10 kostenlose SEO-Analyse Tools im Check

DirectAds
Werbung

SEO-Tools können richtig Geld kosten. Es gibt einige sehr gute Profi-SEO-Tools, die entweder online verfügbar sind und jeden Monat eine dreistellige Summe kosten können oder die offline als Software zu erwerben sind, aber auch recht viel kosten.

Und da ich kein Profi-SEO bin, und ihr wahrscheinlich auch nicht, habe ich mich mal nach kostenlosen SEO-Tools umgeschaut. Diese nutze ich zum Teil selber in meiner täglichen Arbeit. Es hilft, wenn man neben dem eigenen Verstand auch das ein oder andere Tool einsetzt, um zu guten Ergebnissen zu kommen.

Deshalb hier nun ein paar Empfehlungen für nützliche kostenlose Online SEO-Tools mit ein paar Anmerkungen.

(weitere Software-Empfehlungen und neue kostenlose SEO-Tools)

Muss ich die alle verwenden, um Erfolg zu haben?

Nein, natürlich nicht. Testet die verlinkten Tools einfach mal und verwendet dann die, mit denen ihr am besten zurechtkommt.

Denn es ist wichtig, dass Suchmaschinenoptimierung ein regelmäßiger Teil eurer Arbeit wird. Und da ist es besser nur ein Tool zu verwenden, aber dieses regelmäßig, als 10 Tools toll zu finden, die aber nur sporadisch einzusetzen.

Ich nutze ein paar Tools regelmäßig. Andere finde ich zwar auch gut, aber setze sie nicht ein, da SEO ja nur ein Teil meiner Arbeit ist. Oft ist es auch so, dass man die Tools mal testet, um zu verstehen, um welchen Aspekt der Suchmaschinenoptimierung es geht.

Nach einer Weile hat man das Prinzip dann verstanden und verinnerlicht, so dass man das Tool gar nicht mehr braucht.

So geht es mir z.B. bei der Keyword-Dichte. Ich checke da nicht jeden Artikel extra mit einem Tool durch. Ich habe mir angewöhnt, das Keywords/Suchphrase eines Artikel einfach oft zu verwenden. Und das funktioniert gut, auch ohne das ich es mit einem Tool prüfe.

Aber nun zur Übersicht der Tools.

kostenlose SEO-Tools – Online

tools.sistrix.de
kostenlose SEO-ToolsTools.sistrix.de bietet eine handvoll netter SEO-Tools.

So gibt es dort die Möglichkeit, die Keyword-Dichte einer Seite zu ermitteln (kommt mit Umlauten zurecht), eine PageRank-Abfrage durchzuführen (es werden circa 10 Datencenter von Google abgefragt) und in der Sistrix Keyword-Datenbank nachzuschauen, wie oft nach bestimmten Begriffen gesucht wird (allerdings nur wenige Abfragen pro Tag kostenlos möglich).

Nett ist auch die Möglichkeit, sich die eigene Seite (oder eine andere) aus der Bot-Perspektive anzuschauen.

Fazit: Eine ganz nette Sammlung an Tools, die aber recht eingeschränkt ist und nur ein wenig Geschmack auf die kostenpflichtigen Angebote machen soll.


ranking-check.de

kostenlose SEO-ToolsAuf ranking-check.de finden sich ebenfalls ein paar kostenlose Online-Tools.

Es gibt ein Suchmaschinen Ranking Check, bei dem man sieht, an welcher Stelle eine Seite für bestimmte Suchworte steht. Hier wird nicht nur Google, sondern auch Yahoo, bing und andere Suchmaschinen ausgewertet.

Desweiteren gibt es auch hier eine Keyword Datenbank, die zwar nur die Suchanfragen für 15 verwandte Suchbegriffe ausgibt, aber das ohne Begrenzung und zusätzlich wird noch eine Google Trends Kurve zum Keyword angezeigt. Pro Woche wird auch eine Liste mit den aktuellen Top-Keywords aufgestellt.

Es gibt hier auch eine Keyword Dichte Analyse, welche aber nicht ganz so aussagekräftig ist.

Abgerundet wird das Ganze durch eine Liste von wichtigen Webkatalogen, in denen man sich wegen Backlinks eintragen sollte.

Fazit: Die Keyword-Datenbank ist nicht schlecht und auch der Ranking-Check ist gut. Insgesamt aber auch hier relativ wenig Tiefgang.


backlinkwatch.com

kostenlose SEO-ToolsAuf backlinkwatch.com geht es nur darum, sich Backlinks einer Seite anzeigen zu lassen. Das macht es auch recht gut, wenn auch natürlich diese Liste nie vollständig sein wird.

Es werden aber auch die Linktexte der Backlinks angezeigt und ob ein “nofollow” gesetzt ist.

Fazit: Sicher eine ganz interessante Analyse der Backlinks, aber ohne annähernde Vollständigkeit. PR-Abfrage der Backlinks geht auch nicht.


x4d.de

kostenlose SEO-ToolsEtwas ausführlicher ist da die Backlink-Analyse von x4d.de.

Und zwar werden hier die Unique Backlinks nach IP-Adresse ausgewertet und dazu auch die Pagerank-Werte ermittelt

Dadurch ergibt sich eine interessante Auswertung der Backlinkstruktur.

Die ausführliche Analyse dauert aber eine ganze Weile.

Fazit: Schöne Backlink-Analyse, die zwar nicht ganz fehlerfrei ist, aber sicher zu den besseren Backlinks-Analyse Tools gehört.


seoheap.com

kostenlose SEO-ToolsAuf seoheap.com gibt es eine recht interessante SEO-Analyse.

Auch hier gibt man einfach seine URL ein und das Online-Tool spuckt eine Analyse aus.

Dort sieht man dann z.B. ob es Bilder ohne ALT-Texte gibt, ob man Überschriften nutzt, welche Keywords verwendet werden und welche internen und externen Links auf der betreffenden Seite eingebaut sind.

Fazit: Gutes Tool, welches aber sicher noch weiter ausgebaut werden kann. Auf seoheap.com gibt es noch weitere Tools, wie etwas einen Website Value Calculator, welcher realistischere Werte als die meisten anderen Tools dieser Art ausgibt.


seitenreport.de

kostenlose SEO-ToolsSeitenreport.de* habe ich hier schon mal vorgestellt. Seit dem Frühjahr wurde das Tool aber um weitere Features erweitert und verbessert.

In meinen Augen ein sehr gutes Tool, welches auf einen Blick Stärken und Schwächen einer Website offenbart.

Die Auswertung ist sehr umfangreich und umfasst SEO-Kriterien, technische Details, Dateigrößen, Ladezeit und mehr. Einige Dinge sind nur nach kostenloser Registrierung sichtbar.

Fazit: Sehr gute Einseiten-Analyse. Steht wohl derzeit zum Verkauf.


linkvendor.com

kostenlose SEO-ToolsAuf de.linkvendor.com kann man auf eine Vielzahl nützlicher SEO-Tools zugreifen.

Man kann unter anderem die Website Geschwindigkeit testen, die Anzahl der Social Bookmarks ermitteln, die Keyword-Dichte ermitteln, Suchmaschinen Rankings zu bestimmten Keywords anzeigen lassen und einiges mehr.

Es gibt auch ein paar Spielereien, wie die Alexa Challenge oder der SEO Wettbewerb.

Fazit: Das Schweizer Taschenmesser unter den kostenlosen SEO-Tools. Ich sollte man auf jeden Fall mal ausgiebig testen, auch wenn die schlechte Performance der Seite nervt.


axandra.de

kostenlose SEO-ToolsAxandra bietet auch kostenpflichtige SEO-Software an.

Als Appetit-Häppchen gibt es ein paar kostenlose Online-Tools.

So kann man prüfen, ob man auf dem eigenen Server noch anderen Websites drauf hat und ob man in einer schlechten Nachbarschaft “lebt”. Es gibt ein recht einfaches Keyword-Vorschlagswerkzeug und auch ein Keyword-Density-Tool, welches aber leider keine Umlaute beherrscht.

Fazit: Die SEO-Software von Axandra ist gut, die kostenlosen Online-Tools eher durchwachsen.


abakus-internet-marketing.de

kostenlose SEO-ToolsAuf abakus-internet-marketing.de gibt es unter anderem das Online-Tool TopWords.

Damit kann man die Keywords einer Seite analysieren. Und zwar Suchphrasen mit 1,2 und 3 Wörtern. Man bekommt auch einen Vorschlag, was man in die Meta-Keywords Angaben eintragen sollte.

Fazit: Ganz interessante Analyse die auch zeigt, dass nicht nur Einzelkeywords zählen, sondern eben auch Keyword-Kombinationen.


Google Webmaster Tools

kostenlose SEO-ToolsGoogle bietet selber einen Bereich für Webmaster an. Diese “Webmaster Tools” ermöglichen eine ausgiebige Analyse der eigenen Websites.

Denn um eine Seite hier analysieren zu dürfen, muss man erst nachweisen (z.B. durch Upload einer bestimmten Datei), dass man Inhaber der Website ist.

Dann stehen einem diverse Auswertungs-Tools zur Verfügung. So sieht man z.B. die häufigsten Suchanfragen, Crawlerzugriffe, evtl. Zugriffs-Probleme, Doppelte Title-Tags und ganz neu auch die Website-Leistung. Dort sieht man, wie lange die Seite zum Laden braucht und es gibt Tipps, was man verbessern kann.

Wer nicht generell was gegen Google hat, der sollte die Webmaster Tools auf jeden Fall nutzen. Denn hier bekommt man wirklich Daten aus erster Hand. Die Backlink-Analyse ist natürlich viel genauer, als alles was externe Tools versuchen zu analysieren.

Fazit: Sehr nützliche Tools direkt von Google und damit sicher mit zuverlässigen Werten.

Fazit

Natürlich können kostenlose Online-SEO-Tools den Profitools nicht das Wasser reichen. Aber für die kleine regelmäßige Analyse bestimmter Dinge gibt es gute und ausreichende kostenlose Lösungen. Natürlich gibt es noch weitere Tools.

Kostenlose Online-Tool, mit denen man eine generelle Website Analyse durchführen kann, habe ich hier im Blog auch schon mal beschrieben.


Werbung
Werbung

Kommentare

  1. meint

    Erstens habe ich Seitwert.de hier schon oft vorgestellt und andererseits ist der SEO-Anteil bei der Analyse relativ gering. Der Hauptgrund ist aber, dass ich es schon oft hier vorgestellt habe, unter anderem bei dem verlinkten Artikel zur “Website Analyse”.

  2. meint

    Seitenreport.de kannte ich bis dato noch gar nicht und ein Blick drauf hat mich direkt zum arbeiten verdonnert.

    Soeren listet ja Testberichte zu kostenpflichtigen Tools auf http://www.eisy.eu und da kommt diese Liste doch genau richtig. :)

  3. meint

    Schöne Aufstellung – Danke fürs Testen. Einige kannte ich schon – aber alle kann man einfach nicht kennen, dafür gibt’s zuviele.

    Auf seobook.com gibt’s auch ein firefox-plugin mit dem Namen “Rank-Checker”, allerdings liefert der für Google (DE) keine akkuraten Ergebnisse. :sad:

  4. meint

    Hab grade mal das Tool von Axandra getestet hinsichtlich der Nachbarschaft. Grottenschlecht. Keine Fehlertoleranz: wehe man gibt die Domain ohne http oder mit abschließendem / oder mit Leerzeichen nach dem Ende des Domainnamens ein. Und wenn es doch klappt, findet das Tool… jo, nichts. Hab mehrere Domains durchgejagt, die alle Nachbarschaft haben, aber es wurde keine einzige Domain gefunden.
    Die Sistrix-Tools gehören mit zum Besten, was es in deutscher Sprache gibt, aber klar, die kostenlosen Teile sind eingeschränkt. Wobei es diese schon lange gibt, die kostenpflichtigen erst später hinzu kamen, insofern ist die Aussagen, dass die kostenlosen Geschmack auf die kostenpflichtigen machen sollen, aus meiner Sicht falsch.

  5. meint

    Warum sollten denn die online-Tools den Profiwerkzeugen nicht das Wasser reichen können? Die kochen auch nur mit Wasser und müssen sich auf die selben öffentlich zugänglichen Auswertungen stützen.

  6. meint

    Kannte Seitenreport auch noch nicht – find ich echt gut gemacht – übersichtlicher als so manche anderen W3C Checker & Konsorten. Fazit is King & das Schweizer Taschenmesser lohnt auch gleich nochmal einen Blick.

  7. meint

    @ Gerd | FirstDayBlack

    Da sind nun einige Begriffe durcheinander geraten: einmal Online Tools und Profiwerkzeuge.
    Die besten Profitools wie Searchmetrics, Seolytics und Sistrix oder für Backlinks MajesticSeo sind gerade nur Online verfügbar und zwar weil sie komplett eigene Datenbestände aufbauen.

    Dann gibt es noch kostenpflichtigen Mittelklasse Tools, wie Axandra, WebCEO, HelloEngines Professional usw. die auf dem eigenen Rechner laufen. Die haben ihre Berechtigung für die Onpage Optimierung und sind umfangreicher und ausführlicher als Freeware-Online-Tools.

    Für einen schnellen Blick auf die Basics sind ohne Frage ganz klar Seitwert, Seitenreport oder Seittest zu empfehlen.

    Es kommt halt auf das Ziel der Webseite an. Soll sie Geld verdienen, dann spielen die Wettbewerber häufig schon in der Profiliga, dann ist m.E. mit Freeware-Tools kein Stich mehr zu machen.

  8. meint

    Immer wieder nützlich, solche Zusammenstellungen. Da lernt man einem noch unbekannte Sachen kennen.
    Ich möchte noch anmerken, dass seitenreport.de nur pseudomässig zum Verkauf ist. Der Preis ist genug hoch angesetzt damit es noch eine Zeit beim jetzigen Besitzer bleibt. ;)

  9. meint

    Tolle Liste. Einige der Tools nutze ich auch schon seit längerer Zeit.
    Seitenreport würde ich mittlerweile auch dem seitwert vorziehen. Ist einfach viel ausführlicher.
    Keine Software ist perfekt, so ist es aber auch bei den bezahlten Services. Eigentlich gibt es keinen Grund auch nur 1 Cent für Analysen auszugeben. Die kostenlosen Tools reichen allemal zur SEO-Analyse und -Optimierung. Ein gewisses Fachwissen ist ja sowieso bei der Benutzung, bzw. Auswertung von Nöten. Und mit diesem erkennt man auch schnell die Schwachstellen der Tools und kann dementsprechend reagieren.

  10. meint

    Schöne Liste wird mir sicherlich bei der arbeit helfen können. Ist ja immer schwer sich bei der fülle die es gibt gute herauszusuchen und auf keinen Betrug hereinzufallen. Da kommt mir so eine Liste gerade recht um mal alle zu testen und die besten sich heraus zu suchen, danke!

  11. Holger meint

    Vermutlich sind all die Tools irgendwo nützlich aber ich schließe mich der Meinung von Matt Cutts (Google) an und denke, das man ein wirklich gutes Ranking und hohen Traffic von Suchmaschinen ausschließlich durch guten Inhalt erreicht. Keywords, Description und vieles mehr spielt immer weniger eine Rolle und die meisten Webseitenbetreiber unterschätzen die Intelligenz der Arbeitsweise aktueller Suchmaschinen bei weitem. Grundsätzlich empfiehlt es sich, des Öfteren mal bei http://googlewebmastercentral-de.blogspot.com/ zu lesen was aktuell nötig oder empfohlen ist.

    Beste Grüße, Holger

  12. meint

    @ Holger
    Sicher ist guter Content das Kernelement, aber ich weiß aus eigener Erfahrung, dass SEO sehr viel bringt.

    @ Michael
    Sieht interessant aus. Schaue ich mir mal an.

  13. sell your condo meint

    :razz:Keine Fehlertoleranz: wehe man gibt die Domain ohne http oder mit abschließendem / oder mit Leerzeichen nach dem Ende des Domainnamens ein. Und wenn es doch klappt, findet das Tool… jo, nichts. Hab mehrere Domains durchgejagt, die alle Nachbarschaft haben, aber es wurde keine einzige Domain gefunden.:mad: thanks..:sad:

  14. meint

    Moin moin,

    für mich als alter “Neuling” ist das alles recht interessant, 1992 hab ich html gelernt, und damals viel Geld bezahlen müssen, dann hat es mich beruflich in fremde “Welten” verschlagen. seit einem halben Jahr hab ich nun die Zeit mich hiermit wieder zu beschäftigen,habe meine alte Website entsorgt und nun völlig neu ins Netz gestellt, hat mich ne Menge nerven gekostet aber dennoch viel Spaß gemacht. Nun find ich es interessant die Zusamenhänge zwischen den Dingen zu erkunden, und nach und nach umzusetzen. Viele dieser kleinen Tools haben mir schon eine Menge geholfen ,ob und in wie fern sie “gut” sind, ist recht relativ zu bewerten,es kommt halt immer drauf an, wo die Priorietäten liegen.

    Für meinen Teil finde ich die Tips hier Klasse, man lernt halt überall noch was dazu, das ist das Wichtige.

    Und “google” scheint keine Abfragen zuzulassen,da kommt Null, aber das versteh ich auch irgendwann mal.

    Bin schon glücklich das die Seite überhaupt so weit “oben”steht,zwar nicht als schnip.de, aber unter ZKD BMW E38 auf Platz 7, und noch ein paar andere,das hätt ich nie für möglich gehalten, und das nach nur fast 2 Monaten.

    Grüße Ralle

  15. meint

    X4D nutze ich auch, aber da fiel mir auf, daß es bei der übersicht von Yahoo viel mehr verlinkende Domains gibt, als das mir Tool dann anzeigt, obwohl es sich von dort die Daten holt.

  16. Pferdefutter meint

    Wow… schöne Zusammenstellung!
    Linkvendor ist ja jetzt Searchmetrics Rapid. Ich denke ich bin ab jetzt regelmäßiger Leser dieses Blogs :mrgreen:

  17. meint

    schöne zusammenstellung, was mir fehlt sind kostenlose firefox addons, die teilweise sogar genausoviel bieten wie kostenpflichtige seo tools. mir fällt spontan seoquake, es gab aber auch noch einige andere gute firefox addons.

  18. meint

    Das kostenlose Firefox-Plugin Senseo sollte hier in der Liste nicht fehlen. Bitte nicht versuchen die Kaffeemaschine an den Browser zu montieren. :-)

  19. Berti.uk meint

    Hallo. die Seo Tool Box hab ich neulich entdeckt, scheint neu zu sein und sieht aber bezüglich onpage Analyse schon gnaz nett aus. seotoolboxx.com

  20. meint

    Hallo,

    deine kostenlosen Seo Tools haben mir gut weitergeholfen. Allerdings konnte ich bei Sixtrix keine Seo Tools finden bzw. welche ausprobieren.

    Das Tool zum herausfinden der Keyword dichte von Axandra ist sehr angenehm!

    Lg
    SeoBunny.de

  21. meint

    Schöne liste, hier fehlt nur auf jeden Fall noch der keywordmonitor.de. Ein Toll das ich inzwischen fast täglich nutze. Eigentlich bin ich gerade auf der Suche nach einem Desktop-Tool für SEO Analysen. Ich werde mal weiter gucken, würde mich aber sehr über Tipps freuen!

  22. Adam meint

    hey hey, hier ist noch ein Keyword-densitiy-checker inkl. zeichen und wortzähler !!

    zeichenzähler-online.de

    LG.

  23. meint

    danke für die tollen tipps! leider funktionierten die kostenlosen tools bei sistrix nicht mehr, oder die haben die url umgestellt.

  24. meint

    Gute Zusammenstellung danke. :smile:

    Ich hab vor kurzem einen neuen Backlinkchecker gefunden: http://www.backlinktest.com/ (Nein, das ist nicht meiner(Ehrlich nicht)) Man bekommt detailierte Auswertung. Verwendete Ankertexte, Alexarank, Pagerank, ob follow/nofollow .. Verhältnis von nofollow/follow in einer Kuchengrafik etc.. Der beste Backlinkchecker den ich bis jetzt probiert hab.

  25. meint

    Na, GoogleAnalytics ist auch nicht perfekt. Die hatten neulich mal ne Datenpanne mit ihren Analyticsdaten. Trotzdem ist eines meiner Lieblingsanalysetools.

  26. meint

    Hallo,

    deine Tools sind super. Ich kann die Seite seomoz.org als zusätzliches seotool empfehlen.
    Ist ebenso kostenlos und zeigt den Seitenrank backlinks und so weiter an.:wink:

    Beste Grüße

  27. meint

    Schöne Liste ! Gleich mal zu den Favoriten zugefügt :-)
    X4D nehme ich nicht mehr, Internetbaron gefällt mir da besser.
    Ganz nett finde ich auch noch WebEye auf site-check.cc (braucht aber Shockwave)

    @Robert: Danke für den Backlinkchecker Tipp !

  28. meint

    Bei Sistrix geht tatsächlich nichts mehr kostenlos… und ranking-check.de wirft mir ehrlich gesagt nur falsche Ergebnisse aus…

  29. meint

    Gute Liste kann ich nur sagen! Leider muss man sich jetzt für Sistrix ein Probeaccount machen/Kaufen.

    Trotzdem ist mein lieblings Tool das von Google, weil es einfach 100% authentisch ist!

Trackbacks/ Pingbacks

  1. […] 10 kostenlose SEO-Analyse Tools im Check Tja, ich wundere mich schon seit geraumer Zeit ob ich meine Beiträge suchmaschinentechnisch nicht anders schreiben sollte, aber ich habe mich letztendlich dazu durchgerungen das es die Aufgabe von Google ist meine Texte zu verstehen, und nicht meine Google zu verstehen :) Trotzdem hat Peer eine sehr nette Liste kostenloser Tools zusammengestellt die man mit Sicherheit für das eine oder andere Kundenprojekt verwenden kann. […]

  2. Linksunday – KW 49 – kostenlose SEO Tools, Vermarktungsschritte, Online Identität, personalisierte Suche | Geld verdienen durch Weblogs sagt:

    […] 10 kostenlose SEO-Analyse Tools im Check Peer von Selbstständig im Netz stellt hier kurz 10 kostenlose SEO Tools vor, mit denen man den eigenen Blog im Hinblick auf SEO untersuchen kann. […]

wpSEO, das Plugin fuer WordPress SEO Werbung