« Ordnung in den Datensalat bei Outlook bringen
So sparen Selbständige in 2010 »


Auswertung der Blogparade “Blogs in Zeiten von Twitter, Facebook und Co.”
Peer Wandiger - 15 Kommentare - Social Web - Ähnliche Artikel


Werbung
Fastbill
Werbung

Die Blogparade “Blogs in Zeiten von Twitter, Facebook und Co.” war die erste Blogparade auf Selbständig im Netz seit längerer Zeit. Und sie kam gut bei euch an.

Insgesamt haben 37 Blogs mitgemacht und ihre Meinung zu diesem Thema in einem Artikel verfasst.

Heute möchte ich die Blogparade auswerten und die Beiträge vorstellen.

Ach ja, zwei Fachbücher gab es ja auch zu gewinnen. Die Gewinner findet ihr ebenfalls in diesem Artikel.

Twitter, Facebook und Co. trifft den Nerv der Blogger

Ich habe ja nun seit längerer Zeit keine Blogparade mehr veranstaltet. Da dachte ich mir, dass es mal wieder Zeit wäre.

Ein interessantes Thema hatte ich auch, denn derzeit werden neue Online-Dienste wie Twitter, Facebook, Wave und Co. ja sehr stark gehyped. Dagegen sehen Blogs ja fast schon altbacken aus.

Und da ich auch selber einige Fälle gesehen habe, in denen Blogger ihre Blogs vernachlässigt haben und auf Twitter umgestiegen sind, ist dieses Thema “Blogs in Zeiten von Twitter, Facebook und Co.” entstanden.

Und offensichtlich habe ich dabei einen Nerv getroffen, denn die Resonanz war so zahlreich wie noch nie zuvor. 37 Blogs haben an der Blogparade teilgenommen und ihre Meinung zu diesem Thema mehr oder weniger ausführlich niedergeschrieben. Einen großen Dank schon mal an alle Teilnehmer.

Im folgenden werde ich alle Beiträge nochmal verlinken und auf die einzelnen Artikel mehr oder weniger ausführlich eingehen. Da die meisten Blogger allerdings fast die gleiche Meinung vertreten, werde ich die Kommentare dazu kurz halten. Wer sich die Meinung eines Bloggers genauer anschauen will, der klickt einfach auf den Link zum jeweiligen Artikel.

Die Teilnehmer

Im Folgenden liste ich alle Teilnehmer an der Blogparade alphabetisch auf und sage jeweils ein paar Worte dazu.

Es sind nur die Blogartikel aufgeführt, die durch Trackback oder Kommentar auf sich aufmerksam gemacht haben. Wenn jemand seinen Artikel hier in der Liste vermisst, der meldet sich bei mir und ich ergänze ihn noch.

Los geht’s:

  • blog.hdreioplus.de
    Twitter und Co. bescheren Blogs das Comeback schlechthin, ist dieser Blogger der festen Überzeugung. Leser finden so Blogs, die Sie vorher nie gefunden hätten.
  • blog.sodomedia.de
    Content ist und bleibt King. Deshalb werden Blogs sicher nicht von Twitter und Co. abgelöst. Höchstens ergänzt.
  • blogger-antworten.com
    Er sieht hier den Kampf zwischen David und Goliath, wobei nicht so ganz klar wird, wer was ist. ;-) Die meisten Facebook-User sind nach seiner Erfahrung inaktiv und die hohen Nutzerzahlen deshalb mit Vorsicht zu genießen. Twitter ist als Marketinginstrument ganz nützlich für Blogs.
  • bm-jb.com
    Die neuen Social Media Dienste können sehr gut dabei helfen einen Blog bekannt machen. Also keine Konkurrenz.
  • dudes.at
    Sehr schöner Vergleich: Twitter = Fastfood und Blogs = Restaurants. So ähnlich sehe ich das auch.
  • funkjoker.de
    Dieser Artikel hat mehr oder weniger kurze Meinungen zu Twitter, Facebook, Xing und Wave. Er hat auch schon im Einzelfall den Rückgang der Postingfrequenz einiger Blogs beobachtet. Ist das von Dauer? Der Autor ist sich nicht sicher.
  • gemeinschaft.bblogs.de
    Ein wenig philosophisch geht dieser Blog die Frage an. Er sieht Twitter und Co. sehr kritisch. Die Nutzer haben seiner Meinung nach nichts zu sagen und dort findet man größtenteils nur Nichtigkeiten. Als Marketing-Instrument sind sie aber ganz Okay. Gute Blogs werden dadurch nicht gefährdet.
  • geneslebenswerk.de
    140 Zeichen reichen nicht aus, meint dieser Blogger. Aber manche Blogs bloggen seiner Beobachtung nach weniger, seit diese neuen medien populären geworden sind. Es gibt eben Trendreiter, die immer auf den nächsten Zug aufspringen. Das bedeutet aber nicht, dass Blogs sterben werden.
  • haviki.de/
    Auch dieser Blogger ist sich sicher, dass 140 Zeichen zu wenig sind. Deshalb ist es eher eine Ergänzung.
  • internet-dsl-tarife.de
    Hier gibt es nicht nur eine Meinung zu Blogs vs. Twitter (unterschiedlich und deshalb keine Gefahr), sondern auch gleich noch ein paar Twitter Tipps.
  • klickkomplizen.de
    Auch dieser Blog sieht Facebook und Co. als Ergänzung und gibt gleich ein paar nützliche Facebook-Tipps mit auf den Weg.
  • marketing-gui.de
    Twitter, Facebook und Co. werden Blogs nicht ersetzen. Im Gegenteil, sie bieten einige Vorteile, die Blogger nutzen sollten.
  • michael-liebert.de
    Auch Michael sieht Twitter als nützliche Ergänzung und beschreibt in seinem Artikel eine nützliche Anwendung von Twitter, die ich so auch noch nicht kannte. Daran sieht man, dass Twitter durchaus seine Anwendungsfelder finden kann.
  • neunzehn82.de
    Der Autor dieses Blogs hat Twitter und Facebook zwar genutzt, aber deswegen nicht weniger gebloggt.
  • twittersmash.com
    Twitter und Co. können Blogs nicht ersetzen. Twitter ist für Meinungen, Tipps und Links ideal und bildet somit eine gute Kombination mit Blogs.
  • andre-gierke.de
    Dieser Blog betrachtet Twitter, Facebook und Co. als mögliche Trafficbringer und sieht hier vor allem Chancen für kleine Blogger , deren Blog noch nicht so stark ist.
  • blogwave.de
    Blogs sind aktuell, ehrlich und ausführlich. Nach Meinung dieses Blogs gibt es nur geringe Vorteile für Blogs durch Twitter und Co. Twitter ist aber Okay für neue Links und Tipps. Er wägt die Möglichkeiten gegen die steigende Infoflut ab.
  • eisy.eu
    Dieser Blog gibt Tipps, wie Blogger Twitter nutzen können. Er hat aber auch schon beobachtet, dass Blogger manchmal zu Twitter und Co. schwenken. Insgesamt aber ist dies nicht der Fall.
  • gampus.de
    Twitter und Co sind ideal für die schnelle Kommunikation bzw. um soziale Kontakte zu knüpfen. Blogs enthalten da eher ausführlicheres Expertenwissen. Insgesamt passen die verschiedenen Dienste gut zusammen.
  • geld-verdienen-durch-weblogs.de
    Twitter und Co. sind eine Bereicherung, Ergänzung und keine Konkurrenz. Allerdings können sie für manche Blogs (z.B. Kurz-News) eine Alternative sein.
  • geldverdienen-tipps.eu
    Dieser Blogger sieht Twitter und Co. sehr kritisch. Unnütz und Zeitverschwendung. Keine Alternative zu Blogs.
  • gutscheinalarm.de
    Twitter ist kürzer und schneller. Es ist aber nur eine Ergänzung. Allerdings ist auch er der Meinung, dass manche Sachen auf Twitter besser funktionieren könnten.
  • hellegatt.de
    Ein Blog eignet sich weniger zur direkten Kommunikation, sondern geht hauptächlich in eine Richtung (Anmerkung: Wobei Kommentare natürlich sehr kommunikativ sein können). Twitter ist dagegen ein Kommunikationstool, welches man zur Vermarktung nutzen kann.
  • himmelskratzer.de
    Es sterben vor allem Blogs, die schnell auf Erfolg und Backlinks aus sind, da der Blog-Trend zu Ende ist. Twitter sorgt vor allem dafür, dass Linktipps/Kurznews nicht mehr in Blogs auftauchen und das ist nach Meinung dieses Blogs sogar positiv. Blogs sind zudem langlebig, anders als Twitter.
  • killergeneration.com
    Wirklich wichtige News gibt es nur in Blogs. Aber Twitter kann für Links und Tipps gut sein.
  • kreativesdenken.com
    Diese Bloggerin hat keine Erfahrung mit Twitter und Co.. Als Neueinsteiger in diese Medien sieht sie aber vor allem ein Zeitproblem und die steigende Informationsflut. Sie ist sich sicher, dass Twitter und Co. eine Nische finden werden und gibt am Ende des Artikel noch sehr nützliche Tipps gegen Info- und Twitterflut.
  • macfriesenjung.de
    Dieser Blogger hat keine Besucherverluste erwartet bzw. bemerkt. Eher das Gegenteil ist der Fall, da über Twitter sehr viele Blogslinks verbreitet werden.
  • mario-weiermaier.at
    Dieser Blog stellt auch den Zeitfaktor in den Mittelpunkt und fragt zurecht, was man denn noch alles in 24 Stunden machen soll. Blogs sind gut für ausführliche Infos und werden deshalb nicht ersetzt durch Twitter und Co.
  • marketing-grundlagen.de
    Dieser Blog sieht Twitter, Facebook und Co. ganz klar als Ergänzungen, da sie vom Ansatz her einfach zu unterschiedlich sind.
  • mindgears.de
    Diese Instrumente sind sehr unterschiedlich. Twitter für kurze Infos und daher keine Gefahr.
  • netwege.de
    Die Zeichenbeschränkung bei Twitter sorgt dafür, dass es keine Konkurrenz ist. Twitter hat eine andere Ausrichtung und kann eine gute Marketing-Unterstützung für Blogs sein.
  • optimusprimus.de
    Anhand einer leicht abgeänderten Pareto Regel wird auf diesem Blog das Thema angegangen. Eine Gefahr für Blogs besteht aber wohl nicht.
  • palloopetrov.de
    Twitter und Co. sind wichtig für Kommunikation und freie Meinungsäußerungen. Twitter und Co. kann gut für Marketing genutzt werden, stellt aber auch eine Gefahr für Selbständige dar. Denn sehr schnell können Neider in den neuen Kommunikationskanälen negative Meinungen verbreiten. Es hat also Vor- und Nachteile.
  • promomasters.at
    Dieser Blog sieht Facebook eher als Hype.Wie viele nutzen es wirklich aktiv? Die Blase wird wohl bald platzen.
  • seoprojekt.de
    Dieser Blog ist sich sicher, richtigen Content gibt es nur bei Blogs. Twitter = Kommunikation. Ausführliche Meinungen und Gedanken kann man aber nicht in 140 Zeichen pressen.
  • social-media-development.de
    Blogs sind schon seit längerem etabliert und ein wichtiger Teil des Webs., Blogs sind was anderes als Twitter/Facebook und die Kombination bringt Vorteile. Es findet sich dort auch ein schönes Social Media Prisma, welches einzelne Dienste in ihre Funktion einordnet.
  • wp-zone.de
    Auch dieser Blog sieht in Twitter und Facebook eher eine Unterstützung für Blogs. In Facebook und Co. sollte man vorsichtig mit seinen Daten sein. Der Hype wird zurück gehen bei Twitter und Co. und auf ein normales Nutzerlevel sinken.

Puh, das war ne Menge Lesestoff.

Die Meinung ist eindeutig

Die Blogparade-Teilnehmer sind sich einig. Twitter, Facebook und Co. werden Blogs nicht ersetzen, sondern eher ergänzen. Es handelt sich bei diesen neuen Trends um Kommunikations- und Beziehungstools. Blogs als Contentlieferanten werden sie nicht ersetzen können.

Im Gegenteil, die Kombination von Blogs und Twitter/Facebook/Co. kann Blogs Vorteile bringen und neue Leser erreichen.

Und auch für Blogger kann insbesondere Twitter ein interessanter News- und Link-Lieferant sein.

Danke nochmal an alle Teilnehmer. Ich werde mir genau überlegen, ob ich nochmal eine Blogparade mache. Ich musste heute so viel lesen, dass ich ein wenig fertig bin. ;-)

Die Entwicklung

Die Meinung, dass Blogs sogar eher noch profitieren und sich der Hype um Twitter und Facebook abschwächen wird, scheinen nun auch aktuelle statische Daten zu bestätigen.

Auch techcrunch.com kann man ganz aktuelle Nutzungszahlen von Twitter und WordPress finden.

Demnach zeigen die Zahlen von comScore, dass das Wachstum von twitter stagniert, wogegen WordPress.com wieder zulegt.

Allerdings sind die Zahlen mit Vorsicht zu genießen. Hier wird nur die Nutzung von Twitter.com einbezogen, was angesichts der sehr guten Twitter-Clients, die auch sehr intensiv genutzt werden, nicht wirklich repräsentativ sein muss.

Und die WordPress.com-Zahlen erfassen nur die dort gehosteten Blogs.

Diese Statistik ist also nicht wirklich aussagekräftig. Dass Twitter die Blogs allerdings ablöst, ist auch nicht abzusehen.

Die Gewinner

Nun noch die beiden Buchgewinner.

Es gab die Bücher “Erfolgreiches Online Marketing” von Torsten Schwarz und “WordPress 2.8” von Jolantha Belik zu gewinnen.

Dazu habe ich die Blogs in Excel einfach nach ihrer URL aufsteigend sortiert und dann auf random.org 2 Zahlen zwischen 1 und 37 “auswürfeln” lassen.

Und die Gewinner sind:
Das Buch “Erfolgreiches Online Marketing” hat die Nummer 23 gewonnen. Herzlichen Glückwunsch an hellegatt.de.

Das brandneue Buch “WordPress 2.8″ geht an den Artikel Nr. 6, funkjoker.de.

Herzlichen Glückwunsch an euch. Ich melde mich in den nächsten Tagen wegen der Zusendung der Bücher.


Hier findest Du weitere Informationen zu diesem Thema:

Die besten Artikel zum Thema 'Social Web'
Werbung
Werbung

Der Artikel hat Dir gefallen?
Dann abonniere den Feed! Die Artikel gibt es auch per Mail



Kommentare
15 Kommentare und Trackbacks zu 'Auswertung der Blogparade “Blogs in Zeiten von Twitter, Facebook und Co.”'

Kommentare zu 'Auswertung der Blogparade “Blogs in Zeiten von Twitter, Facebook und Co.”' mit RSS

  1. 1 Christian kommentierte am 25.11.2009 um 13:42 Uhr

    Wenn man sich dagegen die Diskussion der letzten Tage ansieht, dass einige Blogger Twitter “verteufeln” weil die Leser wohl nur noch max 140 Zeichen lesen wollen, ist es um so erstaunlicher was bei Deiner Blogparade herum gekommen ist.
    Ich glaube nicht, dass sich in dieser Zeit die Meinung so geändert hat.

  2. 2 Bianca kommentierte am 25.11.2009 um 13:43 Uhr

    herzlichen glueckwunsch an die gewinner… :razz:

    och komm, mach noch eine.. bald hast du den lesestoff verarbeitet :wink:

  3. 3 MacFriesenjung kommentierte am 25.11.2009 um 14:26 Uhr

    Wie ich schon in meinem Beitrag erwähnte seh ich hier kaum gefahr sondern Potenzial. Da ich mich grade wegen einem Auftrag um die Neugründung eines Blogs kümmer, musste ich mich jetzt noch tiefer mit socal Network beschäftigen. Die tieferen Erkenntnisse werde ich zusammenfassen.
    Aber als schnelles Fazit sei schon mal gesagt: Ohne Twitter, Facebook, VZ, etc kann man bloggen und das erfolgreich aber um seine Artikel schnell neuen Lesern zur Verfügung zu stellen sind diese Dienste das maß aller Dinge. Auch unter dem Aspekt das man Neu-Leser erreicht die bis dato nie auf die Idee kamen einen Blog zu lesen.

    Und Content bekommt man bei diesen Diensten kaum hin.

  4. 4 Peer Wandiger kommentierte am 25.11.2009 um 14:34 Uhr

    Kann ich so unterschreiben MacFriesenjung

  5. 5 FranzR kommentierte am 25.11.2009 um 15:49 Uhr

    :mrgreen:
    Vielen Danke , ich hab gewonnen :)
    Freue mich schon auf das Buch

  6. 6 skessler kommentierte am 25.11.2009 um 16:20 Uhr

    Im Großen und Ganzen eine Meinung, die ich ebenfalls teile. Dadurch, dass mein Blog noch jung ist, merke ich deutlich, wenn ich etwas daraus getwittert habe. Mit jedem Tweet erhöht sich die Zahl der Besucher in der jeweiligen Stunde. Daran erkennt man aber auch die kurze Halbwertszeit von Tweets. Die hält nur einige Minuten, dann ist 98% der Wirkung verpufft (abgesehen von sensationellen Tweets, die sehr häufig weiter getwittert werden aber eher die Seltenheit sind).
    Bei Facebook kommt es mir schwieriger vor, neue Freunde/Leser außerhalb des normalen “physischen” Freundeskreis zu bekommen. Das ging bei Twitter deutlich einfacher.

  7. 7 Eatofid kommentierte am 25.11.2009 um 18:27 Uhr

    Ich hab auch gewonnnen. Den einzigen Smily. Das ist natürlich ne Klickgarantie. :-)

  8. 8 Felix kommentierte am 26.11.2009 um 16:34 Uhr

    Sehr gute Beiträge. Das Ergebis war allerdings abzusehen: Für den Wurm im Apfel ist die ganze Welt ein Apfel.

  9. 9 Günter kommentierte am 28.11.2009 um 00:54 Uhr

    Meine Meinung?
    Vergesst twitter. 140 Zeichen? Was will man da schon als Inhalt rüberbringen.
    Und das Wichtigste aus meiner Sicht? Ich habe mal bei mir in der Arbeit rumgefragt: “Wisst Ihr eigentlich was twitter ist?” Das Ergebnis: Großes Erstaunen. Viele Fragezeichen. Wenig Konkretes. Sprich in der bereiten Masse ist twitter überhaupt noch nicht angekommen. Vielleicht später mal? Da sind wir aber wieder am Anfang. 140 Zeichen … … … ?!?
    Alleine das waren jetzt schon 446 Zeichen! Blubber …

  10. 10 Peer Wandiger kommentierte am 28.11.2009 um 15:37 Uhr

    Sicher ersetzt Twitter ausführliche Blogposts etc. nicht.

    Aber ich nutze Twitter zur Kommunikation und für interessante Infos und Links. Und dafür ist es sehr gut.

  11. 11 cws kommentierte am 01.12.2009 um 21:58 Uhr

    Ich hab gewonnewn, das hatte ich ja noch nie, … obwohl, wenn es um Online-Sachen geht … neulich bein CommunityCamp09 hab ich eine Senseo gewonnen.

    Kann bitte mal jemand der Lottozentrale bescheidsagen :-)

    Danke!

  12. 12 Bernet kommentierte am 08.12.2009 um 14:17 Uhr

    Hallo Peer,
    ich hätte da noch ne Frage bezüglich Twitter. Vielleicht kannst du mir weiterhelfen. Im Header bzw. in der Browser URL Zeile einer Webseite wird in der Regel ein RSS-Symbol mit Link zum eigenen Feed angezeigt. Was wäre wenn man hier anstatt auf den Feed auf den eigenen Twitter Account verlinken würde? Hat das einen Einfluss oder ist das gar negativ, weil es dann auf eine externe Seite verlinkt? Für eine Einschätzung Deinerseits wäre ich sehr dankbar. Beste Grüsse!

  13. 13 Peer Wandiger kommentierte am 08.12.2009 um 15:48 Uhr

    Ich sehe darin kein Problem, habe es selber aber noch nicht gemacht und kann deshalb nicht aus Erfahrungen sprechen.

  14. 14 Top-Ding kommentierte am 27.12.2009 um 18:12 Uhr

    Arg, wie ich die WordPress-Trackback-Funktion hasse. Ich hatte eigentlich auch an der Blogparade teilgenommen. Mein Artikel ist unter http://www.top-ding.de/blogparade/blogs-vs-social-media-quatsch/ zu finden. Der Trackback kam aber leider nicht an und extra kommentiert habe ich auch nicht…

    Ist nicht mehr zu ändern. Ich hoffe, dass die WordPress-Entwickler in der nächsten Version endlich das dumme Trackback-Problem geregelt bekommen!

Trackbacks

  1. Die 7 WWMAG-Surftipps zum Wochenende 49/2009



wpSEO, das Plugin für WordPress SEO Werbung





Twitter Selbständig
5.083
Follower
Facebook Selbständig
976
Fans
Google+ Peer Wandiger
6.046
Kreise
WER SCHREIBT HIER?
Peer Wandiger Mein Name ist Peer Wandiger. Ich bin selbstständiger Webentwickler und Blogger. Hier im Blog findest du mehr als 3.000 Fachartikel, die besten Artikel aus über 7 Jahren und alles über den Blog und mich.
Alle neuen Artikel als RSS-Feed (mehr als 5.000 Leser) oder als Newsletter.
Impressum & Datenschutz
AKTUELLE ARTIKEL
BELIEBTESTE ARTIKEL
WERBUNG
Backlinkseller - SEO
Website-TooltesterAffiliate Booster
AKTUELLE ANGEBOTE
AKTUELLE UMFRAGE

Was haltet ihr vom Ende der Google Authorship?

Ergebnis anschauen

Loading ... Loading ...
TOP 5 EINNAHMEQUELLEN*
  1. Backlinkseller.de
    Geld verdienen mit Backlinks.
  2. Adiro.de
    Geld verdienen mit Text-Anzeigen.
  3. Finanzen.de
    Versicherung- und Kredit-Partnerprogramm.
  4. Everlinks.net
    Linkverkauf und bezahlte Artikel.
  5. Superclix.de
    Affiliate-Netzwerk mit Sofortfreischaltung.
TIPPS
ARTIKELSERIEN
BLOG NETWORK
WERBUNG
LINK-EMPFEHLUNGEN
AKTUELLE KOMMENTARE
Sergej
Heutzutage noch etwas komplett Neues zu vermarkten ist schon quasi...
16. September 2014

Sergej
Wirklich sehr nützlicher Artikel! Danke erstmal dafür. Persönlich finde ich...
16. September 2014

Sergej
Hätte mich auch über das Buch gefreut. Finde die mobilen Layouts ebenso...
16. September 2014

Sergej
Tolle Vorstellung! Bisher hatte ich nur Erfahrungen mit Xovi gehabt, wovon...
16. September 2014

Stefan Ebbing
Mir hat es geholfen für mich meine produktiven Tageszeiten...
16. September 2014

SOCIAL NETWORKING
*

View Peer Wandiger's profile on LinkedIn

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

INFORMATIONEN