Blogeinnahmen im Januar 2009

DirectAds
Werbung

Der erste Monat des neuen Jahres ist schon rum.

Das ging irgendwie viel zu schnell. Ich habe auch nicht wirklich so viele Posts geschafft wie ich wollte. Im Januar waren es mit 33 Artikeln relativ wenige.

Mal sehen, wie sich das auf meine Besucherzahlen und Blogeinnahmen ausgewirkt hat.

Blog-Einnahmen im Januar 2009

Blogeinnahmen im Januar 2009
Nachdem auch der Dezember 2008, trotz einer kleinen Besucherflaute, wieder sehr gute Einnahmen aufweisen konnte, blickte ich erwartungsvoll in die Zukunft.

Leider sorgten viel Arbeit und ein krankes Kind dafür, dass ich nicht so viel Bloggen konnte, wie ich gewollt hätte. Mit insgesamt nur 33 Artikeln liege ich doch deutlich unter den Vormonaten, wo ich meist über 40 Artikel geschrieben habe.

Doch auf die Blogeinnahmen hat sich dies nicht negativ ausgewirkt.

Im Januar 2009 konnte ich die Dezember-Einnahmen sogar um ein paar Euro übertreffen und insgesamt 1.109,45 Euro einnehmen (1.061,21 Euro im Dezember).

Es handelt sich um den dritten Monat in Folge mit mehr als 1.000 Euro Einnahmen. Das sieht ganz stabil aus.

Natürlich gab es Schwankung bei den einzelnen Einnahmequellen. Der Vorteil von möglichst vielen Einnahmequellen liegt aber darin, dass sich die Einnahmequellen gegenseitig immer ganz gut ausgleichen. Man ist damit also auf der sicheren Seite und hat relativ stabile Einnahmen.

Besucherzahlen im Januar 2009

Besucherzahlen Januar 2009
Nachdem es im Dezember einen deutlichen Besucherrückgang durch die Weihnachtszeit und meinen Blogumzug gab, sind die Besucherzahlen im Januar auf ein neues Rekordhoch gestiegen.

Das ist besonders schön zu sehen, da ich ja wie gesagt, nicht so viel bloggen konnte wie sonst.

Im Januar 2009 zählte www.selbstaendig-im-netz.de insgesamt 31.142 Besucher (24.896 im Dezember 08). Diese riefen insgesamt 62.095 Seiten auf (50.865 im Dez.). Beide Zahlen wie immer aus Google Analytics.

Das ist eine gewaltige Steigerung zum Vormonat von 25% bzw 22%.

Woran diese Steigerung der Besucherzahlen lag und welche Inhalte besonders gut ankamen werde ich in einem extra “Statistik-Artikel” in den nächsten Tagen analysieren.

Die populärsten Artikel im Januar 2009 waren:

Im Januar gab es eine bunte Mischung bei den Top-Artikeln. Sowohl ein wirklich guter Gastartikel, als auch eine News-Meldung sind dabei. Natürlich auch wieder die üblichen Verdächtigen mit den eBook- und den Einnahmen-Artikeln.

AdSense-Einnahmen

Bei den Einnahmequellen macht AdSense wieder den Anfang.

Die Einnahmen durch AdSense sind gegenüber dem Vormonat gestiegen. Das ist bei den deutlichen Zuwächsen der Seitenaufrufe auch nicht verwunderlich.

Allerdings sind die AdSense-Einnahmen nicht ganz so stark gestiegen wie die Seitenaufrufe. Hier sieht man also wieder eine Schwäche von AdSense. Es skaliert nicht so gut mit steigenden Besucherzahlen.

Im Januar 2009 brachte AdSense insgesamt 206,20 Dollar ein, also 158,62 Euro.
Im Vormonat waren es 181,42 Dollar.

Auch im Januar wurde AdSense im Hauptbereich abwechselnd mit einem verkauften Werbebanner angezeigt. Insgesamt bin ich mit den Einnahmen zufrieden.

Sie sind stabil und wie schon ganz oben erwähnt, hat es große Vorteile mehrere Standbeine zu haben.

Evtl. werde ich im Februar mal wieder ein wenig testen. Meine letzten AdSense-Optimierungen haben ja deutliche Verbesserungen der AdSense-Einnahmen gebracht.

bezahlte Posts

Im Januar gab es, wie auch schon im Dezember, zwei Schreibaufträge. Diese brachten zusammen 188,- Euro (106,75 Euro im Dezember) ein.

Interessanterweise war auch diesmal einer der Schreibaufträge von Hallimash*. Und es war sogar der besser bezahlte!

Evtl. kann Hallimash ja in 2009 endlich den Durchbruch schaffen.

Trigami* war insgesamt etwas ruhig. Ich hoffe, hier kommt demnächst mehr Leben rein und es gibt wieder mehr Schreibaufträge und Bannerschaltungen.

Alles in allem bin ich mit 188,- Euro für 2 Artikel recht zufrieden.

Affiliate Werbung

Deutlich steigern konnte sich im Januar der Affiliate-Bereich. Die Einnahmen daraus haben sich auf 278,21 Euro fast verdoppelt (153,80 Euro im Dezember).

Auch hier gab es wieder ein auf und ab. Manche Partnerprogramme waren im Januar ein Totalausfall, andere wiederum konnten mit sehr guten Zahlen überraschen.

Interessant und aufwendig ist es jeden Monat wieder, die Stornierung im Auge zu behalten.

So habe ich mit AdButler im Januar zwar ein paar Euro verdient, aber davon musste ich eine Stornierung aus dem Vormonat abziehen.

Insgesamt liegt der Anteil der Stornierungen aber erfreulich niedrig.

Besonders gut liefen im Januar die Partnerprogramme von Versicherung.net*, Zanox*, ADCELL* und SuperClix*.

Auch die Affiliate-Programme von Trigami* und Hallimash* brachten einen netten Betrag ein.

Bei mir wird wohl 2009 das Jahr des Affiliate-Marketing werden. Viele Artikel über das Thema warten darauf geschrieben zu werden und ich selber will auch aktiver werden.

Werbung

Direktvermarktung

Den größten Anteil an den Einnahmen hat mal wieder die Direktvermarktung.

Auch wenn ich nicht so hohe Einnahmen wie im Dezember vorweisen konnte, so sind die 484,62 Euro trotzdem sehr gut (669,11 Euro im Dezember).

Ein Grund für den Rückgang ist, dass keine Bannerkampagne über Trigami vermittelt wurde. Da liefen im Dezember sogar 2 bei mir im Blog.

Insgesamt scheinen aber auch die Werbekunden sehr zufrieden zu sein. Ich konnte mehrere Werbeplätze bis Mitte des Jahres fest verkaufen. Das erleichtert die Planung natürlich sehr.

Für Februar ist übrigens ein Update meines Artikels Verkauf von Werbeplätzen geplant. In den letzten Monaten konnte ich sehr viele neue Erfahrungen und Know How sammeln. Das will ich euch nicht vorenthalten.

Wer Interesse an einem Werbeplatz hat, der kann mich direkt unter der eMail-Adresse info@selbstaendig-im-netz.de erreichen oder er schaut sich erstmal die Seite “Hier werben” an. Dort finden sich die freien Werbeplätze und Preise.

Ein großes Dankeschön geht an meine Januar-Werbekunden (alphabetisch):
adwordsservice.de,
billomat.de,
gruendermagazin.de,
seoline.de,
tiracon.com und
wpseo.de

AdShopping.de und AdScale.de waren im Dezember fast nicht vorhanden. Da muss im Frühjahr mehr kommen, ansonsten lohnt es sich mehr, diese Werbeplätze direkt zu verkaufen.


Anteile der einzelnen Einnahmequellen

Blogeinnahmen Anteile für Januar 2009
Die Kuchengrafik hat sich nur leicht geändert.

Mit 44% ist die Direktvermarktung noch immer die größte Einnahmequelle.

Das Affiliate-Marketing konnte sich aber auf 25% steigern und die AdSense-Einnahmen liegen bei 14%.

17% machen die bezahlten Posts aus, was wieder höher liegt, als in den Vormonaten.

Insgesamt bin ich nicht böse, dass der Anteil der Direktvermarktung zurück gegangen ist (von 63% auf 44%). So sind die Einnahmen insgesamt stabiler und nicht so stark von einer Einnahmequelle abhängig.

Durch die langfristige Buchung von Werbeplätzen wird der Anteil der Direktvermarktung recht stabil bleiben.

Bleibt abzuwarten, wie sich die anderen Einnahmequellen entwickeln.

Werbung


eCPM-Entwicklung

eCPM-Entwicklung für 2009
Die Einnahmen pro 1.000 Seitenaufrufe sind leicht gesunken. 17,87 Euro waren es im Januar (20,86 Euro im Dezember).

Die Einnahmen konnten mit den steigenden Besucherzahlen nicht mithalten. Insgesamt werden die besseren Besucherzahlen aber natürlich positive Auswirkungen auf die Einnahmen haben. Aber eben etwas zeitversetzt.

So kann ich in ein paar Monaten sicher wieder mehr Geld für ein Werbebanner hier auf Selbständig im Netz verlangen. Die Entwicklung ist insgesamt also positiv.


Fazit – Blogeinnahmen im Januar 2009

Ich bin sehr zufrieden, dass die Besucherzahlen und die Einnahmen im Januar so positiv aussehen.

Nach dem mühsamen Start ins Jahr und der fehlenden Zeit zum Bloggen kann ich mit der Entwicklung sehr zufrieden sein.

Spannend wird sicher der Februar werden. Durch meinen Gewinnspiel-Marathon hoffe ich auf einen neuen Besucherrekord. Wie sich dies allerdings auf die Einnahmen auswirkt bleibt abzuwarten.


Werbung
Werbung

Kommentare

  1. meint

    Herzlichen Glückwunsch zu deinem neuen Rekord. Geht ja richtig gut voran mit deiner Seite und immer mehr wissen deine guten Artikel zu schätzen. Weiter so :smile:

  2. Sebastian meint

    Die Finanzkrise hat dich wohl noch nicht erreicht. Aber mal abwarten wie sich dein eCPM weiter entwickelt. :wink:

    Tolle Zahlen!

  3. meint

    Glückwunsch natürlich auch von mir. Das sind gute Einnahmen die deine Arbeit und Zeit die du in dieses Projekt investierst, auch korrekt belohnen. Freut mich sehr für dich und ich wünsche Dir auch für die kommenden Monate steigende schwarze Zahlen. :)

  4. meint

    “Im Januar gab es, wie auch schon im Dezember, zwei Schreibaufträge. Diese brachten zusammen 188,- Euro (106,75 Euro im Dezember) ein.”

    nicht schlecht, Herr Specht, das war sicherlich ein Stundensatz, der nahe an die lohnenswerte Grenze rankam. Interessant wäre noch, wieviel Schreibaufträge waren es im Dezember für die 100 und Euro …

    Ich baue immer noch auf Ostern und die 2000er Marke, schließlich ist Ostern dieses Jahr erst im April.
    Grüße
    Bella

  5. meint

    Meinen Glückwunsch zum neuen Bestergebnis. Wenn dein Blog sich so weiterentwickelt, knackst Du die 2000er Marke dieses Jahr bestimmt noch.

  6. meint

    @ Jerry
    Das waren auch 2 Artikel. Die Preise schwanken eben.
    Ich war froh, überhaupt mal was von Hallimash zu hören.

    @ Andreas
    Na mal schauen.

  7. meint

    Hey, Glückwunsch zu den ersten Umsätzen über SuperClix – da sieht man mal, daß ein simpler Reflink auch heute noch was bringen kann :mrgreen:

  8. meint

    Mal wieder super Zahlen. Ich denke auf themenspezifischen Blogs kann man mit Affiliate gut Geld verdienen. Ich freue mich auf deine neuen Artikel zu diesem Thema. ;)

  9. MLM-Power meint

    Holla, da geht ja richtig was. Gefällt mir, mach so weiter, dann kommst du heuer bestimmt noch auf die 2000 EUR monatlich. Viel Erfolg weiterhin!

Trackbacks/ Pingbacks

  1. Blogeinnahmen von selbstaendig-im-netz.de…

    Natürlich verfolge ich auch die Blogeinnahmen von anderen Blogs, um vergleichen und lernen zu können.Beim nachfolgenden Blog ist erstaunlich, dass die meisten Einnahmen nicht über Adsense erzielt werden, sondern über die Direktvermarktung.Sehr sch…

  2. […] Selbstaendig-im-Netz konnte ein Hoch von 1.109,45 € verzeichnen. Alle Achtung Peer, ich ziehe meinen Hut vor dir! Der Blog läuft nun schon seit ziemlich genau zwei Jahren, der erste Artikel wurde am 08. Februar 2007 geschrieben. […]

Werbung