Website Testing – Optimierung mit Köpfchen

DirectAds
Werbung

Website Testing - Website OptimierungEs gibt im Internet eine Menge Anleitungen für optimale Websites, die besten Shop-Features, Landing Pages und viele andere Best Practices.

Und das ist grundsätzlich auch in Ordnung, da es natürlich interessant ist, wenn Leute ihre Erfahrungen und ihre Meinungen mit anderen teilen.

Aber das ist auch das Problem. Es sind ihre Erfahrungen und Meinungen. Das bedeutet nicht, dass diese Tipps und Tricks auch bei deiner Website wirken.

Heute möchte ich das Buch “Website-Testing*” vorstellen. Darin werden viele Methoden erklärt, wie man durch Testen die besten Lösungen für Website, Shop, Landing Page und Co. findet.

Das Buch wurde vom Verlag für eine Rezension kostenlos zur Verfügung gestellt.

Website Testing

Wer kennt das nicht. Man sitzt mit einem Kunden oder Kollegen zusammen und berät, wie die eigene Firmenwebsite oder der Shop aussehen soll.

Es wird über die Optik diskutiert und über Inhalte und jeder Anwesende hat etwas beizutragen. Das Problem dabei ist nur, dass es sich vor allem um subjektive Meinungen handelt.

Der eine mag ein bestimmtes Feature, ein anderer nicht. Dieser bevorzugt die Farbe blau, jeder bevorzugt grün. Usw.

So an ein Website-Projekt heranzugehen ist aus 2 Gründen ein Fehler:

  1. Es geht zu viel Zeit damit verloren, dass sich einzelne Personen Grabenkämpfe liefern, indem sie ihre Meinung unbedingt durchsetzen wollen.
  2. Solche subjektiven Wünsche und Vorlieben sagen überhaupt nichts darüber aus, ob die Besucher der eigenen Website diese Dinge wollen oder vielleicht doch ganz andere.

Das Buch “Website-Testing*” zeigt sehr schön, dass die Lösung für diese beiden Probleme in einer konsequenten Test-Philosophie liegt.

Der Inhalt

Das Buch ist in 2 Abschnitte unterteilt.

Abschnitt 1 – Grundlagen
Auf insgesamt 80 Seiten werden die Grundlagen der Website-Optimierung durch Tests erläutert. So wird dort auf verschiedene Methoden kurz eingegangen und auch geklärt, wie man messbare Kennzahlen findet.

Zudem gibt es erste Ansatzpunkte für die Optimierung. So wird erklärt, was der Unterschied bei der Optimierung von Startseiten, Landing Pages, Formularseiten und Co. ist.

Abschnitt 2 – Methoden
Im zweiten Abschnitt, der mit insgesamt rund 230 Seiten deutlich umfangreicher ist, wird dann auf konkrete Optimierungs-Methoden eingegangen.

So wird z.B. das Rapid Prototyping vorgestellt und gezeigt, wie man es bei Websites einsetzen kann. Aber auch Mouse Tracking, Klickanalysen, A/B-Tests, User-Testing usw. werden vorgestellt. So wird unter anderem auch der Einsatz des Google Website Optimizers gezeigt.

Diese Erläuterungen werden dann durch viele Fallbeispiele praktisch verdeutlicht.

So wird das Rapid Prototyping z.B. anhand der Websites der Deutschen Post und netdoktor.de erläutert.

So bekommt man für die sehr gut erklärten Grundlagen der einzelnen Testverfahren auch gleich noch ein oder mehrere praktische Beispiele geliefert.

Anhang
Im Anhang gibt es einen Überblick über Agenturen, die die verschiedenen Optimierungs-Methoden anbieten, wenn man es nicht allein machen will.

Zudem werden die Autoren des Buches vorgestellt. Das Buch ist nämlich nicht von einem einzigen Autoren geschrieben wurden, sondern Frank Reese hat eine Reihe guter Gastautoren ins Boot geholt.

praktischer Nutzen

Der praktische Nutzen des Buches ist sehr hoch. Hier werden keine theoretischen Konstrukte aufgebaut, die man dann nicht einsetzen kann.

Die Vorstellung der einzelnen Test-/Optimierungs-Methoden lädt zum direkten Nachmachen ein. Und die Praxis-Beispiele helfen dabei zusätzlich.

Wer seine Website, seinen Shop oder seinen Blog optimieren will, der wird das Buch nicht mehr hergeben wollen und es als ständigen Begleiter auf dem Schreibtisch liegen haben.

Fazit

Das Buch Website-Testing* gefällt mir sehr gut. Der praktische Ansatz sorgt dafür, dass man selber sofort mit der Optimierung loslegen kann.

Und bekanntlich ist so eine Optimierung auch nie wirklich abgeschlossen. Das Buch hilft dabei, aus dem anfänglich einmaligen Optimierungsprojekt eine permanente Optimierung zu machen.

Negativ fällt allerdings die Rechtschreibung auf. Für ein Buch aus einem Fachverlag ist es eigentlich nicht zu akzeptieren, dass man fast auf jeder Seite auf einen oder mehrere Rechtschreibfehler stößt. Das ändert nichts an der inhaltlichen Qualität des Buches, stört aber beim Lesen doch schon.

Ansonsten gibt es an dem Buch nicht viel zu kritisieren. Der Aufbau des Buches ist sehr gut und die Unterschiede der einzelnen Kapitel halten sich trotz verschiedener Autoren in Grenzen.

Für alle, die Ihre Website, Shop, Blog oder ihre Landing Pages optimieren wollen, ist das Buch eigentlich ein Pflichtkauf. Und wer mit Kollegen oder mit seinen Kunden unendliche Diskussionen über einzelne Aspekte einer Website führt, kann dieses Buch nutzen, um diese Diskussionen zu beenden und mit dem Testen anzufangen.

Bei Amazon kostet das Buch Website-Testing* 39,80 Euro inkl. MwSt. und Versand.

Sind Tipps-Artikel nun nichts mehr wert?

Um nochmal auf den Anfang meines Artikels zurück zu kommen. Natürlich sind solche Artikel, in denen Blogger oder Webdesigner ihre Erfahrungen und ihre Meinungen über bestimmte Aspekte der Websiteoptimierung mitteilen sehr nützlich.

Aber eben nur als Ausgangspunkt. Die in diesen Artikeln gefundenen Ansatzpunkte und Ideen muss man für das eigene Projekt testen. Er dann weiß man, ob sie für den eigenen speziellen Fall etwas taugen.

Kaufempfehlung!

Review-Zusammenfassung
Reviewer:
Peer Wandiger
Datum:
Artikel:
Website-Testing
Bewertung:
5

Werbung
Werbung

Kommentare

  1. meint

    Hey Peer,

    ich habe gerade das erste Buch in die Richtung durch, natürlich – wie sollte es auch anders sein – Website Boosting 2.0. Das Buch hat mir ein enormes Wissen und Verständnis für die Optimierungsprozesse gegeben, da kommt Deine Empfehlung gerade recht um dieses angelesene Wissen zu unterfüttern und andere Ansichten zu dem Thema zu lesen.

    Mein Ziel ist nur, zu verstehen, was man mir erzählt. Aus der praktischen Umsetzung halte ich mich komplett fern, aber mitreden möchte ich ebenso wie ich verstehen möchte, was mir meine Techniker auf die Nase binden wollen.

    Daher: Für jeden Shop-Betreiber unbedingt empfehlenswert!

  2. meint

    Hab mir mal das Website Boosting 2.0 von Mario Fischer bestellt. Lesen und sehen, was man machen kann. An der Website gibt es ja immer was zu tun, man muss nur aufpassen, dass man die Inhalte nciht vergisst :lol:

  3. meint

    auch sehr gut ist “Landing Pages” von Tim Ash. prinzipiell ist ja jede seite mit einem index,follow auch eine landing page ;)

  4. meint

    Klingt sehr spannend das Buch – werde es mir gleich mal über den Affiliate-Link ordern.

    Schöner Tipp!

  5. meint

    Hallo, da ich lange aufgrund meiner geänderten beruflichen Orientierung nicht mehr an meinem Blog bzw. meiner Seite arbeiten konnte, habe ich mich entschlossen alles von neuem und mit geändertem Inhalt zu erstellen. Da ich bei meiner Hauptseite nun auf eine Typo3 Seite setze und den WordPress Blog integriere sind solche Optimierungsmaßnahmen immer willkommen. Insbesondere da ich auch mal wieder ranken möchte. Die Basis steht ja schon, jetzt heisst rumschrauben, tüfteln und feintunen was das Zeug hält und natürlich mit Content fütter.

    Ich bin mal gespannt was ich in einem Monat alles erreichen kann.

    Gruß

    Henrik

  6. meint

    Hallo,

    meine Website wurde grade neu aufgesetzt, da ist dieses Buch sicher eine Interessante Lektüre, auch um das Ranking in google etwas zu verbessern?! Was sagt der Admin dazu?
    Vielen Dank zumindest für das tolle Review.
    mfg

  7. meint

    Ich hoffe, dass du gut für diesen Artikel entlohnt wurdest :)

    Das Buch bietet zwar einige interessante Ansätze, aber das Wichtige hätte man auf 20 Seiten zusammenfassen können. In der Mitte des Buchs wurde es mal richtig anstrengend und uninteressant für den gewöhnlichen Webmaster.

    Fazit: Geschenkt ja aber nochmal kaufen würde ich es mir nicht.

  8. meint

    Das Buch wurde mir für eine Rezension zur Verfügung gestellt, mehr nicht.

    Das man es auf 20 Seiten zusammenfassen kann, ist sicher nicht korrekt. Vor allem dann, wenn man Einsteigern die ganzen Techniken erklären möchte. Ansonsten könnte man mit diesem Argument fast jedes Buch auf 20 Seiten zusammen kürzen.

    Ich finde das Buch sehr gelungen, aber es muss ja nicht jedem gefallen. :smile:

  9. meint

    Ich schreibe gerade meine Diplomarbeit zum Thema Usability. Gleich als das Buch raus kam, wurde es bestellt. Und meine Vermutung, dass es interessant und hilfreich ist, wurde bestätigt. Besonders gut finde ich die vielen Praxis-Beispiele neben der Theorie. Die Autoren kommen allesamt aus verschiedenen Optimierungsunternehmen und das kommt dem Buch zugute.

    Was ich mir allerdings nicht erklären kann, wie solch ein hoher Preis zu Stande kommt. Ich habe die 69,90 € Version (aber direkt bei Frank Reese bestellt für knapp 54 €). Es gibt kein Hardcover, der Druck ist schlecht, das Layout und die Gestaltung lassen zu wünschen übrig. Mir ist durchaus bewusst, dass bei dem Thema nur der reine Inhalt zählt und fachbücher teuer sind. Aber andere Bücher wie von Galileo Design machen es doch vor, dass es auch günstiger und hübscher geht! Selbst die knapp 40 Euro für die schwarzweiß Version sind ganz schön happig.

    Abgesehen von der Kritik gegen den Preis, kann ich dieses Buch jedem empfehlen, der mit der Optimierung von Webseiten zu tun hat.

Werbung