« Geld verdienen mit WordPress-Plugins - ...
Links der Woche - Ranking-Faktoren, Blog ... »


Auswirkungen des PageRanks auf die Monetarisierung
Peer Wandiger - 12 Kommentare - Geld verdienen, Google - Ähnliche Artikel


Werbung
DirectAds
Werbung

Auch wenn es letzte Woche einige Artikel hier im Blog gab, so ist dem einen oder andere wohl doch aufgefallen, dass ich im Urlaub war. Und so habe ich auch das PageRank-Update verpasst.

Auf jeden Fall scheint Google seine Ankündigung war zu machen und nun in kürzeren Abständen den PageRank zu aktualisieren. Das letzte Update lag gerade mal 4 Wochen zurück.

Update 2014:
Google hat angekündigt den öffentlich sichtbaren PageRank abzuschaffen. Damit entfällt ein wichtiger Indikator.

Wenig passiert?

Bei meinen Blogs und Websites ist allerdings nur recht wenig passiert.

Selbständig im Netz hat noch immer einen PageRank von 4 und liegt damit auf dem selben Wert wie bisher.

Das ist Okay, auch wenn ich schon mal einen PageRank von 5 hatte. Der PageRank hat mittlerweile keinen Einfluss mehr auf das Suchmaschinen-Ranking.

Dieses ist für Selbständig im Netz sehr gut und im Juni wird es wieder einen neuen Besucherrekord geben.

Auswirkungen des PageRanks auf die Monetarisierung

Und auch die Monetarisierung ist nicht sehr stark vom PageRank abhängig. Werbekunden stehen derzeit eher Schlange und ich habe gar nicht so viele Werbe-Plätze, wie ich verkaufen könnte. Ein guter PageRank trägt zumindest einen kleinen Teil zur Vertrauensbildung bei.

Der Verkauf von Links basiert immer noch recht stark auf dem PageRank. Wenn man Links verkauft, ist der PageRank also noch recht wichtig. Allerdings sieht dies Google auch nicht gern und kann da mit PageRank-Abzug oder sogar Ranking-Strafen reagieren.

Bei bezahlten Artikeln spielt der PageRank ebenfalls nur eine untergeordnete Rolle, wird aber immerhin in die Kalkulation der Preise eingerechnet. Trigami* verwendet neben dem PageRank aber noch viele andere Faktoren, um das Honorar zu bestimmen.

PPC-Werbung, wie Google AdSense, ist es dagegen egal welchen PageRank eine Website hat. Jedenfalls ist das meine Erfahrung.

Affiliate-Marketing ist ebenfalls unabhängig vom PageRank. Hinzu kommt, dass “Otto-Normal-Internetnutzer” sicher kaum auf den PageRank schauen. Zumindest kann ich mir das nicht vorstellen. Hier wäre eine Studie sicher mal ganz interessant.

Wenn sie das tun würden, dann hätte der PageRank zumindest eine kleine Trust-Wirkung.

Blogprojekt.de entwickelt sich

Auch wenn ich in der letzten Zeit nicht so viele Artikel auf Blogprojekt.de veröffentlicht habe, entwickelt sich mein “Blog für Blogger” doch recht positiv.

Die Besucherzahlen sehen sehr gut aus, die Feedleser- und Newsletter-Abonnentenzahlen steigern weiter und nun ist auch der PageRank nach oben gegangen.

Das aktuelle Update brachte Blogprojekt.de von 3 auf 4 und das ist doch zumindest ein guter Anblick. :-)

Wenn ich demnächst eine “Hier werben”-Seite auf Blogprojekt.de einbauen werde, dann macht sich ein PageRank von 4 auf jeden Fall sehr gut.

Insgesamt war allerdings sehr wenig los und nur eine Handvoll Sites haben einen anderen PageRank bekommen. Wie sieht es bei euch aus? Hat sich der grüne Balken bei euch bewegt?

Ich finde es auf jeden Fall gut, dass der PageRank nun häufiger aktualisiert wird. So kann man auch schneller reagieren und bekommt schneller Feedback von Google.


Hier findest Du weitere Informationen zu diesem Thema:

Die besten Artikel zum Thema 'Geld verdienen'
Werbung
Werbung

Der Artikel hat Dir gefallen?
Dann abonniere den Feed! Die Artikel gibt es auch per Mail



Kommentare
12 Kommentare und Trackbacks zu 'Auswirkungen des PageRanks auf die Monetarisierung'

Kommentare zu 'Auswirkungen des PageRanks auf die Monetarisierung' mit RSS

  1. 1 Olli kommentierte am 29.06.2009 um 11:51 Uhr

    Bei mir ging gleich bei zwei Projekten von 0 auf 3. Eigentlich nicht mit gerechnet, aber doch schön anzusehen :)

    Gruß
    Olli

  2. 2 Alexander Langer kommentierte am 29.06.2009 um 12:06 Uhr

    Mit steigender Update-Frequenz ergeben sich pro Update entsprechend weniger Änderungen im Portfolio. Ich sehe es aber ebenso wie du, dass der PR als Indikator für die Vernetzung einer Seite im Web an Wert hinzugewinnt, wenn man zeitnäher ein Feedback von Google erhält.

  3. 3 Peer Wandiger kommentierte am 29.06.2009 um 12:11 Uhr

    Es ist ein guter Indikator, ob eine Website oder ein Blogs halbwegs gesund ist. Schließlich sind Abstrafungen schnell am PR zu sehen.

  4. 4 Rata kommentierte am 29.06.2009 um 12:44 Uhr

    Tja,

    *zum Glück* hat sich der PR™ in den SERPs total überholt, bin nämlich in einem Jahr locker von 4 auf 1 runter, rangiere aber bei allen einschlägigen Suchbegriffen ebenso „locker“ vor Seiten mit PR™4 oder PR™5 :)
    Er ist mir also mittlerweile schnuppe.

    »Hast Du Dich denn gut erholt?« ist da schon eine viel wichtigere Frage :P

    Lieber Gruß
    Rata

  5. 5 noox kommentierte am 29.06.2009 um 17:07 Uhr

    Eine meiner größeren Webseiten ist von PR4 auf PR3 runter. Doch etwas verwunderlich bei einem seit 8 Jahren bestehenden Forum mit 600.000 Beiträgen. Vielleicht habe ich doch etwas zu viele externe Links (z.B. zu Sponsoren). Aber die sind schon seit Jahren dort und ich möchte mich – wenn’s nicht unbedingt sein muss – nicht dem nofollow-Diktat von Google unterwerfen.

    Zuletzt sind die Besuche von Suchmaschinen deutlich gestiegen. Mal schauen, ob das so bleibt.

    Andererseits habe ich gerade eben bemerkt, dass meine thematisch zum Forum passende Portal-Seite für den Hauptsuchbegriff endlich vor dem Wikipedia-Artikel auf Platz 1 ist (google.de, nicht personalisiert) :mrgreen:

  6. 6 Julia Stern kommentierte am 29.06.2009 um 17:42 Uhr

    Da kann ich Dir nur zustimmen. Ein Pagerank 0,1 oder 2 sieht bei so etwas nicht gut aus. Auch wenn der Pagerank nicht mehr die Beachtung kommt, ist er doch ein Indikator, der so manches aussagt.

  7. 7 Oliver kommentierte am 29.06.2009 um 22:26 Uhr

    Also ich habe die Erfahrung gemacht, dass eigentlich alle nicht SEO Profis nach dem Balken fragen. Und das ist damit die eindeutige Mehrheit. Ist doch auch ideal, einfach eine Skala von 1 bis 10. Das versteht jeder Anfänger, der auch so gar keine Ahnung davon hat welche 100 Faktoren da eigentlich der Berechnung zu Grunde liegen…

  8. 8 Peter kommentierte am 30.06.2009 um 11:14 Uhr

    Bei meinen neuen Blog hat sich nocht nichts getan, ist aber logisch.

    Bei dem anderen Blog(Käfer) bin ich von 4 auf 3 zurück gefallen, kann nicht ganz nach voll ziehen warum. Aber bei Google bin ich noch auf den gleichen Plätzen zu finden.

    Bei den “Werbungen” merkt man schon einen Preisrückgang, leider.

    Der Page Rank gehört zu den vielen Faktoren eben dazu.

  9. 9 SEO Agentur kommentierte am 30.06.2009 um 12:46 Uhr

    Da kann ich Oliver nur Recht geben. Die meisten Anfänger fixieren sich anfangs total auf den PR.
    Aber wie Peter schon sagt der PR gehört eben dazu.

  10. 10 SantaCruze kommentierte am 30.06.2009 um 13:05 Uhr

    Hab auch grad auf ein paar meiner Blogs mit dem PR zu kämpfen da diese abgewertet worden sind. Das komische an der Sache ist allerdings, das die AdSense Einnahmen und die Besucherzahlen daraufhin wieder gestiegen sind, obwohl ich eigentlich kaum oder garkeinen Zusammenhang darin erkennen kann, da beides ja nicht zwingend etwas miteinander zutun hat.

  11. 11 Henry kommentierte am 30.06.2009 um 17:21 Uhr

    Bei mir ist der PageRank bei allen Projekten um einen gefallen, die Positionen sind allerdings gleich. Probleme haben bestimmt die, die sehr viel mit Linkverkauf arbeiten, also wenn deren PR sinkt…. aber des hast ja auch schon geschrieben :lol:

  12. 12 flo kommentierte am 02.07.2009 um 22:00 Uhr

    Habe seit 3 Monaten einen Blog und bin damit im letzten Udate von 0 auf 3 gestiegen. War ne lässige Erfahrung! Ist natürlich toll wenn man für seine Arbeit von google belohnt wird. :o) Finde diese Seite sehr spannend und werde ab jetzt öfter vorbeikommen!
    lg Flo



wpSEO, das Plugin fuer WordPress SEO Werbung





Twitter Selbständig
5.137
Follower
Facebook Selbständig
1.033
Fans
Google+ Peer Wandiger
6.242
Follower
WER SCHREIBT HIER?
Peer Wandiger Mein Name ist Peer Wandiger. Ich bin selbstständiger Webentwickler und Blogger. Hier im Blog findest du mehr als 3.000 Fachartikel, die besten Artikel aus über 7 Jahren und alles über den Blog und mich.
Alle neuen Artikel als RSS-Feed (mehr als 5.000 Leser) oder als Newsletter.
Impressum & Datenschutz

AKTUELLE ARTIKEL
BELIEBTESTE ARTIKEL
WERBUNG
Backlinkseller - SEO
Mittwald HostingAffiliate Booster
AKTUELLE ANGEBOTE
AKTUELLE UMFRAGE

Welche Geschäftspapiere habt ihr gestaltet und nutzt ihr wirklich aktiv?

Ergebnis anschauen

Loading ... Loading ...
TOP 5 EINNAHMEQUELLEN*
  1. Backlinkseller.de
    Geld verdienen mit Backlinks.
  2. Adiro.de
    Geld verdienen mit Text-Anzeigen.
  3. Finanzen.de
    Versicherung- und Kredit-Partnerprogramm.
  4. Everlinks.net
    Linkverkauf und bezahlte Artikel.
  5. Superclix.de
    Affiliate-Netzwerk mit Sofortfreischaltung.
TIPPS
ARTIKELSERIEN
BLOG NETWORK
WERBUNG
LINK-EMPFEHLUNGEN
AKTUELLE KOMMENTARE
Speedy
Musterbrand beobachte ich auch schon länger, aber mal ehrlich, die Klamotten...
24. Oktober 2014

Franz
Jaja, die “Texter” haben es heutzutage nicht leicht mit diesen...
24. Oktober 2014

Bernhard von Gut oder schlecht
Ich denke, dass der Job des Texters bzw. Content...
24. Oktober 2014

samuel schneider
sehr cooles redesign von linkedin. saubere arbeit. mal gucken ob...
24. Oktober 2014

Antje Berg
Sehr interessanter Artikel.. Ein Journalist bei einer Tageszeitung zu sein...
24. Oktober 2014

SOCIAL NETWORKING
*

View Peer Wandiger's profile on LinkedIn

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

INFORMATIONEN