« WordPress 2.6.5 erschienen
Was Blogger von World of Warcraft lernen ... »


So sparen Selbständige 2009 richtig
Peer Wandiger - 21 Kommentare - Selbständig, Tipps - Ähnliche Artikel


Werbung
Fastbill
Werbung

Die alte und immer noch gültige Regel erfolgreicher Unternehmer lautet:
Gewinn macht man im Einkauf!

Das gilt natürlich auch für Selbständige. Gerade wenn der Wettbewerb hart ist und die Kunden so wenig wie möglich bezahlen wollen.

Da sollte man sich als Selbständiger mal die Zeit nehmen und das eigene Sparpotential prüfen.

Wie ich in 15 Minuten 250 Euro verdient habe

Ende November ist immer so eine Zeit, wo viele Leute ihre Versicherungen checken.

Das liegt daran, dass man seine alte Autoversicherung bis zum 30.11. kündigen kann, um dann ab dem 1.1.09 eine neue abzuschließen.

Und da es bei einer Autoversicherung keinen Grund gibt, nicht zu wechseln, habe ich dies heute morgen auch getan.

Nun gibt es da draußen ja so viele Online-Tools, mit denen man seine KFZ-Versicherung berechnen kann. Ich habe mich für Versicherung.net entschieden. Ich bin da auch Affiliate und bisher sehr zufrieden mit den Leistungen.

Das Formular für die Autoversicherung ist zwar relativ lang und man muss viele Angaben machen, aber dafür bekommt man dann sehr detaillierte Angebote.

Ich spare bei meiner Autoversicherung ab 2009 insgesamt 110 Euro. Und dass, obwohl ich nun sogar weniger Selbstbeteiligung bei meiner Kasko bezahlen muss.

Ebenfalls problematisch ist derzeit die Strom-Preis-Entwicklung. Auch da habe mich umgeschaut und den Anbieter gewechselt.

Nachdem vor rund einem Jahr unser lokaler Versorger zu teuer wurde, bin ich zu Yellow Strom gewechselt. Allerdings sind da die Preis auch sehr stark gestiegen. Also bin ich nun zu Vattenfall gewechselt und spare rund 140 Euro im Jahr.

Es lohnt sich also, hin und wieder die Preise von Versicherungen und Versorgern zu prüfen.

Versicherungen checken

Nachdem ich vor kurzem schon etwas zur Krankenversicherung für Selbständige geschrieben hatte und wie man dort auch Geld sparen kann, war, wie gesagt, diesmal meine Autoversicherung dran.

Ich finde die Präsentation der gefundenen Versicherungen sehr gut. Dort wird unter anderem angezeigt, ob die einzelnen Versicherungsbedingungen über, unter und gleich dem Marktdurchschnitt sind. So kann man also auch gleich sehen, warum eine Versicherung sehr günstig oder sehr teuer ist.

Und da es mit der Zeit bis Ende des Monats drängt, habe ich gleich online abgeschlossen.

Auch betriebliche Versicherungen sollte man checken. Manche Versicherungen decken gar nicht mehr die aktuellen Arbeiten ab oder haben sich als unnötig erwiesen.

Weitere Infos zu betrieblichen Versicherung habe ich schon mal zusammen gefasst.

Da sollte man wirklich genau überlegen was man braucht und was die aktuell besten Konditionen sind.

Gas- und Strom-Versorger

Auch die Gas- und Strompreise sind in den letzten Monaten extrem in die Höhe gegangen.

Nun haben zwar einige Versorger ihre Gaspreise etwas gesenkt, aber bei weitem nicht so stark, wie sie vorher erhöht wurden. :-(

Auch hier besteht also Sparpotential und man sollte sich einen unverbindlichen Preisvergleich unbedingt anschauen.

Ich nutze dafür seit Jahren Verivox.de. Es gibt auch hier andere Anbieter, aber wenn ich einmal mit einem Online-Tool zufrieden bin, wechsle ich nicht ohne triftigen Grund. :-)

Bei Verivox kann man sowohl die Gas-, als auch die Strompreise checken. Und da war mein bisheriger Anbieter Yellow Strom (der vor einem Jahr noch sehr günstig war) mittlerweile sehr teuer.

Da der Wechsel eines Versorgers etwas länger dauert, profitiere ich erst an dem 1.2.2009 von den günstigeren Preisen. Aber immerhin sind das auch 150 Euro im Jahr.

Hier geht es zu Verivox.de*

Büromaterial günstiger einkaufen

Bei den eigenen Verbrauchsmaterialien kann man auch sehr gut sparen. Hier sollte man sich einfach mal die diversen Online-Händler für Büromaterial anschauen.

Da gibt es teilweise sehr starke Unterschiede auch bei kleinen Dingen wie Druckerpapier oder ähnlichem.

Bei größeren Anschaffungen, wie Drucker, sollte man natürlich ebenfalls nicht gleich im nächsten Geschäft um die Ecke kaufen.

Im Internet findet man über Preisvergleiche wie guenstiger.de oder preissuchmaschine.de die gesuchte Technik meist deutlich günstiger.

Man sollte auf jeden Fall vergleichen und nicht immer beim Erstbesten kaufen.

Werbekosten überprüfen

Ich kenne einige Unternehmen, die lassen ihre Zeitungsanzeigen laufen und laufen und laufen …

Das ist auch Okay, wenn es den gewünschten Erfolg bringt und meist spart man durch lange Buchungszeiten auch bares Geld.

Bei einigen dieser Firmen gibt es aber die beworbenen Firmen/Dienstleistungen/Internet-Adressen gar nicht mehr.

An dieser Stelle sollte man natürlich nicht einfach weiter machen.

Deshalb sollte man regelmäßig seine Werbeausgaben auf Effektivität prüfen und natürlich auch testen. Auf ineffektive Werbung kann man verzichten und dafür lieber das gesparte Geld in die effektiven Werbeinstrumente stecken.

Leider beschäftigen sich viele mit diesem Thema nur am Anfang der Selbständigkeit und lassen dann z.B. den möglicherweise ineffektiven, aber teuren Eintrag in den Gelben Seiten einfach Jahr für Jahr weiterlaufen.

Und wie schon das letzte mal erwähnt, sollte man sehr auf Kundenbindung achten. Denn die bestehenden Kunden sind die günstigsten.

Neue Technik / neue Anbieter

Ich hatte schon mal vor einer Weile hier im Blog auf die Einsparmöglichkeiten im Technik-Bereich hingewiesen.

Nicht nur, dass man in vielen Bereich sehr guten Open Source / kostenlose Software finden kann, man kann auch Geld ausgeben und damit Geld sparen.

Der Spruch “Zeit ist Geld” gilt auch für Selbständige. Und ein neuer Rechner kann sehr viel Zeit sparen, da die Arbeit daran einfach schneller ist. Auch ein zweiter Monitor kann je nach Arbeitsweise Zeit einsparen.

Man sollte aber nicht unbedingt zum Aldi-Rechner greifen. Es gibt Anbieter, da kann man sich relativ genau aussuchen was man möchte und man bekommt auch noch eine gute Beratung. Dann spart man nicht nur beim Preis des Rechners, sondern meist auch beim Stromverbrauch.

Hier findet ihr Tipps für den Kauf eines Notebooks.

Aber auch beim eigene Telefon/DSL Anschluss gibt es viel Sparpotential. Wer heute noch mit Volumen- oder Zeittarif im Netz surft, ist selber schuld.

Die Internet-Flatrates sind mittlerweile so günstig, dass man da gar nichts falsch machen kann. Ich bin seit Jahren bei Congstar.de und sehr zufrieden mit meiner DSL-Flat *.

Aber da gibt es natürlich noch viele andere Anbieter. Und insgesamt nehmen die sich kaum was in Preis und Leistung.

Wer viel telefoniert sollte sich auch noch gleich überlegen, ob er eine DSL- und Telefon-Flatrate * mit abschließt. Damit kommt man in den meisten Fällen einfach deutlich günstiger weg.

Ich bin aber selber gerade am überlegen, ob ich auf das Volks-DSL * umsteige. Nicht nur, dass ich sowieso mal DSL- und Telefon-Flat zusammen abschließen wollte. Da gibt es auch noch einen iPod Nano im Wert von 149,- Euro gratis dazu.

Das Angebot gibt es seit heute und ich bin nun wirklich kein Bild-Fan (ganz im Gegenteil), aber ich finde das Angebot sehr attraktiv. Denn einerseits möchte ich meinen Festnetz-Anschluss behalten und trotzdem eine Flatrate für Telefon und DSL. Und dann noch ein iPod Nano gratis.

Das reizt mich schon und da ich heute sowieso in Wechsellaune bin. :-)
Na mal schauen.


Weitere Spar-Tipps

Weitere Tipps zum Geld sparen, findet ihr in einem etwas älteren Artikel von mir.


Sparen um jeden Preis?

Natürlich nicht.

Es geht nie allein um den Preis. Man sollte immer Aufwand und Nutzen gegenüber stellen. Eine extrem günstige Autoversicherungen ist die schlechtere Wahl, wenn diese bestimmte Risiken nicht abdeckt, die auf meinen Fall zutreffen.

Eine teure Zeitungsanzeige kann sinnvoll sein, wenn darüber wirklich viele Aufträge kommen.

Viel Spaß beim Vergleichen und Sparen.


Hier findest Du weitere Informationen zu diesem Thema:

Die besten Artikel zum Thema 'Selbständig'
Werbung
Werbung

Der Artikel hat Dir gefallen?
Dann abonniere den Feed! Die Artikel gibt es auch per Mail



Kommentare
21 Kommentare und Trackbacks zu 'So sparen Selbständige 2009 richtig'

Kommentare zu 'So sparen Selbständige 2009 richtig' mit RSS

  1. 1 Ratgeber kommentierte am 26.11.2008 um 11:56 Uhr

    Das war ja der komplette Rundumschlag auf einer Seite! Besonders, was die KFZ-Versicherung engeht, gilt: Je knapper vor dem magischen Stichtag 30.11., desto höheres Sparpotential. So zumindest die Aussage der Stiftung Warentest: Die Anbieter unterbieten sich pausenlos gegenseitig…

  2. 2 Peer Wandiger kommentierte am 26.11.2008 um 12:14 Uhr

    Ja, das stimmt. Und im Gegensatz zu vielen anderen Versicherungen, ist der Vergleich von Auto-Versicherungen auch relativ einfach. Zudem bindet man sich nicht ewig und kann im nächsten Jahr wieder wechseln. :smile:

  3. 3 Holger kommentierte am 26.11.2008 um 12:34 Uhr

    … der Begriff “Volk” scheint in good old Germany immer für das teuerste Produkt am Markt verwendet zu werden, siehe Golf von “Volks”wagen oder nun auch “Volks-DSL”?
    Früher konnten diese Firmen mit oft sehr guter Qualität und Service punkten, aber alternative Anbieter stehen da mittlerweile nicht mehr hintenan und sind wesentlich flexibler, bspw. bei Tarifänderungen zugunsten von Bestandskunden und vielem mehr.

  4. 4 Peer Wandiger kommentierte am 26.11.2008 um 12:40 Uhr

    Was jetzt eigentlich keine Aussage zu diesem Angebot war. :grin:

    Das die Telekom nicht der günstigste Anbieter ist, ist bekannt. Aber das Angebot ist trotzdem nicht schlecht. Zumal ich Festnetz behalten will.

    Naja, ich werde mich noch ein wenig umhören, wie die Erfahrungen so sind.

    Allerdings kenne ich Leute, die mit Freenet und Arcor mächtig auf die Nase gefallen sind. Der Preis ist eben auch nicht alles.

  5. 5 Peter kommentierte am 26.11.2008 um 12:58 Uhr

    Ein andere Möglichkeit mit seine KFZ Versicherung zu sparen ist folgende.

    Sucht euch ein paar (Online) Angebote raus und geht mit die zu euren bisherigen Versichere. Diese machen dann oft ein neues Angebot der meist günstiger ist als eure alte.

    Ich habe dies ende 2007 gemacht und bekam von meine bisherige Versicherung ein gutes Angebot Ich könnte 2008 über 20% sparen im Vergleich zum Vorjahr.

    Jetzt habe ich auch mal ein paar Vergleiche gemacht und erkenne das meine KFZ Versicherung immer noch sehr günstig ist. Gut es gibt zwar eine oder zwei wo ich im Jahr € 25 sparen könnte, aber dafür die mühe machen?..

  6. 6 Peer Wandiger kommentierte am 26.11.2008 um 13:02 Uhr

    Das ist natürlich auch eine Möglichkeit. Allerdings würde ich schon etwas das Vertrauen in meinen Versicherer verlieren, wenn er mir erst günstigere Konditionen macht, wenn ich drohe, woanders hinzugehen.

    Aber trotzdem eine gute Idee. Und wer bisher zufrieden mit seinem Versicherer ist und nicht unbedingt wechseln will, für den ist das eine gute Idee.

  7. 7 Monika Meurer kommentierte am 26.11.2008 um 13:49 Uhr

    Zum Thema Zeitungsabos. Wenn Ihr jährlich kündigt und wieder Abonennt werdet, ist meistens ein Geschenk mit dabei.

  8. 8 Peer Wandiger kommentierte am 26.11.2008 um 14:11 Uhr

    Auch nicht schlecht. Da geht sicher auch mit der ein oder anderen Sache. Allerdings wird man wohl irgendwann als Hopper bekannt sein. :wink:

  9. 9 Trends kommentierte am 26.11.2008 um 15:27 Uhr

    Bei Einsparen durch Versicherungswechsel sollte man auch darauf achten, ob und wie sich die Versicherungsbedingungen dabei unterscheiden.
    Mit meinem DSL und der Telekom muss ich einfach zufrieden sein, auf den “flachen Land” habe ich leider nicht viel Wechselmöglichkeiten.

  10. 10 Fahrradteile kommentierte am 26.11.2008 um 19:54 Uhr

    Das meiste Geld spare ich indem ich mit den Lieferanten Gespräche führe und Nachlässe ab bestimmten Volumina vereinbare. Da bleiben locker 4stellige Beträge im Jahr pro Lieferant hängen. Und wenn das ein Zeit lang läuft dann geht immer was. Selbst auf Messen gibts immer wieder gute Gelegenheiten zu verhandeln und ein paar Goodies herauszuholen. Manchmal muss man einfach ein wenig forsch sein.

  11. 11 Peer Wandiger kommentierte am 26.11.2008 um 20:35 Uhr

    @ Trends
    Na gut, das hatte ich vorausgesetzt. Darum hatte ich am Ende ja auch den Punkt “Sparen um jeden Preis?”. Es geht immer um das Verhältnis zwischen Preis und Leistung.

    @ Fahrradteile
    Ja, da liegen die Gewinne. Gerade bei einkaufsintensiven Geschäften, kann man bei einer gewissen Masse dann auch viel sparen.
    Etwas schwerer haben es da Dienstleister ohne großen Materialeinsatz.

  12. 12 Sven kommentierte am 26.11.2008 um 23:10 Uhr

    Du schreibst: “Und da es bei einer Autoversicherung keinen Grund gibt, nicht zu wechseln, habe ich dies heute morgen auch getan.”

    Ich wechsle nicht, und dass obwohl ich mit rund 80 EUR / Monat (Haftpflicht + Vollkasko) in etwa doppelt so viel ausgebe wie bei einer anderen Versicherung. Warum ich nicht wechsle?

    1.) Mein Wagen erhält von der Versicherung auch die Anschluß-Garantie – diese würde dann erlöschen.

    2.) Alle Leute können mit dem Auto fahren, es gibt keine Nutzungseinschränkungen (viele andere wollten mir das aufzwingen)

    3.) Bei einem Wechsel hat man gewisse Nachteile in Bezug auf diese “Rabatt-Retter”. Man muß teilweise eine Wartefrist einhalten, bevor dieser Vorteil greift. Da ich diesen Schutz jetzt schon inklusive habe und den Wagen turnusmäßig in 1 Jahr wieder tausche, ist ein Wechsel unvorteilhaft.

    4.) Service und Qualität – oder Kundennähe. Wenn ich einen Schaden habe, kann ich mit einem Menschen persönlich sprechen. Wenn etwas nicht bezahlt werden soll, kann ich dem persönlich auf die Füße treten.

    ANDERE GÜTER

    Ich habe das sparen satt. Ja, Du hast richtig gelesen. Es macht einen mürbe und die Recherche nach einem günstigeren Preis kostet oft mehr Geld als das bisschen Geld was man zu viel bezahlt. Sicherlich ist es rechnerisch gesehen für größere Volumina oft vorteilhaft (auf dem Papier). Aber man kann sein Unternehmen auch an anderen Werten ausrichten, als an dem schnöden Mammon.

    Unser Unternehmen basiert auf Werten wie echter Qualität, Ästhetik, Vertrauen und Menschlichkeit. Was heißt das? Wir haben alle Lieferanten rausgeschmissen die schlechte Qualität oder Ästhetik bieten. Anschließend haben wir die verbliebenen Unternehmen durch einen “menschlichen” Filter laufen lassen. Alle Menschen die uns unangenehm sind können bei uns nicht mehr liefern und erhalten keine Termine mehr – sei das Produkt auch noch so gut!

    Anschließend wurde das auf Kunden ausgedehnt. Kunden die nur nerven und menschlich einfach immer unter der Gürtellinie liegen (ich denke jeder kennt solche Kunden, und weiß was ich meine) wurden aussortiert. Das schärfste war eine Anfrage, die uns einen gewissen Rabatt auf die Preisliste vorschreiben wollte. Der Rabatt war gerade so im Rahmen, aber wir wollen mit solchen Menschen nicht mehr zusammen arbeiten.

    Quintessenz: Ein Portfolio im mittleren und gehobenen Preissegment und Kunden die bereit sind für eine gute Qualität und nette Menschen (die sich richtig ins Zeug legen) gutes Geld zu bezahlen.

    Mit den oben genannten Tipps bewirkst Du genau das Gegenteil. Eine Preisspirale nach unten, die sich nur allzuoft in den eigenen Büchern niederschlägt. Das meine ich überhaupt nicht böse oder angreifend, habe aber an eigenem Beispiel festgestellt – Geld kommt zurück wenn man es auch mal loslässt.

    Eine zwischenmenschliche Beziehung ist immer mehr Wert als ein Klick in einer Online-Datenbank oder als ruinöses Preisedrücken in einer Kunden – Lieferantenbeziehung!

  13. 13 Max kommentierte am 27.11.2008 um 00:33 Uhr

    @Sven
    “… Eine zwischenmenschliche Beziehung ist immer mehr Wert als ein Klick in einer Online-Datenbank oder als ruinöses Preisedrücken in einer Kunden – Lieferantenbeziehung! … ”

    Meiner Ansicht nach sehr richtige Worte !
    Aber völlig ohne Kostenkontrolle geht’s auch nicht.

  14. 14 Peer Wandiger kommentierte am 27.11.2008 um 08:34 Uhr

    Hallo Sven,
    deine 4 Gründe kann ich sehr gut nachvollziehen. Aber das meinte ich ja auch mit Leistungen im Vergleich zum Preis. All das genannte ist natürlich keine Kulanz, sondern fließt in den Preis ein. Wer also eine oder mehrere dieser Leistungen möchte, der muss es halt bezahlen.

    Ja, die persönliche Ebene habe ich auch durchgezogen, gerade weil ich auch schon sehr schlechte Erfahrungen gemacht habe. Ich denke aber, genauso wie Max, das man als Selbständiger immer auch auf die Kosten achten muss. Es muss beides im Einklang sein.

    Leider sind aber auch schon viele Selbständige pleite gegangen, weil sie zu wenig gespart haben und zu leichtfertig Geld losgelassen haben.

    Es ist sicher eine Gradwanderung.

  15. 15 Holger kommentierte am 27.11.2008 um 14:24 Uhr

    Peer DSL Angebote gibt es natürlich viele und es gibt bei jedem Anbieter zufriedene und unzufriedene Kunden. Ich empfehle für Selbstständige grundsätzlich einen Geschäftsanschluss zu wählen, denn Geschäftskunden werden deutlich bevorzugt und sofern technisch möglich gibt es dann auch “normales” Festnetz also kein VoIP. Anbieten tun solche Anschlüsse bspw. AliceComfort (Hansenet), Versatel Business und Arcor Business. Technisch ist die DTAG sicher eine der Besten Möglichkeiten allerdings mit 24 Monaten Vertragslaufzeit und ohne Möglichkeit ein Downgrade bei Produkten in dieser Zeit vorzunehmen, z.B. Wechsel von ComfortPlus auf Call&Surf Comfort.

  16. 16 Peer Wandiger kommentierte am 27.11.2008 um 14:54 Uhr

    Ja, das Angebot ist fast nicht zu überschauen. Ein Schelm, wer böses dabei denkt. ;-)

    Das mit der Vertragslaufzeit finde ich selber nicht so schlimm. Aber für wen das wichtig ist, der sollte sich nach einer Alternative mit weniger Laufzeit umschauen.

  17. 17 Sascha kommentierte am 27.11.2008 um 16:05 Uhr

    Danke für die wertvollen Tipps! Habe dann sogleich die Kfz-Vers. gekündigt und mit dem neuen Vertrag 108,- EUR gespart

    Gruß aus Münster

  18. 18 Peer Wandiger kommentierte am 27.11.2008 um 20:03 Uhr

    Das freut mich. :-)

  19. 19 Gerhard Zirkel kommentierte am 27.11.2008 um 21:36 Uhr

    Auch ich habe den Stromanbieter kürzlich gewechselt. Allerdings zahle ich jetzt etwas mehr für den Strom. Nicht weil ich zu viel Geld hätte, sondern weil ich keinen Bock mehr habe, die unglaublichen Zerstörungen der konventionellen Stromerzeugung zu finanzieren.

    Alleine der Uranabbau für die ach so sauberen Atomkraftwerke erzeugt vermutlich mehr Dreck als die ältesten Braunkohlekraftwerke – und nicht irgendwo im fernen Ausland sondern gleich ums Eck in Russland. Da braucht man das ungeliebte CO2 gar nicht anzusprechen …

    Irgendwie fand ich es jedenfall dämlich, die Zerstörung meiner eigenen Lebensgrundlage auch noch selber zu bezahlen und bin zu den EWS-Schönau gewechselt.

    Mein KFZ-Versicherung ist recht günstig, da besteht zumindest kein Handlungsbedarf :)

    Gerhard Zirkel

  20. 20 Justin kommentierte am 29.11.2008 um 22:49 Uhr

    Sparen ist überall wichtig.

  21. 21 Peer Wandiger kommentierte am 14.05.2009 um 19:15 Uhr

    Heute kam Post vom Gas-Lieferanten. Erneute Preissenkung. Ach ich liebe die Krise. :wink:



Werbung





Twitter Selbständig
5.093
Follower
Facebook Selbständig
978
Fans
Google+ Peer Wandiger
6.080
Kreise
WER SCHREIBT HIER?
Peer Wandiger Mein Name ist Peer Wandiger. Ich bin selbstständiger Webentwickler und Blogger. Hier im Blog findest du mehr als 3.000 Fachartikel, die besten Artikel aus über 7 Jahren und alles über den Blog und mich.
Alle neuen Artikel als RSS-Feed (mehr als 5.000 Leser) oder als Newsletter.
Impressum & Datenschutz
AKTUELLE ARTIKEL
BELIEBTESTE ARTIKEL
WERBUNG
Backlinkseller - SEO
Website-Tooltester
Affiliate Booster
AKTUELLE ANGEBOTE
AKTUELLE UMFRAGE

Ideen für den Nischenseiten-Challenge Podcast bzw. Videos

Ergebnis anschauen

Loading ... Loading ...
TOP 5 EINNAHMEQUELLEN*
  1. Backlinkseller.de
    Geld verdienen mit Backlinks.
  2. Adiro.de
    Geld verdienen mit Text-Anzeigen.
  3. Finanzen.de
    Versicherung- und Kredit-Partnerprogramm.
  4. Everlinks.net
    Linkverkauf und bezahlte Artikel.
  5. Superclix.de
    Affiliate-Netzwerk mit Sofortfreischaltung.
TIPPS
ARTIKELSERIEN
BLOG NETWORK
WERBUNG
LINK-EMPFEHLUNGEN
AKTUELLE KOMMENTARE
Andre
Hallo Peer, vielen Dank für deine Teilnahme an der Blogparade, freut mich!...
23. September 2014

Peter
Schließe mich den Vorrednern und dem Blogautor ebenfalls an. Auch wenn das...
23. September 2014

Jens
Meiner Erfahrung nach ist Vorkasse das einzig Wahre. Dazu muss man aber erst...
22. September 2014

Konrad
Ein Problem besteht darin, wenn man bei Facebook auch geschäftlich unterwegs...
22. September 2014

Freetagger
Gleiches habe ich bei einem Link von focus.de erlebt. In den ersten 3...
22. September 2014

SOCIAL NETWORKING
*

View Peer Wandiger's profile on LinkedIn

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

INFORMATIONEN