« Adobe auf der Jagd nach Produktfälschungen
Effektiver Start eines neuen Blogs - ... »


Direktvermarktung von Bloggern für Blogger?
Peer Wandiger - 17 Kommentare - Geld verdienen, Online-Werbung - Ähnliche Artikel


Werbung
Fastbill
Werbung

Seit längerem gibt es Diskussionen und Versuche, im Web die Direktvermarktung für Blogger zu optimieren.

Man kann dies natürlich selber machen und das ist bei größeren Blogs auch gar nicht so schwer. Trotzdem ist es mit viel Aufwand verbunden, potentielle Werbekunden auf sich aufmerksam zu machen.

Ein aktueller Versuch, die Direktvermarktung von Bloggern zu unterstützen ist die Website eigenvermarkter.de.

Dies soll ein Service von Blogger für Blogger sein und damit eine Alternative zu Bannervermarktern.

Eigenvermarkter

Eigenvermarkter
Die Idee von www.eigenvermarkter.de eigenvermarkter.de ist es, eine Plattform für Blogger zu schaffen, auf der man seine Bannerplätze anbieten kann.

Der Service ist kostenlos und man kann seinen Blog samt einiger Eckdaten recht einfach eintragen.

Als Bannerplätze, die man “bereitstellen” kann, stehen folgende Formate bereit:
125×125, 234×60, 120×600, 468×60

Damit sind die wichtigsten Bannerformate abgedeckt.
Desweiteren kann man noch Allgemeine Werbeplätze anbieten und natürlich auf die eigene “Hier werben”-Seite verlinken.

Potential eines solchen Projektes

Ich finde die grundsätzliche Idee, die Direktvermarktung diverser Blogs in einer “Zentrale” zu sammeln sehr gut.

Das hätte tatsächlich den Vorteil, dass Werbetreibende und Agenturen eine zentrale Anlaufstelle hätten, wo sie sich nach Werbung auf Blogs umschauen könnten.

Allerdings setzt so ein Projekt 2 Dinge voraus, um erfolgreich zu sein:

1) Genügend Blogger, die ihre Werbeflächen anbieten.
Es bedarf einer gewissen Grundausstattung, damit so eine Plattform für Werbetreibende überhaupt erstmal interessant wird. Mann muss die Auswahl haben und passende Blogs finden können.

2) Werbekunden aufmerksam machen
Selbst wenn man es schafft, so eine Plattform mit genügend Bloggern zu füllen, hat man noch lange nicht Erfolg. Außerhalb der Blogosphäre ist so ein Projekt den wenigsten bekannt. Es ist also notwendig, potentielle Werber auf die Plattform aufmerksam zu machen. Neben kostenpflichtiger Werbung wäre auch PR ein probates Mittel.

Der Start eines solchen Projektes ist sehr schwer. Gerade in der Anfangszeit ist es extrem schwierig diese beiden Faktoren zusammen zu bringen.

Es ist wie mit der Henne und dem Ei. Hat man keine Werbekunden, melden sich nur wenige Blogger an und umgekehrt genauso.

Wie schwer es ist, sieht man sehr schön an Hallimash.com. :-)

Die Zukunft von eigenvermarkter.de

Derzeit wird die Plattform noch relativ schwach genutzt. Bisher gibt es nur ein Handvoll von Einträgen, was natürlich noch viel zu wenig ist.

Es scheint mir, als würde der Autor des Projektes nicht genug dafür tun, das Projekt voran zu bringen. Gut, er hat derzeit gerade ein Gewinnspiel laufen, welches das Projekt voranbringen soll. Aber das wird nicht reichen.

Neben den angesprochenen Maßnahmen wie Werbung (was bei einem kostenlosen Projekt aber aus nachvollziehbaren Gründen nicht unbedingt eine Option ist) und PR, sollte man aber vor allem dafür sorgen, dass man in Google für die richtigen Suchbegriffe gefunden wird.

So z.B. für “Werbung in Blogs buchen”. Ups, da stehe ich ja auf der ersten Position. Nein, aber im Ernst. Wer so ein Projekt erfolgreich machen will, der muss in Google zu finden sein.

Und zwar für die Suchbegriffe, die einerseits Blogger in Google eingeben, wenn sie Werbeplätze in ihrem Blog verkaufen wollen. Aber auch die Suchbegriffe, die Unternehmen und Agenturen eingeben, wenn sie nach Werbeplätzen suchen.

Nur wenn man dies schafft, kann man für solch ein Projekt auch genügend Nutzer finden.

Es schadet zudem nicht ein paar Kontakte zu haben, um gerade in der Anfangsphase einige Beispiel-Buchungen durchführen zu lassen.

Eure Meinung

Was haltet ihr vom Ende der Google Authorship?

Ergebnis anschauen

Loading ... Loading ...
Weitere Informationen

Viele Tipps für Blogger:
Werbung im eigenen Blog verkaufen – Teil 1, Teil 2 und Teil 3.

Informationen für Unternehmen:
Werbung in Blogs buchen – Ein Leitfaden für Unternehmen


Hier findest Du weitere Informationen zu diesem Thema:

Die besten Artikel zum Thema 'Geld verdienen'
Werbung
Werbung

Der Artikel hat Dir gefallen?
Dann abonniere den Feed! Die Artikel gibt es auch per Mail



Kommentare
17 Kommentare und Trackbacks zu 'Direktvermarktung von Bloggern für Blogger?'

Kommentare zu 'Direktvermarktung von Bloggern für Blogger?' mit RSS

  1. 1 Julian kommentierte am 20.10.2008 um 22:28 Uhr

    vielen dank für den beitrag und auch für deine ehrliche kritik. werde das natürlich aufnehmen und zum verbessern des projekts nutzen. freue mich auch auf die ehrliche meinung deiner leser. seid aber bitte nicht zu hart zu mir. das ist nach http://www.portable-devices.net mein zweites “großes” projekt :grin: :grin:

    danke nochmal und gruß

  2. 2 Paul kommentierte am 20.10.2008 um 22:32 Uhr

    Ist das die Idee die im Ayom Forum besprochen wurde?

  3. 3 Julian kommentierte am 20.10.2008 um 22:55 Uhr

    was ist ayom? :???: :lol:

    ne also die idee ist eigentlich aus der eigenen not raus entstanden. :smile:

    Gruß

  4. 4 Peer Wandiger kommentierte am 20.10.2008 um 23:00 Uhr

    Oh, keine Ahnung. Ich habe das Projekt jedenfalls nicht über Ayom kennen gelernt.

  5. 5 Philipp kommentierte am 20.10.2008 um 23:52 Uhr

    Ich bin noch sehr neu in der Blogosphäre. Ab welchen Nutzerzahlen denkt ihr denn an Direktvermarktung?
    Grüße

  6. 6 Trends kommentierte am 21.10.2008 um 00:13 Uhr

    Es gibt seit Mai 2008 ein weiteres Projekt von Ute – Missfitsbiz – miteienm Schwerpunkt auf 125×125 Banner.
    Die Community auf mixxt ist noch nicht richtig erwacht :-( Da man dort nur Einsicht als angemeldeter User hat, werden wohl nicht viele Sponsoren diese Schwelle überschreiten.
    Sascha Lobo hatte mit anderen auch mal was in der Richtung versucht, Geld hat es nach seinen Aussagen nicht gebracht.
    Die Frage ist die Bündelung der Blogger, wer steckt aber viel Aufwand in eine Sache ohne einen Cent an Nutzen??

  7. 7 Chris kommentierte am 21.10.2008 um 00:28 Uhr

    Ein Aspekt dürfte wohl der sein, das zwar viele Geld verdienen wollen, aber sich gar nicht bewusst sinde, dass es gerade am Anfang eine Heidenarbeit ist. Da isses nicht mit ein paar Stunden am Tag gemacht. Wenn man Erfolg haben möchte, dann muss man reinhauen.
    Gerade bei solchen Portalen, wo man auf viele andere angewiesen ist, merkt man, dass es nur eine handvoll Blogger gibt, die sich auch wirklich rein knien.

  8. 8 Peer Wandiger kommentierte am 21.10.2008 um 08:14 Uhr

    Hi Trends,
    ja das ein oder andere Projekt kenne ich. Vielleicht sollte man mal ein paar Ressourcen bündeln. Wenn sich 10-20 wirklich gute Blogs zusammenschließen und so ein Plattform starten, dann könnte das was werden.

  9. 9 Peer Wandiger kommentierte am 21.10.2008 um 08:17 Uhr

    @Philipp
    Dazu hatte ich schon mal was in dem ersten Teil meiner Serie “Werbung verkaufen” etwas geschrieben.

    Im Grunde gibt es keine festen Werte. Es hängt stark von deinen Lesern ab. Hat man eine Misch-Masch Blog, dann müssen es schon recht viele Leser sein. Bei einem spezialisierten Nischen-Blog für eine bestimmte Zielgruppe reichen dagegen schon deutlich weniger Leser.

  10. 10 xcut kommentierte am 21.10.2008 um 09:57 Uhr

    Eigenvermarktung kann man eben nicht so einfach aus der Hand geben. Es ist teilweise auch nicht wirklich Sinnvoll. Wenn man sich auf einem Portal anmeldet um seine Werbeplätze anzubieten hat das den Nachteil, dass man der Öffentlichkeit seine Besucherzahlen und Preise preisgeben muss.

    Sowas wie das hier vorgestellte Portal gibt es bereits seit längerem in englisch: buysellads.com.

  11. 11 Justin kommentierte am 21.10.2008 um 13:46 Uhr

    Sehr informativer Artikel!

  12. 12 Julian kommentierte am 21.10.2008 um 16:10 Uhr

    vielen dank für das Feedback (ich hoffe natürlich das noch ganz viel kommt :smile: )
    danke auch @xcut für die englische seite. vielleicht kann ich mir das ein oder andere noch abgucken :lol:

    natürlich fände ich es auch schön, wenn ein paar blogger mit ins boot kommen wollen und mich unterstützen wollen. wie schon sehr schön gesagt, so ein projekt kann nur groß werden, wenn viele leute ins bott kommen und auch darüber berichten.

    auch für die allgemeine vermarktung wäre ich für jeden kleinen tip dankbar, weil ich wie gesagt noch relativ neu in dem bereich bin. ich hab mich früher eher mit programmieren beschäftigt :roll: :grin:

    danke und gruß

  13. 13 Yannick kommentierte am 21.10.2008 um 20:02 Uhr

    Na, will ja kein Spielverderber sein, aber das wird nichts für die Masse. Aber um Euch aufzumuntern: Ich habe gehört so mancher Jugendlicher Ex-Blogger macht sich mit einem Team tierische Gedanken um eine Plattform, die Sachen wie eigenvermarkter.de um Längen schlägt und hoffentlich eine neue Ära der Direktvermarktung für Blogs einläutet. ;)

    Mehr möchte ich noch nicht sagen :smile:

  14. 14 Julian kommentierte am 21.10.2008 um 21:44 Uhr

    zum glück hab ich keine angst :mrgreen:

    ne ok. natürlich steckt viel arbeit hinter in der sache, die ich leider glaube nicht habe (arbeite zur zeit eher offline) ich bin aber mal gespannt, was ihr so auf die beine stellt :-)

    gruß

  15. 15 bloggylicious kommentierte am 21.10.2008 um 21:59 Uhr

    @yannick:Jetzt wissen wir was du so treibst ;)

  16. 16 Julian kommentierte am 23.10.2008 um 16:39 Uhr

    hat vielleicht noch jemand fragen, anregungen oder kritik?
    immer her damit :)

Trackbacks

  1. Cash is King - Blogmonetarisierung



Werbung





Twitter Selbständig
5.064
Follower
Facebook Selbständig
948
Fans
Google+ Peer Wandiger
5.920
Kreise
WER SCHREIBT HIER?
Peer Wandiger Mein Name ist Peer Wandiger. Ich bin selbstständiger Webentwickler und Blogger. Hier im Blog findest du mehr als 3.000 Fachartikel, die besten Artikel aus über 7 Jahren und alles über den Blog und mich.
Alle neuen Artikel als RSS-Feed (mehr als 5.000 Leser) oder als Newsletter.
Impressum & Datenschutz
AKTUELLE ARTIKEL
BELIEBTESTE ARTIKEL
WERBUNG
Backlinkseller - SEO
Affiliate BoosterWebsite-Tooltester
AKTUELLE ANGEBOTE
AKTUELLE UMFRAGE

Wie hat euer Umfeld auf eure Selbständigkeit reagiert?

Ergebnis anschauen

Loading ... Loading ...
TOP 5 EINNAHMEQUELLEN*
  1. Backlinkseller.de
    Geld verdienen mit Backlinks.
  2. Adiro.de
    Geld verdienen mit Text-Anzeigen.
  3. Finanzen.de
    Versicherung- und Kredit-Partnerprogramm.
  4. Everlinks.net
    Linkverkauf und bezahlte Artikel.
  5. Superclix.de
    Affiliate-Netzwerk mit Sofortfreischaltung.
TIPPS
ARTIKELSERIEN
BLOG NETWORK
WERBUNG
LINK-EMPFEHLUNGEN
AKTUELLE KOMMENTARE
Rainer
Ich halte ein auf mobile Geräte angepasstes Layout für extrem wichtig. In...
2. September 2014

Sergey
@Stephan: Auch ältere Personen verwenden Smartphones und Tablet PCs. Das...
2. September 2014

Stefan
Bei Punkt 1 (Zahlungserinnerung mit der Bitte, “schnellstmöglich” zu...
2. September 2014

Martin
Ein gutes Style für mobile Endgeräte ist inzwischen sehr wichtig… und...
2. September 2014

Ronald
Danke für die Liste. Ich habe bisher nur mit seitwert.de gearbeitet und werde...
2. September 2014

SOCIAL NETWORKING
*

View Peer Wandiger's profile on LinkedIn

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

INFORMATIONEN