Zeit. :twisted:
    Vielleicht auch daran, daß der Umgangston sehr persönlich ist und der Humor nie zu kurz kommt. Da fühlen sich „Neue“ zunächst fremd, ausgegrenzt.
    Dann ist es Aufgabe des Admins, die hinter den Kulissen zu motivieren 8)

    Die mit Abstand beste Administration ist immer noch HUMOR, die beste Moderation GELASSENHEIT :twisted:

    Wichtig: Spam-Beiträgen gleich von Anfang an einen Riegel vorschieben!
    Macht man am besten durch eine PM.
    Dieses präpotente Gelalle mancher Zeitgenossen – nach dem Motto „ich schreibe, also bin ich“ :shock: , hat schon viele Foren den Bach runter geschwemmt.

    Wichtig ist auch (und in einem Sprachenforum natürlich umso mehr) halbwegs vernünftige Rechtschreibung; das hebt die Akzeptanz.
    Das gilt für Blogs übrigens genauso :twisted:
    Was die „NDS“ (Neue Deutsche Schlechtschreibung) in dieser Hinsicht angerichtet hat, sieht man im gesamten Netz, auch in den Beiträgen hier bei »Selbständig im Netz« …
    Beispielsweise hat die Abschaffung des “ß” im Wörtchen “daß” eindeutig dafür gesorgt, daß/dass (!) ;) kaum mehr jemand weiß (wie oft sieht man dieses Wort “weis” geschrieben :mrgreen: ), wie nun mit den doppelten eSSen umzugehen ist :P
    Und selbst mir passieren immer mehr Fipptehler :oops:, lese ich den Driss doch täglich; das prägt, ob man nun will, oder ob nicht. :neutral:

    Fake-Beiträge brauchte ich nie zu schreiben :wink: , logisch, habe aber einen Fake-Account, um die Seite aus Sicht eines Users sehen zu können.
    Für den Admin sieht die Seite ja immer anders aus, als für Otto N.B.

    Eingesetzte Software: SMF 1.1.5 … Halte ich für *wesentlich* besser als phpBB, dessen Suchfunktion mir schon die Zehennägel bis an die Kniescheibe hochrollt.

    Ganz bewusst habe ich die Anzahl der Foren klein gehalten.
    Aus meiner eigenen Surfer-Karriere – und die ist lang :wink: – weiß ich, daß man sich in zu stark unterteilten Foren einfach nur blöd’ klickt.
    Muß man stärker unterteilen, dann hilft eine Übersichtsliste, was an neuen Beiträge in welcher Kategorie aufgelaufen ist, erheblich (!), denn der User muß nicht mehr in das eigentliche Forum klicken, um die Überschriften sehen zu können :wink:

    Ein Feed ist ebenfalls wichtig, mit der gleichen Begründung.

    Ach, es gäbe noch soviel zu sagen, aber dann bekomme ich von Peer endgültig meinen Preis … und den will ich doch gar nicht :twisted::mrgreen:

    Wer mal reinschauen möchte, Peer, Du erlaubst doch sicher :wink:http://www.la-tertulia.com/forum_deutsch_spanisch/
    Wer spielend und in lockerer Runde Spanisch lernen möchte ist herzlich eingeladen :wink:

    Lieber Gruß
    Rata

Trackbacks/ Pingbacks

  1. Mit Spaß und Wissen ein Forum erfolgreich machen…

    Dirk Löbe erzählt im Interview wie er sein Computer-Forum erfolgreich gemacht hat und gibt dabei nützliche Tipps….

Werbung