inLinks.de – Neuer Textlink-Marktplatz heute gestartet

TarifCheck24 Versicherungpartnerprogramm
Werbung

Heute startet ein neuer Online-Service, der deutschen Bloggern eine weitere Einnahmequelle eröffnet.

Der Name des brandneuen Angebotes lautet inLinks.de*.

Was inLinks.de macht und wie ihr mit eurem Blog oder eurer Website daran verdienen könnt, habe ich in einem Interview mit einem der Verantwortlichen besprochen.

Sebastian Wenzel arbeitet in New York bei Mediawhiz, die für inLinks.de verantwortlich zeichnen.

1.Bitte stellen Sie InLinks.de meinen Lesern vor. Um was geht es genau?

Inlinks
InLinks.de* ist ein Textlink-Marktplatz, welcher sich auf die Vermarktung von Blogs spezialisiert hat. Inlinks.de erlaubt es Bloggern sich für Ihren Aufwand angemessen für “Ihre Arbeit” bezahlen zu lassen.

Advertiser können Sie sich durch den Kauf von sogenannten Inlinks themenrelevante Links direkt im Contentbereich von Blogs kaufen und somit die Besucherzahlen auf Ihren Webseiten steigern.

2.Wie kamen Sie auf die Idee zu InLinks.de und an wen richtet sich das Angebot?

Inlinks
Die Idee kam daher, dass wir an unseren eigenen Blogs feststellen mussten, dass klassische Blogwerbung nicht funktioniert. Jeder Blogger weiss wie schwierig es ist Geld mit dem Blog Geld zu verdienen, da weder Adsense, noch die bekannten Werbenetzwerke eine effective noch erträgliche Lösung für die meisten Blogger bereitstellen.

Das Inlinks.de Angebot richtet sich speziell an Blogger, die mit Ihrem Bloginhalten Geld verdienen möchten. Wir richten uns hier speziell an Blogger, die WordPress, Moveable Type oder Drupal nutzen. Alle anderen Blogsysteme werden derzeit noch nicht unterstützt, jedoch steht diesen Bloggern die Textlinkads.com Platform zur Verfügung.

Das Angebot richtet sich natürlich auch an private und gewerbliche Werbetreibende, sowie Suchmaschinenoptimierer und Werbeagenturen.

3. Gibt es besondere Features, die inLinks.de von anderen Anbietern unterscheidet?

Inlinks.de ist nach seiner fast 2-jährigen Entwicklung grundauf verschieden zu den klassischen Anbietern und alle Features aufzuzählen, würde den Rahmen sprengen. Neben den Inlinks, die der Blogger selbst je nach Post ein- und ausblenden kann, sind es zwei weitere Features, die ich hier ohne lange Ausführungen erwähnen kann:

Inlinks
Domaintool:
Mit dem Domaintool lassen sich relevante Keywörter und Positionen des eigenen Blogs ermitteln. Neben den interessanten Rankings, findet man auch Linkkaufempfehlungen, die direkt aus den ermittelten Ergebnissen resultieren. Das nimmt viel Recherchearbeit ab und hilft die richtigen Keywords zu kaufen.

Inlinks Futures:
Inlinks Futures erlaubt es Werbetreibenden Links in zukünftigen Blogpostings zu kaufen. Hört sich sicherlich etwas seltsam an, jedoch ist dieses System sehr effektiv, da der Link unmittelbar nach der Veröffentlichung des Posts gesetzt wird und auf der Homepage des Blogs erscheint. Einen natürlicheren Link gibt es wohl nicht.

4. Was kann man mit inLinks verdienen?

Das kommt immer auf den Blog und das Thema des Blogs an und eine allgemeine Hausnummer gibt es nicht. Es sind wirklich alle Nummern dabei und ich empfehle jedem sich einfach einmal anzumelden, Inlinks.de zu testen und bei Fragen oder Problemen sich an uns zu wenden.

5. Wie genau ist der Ablauf für Publisher? Kann man die Werbung selber freischalten? Gibt es Statistiken?

Inlinks
Für Publisher ist es recht einfach: Man meldet sich an, installiert das Plugin und wartet ab bis Werbetreibende eine Buchung vornehmen. Blogger können selbstverständlich die Werbung selbst manuell freischalten oder es einfach unserem Team überlassen und sich aufs Bloggen konzentrieren.

Die Auszahlung des Verdienstes erfolgt dann immer monatlich zum 1. des Monats. Ein Mindestauszahlungsbetrag, wie normalerweise üblich, existiert bei uns nicht. Gerade also auch für kleinere Blogs ideal, um monatliche Einnahmen zu generieren.

6. Dieser Service ist heute gestartet. Wie macht ihr diesen in Deutschland bekannt? Welche Maßnahmen nutzt ihr?

Im Onlinebereich nutzen wir so ziemlich alle Kanäle, die zur Verfügung stehen.

Offlinewerbung funktioniert für uns nur bedingt und wird derzeit nicht wirklich verfolgt.


7. Gibt es ein Affiliate-Programm bei InLinks? Wie sieht das aus und welche Verdienstmöglichkeiten bestehen?

Ein Partnerprogramm gibt es und es ist wirklich ein Sahnestückchen geworden. Wir sind selbst jahrzehntelang als Affiliates und Merchants gross geworden, weshalb wir hier wirklich an die Grenzen zu dem gehen was man im Onlinemarketingbereich machen kann.

Das heißt bis 15% Affiliateprovision für Publisherumsatz und das für bis zu 2 Jahre. Auch für Advertiser-Anmeldung zahlen wir überdurchschnittliche 20 Euro. Die Auszahlung erfolgt immer zum 1. jeden Monats. Es gibt keinen Mindestauszahlungsbetrag.


8. Auf was dürfen wir uns in Zukunft bei InLinks.de freuen?

Wir haben einige Produkte und Erweiterungen im Schrank. Die bekommt man jedoch nur mitgeteilt wenn man unsere Entwickler zu ein oder zwei deutsche(!) Bier einlädt.


9. Haben Sie noch einige Tipps für meine Leser, wie sie inLinks.de am besten nutzen können?

Da wir zig tausende von Publisher in unsere Datenbank haben, empfehle ich allen Werbetreibenden, sich im Zweifel, einfach ein unverbindliches Angebot von unseren Suchmaschinenexperten anfertigen zu lassen oder sich direkt mit uns in Verbindung zu setzen.

Unsere Firma hat die Industrie um Textlinks mit begründet, wie keine Andere geformt und ich kann mit Sicherheit behaupten, dass wir wenn es um Textlinks/Inlinks geht, die beste Adresse sind.

Bloggern empfehle ich Inlinks.de einfach einmal zu testen und sich gerne direkt an mich zu wenden, falls es Fragen oder Probleme gibt. Wir sind erst heute gestartet und es wird sicherlich ein paar Tage dauern bis sich alles eingespielt hat.

Ich persönlich bin in der “Webindustrie”, falls es so ein Begriff gibt, seit Jahren mit Freude involviert und gebe Werbetreibenden wie auch Bloggern immer gerne Auskunft.


Danke Sebastian für deine Antworten

Ich konnte in den letzten Tagen ein paar erste Einblicke von der Beta gewinnen. Ich muss sagen, dass mir die Website von inLinks.de* sehr gut gefällt.

Sie hat eine aufgeräumte Oberfläche und man findet sich schnell zurecht.

Besonders interessant sind natürlich die Features für Advertiser. Solche Tools (Futures und Domaintool) bietet meines Wissens keine Konkurrent derzeit an.

Damit hat man als Advertiser viele Möglichkeiten. Hinzu kommt, dass derzeit jeder Advertiser, der sich neu anmeldet und Links kauft, einen Willkommensbonus von 80,- Euro geschenkt bekommt. Hier lohnt es sich also den Service gleich mal zu testen.

Auch die Auszahlung (keine Mindestgrenze) und das Affiliate-Programm sind mir positiv aufgefallen.
Und auch die einfache Einbindung von inLinks in den eigenen Blog durch Plugins ist ein Vorteil.

Etwas hoch finde ich die Provision von 50%, die inLinks.de für die Vermittlung kassiert. Aber dafür kann man als Blogger eine neue Einnahmequelle erschließen, die sicher einiges an Geld bringen kann und braucht sich um nichts kümmern

Wer also kein Problem damit hat, solche Textlinks zu verkaufen, für den ist inLinks.de ein tolles neues Angebot, welches sich zu testen lohnt.

Nicht unerwähnt lassen, möchte ich noch das Logo von inLinks.de. Das ist doch wirklich mal ein passendes Logo, welches das Geschäftsmodell perfekt wiederspiegelt. Ich bin ein großer Fan solch klarer Logos. :-)


Werbung
Werbung

Kommentare

Trackbacks/ Pingbacks

  1. inLinks.de – neuer und innovativer Textlink-Marktplatz gestartet…

    Mit inLinks.de ist heute ein neuer Textlink-Marktplatz gestartet. Dabei handelt es sich um eine interessante neue Einnahmequelle für Blogger und auch für Affiliates….

  2. inLinks.de – neuer und innovativer Textlink-Marktplatz gestartet…

    Mit inLinks.de ist heute ein neuer Textlink-Marktplatz gestartet. Dabei handelt es sich um eine inte…

  3. inLinks.de – Neuer Textlink-Marktplatz gestartet …

    Heute wurde ein neuer Online-Service gestartet, der deutschen Bloggern eine weitere Einnahmequelle eröffnen soll.Was "inLinks.de" macht, hat der Blogbetreiber von – selbstaendig-im-netz.de – mit einem der Verantwortlichen besprochen:Mehr In…

  4. Neuer Textlink-Marktplatz – inLinks.de – gestartet …

    Heute wurde ein neuer Online-Service gestartet, der deutschen Bloggern eine weitere Einnahmequelle eröffnen soll.Was "inLinks.de" macht, hat der Blogbetreiber von – selbstaendig-im-netz.de – mit einem der Verantwortlichen der neuen Plattfor…

  5. Blogistan Panoptikum KW10 2009…

    Wenn einer eine Abmahnung ausschickt, dann kann er was erleben. Und da soll noch mal einer sagen, ungute PR sei bezahlbar. Dies und noch viel mehr im aktuellen Blogistan-Wochenrückblick auf datenschmutz.net!
    ……

wpSEO, das Plugin fuer WordPress SEO Werbung