« 3. Gewinnspiel mit Fachbüchern und ...
Mobil im Internet mit HSDPA »


Affiliate-Marketing Teil 2 – Die richtige Nische finden
Peer Wandiger - 35 Kommentare - Affiliate Marketing, Allgemein - Ähnliche Artikel


Werbung
DirectAds
Werbung

Nachdem ich im ersten Artikel der “Affiliate Marketing“-Serie die Grundlagen und Begriffe erläutert habe, möchte ich heute auf den ersten wichtigen Schritt eingehen.

Es geht darum, das Thema der eigenen Affiliate-Website zu finden, landläufig auch als Nische bezeichnet.

Denn diese Definition der Nische ist sehr wichtig für die spätere Umsetzung der Affiliate-Website. Darauf basiert die Gestaltung der Website, die Auswahl der Affiliate-Programme, die Inhalte, das Marketing etc.

Machen wir uns also daran, die passende Nische zu finden.

Was ist eine Nische?

Um es gleich vorweg zu nehmen, es gibt nicht die eine allgemein gültige Definition einer Nische.

Wenn man dazu bei Google sucht, findet man die unterschiedlichsten Definitionen. Der ein macht es an der Zahl der Besucher fest, der andere am Umfang des Themas und der dritte an etwas ganz anderem.

Ich definiere eine Nische in etwa so, wie es auch die Wikipedia tut. Dort heißt es sinngemäß:
“Eine Marktnische in ein Teil eines Marktes, der bisher nicht oder nur ungenügend von den Wettbewerben bedient wird.”

Auf das Internet übertragen würde ich es wie folgt definieren:
“Eine Website-Nische umfasst ein spezielles Thema, welches bisher von anderen Websites gar nicht oder nur ungenügend bedient wird.”

Damit aus einer Marktnische aber ein Nischenmarkt wird, bedarf es einer weiteren Voraussetzung. Es muss sich wirtschaftlich lohnen!

Und so würde ich eine optimale Affiliate-Nische wie folgt definieren:
“Eine optimale Affiliate-Nische umfasst ein Thema, welches verhältnismäßig wenig Konkurrenz, viele Besucher und viel Einnahme-Potential bietet.”

Affiliate Nische finden

Eine Nische für eine Affiliate-Website zu finden unterscheidet sich doch etwas von der Suche nach einer Blog-Nische. Das liegt einfach daran, dass eine Affiliate-Website in der Regel ganz anderes betreut wird, als ein Blog.

Während man im Blog täglich schreibt, wird eine Affiliate-Website nicht so regelmäßig gepflegt. In der Regel hängt auch weniger Herzblut an einer Affiliate-Website, so dass man hier sicher etwas anders an die Nischen-Auswahl geht.

Nichts desto trotz ist es natürlich erstmal nicht falsch nach Themen zu suchen, bei denen man sich selbst auskennt. Das hat den Vorteil, dass man da auch relativ einfach und schnell Content erstellen kann.

Doch wie man in meiner Definition einer Affiliate-Nische erkennen kann, sind vor allem 3 Faktoren wichtig:
Konkurrenz, Besucherzahlen und Einnahme-Potential

Wie kann ich diese recherchieren?

Werbung

Nischen-Recherche

belboon Affiliate-Netzwerk Werbung
Hier werde ich beispielhaft die Recherche von Affiliate-Themen durchlaufen. Das ist nur meine Vorgehensweise, die beileibe nicht die einzige sein muss. Wenn ihr anderes vorgeht, dann freue ich mich über eure Kommentare

  1. Themen-Ideen
    Als erstes sammle ich meine Themen-Ideen. Das können Dinge sein, die mich interessieren oder über die ich z.B. im Internet gestolpert bin. Die Ideen haben meist gemeinsam, dass ich mich dafür interessiere und mich da auch mehr oder weniger gut auskenne. Aber hin und wieder sind es auch Themen-Ideen, die völlig neu für mich sind.

    Zudem lohnt es sich auch, nach Trends zu suchen, die für eine Affiliate-Site passen könnten. Dazu habe ich schon einen ausführlichen Artikel geschrieben: “Aktuelle Trends finden und nutzen

    So kann man z.B. auf eBay sehr gut sehen, was sich aktuell gerade gut verkauft und da kann es sich lohnen, eine Affiliate-Site zu starten.

  2. Besucherzahlen
    Dann schaue ich mir an, wie viele Leute sich auch für diese Themen interessieren. Schließlich darf eine Nische auch nicht zu klein sein, da man sonst zwar bei Google auf Position 1 steht, aber trotzdem nur 100 Leute pro Monat zu einem finden.

    Mein Lieblingstool für diese Aufgabe ist Market Samurai*. Damit kann man sehr einfach und schnell herausfinden, wie oft nach bestimmten Begriffen gesucht wird

    Nischen-Tool

    Alternativ kann man das “Google AdWords Keyword Tool” verwenden. Auch Google Trends ist ganz nützlich, da man hier auch saisonale Schwankungen sieht.

    Affiliate Nische mit Google findenSehr spannend finde ich das neue “Google Keyword-Tool auf Basis von Suchanfragen“. Das bietet die Möglichkeit auf der linken Seite Kategorien und Unterkategorien auszuwählen.

    So kann man z.B. in die Kategorien “Computer => Computerzubehör => Computerkabel” gehen und bekommt eine lange Liste von Keywords aufgelistet. Dazu steht dann auch die Zahl der Suchanfragen pro Monat, die Stärke des AdWords-Wettbewerbs und der voraussichtliche Klickpreis.

    Ist die Zahl der Besucher für eine Thema-Idee zu groß, dann sollte man überlegen, das Thema nochmal aufzusplitten.

  3. Konkurrenz
    Die Stärke der Konkurrenz lässt sich nicht so eindeutig analysieren. Natürlich sollte man erstmal schauen, ob es Websites oder Blogs gibt, die das betreffende Thema behandeln. Dazu kann man in Google nach den wichtigsten Keywords suchen und auch Verzeichnisse, wie etwa Yahoo analysieren.

    Wie gut die Konkurrenz ist, zeigt Market Samurai* sehr gut und anschaulich an. Dabei werden diverse Daten der Google Top10 bei einem Suchbegriff ausgewertet und farblich gekennzeichnet, wie stark die Konkurrenz ist.

    Das kann man aber auch z.B. mit dem Firefox-Plugin “SEO for Firefox” analysieren. Hat man das Plugin aktiv, dann wird das Google Suchergebnis um interessante Informationen, wie z.B. Pagerank, Alexa-Wert, Backlinks verschiedener Suchmaschinen, Domainalter und andere Werte ergänzt.

    Daran sieht man dann schon sehr gut, ob das eher spezialisierte Nischensites oder eher allgemeine, aber dafür große Sites sind.

    Google Suggest, also die automatischen Empfehlung von Google bei der Eingabe von Keywords, ist auch eine gute Möglichkeit, die Konkurrenz zu checken. Zudem kommt man so auch wieder auf neuen Nischen-Ideen. Einfach auf Google.de gehen und etwas in das Suchfeld eintragen.

    Im Ideal-Fall ist die Konkurrenz weder besonders stark, noch so spezialisiert, wie man das selber vorhat. Gibt es allerdings schon sehr spezialisierte Websites zu diesem Thema, dann sollte man das Thema ändern oder zumindest die Herangehensweise (statt Online-Rollenspiele z.B. Online-Rennspiele)

  4. Einnahme-Potential
    Der dritte wichtige Faktor ist das Einnahme-Potential. Eine Nische mag noch so interessant sein, wenn man da kein Geld verdienen kann, dann ist das aus Affiliate-Sicht uninteressant.

    Um festzustellen, ob man Geld mit einer Themen-Nische verdienen kann, sollte man z.B. die Affiliate-Netzwerke besuchen und dort nach dem Thema schauen. Gibt es Partnerprogramme, die zum eigenen Thema sehr gut passen?

    Aber auch die Analyse der AdSense-Preise ist interessant. Welchen voraussichtlichen Klickpreis gibt es für die eigenen Keywords?

    Zudem sollte man auch einen Blick in großen Online-Shops, wie etwa Amazon werfen. Gibt es dort Produkte, die zum Nischen-Thema passen?

Die Suche nach einer passenden Affiliate-Nische basiert also auf den folgenden Eckpunkten:

  • Nischen-Ideen finden
  • Besucherzahlen ausreichend?
  • Wie stark ist die Konkurrenz?
  • Was kann man in diesem Thema verdienen?

Weiche Faktoren

Neben dieser Analyse, sollte man aber auch die weichen Faktoren bei der Suche nach einer Affiliate-Nische nicht vergessen.

So lohnt es sich meist, Freunden und Bekannten zuzuhören. Oft erzählen sie von Wünschen und Bedürfnissen, die sich evtl. in Affiliate-Sites umsetzen lassen.

Denn genau das ist das wichtigste. Die Leute müssen ein Bedürfnis haben, welches sie durch den Kauf eines Produktes (Sale) oder die Angaben von Kontaktdaten (Lead) befriedigen möchten.

Aber auch die Besucher bestehender Websites und Blogs geben oft Hinweise, was sie sich vielleicht wünschen würden. So kann man durch aufmerksames Beobachten der Online- und Offline-Welt Bedürfnisse und Marktlücken erkennen.

So eine Marktlücke kann auch einfach eine Wissenslücke sein. Es gibt also schon Produkte, welche die entsprechenden Bedürfnisse befriedigen. Nur weiß die Zielgruppe davon nichts. Mit einer speziellen Nischen-Websites dazu kann sich das ändern.

Ich habe schon eine Website/Blog

Viele Leser dieser Serie haben wahrscheinlich schon eine Website oder einen Blog. Sie fangen also nicht von Grund auf mit der Suche nach einem Thema an.

Auch wenn ihr da schon ein wenig gebunden seid, schadet es nicht, das Thema oder die Themen eurer Website/eures Blogs auf Affiliate-Tauglichkeit abzuchecken. Evtl. findet ihr so auch ein passendes zusätzliches Thema, welches ihr integrieren könnt und sehr gut für Affiliate-Marketing geeignet ist.

Fazit

Wenn man konkret Affiliate-Marketing machen will (und nicht nur Bloggen, mit ein wenig Affiliate-Marketing), dann sollte man bei der Wahl des Themas sehr genau recherchieren und die optionalen Ideen finden.

Wenn man Themen findet, wo die 3 Faktoren sehr gut aussehen (Traffic, Konkurrenz und Einnahme-Potential), dann hat man schon mal eine sehr gute Basis gelegt.

Im nächsten Teil der Affiliate-Marketing Serie geht es um die Affiliate-Netzwerke. Ich werde zeigen, was diese machen und was die Vor- und Nachteile dieser Netzwerke sind.


Hier findest Du weitere Informationen zu diesem Thema:

Die besten Artikel zum Thema 'Affiliate Marketing'
Werbung
Werbung

Der Artikel hat Dir gefallen?
Dann abonniere den Feed! Die Artikel gibt es auch per Mail



Kommentare
35 Kommentare und Trackbacks zu 'Affiliate-Marketing Teil 2 – Die richtige Nische finden'

Kommentare zu 'Affiliate-Marketing Teil 2 – Die richtige Nische finden' mit RSS

  1. 1 Tobias kommentierte am 21.07.2009 um 11:55 Uhr

    Morgen Peer,
    da ist dir eine, wie ich finde, gute und ausführliche Erklärung gelungen, was Nischen sind und wie man sie findet. Für Leute, die sich gerade frisch mit dem Thema Affiliate-Marketing beschäftigen, ein sehr hilfreicher Artikel.

    Gruß
    Tobias

  2. 2 Peter kommentierte am 21.07.2009 um 12:51 Uhr

    Sehr interessanter und hilfreicher Beitrag.

    Vor allem die genannten Tools.

  3. 3 Carsten kommentierte am 21.07.2009 um 13:19 Uhr

    Hallo Peer,
    da kann ich mich meinen Vorrednern nur anschließen: Guter Artikel! Ich bin gespannt, wie Dein Reihe nun weitergeht!

    Aber was meinst Du denn mit eine “echte” Affiliate-Seite gemacht? Kannst Du mal ein Beispiel posten? (Vielleicht hast du ja sogar selber eine ;-) )

  4. 4 Carsten kommentierte am 21.07.2009 um 13:20 Uhr

    Upps, der Satz sollte lauten: “Aber was meinst Du denn mit einer “echte” Affiliate-Seite?”

  5. 5 Peer Wandiger kommentierte am 21.07.2009 um 13:40 Uhr

    Es ist schon ein Unterschied, ob ich von Beginn an eine Affiliate-Seite plane oder nachträglich/zusätzlich Affiliate-Marketing einbauen will.

    Mein Blog ist z.B. keine “echte” Affiliate-Site.

    Das wird sicher noch deutlicher, wenn ich auf den Einbau von Affiliate-Werbemitteln und die Gestaltung von Affiliate-Sites eingehe.

  6. 6 Mario kommentierte am 21.07.2009 um 14:27 Uhr

    Danke,
    das ist wirklich ein sehr hilfreicher Beitrag für einen Neuling wie mich:smile:

  7. 7 Markus kommentierte am 21.07.2009 um 14:46 Uhr

    wirklich ein sehr guter Artikel! Sehr interessant! Auch wenn man sich schon mehrere Jahre mit dem Thema Affiliate-Marketing befasst :-)

  8. 8 Roland kommentierte am 21.07.2009 um 16:05 Uhr

    Hm du solltest den Artikel eher “Wie mache ich mit einem Blog/Webseite relativ einfach Geld” nennen denn Affiliate Marketing als Begriff definiert – meiner Meinung nach – eher dass ich das Netzwerk an Publishern nutze um mein Produkt bekannt zu machen.
    Jeder Affiliate muss mit meinen Marketingaktionen (und Provisionsansatz) dazu bewogen werden möglichst viele Banner von mir zu verwenden. Dazu ist es auch nötig nich nur Banner einzustellen sondern auch hier mit diversen Aktionen regelmässig zu arbeiten (z.B. Sale-Bannern, Gewinnspiel-Bannern etc.)

  9. 9 Christian kommentierte am 21.07.2009 um 18:37 Uhr

    Hi Peer, interessante Serie und netter Artikel.

    Eine Frage habe ich allerdings: Du schreibst “wo die 3 Faktoren sehr gut aussehen (Traffic, Konkurrenz und Einnahme-Potential)”…. kannst du denn Anhaltspunkte geben ab wann zum Beispiel ein Nischenprodukt sich lohnen könnte. Mit den von dir genannten Tools (von Google) bekommt man ja viele interessante und konkrete Zahlen, allerdings hab ich wirklich null Ahnung ob ein durschschnittliches monatliches Suchvolumen von 200.000 viel ist oder nicht.

    Würd mich über ein paar konkrete Anhaltspunkte freuen.

  10. 10 Roby kommentierte am 21.07.2009 um 20:08 Uhr

    Ein sehr fundierter Artikel. Toll.
    Einen Punkt sollte man dennoch nicht ausser acht lassen: die Leidenschaft für die Nische. Ich sehe immer wieder Nischen-Websites die nicht auf den Leser eingehen, sondern nur versuchen “Geld zu verdienen”. Das führt vielleicht kurzfristig zum Erfolg, aber es ist nicht nachhaltig. Man hat auf Dauer in seiner Nische nur dann Erfolg, wenn man das dringende Bedürfnis des Lesers nach Information oder Problemlösung erfüllt.

  11. 11 Peer Wandiger kommentierte am 21.07.2009 um 21:04 Uhr

    @ Roland
    Du hast sicher recht, dass dieser Fachbegriff eher von Firmen verwendet wird. Aber eigentlich ist auch der Begriff Affiliates weit verbreitet. Wie auch immer, es wird auch noch Artikel aus der Sicht der Merchants geben, die Affiliates nutzen, um ihre Produkte zu vermarkten.

    @ Roby
    Ich bin zwar auch gern mit Leidenschaft dabei, aber es ist kein Muss. Ich keine einige professionelle Affiliates, die das relativ leidenschaftslos sehen. Und es funktioniert. Man hat dann mehr Spaß am Aufbau solcher Seiten, als unbedingt am konkreten Inhalte.

  12. 12 Siggi | Geld im Internet verdienen kommentierte am 21.07.2009 um 21:09 Uhr

    Sehr guter Beitrag zum Thema Nischensuche. Ich wünsche allen die aktuell nach einem neuen Projekt sich umsuchen, viel Spaß bei der Suche nach einer Nische, denn das ist eine harte und trockene Arbeit.

  13. 13 Dominik kommentierte am 22.07.2009 um 00:18 Uhr

    @ Peer
    Könntest du mal 1 – 2 dieser Affiliate-Profi-Seiten posten, würde mich mal interessieren wie die das umsetzen. :wink:

  14. 14 humanity kommentierte am 22.07.2009 um 00:41 Uhr

    @peer: ich schließe mich mal da dominik an, möchte auch mal so ne Seite sehen die von so einem affiliate-profi gemacht ist.
    damit meine ich kein gmx.net (die nur so vor affiliate-werbung aus allen nähten platzt), auch keine preisvergleichsseiten.
    gibt es auch andere seiten, die erfolgreich an sowas ran gehen?

    als ich damals beim eisy, das beispiel mit den blumen gesehen habe, dachte ich mir, das is ja easy :) habe mir so, wie du das auch hier beschrieben hast, mir damals eine passende nische ausgesucht, wo ich dachte, das würde laufen. hab mir ne domain bestellt (auch da ist recherche wichtig, grad bei affiliate-site), hab die seite in 2 tage aufgesetzt und artikeln auf die seite gehauen.
    ich habe das ganze so gemacht, als würd ich top-artikeln aus vielen shops zusammen tragen und präsentieren. dabei suchte ich nur teilbereiche aus den shops zusammen, die es so gesammelt nicht gab.

    man denkt, toll, das wird nun was ;) sogar die von superklixx selber meinten, das hätte potential das ganze ^^ und was is wordn? 1,5 Monate, 0,00 Euro / Provision….
    (besucher pendeln bei 25 besucher am tag rum… gekaufte besucher hab ich abbestellt)
    mich würd echt mal interessieren, wie das ein profi macht, den ich habe keine ahnung, woran das liegt, dass es nicht klappt.
    habe da eisys beispiel ziemlich genau verfolgt und glaube auch passend umgesetzt, trotzdem nichts :)

    zum artikel: man sollte sich nicht nur ne nische suchen, sondern auch schauen, obs zu der nische partnerprogramme gibt ;) und ob domains dafür noch gute vorhanden sind.

  15. 15 Peer Wandiger kommentierte am 22.07.2009 um 08:16 Uhr

    @ Dominik
    Ich verstehe, dass ihr gute Beispiele für Affiliate-Sites sehen möchtet. Allerdings möchte ich hier auch keine einzelnen Seiten auflisten, da es immer auch Neider gibt.

    Das Beispiel auf Eisy.eu mit der Blumenseite ist sicher ein guter Einstieg und ein gutes Anschauungsbeispiel.

    Wenn man in Google nach “DSL Verfügbarkeit” sucht, sind mehr als die Hälfte der Ergebnisse Affiliate-Websites. Und das ist bei vielen anderen Themen auch so.

    Ich werde mal schauen, ob ich noch schnell ein eigenes neues Affiliate-Projekt starte und euch dann daran die praktischen Umsetzungen zeige.

  16. 16 Peer Wandiger kommentierte am 22.07.2009 um 08:23 Uhr

    @ Nr. 10 Christian
    Sorry, du lagst im Spamfilter.

    Das ist eine gute Frage und ich werde dazu eine eigenen Artikel in dieser Serie schreiben, denn es gibt sicherlich Möglichkeiten, im Vorfeld zu kalkulieren, was bestimmte Themen mit bestimmten Besucherzahlen bringen können.

  17. 17 Peter kommentierte am 22.07.2009 um 09:15 Uhr

    Scheint so zu sein das Affiliate Marketing mit ein Blog nur dann funktioniert wenn so ein Blog von Anfang an auf diesen Thema gerichtet wird. Für ganz normale Blogs bringt Affiliate Marketing sicherlich nur ein kleine Zuverdienst.

  18. 18 Peer Wandiger kommentierte am 22.07.2009 um 12:55 Uhr

    Sicherlich kann man auch mit einem Blog gutes Geld mit Affiliate Marketing verdienen. Allerdings gibt es da ein paar Sachen zu beachten und sicher auch den einen oder anderen Nachteil. Dazu aber später mehr.

  19. 19 Tobias | Informationsprodukte kommentierte am 22.07.2009 um 19:41 Uhr

    Schöne Zusammenfassung wie man Nischen findet. Ich selbst nutze oftmals die Google Tools “Insights”, “Trends”, “Sets” und “Keyword Suggestion” in Kombination. Ansonsten ist Nischenrecherche reine Handarbeit und viel Erfahrung. Evt. kann man seine recherchierten Nischen auch mit den Top Charts bei amazon, Ebay und Co abgleichen, ob es wenigstens generell einen Markt gibt.

    Viele Grüße
    Tobias

  20. 20 Daniel - Sport Jobblog kommentierte am 23.07.2009 um 20:21 Uhr

    Klasse Einführung in das Thema Affiliate-Marketing. Der Nischentipp ist grundsätzlich der richtig Ansatz, aber sind dann auch wirklich die Besucher (Interessenten) auf der Webseite? Jede Webseite hat doch ein bestimmtes Publikum, die haben ähnliche Interessen. Also wird doch die Werbung einen Bezug zur Webseite haben. Die klaren Gewinner sind doch die Unternehmen, die Tag für Tag kostenfrei Werbung schalten können und sich in das Gedächtnis der User bringen. Ansonsten würden doch die Unternehmen direkt auf einer Webseite anfragen.

    Viele Grüsse
    Daniel

  21. 21 Frank kommentierte am 24.07.2009 um 00:16 Uhr

    Sehr guter Artikel aber ist sehr schwer, ein gute Nische zu finden, da inzwischen schon sehr viel abgedeckt ist, was gute Besucherzahlen bringen würde. Die beste Nische ist immer noch sich so sehr zu spezialisieren wie es nur geht, denke ich. :lol:

  22. 22 newstoaster.blogspot.com kommentierte am 28.07.2009 um 21:01 Uhr

    Hey Peer, vielen Dank für den interessanten Artikel. Vorallem die Tools haben mir echt geholfen.

  23. 23 hans kommentierte am 09.08.2009 um 13:27 Uhr

    :smile:
    Also es ist schon richtig das man die richtige Nische findet und dann auch noch die passenden Besucher dafür bekömmt.
    Platz 1 bei google heisst nicht gleich das man viele Besucher hat.

    Viel erfolg weiterhin gruss Hans.

  24. 24 Mike kommentierte am 22.11.2009 um 17:05 Uhr

    Hallo,

    ein toller Artikel. Gefällt mir wirklich sehr gut.

    Ich persönlich bevorzuge in erster Linie Foren um meine Nische zu finden. Dort trifft man in der Regel auf dringende Probleme die Ihre Lösung suchen. Danach abchecken ob das ein Nischenthema ist. Funktioniert sehr gut.

    Grüße
    Mike

  25. 25 Marko kommentierte am 17.08.2010 um 00:24 Uhr

    Sehr interessanter Beitrag und endlich mal was wo man keine ebooks kaufen muss. Vielen Dank für die vielen Anregungen und Tipps.

  26. 26 Daniel kommentierte am 23.10.2010 um 15:38 Uhr

    Hi Peer,

    ich lese schon länger auf Deinen Seiten und grad aktuell in das Thema Affiliate Marketing ein. Ich habe bereits einen ersten Blog gestartet, der mir aktuell einen 2-stelligen Betrag einbringt. Möchte nun eine Affiliate Seite aufbauen und fand dazu in diesem Beitrag besonders Deinen Tipp bzgl. Google Adwords Keyword Tool am besten :grin:

  27. 27 Markus kommentierte am 16.01.2011 um 15:50 Uhr

    Macht es Sinn Email einzusammeln um Affiliate Produkte zu promoten ?:cool:

Trackbacks

  1. hype.yeebase.com
  2. Jetzt wird Kohle gescheffelt - maikleenes
  3. matzek.org » Blog Archive » Favorites on Friday #2
  4. Karriereguide's Urlaubs-Blog-Parade - jobbanet.eu - Der Karriereguide
  5. Affiliate Marketing: Wie bastelt man eine Affiliate Webseite – Peer Wandinger | matthros - Internet Marketing, Finanzen und Geld verdienen Blog
  6. Smart parken | unter.Strom.bz
  7. Die Neue Marketing Kategorie - Oapr.de Eine neue Welt im World Wide Web
  8. Affiliate-Marketing: die richtige Nische finden | Von der Texterin zur Millionärin



Werbung





Twitter Selbständig
5.137
Follower
Facebook Selbständig
1.031
Fans
Google+ Peer Wandiger
6.219
Follower
WER SCHREIBT HIER?
Peer Wandiger Mein Name ist Peer Wandiger. Ich bin selbstständiger Webentwickler und Blogger. Hier im Blog findest du mehr als 3.000 Fachartikel, die besten Artikel aus über 7 Jahren und alles über den Blog und mich.
Alle neuen Artikel als RSS-Feed (mehr als 5.000 Leser) oder als Newsletter.
Impressum & Datenschutz

AKTUELLE ARTIKEL
BELIEBTESTE ARTIKEL
WERBUNG
Backlinkseller - SEO
Affiliate BoosterMittwald Hosting
AKTUELLE ANGEBOTE
AKTUELLE UMFRAGE

Wie wichtig sind Know How und Erfahrungen für Gründer?

Ergebnis anschauen

Loading ... Loading ...
TOP 5 EINNAHMEQUELLEN*
  1. Backlinkseller.de
    Geld verdienen mit Backlinks.
  2. Adiro.de
    Geld verdienen mit Text-Anzeigen.
  3. Finanzen.de
    Versicherung- und Kredit-Partnerprogramm.
  4. Everlinks.net
    Linkverkauf und bezahlte Artikel.
  5. Superclix.de
    Affiliate-Netzwerk mit Sofortfreischaltung.
TIPPS
ARTIKELSERIEN
BLOG NETWORK
WERBUNG
LINK-EMPFEHLUNGEN
AKTUELLE KOMMENTARE
Michael
Finde Deinen “Rundumschlag” ; zum Thema Affiliate Marketing für...
21. Oktober 2014

Yousif
In vielen Dingen sehr hilfreich und interessante Beiträge, vielen Dank!
21. Oktober 2014

Sebastian
Da kann ich mich nur anschließen! Coole Sneezepages Peer! Vielen Dank auch...
20. Oktober 2014

Günter
Die kaputten Amazon Einzeltitel-Links waren nach einigen Tagen ohne dass ich...
20. Oktober 2014

Marina
Das Thema Gesundheit ist jetzt aktueller denn je. Gerade für Selbständige kann...
20. Oktober 2014

SOCIAL NETWORKING
*

View Peer Wandiger's profile on LinkedIn

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

INFORMATIONEN