« Frohe Weihnachten
Links der (letzten) Woche - Apple, Pong, ... »


Interview – wichtige Änderungen für Selbständige im Netz 2010
Peer Wandiger - 5 Kommentare - Selbständig - Ähnliche Artikel


Werbung
DirectAds
Werbung

Das Jahr 2010 steht quasi kurz vor der Tür und deshalb möchte ich heute nochmal ein Interview zu den wichtigsten Änderungen für Selbständige im Netz veröffentlichen.

Michael Baur, seines Zeichens Produktmanager bei Lexware, dem Hersteller kaufmännischer Software, war so nett und hat mir ein paar Fragen mit seinem Fachwissen beantwortet.

Das Interview ist eine gute Ergänzung zum Artikel “Änderungen für Selbständige in 2010“, den ich vor ein paar Tagen veröffentlicht habe (natürlich überschneiden sich viele Infos).

1. Das Jahr 2009 neigt sich dem Ende entgegen. Verändern sich wichtige Dinge Selbständige im Jahr 2010?

Ja es gibt wieder diverse gesetzliche Änderungen, die ab Januar 2010 in Kraft treten und auch für Selbständige Veränderungen mit sich bringen werden.

2. Auf welche Änderungen im steuerlichen und betriebswirtschaftlichen Bereich müssen sich Selbständige im nächsten Jahr vorbereiten?

Im Rahmen des am 4. Dezember 2009 im Bundesrat verabschiedeten Wachstumsbeschleunigungsgesetzes sollen Bürgerinnen und Bürger sowie Unternehmen um 8,4 Mrd. EURO entlastet werden. Die verschiedenen Änderungen, die das Gesetz bündelt, sollen einen Beitrag zu nachhaltigem Wachstum leisten. So sollen insbesondere Familien und Unternehmen profitieren, somit auch Selbständige.

Neben der Anhebung der Kinderfreibeträge und des Kindergeldes zum 1.1.2010 sind für die Zukunft auch für Erben Verbesserungen geplant. Die Erbschaftsteuersätze sinken bei einem Wert von bis zu 52.000 Euro von 30% auf 15% und bei einem Wert von bis zu 256000 auf 20% (früher auch 30%). Zudem werden Schenkungen nur noch anteilig berechnet, je nachdem, wie lange die Schenkung vor dem Tod des Schenkers lag. Ergänzend muss man Pflichtanteile nun nicht mehr unbedingt sofort an andere Erben auszahlen, denn die Möglichkeiten zur Stundung sind deutlich vereinfacht worden. Auch für Unternehmen werden die Regelungen zur Erbschaftsteuer in Zukunft geändert. Zur weiteren Erleichterung der Firmennachfolge bleiben ab 2010 85% des übertragenen Betriebsvermögens steuerfrei, wenn der neue Chef das Unternehmen mindestens 5 Jahre fortführt. Wenn der Betrieb mindestens 7 Jahre fortgeführt wird, bleibt es komplett steuerfrei. Diese Regelungen gelten allerdings erst für Betriebe ab 20 Mitarbeitern (bisher 10).

Für die Wirtschaft sind weitere Änderungen vorgesehen, vor allem Korrekturen bei der Unternehmensteuer. So wird z.B. der Steuersatz für Hotelübernachtungen auf sieben Prozent abgesenkt.
Für Unternehmer werden zudem die Abschreibungsregeln geändert. Es gibt wieder eine Sofortabschreibung von Wirtschaftsgütern bis 410 Euro. Schon im Jahr der Anschaffung können dadurch Unternehmer von steuerlichen Vorteilen durch die Abschreibung profitieren. Alternativ dazu wird es auch möglich sein, einen Sammelposten für alle Wirtschaftsgüter zwischen 150 Euro und 1.000 Euro einzurichten.

Darüber hinaus sieht das Mehrwertsteuerpaket wichtige Änderungen im Bereich der sonstigen Leistungen (Dienstleistungen) zum 1.1.2010 vor und umfasst insbesondere: neue Bestimmungen zum Ort der sonstigen Leistung (wichtig v.a. für selbständige Unternehmer die Grenzüberschreitend tätig sind), die Verlagerung der Steuerschuldnerschaft auf den Leistungsempfänger (inkl. besonderer Anforderungen an die Rechnungsstellung) sowie ein vereinfachtes Vorsteuervergütungsverfahren.

Das Vorsteuer-Erstattungsverfahren wurde für EU-Unternehmer mit Wirkung ab 1. Januar 2010 neu geregelt. Bislang mussten Erstattungsanträge in Papierform im jeweiligen Erstattungsstaat eingereicht werden. Künftig ist die Einreichung zwingend in elektronischer Form vorzunehmen. Inländische Unternehmer reichen ihre Anträge nicht mehr direkt beim Vergütungsmitgliedstaat, sondern über ein elektronisches Portal beim Bundeszentralamt für Steuern (BZSt) ein. Die Entwicklung des elektronischen Portals ist noch nicht abgeschlossen. Auskünfte hierzu werden rechtzeitig im Internet des BZSt zur Verfügung stehen.

Zum 1.1.2010 treten auch bereits im Frühjahr beschlossenen Steuerentlastungen aus den Konjunkturpaketen in Kraft.

Zum einen wurden die Grundfreibeträge bei der Einkommensteuer leicht angehoben. Bisher konnten Alleinstehende 7.834 Euro und Ehepaare 15.669 Euro steuerfrei verdienen. Ab 2010 sind es 8.004 Euro für Alleinstehende und 16.009 Euro für Verheiratete. Zudem sind die Steuersätze bei gleichem Einkommen niedriger als 2009.

Zum anderen können ab 2010 die Kosten für Krankenversicherung und Vorsorgeaufwendungen bis zu einer Grenze von 2.800,- Euro von der Steuer abgesetzt werden. (Diese Grenze wurde um 400,- € angehoben.) Bei der Krankenversicherung können die vollen Basisleistungen der eigenen Krankenkasse abgesetzt werden. Zudem können Vorsorgeaufwendungen wie etwa Beiträge zur Unfall-, Lebens- (vor 2005 abgeschlossen) oder Arbeitslosenversicherung abgesetzt werden.

Für Selbständige die Angestellte haben, treten wie jedes Jahr etliche Gesetzliche Neuregelungen in Kraft. Aus den Änderungen im Bereich der Lohnsteuer und den diversen Änderungen in der Sozialversicherung, ist vor allem die Einführung des elektronischen Entgeltnachweises (ELENA) hervorzuheben.

Derzeit stellen Arbeitgeber eine Vielzahl von Bescheinungen in Papierform aus. Der daraus resultierende Arbeitsaufwand kann beträchtlich sein. Der elektronische Entgeltnachweis (ELENA) löst künftig das Ausfüllen von Bescheinigungen für Ihre Mitarbeiter durch ein elektronisches Verfahren ab.

Erwähnenswert zum Abschluss ist noch eine Änderung, die bereits zum 1. August 2009 in Kraft getreten ist. Gesetzlich versicherte Selbstständige sind beim Krankengeld seither wieder normalen Arbeitnehmern gleichgestellt. Selbstständige können demnach ab der siebten Krankheitswoche anstelle der oftmals teureren “Wahltarife” künftig das gesetzliche Krankengeld beziehen. Alternativ dazu haben sie aber auch weiterhin die Option, bei ihrer Krankenkasse die zu Jahresbeginn eingeführten Wahltarife für Selbstständige und Freiberufler in Anspruch zu nehmen. Einen Krankengeld-Anspruch ab dem ersten Krankheitstag – wie früher – wird es jedoch weiterhin nicht geben. Damit wird ungerechtfertigten Belastungen entgegengewirkt, die sich bei der Einführung von Krankengeldwahltarifen für bestimmte Personengruppen ergeben haben. Wahltarife dürfen keine Altersstaffelungen mehr enthalten. Bestehende Wahltarife endeten mit Inkrafttreten der Neuregelung.
Weitere Details unter: www.tagesgenau.de.

3. Sind das nur negative Dinge oder gibt es auch Änderungen von denen Selbständige 2010 profitieren?

Im Großen und Ganzen kann man sagen, dass viele Gesetzliche Änderungen alle Bürgerinnen und Bürger und viele Unternehmer betreffen. Somit sind auch Selbständige sowohl im privaten als auch im beruflichen Umfeld von diversen Änderungen betroffen.

Von einigen Änderungen können und werden auch Selbständige profitieren, weshalb ich sagen würde, dass man hier nicht pauschal von „negativen Dingen“ sprechen kann.

Der wichtigste Punkt wird jedoch die wirtschaftliche Entwicklung sein. Die Gesetze sollen hierbei zu einer positiven Trendwende beitragen, ob die aktuellen Gesetzesänderungen dazu tatsächlich ausreichen bzw. beitragen werden, bleibt abzuwarten.

4. Gibt es Dinge, die man als Selbständiger noch schnell im Jahr 2009 erledigen sollte?

Neben den üblichen teils umfangreichen Jahresabschlussarbeiten sollte geprüft werden, ob etwaige Anschaffungen aufgrund der geänderten Abschreibungsmöglichkeiten noch in 2009 oder erst in 2010 getätigt werden sollten. Je nachdem, welches Ergebnis erzielt werden soll, können Betriebsausgaben vorgezogen und Betriebseinnahmen verschoben werden.

5. Was sind Ihre Erwartungen an das kommende Jahr?

Ich erhoffe mir ab Mitte des Kalenderjahres 2010 eine Trendwende bei der wirtschaftlichen Entwicklung, so dass die Auftragslage für die vielen betroffenen Unternehmer und Selbständigen wieder besser wird. 

Danke

für die zusammenfassenden Informationen übe die Änderungen im kommenden Jahr 2010. Viele dieser Infos habe ich zwar auch schon im verlinkten Artikel beschrieben, aber ein paar Details hat Herr Baur hinzugefügt und verständlich beschrieben. Diese vor allem steuerlichen Informationen und Tipps sind für den einen oder anderen so kurz vor Jahresende sicher noch sehr interessant.

Sollten dazu weitere Fragen auftauchen, dann sprecht bitte direkt mit einem Steuerberater bzw. eurem Buchhaltungsbüro.


Hier findest Du weitere Informationen zu diesem Thema:

Die besten Artikel zum Thema 'Selbständig'
Werbung
Werbung

Der Artikel hat Dir gefallen?
Dann abonniere den Feed! Die Artikel gibt es auch per Mail



Kommentare
5 Kommentare und Trackbacks zu 'Interview – wichtige Änderungen für Selbständige im Netz 2010'

Kommentare zu 'Interview – wichtige Änderungen für Selbständige im Netz 2010' mit RSS

  1. 1 Carsten - Der Softwareentwickler Blog kommentierte am 28.12.2009 um 15:54 Uhr

    Vielen Dank für die fundierten Infos. Das sind ja doch eine ganze Menge an Neuerungen.

    Guten Rutsch!

  2. 2 Mathias kommentierte am 28.12.2009 um 18:08 Uhr

    Danke für den lesenswerten Artikel. Vieles wie die Wiedereinführung der 410 Euro Regelung war mir schon bekannt manches andere allerdings noch nicht.

  3. 3 Kai kommentierte am 28.12.2009 um 21:30 Uhr

    Danke Peer für das Interview. Nach solchen Interviews bin ich immer dankbar, dass es Steuerberater gibt, die sich um so etwas kümmern und den Überblick behalten :lol:
    Dir einen guten Start in 2010 !

  4. 4 Markus kommentierte am 29.12.2009 um 15:55 Uhr

    Ein Dankeschön auch von mir. Sehr interessant. Auch wenn ich es zum Glück ähnlich wie Kai sehe und froh bin, dass sich mein Steuerberater im Wesentlichen um solche Dinge kümmert, so bin ich doch froh um solche Hintergründe, um bereits in meinem Bereich besser auf manche Dinge achten zu können.

  5. 5 Jens Hellmeier kommentierte am 29.12.2009 um 21:20 Uhr

    Super, dann weiß ich ja auf was ich mich nächstes Jahr so alles einzustellen habe.
    Danke an dich Peer, der Beitrag ist nun in meinem Favs! Super das du dir immer so viel Mühe mit deinen Beiträgen machst

    LG Jens von nebenan!



Werbung





Twitter Selbständig
5.137
Follower
Facebook Selbständig
1.033
Fans
Google+ Peer Wandiger
6.233
Follower
WER SCHREIBT HIER?
Peer Wandiger Mein Name ist Peer Wandiger. Ich bin selbstständiger Webentwickler und Blogger. Hier im Blog findest du mehr als 3.000 Fachartikel, die besten Artikel aus über 7 Jahren und alles über den Blog und mich.
Alle neuen Artikel als RSS-Feed (mehr als 5.000 Leser) oder als Newsletter.
Impressum & Datenschutz

AKTUELLE ARTIKEL
BELIEBTESTE ARTIKEL
WERBUNG
Backlinkseller - SEO
Affiliate Booster
Mittwald Hosting
AKTUELLE ANGEBOTE
AKTUELLE UMFRAGE

Was lenkt euch am meisten im Büro von der Arbeit ab?

Ergebnis anschauen

Loading ... Loading ...
TOP 5 EINNAHMEQUELLEN*
  1. Backlinkseller.de
    Geld verdienen mit Backlinks.
  2. Adiro.de
    Geld verdienen mit Text-Anzeigen.
  3. Finanzen.de
    Versicherung- und Kredit-Partnerprogramm.
  4. Everlinks.net
    Linkverkauf und bezahlte Artikel.
  5. Superclix.de
    Affiliate-Netzwerk mit Sofortfreischaltung.
TIPPS
ARTIKELSERIEN
BLOG NETWORK
WERBUNG
LINK-EMPFEHLUNGEN
AKTUELLE KOMMENTARE
Martin
Der ideale Gründungsberater bietet dem Mandanten “alles in einem”...
23. Oktober 2014

Bernhard von Gut oder schlecht
Unser Blog hat gefehlt ;-) Wir schreiben über...
23. Oktober 2014

Alexej
Wow nicht schlecht, ich hätte das nicht erwartet das Linux vorne liegt…...
23. Oktober 2014

Fernand
Mir gefällt vor allem (wie mein Vorredner schon gesagt hat) der Blog von...
22. Oktober 2014

Giuseppe
Interessante und lehrreiche Auflistung. Das spornt natürlich selber auch...
22. Oktober 2014

SOCIAL NETWORKING
*

View Peer Wandiger's profile on LinkedIn

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

INFORMATIONEN