Selbständig im Netz im Februar 2009 – Besucherzahlen und mehr

DirectAds
Werbung

Ich gebe es zu, ich bin faul. :-)

Naja, nicht wirklich faul, aber in den letzten Monaten habe ich es einfach nicht geschafft, die Besucherzahlen und andere Kennzahlen meines Blogs zu analysieren und darüber einen Artikel zu schreiben.

Für Februar möchte ich dies aber nun tun, da dies neben den Einnahmen dieses Blogs ja auch sehr interessant für mich und euch ist.

Visits im Februar 2009

PageViews und Visits im Februar 2009
Obwohl der Februar der kürzeste Monat des Jahres ist, konnte ich mich schon im letzten Jahr nicht über schlechte Besucherzahlen beschweren. Das liegt daran, dass der Blog im Februar 2007 an den Start gegangen war und ich im letzten Jahr ein großes Geburtstagsgewinnspiel veranstaltet habe.

Auch in diesem Jahr habe ich Geburtstag gefeiert und im Februar jeden Arbeitstag ein Gewinnspiel veranstaltet. Also insgesamt 20 Stück.

Das hat sich insgesamt positiv auf die Besucherzahlen ausgewirkt, auch wenn ich sicher nicht alle Möglichkeiten zur Trafficgenerierung (bewusst) genutzt habe. Dazu mehr in meiner Auswertung des Gewinnspiel-Marathons.

Mit 31.341 Besuchern (31.142 im Januar) konnte ich den Januarwert ziemlich genau wiederholen. Allerdings gab es ja auch 3 Tage weniger.

Täglich besuchten im Schnitt 1.119 Besucher meinen Blog, während es im Januar “nur” 1.005 waren. Das bedeutet eine Steigerung von rund 11%.

Es wird interessant sein zu sehen, ob ich diese Werte im März halten oder sogar ausbauen kann. Und das ohne Gewinnspiel.

Probleme gab es im Februar nicht. Seit meinem Umzug auf einen neuen Hoster* läuft der Blog sehr stabil und er lädt auch schneller. Zumindest gibt es seitdem keine Beschwerden von Lesern mehr. :-)

PageViews im Februar 2009

Die Zahl der PageViews ist im Februar noch deutlicher gestiegen. Um knapp 7% ging die absolute Zahl der Seitenaufrufe nach oben.

Relativ gesehen war die Steigerung mit 2.368 Seiten pro Tag im Februar (2.003 Seiten im Januar) noch höher. Die PageViews gingen pro Tag um rund 18% hoch.

Pro Besucher wurden 2,12 Seiten aufgerufen, was der beste Wert meiner bisherigen Blog-History ist.

Insgesamt verbrachten meine Besucher pro Visit 3:10 Minuten auf meinem Blog (Quelle: Google Analytics). Ebenfalls ein guter Wert.

Auch wenn die WordPress.com Stats seit Februar nicht mehr wirklich zu stimmen scheinen, gebe ich sie hier auch an. Das liegt auch daran, dass z.B. blogoscoop.net seit Februar ebenfalls höhere Werte anzeigt.

Ich weiß noch immer nicht, was ich davon halten soll. Eigentlich traue ich Google Analytics immer noch am meisten:

  • Google Analytics: 66.300 (62.095 im Januar) + 6,77%
  • wordpress.com Stats: 102.824 (65.699) + 56,5%

Hier noch die PageView-Kurve von blogoscoop.net. Diese ist der WordPress-Stats Kurve sehr ähnlich.

PageViews und Visits im Februar 2009

Ich wäre ja nicht böse, wenn diese Zahlen stimmen und ich mittlerweile über 100.000 PageViews hätte. Allerdings denke ich eher, dass diese beiden Stat-Dienste hier irgendwelche Bots mitzählen.

Insgesamt bin ich mit den Zahlen zufrieden. Es geht langsam weiter aufwärts.

Suchmaschinen-Rankings

Ich verfolge die Suchmaschinenrankings nicht so genau. Ich schaue immer mal wieder, ob sich bei den 3-4 Top Keywords etwas getan hat. Zudem schaue ich auch mal in die Rankings, wenn in meinen Statistiken ein neues Keyword oben auftaucht.

Da ich jegliche Manipulationsversuche unterlasse, mache ich mir auch keine Sorgen um mein Suchmaschinenranking. Selbst der ein oder andere Content-Klau hat sich nicht negativ ausgewirkt.

Meine Suchmaschinenbesucher teilten sich im Februar wie folgt auf:

  • 13.667 Visits von Google
  • 336 Visits von Yahoo
  • 121 Visits von MSN & LiveSearch
  • 64 Visits von AOL
  • 40 Visits von Ask

Die Zugriffe über Google nehmen langsam aber stetig zu. Einen richtigen Sprung haben die Besucherzahlen von Yahoo gemacht. Seit Dezember letzten Jahres haben diese sich verdreifacht.

An der Dominanz von Google hat dies aber nichts geändert. Mit rund 96% kommen immer noch die allermeisten Suchmaschinen-Besucher über Google.de.

Die Rankings der wichtigsten Suchbegriffe sind seit Monaten nahezu unverändert, so dass ich hier nicht näher darauf eingehen will.

Der Long Tail
Interessant ist der Longtail. Mit über 800 Artikeln bin ich im Google Index vertreten und da kommt sehr viel Traffic auch über ältere Artikel.

Insgesamt 6.923 verschiedene Keywords wurden bei Google und Co. eingegeben und danach auf einen Ergebnis-Link zu mir geklickt.

Die Top-Ten Keywords waren:

  • selbstständig (579 Visits (522 im Januar))
  • firmennamen (436 (305))
  • selbständig (418 (414))
  • selbstständig im netz (268 (294))
  • selbständig im netz (260 (330))
  • selbständigkeit (259 (268))
  • selbstständigkeit (206 (268))
  • textbroker (145 (132))
  • kostenlose eBooks (130 (129))
  • website analyse (124 (121))

Das macht zusammen 2.825 Visits über die Top-10 Keywords.

Dem gegenüber stehen die restlichen 6.913 Keywords. Die brachten es zusammen auf 11.419 Visits. Die vielen “kleinen” Keywords, die oft nur ein paar Besucher pro Monat bringen, haben zusammen aber eine große Wirkung. Insgesamt rund 80% aller Suchmaschinen-Besucher kamen über den Longtail in meinem Blog.

Die Herkunft meiner Besucher im Februar
Woher kamen meine Besucher insgesamt?

Hier die prozentuale Verteilung nach Zugriffsquellen:

  • 45,45 % (44,83 % im Januar) von Suchmaschinen
  • 27,99 % (29,33 %) von anderen Websites
  • 26,56 % (25,84 %) gelangten direkt auf meinen Blog (z.B. Feedleser)

Wie man sieht, schwanken die Werte recht wenig. Ich finde es schon erstaunlich, dass sich die Zahlen insgesamt so wenig verändern.

Das liegt sicher auch daran, dass ich keine riesigen Aktionen fahre, die einmalig für viel Traffic sorgen und danach bricht es wieder ein. Ich baue seit dem Start meines Blog den Traffic konstant und nachhaltig aus.

Die Top-Traffic-Lieferanten-Websites waren:

  • hype.yeebase.com – 658 Visits (150 im Januar)
  • deutscheblogcharts.de – 415 Visits (606)
  • mister-wong – 403 Visits (129)
  • seoigg.de – 324 Visits (451)
  • netvibes.com – 301 Visits (259)
  • yigg.de – 215 Visits (162)
  • abakus-internet-marketing-de/forum – 213 Visits (145)
  • klicktipps.de – 173 Visits (194)
  • bloglines.com – 168 Visits (192)
  • geldkrieg.de – 148 Visits (194)

Hier sieht man dann schon deutlich mehr Schwankungen. Je nachdem wie gut ein Artikel z.B. in den Social Websites angekommen ist, gibt es den einen Monat mal Höchstwerte und den anderen Monat eben nicht.

Die 3 wichtigsten Social News-Sites waren im Februar allein für 1.197 Visits verantwortlich, was allerdings nur rund 4% aller meiner Blog-Besucher ausmacht. Unter den “anderen Websites” machen diese 3 Social News Sites immerhin 13,6 % aus.

PR, Alexa, RSS-Leser und Co.

Selbständig im Netz hat auch weiterhin einen Pagerank von 5. Daran hat sich in den letzten Monaten nichts geändert. Dieser Wert mag für das Ranking in Google unwichtig sein. Für den Verkauf von Werbeplätzen ist dieser Wert aber wichtig, da er Werbetreibenden einfach ein gutes Gefühl gibt und zeigt, dass der Blog ein gewisses Standing hat.

Der Alexa-Rank hat sich wieder erholt. So ist Selbstaendig-im-netz.de von einem Wert um die 200.000 in den letzten Monaten auf derzeit rund 160.000 geklettert.

Die Zahl der Feedabonnenten ist zwischenzeitlich gefallen. Das lag an der Umstellung innerhalb von Feedburner, die ja von Google übernommen wurden. Dabei scheint es auch Anpassungen bei der Berechnung der Feedleser-Zahlen gegeben zu haben. Nun habe ich aber wieder die Marke von 1.700 Feedlesern überschritten.

Die Zahl der Leser, die meine Blog-Artikel per Newsletter lesen, stagniert bei 47. Entweder es gibt einfach nicht mehr Leute, die Blogartikel per eMail haben wollen oder ich habe da einfach zu wenig Promotion gemacht. Ich werde diesen Service in nächster Zeit sicher nochmal etwas intensiver bewerben. Mal sehen, ob sich dann was tut.

In den Top 100 der deutschen Blogcharts bin ich seit längerem auf den Plätzen 37-40 zu finden. Ich schaffe es bei den Technorati Backlinks immer genau so viel dazu zu bekommen, wie ich verliere (Technorati streicht Backlinks aus der Zählung, die älter als 6 Monate sind).

Content-Entwicklung

Die populärsten im Februar erschienenen Artikel waren:
10 deutschsprachige Blogs und ihre Einnahmen im Januar 2009 (1.037 Seitenaufrufe)
21 Tipps für eine erfolgreiche Firmenwebsite (1.004)
Blogeinnahmen im Januar 2009 (994)
10 weitere Fehler, die man auf seiner Firmen-Website vermeiden sollte (854)
1.Gewinnspiel – Fachbücher von Galileo Press (717)

Weitere oft gelesene Artikel im Februar:
Geld verdienen – Übersicht (1.773 Seitenaufrufe)
So findet man den richtigen Firmen-Namen (1.195)
Schnelle und einfache Analyse Ihrer Website (882)
Weitere 56 kostenlose eBooks für Selbständige im Netz (851)
10 Tipps wie Sie mit Visitenkarten mehr Kunden gewinnen (560)

Insgesamt gibt es mittlerweile fast 900 Artikel in meinem Blog. Neben den Top-Artikeln bringen viele andere Artikel zwar jeweils nur wenige Besucher pro Monat. In der Summe zahlt sich dieser “Back-Katalog” dann aber aus.

Fazit

Die Entwicklung von “Selbständig im Netz” ist weiterhin positiv.

Ich bin setze auf Maßnahmen, die vor allem langfristig Erfolg bringen und deshalb ist meine Besucherentwicklung auch sehr stabil, mit wenig Schwankungen.

Und wenn es doch mal einen Monat geht, in dem die Besucherzahlen zurück gehen, so gibt es dafür meist einen nachvollziehbaren Grund.

Wichtig ist es nun auf die März-Zahlen zu warten. Denn gerade nach einem solch großen Gewinnspiel-Monat, wie es der Februar war, ist es spannend zu sehen, wie sich die Besucherzahlen danach entwickeln.


Werbung
Werbung

Kommentare

  1. meint

    Mein lieber Scholli, das nenn ich mal eine Auswertung. Toll! Spornt mich an, auch mal so was ausführliches zu erstellen.

  2. meint

    Da kann man wiklich nur sagen : RESPEKT Die Zahlen deines Blogs sind wirklich beeindruckend, spornen aber auch an weiterzumachen. Mach weiter so, da Deine Artikel wirklich sehr interessant und auch hilfreich sind.

  3. meint

    Respekt. Ist doch ein positives Ergebnis. Weiss gar nicht, warum Du manchmal Dich scheust, solche Ergebnisse zu veröffentlichen … faule Socke .. :wink:

    Aber mal ne andere Frage, welches Paket hast Du bei DF, damit dieser Traffic da gut gehandelt werden kann, bzw. der Server stets, zumindest meist on Top ist, und biste zufrieden mit DF?

  4. meint

    Hallo – na, solche Zahlen waren ja zu erwarten nach dem Gewinnspiel-Monat februar. Was mich etwas irritiert ist, dass sich an den Zugriffsquellen kaum etwas verändert hat. Eigentlich hätte ich erwartet, dass deutlich mehr Besucher direkt kommen (weil sie ja regelmäßig an den Gewinnspielen teilnehmen wollen) – aber der Anteil hat sich ja kaum verändert. Bist du sicher, dass das wirklich nur für den Monat die Zahlen sind?

  5. meint

    Ja bin ich. So schwer ist Google Analytics nun auch nicht zu bedienen. :-)

    Anscheinend haben nicht so viele Stammleser mitgemacht und auch nicht jeden Tag vorbeigeschaut.

  6. hedges meint

    sehr beeindruckend deine traffic analyse. hätte nicht gedacht das 80% über die longtails kommen. da werd ich mir doch gleich mal die rübe drüber zerbrechen ;)
    cya hedges

  7. meint

    Sehr schöne Analyse und absolut motivierend. :-) Ich denke, dass du die Zahlen auch im März halten kannst. Das der LongTail so ins Gewicht fällt hätte ich nicht gedacht.

  8. meint

    Kann nur zustimmen, beeindruckende Zahlen.

    Interessant ist ja, dass insgesamt mehr die Schreibweise “selbstständig” verwenden und nicht “selbständig”. Liegt wohl an den zwei eigenen Wörtern.

    Achja: Kann es sein, dass du den more-Tag in diesem Artikel vergessen hast oder zeigst du jetzt immer den neuesten Artikel völlständig auf der Startseite?

  9. meint

    @ Musicolo
    Ich habe das Managed Hosting M Paket von Domainfactory. Das ist absolut ausreichend und bisher bin ich sehr zufrieden. Die Performance stimmt.

    @ Security Planet
    Das mit dem Tag stimmt. Den hatte ich vergessen. :oops: Naja, ist ja nichts schlimmes passiert.

  10. meint

    Alles klar! Dank Dir für die Antwort!

    Und wie macht sich der Support dort, wenn ich mal kurz abschweifen darf, bei DF?

  11. meint

    Immer wieder sehr interessant zu lesen. Die Zahlen sind wahrlich beeindruckend. Aber irgendwie muss sich die Arbeit ja auch auszahlen ;)

    Die Erfahrung mit den LongTail-Keywords habe ich bei einem meiner Webprojekte auch schon gemacht. Dort ist die Konkurrenz beim Kern-Keyword einfach verdammt stark und etabliert, aber gerade bei unscheinbareren, aber trotzdem relevanten Randbegriffen ist die Seite bei Google oftmals besser gelistet.

  12. meint

    @ Musicolo
    Da es bisher keine Probleme gab, habe ich mit dem Support auch nicht viel zu tun gehabt. Der Umzug ging aber problemlos.

    Und kurz danach sind die mit dem kompletten Rechenzentrum umgezogen und es gab keine Probleme.

  13. meint

    Im Verhältnis zu den Einnahmen sind die Besucherzahlen schlecht, was wiederum gut ist. :lol:

    Irgendwie muss ich da an dein Artikel “Die Traffic-Lüge” denken, denn du scheinst jede Menge guten Traffic zu haben. :wink:

  14. meint

    Die Sichtweise ist gut Micha. :lol:

    Ich versuche eben nicht auf Krampf Traffic zu bekommen, sondern schaue auch, was ich mit dem Traffic mache. Dazu kommt sicher bald mal ein Artikel.

  15. meint

    Deine Besuchsstatistiken sind nicht nur äußerst interessant sondern auch sehr beeindruckend.
    Was mich bei den Zahlen – auch bei mir – immer wieder irritiert, sind die teils doch recht beträchtlichen Abweichungen zwischen den einzelnen Tools.
    Und man mag über Google denken, was man will, aber ich bin von Analytics einfach begeistert, auch wenn die Zahlen niedriger sind, wie die Vergleichszahlen der “anderen”.

  16. meint

    @ Peer: Dank Dir für Deinen “kleinen” Erfahrungsbericht zu DF.

    @ Alpinenyetianer: Tante G* und die unbegrenzten Möglichkeiten (Analytics)

  17. meint

    @Peer und verwundert bleib ich trotzdem :-) … Aber ich freue mich natürlich über die extrem positiven Entwicklungen der Seite. Da sieht man: Wer am Ball bleibt, der schafft auch was! Weiter so.

  18. meint

    Ich habe auch seit langer Zeit kein Traffic und Blogeinnahmen Beitrag über meinen Blog geschrieben, aber ich werd mal wieder einen schreiben. Ich baue gerade meinen Blog verstärkt inhaltlich um.
    Hab dich heute in meinen Top 5 Beitrag verlinkt. :)

    Grüße
    M

  19. meint

    Sehr schöne Analyse mit interessanten Informationen. Vor allem die Tatsache, dass 80% Deiner „Suchmaschinen-Besucher“ über den Long Tail auf die Seiten finden hat mich erstaunt. Aber wie heißt es so schön, Kleinvieh macht auch Mist.

wpSEO, das Plugin fuer WordPress SEO Werbung