« Woopra - Beobachte deine User!
100,- Euro AdWords Gutschein zu verschenken »


Regionales Online-Marketing für Firmen-Websites
Peer Wandiger - 12 Kommentare - AdWords, Kundengewinnung, Marketing, Online-Werbung, SEM - Ähnliche Artikel


Werbung
DirectAds
Werbung

Das Internet ist global und die Welt wird zum Dorf.

Doch das ist nur eine Seite der Medaille. Die regional bezogene Suche im Web nimmt zu.

Immer mehr Menschen nutzen Google und Co. für die Suche nach regionalen Dienstleistungen und Produkten.

Und das ist der Grund, warum Websites von regional tätigen Firmen eine starke regionale Optimierung benötigen.

Dieser Artikel zeigt einige Möglichkeiten, wie man regionales Online-Marketing für Firmenwebsites durchführen kann.

Die regionale Suche

Google ist intelligenter geworden, die Nutzer aber auch.

Gibt man z.B. “Restaurant” ein, dann gibt Google regionale Links für den Standort aus, der anhand der eigenen IP ermittelt wird.

Und viele Nutzer suchen zudem schon relativ konkret, indem sie neben den Suchbegriffen auch eine Ortsbezeichnung angeben.

Im Google AdWords Keyword Tool kann man sich die ungefähren Suchanfragen für regionale Keywords anzeigen lassen. Diese mögen erstmal nicht besonders hoch erscheinen, im Vergleich zum Suchvolumen überregionaler Suchbegriffe.

So suchen nach dem exakten Suchbegriff “Restaurant Berlin” nur 18.100 Personen pro Monat. Bei “Restaurant” sind es immerhin 2.240.000 .

Aber diese 18.100 sind natürlich viel wertvoller, da sie konkret ein Restaurant in Berlin suchen. Zudem ist natürlich auch die Konkurrenz geringer.

Insgesamt kann man sagen, dass die regionale Suche zwar weniger Besucher bringt, diese aber wertvoller sind.

Maßnahmen für regionales Online-Marketing

  • AdWords lokal
    regionales Online-MarketingEin wichtiges Element für viele regional ausgerichtete Firmen sind AdWords-Anzeigen.

    Wer AdWords nicht kennt, das sind die 4 zeiligen Werbeanzeigen auf der rechten Seite auf den Google Ergebnisseiten. Manchmal stehen 1-2 auch oben, über den Suchergebnissen.

    Der Vorteil von AdWords ist, dass man auf 2 Arten eine regionale Einschränkung einstellen kann. Zum einen kann man Suchbegriffe verwenden, die z.B. Ortsnamen beinhalten. Zudem anderen kann man in AdWords die Region eingrenzen, in denen die Anzeigen erscheinen sollen.

    Das funktioniert auch recht gut und einige meiner regionalen Kunden fahren damit sehr gut. Zudem sind solche regionalen Keywords auch günstiger.

    Über das Thema AdWords werde ich aber sicher nochmal ein paar Extra-Artikel schreiben.

  • regionale Verzeichnisse
    Regionale Verzeichnisse sind oft eine gute Möglichkeit, ein paar erste Backlinks zu bekommen. Zudem werden gut gepflegte regionale Verzeichnisse auch von ein paar Usern genutzt.

    Aber auch bundesweite Portale mit regionaler Ausrichtung können interessant sein. Beispiele dafür sind z.B. Qype oder Meine Stadt.

    Allerdings sollte man hier wirklich nur kostenlose Einträge hinterlassen, da sich kostenpflichtige Einträge meist nicht lohnen.

  • Google Branchencenter
    regionales Online-MarketingDas lokale Branchencenter von Google ist eine sehr gute Möglichkeit, die eigene Firma in Google zu präsentieren.

    Wenn man nach bestimmten Begriffen googelt, dann erscheinen 5-10 Brancheneinträge über den Suchergebnissen.

    Dies sind direkt Links zu Firmen, die sich in der Nähe befinden.

    Dazu müsst ihr nur auf das Google Branchencenter gehen, euch dort anmelden (oder registrieren) und dann euren Eintrag verfassen.

    Dies ist sehr effektiv.

  • regionale Unterseiten
    Als sehr effektiv hat sich auch die Erstellung von regionalen Unterseiten erwiesen. Wenn man eine gewisse Region abdeckt, z.B. als Pizza-Lieferant, dann sollte man nicht nur eine Seite “Lieferservice” erstellen, sondern zusätzlich noch eine Reihe spezieller “Lieferservice”-Unterseiten.

    Diese sind etwas versteckt, damit normale Website-Besucher da nicht unbedingt landen. Jede dieser Seiten dreht sich um einen Suchbegriff (z.B. “Pizzalieferung”) und einen Ort (z.B. “Dessau”).

    Wenn man diese Seiten stark auf jeweils eine Keyword-Kombination optimiert und z.B. “Lieferservice Dessau” im Text, den Überschriften, ALT-Tags, Meta-Angaben etc. verwendet, dann bestehen gute Chancen, dass man mit dieser Unterseite in Google sehr weit vorn für diesen Suchbegriff landet.

  • Onpage-Optimierung
    Generell sollte man darauf achten, dass die eigene Firmenwebsite regional optimiert ist. Dies betrifft natürlich vor allem den Text, der die regionalen Suchbegriffe auch enthalten muss.

    Zudem sollten auch andere Elemente, wie etwa Bilder, mit regionalen Begriffen bestückt sein.

    Ausführlichere Informationen zur Onpage-Optimierung folgen in einem separaten Artikel. Dies würde sonst den Rahmen hier sprengen.

  • Selber verlinken
    Dies machen viele Firmen nicht. Natürlich muss man nicht unbedingt auf die Konkurrenz verlinken, aber es gibt so viele regionale Websites, auf die man verlinken kann.

    Vereine, kommunale Websites, Organisationen, Verbände, Lieferanten etc.

    Google merkt natürlich, wenn eine Website nicht nur Links bekommt, sondern auch nach außen verlinkt. Zudem bekommt man so auch den einen oder anderen Link zurück.

  • Social Websites
    Social Websites, wie z.B. XING, kann man nutzen, um dort ein regionales Profil aufzubauen. Indem man in seinen Profilangaben regionale Suchbegriffe einbaut, sorgt man dafür, dass dieses Profil bei der regionale Suche in Google und Co. gefunden wird.

    Natürlich hilft dann ein Link von diesem Profil auf die eigene Website auch wieder.

  • Empfehlungen / Kundenstimmen
    Man sollte generell Kundenstimmen sammeln und diese dann im eigenen Marketing nutzen.

    So kann man Kundenstimmen auf der eigenen Firmenwebsite einbauen und darunter natürlich schreiben “Herr XY aus Dessau”. Und schon hat man wieder einen wichtigen Suchbegriff untergebracht.

    Zudem erhöhen solche Kundenstimmen natürlich das Vertrauen der Besucher, besonders wenn diese Personen/Firmen bekannt sind in der Region.

  • Lokale Medien
    Lokale Medien sind mittlerweile im Internet sehr gut vertreten und werden auch gut genutzt.

    Solche Medien, wie etwa lokale Zeitungen, Radiostationen etc., genießen zudem ein großes Vertrauen in der Region.

    Hier lohnt es sich z.B. Werbebanner zu schalten.

  • regionaler Linkaufbau
    Generell sollte man versuchen, von regionalen Partner, Kunden, Lieferanten etc. Backlinks zu bekommen.

    Aber auch das aktive Kommentieren in regionalen Blogs oder Foren bringt Aufmerksamkeit und Backlinks.

    Weitere Tipps für den “Linkaufbau für Firmen” habe ich bereits in einem früheren Artikel ausführlich beleuchtet.

Fazit

Es ist eigentlich recht einfach, eine regionale Firmenwebsite zu optimieren. Die Zielgruppe ist relativ genau und die Konkurrenz weit weniger hart, als wenn man versucht, bundesweit Aufmerksamkeit zu erreichen.

Tools wie AdWords oder das Branchencenter zeigen, dass Google den Trend erkannt hat. Diese Tools eignen sich sehr gut für die regionale Vermarktung von Firmenwebsites.

Aber auch die anderen Maßnahmen tragen dazu bei, dass ihre Firmenwebsite viele neue Kunden generiert.


Hier findest Du weitere Informationen zu diesem Thema:

Die besten Artikel zum Thema 'AdWords'
Werbung
Werbung

Der Artikel hat Dir gefallen?
Dann abonniere den Feed! Die Artikel gibt es auch per Mail



Kommentare
12 Kommentare und Trackbacks zu 'Regionales Online-Marketing für Firmen-Websites'

Kommentare zu 'Regionales Online-Marketing für Firmen-Websites' mit RSS

  1. 1 Sebastian kommentierte am 13.08.2009 um 17:27 Uhr

    World of Pizza ist gut! :lol:

  2. 2 Alf kommentierte am 13.08.2009 um 17:38 Uhr

    Sehr schöner Artikel, waren auch einige punkte dabei die ich so noch nicht wusste, viele dank dafür! Wird sich zeigen wie sich das in der Praxis dann wirklich beweist ;-)

  3. 3 Sven kommentierte am 14.08.2009 um 00:34 Uhr

    Ich nutze die regionalen Adwords nun schon eine ganze Weile, und kann sagen, dass sich diese Variante mehr lohnt als bundesweite Kampagnen.

    Außerdem ist unsere Page auch Onsite-optimiert!

    Gruß

    Sven

  4. 4 am kommentierte am 14.08.2009 um 08:08 Uhr

    “So suchen nach dem exakten Suchbegriff “Restaurent Berlin” nur 18.100 Personen”

    Vielleicht, weil du “Restaurant” falsch geschrieben hast :mrgreen:

  5. 5 Peer Wandiger kommentierte am 14.08.2009 um 09:17 Uhr

    :grin: Das habe ich hier nur im Blog falsch geschrieben. Ich habe es korrigiert.

  6. 6 Jochen Bercker kommentierte am 14.08.2009 um 14:08 Uhr

    Besonders das Google Branchencenter leistet für die regionale Optimierung auch nach meiner Erfahrung wirklich gute Arbeit. Natürlich muss man darauf achten, die richtigen Keywords im Firmennamen zu haben. :-)

  7. 7 Ingo kommentierte am 14.08.2009 um 21:57 Uhr

    Das mit dem Google Branchencenter ist nicht so leicht….Ich kenne da Beispiele die obwohl Sie die Keys verbaut haben bei den Keys nicht gelistet werden. Aber wenn man das Key im Plural eingibt ist der Eintrag zu finden. Also da habe ich noch nicht zu 100% durchgeblickt ;-)

  8. 8 Markus Selders kommentierte am 15.08.2009 um 15:54 Uhr

    Auch ich habe mit regionalen AdWords für viele unserer Kunden gute Erfahrungen gemacht. Einige weitere Informationen dazu habe ich vor einiger Zeit hier zusammengestellt:
    http://blog.beraten-und-umsetzen.de/internet/lokal-oder-regional-begrenztes-internet-marketing-fuer-km/

  9. 9 Maxim kommentierte am 16.08.2009 um 21:10 Uhr

    Danke für diesen informativen Artikel.

  10. 10 Johannes kommentierte am 29.08.2009 um 19:21 Uhr

    Sehr informativer Artikel. Eine Sache kommt allerdings ein wenig zu kurz.

    Besonders wichtig ist es nämlich sich nicht nur in das Branchencenter einzutragen, sondern den Eintrag auch entsprechend zu optimieren – Nur sehr wenige Unternehmen machen dies derzeit korrekt, so das man mit einem optimierten Google Maps Eintrag oft schon mit sehr überschaubarem Aufwand Top-Positionen erreichen kann. Besonders wichtig ist dabei die korrekte Nutzung der Kategorien und des wichtigsten Keywords im Titel des Eintrages.

  11. 11 Peer Wandiger kommentierte am 30.08.2009 um 20:36 Uhr

    Das Branchencenter ist sicher nochmal einen Extra-Artikel wert. Das ist bei der Marktmacht von Google und dem Potential des Brancheneintrages sicher gerechtfertigt.

Trackbacks

  1. Werben in Ostwestfalen-Lippe – Regionalwerbung im Netz boomt | Die Ostwestfalen



Werbung





Twitter Selbständig
5.137
Follower
Facebook Selbständig
1.033
Fans
Google+ Peer Wandiger
6.242
Follower
WER SCHREIBT HIER?
Peer Wandiger Mein Name ist Peer Wandiger. Ich bin selbstständiger Webentwickler und Blogger. Hier im Blog findest du mehr als 3.000 Fachartikel, die besten Artikel aus über 7 Jahren und alles über den Blog und mich.
Alle neuen Artikel als RSS-Feed (mehr als 5.000 Leser) oder als Newsletter.
Impressum & Datenschutz

AKTUELLE ARTIKEL
BELIEBTESTE ARTIKEL
WERBUNG
Backlinkseller - SEO
Mittwald Hosting
Affiliate Booster
AKTUELLE ANGEBOTE
AKTUELLE UMFRAGE

Optimiert Ihr die Ladezeit eurer Website(s)?

Ergebnis anschauen

Loading ... Loading ...
TOP 5 EINNAHMEQUELLEN*
  1. Backlinkseller.de
    Geld verdienen mit Backlinks.
  2. Adiro.de
    Geld verdienen mit Text-Anzeigen.
  3. Finanzen.de
    Versicherung- und Kredit-Partnerprogramm.
  4. Everlinks.net
    Linkverkauf und bezahlte Artikel.
  5. Superclix.de
    Affiliate-Netzwerk mit Sofortfreischaltung.
TIPPS
ARTIKELSERIEN
BLOG NETWORK
WERBUNG
LINK-EMPFEHLUNGEN
AKTUELLE KOMMENTARE
Christopher
Sind jetzt nicht direkt 5 Euro, aber ich habe bei elance einmal ein Bild...
30. Oktober 2014

Giuseppe
Die Qualität bei Fiverr ist sicherlich durchwachsen. A priori ablehnen würde...
30. Oktober 2014

Alina
Also ich hab bei Fiverr schon gute Erfahrungen gemacht. Allerdings habe ich nur...
30. Oktober 2014

Andreas
Hallo, für Shop-Betreiber kann ich das Magazin Internethandel sehr empfehlen,...
30. Oktober 2014

Andre
Kann Speedy im Bezug auf Roland nur zustimmen.
30. Oktober 2014

SOCIAL NETWORKING
*

View Peer Wandiger's profile on LinkedIn

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

INFORMATIONEN