“Der reiche Sack” – Abzocke oder nützliche eBooks?

TarifCheck24 Versicherungpartnerprogramm
Werbung

Der reiche SackWie der ein oder andere sicher schon bemerkt haben wird, gibt es im RSS-Feed einen Werbelink zur Website des eBook-Paketes “Der reiche Sack”.

Und der ein oder andere wird sich vielleicht gefragt haben, warum ich so einen Werbelink einbaue. Das habe ich mich selber auch gefragt, als ich vor etwa einem Monat von den Machern hinter “Der reiche Sack“* angesprochen wurde.

Ich hatte darüber im Netz schon etwas gelesen, war aber auf Grund der Art und Weise, wie das eBook-Paket vermarktet wird, nicht unbedingt positiv angetan.

Sätze wie:
“Ich bin arrogant, faul und reich. Und ich fühle mich verdammt gut dabei, denn mein Leben ist äußerst angenehm.
Akzeptier’ das oder eben nicht – ich habe weder Lust noch Zeit, mich hier dafür zu rechtfertigen.”

finde ich nicht gerade vertrauenserweckend, auch wenn sie sicher für Aufmerksamkeit sorgen.

Um nun zu entscheiden, ob ich den RSS-Link an die Jungs vermiete, wollte ich unbedingt das eBook-Paket selber testen.

Das habe ich getan und ich war insgesamt doch positiv überrascht. Hier nun mein Review über “Der reiche Sack”.

Was ist “Der reiche Sack”?

Der reiche SackBei der eBook-Sammlung “Der reiche Sack” handelt es sich im Grunde über Schritt für Schritt Anleitungen zum Erfolg im Affiliate-Marketing.

Das Grundpaket für 29,99 Euro enthält 4 eBooks mit einer Gesamtseiten-Zahl von 190 Seiten. Die Seiten wurden allerdings zur besseren Lesbarkeit am Bildschirm quadratisch umgesetzt. Würde man diese Seitenzahl auf normale A4 Seiten umrechnen, wären es vielleicht 1/3 weniger, also rund 130 Seiten.

Die Seiten sind angenehm layoutet und am Bildschirm gut lesbar. Zudem wurden die einzelnen Inhalte ordentlich in Kapitel und Unterkapitel aufgeteilt. Insgesamt gut gemacht, da habe ich schon vieles schlechteres gesehen.

Die 4 eBooks im Einzelnen:

  • 1. eBook “Der reiche Sack”
    Das erste eBook umfasst 99 Seiten und geht in 6 Kapiteln plus umfangreichem Anhang Schritt für Schritt die Umsetzung einer Affiliate-Site durch. Zuerst werden die Grundlagen behandelt, dann geht es um die Auswahl des richtigen Produktes und dann um die Erstellung und Vermarktung der Affiliate-Website. Alles in allem eine gute Anleitung, die dem Neueinsteiger ins Affiliate-Marketing sehr konkret die einzelnen Schritte vorgibt. Man muss diese eben auch umsetzen, allein vom Lesen wird man kein Geld verdienen.
  • 2. eBook “Deine Gratis-Webseite”
    Hier geht es auf 19 Seiten um die Erstellung eines Hosting-Accounts bei 1Blu und den Upload und die Anpassung der mitgelieferten Affiliate-Website.
  • 3. eBook “Sofort Geld verdienen”
    Hier geht es ein wenig ins Black Hat Affiliate Marketing. Anhand einiger Beispiele wird gezeigt, wie man z.B. Youtube nutzen kann, um sehr schnell Geld zu verdienen. Allerdings sind die Methoden teilweise schon ein wenig grenzwertig. Aber das ist persönliche Geschmackssache und lernen konnte auch ich in diesem Kapitel einiges. Auch wenn ich nicht alle dort vorgestellten Methoden umsetzen würde.
  • 4. eBook “Geld verdienen als Merchant”
    Hier wird der Spieß umgedreht und es geht darum, selber Info-Produkte zu erstellen und diese mit Hilfe von Affiliates, eMail-Marketing und anderen Marketing-Methoden zu vertreiben. Man wird also selber zum Merchants. Das ist ein sehr spannendes Thema, zu dem man im Web relativ wenig liest.

Pro

Zuerst zu den positiven Dingen. Ich finde, dass die 4 eBooks im Grunde schon ihr Geld wert sind. Man bekommt umfangreiche Informationen zum Affiliate Marketing und kann gleich loslegen. Die 29,99 Euro mögen nicht geschenkt sein, aber gerade bei Selbständigen ist dies vielleicht 1 Arbeitsstunde. Und wenn man dagegen rechnet, wie lange man sucht, um all diese Infos aus verschiedenen Blogs und Websites zusammen zu tragen, bleibt man sicher auch nicht unter einer Stunde.

Im Gegensatz zur Außenvermarktung (dazu im nächsten Abschnitt mehr), ist der Ton in den eBooks angenehm und in der Regel auch realistisch. Es gibt zwar ein oder zwei zu optimistische Einnahmeprognosen (zumindest in meinen Augen sind diese zu optimistisch), aber insgesamt werden keine Wunder versprochen und doch sehr realistisch argumentiert. Das hat mich positiv überrascht. Ich hatte den selben Umgangston erwartet, wie er z.B. auf der Website besteht.

Die Informationen zum Affiliate-Marketing sind gut und verständlich und auch die Infos, wie man die eigene Affiliate-Website aufbauen sollte sind gelungen. Auch die Vermarktung wird gut erklärt, denn gerade hier mangelt es bei vielen angehenden Affiliates.

Im Anhang des ersten eBooks wird unter anderem auch auf Blogger als Plattform eingegangen und wie man dort Einnahmen erzielen kann. Ebenfalls gut gemacht und sehr einfach für Einsteiger nachzuvollziehen.

Ebenso gut finde ich die tiefergehenden Tipps, auch wenn sie teilweise schon in einer Grauzone liegen. Aber ich finde gut, dass man hier so etwas lesen kann. Ob man diese dann jeweils nutzt, muss man selber entscheiden.

Und sehr gut finde ich auch das 4. eBook und die Infos wie man selber zum Merchant wird und wie man z.B. seine Affiliates motiviert.

Wer auf seine “Geld zurück Garantie” verzichtet, der bekommt zudem noch ein sogenanntes Insiderpaket mit 3 weiteren kleinen eBooks. Diese haben jeweils nur wenige Seiten, sind aber auch nicht uninteressant und enthalten noch ein paar mehr oder weniger seriöse Tipps und Tricks. :-)

Kontra

Zu allererst muss ich das Vermarktungskonzept von “Der reiche Sack” nennen. Mich spricht dieses großkotzige Getuhe überhaupt nicht an. Aber das mag eine persönliche Sache sein und andere wollen vielleicht genau so ein reicher Sack mit Zigarre werden.

Ich jedenfalls hätte mir schon allein wegen dieser Vermarktungstrategie das eBook-Paket nie und nimmer gekauft. Wie auch immer.

Konkrete inhaltliche Kritik gibt es natürlich auch. 1-2 mal werden auch in den eBooks einfach zu optimistische Verdienstmöglichkeiten genannt. Zumindest schätze ich diese so ein. Aber auch das mag daran liegen, dass ich kein perfekter Affiliate bin. ;-)

Mit rein auf Affiliate-Marketing optimierten Websites mögen mehr Einnahmen in kürzerer Zeit möglich sein, als mit einem klassischem Blog wie meinem.

Teilweise hätten die Kapitel auch noch umfangreicher sein können. So fiel mir der Abschnitt über Backlinks und wie man diese bekommt einfach zu kurz aus. Auch die aufgeführten Keywords-Listen sind nur bedingt sinnvoll.

Wie schon erwähnt, sind viele Tipps sehr spannend, aber teilweise auch bedenklich. Wenn z.B. erklärt wird, wie man Angst beim potentiellen Käufer erzeugt, damit er das Produkt kauft, dann wird der ein oder andere das nicht für eine gute Marketingmethode halten. Dass es funktioniert sieht man aber auch außerhalb des Affiliate-Marketing immer wieder. Modernes Marketing ist eben nicht immer seriös und jeder muss für sich entscheiden, welche Methoden er für mehr Umsatz macht.

Als letzten Quasi-Kritikpunkt sehe ich noch die Affiliate-Links, die in den eBooks eingebaut sind. Diese hätte man zumindest kennzeichnen sollen, da ich grundsätzlich nichts gegen solche Affiliate-Links habe. Gerade wenn die eBooks von einem Affiliate kommen und der eBook Käufer ja auch keine Nachteile davon hat.

Allerdings ist es schon ein wenig komisch, wenn die Macher hinter “Der reiche Sack” erstmal am Verkauf verdienen und dann noch an den Affiliate-Links, die in den eBooks sind. Aber wie gesagt, einen Nachteil haben die Käufer dadurch nicht und es ist vielleicht auch ein gutes Beispiel, wie man Affiliate-Marketing konsequent umsetzt.

Fazit

Ich bin mit sehr negativen Vorurteilen an “Der reiche Sack“* herangegangen und wurde insgesamt doch recht positiv überrascht.

Das eBook-Paket bietet umfangreiche Infos und viele Insider-Tipps, die man sonst nicht oft findet.

Wer die Schritte in den eBooks abarbeitet, der wird wirklich gutes Geld verdienen können. Dieses Affiliate-Marketing ist doch eine andere Herangehensweise, als ich in meiner Affiliate-Marketing Serie beschreibe. Wer also in seinem Blog mit Affiliate-Marketing Geld verdienen will, der kann bei weitem nicht alle Tipps und Tricks umsetzen, außer er will es sich mit seinen Leser verscherzen. ;-)

Aber ich kenne genug Leute, die genau mit solchen reinen Affiliate-Sites richtig gutes Geld verdienen.

Als Fazit kann ich sagen, dass “Der reiche Sack” für 29,99 Euro sicher keine Abzocke ist und sich der Kauf dann lohnt, wenn man die Schritte und Tipps auch wirklich umsetzt und bisher von dem Thema Affiliate-Marketing nicht viel gehört hat.

Wenn der Preis dann allerdings, wie angekündigt, auf 79,99 Euro steigt, dann sieht das schon ein wenig anders aus. So viel würde ich dann doch nicht dafür hinlegen.

PS: Es gibt auch ein Affiliate-Programm von “Der reiche Sack” mit dem man 10,- Euro pro Sale verdienen kann.


Werbung
Werbung

Kommentare

  1. Tom meint

    Hallo zusammen,

    also ich habe mich nach längerer Recherche ebenfalls für den “Reichen Sack” entschieden. Ich muss allerdings dazu sagen, dass ich das Startkapital mit anderen Online-Verdienstmöglichkeiten erklickt habe. Mein Ziel und Ehrgeiz ist es ohne einen Cent Eigenkapital immer mehr zu erreichen. Der erste Eindruck der Ebook’s ist gut, ich befürchte jedoch, dass vor allem am Anfang wesentlich mehr Zeit als zwei Stunden täglich investiert werden müssen. Die Grundidee ist sicherlich gut, und meiner Meinung nach ist hier Potential für mehr. Bei Erfolg oder Misserfolg werde ich meinen Beitrag selbstverständlich noch ergänzen. Lg, Tom

  2. meint

    Guter Review zum eBook-Paket, spiele schon mit dem Gedanken mir das ganze auch einmal zuzulegen. Habe bislang wenig mit Affiliate-Programmen gearbeitet :wink:

  3. meint

    @ Alexander aus #67
    Bei WordPress-Blogs kann man einen internen Zähler als Plugin einfügen. Nennt sich Semmelstatz. Wird aber leider nicht weiterentwickelt. Einfach mal im Internet ein bisschen suchen und du findest das Plugin. Ansonsten kannst du auch über meine Webseite mit mir in Kontakt treten und ich schicke dir das Plugin zu.

    Deine 1.Seite deiner Webseite solltest du noch umbenennen. Niemand such im Internet nach “Home”, sondern nach bestimmten PC, Laptop, etc.

    Halte dir immer vor Augen: “Was würde ICH selbst in eine der Suchmaschinen eingeben, wenn ich “Produkt xyz” suche?!”

  4. meint

    Hab mir nun das Paket über deinen Link gekauft, mal sehen ob es hält, was der reiche Sack verspricht :-D

  5. meint

    Hallo zusammen,

    angeregt durch den Testbericht auf dieser Seite und jenem auf ebooktest.de habe ich mich nach über einer Woche Bedenkzeit dazu entschlossen, das Der-Reiche-Sack-eBook zu kaufen.
    Dazu habe ich einen Erfahrungsblog eröffnet, in dem ich aus studentischer Perpektive berichte, wie gut sich das eBook in der Haushaltskasse auswirkt.

    Vorab kann ich sagen, dass ich innerhalb der letzten Woche das Geld für das eBook bereits dreifach raushabe – und das bei einem sehr überschaubaren Arbeitsaufwand.

    Mehr gibts auf meinem Blog! Gerne teste ich auch im Team weiter. :o)

    Hier der Link: nebenjobber.blogspot.com

    Viele Grüße,

    Alex

  6. meint

    Ich habe zwar das Programm nicht aber ich muss sagen, selbst wenn der Name ziemlich provokant bis abgedroschen klingt muss ein gewisser Mehrwert vorhanden sein. da muss man sich nur mal die Google Rankings zu top-kw´s anschauen und immerhin ist die Platzierung ja auch nicht erst seit gestern da ;)

  7. Klaus meint

    Hallo,
    wer im Internet Geld verdienen will, sollte die Erfahrungen jener nutzen, die schon einen gewissen Erfolg haben. Ob der reichesack gut ist, kann ich icht beurteilen, da ich dieses nicht habe und auch nicht benötige. Wie ich das hier so lesen kann, doch mehr für Anfänger geeignet.
    Ich nutze schon seit einem halben Jahr einen ganz anderen Anbieter, mit dem ich mehr als zufrieden bin und wirklich Top Informationen bekomme. :grin:

  8. meint

    Hallo,
    auch ich stehe dem eBook des “reichen Sacks” recht positiv gegenüber. Für alle, die sich für den Inhalt interessieren, habe ich das Inhaltsverzeichnis auf meine Seite gestellt (mit Genehmigung).
    Für Einsteiger finde ich das eBook sehr gut. Wer sich jedoch schon in die Materie weiter eingearbeitet hat, sollte auf andere Anbieter ausweichen.

  9. meint

    DRS ist nicht wirklich hilfreich für Einsteiger. Im Grunde verdient nur der Besitzer selbst durch Affiliate Leads.

    Ist zwar schlau, aber ethisch? Ich weiß es nicht.

    Gruß

  10. meint

    Ich steh dem eBook noch recht kritisch gegenüber. Vielleicht kauf ich es mir mal und bilde mir meine eigene Meinung.

    Gruß

  11. Ranger meint

    Also das Buch genießt nicht nur gute Kritik. Hab mich gefragt warum und siehe da, weil jeder der das Buch gekauft hat dran mitverdient.
    Einen schönen “objektiven” Beitrag gibt es auf bildungstester.de Rubrik Geld verdienen oder so, aber ich glaube der Besitzer der Seite verdient auch kräftig mit.

  12. meint

    Ich wurde schon kritisiert, weil ich das Buch nicht einfach abgefeiert habe. Schließlich habe ich ja einen Affiliate-Link drin und das bedeutet doch, dass ich ohne Skrupel alles empfehle.

    So ist es aber nicht. Ich habe im Artikel auch Nachteile genannt und aufgelistet, für wen das eBook sicher nichts ist.

    Für mich ist es wichtig auch bei Artikeln mit Affiliate Links ehrlich zu bleiben.

  13. meint

    Hallo Peer,
    ich habe mir erlaubt, einen Link auf deinen Beitrag zu setzen.

    Ich geenieße auch ein sehr gesundes Selbstbewußtsein, aber das, was ich beim reichen Sack lese, geht meiner Meinung nach weit über die Grenze zur Arroganz hinaus. Ds hat mit Liebe zum Kunden und echtem Mehrwert nix mehr zu tun. Hier gehts nur ums Geld. Wo bleibt da die Leidenschaft und Liebe zum Service?

    Kreative Grüße
    bernd schimanski
    (der mit den Worten spielt)

  14. meint

    Das ist durchaus richtig, was du sagst. Wie bei anderen Sachen auch, ist jeder selbst dafür verantwortlich, wie weit er geht. Ich habe auch geschrieben, dass es da Sachen in dem eBook gibt, die ich nicht machen würde. Es muss also jeder für sich selbst entscheiden.

  15. meint

    Ich bin von dem reichen Sack nicht so angetan, ich nutze eher sogenannte Paid4-Dienste zum Geld verdienen und betreibe das bereits seit 2003 recht erfolgreich!

  16. meint

    Also ich habe auch schon länger überlegt mir das Paket zu kaufen. Ja, es gibt viele guten Rezessionen darüber. Die Frage die ich mir dabei stelle ist, ob diese Rezessionen nicht genauso gekauft sind wie ein starker Link.

    Da ich es selber nicht herausfinden werde ohne es mir zu kaufen, werde ich mir das Paket wohl einfach einmal anschauen müssen. Die positiven Kommentare hier senken ein wenig meine vorhandene Skepsis.

    Ein weiterer Punkt ist wohl der, dass du dir mit einer “gekauften guten Rezession” ohne Hintergrund wohl eher deine Leser verschrecken würdest.

    Also werde ich es mir zulegen in den nächsten Tagen, MIT deinem Affiliate Link. Also 10€ für dich kommen von mir *lach*

  17. Luke meint

    Da der “Reiche Sack” dein Affiliate Partner ist und du auf dieser Seite für in wirbst (sieht man an den Links) kann man dir wohl kaum glauben schenken.:cry:

  18. meint

    Ich bin eher skeptisch, weil es mehrere Erfahrungen gibt, dass es hierbei tatsächlich nur um’s Geldverdienen geht…

  19. meint

    ich glaube Abzocke im Internet wird in der Zukunft noch ein großes Problem werden, da mit dem Wachstum des Webs auch die Kriminalität wächst!

  20. meint

    skeptisch oder nicht… es gibt ne 14 Tage Geld zurück Garantie… und die bekommt man auch.

    Ich habe schon Tausendfach Kurse gekauft und kann einfach nur sagen dass zum Thema Affiliate Marketing bzw Geld verdienen im Internet immer nur das selbe drinsteht… man wird halt nicht aus den Socken gehauen aber im Grunde ist der reiche Sack für den Einstieg empfehlenswert.

    Beim Lesen des Ebooks weis man aber nicht zurecht wo man anfangen soll.. so war es bei mir der Fall.

    Ausserdem ist es relativ nervig dass er nochmal Fett Eigenwerbung macht a la “10 lausige Sales am Tag bringen dir schon 100 Euro…” Ich bezweifle dass überhaupt jemals einer 10 Sales konsequent für das Produkt generieren kann.. vorallem mit den billigen Vorlagen…

    Ausserdem dauert alles seine Zeit… als Anfänger muss man sich halt erstmal ein Jahr mit Informationen vollstopfen bevor man es richtig versteht und wirklich weis woraufs ankommt :)

    Aba lesenswert ist es auf jeden Fall.

    Grüßeee an Alle

    Muskelking:mrgreen:

  21. meint

    Hallo @ all, ich habe mir vor über 1,5 Jahren den “Reichen Sack” geholt und gut durchstudiert. Fast alle Methoden, die im Buch beschrieben sind, habe ich ausprobiert. Geld verdient??? Große Frage, nur Kleinigkeit. Auf die Frage, ob man mit “Der Reiche Sack” Geld verdienen kann, kann ich mit ja antworten. Aber nicht jeder kann es. Genauso wenig wie nicht jeder kann Musiker werden. Denn die meiste Methoden, die im Buch beschrieben sind, sind bei uns in Deutschland nicht anwendbar. War es eine Fehlinvestition??? Nein! Das Buch hat in mir sehr großes Interesse für HTML-Programmierung geweckt, die ich bis jetzt fast perfekt gelernt habe :wink:. Außerdem hat es viel über Internet-Marketing erklärt und viele Tipps, die “Der Reiche Sack” gegeben hat, wende ich bis jetzt noch an. Ich habe mich inzwischen selbständig gemacht, eine gute Website programmiert: pc-service-sibert.de, und danke dem “Sack”, dass er Auslöser für diese gute Veränderungen in meinem Leben war.

  22. meint

    Hallo,

    Ich finde die ganze Geschicht um den reichen Sack sehr lustig. Kann nicht beurteilen, ob Ihnen die eBooks helfen erfolgreich zu werden. Aber kann mir auch nicht vorstellen, das nicht jeder etwas daraus lernen kann. Aus jedem guten EBook :grin: kann man sich schließlich etwas für sein Business herausziehen.
    Ich wünsche allen hier weiter viel Erfolg.
    Peter Sommer

  23. meint

    Ich kenne nur die kostenlose Version aber in der stehen auch schon einige Tipps die man gut anwenden kann.
    Gruß Martin

  24. meint

    Absolut keine Abzocke! Habe mir das Ebook auch gekauft und von der Geld-Zurück-Garantie kein gebrauch machen müssen. Habe auch sofort eine Seite zu dem Thema erstellt. Tolles Ebook und auch hier toll beschrieben!

  25. meint

    hab mir das ebook auch besorgt ist echt sehr aufschlussreich und hat mir in vielen Bereichen weitergeholfen, die ich so vorher garnicht beachtet habe! Kann ich nur an jeden Internethändler weiterempfehlen!

  26. meint

    Ein interessantes Buch. Auch ich habe es mir gekauft. Das Geld war mir egal, aber die Idee dahinter hat mich fasziniert. Man sammle die Dinge, bereite sie gut auf, und schwupp, erhält man bei etwas Geschick eine gute Einführung ins Affiliate-Marketing. Man kann ganz richtig, alles selbst zusammentragen, doch bei rund 30 €, ist das gut angelegtes Geld.
    Ich denke alle, die etwas von sich und ihrer Arbeit/Leben einzubringen haben, haben genug zu schreiben und Ebooks zu erstellen. Genauso hat es DRS gemacht.
    Für jede Form des Geldverdienens im Internet gibt es – ganz gleich ob Shop, Affiliate, Ebook, oder xxx-Biz – eine goldene Regel: Ausdauer, Ausdauer, Ausdauer…und danach etwas Tuning und dann wieder Ausdauer. Die meisten Leute scheitern, weil sie nach wenigen Tagen, keine $$$ aufn Konto haben. Es hat bei meinem ersten Geld (im Versicherungsbereich) gute 3 Wochen gedauert bis es geklingelt hat…
    Beste Grüße, Jan

  27. meint

    Hallo Zusammen, hier hat sich ja schon eine Rege Diskussion rund um den Reichen Sack ergeben. Ich finde auch den Artikel sehr gut und er zeigt auch einige Pros und Kontras auf und überzeugt hoffentlich die Menschen die ständig von “Betrug” reden und doch im Endeffekt keine Ahnung haben von was Sie reden.

    Der Reiche Sack ist eine Sammlung von Informationen zu einem Buch zusammen gepackt. Vollkommen richtig wenn man sagt “Diese Informationen bekommt man kostenlos im Internet”. Aber das zusammen tragen dieser Informationen kostet Zeit, Zeit ist Geld.

    30euro. Ich habe schon einen dreistelligen Betrag mit dem RS verdient. Kann ja gerne jeder in meinem Blog nach lesen. :cool:

    Viele Grüße,
    Euer Luca

  28. meint

    Frage mich ernsthaft, wie der “Sack” bei so einem hart umkämpften Keyword mit seinen billigen Backlinks auf 1 ranken kann? Hat jemand da eine Erklärung für? Großartig optimiert wurde bei der Page ja nicht.

    P.S.: Und ja, das großkotzige Getue ist mehr als peinlich – aber wahrscheinlich will er damit GEZIELT ein gewisses PUBLIKUM ansprechen – und zwar ein solches, das schon von vornherein an seine Versprechen glaubt, wenn sie derartige prollige Aussagen lesen.

  29. Niggo meint

    Also ich habe mir das EBook letztens auch zugelegt und durchgelesen. Es ist für Anfänger mit vielen Schritten und Beispielen… Leider für ganz neue Leute in dieser Branche nicht gleich zu 100% umsetzbar. Ich habe vor 3 Tagen begonnen und mit diesem blog: derreichesackexperiment.wordpress.com
    Hier werde ich meine Erfolge und/oder meine Ärgernisse niederschreiben. Bin schon gespannt was passieren wird. Noch bin ich zum täglichen arbeiten (2-4std) bereit. Wenn dass aber in 2 Wochen kein deut Richtung einnahmen gemacht hat, ists wirklich schwer da Durchhaltevermögen zu haben. H,

  30. meint

    Ich stimmte dir zu, das eBook enthält viel Basis-Knowhow welches sicher nicht in 1-2 Stunden zusammgegoogelt ist. Für Leute mit etwas mehr KnowHow dürfte dieses eBook aber sicher weniger interessant sein.

  31. meint

    Ich hatte auch schonmal vor mir das eBook zu kaufen, aber dann habe ich mehrere Blogs durchstöbert und in den meisten stand das man im prinzip alles auch so herausfinden kann bzw. das es sich im prinzip nur um eine anleitung für adsense handle, deshalb hab ich es gelassen, obwohl man ja eine geld zurück garantie hat…

Trackbacks/ Pingbacks

  1. Der reiche Sack – Abzocke oder nützliches eBook?…

    “Der reiche Sack” ist eine eBook-Sammlung über das Thema Affiliate Marketing – Ist es Abzocke oder sind es wirklich nützliche eBooks?…

Werbung