« 13. Gewinnspiel - Premium-Mitgliedschaft ...
WordPress.com Stats Problem »


25 Inhalts-Ideen für Firmenwebsites
Peer Wandiger - 11 Kommentare - Firmenwebsite - Ähnliche Artikel


Werbung
Fanpage Generator
Werbung


Werbung

Eine Firmenwebsite ist in Zusammenarbeit mit einem Webdesigner oder einer Internet-Agentur meist relativ schnell und problemlos erstellt.

Das Layout wurde ausgearbeitet, die Technik eingerichtet, Suchmaschinenoptimierung mehr oder weniger gut durchgeführt und natürlich auch Inhalte erstellt.

Doch was kommt danach? Darüber machen sich zu wenige Selbständige und Unternehmen Gedanken.

regelmäßige Inhalte

Das Ergebnis sind leider viel zu viele verstaubte Firmenwebsites. Darüber stolpere ich fast jeden Tag. Da wurde einmal relativ viel Arbeit investiert, nur um danach die Sache in der Ecke liegen zu lassen.

Doch es ist wichtig, die eigene Firmenwebsite regelmäßig mit neuen Inhalten zu füttern. Google und andere Suchmaschinen schauen regelmäßig auf der eigenen Website vorbei und suchen nach neuen Inhalten. Ändert sich nichts, kommt Google seltener vorbei und die Website verliert tendenziell Positionen in den Suchmaschinenergebnissen, da andere Inhalte im Web aktueller sind.

Aber auch für die Besucher der eigenen Website sind aktuelle Inhalte wichtig, da man dadurch eine persönlichere Ebene aufbauen kann und die Besucher das Gefühl haben, es mit einer lebendigen Firma zu tun zu haben.

Gründe für verwaiste Firmenwebsites gibt es einige. Die wohl häufigsten sind:

  • Keine Zeit im normalen Arbeitsalltag für die Pflege der Website.
  • Für den Firmeninhaber ist es zu kompliziert, eigene Inhalte einzubauen.
  • Keine Ideen, was man als neue Inhalte produzieren könnte.
  • Viele denken es reicht, die Website einmal zu erstellen.

Es ist in der Regel nicht so, dass die Zeit zur Websitepflege nicht da ist. Aber wenn man diese Zeit nicht einplant und dafür eigene Ressourcen zurückstellt, dann kommt man natürlich nie dazu.

Heute gibt es gute CMS-Systeme und auch Blog-Software, die es sehr einfach machen, neue Inhalte zu veröffentlichen. Ich passe zum Beispiel das Backend meines CMS so an die Kundenwünsche an, dass es dem Kunden ganz einfach Schritt für Schritt möglich ist, Inhalte zu erstellen.

Das man so auf die schnelle keine Inhalts-Ideen findet, ist ganz natürlich. Das ist wie mit dem Autor, der vor dem weißen Blatt sitzt und nicht das erste Wort findet. Hier hilft eine gute Planung und Vorbereitung.

Zum letzten Punkt kann ich nur sagen, dass hier natürlich auch die Webdesigner und Agenturen gefordert sind. Woher soll Herr Maier, der sonst kaum was mit dem Internet zu tun hat, auch wissen, dass es mit der einmaligen Erstellung einer Website nicht erledigt ist. So funktioniert es schließlich mit vielen anderen Marketinginstrumenten (Anzeige, Flyer, Visitenkarte etc.) auch.

Wenn man nicht gerade ein absoluter Internet-Freak ist, der sowieso jeden Tag an seiner Firmenwebsite bastelt, dann hilft hier wohl nur eines: Planung der Inhalte.

Inhalts-Planung

Wie man genau plant, muss natürlich jeder für sich selbst heraus finden. Doch es hat sich bewährt für gewisse Zeiträume (3 Monaten, halbes Jahr oder Jahr) die Inhalte der eigenen Website voraus zu planen.

Hat man eine solche Inhaltsübersicht für die nächsten Monate hat das 2 große Vorteile:

  1. Man kan Zeit dafür einplanen und sich genaue Termine festlegen, an denen man sich mit den Inhalten für die Website beschäftigt.
  2. Es nimmt den Druck, sich jedes mal etwas ausdenken zu müssen. Man macht sich einmal die Gedanken und kann die Inhaltserstellung dann “abarbeiten”.

Ob man pro Monat 1 neuen Artikel/Seite oder mehr erstellt, das hängt sicher vom Einzelfall ab. Für viele kleine Unternehmen wäre ein neuer Inhalt pro Monat aber schon ein großer Fortschritt.

Um die Inhalte zu planen kann man Excel verwenden, ein einfaches A4 Blatt oder z.B. diese einfache Inhalts-Jahresübersicht (PDF), die ihr hier herunterladen könnt. Damit ist eine einfach Übersicht der Inhalte auf einer A4 Seite möglich. Diese druckt man aus, füllt sie mit Inhalten und legt diese auf dem Schreibtisch hin.

Zum Füllen dieses Planungs-Dokumentes habe ich im Folgenden 25 Inhalts-Ideen für Firmenwebsites zusammen getragen. Über ergänzende Ideen freue ich mich natürlich.

Werbung

25 Inhalts-Ideen für Firmenwebsites

Wichtig ist es hier nochmal zu erwähnen, dass man vor allem Inhalte erstellen sollte, die aus Kundensicht ein Bedürfnis befriedigen oder ein Problem/Sorge des Kunde behandeln. Natürlich kann und sollte man auch über sich berichten, aber nicht ausschließlich.

Zudem sollte man bei der Umsetzung der Inhalts-Ideen immer auch die eigenen Ziele im Auge behalten.

  1. Aktionen / Angebote
    Natürlich sollte man aktuelle Angebote oder Aktionen auch auf der eigenen Internet-Seite veröffentlichen. Auch Online-only-Aktionen sind denkbar.
  2. Anwendungs- / Pflegetipps für Produkte
    Man kennt die eigenen Produkte sicher so gut wie fast kein anderer und man hört auch viel von anderen darüber. Tipps zur Pflege oder besondere Anwendungstipps, die so nicht im Handbuch stehen, machen sich sehr gut auf der Website.
  3. Auszeichnungen
    Wurde die eigene Firma ausgezeichnet oder Produkte/Dienstleistungen? Dann sollte darüber eine News in die eigene Website.
  4. Einstellungen
    Positive Nachrichten sind immer gut. Die Einstellung neuer Mitarbeiter ist eine sehr gute Nachricht.
  5. Empfehlungen
    Hat man einen sehr guten Dienstleister gefunden, besondere Produkte, eine informative Website oder was anderes, die eigenen Website-Besucher freuen sich über solche Tipps. Zudem stärkt dies die persönliche Ebene und stärkt das Vertrauen der (potentiellen) Kunden.
  6. Erweiterung
    Auch der Ausbau der eigenen Firma ist eine positive Nachricht, über die man unter anderem auf der eigenen Firmenwebsite berichten sollte.
  7. Fallstudien
    Ausführliche Fallstudien, die man mit der Zustimmung des betreffenden Kunden erstellt, können besonders bei umfangreichen Dienstleistungen/individuellen Produkten sehr viel Werbewirkung entfalten.
  8. Feiertage
    Natürlich sollte man bundesweite und auch regionale Feiertage nutzen, um Angebote zu unterbreiten, Informationen zu veröffentlichen oder einfach nur ein frohes Weihnachten zu wünschen.
  9. Fotos
    Interessante Fotos aus dem Arbeitsalltag können, wenn sie gut gemacht und interessant sind, die Besucher zur Wiederkehr bewegen.
  10. Geschichte
    Hin und wieder kann man aus der eigenen Firmengeschichte ein paar Erfahrungen und Erlebnisse aufgreifen (natürlich keine Kunden nennen). Das lockert die Website auf und gibt dem eigenen Profil Tiefe.
  11. Jubiläen
    Firmenjubiläen und ähnliches sind ebenfalls eine News wert.
  12. Kooperationen
    Die Zusammenarbeit mit einer anderen Firma ist ebenfalls eine News.
  13. Kundenreaktionen / Feedback
    Wenn man Reaktionen von Kunden bekommt, so kann es sehr interessant sein, diese (mit Zustimmung des Absenders) auf der eigenen Website zu veröffentlichen und ggf. zu kommentieren. Wichtig: Keine ausgedachten Kundenstimmen verwenden und nicht ausschließlich Lobeshymnen. Die ein oder andere leichte Kritik, welche dann aber durch den guten Service und Kulanz gelöst wurde, gehört auch mit rein. Sonst wird es unglaubwürdig.
  14. neue Produkte / Dienstleistungen
    Natürlich sollten neue Produkte und Dienstleistungen auf der Website präsentiert werden.
  15. News aus der Branche
    Man ist selber sehr nah dran an der eigenen Branche. Welche Entwicklungen gibt es, welche Neuigkeiten? Das ein oder andere kann auch für die eigenen Website-Besucher sehr interessant sein.
  16. Oft gestellte Fragen beantworten
    Dafür eignet sich eine Firmenwebsite optimal. Auf einer eigenen Seite einfach die oft gestellten Kundenfragen beantworten.
  17. Reaktionen auf Ereignisse
    Auch Reaktionen auf aktuelle Ereignisse können interessant für die eigene Website sein. So kann man z.B. zu öffentlicher Kritik und ähnlichem Stellung nehmen. Auch Spekulationen oder Gerüchten kann man so entgegen treten.
  18. Referenzen
    Die regelmäßige Veröffentlichung von Referenzen ist für viele Selbständige und Firmen extrem wichtig.
  19. Saisonale Informationen
    Wenn man Produkte oder Dienstleistungen hat, die für bestimmte Jahreszeiten besonders geeignet sind, dann sollte man seine Leser auch darauf hinweisen.
  20. Spenden
    “Tuh gutes und rede darüber”
  21. Sponsoring
    Auch Sponsoring-Aktivitäten sollten unter anderem auf der eigenen Website bekannt gemacht werden.
  22. Termine
  23. Messen, Besichtigungstermine, Tag der offenen Tür, Betriebsferien etc. sind wichtig für die eigene Kundschaft.

  24. Veranstaltungen
    Vor- und Rückblicke auf eigene Veranstaltungen können für die Besucher der eigenen Website interessant sein. Dies vermittelt auch ein sehr sympatisches und persönliches Image.
  25. Vorher-/Nachher
    Für potentielle Kunden sind Vorher- / Nachher-Reportagen natürlich eine perfekte Möglichkeit, sich über die Leistungen einer Firma ein Bild zu machen.
  26. Zertifizierungen
    Je nach Branche kann eine Zertifizierung sehr interessant für potentielle Kunden sein. Damit kann man sich gegenüber der Konkurrenz absetzen.

Alternative: Blog

Als Alternative oder Ergänzung zur Pflege der Website, kann auch ein Firmenblog dienen. Dieser ist natürlich einfacher zu pflegen, als die meisten Content Management Systeme. Allerdings hat ein Blog auch Nachteile.

In naher Zukunft werde ich deshalb auch einige Artikel dem Thema “Corporate Blog” widmen.


Hier findest Du weitere Informationen zu diesem Thema:

Die besten Artikel zum Thema 'Firmenwebsite'
Rankseller
Werbung
DomainBoosting
Werbung

Der Artikel hat Dir gefallen?
Dann abonniere den Feed! Die Artikel gibt es auch per Mail



Kommentare
11 Kommentare und Trackbacks zu '25 Inhalts-Ideen für Firmenwebsites'

Kommentare zu '25 Inhalts-Ideen für Firmenwebsites' mit RSS

  1. 1 Gewinnspiel Gewinner kommentierte am 18.02.2009 um 12:18 Uhr

    Bei Firmenwebseiten, die (ggf. speziellere) Produkte anfertigen und über den Handel vertreiben: Händlersuche

  2. 2 Tadeusz Szewczyk kommentierte am 18.02.2009 um 12:23 Uhr

    Die meisten Firmen-Websites sind gar nicht auf regelmäßig neue Inhalte ausgerichtet. Ein Blog ist da tatsächlich oft die beste Lösung.

  3. 3 Frank - Quinta do Lago Villas kommentierte am 18.02.2009 um 12:40 Uhr

    Das mit dem Jahresplan ist wirklich gut. Wir haben uns (trotzdem wir es als Makler einfach haben mit dem Content, da immer neue Objekte online kommen) auch für einen Blog mit Jahresplanung entschieden . Und es funktioniert einwandfrei und sieht gut aus (siehe webseite oben)

  4. 4 Frank Hamm kommentierte am 18.02.2009 um 13:42 Uhr

    Klasse Artikel – hab selten so eine gute Zusammenfassung der Thematik gelesen, danke

  5. 5 Sebastian kommentierte am 18.02.2009 um 13:47 Uhr

    Das ist wirklich ein super Artikel! Die Inhaltsübersicht verlässt gerade den Drucker. Mit diesem Artikel sprichst du wirklich einen extrem wichtigen Punkt an.

    Für mich als Anhänger des 1. FC Magdeburg ist die mögliche Pleite des Magdeburger Stadions gerade aktuell. Die Betreibergesellschaft hat versäumt unser Stadion auch für andere Veranstaltungen aktiv zu vermarkten. Die letzte Nachricht auf der Website des Stadions stammt von Mitte Oktober letzten Jahres. :shock: Eine solche unaktuelle Website ist sicher kein Aushängeschild. :roll:

  6. 6 Peter kommentierte am 18.02.2009 um 14:01 Uhr

    Klar wird es manche Branchen geben die nur sehr unregelmäßig was neues bereichten können. Aber wenn ich bei manche Firmenseiten sehe deren Zahlen oder aktuelle Meldungen aus dem Jahre 2000 stammen, dann zeigt dies eher das keine sich um die Seite kümmert..

  7. 7 Peer Wandiger kommentierte am 19.02.2009 um 08:11 Uhr

    @ Sebastian
    Ja, gerade bei Krisen ist es eigentlich wichtig, den Kontakt zu den “Kunden” konstant zu halten. Leider machen gerade dann viele Firmen dicht.

  8. 8 s.schumacher kommentierte am 19.02.2009 um 13:03 Uhr

    Definitiv richtig. Viele künftige Webseiten-Betreiber unterschätzen den Aufwand, den eine regelmäßige inhaltliche Pflege bedeutet. Dabei ist es so wichtig, die Inhalte regelmäßig zu aktualisieren. Sowohl für die User als auch für die Suchmaschinen!

    Deshalb ist ein gutes Konzept für die Inhalte eines Internetauftritts ausschlaggebend für den langfristigen Erfolg. Gut geplant und an die Bedürfnisse und Kapazitäten des Webseiten-Betreibers angepasst, lässt sich auch mit geringem Aufwand viel erreichen.

  9. 9 Daniel kommentierte am 21.02.2009 um 12:04 Uhr

    Ja die Ideen sind gar nicht so schlecht. Ich glaube, wenn man einige davon umsetzen würde, könnte das Ganze auch was werden. Natürlich wird es nicht bei jedem Shop oder jeder Seite klappen, aber ich glaube, dass man dadurch schon noch ein paar mehr Leute auf die Seite ziehen kann und es macht auch einen besseren Eindruck, wenn ich nicht nur versuche meine Produkte anzupreisen und vielleicht nur alte Schinken als News drin habe. Die Idee ist wirklich gut und es könnte echt klappen.

Trackbacks

  1. Webnews.de
  2. hype.yeebase.com



Werbung





Twitter Selbständig
4.819
Follower
Facebook Selbständig
716
Fans
Google+ Peer Wandiger
4.465
Kreise
WER SCHREIBT HIER?
Peer Wandiger Mein Name ist Peer Wandiger. Ich bin selbstständiger Webentwickler und Blogger. Hier im Blog findest du mehr als 3.000 Fachartikel, die besten Artikel aus über 6 Jahren und alles über den Blog und mich.
Abonniere die neuen Blog-Artikel als RSS-Feed (mehr als 5.000 Leser) oder als Newsletter.
AKTUELLE ARTIKEL
BELIEBTESTE ARTIKEL
WERBUNG
Backlinkseller - SEO
Website-TooltesterLinkHAMMER
PKV Vergleich
AKTUELLE ANGEBOTE
AKTUELLE UMFRAGE

Eigene Website oder Social Media Profile?

View Results

Loading ... Loading ...
TOP 5 EINNAHMEQUELLEN*
  1. Backlinkseller.de
    Geld verdienen mit Backlinks.
  2. Adiro.de
    Geld verdienen mit Text-Anzeigen.
  3. Finanzen.de
    Versicherung- und Kredit-Partnerprogramm.
  4. Everlinks.net
    Linkverkauf und bezahlte Artikel.
  5. Superclix.de
    Affiliate-Netzwerk mit Sofortfreischaltung.
TIPPS
ARTIKELSERIEN
BLOG NETWORK
WERBUNG
wpSEO, das Plugin fuer WordPress SEO
LINK-EMPFEHLUNGEN
AKTUELLE KOMMENTARE
Steffen
Dankeschön für den informativen Artikel zum Thema Geld verdienen im Internet....
23. April 2014

Adrian
Bei mir ist es genau so wie bei Markus. Mein Blog wird eher als Hobby betrieben,...
23. April 2014

Robert
Vielen Dank für die Tipps! Ich nutze über AdWords ausschließlich Landingpages,...
23. April 2014

Dimitri Weimer
Ich bin schon länger mit den Suchanfragen des Webmasters von Google...
23. April 2014

Dimitri Weimer
Ich persönlich bin kein Fan von gekauften Link. Klar ist die Versuchung...
23. April 2014

SOCIAL NETWORKING
*

View Peer Wandiger's profile on LinkedIn

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

INFORMATIONEN