« Internet-Verzeichnisse - Was bringen sie und ...
Ich trete kürzer »


Was ist Alexa? Und was ist damit los?
Peer Wandiger - 14 Kommentare - Technik, Tipps, Web Analytics - Ähnliche Artikel


Werbung
TarifCheck24 Versicherungpartnerprogramm
Werbung

Alexa Traffic Ranking
Es gibt da draußen eine Reihe von Traffic-Kennzahlen, die mehr oder wenig nützlich sind. Eine der bekanntesten Kennzahlen ist sicher der Alexa-Rank.

Doch auch wenn ich insgesamt so einen weit verbreiteten Traffic-Indikator schätze, so sehr verwundert mich doch dessen Entwicklung.

Irgendwie entwickelt sich der Alexa-Rank entgegen gesetzt zu meiner Traffic-Entwicklung.

Was ist Alexa?

Alexa.com ist ein Service, welcher Reichweiten von Websites messen will, das sogenannte Alexa Traffic-Ranking. Die Zahl vermittelt eine Positionierung. Je niedriger, um so besser.

Dazu wurde früher ausschließlich die Alexa-Toolbar verwendet, eine Zusatzsoftware für den eigenen Browser. Wer diese installiert hatte, übermittelte anonym Nutzungsdaten an Alexa. Daraus berechnete man die Popularität von Websites.

Da Normal-User diese Toolbar aber nicht genutzt haben, wurde Anfang 2008 die Berechnung des Alexa-Rankings umgestellt. Leider gibt Alexa keine konkreten Angaben raus, wie das Alexa-Ranking berechnet wird.

Die Ergebnisse dieser Umstellung sind recht unterschiedlich. Bei manchen Websites ist der Alexa-Wert gestiegen und bei anderen gesunken. Bei vielen hat sich gar nichts verändert.

Da es im Internet keine verlässlichen zentralen Nutzungsdaten für Websites gibt, versucht man unter anderem über Services wie Alexa eine Vergleichbarkeit zwischen verschiedenen Websites herzustellen. Das wäre auch sehr wünschenswert, da es derzeit keine verlässliche externe Messmethode für Reichweiten von Websites gibt.

Das Alexa-Ranking wird auch von einige Internet-Anbietern genutzt. So fließt der Wert unter anderem in die Berechnung des Preises bei Trigami mit ein.

Wie wird der Alexa Wert berechnet?

Alexa Traffic Ranking
Wie schon gesagt, es gibt keine offiziellen Aussagen darüber, wie sich das Alexa-Traffic-Ranking berechnet.

Die einzige Aussage von Alexa ist, dass das Alexa Ranking nun aus einer Vielzahl von Quellen berechnet wird und ein verbesserter Berechnungs-Algorithmus eingesetzt wird.

Dies soll laut Alexa zu bessere Berechnungen führen. Nachvollziehbar ist es aber nicht.

Ebenso funktionieren damit nun diverse Tricks nicht mehr, um den Alexa-Wert nach oben zu pushen. Manipulierbar ist der Wert aber immer noch.

Entwicklung des Alexa-Rankings

Alexa Traffic Ranking Selbständig im Netz
Merkwürdig ist, dass mein Blog seit der Umstellung der Berechnung immer weiter abgesunken ist.

Die Traffic-Zahlen sind in den letzten Monaten aber sehr zufriedenstellend verlaufen und ich werde im Oktober einen neuen Besucherrekord erzielen. Nichts desto trotz geht mein Alexa-Wert zurück.

Da stellt sich doch die Frage, wie zuverlässig der Alexa-Wert ist. Wie andere schon getestet haben, ist die Aussagekraft des Alexa Ranks sehr gering. Es wurden Sites getestet, die nachweisbar deutlich unterschiedliche Nutzermengen haben. Und trotzdem zeigt sich im Ranking kein Unterschied.

Insofern ist der Alexa-Rank als Vergleichsmittel zwischen Websites kaum geeignet. Natürlich wird Heise.de immer einen besseren Wert haben als mein Blog, aber für diese Erkenntnis brauche ich keinen Traffic-Service. Man erkennt mit Alexa höchstens Tendenzen, aber mehr wohl nicht.

Deshalb wäre es Zeit für eine Alternative.

Alternativen zum Alexa-Ranking

Compete Ranking
Leider ist Alexa kein wirklich nützliches Mittel um unterschiedliche Websites miteinander zu vergleichen.

Es wird eigentlich nur deshalb eingesetzt, weil es keine wirklichen Alternativen gibt.

Auf dem amerikanischen Markt gibt es z.B. Compete.com, welches ähnliches leistet. Aber es hat kaum Daten zu deutschen Websites und ist damit recht unbrauchbar für uns.

Ebenfalls sehr interessant ist Google Trends für Websites. Damit kann man nun auch die Traffic-Trends von Websites vergleichen und das sieht schon sehr gut aus.

Google Trends
Aber natürlich ist auch hier die Datenbasis der Knackpunkt. Wahrscheinlich setzt sich Google die Nutzerzahlen aus den Klicks in der eigenen Suche und Google Analytics Nutzern zusammen. Wirklich zuverlässig ist auch das nicht.

Es gibt noch viel Raum für bessere Lösungen. Wer jemand hier ein neues System entwickelt, dass sich durchsetzt und relativ zuverlässig wäre, dann würde diese Person sicher viel Geld verdienen.

Leider müssen wird aber noch auf so eine Lösung warten. Bis dahin wird man sich mit so ungenauen Werten wie eben dem Alexa-Rank behelfen müssen und auf die manuellen Traffic-Angaben der Inhaber vertrauen müssen.


Hier findest Du weitere Informationen zu diesem Thema:

Die besten Artikel zum Thema 'Technik'
Werbung
Werbung

Der Artikel hat Dir gefallen?
Dann abonniere den Feed! Die Artikel gibt es auch per Mail



Kommentare
14 Kommentare und Trackbacks zu 'Was ist Alexa? Und was ist damit los?'

Kommentare zu 'Was ist Alexa? Und was ist damit los?' mit RSS

  1. 1 .wired kommentierte am 01.11.2008 um 03:43 Uhr

    Solche Statistiktools gibt es doch schon, die Trends berechnen. Z.B. näherungs – bzw. ansatzweise IPCounter und andere Onlinetools. Das Problem ist halt nur, dass nicht wirklich jeder Webseitenbetreiber das Script eingebaut hat, denn sonst wäre man wohl wirklich in der Lage, eine Seite komplett im Internet einordnen zu können… Es benutzen doch so viel GAnalytics, wieso schafft es Google nicht, auf dessen Basis was Vernünftges zu bauen?

  2. 2 Wortsuche kommentierte am 01.11.2008 um 14:52 Uhr

    Peer, also deine Seite öffnet sich manchmals ziemlich langsam, damit könnte wertvoller Traffik für die Berechnung bei Alexa verloren gehen, da es hier dazu kommen kann das die Seite nicht zugänglich ist, das Problem haben vor allem kleinere Seiten deren Erreichbarkeit nicht immer stabil ist, da deren Server nicht immer mitspielt und darum gibt es auch so grosse Unterschiede, interne Daten sind ja immer anders, da diese alles mitbekommen, selbst wenn ein Besucher nicht die Geduld aufbringt bis die Seite offen ist, aber gezählt wird er trotzdem, Alexa ist da schon um einige genauer, oder auch ungenauer, kommt drauf an von welcher Seite man dies betrachtet.
    Insgesamt gesehen gibt es derzeit nichts besseres als Alexa.
    Bei deiner Seite wird bei Alexa folgendes angezeigt:
    Speed: Very Slow (98% of sites are faster) Avg. Load Time: 12 Seconds
    Dies ist doch sehr sehr langsam…

  3. 3 Benni kommentierte am 01.11.2008 um 15:14 Uhr

    Kann ich bestätigen was “Wortsuche” sagt. Sehr häufig läd die Seite nicht komplett (ich nutze allerdings auch das NoScript-Firefox-Plugin!), eventuell geht das Anderen auch so und sie werden dann nicht “gezählt”?

    Don’t know ..

  4. 4 2WiD kommentierte am 01.11.2008 um 16:30 Uhr

    Ja, auch ich hatte heute einige Male einen weißen Bildschirm. In den letzten Tagen waren es öfter mal auch längere Ladezeiten.

  5. 5 Michael kommentierte am 02.11.2008 um 15:24 Uhr

    installier mal bei die offizielle Alexa-Bar (Plugin) für Firefox. Schon bald wirst du feststellen wie leicht sich die Zahlen manipulieren lassen mit nur einem Besuch täglich. Zudem kann ich mir Vorstellen, dass Alexa vermehrt auf die Verlinkung zurückgreift und damit Hochrechnungen tätigt. Denn meine Besucherzahlen sind nicht so hoch wie deine, dennoch habe ich einen weit besseren Wert als du.

  6. 6 Peer Wandiger kommentierte am 02.11.2008 um 20:28 Uhr

    Ich schaue mir mal an, woran das mit den langen Ladezeiten liegt.

  7. 7 Justin kommentierte am 02.11.2008 um 21:25 Uhr

    Alexa liefert leider nicht immer 100 Prozentige Zahlen!

  8. 8 CashBlog kommentierte am 03.11.2008 um 02:00 Uhr

    Auf der einen Seite stört mich bei solchen Statistikangeboten die Möglichkeit der Manipulation, sowohl auf Nutzer als auch auf Anbieter Seite. Dies wäre soweit garnicht schlimm, wenn davon nicht viele Anbieter den Preis abhängig machen würden. Dabei wäre es für Anbieter wie Trigami und Co, recht einfach einen realistischeren Wert zu ermitteln. In dem sie ein Script für ihre Teilnehmer Puplisher anbieten würden, das die Daten ermittelt. Ich denke das wäre eine der einfachsten Lösungen. Werte wie Pagerank, Alexa und von was weis ich nicht allem, haben eine Aussagekraft die gegen Null geht.

  9. 9 impuls2008 kommentierte am 03.11.2008 um 06:12 Uhr

    Dies sehr ich nicht so kritisch. Alexa ist ein durchaus recht zuverlässiges Tool um die Reichweiten von Webseiten zu vergleichen, mehr muss solch ein Dienst auch nicht leisten.

    Wie zuverlässig die spätere Analysen sind, darüber kann man wie immer reichlich streiten, aber gibt es derzeit tatsächlich eine Alternative, mit annähernd ähnlicher Verbreitung?

    Wohl eher nicht.

    Da ich recht oft ganz neue Webseiten aufsetze, beobachte ich den Beginn und die Entwicklung neuer Webseiten über Alexa sehr deutlich, anhand von vielen unterschiedlichen Beispielen, lange bevor Google sich endlich zur längst angemeldeten Indizierung und Bewertung bequemt.

    Eine ganz neue Webseite hat derzeit einen Rank oberhalb von 22 Millionen, dies zeigt sehr deutlich wie umfassend das Datenfundament von Alexa ist. Ich kenne sonst keinen Dienst mit einer derart breiten Basis.

    Als weitere, fast ebenso gute Alternative wäre noch technorati zu nennen.

  10. 10 Henri kommentierte am 03.11.2008 um 09:34 Uhr

    Ich habe mich auch schon gewundert über meine Zahlen. Danke für den Artikel.

  11. 11 Geldkrieg kommentierte am 03.11.2008 um 10:04 Uhr

    Es scheint tatsächlich eine negative Korreltation zwischen eigenen Traffic und dem Alex-Wert zu geben. Seit Geldkrieg.de seine Besucherzahlen erheblich gesteigert hat, ist der Alexa-Wert sehr viel schlechter.

    Vielleicht ist seit der Umstellung ein hoher Wert besser als ein niedriger. ;-)

  12. 12 Sascha kommentierte am 03.11.2008 um 12:46 Uhr

    Danke fuer den Artikel, denn ich dachte ich haette das Problem nach einer Serverumstellung.
    In knapp 2 Monaten bin ich von Alexa Rank 30 000 auf nun 45 000 abgerutscht :)

    Aber mal ganz ehrlich, was stoert mich ein Alexa Ranking wenn in der Zeit die unique visitors von 10k auf 18k am Tag gestiegen sind.

  13. 13 ff-webdesigner kommentierte am 05.11.2008 um 13:56 Uhr

    habe auch nicht die besten Erfahrungen mit dem Alexa-Rank gemacht.

  14. 14 Rainer kommentierte am 06.11.2008 um 07:39 Uhr

    Ich halte Alexa für wenig relevant was deutsche Seiten betrifft. Ich habe mal einem Redakteur das Firefox Plugin “SearchStatus” installiert und dort das Alexa Ranking aktiviert. Obwohl der Overall Traffic natürlich nicht stieg, stieg der Alexa Rank von etwa 350.000 auf etwa 70.000. Nur wegen einem Site-Pfleger…
    Aber anyway, man kann toll Werbung mit den Zahlen machen :-)



Werbung





Twitter Selbständig
5.137
Follower
Facebook Selbständig
1.031
Fans
Google+ Peer Wandiger
6.223
Follower
WER SCHREIBT HIER?
Peer Wandiger Mein Name ist Peer Wandiger. Ich bin selbstständiger Webentwickler und Blogger. Hier im Blog findest du mehr als 3.000 Fachartikel, die besten Artikel aus über 7 Jahren und alles über den Blog und mich.
Alle neuen Artikel als RSS-Feed (mehr als 5.000 Leser) oder als Newsletter.
Impressum & Datenschutz

AKTUELLE ARTIKEL
BELIEBTESTE ARTIKEL
WERBUNG
Backlinkseller - SEO
Mittwald Hosting
Affiliate Booster
AKTUELLE ANGEBOTE
AKTUELLE UMFRAGE

Ideen für den Nischenseiten-Challenge Podcast bzw. Videos

Ergebnis anschauen

Loading ... Loading ...
TOP 5 EINNAHMEQUELLEN*
  1. Backlinkseller.de
    Geld verdienen mit Backlinks.
  2. Adiro.de
    Geld verdienen mit Text-Anzeigen.
  3. Finanzen.de
    Versicherung- und Kredit-Partnerprogramm.
  4. Everlinks.net
    Linkverkauf und bezahlte Artikel.
  5. Superclix.de
    Affiliate-Netzwerk mit Sofortfreischaltung.
TIPPS
ARTIKELSERIEN
BLOG NETWORK
WERBUNG
LINK-EMPFEHLUNGEN
AKTUELLE KOMMENTARE
Manuela
Ich denke, dass es das “böse Erwachen” nur für diejenigen geben...
21. Oktober 2014

Hubert
Besten Dank für die erneute Aufnahme. Finde es übrigens immer wieder spannend...
21. Oktober 2014

FabianA.
Ja, die Umstellung der Amazon Provision ist echt hart. Bin mal gespannt wann...
21. Oktober 2014

Marin
Die Provisionsänderung bei Amazon zeigt, wie schnell komplette Nischen nicht...
21. Oktober 2014

Martin
mich würde mal der Grund interessieren warum PTC Tests so abgerutscht ist?...
21. Oktober 2014

SOCIAL NETWORKING
*

View Peer Wandiger's profile on LinkedIn

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

INFORMATIONEN