« Einen englischsprachigen Blog von ...
BasicThinking.de Verkauf - Zwischenstand »


Bee5.de – Affiliate-Marketing mal anders
Peer Wandiger - 20 Kommentare - bezahlte Posts - Ähnliche Artikel


Werbung

[Trigami-Review]

Wer sich mit Affiliate-Marketing beschäftigt weiß, dass es recht aufwändig sein kann die diversen Affiliate-Netzwerke nach passenden Partnern zu durchsuchen.

Zudem ist auch die Anmeldung, Auswertung und Beobachtung der Netzwerke aufwendig, da sich die diversen Backends doch recht stark unterscheiden. Nicht zuletzt benötigt man einen eigenen Internet-Auftritt.

An dieser Stelle kommt Bee5.de * ins Spiel. Dieser Service bietet eine einzige Oberfläche für rund 3.000 Partnerprogramme aus 14 Affiliate-Netzwerken.

[Ein ausführliches Interview mit Bee5 findet ihr auch in meinem Blog.]

Was ist Bee5.de?

Bee5.de Logo
Wie schon eben angedeutet, handelt es sich bei Bee5.de * um einen Aggregations-Service.

Es werden 14 Affiliate-Netzwerke unter einer Oberfläche vereint, so dass man relativ bequem nach Partnerprogrammen suchen kann und diese dann auch im eigenen Web-Projekt einbinden kann.

Wenn man also z.B. eine Shop-URL auf Bee5.de eingibt, so wird intern geprüft, ob dieser Shop in Bee5.de integriert ist. Wenn ja erhält man einen kurzen Bee5.de-Link. Dieser Link ist intern mit Bee5.de so verknüpft, dass man für alle, die über diesen Link in den betreffenden Shop gehen und etwas kaufen, eine Provision erhält.

Bee5.de ist also so etwas wie eine Vereinfachungs-Service, um Affiliate-Marketing zu nutzen. Und es bietet auch viele weitere Vorteile, aber auch ein paar Nachteile.

So funktioniert Bee5.de

Bee5.de
Die Funktionalität von Bee5.de ist schnell erklärt. Innerhalb von weniger Minuten kann man loslegen.

Erstmal muss man sich bei Bee5.de registrieren. Das ist kostenlos und geht sehr schnell. Es werden auch sehr wenige Daten abgefragt, was ich auch sehr positiv finde. Die eMail-Adresse reicht zum Start, während man später logischerweise zu mindest noch die Bankverbindung angeben muss.

Dann kann man entweder nach einem Shop suchen (z.B. Tui), eine konkrete URL eingeben (auch Deep-Link) oder nach Stichworten suchen.

Man bekommt dann mitgeteilt, ob der betreffende Shop in Bee5.de integriert ist. Wenn ja, wird sofort eine kurze URL erzeugt, die man im eigenen Blog oder auf der eigenen Website einbinden kann. Diese URL sieht dann z.B. so aus: http://bee5.de/LxF9g

Aber nicht nur das. Dieser Service ist auch für Foren-Nutzer etc. sinnvoll, da man diesen Link (vorsichtig und nicht spammig) natürlich auch in Forenbeiträgen oder z.B. in Twitter nutzen kann.

Sehr positiv ist ebenfalls, dass man auch selber über Bee5.de einkaufen kann. Wer also etwas kaufen will, der geht einfach über Bee5.de und bestellt das Produkt über die Bee5-URL, die man sich gerade selbst erstellt hat. Das ist bei Bee5 ausdrücklich erlaubt, während es direkt bei den Affiliate-Netzwerken oft kritischer gesehen wird. Das habe ich zwar selber noch nicht getestet, hört sich aber gut an.

Die folgende Grafik verdeutlicht nochmal die Verdienstmöglichkeiten mit Bee5.de:

Bee5.de

Was kann man damit verdienen?

Je nach Umsatz, den man mit Bee5.de-Links macht, bekommt man zwischen 70 und 80% der Affiliate-Provision. Dadurch verringern sich die Verdienstmöglichkeiten natürlich. Schließlich will Bee5.de mit diesem Service Geld verdienen.

Wer allerdings mehr Umsatz pro Monat mit Bee5.de Links macht, der kann bis zu 80% der Provisionen verdienen.

Ausgezahlt wird ab 15,- Euro, was sehr nett ist. Und immer zum 25. eines Monats.

Pro und Contra

Bee5.de macht einen guten Eindruck. Aber wo es Licht gibt, ist meist auch Schatten. Deshalb ein kleiner Überblick über das Pro und Contra von Bee5.de.

PRO

  • Bee5.de ist einfach zu verwenden. Die Registrierung geht schnell und die Afilliate-Links sind schnell erstellt. Zudem bekommt man 2,- Euro auf dem eigenen Konto gut geschrieben. :-)
  • Daher eignet sich Bee5.de vor allem für schnelle Empfehlungen. Eine aufwendigere Anmeldung bei einem Affiliate-Netzwerk entfällt und man bekommt sofort einen Empfehlungs-Link. Man muss auch keine Website oder Blog besitzen.
  • Bee5.de bietet diverse Anpassungsmöglichkeiten an. So gibt es z.B. auch eine API.
  • Der Selbstkauf ist ausdrücklich erlaubt. Damit ist Bee5.de natürlich auch für Nicht-Blogger oder -Webmaster sehr interessant.
  • Man kann auch neue Bee5.de User werben und enthält dann Life-Time-Provisionen zwischen 2 und 5 %.
  • Als Fazit kann man sagen, dass Bee5.de vor allem für kleine Blogs und Websites, für Micro-Blogger (Twitter und Co.) und normale User ohne Blog oder Website sehr interessant ist.

CONTRA

  • Man hat nicht die selben “Freiheiten”, wie im Backend der einzelnen Affiliate-Netzwerke. So sind z.B. die Statistiken nicht so umfangreich wie bei manchen Affiliate-Netzwerken.
  • Es gibt nicht alle Partnerprogramme. So erlaubt Amazon z.B. nicht, dass Bee5.de die Provision weiterreicht. Andere Partnerprogramme erfordern wiederum eine Prüfung des Bloggers oder Webmasters und sind deshalb auch nicht in Bee5 integriert.
  • Man verdient natürlich auch weniger. Zwischen 20 und 30% gehen an Bee5.de.
  • Als Fazit würde ich sagen, dass Bee5.de nicht für Profis geeignet ist. Wer sich mit Affiliate-Marketing auskennt und in größerem Maße betreibt ist bei den Afilliate-Netzwerken besser aufgehoben oder arbeit sogar direkt mit den Unternehmen zusammen.

Bee5.de hat also auf jeden Fall eine Zielgruppe. Wer sich nicht mit den Details eines Affiliate-Netzwerkes herumschlagen will oder auch nicht die Erfahrung hat, der kann mit Bee5.de auf jeden Fall sehr einfach in die Materie einsteigen.

Wird Bee5.de überleben?

Das ist sicher eine berechtigte Frage, geht doch vielen Startups nach einer Weile die Luft aus. Gerade in der heutigen Zeit.

Bee5.de * hat allerdings ein tragfähiges Geschäftsmodell, welches dafür sorgen sollte, dass man von Beginn an Einnahmen erzielt.

Obwohl Bee5.de erst im vergangenen November gestartet ist, gab es bereits die ersten Auszahlungen an Bee5.de-Nutzer. Dies zeigt, dass das Konzept zu funktionieren scheint.

Allerdings wird man wohl noch ein wenig warten müssen, bis man endgültig erkennt, ob Bee5.de seine Zielgruppe erreicht.

Ich werde sicher demnächst mal ein Interview mit Bee5.de führen, um noch ein wenig mehr über Bee5.de zu erfahren.

In einem PDF hat Bee5 nochmal die wichtigsten Infos zusammen gefasst.

Ich werde dafür honoriert, dass ich über ein Produkt, eine Dienstleistung oder eine Website schreibe und nicht dafür, dass ich positiv darüber schreibe.


Hier findest Du weitere Informationen zu diesem Thema:

Die besten Artikel zum Thema 'bezahlte Posts'
Werbung
Werbung

Der Artikel hat Dir gefallen?
Dann abonniere den Feed! Die Artikel gibt es auch per Mail



Kommentare
20 Kommentare und Trackbacks zu 'Bee5.de – Affiliate-Marketing mal anders'

Kommentare zu 'Bee5.de – Affiliate-Marketing mal anders' mit RSS

  1. 1 Dave kommentierte am 12.01.2009 um 14:32 Uhr

    service klingt echt interessant und hat auhc wirklich einen utzen, ABER 20 – 30 Prozent sind eindeutig zuviel. Ich denke wenn sie nur 5 Prozent abzwack würden, hätten Sie noch genug gewinn und wesentlich mehr user.

    und irgendwie kann ich die rechnung nicht ganz nachvollziehen, denn Quelle zahlt 7 Euro Provision pro Bestellung. Oben in dem rechenbeispiel kann ich was von 3,50 Euro bei quelle lesen. für mich sind das 50 Prozent.

  2. 2 Peer Wandiger kommentierte am 12.01.2009 um 15:04 Uhr

    Das ist eine gute Frage.
    Die 2,1 % stimmen, da Quelle sonst 3% als Provision gibt.

    Nur die 3,50 Euro stimmen nicht. Da hast du recht. Das müssten eigentlich 4,90 Euro sein.

    Werde ich im Interview mal nachfragen, wenn ich es nicht vergesse. :-)

  3. 3 Eugen kommentierte am 12.01.2009 um 15:19 Uhr

    Hallo Peer,

    zunächst mal vielen Dank für deinen detaillierten Beitrag über unser Projekt Bee5.

    Möchte kurz ein paar Anmerkungen machen:
    @Dave – 5% sind leider nicht wirtschaftlich. Du darfst die “Pay-per-Lifetime”-Vergütung für das Werben neuer Mitglieder nicht vergessen. Diese beziehen sich ja auf die Auszahlungen der geworbenen Mitglieder und werden voll durch uns finanziert. Wenn also jemand einen sehr aktives Mitglied wirbt (welche z.B. 80% erreicht), dann ergibt sich mit der 5% Pay-per-Lifetime eine Gesamtausschüttungsquote von 84%. Somit blieben bei uns nur noch 16% – und damit müssen alle Kosten gedeckt werden (Marketing, Büro, Mitarbeiter, Server, Rückstellungen,…). Zudem müssen noch die sonstigen Kosten wie z.B. der Anmeldebonus gedeckt werden. Bei 5% geht das definitiv nicht – das ginge nur wenn man eine rießige Masse an Mitglieder hätte – die hat man aber am Anfang nicht. Also muss man einen Mittelweg finden :-)

    Mit den 70 bis 80% bewegen wir uns im oberen Bereich was die Ausschüttung angeht (im Vergleich zu anderen Bonussystemen). Ich stimme hier Peer zu – professionelle Affiliates, die nur wenige Programme bewerben, sind mit den Affiliate-Netzwerken besser bedient – das ist auch nicht unsere Zielgruppe. Bee5 eignet sich eher für Privatpersonen, Blogger und kleinere Webmaster die im Bereich Affiliate-Marketing wenig bis gar keine Erfahrungen haben und einfach nur schnell und einfach “Empfehlungen” aussprechen/verlinken möchten.

    Bezüglich Quelle: Mir scheint, dass du Recht hast! Die 3,50 (70% von 5,-) beziehen sich auf die Neukundenprovision. Tatsächlich sind es 4,90 Euro + 2,1% (+optional 3,50 Euro).

    Werde das gleich korrigiern.

    Ich hoffe ich konnte ein wenig weiterhelfen.

    Schöne Grüße

    Eugen
    http://www.bee5.de

  4. 4 Wingi kommentierte am 12.01.2009 um 15:20 Uhr

    Hmmm – die Benutzung ist kinderleicht. Nur eine Anmeldung, einfach alle Shop/Produktlinks aus einem Blogartikel/Webseite usw. ver-bee5-isieren und schon fertig. Der Service kostet 30% des möglichen Gewinns – dafür hat man keinerlei Arbeit mit Anmeldungen, Affiliate-Links usw.

    Wenn das Bee5-Team viele Shops einbindet, alles aktuell pflegt und nachvollziehbare faire Auszahlungen betreibt hängt der Erfolg nur an der Verbreitung.

  5. 5 Eugen kommentierte am 12.01.2009 um 15:22 Uhr

    Kleiner Nachtrag:
    @Peer – für ein Interview stehe ich dir gerne zur Verfügung :-)
    Mail mir einfach mal an eugen@b..5.de (Punkte durch “e”‘s ersetzen :-)

  6. 6 Holger kommentierte am 12.01.2009 um 15:35 Uhr

    Gut geschriebenes Review – aber irgendwo sehe ich noch nicht den wirklichen Nutzen für den Webmaster. Soweit ich es verstehe würde ich ja von vornherein mehr verdienen wenn ich mich über ein herkömmliches Affiliate-Netzwerk wie Zanox oder Tradedoubler bei den Advertisern bewerbe. Hinzu kommt eine fehlende Liste der bei Bee5 vertretenen Anbieter – oder hab ich diese nur übersehen?

  7. 7 Eugen kommentierte am 12.01.2009 um 16:22 Uhr

    Hallo Holger,
    der Unterschied ist, dass du dich den herkömmlichen Netzwerken anmelden (mit Homepage) und dich dann bei den gewünscht Programmen bewerben und bis zur Freischaltung warten musst. Wenn du dann auf ein einzelnes Produkt verlinken möchtest (also ein Deeplink), muss du das entsprechende Werbemittel suchen / hoffen dass ein Deeplink-Generator vorhanden ist / die Produktdaten durchsuchen. Das ganze dauert halt – bei Bee5 geht das in 5 Sekunden:
    1. URL des gewünschten Produkts im Shop kopieren, 2. bei Bee5 einfügen, 3. auf “Selbst nutzen” oder “Weiterempfehlen” klicken.

    Was die fehlende Partnerliste angeht – die kommt Ende dieser Woche.

    Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen.

    Gruss

    Eugen
    http://www.bee5.de

  8. 8 FirstDayBlack kommentierte am 12.01.2009 um 16:25 Uhr

    Inwiefern sorgt denn das Geschäftsmodell von Bee5 dafür, dass man von Beginn an Einnahmen erzielt? Kannst du das bitte mal etwas näher erläutern?

  9. 9 Mario kommentierte am 12.01.2009 um 16:33 Uhr

    hm, klingt interessant aber bin auch ein wenig verwirrt … so wie ich das sehe besteht der einzige wirkliche vorteil darin, dass man auch selbst einkaufen kann und dafür provisionen bekommt? (das ist ja bei den meisten partnerprogrammen nicht der fall bzw. verboten) … naja, werd mir das nochmal genauer anschauen :)

    lg. mario

  10. 10 Micha kommentierte am 12.01.2009 um 18:58 Uhr

    Aufträge über Trigami schaltet bee5 auf jedenfall jede Menge, liest man jetzt schon in jeden zweiten Blog drüber.

    Einzige was ich gut finde, ist die Tatsache, dass man auch selber bestellen kann und Provision abkassieren kann.

  11. 11 Peer Wandiger kommentierte am 12.01.2009 um 20:50 Uhr

    @ Mario
    Das hängt von den einzelnen Personen ab. Wer keine Website hat und auch sonst nichts publizieren oder vermarkten möchte (Stichwort Twitter), der kann zumindest ein paar Prozent Provision zurückbekommen, wenn er selber was kauft.

    Für andere Webmaster oder Blogger besteht die Möglichkeit konkrete Produkte zu bewerben und, wie beim Affiliate-Marketing üblich, Provisionen bei Lead oder Sale zu erhalten.

    @ Eugen
    Sorry, die Freischaltung hat ein wenig gedauert. Ich musste mich heute um beiden Kids kümmern, die Frau ist krank.

    Auf das Interview komme ich demnächst zurück.

  12. 12 Mario kommentierte am 12.01.2009 um 21:33 Uhr

    aaah ok, danke für den hinweis :)

  13. 13 Eugen kommentierte am 12.01.2009 um 21:48 Uhr

    Hallo zusammen,
    die obige Grafik ist nun korrigiert: http://bee5.de/_images/bee5_sogehts.gif

    Da machen wir uns schlechter als wir sind und merken es nicht mal *tztztz* :-)

    @Dave – vielen Dank für den Hinweis!

    @Peer – dann wünsche wir deiner Familie von München aus gute Besserung! (steck dich nicht!)

    Melde dich einfach, wenn du soweit bist :-)

  14. 14 eisy kommentierte am 13.01.2009 um 07:46 Uhr

    Ich finde Bee5 gar nicht so dumm. Gerade wenn man als Blogger mal einen Beitrag verfasst und es sich dabei um ein bestimmtes Produkt dreht, kann man fix bei Bee5 vorbei, sich den Link generieren und fertig. Ohne viel Aufwand und ohne sich erst irgendwo in einem Affiliate-Netzwerk bewerben zu müssen. Über die Höhe der Provision lässt sich streiten, allerdings sehe ich Bee5 auch nicht als Konkurrenz zu Affili.net, Superclix etc. sondern als praktische Ergänzung.

  15. 15 Trends kommentierte am 13.01.2009 um 10:08 Uhr

    Für die Zielgruppe ist Bee5 einfach Klasse! Die Lifetime-Provision und die einfache Anmeldung sprechen dafür. Hinzu kommt durch die Zusammenfassung der verschiedenen Netzwerke und die niedrige Auszahlungsgrenze auch eine schnelle Auszahlung.

  16. 16 Dave kommentierte am 13.01.2009 um 10:35 Uhr

    @ eugen, ihr habt aber nur die hälfte der grafik aktualisiert, ihr müsst auch den rechten bereich wo martins freunde gekauft haben erhöhen. dort stehen noch als einzelbeträge: 6,12 Euro und beim Neukundenbonus 4,90 ;)

    weiterhin viel erfolg

  17. 17 Eugen kommentierte am 14.01.2009 um 16:29 Uhr

    @Dave – oh mann, das kommt davon wenn man viele Dinge gleichzeitig macht :-) Danke für den Hinweis – ist korrigiert.

  18. 18 Justin kommentierte am 15.01.2009 um 14:28 Uhr

    Habe schon viel darüber gelesen und ich muss sagen das ganze hört sich sehr interessant an.

  19. 19 Chris kommentierte am 22.01.2009 um 20:47 Uhr

    Werd mich auch auf jeden Fall mal bei Bee5.de anmelden, hört sich klasse an! :wink:

Trackbacks

  1. www.best-practice-business.de/blog » Bee5 - Leicht verdientes Geld mit Affiliate-Werbung für jedermann

wpSEO, das Plugin fuer WordPress SEO Werbung





Twitter Selbständig
5.137
Follower
Facebook Selbständig
1.033
Fans
Google+ Peer Wandiger
6.236
Follower
WER SCHREIBT HIER?
Peer Wandiger Mein Name ist Peer Wandiger. Ich bin selbstständiger Webentwickler und Blogger. Hier im Blog findest du mehr als 3.000 Fachartikel, die besten Artikel aus über 7 Jahren und alles über den Blog und mich.
Alle neuen Artikel als RSS-Feed (mehr als 5.000 Leser) oder als Newsletter.
Impressum & Datenschutz

AKTUELLE ARTIKEL
BELIEBTESTE ARTIKEL
WERBUNG
Backlinkseller - SEO
Affiliate Booster
Mittwald Hosting
AKTUELLE ANGEBOTE
AKTUELLE UMFRAGE

Was haltet ihr von Food-Blogs?

Ergebnis anschauen

Loading ... Loading ...
TOP 5 EINNAHMEQUELLEN*
  1. Backlinkseller.de
    Geld verdienen mit Backlinks.
  2. Adiro.de
    Geld verdienen mit Text-Anzeigen.
  3. Finanzen.de
    Versicherung- und Kredit-Partnerprogramm.
  4. Everlinks.net
    Linkverkauf und bezahlte Artikel.
  5. Superclix.de
    Affiliate-Netzwerk mit Sofortfreischaltung.
TIPPS
ARTIKELSERIEN
BLOG NETWORK
WERBUNG
LINK-EMPFEHLUNGEN
AKTUELLE KOMMENTARE
Irene Gronegger
Als Nachtrag noch der Mediafon-Link zu den PR-Honoraren:...
23. Oktober 2014

TecReflex
Ich habe mich mal testweise für textbroker.de angemeldet und war erstaunt,...
23. Oktober 2014

Speedy
Keine großen Überraschungen in der Liste. Ich persönlich bin ja ein Freund von...
23. Oktober 2014

Irene Gronegger
Die Textbörsen bieten äußerst prekäre Honorare, die ganz sicher keine...
23. Oktober 2014

HaustechnikHart
Ich finde es dann aber auch schwierig, besonders am Anfang einer...
23. Oktober 2014

SOCIAL NETWORKING
*

View Peer Wandiger's profile on LinkedIn

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

INFORMATIONEN