« Poster im Angebot
Founder.ch - Startup-Portal nicht nur für ... »


Ein Nischen-Forum macht viel Arbeit – Interview mit Markus Krieg
Peer Wandiger - 14 Kommentare - Community, Forum, Interviews - Ähnliche Artikel


Werbung
Fastbill
Werbung

Nischen-Forum
Das Thema Forum beschäftigt mich hier im Blog ja gerade sehr.

Neben der Artikelserie zum Start eines Forums habe ich auch schon eine ganze Reihe von Interviews mit Foren-Betreibern geführt. Die Links dazu findet ihr am Ende des Interviews.

Ein besonders ausführliches Interview konnte ich mit Markus Krieg vom Forum “fahrradkurier-forum.de” führen.

Darin gibt Markus viele Einsichten und Tipps für den Start und den Betrieb eines Nischen-Forums.

Viel Spaß beim Lesen.

1. Bitte stell dein Forum www.fahrradkurier-forum.de meinen Lesern vor?

Mein bzw. unser Forum ist ein Treffpunkt für Kurierfahrer, die eilige Sendungen in den Großstädten mit dem Fahrrad nach A und B transportieren.

Es dient dem zwanglosen Austausch untereinander, zur Informationsbeschaffung und zur Bereitstellung von branchenspezifischen News aus dem Kuriergewerbe.

2. Was war dein Ziel beim Start des Forums?

Den Kurieren und damit auch mir ein Kommunikationsmedium geben zur Unterstützung für den Berufsalltag und damit ein langfristiges Webprojekt starten.

Förderung des Wettbewerbs auf dem Kuriersektor durch Veröffentlichung von Informationen die sonst durch Firmeninhaber oft stillschweigend intern gehalten werden.

Den reinen MFA-Seiten etwas entgegensetzen, die hatten damals nämlich eine ganze Menge der oberen Suchergebnisse inne und das hatte mich geärgert.

3. Warum hast du dein Forum gestartet und wie lief der Start?

Es gab für den Bereich einfach noch kein richtiges Forum in Deutschland, es ist ein echtes Nischenprojekt.

Es gab zwar einige wenige lokale Bemühungen der Kurierszene mit Gästebüchern, einem Forum in Österreich und einer CMS-Plattform in der Schweiz die auch jetzt noch stark besucht wird, aber in Deutschland fehlte sowas einfach.

Vor meiner aktiven Kurierzeit gab es wohl schon ein threadbasiertes Forum, aber das wurde eingestellt. Die ganze Internetkurierszene schien sich nur über eine englischsprachige Mailinglist abzuspielen und das war mir persönlich ein bisschen zu wenig, weil die deutsche Beteiligung dort sehr rar war und ich der Ansicht war, dass man da mehr daraus machen könnte.

Die Sprachbarriere spielt für viele eben doch eine große Rolle und wenn man sich mit der Alltagssprache austauschen kann, sinken die Hemmungen und es kommt mehr dabei heraus. Ich war damals selbst Fahrradkurier seit zwei Jahren und las die englischsprachigen Seiten im Netz.

Anfangs hatte ich eine kleine Homepage gestartet die folgenden Titel hatte: “Münchenbezogene Themensammlung zum Beruf Fahrradkurier”.

Irgendwann bekam ich dann eine Mail von einem alten Bekannten den ich von einem Fitnessstudio kannte und der selbst Fahrradkurier war und der Impuls zur Forengründung kam.

Der Start lief natürlich etwas schleppend, weil anfangs nur drei Leute von dem Forum wussten, aber es kamen nach und nach persönlich Bekannte dazu und schon lief es an. Auch die ersten Besucher von anderen Städten kamen flott.

Weil es eine recht intakte reale Kuriercommunity gibt, sprach sich das Forum nach und nach herum. Auch Fragensteller kamen mehr und mehr, plötzlich kam man mit dem Beantworten gar nicht mehr hinterher, denn damit hatte man nicht gerechnet.

Die kamen wohl fast alle über Suchmaschinen, ich konnte aber die Referrer nicht auswerten bei dem fremdgehosteten Forum, weswegen ich nicht sicher sagen kann wie das genau lief.

4. Welche Foren-Software kannst du empfehlen und warum?

Anfangs beim eigentlichen Forumsstart hatte ich ein kostenpflichtiges threadbasiertes Forum beim Anbieter parsimony, weil diese Foren damals in waren, mir die Bedienung vertraut war und mir diese phpBB-Bulletinboards mit ihrer fadenartigen Struktur noch nicht wirklich gefielen. Das Angebot beinhaltete auch ein Wiki und einen Chat.

Nach der Zeit sprachen sich aber immer mehr Benutzer für den Wechsel zu phpBB aus weil ihnen das geläufiger war und somit kam ich den Wünschen mit etwas Widerwillen nach.

Tatsächlich stieg dadurch dann aber wohl die Hemmschwelle derer die sich vorher noch nicht registriert hatten, denn auf ein Mal hatten wir ganz viele User. Was vielen geläufig ist, wird eben auch eher verwendet und daher würde ich dazu raten, eines der populären Forensysteme auszuwählen.

PhpBB kann ich uneingeschränkt empfehlen weil es sich gut anpassen lässt. Wir haben ein aufgebohrtes phpBB2 am laufen, das mit Erweiterungen von Categories Hierarchy und einem passenden SEO-Mod bestückt ist.

Ich bin mit dieser Kombination sehr zufrieden und werde wohl auch noch länger dabei bleiben. Das System wird früher oder später einen eigenen Namen tragen und sich dann CHBB nennen. Die Schiene die die Entwickler rund um ptirhiik fahren gefällt mir sehr gut, allerdings weiss man oft nicht so genau, wie schnell die anderen Mods die man eingebaut hat mitziehen.

Wenn ich die Wahl nun noch ein Mal hätte, würde ich jetzt allerdings ein VBulletin-Board wählen mit dem Zusatz VBSeo. VBulletin erstens natürlich auch aufgrund des Bekanntheitsgrades, zweitens weil es viel mehr Funktionen standardmäßig eingebaut hat wie phpBB und auch wegen der Möglichkeit der threadbasierten Verwendung, die doch einige Vorteile bietet gerade bei größeren Diskussionen die abdriften. Auch hat Vbulletin eine bessere RSS-Funktion und Feeds werden auch bei Foren immer wichtiger.

5. Wie hast du dein neues Forum am Anfang bekannt gemacht? Was hat funktioniert und was nicht?

Ich hab` alles getan was in meiner Macht stand um es bekannt zu machen. Dabei zählte ich vor allem auch auf die Suchmaschinen, weil ich wusste dass ich nicht alle persönlich einladen kann. Das Forum wurde z.B. auch in alle Forenkataloge die ich ausfindig machen konnte eingetragen.

Hier noch ein paar Punkte die helfen:

  • Leute der Zielgruppe persönlich real einladen wenn man sie trifft
  • Persönliche individuelle Einladungen per Mail verschicken an alle von denen eine E-Mail-Adresse bekannt ist
  • In themenrelevante Gästebücher schreiben
  • Andere Foren benutzen und Mitglieder per pm einladen
  • Chats und Shoutboxes nutzen, in Blogs antworten
  • In themenbezogene Kataloge eintragen
  • Für die Keywords in den Suchmaschinen gut ranken
6. Welche Tipps kannst du geben, um die ersten Leser und vor allem Schreiber zu bekommen?

Wichtigster Tipp:
Mit einer Clique beginnen die sich bereits kennt und sich dem Thema leidenschaftlich widmet und der Sache treu bleibt. Ohne dem harten Kern wäre es nie was geworden.

Leser kommen dann irgendwann von selbst, wenn sie aufmerksam werden auf das Forum und merken dass darin Leben ist und früher oder später werden auch welche von ihnen mitschreiben, wenn ihnen die Themen und die Schreiber zusagen. Das geht dann ganz automatisch.


7. Wie viel postet du selbst in deinem Forum? Wie sorgst du für einen guten Ton im Forum?

Ich poste verhältnismäßig viel. Mittlerweile sind es mehr als 4500 Beiträge.

Ich habe drei Jahre lang dafür gesorgt, dass möglichst jede Frage im Forum eine Antwort bekommt. Es gibt so gut wie keine Themen mit 0 Antworten.

Ich bin jede Woche mit der Funktion “unbeantwortete Beiträge” alle durchgegangen und habe irgendwas geantwortet. Nahezu alles an Wissen was ich über das Thema habe befindet sich irgendwo im Board.

Der gute Ton im Forum kommt, wenn man kontinuierlich selbst darauf achtet möglichst korrekt zu sein. Diejenigen die viel schreiben müssen möglichst vorbildlich sein, dann klappt es auch.

Es kommt schon mal vor, dass sich welche virtuell den Schädel einrennen, aber das legt sich nach der Zeit meistens wieder. Kleine Sperrzeiten von Usern über ein paar Tage helfen da manchmal, aber man muss sich dann um sie auch kümmern, damit sie sich nicht ausgeschlossen fühlen.

In unserem relativ kleinen Forum ist sowas noch einigermaßen möglich. Wenn der Stress durch solche Sachen zu viel wird, hilft es oft auch, Quäreleien so gut es geht zu ignorieren oder darum zu bitten, die Streitigkeiten per pms zu lösen.

Das Meiste löst sich dann von selbst. Auch muss man sich selber mal eine Auszeit oder sogar Sperrzeit gönnen können wenn man merkt, dass man immer mehr einen roten Hals bekommt bei den Themen, weil man einfach oft anderer Ansicht ist.


8. Dein Forum hat mittlerweile über 26.000 Beiträge und 30 GB Traffic. Wie kann man ein solch gut besuchtes Forum managen?


Wenn man so ein Forum alleine betreiben will, funktioniert es nur mit Fulltimeeinsatz, aber das kann sich kaum wer leisten auf die Dauer.

Es funktioniert also nur mit einem guten Team aus Admins und Mods und mit sinnvoller Arbeitsteilung. Dabei ist es wichtig, dass man immer nur denjenigen höhere Rechte gibt, die damit auch umgehen können.

Mods und Admins zu trainieren kann eine richtige Aufgabe sein, man lernt dadurch aber auch selbst wieder viel dabei.

Insgesamt muss die Sache Spaß machen und mit einer gewissen Ruhe und Entspannung erledigt werden können, denn sonst kriegt man nach der Zeit eine Krise damit. Ich hab mich auch längere Zeit sehr überfordert mit dem Forum und dann endlich einige der Aufgaben ablegen können, um sie auf andere zu übertragen.

Nunmehr bin ich nur noch technischer Verantwortlicher für die Systeme der Website, die inhaltliche Leitung hat jemand anders übernommen. Auch den Serverbetrieb stellt nun ein guter Bekannter sicher. Für einzelne Teilbereiche im Forum haben sich Moderatoren nach der Zeit herauskristallisiert die täglich im Board sind und gute Arbeit machen. Nur mit einer Gruppe die sich gut versteht, ist sowas möglich.

Man muss die Belange der Benutzer wahrnehmen und Kritik auch ernst nehmen, denn oft ist sie begründet. Dabei muss man aber auch darauf achten, dass man nicht vorschnell Einzelnen ständig einen Gefallen tut indem man ihre Wünsche umsetzt, sondern man muss versuchen eine Lösung für möglichst viele zu finden. Dabei sind Umfragen im Forum sehr hilfreich.

Es gibt zwar nun auch einen Blog, aber der ist noch ganz neu und weiss noch nicht recht, wo er hin führen wird. Dem seine Bestimmung wird noch kommen im Laufe der nächsten Zeit, gerade tut sich ziemlich viel Neues auf und daher hat der eine Pause.


9. Die Zielgruppe deines Forums ist sehr klein (1.500 – 2.000 Fahrradkuriere)? Kann man damit Geld verdienen?

Die Zielgruppe ist in der Tat sehr klein und zählt wohl auch zu den weniger Kaufkräftigen, von daher sind die Werbeeinnahmen recht gering.

Mit GoogleAdsense habe ich Einiges ausgetestet, mich an die Google-Tips gehalten und z.T. auch die Methoden anderer großer Foren kopiert. Das Höchste was an monatlichen Einnahmen dabei heraus kam, waren recht konstant um die 40 Euro pro Monat. Immerhin zahlt das fast die gesamten Serverkosten und das ist schon was wert.

Wir haben uns nun aber dazu entschlossen, Google bald wieder ganz auszubauen. Viele Forenbenutzer mögen die Werbung nicht, wir finden eine andere Lösung um es zu finanzieren.

Der Gewinn liegt meiner Ansicht nach eher bei den Kurierfirmen selbst, die durch das Forum besser informierte Kuriere bekommen und man kann mit so einem Forum auch eine ganze Menge lachen und Spaß haben und darauf kommt es eigentlich an.


10. Dein ultimativer Tipp für den Start eines neuen Forums?

Diese Frage ist schwierig, denn es kommt wohl sehr stark auf die Zielgruppe an und darauf, ob es für die schon Foren gibt oder nicht.

Ein Tipp wäre, zuerst einmal ohne Zeitdruck eine Homepage aufzubauen mit einer gepflegten Linkliste und ein bisschen zusammengestelltem Material, sowie einem Gästebuch.

Ein Forum oder Blog zwingt einen dazu, möglichst regelmäßig Inhalte zu verfassen, denn ohne Aktivität besucht die sonst niemand oder kaum mehr.

Bei Homepages sieht das anders aus, da erwartet keiner ständige Aktualisierungen. Es sehen die Leute die sie entdeckt haben und darauf was Interessantes fanden aber dennoch hin und da rein um zu schauen ob sich was verändert hat.

Auf diese Art und Weise kann sich schon eine kleine Community entwickeln, von der man aber noch nichts weiss. Wenn dann die Gästebucheinträge mehr werden und auch mehr E-Mails durch Interessierte kommen, kann man langsam den Schritt in Richtung Forum wagen.

Heutzutage ist es sicherlich viel schwieriger, eine Community hochzuziehen wie bei mir damals vor drei Jahren. Ich würde daher dazu raten im Kleinen zu beginnen, vielleicht am besten über ein regionales Angebot, das man dann bei Gelingen weiter ausdehnt.


Danke Markus für die sehr ausführlichen Antworten

Es ist auch in diesem Interview ganz deutlich zu erkennen, dass ein Forum sehr viel Arbeit macht. Ohne das Delegieren von Aufgaben wäre es für einen einzelnen nur schwer zu schaffen.

Allerdings schafft so ein Forum eine sehr starke und feste Community. Der tägliche Austausch der Stamm-User untereinander ist das Rückgrad eines Forums und sichert auch das Fortbestehen.

Schwierig scheint es allerdings bei der Monetarisierung eines Blogs zu werden. Dadurch, dass in einem Forum noch stärker wiederkehrende User unterwegs sind, als z.B. auf einem Blog, wird PPC-Werbung wie Google AdSense größtenteils ignoriert.

Allerdings muss man in diesem Fall auch sagen, dass das Thema auch nicht so sehr für Google AdSense geeignet ist. Da gibt es sicher Themen, die deutlich höhere Einnahmen ermöglichen.

Zu guter Letzt kann man sicher sagen, dass ein Forum vor allem für den Aufbau einer starken Community ideal ist. Der Start eines neuen Forums ist nicht einfach und ich bewundere Markus dafür, dass er so viele Beiträge im Forum veröffentlicht hat.


Weitere Interviews zum Thema “Forum-Start”:

Wichtige Fragen vor dem Start eines Forums – Interview mit David Mirzoian
Ein erfolgreiches Forum starten und betreuen – Interview mit Manuel Becker
Mit Spaß und Wissen ein Forum erfolgreich machen – Interview mit Dirk Löbe
Tipps für den Forum-Start – Alan Webb vom ABAKUS-Forum
Tipps für das eigene Forum von Jörg Kruse
Mit dem richtigen Konzept zum erfolgreichen Forum – Interview mit Fred Eichwald


Hier findest Du weitere Informationen zu diesem Thema:

Die besten Artikel zum Thema 'Community'
Werbung
Werbung

Der Artikel hat Dir gefallen?
Dann abonniere den Feed! Die Artikel gibt es auch per Mail



Kommentare
14 Kommentare und Trackbacks zu 'Ein Nischen-Forum macht viel Arbeit – Interview mit Markus Krieg'

Kommentare zu 'Ein Nischen-Forum macht viel Arbeit – Interview mit Markus Krieg' mit RSS

  1. 1 Markus Krieg kommentierte am 28.10.2008 um 14:07 Uhr

    Hallo Pierre, nochmal danke für das Einstellen des Interviews. Hat mich sehr gefreut. :smile:

  2. 2 Benni kommentierte am 28.10.2008 um 16:36 Uhr

    Sehr schönes Interview. Erkenne da Einges aus unserer Community wieder. :grin:

  3. 3 jan kommentierte am 28.10.2008 um 20:47 Uhr

    wow, soviel arbeit für so wenig entlohnung. da sieht man echtes herzblut. hut ab.

  4. 4 Der Softwareentwickler Blog kommentierte am 29.10.2008 um 13:42 Uhr

    @jan: Es soll Admins bzw Teams geben, die für ein Forum sogar Geld bezahlen, damit es läuft. Es muss ja nicht immer nur um Geld gehen :wink:

  5. 5 Hainmd kommentierte am 29.10.2008 um 13:43 Uhr

    Ja, diese Foreninterviews finde ich sehr interessant, weil ich daran denke selbst ein Forum in das Backend meines Blogs einzubauen um einen Austausch für Selbständige zu schaffen, aus diesem Grund lese ich diese Beiträge immer mit größter Neugier.

    @Per: Ich habe mal deinen RSS-News-Feed in die Seitenleiste von http://www.hainmd.de gebracht

    Kannst mir bei Gelegenheit ja mal sagen ob du da Besucher drüber bekommst und wie viele das so sind (reine Neugier)

    Gruss

    Henrik

  6. 6 Der Softwareentwickler Blog kommentierte am 29.10.2008 um 13:43 Uhr

    @jan: Es muss ja nicht immer nur um Geld gehen :wink:

  7. 7 Der Softwareentwickler Blog kommentierte am 29.10.2008 um 13:44 Uhr

    @Peer: Sorry für den Doppelpost, das war unbeabsichtigt :oops:

  8. 8 Peer Wandiger kommentierte am 29.10.2008 um 14:21 Uhr

    @ Der Softwareentwickler Blog
    Keine Frage, Geld ist nur eines der möglichen Ziele eines Forums. Viel häufiger ist es Spaß ohne jegliche finanziellen Hintergedanken. Und das ist auch extrem wichtig, da sonst das Web sehr viel ärmer wäre.

    Allerdings geht es hier um “Selbständigkeit im Netz” und deshalb auch meistens um die Business-Sichtweise.

  9. 9 Markus Krieg kommentierte am 29.10.2008 um 16:47 Uhr

    @Softwareentwicklerblog: Bei unserem Forum gab es nie eine Gewinnabsicht. Sicher habe ich es dann auch irgendwann ausprobieren wollen mit Adsense, aber im Vordergrund standen immer die Benutzer. Durch Google sind uns damals einige Kuriere flöten gegangen. Sie wollten nicht “verkauft” werden und waren bittersauer. Mit einigen von ihnen gab es dann sogar noch richtig Ärger. Bei einer so kleinen Zielgruppe macht Werbung meiner Ansicht nach keinen Sinn, wenn man dadurch User verliert. Es besteht immer die Gefahr, dass das Forum sonst einschläft oder sich die Leute wieder in ihre Gästebücher und Mailinglisten verlaufen. Dieses ablehnende Verhalten war bei den Kurieren sehr stark ausgeprägt. Womöglich läuft es für andere ebenso kleine Zielgruppen besser, aber bei uns kam es eben nicht so gut an.
    Ob Werbung oder nicht im Forum muss man konkret für den Einzelfall entscheiden. :wink:
    Ich könnte mir vorstellen, dass wenn Peer Wandinger nun irgendwann ein Forum macht, dass Google-Adsense sehr gut funktionieren könnte. 1. schon von den Gewinnmöglichkeiten aufgrund der Keywords und 2. natürlich auch weil Werbung bei dieser Zielgruppe ganz anders aufgefast werden würde. :smile:

  10. 10 Benni kommentierte am 30.10.2008 um 18:11 Uhr

    Bei so kleinen Foren ist es in meinen Augen nur dann sinnvoll auf Werbung zu setzen, wenn diese Werbung den Nutzern einen gewissen Mehrwert bietet.

    Ich bringe da immer gerne als Beispiel an, dass es für Fans der TuS Koblenz relativ uninteressant ist, wenn man für ein Sportgeschäft in Bremen Werbung macht. Werbung der Koblenz Touristik oder von mir aus einer regionalen Unternehmung sind im Gegensatz aber sehr interessant.

    Das ist nun lokal ausgeprägt, allerdings kann man das ja sehr einfach auch auf die Themenspezifik übertragen.

  11. 11 markus kommentierte am 02.11.2008 um 23:19 Uhr

    Hallo Peer, sorry dass ich Deinen Namen zwei Mal falsch geschrieben habe. Irgendwie hatte sich “Pierre Wandinger” in mir verfestigt. Nun weiss ich es besser. :wink:

  12. 12 Markus Krieg kommentierte am 01.01.2009 um 02:40 Uhr

    Allem Erfolg mit dem Forum zum Trotz, habe ich es nun abgegeben und dafür den weniger arbeitsaufwändigen Webkatalog für Kurierfirmen unter einer neuen Adresse ins Leben gerufen.

    Bei aller Euphorie für die Foren muss man sehen, dass man damit über Wasser bleibt.
    Ein Forum macht nur Sinn, wenn man damit auch in irgendeiner Weise noch selbst davon profitiert, bzw. den Betreiberstatus auf eine gesunde Weise vertreten kann. Bei mir war das nicht mehr der Fall.

    Allen Webseitenbetreibern ein gutes 2009.

Trackbacks

  1. Webnews.de
  2. Interview mit mir bei Selbständig im Netz » Adminblog



wpSEO, das Plugin für WordPress SEO Werbung





Twitter Selbständig
5.064
Follower
Facebook Selbständig
949
Fans
Google+ Peer Wandiger
5.920
Kreise
WER SCHREIBT HIER?
Peer Wandiger Mein Name ist Peer Wandiger. Ich bin selbstständiger Webentwickler und Blogger. Hier im Blog findest du mehr als 3.000 Fachartikel, die besten Artikel aus über 7 Jahren und alles über den Blog und mich.
Alle neuen Artikel als RSS-Feed (mehr als 5.000 Leser) oder als Newsletter.
Impressum & Datenschutz
AKTUELLE ARTIKEL
BELIEBTESTE ARTIKEL
WERBUNG
Backlinkseller - SEO
Affiliate BoosterWebsite-Tooltester
AKTUELLE ANGEBOTE
AKTUELLE UMFRAGE

Was haltet ihr von Food-Blogs?

Ergebnis anschauen

Loading ... Loading ...
TOP 5 EINNAHMEQUELLEN*
  1. Backlinkseller.de
    Geld verdienen mit Backlinks.
  2. Adiro.de
    Geld verdienen mit Text-Anzeigen.
  3. Finanzen.de
    Versicherung- und Kredit-Partnerprogramm.
  4. Everlinks.net
    Linkverkauf und bezahlte Artikel.
  5. Superclix.de
    Affiliate-Netzwerk mit Sofortfreischaltung.
TIPPS
ARTIKELSERIEN
BLOG NETWORK
WERBUNG
LINK-EMPFEHLUNGEN
AKTUELLE KOMMENTARE
A.L.
Sehr guter Beitrag!
2. September 2014

Mario
Danke für die Liste. Ist einiges dabei, was ich noch nicht kannte. Ich benutze...
2. September 2014

Sandra
Klasse Auflistung! Danke dafür! Die ersten beiden Seiten gefallen mir sehr...
2. September 2014

Marlene
Wie ich feststellen konnte gibt es richtig coole Projekte aus Übersee….
2. September 2014

Johannes
Vielen Dank für die Liste. Werde die Anbieter gleich mal ausprobieren.
2. September 2014

SOCIAL NETWORKING
*

View Peer Wandiger's profile on LinkedIn

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

INFORMATIONEN