XING Referenzen – Wie wichtig ist Empfehlungsmarketing?

DirectAds
Werbung

Xing ReferenzenEmpfehlungen sind extrem wichtig. Viele Selbständige unterschätzen diese Form der Neukundengewinnung.

Dabei sind Kundenempfehlungen günstig, aufrichtig, glaubhaft und damit deutlich wirksamer als klassische Werbung.

Ich bekomme meine Webdesign-Aufträge mittlerweile zu großen Teilen durch Weiterempfehlungen zufriedener Kunden.

XING macht es nun möglich, auch in diesem Business-Network Referenzen zu bekommen und anzuzeigen.

Wie genau das funktioniert und was es bringt, zeigt dieser Artikel.

Warum Referenzen/Empfehlungen?

Eine der größten Hürden in der Neukundengewinnung ist Vertrauen. Gerade Existenzgründer haben das Problem, dass sie ihren potentiellen Kunden nicht beweisen können, dass sie gute Arbeit leisten.

Dabei spielt gerade dieses Vertrauen seitens des Kunden eine sehr große Rolle. Der Preis ist zwar wichtig, aber eben nicht alles. Kann der Kunde sich sicher sein, dass der Auftragnehmer die Arbeit sauber, zeitgerecht und wie gewünscht erledigt (weil er sie schon oft so erledigt hat), dann ist er oft durchaus bereit auch etwas mehr zu zahlen.

Deshalb ist es von sehr großer Bedeutung, dass man sich so schnell es geht eine Sammlung an Referenzen und Empfehlungen aufbaut.

Referenzen sind dabei meist die umgesetzten Projekte selber, die man als die eigene Arbeit präsentieren kann.

Empfehlungen sind dagegen meist persönliche Aussagen der eigenen Kunden, die auf diese Weise ihre (hoffentlich) Zufriedenheit zum Ausdruck bringen.

Existenzgründer sollte im Übrigen nicht erst nach der Gründung mit dem Sammeln von Referenzen und Kundenempfehlungen anfangen. Wer vorher schon nebenher Projekte umsetzt und Referenzen/Empfehlungen sammelt, hat zum Existenzstart eine großen Vorteil gegenüber der Konkurrenz.

XING-Referenzen

XING Referenzen - Wie wichtig ist Empfehlungsmarketing?XING, das größte deutsche Business-Netzwerk, hat nun für Premiumkunden eine neue Funktion eingeführt, die XING-Referenzen.

Hiermit will man sowohl Dienstleistern/Auftragnehmern, als auch Angestellten die Möglichkeit geben, Referenzen bzw. Empfehlungen zu sammeln und im eigenen Profil zu präsentieren.

Auch wenn XING diese Funktion “Referenzen” nennt, so handelt es sich doch eher um Empfehlungen, da die meisten, zumindest von mir bisher gesehenen XING-Referenzen, reine Empfehlungen sind. Es wird also nicht auf das konkrete Projekt eingegangen, sondern eher allgemeiner die Arbeit der Person gewürdigt.

Ein cleverer Schachzug von XING sind diese Referenzen aber auf jeden Fall. Damit ermöglicht man nun eine weitere Verknüpfungsebene der XING-Nutzer untereinander. Und diese Verknüpfung ist in meinen Augen fast noch wichtiger und damit aussagekräftiger, als die reine Verknüpfung als “Kontakt”.

XING-Premium-Nutzer können so in der Zukunft zusätzlich Ihre XING-Referenzen-Seite potentiellen Kunden bzw. Arbeitsgebern zeigen.

Dadurch, dass es vom jedem Referenzen-Geber auch wieder ein Profil bei XING gibt, sind diese Referenzen natürlich viel aussagekräftiger, als irgendwelche Kundenstimmen von Hubert L. oder Petra B. auf der eigenen Website.

So bekommt ihr Referenzen

XING Referenzen - Wie wichtig ist Empfehlungsmarketing?Referenzen bekommt man nur von Kontakten. Man muss also erstmal das eigene Kontaktnetzwerk aufbauen.

Um an Referenzen zu kommen nutzt man ein Formular, in dem man die jeweilige Arbeitstelle/Position auswählt, für die man eine Referenz haben möchte. Dann sucht man sich mit einer intelligenten Suche den Kontakt raus, den man um eine Referenz bitten möchte.

Dann kann man noch den vorgeschlagenen Referenzen-Anfrage-Text ändern. Das sollte man auch tun und konkret schreiben, für was man gerne eine Referenz hätte.

Und nun bleibt zu hoffen, dass sich der Kontakt die Zeit nimmt und eine gute Referenz schreibt.

Fazit

XING gibt erfreulicherweise Gas und erweitert das Business-Network um sinnvolle Funktionen. Mit den Referenzen ist ihnen sicher eine geniale Sache eingefallen, da nun sehr, sehr viele XING-Nutzer eine Referenzen-Seite aufbauen werden. Und das bindet nicht nur bestehende Premium-Kunden an XING, sondern wird sicher auch für neue Premium-Kunden sorgen.

Ich hätte mir allerdings gewünscht, dass man evtl. noch 1 oder 2 Felder mehr in die Anfrage eingefügt hätte, damit man das konkrete Projekt, für das man eine Referenz möchte, hätte angeben können.

Aber okay, die Einfachheit der Funktion war den XING-Leute sicher auch sehr wichtig. Und einfach ist es tatsächlich.


Werbung
Werbung

Kommentare

  1. meint

    Ganz am Anfang hat mir die Idee von Xing gut gefallen.
    Heute bin ich zwar nach wie vor Mitglied, aber kein Premium Mitglied mehr.
    Nach meiner Beobachtung gibt es bei Xing wenige Entscheider und in den Foren kann ich immer nur staunen wie die ” Business-People” ihre Profilneurosen ausleben und sich gegenseitig zerfleischen. Großes Kino mit Fremdschämfaktor.
    Mit Business hat Xing nicht mehr viel zu tun.
    Ich verwalte dort einige Kontakte und weiß auch, dass einige dort nach Kontaktdaten suchen und bleibe daher Mitglied- wenn auch kein Premium-Mitglied.
    Als ” Business-Plattform” ist Xing meiner Meinung nach nicht geeignet. Da muss man sich selbst kleine, aber feine Netzwerke aufbauen.

  2. meint

    Kann ich bestätigen: so viel entlarvende Entgleisungen angeblich gestandener Geschäftsleute habe ich noch nie in meinem Leben so geballt erlebt.

    Ein Armutszeugnis ohnegleiche, für potentielle Neukunden allerdings sehr aufschlußreich und wohl eher abstoßend.

  3. meint

    Es wurde ja auch schon vorgeschlagen, ein Punktesystem einzuführen. Je nach Position der Person gibt es mehr oder weniger Punkte.

    Aber solche Features werden immer von manchen ausgenutzt. Ich denke da nur an Twitter.

    Wer aber eine ordentliche Referenzenseite führt, der kann damit sicher auch werben.

  4. meint

    Stimmt. Empfehlungen sind die allerbeste Werbung zur Neukundengewinnung. Das setzt eine hohe Kundenzufriedenheit voraus. Je nach Branche sind dabei soziale Kompetenz und überdurchschnittliche Serviceangebote das non plus ultra. Zumindest zweiteres gibt es aber auch nicht umsonst, will man erfolgreich Empfehlungen generieren. Das wird oft unterschätzt. Klassische Werbung eignet sich gut für Konsumgüter und den Erstkontakt – “wo werde ich gefunden”. Empfehlungen sind effektiver, haben viel weniger “Streuverlust” und führen überwiegend zu Vertragsabschlüssen. Wenn ich einen Webddesigner suche, frage ich ja auch zuerst Freunde, Bekannte und Kollegen. Die sind unabhängig, denen kann ich vertrauen. Und sie können mir viel mehr Hintergrundinformationen geben als jede Werbung und Xing. Empfehlungen sind überaus glaubwürdig, weil sie eben auch sehr persönlich sind. Xing ist nicht persönlich, sondern eine Plattform, ein Business. Nichts gegen Business, davon leben wir. Aber Xing kann echte Empfehlungen nicht ersetzen, lediglich ergänzen. Die Xing – Referenzen sind ja letztlich nichts anderes als “premiumgekaufte” Eigenwerbung.
    LG Karsten

Trackbacks/ Pingbacks

wpSEO, das Plugin fuer WordPress SEO Werbung