« Eure Wünsche für das "1.000 ...
Backlinkseller.de - Geld verdienen und Links ... »


Die Einnahmen von 14 englischsprachigen Blogs im April 2009
Peer Wandiger - 13 Kommentare - Geld verdienen - Ähnliche Artikel


Werbung
DirectAds
Werbung

Der Monat Mai geht nun schon seinem Ende entgegen.

Dennoch will ich auch diesen Monat einen Blick zurück werfen und die Einnahmen englischsprachiger Blogs analysieren.

14 Blogs habe ich diesmal gefunden, die ihre Einnahmen veröffentlicht und mehr als ein paar Dollar verdient haben.

Am Ende habe ich dann noch einen Bonus-Geldverdiener.

pcmech.com = 21.677,92 Dollar

Blog-Einnahmen gleich geblieben
David Risley betreibt nicht nur seinen gleichnamigen Blog, sondern auch pcmech.com, eine Computer-Community.

Die Einnahmen stammen aus beiden Projekten:

  • Werbung: 6.858,66 Dollar
  • Affiliate Marketing: 3.578,72 Dollar
  • Buch und CD Verkäufe: 321,06 Dollar
  • Mitgliedsbeiträge: 6.969,78 Dollar
  • Clickbank: 3.969,74 Dollar

Die Einnahmen waren im April sehr stabil und lagen nur ein paar hundert Dollar über denen aus dem Vormonat.

Es muss schon eine relativ beruhigende Sache sein, wenn man so stabile Einnahmen aus so vielen verschiedenen Einnahmequellen hat. :-)

smartpassiveincome.com = 18.999,36 Dollar

Blog-Einnahmen gesunken
Der eBook-King leidet aktuell unter der Tatsache, dass die Examen vorbei sind. Sein eBook war genau für diese Zielgruppe.

Doch die Einnahmen können sich noch immer sehen lassen:

  • eBook, Audio, Paket: 15.339,70 Dollar
  • Adsense: 1.928,35 Dollar
  • Werbung: 1.250,- Dollar
  • eHow Artikel: 114,56 Dollar
  • Affiliate: 366,75 Dollar

Das sind rund 11.000 Dollar weniger als im Vormonat, woran vor allem die gesunkenen eBook-Verkäufe Schuld sind. Aber auch AdSense ging deutlich runter.

Die Affiliate-Einnahmen sind dagegen gestiegen, haben aber noch einen relativ geringen Anteil an den Gesamteinnahmen.

Mit iPhone Apps versucht der Autor neue Einnahmequelle zu finden, was aber auch nicht so einfach ist.

Interessant sind seine Ausführungen zu Twitter. Er nutzt Twitter zur Leser-Gewinnung und das scheint sehr gut zu funktionieren, da er dadurch auch die Affiliate-Einnahmen steigern konnte.

clickfornick.com = 3.520,- Dollar

Blog-Einnahmen gleich geblieben
Die Einnahmen von clickfornick.com sind ebenfalls gleich geblieben:

  • Adsense: 2.520,- Dollar
  • Infolinks: 1.000,- Dollar

Das ist um so erstaunlicher, als dass er den ganzen Monat im Urlaub war und von unterwegs gebloggt hat.

Reisen und Bloggen scheint also vereinbar zu sein.

Werbung

caroline-middlebrook.com = 1.776,29 Dollar

Blog-Einnahmen gleich geblieben
Caroline-middlebrook.com wird weiter etwas vernachlässigt. Die Autorin arbeit verstärkt an anderen Projekten und tut relativ wenig für den Blog.

Da können sich die Einnahmen doch sehen lassen:

  • Bluehost Affiliate: 570,- Dollar
  • The Bloggers Bible: 342,18 Dollar
  • Twitter Rockstar: 302,56 Dollar
  • Become a Blogger: 296,63 Dollar
  • Unique Article Wizard: 107,20 Dollar
  • Traffic Rush: 89,74 Dollar
  • Werbung: 50,- Dollar
  • Niche AdSense WordPress Themes: 17,98 Dollar

Eine Vielzahl an Einnahmequellen sorgt insgesamt für gute Zahlen.

Erstaunlich ist, dass die Zahl der Feedleser immer weiter steigt. Fast 9.000 Feedleser kann Sie mittlerweile begrüßen und die Zahl steigt weiter.

Der Traffic ist stabil bei 23.859 Visits und 48.969 PageViews. Da geht es weder groß nach oben, noch nach unten.

shoutmeloud.com = 559,- Dollar (NEU)

Neu in meiner Liste ist diesmal shoutmeloud.com. Dabei handelt es sich um einen Blog mit einem breiten technischen Themenspektrum.

Die Einnahmen im April:

  • Adsense: knapp 120,- Dollar
  • Infolinks:30,- Dollar
  • Dreamhost Affiliate: 141,- Dollar
  • andere Affiliates: 43,- Dollar
  • Blog-Service: 160,- Dollar
  • Werbung: 50,- Dollar
  • Digital Point Service: 15,- Dollar

Interessant sind die Einnahmen durch Blog-Services. Also nicht nur Werbung und AdSense, sondern auch Leistungen anbieten. Wenn man einen gewisse Reichweite hat, dann lohnt sich das.

Mit 34.952 Visits und 87.757 PageViews sind die Besucherzahlen sehr gut. Es gab einen starken Traffic-Anstieg nach dem Wechsel auf ein Thesis-Theme.

thealmostmillionaire.com = 351,88 Dollar (NEU)

Dieser Blog, mit dem subtilen Namen thealmostmillionaire.com ist ebenfalls neu in meiner Liste und er dreht sich vor allem um Finanzen.

Die Einnahmen sehen wie folgt aus:

  • Google AdSense: 141,88 Dollar
  • CCM: 30,- Dollar
  • Werbung: 180,- Dollar

Mit 1.967 Visits sind das sehr, sehr gute Einnahmen. Das kann man fast nicht glauben. ;-)

Und es ist mal wieder ein Blog mit dem Ziel 1.000 Dollar zu verdienen. Ich finde ja Ziele gut und habe nichts dagegen, wenn man sich solche Ziele setzt. Ich denke aber, dass eine bestimmte Geldmenge als Ziel nicht so ideal ist. Wenn überhaupt, dann sollte man sich kleinere Zwischenziele setzen.


spblogger.com = 342,36 Dollar

Blog-Einnahmen gestiegen
Gestiegen sind die Einnahmen von spblogger.com:

  • Google AdSense: 180,27 Dollar
  • Nuffnang: 105,06 Dollar
  • ADSDAQ: 41,35 Dollar
  • Infolinks: 14,68 Dollar

Vor allem AdSense hat sich sehr gut entwickelt und scheint einen Trend zu bestätigen, den ich auch schon erkennen konnte. AdSense hat in den letzten Wochen angezogen und performt nach einem Tief wieder besser.


money-from-photos.blogspot.com = 282,- Dollar

Blog-Einnahmen gesunken
Der Foto-Blog kommt nicht so richtig aus der Krise. Im Gegenteil, die AdSense-Einnahmen sind weiter gesunken und er hat kein Foto verkauft.

Allerdings erhofft sich der Autor wieder mehr Traffic und damit mehr Einnahmen, da seine Bilder endlich wieder in der Google Bildersuche auftauchen.


niharsworld.com = 240,06 Dollar

Blog-Einnahmen gesunken
Ich werde wohl nie verstehen, warum niharsworld.com mit so viel Traffic, so wenig verdient. Laut dem Autor sind es 96.040 Visits und 219.422 Pageviews.

Dafür sind die Einnahmen einfach zu gering:

  • Google Adsense : 200,54 Dollar
  • InfoLinks : 21,52 Dollar
  • Axill Anzeigen: 15,- Dollar
  • Werbebanner: 3,- Dollar

Zudem freut sich der Autor, dass er ein Banner für 3 Dollar/Monat verkauft hat. Also sorry, aber da Werbebanner immer Nachteile mitbringen und den ein oder anderen Leser stören, muss da einfach mehr rausspringen, da es sich sonst nicht lohnt.

Das Banner hat einen TKP von etwas über einen Cent. Das geht gar nicht.

Werbung


bestblogs.asia = 216,- Dollar (NEU)

Neu ist auch der Blog bestblogs.asia. Woher die Einnahmen genau stammen, verrät der Autor allerdings nicht.

Allerdings gibt er an, dass er keine Banner mehr verkauft, da es seinen PageRank negativ beeinflusst.

Werbebanner-Links sollten generell ein “nofollow” beinhalten. Dann gibt es auch keine Probleme mit dem PageRank.


retirementsoup.com = 181,47 Dollar

Blog-Einnahmen gestiegen
Retirementsoup.com konnte etwas zulegen und kann recht gute Zahlen aufweisen:

  • eHow Artikel: 115,89 Dollar
  • Adsense: 49,62 Dollar
  • Bukisa: 6,91 Dollar
  • Affiliate Marketing: 9,04 Dollar

Mehr Details gab es aber leider nicht.


michaelaulia.com = 157,80 Dollar

Blog-Einnahmen gestiegen
Die Einnahmen des Blogs michaelaulia.com sind ein wenig gestiegen.

Mit 30.028 Visits with 43.432 PageViews konnte er folgende Einnahmen im April erzielen:

  • Google AdSense: 103,21 Dollar
  • BuzzLogic: 24,59 Dollar
  • Werbung: 30,- Dollar

Bei diesem Traffic könnte man sicher mehr rausholen. Er sollte mal Affiliate-Marketing probieren.

Der Traffic ist insgesamt zurück gegangen, da er ein automatisches Übersetzungsplugin entfernt hat. Das ist zwar verlockend, aber ich halte da auch nicht viel von.


richardbonner.net = 87,29 Dollar

Blog-Einnahmen gesunken
Richard Bonner lebt nicht von seinem Blog, sondern von Affiliate-Projekten, die ihm gutes Geld einbringen.

Allerdings macht er sich gerade Gedanken über mehrere Standbeine, da seine Affiliate-Kampagnen wohl gerade irgendwelche Probleme haben.

Insgesamt der kürzeste Einnahmereport ever. :-)


dragonblogger.com = 81,40 Dollar (NEU)

Am Ende der Liste noch ein neuer Blog.

Dragonblogger.com dreht sich um Technik, Web, Geld verdienen und persönliche Dinge.

Mit diesem Themen-Mix konnte der Blog im April folgendes verdienen:

  • bezahlte Posts: 47,50 Dollar
  • Social Spark: 33,90 Dollar

Das Erstaunlichste: Ein Blog ohne AdSense-Einnahmen! ;-)


Außer Konkurrenz:

Wie versprochen am Ende noch ein Einnahmereport, der keinen Blog betrifft.

Feedflare.ca ist der Blog des Autors, der mit seinen Affiliate-Projekten im April 10.750,10 Dollar verdient hat.

Die Einnahmen stammen also nicht vom Blog, sondern von vielen, vielen Affiliate-Sites. Allein im April hat er 15 neue Affiliate-Sites gestartet, obwohl er eigentlich 30 neue Domains erworben hat. Er war nicht ganz so produktiv, wie er das vorhatte. ;-)

An diesen Einnahmen sieht man das Potential von vielen Affiliate-Sites, die jede für sich vielleicht nicht so viele Einnahmen generieren, aber in der Summe für sehr gute Einnahmen sorgen.

Stellt sich also die Frage. Lieber Affiliate-Sites aufbauen als täglich bloggen?


Fazit

Man sieht sehr gut an dieser Liste, dass kein Blog wirklich viel Geld ausschließlich mit seinem Blog verdient.

Gerade die Top-Verdiener haben entweder Mitgliedsbeiträge, eigene Produkte oder was auch immer, mit dem sie das meiste Geld verdienen.

Das untere Ende der Liste wird dann von Blogs geprägt, die relativ wenig verdienen, gemessen am Potential des englischsprachigen Marktes.

Insgesamt scheint es kein so guter Monat gewesen zu sein, da die meisten Blogs entweder gleich viel wie im Vormonat oder sogar weniger verdient haben.


Hier findest Du weitere Informationen zu diesem Thema:

Die besten Artikel zum Thema 'Geld verdienen'
Werbung
Werbung

Der Artikel hat Dir gefallen?
Dann abonniere den Feed! Die Artikel gibt es auch per Mail



Kommentare
13 Kommentare und Trackbacks zu 'Die Einnahmen von 14 englischsprachigen Blogs im April 2009'

Kommentare zu 'Die Einnahmen von 14 englischsprachigen Blogs im April 2009' mit RSS

  1. 1 Peter kommentierte am 26.05.2009 um 10:29 Uhr

    Mit diese Auflistung erkennt jeder das die Aussage, Ich schreibe ein Blog in Englisch und schon erreiche ich hier Einnahmen von mehrere tausend Dollar im Monat wohl meist nicht aufgehen wird.

    Zwar gibt es sicherlich ein paar Ausnahmen die mit ein Blog alleine gut verdienen, aber die Mehrheit nützt ihren Blog eher als zusätzliche PR um auf andere Wege den Löwenanteil ihre Einnahmen zu erzielen.

    Vielleicht wäre dies ein Weg für deutsche Blogger?

    Und bitte nicht wieder schreiben “die Großverdiener werden ihre Einnahmen nicht veröffentlichen”. Erstens weis keiner ob dies stimmt, und weil die Mentalität bei den Amis nicht so von Neid auf andere bestimmt ist glaube ich das nur wenige Großverdiener ihre Einnahmen nicht veröffentlichen würden.

    Mag sein das meine Aussage hierzu evtl. nicht zutrifft, aber der Neidfaktor bei den deutschen ist sehr ausgeprägt.

  2. 2 Peer Wandiger kommentierte am 26.05.2009 um 10:51 Uhr

    Ich denke aber schon, dass es schon auch in Deutschland Blogs gibt, die gut verdienen.

    Aber selbst in den USA wird immer wieder gesagt, dass die Einnahmemöglichkeiten deutlich höher sind, wenn man Services und/oder eigenen Produkte anbietet. Nur mit Werbung und AdSense geht auch dort nicht so viel.

  3. 3 Tadeusz Szewczyk kommentierte am 26.05.2009 um 13:19 Uhr

    Das ist ja in den meisten Fällen eher ein Taschengeld. Da lässt sich selbst auf deutsch mehr rausholen an direkten Einnahmen.

  4. 4 Peter kommentierte am 26.05.2009 um 13:55 Uhr

    ganz ehrlich ?
    Wenn ich im Monat +10.000€ mit meinem Blog verdienen würde, dann würde ich es auch nicht an die grosse Glocke hängen.
    Ausserdem sollte man nicht immer alles Glauben was man im Internet liest :wink:

  5. 5 Peter kommentierte am 26.05.2009 um 14:13 Uhr

    Namens Kollege (Peter).

    Ganz ehrlich? Wenn ich €10 000 verdienen würde, würde ich dies in Deutschland nicht veröffentlichen, weil es viel Neider gibt.

    Würde ich aber dies in die USA verdienen, würde ich dies sicherlich veröffentlichen. Warum? Weil da Neid eher unbekannt ist, sondern eher eine art Bewunderungen das andere mit eigene Arbeit zu was gekommen sind.

    So einfach ist die Erklärung.

  6. 6 Thomas C. Stahl kommentierte am 26.05.2009 um 18:40 Uhr

    Sagt mal, gibt es für diesen sogenannten Neid der Deutschen auch Belege? Überall ließt man, wenn es um Blogeinnahmen geht, wir wären kulturell eher neidisch. Aus eigener Erfahrung kann ich das aber nicht wirklich bestätigen. Da gibt es Kulturkreise, die weitaus schlimmer in dieser Beziehung aufgelegt sind.

    Im Übrigen würde auch ich meine Blogeinnahmen nicht veröffentlichen. Jedoch nicht aus Angst vor dem Neid anderer. Vielmehr ist das schon ein Stück weit Schwanzvergleich und u. U. Angeberrei. Das allerdings kommt bei den meisten Deutschen in der Tat nicht gut an.

  7. 7 Gero kommentierte am 26.05.2009 um 18:43 Uhr

    Die Kandidaten schreiben in ihren Blogs alle von e-How.com.
    Gibt es für deutschsprachige Menschen vergleichbare Seiten, wo ich AdSense-Anteile für Artikel bekomme?

  8. 8 Steven kommentierte am 27.05.2009 um 01:18 Uhr

    @ Gero: ja! gibt es! Das sagt dir blos keiner, weil jeder Angst hat, dass du ihm die Einnahmen wegnimmst. Deutsche halt… ^^

    @peer, sorry für den kommentar! :-)

  9. 9 Roman kommentierte am 27.05.2009 um 12:03 Uhr

    Eine gute Analyse, wie immer. Es ist schon erstaunlich, wieviel Geld manch einer in den USA mit seinem Blog verdient. Ein paar Gehälter von David Risley würden mir schon genügen… :lol:

    Was den Neidvergleich zwischen Deutschland und den USA anbelangt, würde ich auch dazu tendieren, dass wir im Vergleich zu den USA eher ein neidisches Volk sind. :cool:

  10. 10 Affiliateseitengroßbauer kommentierte am 27.05.2009 um 23:18 Uhr

    Der Feed flare typ ist ja wohl mehr als Scherzerl am Rande zu verstehen.
    Glaube trotz fakeigem Screenshot nicht dass der Ansatz – einfach die Eier raushängen lassen – in der heutigen Zeit noch gar so gut funktioniert.

    Aber wer weis.
    Hat jemand einen link zu einer seiner two day wonders gefunden?

  11. 11 Susann kommentierte am 28.05.2009 um 21:34 Uhr

    Für mich sind Blogeinnahmen nur Werbung Affiliate und Reviews – keine Verkäufe – das ist dann ein Shop.
    Was die Chancen angeht, glaub ich, dass der deutsche Markt noch gewaltig wächst und auch die Konkurrenz nicht so groß ist wie im englischsprachigen Raum. Allein wie viele Inder in englisch schreiben …

  12. 12 Sascha kommentierte am 29.05.2009 um 14:42 Uhr

    Wenn da nicht einmal das Sommerloch kommt! :roll:

Trackbacks

  1. Webnews.de



Werbung





Twitter Selbständig
5.137
Follower
Facebook Selbständig
1.032
Fans
Google+ Peer Wandiger
6.227
Follower
WER SCHREIBT HIER?
Peer Wandiger Mein Name ist Peer Wandiger. Ich bin selbstständiger Webentwickler und Blogger. Hier im Blog findest du mehr als 3.000 Fachartikel, die besten Artikel aus über 7 Jahren und alles über den Blog und mich.
Alle neuen Artikel als RSS-Feed (mehr als 5.000 Leser) oder als Newsletter.
Impressum & Datenschutz

AKTUELLE ARTIKEL
BELIEBTESTE ARTIKEL
WERBUNG
Backlinkseller - SEO
Mittwald Hosting
Affiliate Booster
AKTUELLE ANGEBOTE
AKTUELLE UMFRAGE

Habt ihr schon mal einen Penalty von Google erhalten?

Ergebnis anschauen

Loading ... Loading ...
TOP 5 EINNAHMEQUELLEN*
  1. Backlinkseller.de
    Geld verdienen mit Backlinks.
  2. Adiro.de
    Geld verdienen mit Text-Anzeigen.
  3. Finanzen.de
    Versicherung- und Kredit-Partnerprogramm.
  4. Everlinks.net
    Linkverkauf und bezahlte Artikel.
  5. Superclix.de
    Affiliate-Netzwerk mit Sofortfreischaltung.
TIPPS
ARTIKELSERIEN
BLOG NETWORK
WERBUNG
LINK-EMPFEHLUNGEN
AKTUELLE KOMMENTARE
Andi M.
Ich selbst bin mit dem neuen Amazon-Provisionsmodell eigentlich sehr...
21. Oktober 2014

Paul
Wirklich gelungene Übersichten. Für mich kommen sie gerade zur rechten Zeit :)...
21. Oktober 2014

Christopher
Danke, dass ich in die Liste aufgenommen wurde! Mir ist gar nicht...
21. Oktober 2014

Manuela
Ich denke, dass es das “böse Erwachen” nur für diejenigen geben...
21. Oktober 2014

Hubert
Besten Dank für die erneute Aufnahme. Finde es übrigens immer wieder spannend...
21. Oktober 2014

SOCIAL NETWORKING
*

View Peer Wandiger's profile on LinkedIn

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

INFORMATIONEN