« SEO für Unternehmen - Interview mit ...
Möglichkeiten einer Usability-Untersuchung ... »


Blogeinnahmen im August 2009 – Nach Hitze-Rekord auch Einnahmen-Rekord?
Peer Wandiger - 39 Kommentare - Allgemein, Geld verdienen - Ähnliche Artikel


Werbung
Proven Expert
Werbung

Nun ist der richtige Sommer also doch noch gekommen.

Der August war wirklich sehr warm und mit einigen Tagen über 30 Grad und einigen sehr schönen Wochenende hatte ich schon die große Befürchtung, dass sich das auf die Besucherzahlen und schlussendlich auch auf die Einnahmen auswirken könnte.

Und das stimmt zum Teil auch. Aber schauen wir doch mal genauer auf die Einnahmen meines Blogs im August 2009.

Blog-Einnahmen im August 2009

Blogeinnahmen im August 2009Um es gleich vorweg zu nehmen, das gute Wetter hat sich auf die Besucherzahlen im August ausgewirkt und das starke Wachstum der letzten beiden Monate gebremst.

Allerdings hat sich dies nicht negativ auf die Einnahmen ausgewirkt. Im Gegenteil.

Im August 2009 konnte ich mit meinem Blog “Selbständig im Netz” genau 1991,44 Euro einnehmen.

Ein neuer Einnahmerekord also und nur knapp an der 2.000,- Euro Marke vorbeigeschrammt.

Im Vergleich zum Juli habe ich 38,19% mehr verdient. Das lag aber auch an den relativ schlechten Einnahmen im Juli. Gegenüber dem bisher besten Monat (Juni 2009) konnte ich die Einnahmen immerhin um rund 9,6% steigern.

Pro Arbeitstag, von denen der August 21 Stück hatte, konnte ich 94,83 Euro (62,65 Euro im Juli) einnehmen.

Insgesamt also gute Einnahmen-Zahlen, die mein Blog im August 2009 aufweisen konnte. Doch schauen wir uns auch mal an, wie diese Einnahmen zustande gekommen sind und welche Einnahmequellen gut und welche weniger gut funktioniert haben.

Besucherzahlen im August 2009

Besucherzahlen August 2009Ohne Besucher keine Einnahmen.

Und über fehlende Besucher konnte ich mich im Mai, Juni und Juli sicher nicht beschweren. Innerhalb dieser drei Monate stieg die monatliche Zahl der Besucher von 34.415 auf 49.416 (+ 43,6%) und die Zahl der Seitenaufrufe von 65.991 auf 104.966 (+ 59,1%).

Meine Sorge war daher nicht, ob ich die Steigerungsrate pro Monat beibehalten kann, sondern ob es mal wieder einen Monat geben wird, der so richtig einbricht.

Das war, trotz des sehr guten Wetters, im August zum Glück nicht der Fall. Aber es gab einen leichten Rückgang bei den PageViews, während die Visits gleich blieben.

Die August-Zahlen laut Google Analytics:

  • 49.500 Visits = +0,17% (49.416 im Juli)
  • 98.720 PageViews = -5,95 % (104.966 im Juli)

Der August hat also anscheinend doch seinen Tribut gefordert.

Allerdings ist dies nur die halbe Wahrheit. Denn im August habe ich insgesamt deutlich weniger geschrieben. Nach 40 Artikeln im Juli brachte ich es im August auf nur 29. Das erklärt auch den Rückgang der Seitenaufrufe pro Visits von 2,12 im Juli auf 1,99 im August.

Viele Feedabonnenten schauen nicht sofort in meinen Blog, wenn ein neuer Artikel erschienen ist. Stattdessen wird nur Abends mal reingeschaut oder nur alle paar Tage.

Und wenn an einen Tag nur ein Artikel erscheint, dann schauen sich viele Feed-Abonnenten eben nur diesen einen Artikel an. Schreibe ich pro Tag dagegen 2-3 Artikel, erzeugen diese Leser eben auch 2-3 PageViews pro Visit.

Auf Grund der vielen Artikel, die hier im Blog bereits erschienen sind, wirkt sich dieser Rückgang meiner Produktivität aber nicht so gravierend aus. Schließlich waren die im August geschriebenen Artikel nur für 18.857 Seitenaufrufe verantwortlich.

Alle älteren Artikel von Februar 2007 bis Juli 2009 wurden dagegen insgesamt 79.863 mal aufgerufen. Daran sieht man nochmal, wie wichtig viele Artikel sind und das man Ausdauer als Blogger haben muss, um langfristig erfolgreich zu sein.

Besucherdetails
Pro Tag kamen im August 1.597 Besucher (1.594 im Juli). Ein Hauch mehr als im Vormonat.

Diese schauten sich pro Tag im Schnitt 3.184 Seiten an. Das sind weniger als die 3.386 Seiten pro Tag im Juli (alle Zahlen aus Google Analytics).

Dies ist natürlich eine Folge der oben schon ausgeführten Gründe. Da die Besucherzahlen aber gleich waren und das trotz 11 Artikel weniger, bin ich aber recht zufrieden und schaue positiv auf den Monat September.

Die populärsten Artikel im August 2009 waren:

  1. Geld verdienen im Internet (2.861 Seitenaufrufe)
  2. 15 iPhone Apps für Selbständige im Netz (2.294)
  3. 36 kreative Visitenkarten zur Kundengewinnung (2.204)
  4. 37 neue und nützliche eBooks für Selbständige im Netz (2.080)
  5. So findet man den richtigen Firmen-Namen (1.966)
  6. Einnahmen 14 deutschsprachiger Blogs im Juli 2009 (1.866)
  7. Meine Blogeinnahmen im Juli 2009 (1.693)
  8. 19 Firefox-Addons für Selbständige im Netz plus kostenloses eBook (1.543)
  9. 5 wichtige Erkenntnisse auf meinem Weg zu 100.000 PageViews pro Monat (1.404)
  10. Schnelle und einfache Analyse Ihrer Website (1.271)

3 Artikel stammen aus dem Monat August. Die anderen sind teilweise deutlich älter.

Zur Langzeitwirkung einiger Artikel habe ich schon im letzten Monat ausführlich etwas geschrieben. Das möchte ich hier nun nicht nochmal wiederholen.

Man sieht daran aber 2 Dinge.

  1. Wenn man den Nerv eine Zielgruppe trifft und die richtigen Keywords plus natürlich sehr guten Content verwendet, dann kann ein Artikel sehr, sehr lange viele Besucher bringen.
  2. Trotz der Top-Artikel liegt der wahre Wert eines älteren Blogs im Artikel-Archiv. Die Top 10 Artikel haben nur 19.182 PageViews eingebracht. Die restlichen Artikel insgesamt 79.538.

Die einzelnen Einnahmen im August 2009
So ist der neue Einnahmerekord entstanden.

AdSense-Einnahmen

Die Seitenaufrufe lagen rund 5% niedriger als im Juli. Das hat AdSense aber nicht gestört und so sind die AdSense-Einnahmen leicht auf 226,88 Euro gestiegen.

Das sind 2,9% mehr als im Vormonat. Der Grund für den Anstieg lag nicht, wie man vielleicht erst vermuten könnte, an einer höheren Klickrate als im Juli. Stattdessen ist diese sogar etwas niedriger. Sorry, dass ich hier keine Zahlen nenne, aber das ist seitens Google nicht erlaubt.

Werbung

Stattdessen ist die Vergütung pro Klick gestiegen, was auf mehr Advertiser deutet. Google scheint sich also von der Krise zu erholen.

Und AdSense hat zwar nur einen Anteil von rund 11% an den Gesamteinnahmen, aber diese stabile Einnahmequelle bleibt vorerst drin. Man kann nie genug stabile Einnahmequellen haben. :-)

bezahlte Posts

Für Hallimash* durfte ich im August arbeiten und das hat sich ausgezahlt.

Trigami* brachte dagegen im August nichts ein. Natürlich kamen auch im August wieder eine Reihe von Angeboten von Trigami. Aber alles nur Werbeartikel und ähnliches. Und solche Aufträge nehme ich nicht an.

Insgesamt verdiente ich mit bezahlten Posts im August 173,50 Euro. Das ist Okay, wenn auch nicht berauschend, im Vergleich zu den Gesamteinnahmen.

Affiliate Werbung

Im Juli war das Affiliate-Marketing das Einnahmen-Sorgenkind. Nun hat es sich wieder erholt und brachte mir im August 525,19 Euro ein.

Auch diesen Monat gab es wieder Stornos, aber nicht so viele und es gab deutlich mehr Sales. Deshalb fällt die Bilanz der Affiliate-Einnahmen diesen Monat auch so gut aus.

Gut funktioniert hat wieder einmal das Partnerprogramm von Finanzen.de*.

Aber auch das Netzwerk Zanox* hat sich gut geschlagen und kräftig zu den Affiliate-Einnahmen beigetragen.

Aufgefüllt wurden die Affiliate-Einnahmen durch viele kleine Beträge unterschiedlichster Netzwerke und Partnerprogramme. Kleinvieh macht eben auch Mist.

Werbung

Direktvermarktung

Der Verkauf von Werbefläche hat von den gestiegenen Besucherzahlen auf jeden Fall profitiert.

Das ist auch verständlich, gab es die Werbeplätze im August noch zu den alten, niedrigen Preisen. Dadurch waren bis auf 1 alle Werbeplätze ausgebucht.

Doch wer nun denkt, die Werbeplätze sind im September auf Grund der gestiegenen Banner-Preise leerer, der sieht sich getäuscht. Im September habe ich zum ersten mal wirklich alle Werbeplätze verkauft. Und mehrere Werbepartner haben sich schon in eine Warteliste eintragen lassen, wenn mal ein Bannerplatz frei wird.

Im August verdiente ich mit bezahlten Werbeplätzen auf Selbständig im Netz 1.065,87 Euro (956,21 Euro im Juli).

Wer sich auf die Warteliste für Bannerplätze setzen lassen möchte, kann mich direkt unter der eMail-Adresse info@selbstaendig-im-netz.de erreichen oder schaut sich erstmal die Seite “Hier werben” an. Dort finden sich die Werbeplätze und derenPreise.

Ein großes Dankeschön geht an meine August-Werbekunden (alphabetisch):
backlinkseller.de
bessergemeinsam.de
betriebsausgabe.de
inlinks.de
stromhexe.de
toner25.com
tradoria.de
webvisitenkarte.net
werbetipps.com


Anteile der einzelnen Einnahmequellen

Blogeinnahmen Anteile für August 2009Im Monat Juli dominierte die Direktvermarktung. Das lag vor allem an der Schwäche der Affiliate-Einnahmen.

Nun aber ist der Anteil der Direktvermarktung wieder etwas gesunken. Insgesamt ist die Dominanz der verkauften Werbeplätze nicht mehr ganz so stark und damit auch das Risiko geringer.

Wobei man sagen muss, dass die Direktvermarktung relativ risikolos ist. Schließlich kann man aus keinem Programm geworfen werden. Man muss eben nur darauf achten die Vorkasse einzutreiben, was bei den meisten Werbekunden aber kein Problem ist.

Etwas abgeschlagen landen AdSense und bezahlte Posts. Aber zusammen bringen Sie immerhin 20% der Einnahmen und sind deshalb unverzichtbar.


eCPM-Entwicklung

eCPM-Entwicklung für 2009Die Einnahmen pro 1.000 PageViews haben von den höheren Gesamteinnahmen und den niedrigeren PageViews natürlich profitiert.

Und so sind diese von 13,73 Euro pro 1.000 PageViews auf 20,17 gestiegen. Das ist der höchste Wert seit Dezember 2008.

Und das ist auch der Wert, den ich durchschnittlich erreichen möchte, auch wenn die Besucherzahlen steigen.

Denn hohe Besucherzahlen nutzen überhaupt nichts, wenn man diese nicht in Geld unwandeln kann (natürlich vorausgesetzt, man möchte mit seinem Blog Geld verdienen).


Stundenlohn

Im Juli hatte ich ungefähr einen Stundenlohn von 24,- Euro berechnet. Dafür hatte ich im Juli 60 Stunden angesetzt.

Auf Grund der gesunkenen Zahl an Artikeln im August, gehe ich von rund 50 Stunden aus, die ich in den Blog investiert habe.

Das macht einen Stundenlohn von rund 40,- Euro, was sicher kein schlechter Wert ist.

Manch einer wird nun vielleicht sagen, dass 40,- Euro für einen Selbständigen nicht reichen. Und das ist bei einem “normale” Selbständigen sicher auch richtig. Allerdings kann ein Webdesigner oder Programmierer oder Maurer selten seine kompletten Monatsstunden verkaufen. Man geht davon aus, dass Selbständige meist nur 50-60 % Ihrer Arbeitszeit abrechnen können. Der Rest geht für Angebote, Garantiearbeiten, Verwaltungskram, Krankheit etc. drauf.

Dies ist bei einem Blog nicht das Problem und daher stehen 40,- Euro pro Stunde deutlich besser da, als wenn man es einfach pauschal mit dem Stundensatz eines Selbständigen vergleicht.


Fazit – Blogeinnahmen im August 2009

Auf Grund des Wetters und meiner etwas niedrigeren Produktivität bin ich mit den Besucherzahlen sehr zufrieden.

Und das bin ich natürlich auch mit den Einnahmen, die im August ihr Potential relativ gut bis sehr gut ausgenutzt haben.

Ich wäre insgesamt schon sehr zufrieden, wenn ich die Besucherzahlen und vor allem die Einnahmen im September halten könnte. Wir werden sehen.


Hier findest Du weitere Informationen zu diesem Thema:
Rankseller
Werbung
DomainBoosting
Werbung

Der Artikel hat Dir gefallen?
Dann abonniere den Feed! Die Artikel gibt es auch per Mail



Kommentare
39 Kommentare und Trackbacks zu 'Blogeinnahmen im August 2009 – Nach Hitze-Rekord auch Einnahmen-Rekord?'

Kommentare zu 'Blogeinnahmen im August 2009 – Nach Hitze-Rekord auch Einnahmen-Rekord?' mit RSS

  1. 1 Carsten - Deutsche Filme kommentierte am 01.09.2009 um 14:18 Uhr

    Ich gratuliere Dir zu Deinem neuen Rekord! :smile: Interessant, dass bei Dir die Klickpreise von Adsense gestiegen sind. Bei mir sind die Preise sowas von im Keller, da bekomme ich sogar mittlerweile bei Contaxe pro Klick mehr. :roll:

  2. 2 Peter kommentierte am 01.09.2009 um 14:39 Uhr

    Schöne Ergebnis. Vor allen weil wohl ein Märchen vom Besucherschwund im Sommer nicht stimmt. Klar hast du ein paar Besucher weniger aber von ein richtigen Einbruch bis du noch meilenweit entfernt.

  3. 3 jerome kommentierte am 01.09.2009 um 16:07 Uhr

    Gratuliere ebenfalls. Auf welchen Seiten hast du denn deine Partnerprogramme verbaut?

  4. 4 pisti kommentierte am 01.09.2009 um 16:20 Uhr

    Gratuliere ebenfalls Peer;

    Das mit den Affiliateprogrammen Xanox und Superclux habe ich noch nicht kapiert.

    In welcher form machst du Werbung für die? Ab wievielen Besuchern pro Tag würde das sich lohnen? Wieviel würde etwa bei 100 Besuchern/Tag bei Xanox/ Superclix rauskommen?

  5. 5 Yannick kommentierte am 01.09.2009 um 16:51 Uhr

    Was mich einmal brennend interessieren würde ist wieviele Ausgaben denn dafür noch abgehen. Was zahlst du für Hosting, was geht an Steuern ab usw usf…

  6. 6 Tom Welling kommentierte am 01.09.2009 um 17:35 Uhr

    Leider sind meine Einnahmen im August leicht gesunken. Aber man muss es immer als Mischkalkulation auf ein ganzes Jahr sehen.

  7. 7 Peer Wandiger kommentierte am 01.09.2009 um 20:11 Uhr

    @ Yannick
    Die Einnahmen sind netto. An Hosting fallen 16,- Euro pro Monat an.

    Irgendwann zahlen ich dann noch Einkommenssteuer. Allerdings wäre es nur gerate, was da anfällt, da ja auch meine eigentliche Selbständigkeit und meine anderen Projekte Einnahmen bringen und alles zusammen dann versteuert wird.

    Ansonsten gibt es keine weiteren direkten Kosten.

  8. 8 Daniel kommentierte am 01.09.2009 um 20:12 Uhr

    Das liest sich alles fantastisch. Auf meinem Blog verdiene ich bisher nur mit Trigami und wie du berichtet hast, war der August dort sehr mau. Wenigstens gab’s 10 Euro Affili-Prämie und noch 5 Euro von einer alten Kampagne. Meine Statistik: http://www.fiddlersblog.com/article-35522656.html

    So wie sich das anhört, würde es mich nicht wundern, wenn sich im September mit SelbstständigImNetz sogar noch mehr verdienen lassen würde. Ich wünsche dir jedenfalls viel Erfolg!

  9. 9 Peer Wandiger kommentierte am 01.09.2009 um 20:17 Uhr

    @ Pisti
    Da empfehle ich den ersten Teil meiner Affiliate-Marketing Artikel-Serie. Da erkläre ich, wie Affiliate Marketing funktioniert.

    @ Jerome
    Teilweise gibt es im Header Affiliate-Links, aber hauptsächlich in älteren Artikeln. Zum Beispiel in einem Artikel zu Krankenversicherungen für Selbständige gibt es einen Affiliate-Link zu einem Versicherungsvergleich.

    Am besten funktioniert es, wenn es thematisch passt.

  10. 10 Florian kommentierte am 01.09.2009 um 22:45 Uhr

    Das würde mich auch mal interessieren. Wie jeden Monat gratuliere ich an dieser Stelle für den neuen Einnahmerekord.

  11. 11 SantaCruze kommentierte am 02.09.2009 um 00:05 Uhr

    Dieser Monat war von den Besucherzahlen her top, auch bei mir und nicht nur bei Dir :-) Nur die Einnahmen konnten mich diesen Monat nicht ganz so vom Hocker hauen. Aber egal, der September scheint noch ein neuer Knaller Monat zu werden, hab heute den höchsten Besucherstand (pro Tag) erreicht, seid es meinen Blog gibt. Ich hoffe das wird sich bei Dir diesen Monat auch wieder so einpendeln.

  12. 12 Lizzy kommentierte am 02.09.2009 um 00:42 Uhr

    Als Blogger hat man auch weniger Ausgaben, als andere Selbständige. Deshalb finde ich 40€ pro Stunde schon recht gut.

  13. 13 Bella kommentierte am 02.09.2009 um 03:10 Uhr

    Auch von mir den obligatorischen herzlichen Glühstrumpf eh Glückwunsch ;-)
    Was mich ja immer etwas desillusiniert ist der hohe Anteil durch Direktvermarktung, dafür wäre ich einfach viel zu faul …
    Winkewinke

  14. 14 eachtradingday kommentierte am 02.09.2009 um 07:08 Uhr

    auch ich finde, dass 40 euro die stunde ein sehr guter wert ist.

    zu berrücksichtigen ist auf jeden fall, dass der faktor unsicherheit (wieviele aufträge erhalte ich in zukunft) nicht zu vernachlässigen ist. die einnahmen sind ja relativ stabil und eher traffic abhängig, als auftragsabhängig. denke eine sehr gute ergänzung zu den eher schwankungsanfälligen bereichen deiner selbständigkeit.

    daher – weiter so !

    gruss
    eachtradingday

  15. 15 Peer Wandiger kommentierte am 02.09.2009 um 08:05 Uhr

    @ Santa Cruz
    Der gestrige Tag war schon sehr gut. Wenn es so weiter geht, dann werden die Besucherzahlen wieder steigen. Mal schauen.

    @ Bella
    Da ist schon etwas Verwaltungsaufwand. Aber einerseits kommen die Werbekunden zu mir. Ich muss also nichts mehr machen, um Werbekunden zu gewinnen. Dann muss ich halt nur noch Rechnungen schreiben und die Banner einbauen. Das ist schon ein vertretbarer Aufwand.

    @ eachdaytrading
    Keine Frage. Websites/Blogs können sehr stabile Einnahmen erzeugen. Da schwankt es bei vielen Selbständigen stärker.

  16. 16 Sven - Büromöbel & Büroeinrichtungen kommentierte am 02.09.2009 um 12:27 Uhr

    Ganz ehrlich – wenn Du realistisch rechnest, dann kann ein Selbstständiger Einzelkämpfer tatsächlich nur 50% seiner Zeit wirklich verkaufen (Fahrtzeit, Verwaltungszeit, Krankheit, Urlaub etc.). Und das ergibt bei Dir einen Stundensatz von 80,00 EUR. Das ist doch toll!

    Wir arbeiten intern mit einem Stundensatz von 75 EUR für die Mitarbeiter und 150 EUR für meine Person. Warum? Weil ich andauernd auf SIN surfe und dadurch ja wesentlich weniger Zeit habe. Daher ist halt der Stundensatz höher… Ist doch klar!!! *g*

    Nein – Spaß beiseite. Das Schöne ist, dass unser Kunde viele Leistungen “for free” bekommt, die Verrechnung mit den internen Stundensätzen fließt ja in die gesamte Kostenrechnung mit ein und der Profit kommt ausschließlich aus dem Verkauf.

    Also los – worauf wartet Ihr noch – es gibt was umsonst :razz:

  17. 17 Curt Leuch kommentierte am 02.09.2009 um 18:48 Uhr

    Hallo Peer,

    meinen Glückwunsch zu diesen Einnahmen – und das im August!

    Meine Blogeinnahmen sind eingebrochen.

    http://www.moneyletter.de/archives/294-Einnahmen-Besucherzahlen-im-August-2009.html

    Da ich selbstständig bin, muss ich ehrlich zugestehen, dass auch meine anderen Einnahmen – unabhängig vom Moneyletter-Projekt – völlig eingebrochen sind!

    Ich hoffe nur, dass es tatsächlich nur der Urlaubsmonat war, befürchte aber, dass wir erst nach der Bundestagswahl das ganze Elend (Kurzarbeitergeld läuft aus) sehen werden.

    Gruß Curt

  18. 18 Thomas kommentierte am 02.09.2009 um 20:07 Uhr

    Tolle Seite
    Seit wann gibt es diese Seite, und wieviel Zeitaufwand täglich ist dafür nötig ?

    Gruß
    Thomas

  19. 19 Virtuemart SEO - Yannick kommentierte am 02.09.2009 um 20:53 Uhr

    @Curt Leuch
    Naja, das Kurzarbeitergeld läuft aus. Vielleicht gibt es ja mehr Arbeitslose usw. Ich für meinen Teil würde aber sagen je mehr Arbeitslose, desto mehr Leute suchen nach alternativen Einnahmequellen, vielleicht ja auch zu Hause vorm PC, das wäre für SIN hervorragend. Klingt vielleicht etwas seltsam ist aber so.

    @Peer
    Okay, Netto hört sich das ganze doch schon besser an. Ein Stundenlohn von 40€ netto ist auch als Webdesigner gutes Geld. Mal ehrlich arbeitest du deine Projekte denn immer in der kalkulierten Zeit ab? Also ich nicht. Wenn du 20 Stunden á 60€ kalkulierst brauchst du meistens sowieso länger. Am Ende hast du einen effektiven Stundenlohn von um die 40€ ;)

  20. 20 Virtuemart SEO - Yannick kommentierte am 02.09.2009 um 20:55 Uhr

    Das neuerdings die Kommentare scheinbar nicht mehr direkt zu sehen sind fördert die Kommunikation hier nicht unbedingt finde ich…. Korrigiere mich wenn es falsch ist, aber bei mir ist es so. War doch vorher nicht!?

  21. 21 Peer Wandiger kommentierte am 02.09.2009 um 22:51 Uhr

    Seit Februar 2007. Im Schnitt 1,5 – 2 Stunden am Tag.

  22. 22 Peer Wandiger kommentierte am 02.09.2009 um 22:54 Uhr

    @ Yannick
    Das macht Akismet von ganz allein. Ich habe da nichts eingestellt oder verändert. Evtl. zu viel gespamt auf anderen Seiten. :wink:

  23. 23 Thomas kommentierte am 03.09.2009 um 08:23 Uhr

    Wie hast du die Seite programmiert ?
    Benutzt du dafür ein Programm für Webseiten-Programmierung oder machst du alles selber ?
    Gruß
    Thomas

  24. 24 Peer Wandiger kommentierte am 03.09.2009 um 08:41 Uhr

    Der Blog basiert auf der kostenlosen Blog-Software WordPress.

  25. 25 Yannick kommentierte am 03.09.2009 um 13:14 Uhr

    @Peer
    Da ich fast nirgends kommentiere und dazu noch die neue E-Mail nutze wohl eher nicht ;)

    Diesen Kommentar mal mit der alten Mail testen…

  26. 26 Matti kommentierte am 03.09.2009 um 13:35 Uhr

    Wahnsinn wie sich die Direktvermarktung bei dir entwickelt hat. Gratulation zum neuen Einnahmerekord :)

  27. 27 Peer Wandiger kommentierte am 03.09.2009 um 13:38 Uhr

    @ Yannick
    Neue Kommentatoren, die das erste mal etwas schreiben, müssen erst freigeschaltet werden. Danach erscheinen die Kommentare automatisch.

    Wenn man nun eine andere eMail verwendet, dann denkt Akismet, das ist ein neuer User.

  28. 28 Horst kommentierte am 03.09.2009 um 20:23 Uhr

    Hallo Peer, schick mir doch Deine Bankverbindung und ich überweise Dir die fehlenden 8,56 EUR. Musst Du dann halt noch dem August zuordnen. 8-)

  29. 29 Peer Wandiger kommentierte am 03.09.2009 um 22:34 Uhr

    Ich bin eigentlich ganz froh, dass es nicht ganz zu 2.000 Euro gereicht hat. Dann habe ich noch ein Ziel. :grin:

  30. 30 Andi Licious kommentierte am 07.09.2009 um 14:31 Uhr

    Heftiger Betrag, gratuliere! :wink:

  31. 31 sebpre kommentierte am 08.09.2009 um 06:52 Uhr

    Damit gehoerst Du in Deutschland sicher zu den besser verdienern im Internet, wenn man von den dubiosen E-Book Verkauefern absieht. Die haben natuerlich auch hoehere Ausgaben durch Adwords, der Blog dagegen ist umsonst.
    Ich selbst habe zwei Blogs zum Thema Geld im Internet, aber auch zwei andere Projekte in anderen Nischen.
    Geld werfen diese leider noch nicht ab, aber ich fuelle diese regelmaessig mit Inhalt, also sollten die Rankings bald besser werden und damit die Einnahmen.
    Was mich interessieren wuerde ist, ob Du nur diesen anderen Blog hast, oder evtl. auch andere Blogs mit anderen Themen? Sind Deine Rekordeinnahmen, Glueckwunsch, also nur von selbstaendig-im-netz.de oder auch von anderen Blogs?

  32. 32 Peer Wandiger kommentierte am 08.09.2009 um 07:54 Uhr

    Die Einnahmen stammen ausschließlich von Selbständig im Netz. Ich habe noch ein paar andere Projekte, die aber in der Regel noch im Aufbau sind. Eines davon ist Blogprojekt.de, der Blog für Blogger.

  33. 33 Daniel kommentierte am 20.09.2009 um 11:45 Uhr

    Wow. Es wird ja immer besser. Bei mir war August nicht so gut, weil ich fast den ganzen August im Urlaub war und nur wenige Artikel geschrieben hatte. Aber mit knapp 50k Visits 2k € zu verdienen ist echt ne super Leistung!

  34. 34 Thomas - Team Smart Webkatalog kommentierte am 16.10.2009 um 23:47 Uhr

    Finde ich klasse das du so transparent die Einnahmenquellen deines Blogs darstellst. Ich habe hier sehr viele wertvolle Tipps und Anregungen gefunden, die ich in meinen Projekten auch umsetzen möchte. Viel Erfolg und weiter so.

Trackbacks

  1. Blogeinnahmen im August 2009: Sommerloch? | Sebbis Blog
  2. Mein Weg zum Millionär!
  3. Work and Travel dank passivem Einkommen…
  4. Blogeinnahmen 9 deutscher Blogs im August 2009 - Sponsordealer
  5. Meine Blog-Einnahmen im September 2009 » Klarry.de



wpSEO, das Plugin für WordPress SEO Werbung





Twitter Selbständig
4.819
Follower
Facebook Selbständig
708
Fans
Google+ Peer Wandiger
4.413
Kreise
WER SCHREIBT HIER?
Peer Wandiger Mein Name ist Peer Wandiger. Ich bin selbstständiger Webentwickler und Blogger. Hier im Blog findest du mehr als 3.000 Fachartikel, die besten Artikel aus über 6 Jahren und alles über den Blog und mich.
Abonniere die neuen Blog-Artikel als RSS-Feed (mehr als 5.000 Leser) oder als Newsletter.
AKTUELLE ARTIKEL
BELIEBTESTE ARTIKEL
WERBUNG
Backlinkseller - SEO
Website-Tooltester
PKV VergleichLinkHAMMER
AKTUELLE ANGEBOTE
AKTUELLE UMFRAGE

Habt ihr eure Social Media Veröffentlichungen automatisiert?

View Results

Loading ... Loading ...
TOP 5 EINNAHMEQUELLEN*
  1. Backlinkseller.de
    Geld verdienen mit Backlinks.
  2. Adiro.de
    Geld verdienen mit Text-Anzeigen.
  3. Finanzen.de
    Versicherung- und Kredit-Partnerprogramm.
  4. Everlinks.net
    Linkverkauf und bezahlte Artikel.
  5. Superclix.de
    Affiliate-Netzwerk mit Sofortfreischaltung.
TIPPS
ARTIKELSERIEN
BLOG NETWORK
WERBUNG
wpSEO, das Plugin fuer WordPress SEO
LINK-EMPFEHLUNGEN
AKTUELLE KOMMENTARE
Matthias
Ich hatte bei einem psychischen Produkt mal große Probleme mit der Liquidität....
19. April 2014

Johanna
Ich habe meinen Arbeitsplatz irgendwann komplett ergonomisch ausgerichtet...
19. April 2014

Patrick
Hallo Peter, genau, auf Dauer wird das mit einer Familie nichts. Es sei denn,...
19. April 2014

Alex
Also ich nutze Handsome Stats und bin damit sehr zu frieden. Wenn man den vollen...
19. April 2014

Peter Ronald E.
Also ich beneide Patrick und wünschte mir so ein Leben.Mit Schreiben...
19. April 2014

SOCIAL NETWORKING
*

View Peer Wandiger's profile on LinkedIn

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

INFORMATIONEN