Links der Woche – Google in Geldnot, Todesstern, Ranking-Tool, Inkasso-Tipp und mehr

DirectAds
Werbung

Freitag morgen und das Wochenende schaut schon rein. Wird auch Zeit, da ich mich diese Woche wirklich auf die freien Tage freue.

Für euch habe ich natürlich wieder ein paar Links zusammen getragen, die euch hoffentlich gefallen.

Suchmaschinen-Ranking-Tool

Ein schönes Beispiel, wie man mit einem kostenlosen Tool für Aufmerksamkeit sorgt, findet sich unter www.private-ranking.de.

Da hat sich jemand die Arbeit gemacht und ein Ranking-Tool kostenlos ins Netz gestellt. Das Schöne daran ist, dass nicht nur die aktuellen Rankings gemessen, sondern wöchentlich archiviert werden.

Man gibt eine Domain und bis zu 20 Keywords ein, bei denen man das Ranking checken will. An einem frei wählbaren Wochentag wird dann das Ranking der Domain zu diesen Keywords in verschiedenen Suchmaschinen ermittelt.

Man kann sich dann die Entwicklung der Rankings anschauen und Rückschlüsse ziehen.
Es wird auch die Möglichkeit eines Profi-Accounts angeboten. Dazu muss man sich direkt an den Inhaber der Site wenden.

Nettes Tool.

Multimedia-Suchmaschine

Navigaya
Eine sehr ungewöhnliche Optik, für eine Suchmaschine, besitzt navigaya.com.

Im Hintergrund laufen Musikvideos und im Vordergrund kann man in diversen Suchmaschinen suchen.
Die Ergebnisseiten werden dann in kleinen Fenstern nebeneinander angezeigt. Diese kann man dann noch groß ziehen.

Das ist schon gewöhnungsbedürftig. Es geht auch nicht so reibungslos, was aber auch an meinem nicht mehr ganz neuen Rechner liegen könnte.

Navigaya
Neben der “normalen” Suche findet man in dem Scrollmenü am unteren Rand noch viele weitere Tools. So kann man sich in diversen Communities umtun, seine Mails aufrufen, Spiele spielen und einiges anderes.

Ich finde die Website interessant, auch wenn ich es für eine normale Suche für zu umständlich halte. Als Konzept finde ich es aber spannend.

weitere Infos zur 1 Euro GmbH

In einem interessanten Artikel gibt es nochmal ein paar Details zur Unternehmergesellschaft, der sogenannten 1 Euro GmbH oder Mini GmbH.

Dabei geht es um das Eigenkapitalersatzrecht, Geschäftsanschrift im Internet und Insolvenzantrag. Wer diese Gesellschaftsform ins Auge fasst, für den sind diese Ausführungen sehr interessant.

Einen weiteren Artikel aus der selben Quelle zur Mini-GmbH findet ihr hier.

Einnahmemöglichkeiten von Social Websites

Eine interessante Aktion hat Mark von eikyo.de gestartet.

Dabei geht es um die Monetarisierung von Social Websites. Bisher gibt es ja eigentlich nur 2 Methoden, die von den meisten Social Websites angewendet werden.

Entweder man schaltet Werbung auf der Website/dem Portal oder man versucht irgendwann aufgekauft zu werden.

Mark ist der Meinung, dass es da noch mehr Möglichkeiten geben muss und bietet deshalb Betreibern solcher Social Websites eine kostenlose Potential-Analyse an.

Da bin ich mal gespannt, wie diese Aktion anläuft.

Inkasso bei Kleinstbeträgen

Inkasso-Unternehmen haben ja nicht gerade den besten Ruf. Doch wer schon mal auf offenen Forderungen sitzen geblieben ist, der weiß den Service zu schätzen.

Doch meist lohnt sich ein Inkasso-Büro erst bei größeren Beträgen. Gerade als Selbständiger sind es aber oft kleinere Beträge.

Stefan von lousigerblick.de geht diesem Problem in einem Artikel nach und kann auch einen Anbieter empfehlen, der auch bei Kleinbeträgen zu einem fairen Preis aktiv wird.

Wenn also mal jemand seine Banner-Rechnung bei euch nicht bezahlt, dann solltet ihr euch den Artikel durchlesen.

Der Todestern über San Francisco

Ein geniales Video vom Todesstern über San Francisco macht derzeit die Runde. Das sieht ziemlich echt aus und auch die anderen Effekte gefallen mir sehr.

Das wäre doch wirklich mal eine Abwechslung oder? ;-)

Handy-Gewinnspiel über Twitter

Twitter ist ja derzeit recht angesagt. Dies möchte Stereopoly.de nutzen und veranstaltet deshalb ein Twitter-Gewinnspiel.

Wer mitmachen will, um das schicke Handy “LG SECRET” zu gewinnen, der braucht einen Twitter-Account.

Dann muss man den Stereopoly-Twitter-Account als Freund hinzufügen und die Nachricht “ICH LIEBE DICH” an diesen Stereopoly-Account schicken.

Damit steigert Stereopoly natürlich seine Listung in Twitter-Freundeslisten und wird populärer. Und da Twitter mittlerweile auch gut Traffic bringt, ist das eine interessante Aktion. Da bin ich auf jeden Fall mal auf die Auswertung gespannt.


Google in Geldnot?

Google wird ja immer als der Traumarbeitgeber beschrieben. Viele, viele Vergünstigungen für die Mitarbeiter tragen dazu bei, dass die Google-Mitarbeiter immer glücklich sind. :-)

Allerdings scheint Google nun auch mit dem Sparen anzufangen. So soll es laut Berichten in Zukunft kein kostenloses Abendessen mehr geben. Auch die Snack-Rationen wurden gekürzt.

Was der genaue Grund dafür ist, ist unklar. Laut Google selbst, soll es Unstimmigkeiten mit dem Essensservice geben. Zudem sorgt die Tatsache, dass Google-Mitarbeiter ihre komplette Verwandschaft mit Essen aus der Google-Kantine versorgen, auch nicht für viel Freude bei den Chefs.

Allerdings ist dieser Schritt aus 2 Gründen problematisch.
Zum einen verärgert man damit seine Mitarbeiter und es hätte sicher auch andere Wege gegeben, die angesprochenen Probleme zu lösen.
Zum anderen entsteht am Markt der Eindruck, dass auch Google nun sparen muss und das sorgt für Misstrauen hinsichtlich der finanziellen Lage von Google.

Mal schauen wie die nächsten Quartalszahlen für Google aussehen.


Wärst du ein guter Bankräuber?


$2,517,930

Quiz brought to you by money.co.uk

Auf der Website Bankrobberytalent.com kann man in 10 Fragen herausfinden, wie viel Geld man bei einem Bankraub stehlen könnte.

Ich habe rund 2.500.000 Dollar geschafft und werde diese “Karriere” mal genauer ins Auge fassen. :-D

Man sieht an diesem Beispiel aber wieder mal wie clever es ist, mit solchen Aktion auf Backlinkfang zu gehen. Jeder, der diese Anzeige dann in seinen Blog einbaut, setzt damit auch automatisch einen Link auf “money.co.uk”.

Okay man kann auch einen nofollow-Tag einbauen, aber welche “normalen” Blogger, ohne tiefergehende Technik-Kenntnisse, machen das schon.

Auf jeden Fall eine perfektes Beispiel für Linkaufbau.

So, das war es schon wieder für diese Woche.
Ich wünsche euch ein schönes Wochenende.

PS: Wer noch nicht in “Batman – the dark knight” war, der sollte das unbedingt nachholen.
Für mich der beste Film des Jahres. So einen genialen Bösewicht gab es wohl noch nie.


Werbung
Werbung

Kommentare

  1. meint

    Super, der Link zu lousigerblick.de. Nach sowas habe ich schon länger gesucht. Nichtzahlende Kunde sind irgendwie mein “Alptraum” und die meisten Inkassounternehmen reagieren halt erst ab einem dreistelligen Betrag.

    Da ich als Bankräuberin auch ca. 2.500 000 Dollar geschafft habe, sollte ich dies wirklich als Zusatzeinkommen in erwögung zuehen. :lol:

    P.S. Batman- the dark knight lohn sich echt, klasse Film.

  2. meint

    Ein Bekannte von mir arbeitet seit rund 4 Jahren bei Google. Er berichtet das die ganze Leistungen (auch Essen) immer noch für lau gibt. Gut ich habe seit Anfang Juni nicht mehr mit ihm gesprochen, aber ich schätze den Wahrheitsgehalt der Meldung eher bei unter 50%….

  3. meint

    Sind wir doch mal ehrlich. Selbst wenn das warme Essen für die ganzen Muttersöhnchen wegfällt, geht es ihnen immer noch ziemlich gut. So ein paar Aktienoptionen wiegen doch ein paar warme Mahlzeiten auf…

  4. meint

    Das es die Jungs und Mädels bei Google immer noch sehr gut haben, steht ja außer Frage.

    Aber man urteilt immer nach seinem eigenen Niveau. Und da sind es einfach Abstriche, die gemacht werden.

    Ich meine, wenn die sehr gut bezahlten VW-Arbeiter streiken, weil sie statt 35 nun 38 Stunden arbeiten sollen, dann schütteln auch die meisten anderen Arbeitnehmer mit dem Kopf.

    Aber das ist Psychologie und jeder wird es negativ sehen, wenn ihm was weggenommen wird. Egal wie viel er auch verdient.

  5. meint

    Jau das mit Google kommt mir sehr bekannt vor, denn auch bei uns um die Eckke in Heidelberg war mal dieser Punkt erreicht bei der SAP, frueher kam jeder einfach in die Kantine um sich beste Steaks kredenzen zu lassen, sogar ohne Mitarbeiterausweis, sogar in die Firmeneigenen Sportanlagen kam man so rein, keinen hat es gekuemmert. Wer SAP in Heidelberg mal gesehen hat… Tolle Firma, tolles Gelaende, dass beste Kantinenessen was es gibt und eine eigene Autobahnabfahrt. Die FIrma ist wie eine kleine Stadt. Nun gut lange Rede kurzer Sinn auch die haben damit Schluss gemacht, will auch gar nicht wissen wieviel Geld denen damit floeten gegangen ist! Als Firma wuerde ich auch nur die eigenen Miarbeiter foerdern und nicht “Freme” die sozusagen schmarotzen.

    Zum Thema Batman – The Dark Night –

    Auf jedenfall anschauen, wirklich der beste Filmboesewicht den ich seit langer, langer Zeit gesehen habe.

    Gruss

    Hainmd

  6. meint

    Oh ja, der Batman, war grad gestern abend mit meinem Ex drin. Trotz Überlänge keine Längen, bzw. endlich mal ein Film, wo man nicht denkt: wie, das war’s schon?
    “Willst du wissen, wo ich die Narben herhabe? …” *g*

  7. meint

    I could steal: undefined!
    Super Sache. ;)

    @Google: tja, bei uns in der Kantine bekommen wir jetzt Essensgeldzuschlag. Ich glaub meine Firma will G die Leute abwerben. ;)

  8. meint

    Es gibt immer wieder Schmarotzer die das System ausnutzen und dann geht auch mal was kaputt, wie bei Google. Ich kanns verstehen, würde das aber nicht unbedingt in den Kontext der Geldnot bringen.

  9. meint

    @Michael:
    Nein, Geldnot wohl eher kaum. Allerdings ist “Google in Geldnot” eine verdammt geile Überschrift. Ehrlichgesagt habe ich nur deswegen den Artikel gelesen. ;)

  10. meint

    Ich habe mir vor einigen Wochen schon einen Account bei private-ranking.de erstellt. Prinzipiell finde ich die Idee sehr gut, allerdings stimmen die ermittelten Werte (zunindest bei mir) nicht. Oft gibt es Abweichungen von einigen Plätzen, was v.a. bei den Poles das Ganze nutzlos macht. Habt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht?

  11. meint

    @Felix:
    Die Abweichungen können verschiedene Ursachen haben. Unterschiedliche Datencenter sind ein häufig angeführter Grund.

Trackbacks/ Pingbacks

  1. Der Todestern über San Francisco…

    Ein Todesstern Video über San Francisco macht derzeit die Runde in der Blogszene. Mir persönlich gefällt das Video sehr gut und die Effekte usw. sind wirklich gut gelungen. Das wäre doch mal ein wirklich guter Stoff für einen bombastischen George …

wpSEO, das Plugin fuer WordPress SEO Werbung