« Suchradar Nummer 16 erschienen
20. Gewinnspiel - Preise im Wert von über ... »


Neukundengewinnung mit Firmenwebsites – Interview mit Sven Bublitz
Peer Wandiger - 10 Kommentare - Firmenwebsite, Interviews - Ähnliche Artikel


Werbung
DirectAds
Werbung

Bublitz Firmenwebsite
Immer wieder fragen mich Selbständige und Unternehmen, welche Möglichkeiten es im Internet gibt, ganz “normale” Produkte zu vermarkten.

Viele sehen nur die großen Anbieter mit tausenden Produkten und Millionen Umsätzen. Doch es gibt Nischen für fast jeden. Und das können sehr lohnende Nischen sein.

So wie zum Beispiel qualitativ hochwertige Möbel für Unternehmen.

Ich habe ein Interview mit Sven Bublitz geführt. Er ist Inhaber der Firma “Bublitz Objekteinrichtungen” und nutzt das Internet intensiv für sein Geschäft.

Herr Bublitz war so freundlich meine Fragen zu beantworten.

1) Stellen Sie sich und Ihre Firma “Bublitz Objekteinrichtungen” meinen Lesern bitte vor.

Bublitz Firmenwebsite
Ja, erstmal herzliche Grüße an die Leser Deines Blogs. Unsere Firma schließt sozusagen die Lücke zwischen IKEA und einer Möbelbestellung beim Tischler, und arbeitet dabei ausschließlich für Unternehmen.

Wir vermarkten qualitative Möbel mit einem guten Portfolio an Markenherstellern aus Deutschland und der Schweiz. Unsere Leistungen reichen dabei von der Planung eines Einrichtungsvorhabens bis zur Lieferung und Montage.

Zu unseren Schwerpunkten gehört im Dienstleistungsbereich die Optimierung der Akustik in Büros – gerade in Großraumbüros in modernen Gebäuden mit viel Glas oder Beton ist es durch die vielen schallharten Flächen oft sehr laut. Hier haben wir gute Lösungen, die zum Beispiel bei einem Umzug mitgenommen werden können.

Zusätzlich bieten wir interessante Serviceleistungen wie die Stellung von Mietmöbeln mit einem niederländischen Partner der ständig 16.000 Arbeitsplätze auf Lager hat, um diese innerhalb von 48 Stunden weltweit zur Verfügung zu stellen. Alternativ ist Leasing ein großes Thema – hier können wir günstige Konditionen anbieten.

2) Sie betreiben die Website www.bublitz-einrichtungen.de. Seit wann gibt es diese und warum haben Sie die Website erstellt?

Die Firma und die Seite www.bublitz-einrichtungen.de gibt es seit November 2004, wir haben die Seite allerdings einem jährlichen Redesgin unterzogen.

Die Webseite haben wir erstellt um unseren Interessenten die Möglichkeit zu geben, sich über unser Unternehmen zu informieren. Noch wichtiger ist aber – wenn es um Einrichtungen geht – dass sich Möbelsuchende einen Überblick über die verschiedenen Möglichkeiten verschaffen können.

Dieser Nachfrage werden wir durch sog. Milieufotos gerecht, die das Möbel immer in einer speziellen Situation zeigen. Es dürften bei uns aber noch einige mehr sein ;-)

3) Was waren und sind die Ziele Ihrer Website?

Bublitz Firmenwebsite
Wir verfolgen mit der Website das Ziel uns im Haifischbecken der Suchmaschinen einen guten Platz zu erkämpfen und damit Anfragen für Einrichtungsprojekte aufzudecken.

Da unsere Branche darauf angewiesen ist, auch von internen Firmenumzügen oder von Projekten in diesem Bereich zu erfahren, ist die passive Methode über das Internet kein all zu schlechter Weg.

4) Wie verlief der Start Ihrer Website und welche Vemarktungsmaßmahmen haben Sie eingesetzt? Welche davon waren effektiv und welche nicht?

Für die Vermarktung haben wir eine Menge probiert. Besonders effektiv war keine von diesen Maßnahmen, das muss man leider so sagen.

Seit ca. 3 Jahren sind wir Google Adwords-Kunde und konnten in diesem Zeitraum unsere Erfahrungen sammeln. Ergebnis waren vor allem teure Anfragen mit schlechter Qualität, da Nachfrager per Knopfdruck bei vielen Unternehmen gleichzeitig anfragen. Im Gegensatz zu der Offline-Akquise hat man so nicht nur 2-3 Wettbewerber sondern gleich zehn, gegen die man sich dann durchsetzen muss.

Anfragen über die organische Suche werden auch zunehmend generiert, diese sind auch bei schlechter Qualität wenigstens kostenlos. Es sind natürlich auch die erhofften Perlen dabei, aber der Streuverlust und die Kosten sind wirklich sehr hoch. Klickpreise von 0,25 ct sind schon seit langem Geschichte. Wenn man vorne mitspielen möchte, sollte man deutlich mehr anlegen.

Wie oft dann allerdings Wettbewerber oder Lieferanten dort klicken, kann schlecht ermittelt werden.

5) Sie haben keinen Online-Shop. Warum und wie profitieren Sie stattdessen von Ihrer Website?

Über unseren YATEGO-Shop (bublitz-einrichtungen.yatego.de) vermarkten wir Artikel aus dem preiswerten Einstiegsbereich, die sich für dieses Marktsegement eigenen.

Wenn die Leser auf diesen Shop surfen, werden Sie feststellen, dass die Artikelanzahl sehr gering ist. Dies wird auf lange Sicht noch weiter ausgebaut. Die Hürden in diesem Bereich sind natürlich wie bei allen Shopanbietern, das Handling der Rückgaben aus dem Widerrufsrecht. Dieses trifft uns jedoch recht selten, da unsere Produkte immer speziell für den Kunden gefertigt werden.

6) Welchen Stellenwert besitzt Ihre Website für Ihr Unternehmen? Gewinnen Sie viele Kunden über das Internet?

Die Website hat für uns als Katalogmedium einen hohen Stellenwert. Zusätzlich ergänzen wir aber die Präsentation im Web durch ansprechende Printmedien. Viele unserer Kunden möchten eben etwas zum blättern haben.

Wir gewinnen ca. 20% unserer Kunden über das Internet, womit die Homepage in Bezug auf die Neukundengewinnung noch einen kleinen Stellenwert einnimmt. Hier sollte es in der nächsten Zeit gelingen, die Platzierung gegenüber den Wettbewerbern zu verbessern und das Problem der Mehrfachanfragen besser zum Ziel zu führen.


7) Planen Sie auch andere Maßnahmen im Internet? Etwa einen Blog oder einen Newsletter?

Als weitere Maßnahme planen wir die Einführung einer Produktdatenbank wie bei unserem Hersteller Dietiker (www.dietiker.com).

Der Besuch der Seite lohnt sich übrigens, da dort nicht nur schöne Sitzmöbel + Tische gezeigt werden, sondern im Intro auch ein ganz anderer Ansatz. Hier zeigt man einmal nicht die Stühle, sondern was man sieht, wenn man auf Ihnen sitzt. Mehrfacher Reload der Startseite ist hier empfohlen.


8 ) Wie gehen Sie mit dem Feedback Ihrer Website-Besucher um? Nutzen Sie dieses?

Das Feedback der Besucher nehmen wir grundsätzlich sehr ernst.

Bisher nutzen wenige Benutzer unser Kommentarsystem. Wir bekommen mehr Feedback per Mail oder wir werden direkt angerufen.


9) Sie veröffentlichen regelmäßig News auf Ihrer Website. Haben Sie eine bestimmte Arbeitsweise, um zu gewährleisten, dass diese News nicht dem täglichen Streß zum Opfer fallen? Viele Firmen lassen ihre News-Bereiche irgendwann verkümmern.

Bublitz Firmenwebsite
Um ständig aktuelle News liefern zu können, recherchieren wir über alle möglichen Kanäle interessante Themen.

Wir sind Kunde bei Victoria Unger (www.texte4you.de) die für uns die Artikel und Gedanken in sog. unique content umsetzt. Das macht Sie wie ich finde mit einer sachlichen und brillanten Art. Anschließend sichten wir die Artikel und stellen diese ggf. mit Änderungen online.

Zusätzlich schreiben wir eigene Artikel und bringen auch Produktnews in dem Bereich unter.


10) Welche Tipps haben Sie für Selbständige und Unternehmer, die selber eine Firmenwebsite planen? Was sind Ihre wichtigsten Erfahrungen?

Eine Agentur mit strategischem Ansatz hätte uns viel Arbeit gespart. Diese Arbeit kann natürlich am Anfang auch selbst erledigt werden. Hier sind eine Menge Fragen zu klären, wie z.B. was der Kunde auf der Seite sehen will.

Hier lernen wir aber täglich auch noch dazu und sind für Anregungen immer sehr dankbar, da man selbst in diesem Bereich eine gewisse Betriebsblindheit aufbaut.

Die Homepage sollte einen hohen Nutzwert haben, dann kommen die Besucher auch auf Empfehlungen. Hier können wir z.B. mit der Produktdatenbank noch deutlich nachbessern.

Vielen Dank für das Interview,
Sven Bublitz


Danke Herr Bublitz für die ausführlichen Antworten

Ich finde die Konsequenz, mit der die Firma Bublitz Objekteinrichtungen ihren Internetauftritt betreut und auch regelmäßig relauncht sehr gut.

Allerdings hat auch diese Website das Problem, sich gegen relativ viel Konkurrenz durchsetzen zu müssen. Da ist die Transparenz im Internet sicher auch ein kleiner Nachteil. Andererseits entstehen über das Internet auch Kontakte, die offline wahrscheinlich nie zustande gekommen wären.

Mit dem Problem der hohen AdWords-Kosten haben viele Firmen zu kämpfen. Ich kenne nun zwar keine Details über die AdWords-Aktivitäten der Firma Bublitz, allerdings kann man bei professioneller Optimierung eigentlich fast immer noch Kostenvorteile herausholen. Bei entsprechend hohen AdWords-Budgets machen auch ein paar Cent, die man im Durchschnitt weniger pro Klick bezahlt, schon viel aus.

Auf jeden Fall bedarf auch AdWords-Werbung einer regelmäßigen Optimierung.

Aus technischer Sicht ist noch bemerkenswert, dass die Website www.bublitz-einrichtungen.de auf WordPress läuft.

WordPress ist sehr flexibel und mit den richtigen Plugins kann man daraus ein sehr gut funktionierendes CMS machen. Dann hat man die Newsfunktionalität gleich mit drin.

Alles in allem ein gutes Beispiel für eine aktive Firmen-Website, die zudem laufend den Wünschen der Kunden und des Marktes angepasst wird.


Hier findest Du weitere Informationen zu diesem Thema:

Die besten Artikel zum Thema 'Firmenwebsite'
Werbung
Werbung

Der Artikel hat Dir gefallen?
Dann abonniere den Feed! Die Artikel gibt es auch per Mail



Kommentare
10 Kommentare und Trackbacks zu 'Neukundengewinnung mit Firmenwebsites – Interview mit Sven Bublitz'

Kommentare zu 'Neukundengewinnung mit Firmenwebsites – Interview mit Sven Bublitz' mit RSS

  1. 1 humanity kommentierte am 26.02.2009 um 14:33 Uhr

    Wirklich erstaunlich. Ich dachte nicht, dass man als Einrichter mittels einer Website 20 % der Kunden im Jahr machen kann. Das ist mMn sehr viel. Gerade bei solchen Themen, wie Einrichtung.
    Da zahlt sich der Aufwand für das Betreiben einer solchen page sicher leicht aus ;)

    Muss ich meinem jetzigen Chef mal unter die Nase reiben, (wir sind auch Objekteinrichter), da er meinte, aufs Internet setzen bringts nicht. :)

  2. 2 Sven kommentierte am 26.02.2009 um 16:19 Uhr

    Hallo humanity,

    dann würde ich gerne diesen Prozentsatz noch mal mit dem “Qualitätsfaktor” anreichern. :-) Es ist wie oben beschrieben so, dass du viele Anfragen mit hoher Wettbewerbsdichte bekommst.

    Die Quailtät der Anfragen und auch teilweise der Aufträge würde ich im schlechten Mittelfeld anordnen, da findet man in der Offline-Welt oft Kunden die unsere Beratungsleistung als Einrichter und den Service zu schätzen wissen – online ist dies (leider) die Ausnahme, da hier andere Kundengruppen unterwegs sind.

    Ich könnte auch sagen, unsere Premium-Kunden haben wir zu 100% offline gewonnen, was natürlich ein anderes Licht auf die Sache wirft. Insofern kann sich die Investition sehr wohl lohnen, hängt aber stark vom Einzelfall ab.

  3. 3 Britta kommentierte am 26.02.2009 um 16:58 Uhr

    Oftmals sind im Internet viele Informationssuchende unterwegs, die Anfragen ohne wirklichen Kaufhintergrund starten. Leider fällt es schwer, diese herauszufiltern, sodass der Aufwand über die Angebotserstellung und Beratung einen Kunden zu generieren enorm hoch ist. In der realen Welt liegt der Erfolgsfaktor bei so einer Beratung und Angebotsbestellung derzeit noch um ein Vielfaches höher, denke ich. Aber vielleicht werden sich diese Verhältnisse in Zukunft noch verschieben.

  4. 4 Christoph kommentierte am 26.02.2009 um 22:25 Uhr

    Lustig.. bei der Neueinrichtung meines Büros hatte ich diesen Anbieter auch in Betracht gezogen.. Wie klein das Internet ist :mrgreen:

  5. 5 humanity kommentierte am 27.02.2009 um 09:28 Uhr

    @ sven: Sollten es auch qualitativ schlechtere Kunden sein, es sind doch immerhin 20 % der Kunden, aufs Jahresumsatz hin gerechnet werden es wohl irgendwo bei 5 % sein, aber das Internet ist noch “jung”. Vor ein paar Jahren wäre sowas vielleicht gar nicht möglich gewesen.

    Ich bin der Meinung, dass ihr auf den richtigen Weg seid, weil das Internet einfach enormes Einsparungspotential bietet, was das Suchen von Informationen anbelangt. Bei keinem anderen Medium, kann man sich soviel Information in so kurzer Zeit holen.
    Die Kunden über dieses Medium anzusprechen, wird in nächster Zeit sicher immer wichtiger. Weil man als Unternehmer einfach keine Zeit hat, um diese mit Sachen wie “Suchen” zu verbringen.
    Das zentralisieren und verwalten von Informationen, um sie immer und überall zu erreichen, wird in Zukunft mMn immer wichtiger. So wie man jetzt mittels Handy immer und überall erreichbar ist(was vor mehreren Jahren auch undenkbar war), so wird man früher oder später sich jede Information von überall zu jeder Zeit sich holen können. Da wird man als Unternehmen gewzungen auf diesem Zug aufzusteigen.

    Ich find´s sehr inovativ was ihr macht und wie ihr es macht. Ihr werdet vielen ein paar Jahre voraus sein ;)

  6. 6 Sven kommentierte am 27.02.2009 um 15:11 Uhr

    @ Christoph – Das freut mich, Du schreibst jedoch “hatte ich in Betracht gezogen”. :cry: Das bedeutet wohl, es ist alles schon gelaufen?! Sehr interessant ist natürlich nun die Frage: “Was haben wir falsch gemacht?!” :shock:

    @ Humanity – Ich glaube auch, dass der Stellenwert wachsen wird. Ich selbst werde jetzt das G1 kaufen, ich habe richtig Lust auf die Datenkrake – letztendlich denke ich es wird einfach ein Trend werden, ganz mobil und spontan zu suchen und zu entscheiden.

  7. 7 Marc kommentierte am 02.03.2009 um 09:16 Uhr

    Also ich denke auch, dass 20 % der Neukunden schon beachtlich sind, gerade in diesem Bereich. Aber das hat sicher auch etwas mit der Qualität der Möbel zu tun, ich habe da gerade mal rein geschaut und es sind nicht die typischen 0815 Möbel, die angeboten werden, sondern vielmehr stilvolle Stücke, die man eben nicht in jedem Discounter für Büroeinrichtung findet. Für Firmen sind Büromöbel eines der Aushängeschilder, von daher lohnt sich der Besuch der Seite sicher.

  8. 8 Hagen kommentierte am 02.03.2009 um 19:40 Uhr

    Wichtig ist meiner Erfahrung nach der persönliche Kontakt. Entweder per Chat oder per Telefon (am Besten kostenlos). Und noch wichtiger: Telefonnummer nicht irgendwo verstecken, sondern an prominenter Stelle auf jede Seite packen.

Trackbacks

  1. Blick Log » Heute positive Presseschau: Die Blicke in die Wirtschaft am 27. Februar 2009
  2. BUBLITZ - Bad Oldesloe :: Beitrag :: Wortlos-Textagentur



wpSEO, das Plugin fuer WordPress SEO Werbung





Twitter Selbständig
5.137
Follower
Facebook Selbständig
1.033
Fans
Google+ Peer Wandiger
6.242
Follower
WER SCHREIBT HIER?
Peer Wandiger Mein Name ist Peer Wandiger. Ich bin selbstständiger Webentwickler und Blogger. Hier im Blog findest du mehr als 3.000 Fachartikel, die besten Artikel aus über 7 Jahren und alles über den Blog und mich.
Alle neuen Artikel als RSS-Feed (mehr als 5.000 Leser) oder als Newsletter.
Impressum & Datenschutz

AKTUELLE ARTIKEL
BELIEBTESTE ARTIKEL
WERBUNG
Backlinkseller - SEO
Mittwald Hosting
Affiliate Booster
AKTUELLE ANGEBOTE
AKTUELLE UMFRAGE

Wie wichtig sind Know How und Erfahrungen für Gründer?

Ergebnis anschauen

Loading ... Loading ...
TOP 5 EINNAHMEQUELLEN*
  1. Backlinkseller.de
    Geld verdienen mit Backlinks.
  2. Adiro.de
    Geld verdienen mit Text-Anzeigen.
  3. Finanzen.de
    Versicherung- und Kredit-Partnerprogramm.
  4. Everlinks.net
    Linkverkauf und bezahlte Artikel.
  5. Superclix.de
    Affiliate-Netzwerk mit Sofortfreischaltung.
TIPPS
ARTIKELSERIEN
BLOG NETWORK
WERBUNG
LINK-EMPFEHLUNGEN
AKTUELLE KOMMENTARE
Speedy
Musterbrand beobachte ich auch schon länger, aber mal ehrlich, die Klamotten...
24. Oktober 2014

Franz
Jaja, die “Texter” haben es heutzutage nicht leicht mit diesen...
24. Oktober 2014

Bernhard von Gut oder schlecht
Ich denke, dass der Job des Texters bzw. Content...
24. Oktober 2014

samuel schneider
sehr cooles redesign von linkedin. saubere arbeit. mal gucken ob...
24. Oktober 2014

Antje Berg
Sehr interessanter Artikel.. Ein Journalist bei einer Tageszeitung zu sein...
24. Oktober 2014

SOCIAL NETWORKING
*

View Peer Wandiger's profile on LinkedIn

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

INFORMATIONEN