« Links der Woche - iPad für alle, ...
Die Gewinner der SiN-USB-Sticks »


Einnahmen 14 englischsprachiger Blogs im Januar 2010
Peer Wandiger - 14 Kommentare - Blogs, Geld verdienen - Ähnliche Artikel


Werbung
TarifCheck24 Versicherungpartnerprogramm
Werbung

Nach den Einnahmen von 17 deutschen Blogs im Januar 2010, möchte ich natürlich auch mal wieder einen Blick über den großen Teich werfen.

Was haben vor allem US-Blogs im Januar 2010 verdient und wie entwickelt sich dort die Einnahmesituation?

Und natürlich schaue ich auch bei den englischsprachigen Blogs mal auf den Anteil, den AdSense an den Einnahmen ausmacht.

smartpassiveincome.com = 10.266,63 Dollar

Blog-Einnahmen gleich geblieben
Wie schon in den letzten Einnahme-Listen, steht auch diesmal smartpassiveincome.com an der Spitze. Allerdings muss man hier immer wieder sagen, dass die Einnahmen nicht nur vom eigentlichen Blog stammen, sondern auch von 2 zusätzlichen Projekten.

Die Einnahmen im Einzelnen:

  • Ebook = 1.198,- Dollar
  • Audio-Version = 15,- Dollar
  • Ebook + Audio Paket = 1.468,35 Dollar
  • eHow = 131,09 Dollar
  • Affiliate = 4.997,75 Dollar
  • iPhone Apps = 2.448,44 Dollar

Das eBook (inkl. die Audio-Version davon) machen nur noch den kleineren Teil der Einnahmen aus. Das meiste Geld verdient der Autor mittlerweile durch Affiliate-Marketing.

Aber auch seine iPhone-Apps bringen langsam Geld ein.

Die Einnahmen stagnieren auf einem hohen Niveau. In wie weit er auch in Zukunft durch das eBook Geld verdienen kann wird sich zeigen. Es handelt sich um einen Guide zur Vorbereitung auf ein Examen, soweit ich das verstanden habe. Nun hat der Anbieter dieses Examens wohl selbst diesen Markt entdeckt und wird ein eBook anbieten. Mal sehen, wie sich dass auf die Umsätze auswirken wird.

Nach über 20.000 Dollar Mitte letzten Jahres haben sich die Einnahmen stabilisiert und der Autor tut gut daran, weitere Einnahmequellen zu erschließen.

blogtotravel.com = 2.055,- Dollar

Blog-Einnahmen gestiegen
Blogtotravel.com hatte letzten Monat ein Tief zu überwinden. Nun aber hat sich dieses Blog-Netzwerk wieder gefangen und die Einnahmen sehen wieder recht gut aus:

  • Direktvermarktung (Banner, Text Links, bezahlte Reviews) = 1.927,- Dollar
  • Woo Themes Affiliate = 67,- Dollar
  • Linkworth = 35,- Dollar
  • Nomadic Matt Affiliate = 26,- Dollar

Damit hat man wieder das Level der Vormonate (nur der Dezember war schwach) erreicht. Hinter blogtravel.com verbergen sich, wie schon gesagt mehrere Blogs. Der größte davon konnte im Januar 25.000 Unique Visitors und 50.000 PageViews verzeichnen.

Haupteinnahmequelle sind Banner, Links und Reviews. Affiliate-Einnahmen spielen kaum eine Rolle.

Die Einnahmen sollten in den kommenden Monaten steigen, da der Bloginhaber eine kostenpflichtige Mitgliederwebsite erstellt hat, die angeblich gut gestartet ist.

caroline-middlebrook.com = 1.204,80 Dollar

Blog-Einnahmen gestiegen
Caroline hatte ich beim letzten Einnahmereport nicht drin, da zu dem Zeitpunkt der Blog offline war.

Nun läuft aber wieder alles und die Einnahmen sind auch wieder gestiegen:

  • Bluehost = 360,- Dollar
  • The Bloggers Bible = 228,12 Dollar
  • Private Advertising = 200,- Dollar
  • Teaching Sells = 137,- Dollar
  • Twitter Rockstar = 63,72 Dollar
  • SEO Book Training = 50,- Dollar
  • Unique Article Wizard = 53,60 Dollar
  • Market Samurari = 46,56 Dollar
  • Traffic Rush = 44,87 Dollar
  • Mass Outsource Mastermind = 20,93 Dollar

Wie immer bestehen die Einnahmen aus vielen verschiedenen Einzelpositionen. Die Besucherzahl lag bei 19.936 Visits und 37,267 PageViews.

Insgesamt ist es etwas schade, dass Caroline nicht mehr Zeit in Ihren Blog investiert. Sie hat eine große Zahl an Feedlesern und könnte sicher weit mehr mit dem Blog verdienen. Aber die Interessen liegen derzeit anscheinend woanders.

deneilmerritt.com = 756,91 Dollar

Blog-Einnahmen gestiegen
Deneilmerritt.com konnte im Januar 2010 deutlich zulegen.

Die Einnahmen sind vor allem Dank einer besseren Direktvermarktung kräftig gestiegen:

  • Bannerverkauf = 616,- Dollar
  • Google Adsense = 1,80 Dollar
  • andere CPC-Networks = 22,45 Dollar
  • Affiliate Marketing = 16,97 Dollar
  • Services = 100,- Dollar
  • Sponsored Tweets = 2,- Dollar

Aber auch diese Einnahmen stammen nicht nur von einem, sondern mehreren Blogs.

Da der Autor auf deneilmerritt.com im Januar nur 4 Artikel veröffentlicht hat, wird dieser Blog noch nicht einmal die Haupteinnahmequelle sein.

spblogger.com = 551,88 Dollar

Blog-Einnahmen gesunken
Einen ersten Verlierer bei den Einnahmen finden wir im Blog spblogger.com.

Die Einnahmen sind im Januar 2010 gesunken:

  • Google AdSense = 224,28 Dollar
  • Innity = 107,35 Dollar
  • Nuffnang = 80,45 Dollar
  • Infolinks = 70,09 Dollar
  • ADSDAQ = 69,71 Dollar

AdSense bringt hier die meisten Einnahmen, aber auch die anderen Einnahmequellen sehen nicht schlecht aus. Zudem war der Dezember wirklich außergewöhnlich gut.

Derzeit hat der Blog circa 3.300 Besucher pro Tag.

atniz.com = 443,50 Dollar

Blog-Einnahmen gestiegen
Atniz.com konnte dagegen zulegen.

Die Einnahmen im Einzelnen:

  • Reviews = 80,- Dollar
  • Text Link Ads = 200,- Dollar
  • Other Advertisement = 32,50 Dollar
  • Hosting Affiliate = 50,- Dollar
  • SponsoredTweets = 81,- Dollar

Mit circa 350 Besuchern pro Tag konnte der Autor ganz gute Einnahmen erzielen. Dabei kam das meiste über verkaufte Links rein. Ich würde dem Autor allerdings empfehlen, die Linkverkäufe nicht so öffentlich zu präsentieren. Google sieht das gar nicht gern.

Werbung


mytechquest.com = 399,87 Dollar

Blog-Einnahmen gesunken
Auf mytechquest.com war im Januar deutlich weniger los. Die Besucherzahlen lagen mit 64.516 Unique Visitors und 96.785 PageViews deutlich unter denen des Vormonats.

Die Einnahmen sind dementsprechend auch gesunken:

  • Google Adsense = 316,15 Dollar
  • Infolinks = 69,23 Dollar
  • Asterpix = 14,49 Dollar

Gerade AdSense hängt ja sehr von den Besucherzahlen ab und rückläufigen Traffic sieht man dann auch gleich bei den AdSense-Einnahmen.


cravingtech.com = 396,80 Dollar

Blog-Einnahmen gestiegen
Cravingtech.com konnte dagegen im Januar 2010 zulegen.

Die Einnahmen verteilen sich wie folgt:

  • SocialSpark = 245,- Dollar
  • Google AdSense = 97,46 Dollar
  • Private Advertising = 30,- Dollar
  • Amazon Associates = 14,30 Dollar
  • BuzzLogic = 10,04 Dollar

SocialSpark ist eine Plattform, wo man als Blogger entweder Banner-Schaltung für seinen Blog bekommt oder bezahlte Posts schreiben kann. 2 Möglichkeiten also, Geld zu verdienen und das hat der Autor von cravingtech.com sehr gut gemacht.

Die Besucherzahlen lagen im Januar bei 49.127 Unique Visitors and 60.841 PageViews


money-from-photos.blogspot.com = 350,- Dollar

Blog-Einnahmen gesunken
Der Fotoblog money-from-photos.blogspot.com hat wieder etwas weniger verdient. Dabei ging es in letzter Zeit eigentlich wieder nach oben.

Ein Grund dafür ist, dass der Autor kein eigenes Bild verkauft hat, sondern die Einnahmen nur von AdSense stammen.


dragonblogger.com = 336,- Dollar

Blog-Einnahmen gestiegen
Dragonblogger.com verdient ebenfalls das meiste mit SocialSpark. Die Einnahmen im Einzelnen:

  • Sponzai = 7,50 Dollar
  • PayPerPost = 11,- Dollar
  • SocialSpark = 247,50 Dollar
  • bezahlter Posts/Link = 70,- Dollar

Affiliate-Einnahmen sind hier gar nicht vertreten und auch AdSense wird nicht genutzt.


damienriley.com = 166,27 Dollar (Wieder drin)

Damienriley.com hatte ein paar Monate keine Einnahmen veröffentlicht und ist aber nun wieder dabei.

Die Einnahmen sehen ganz gut aus, auch wenn sie unter den letzten publizierten vom Oktober (343,35 Dollar) liegen:

  • Sponsored posts = 118,31 Dollar
  • Adsense = 47,96 Dollar


gregellison.net = 99,52 Dollar

Blog-Einnahmen gestiegen
Auf gregellison.net gingen die Einnahmen nach oben:

  • Google Adsense = 14,33 Dollar
  • Payu2blog = 80,- Dollar
  • Sponsored Tweets = 5,09 Dollar

Mit 4.035 Visits und 5.260 PageViews sind die Einnahmen angemessen. Mehr ist bei AdSense mit nur rund 5.000 Pageviews pro Monat eben nicht drin.

Sponsored Tweets scheinen keine wirklich gute Einnahmequelle zu sein. Da bringen Tweets als Traffic-Quelle derzeit sicher mehr.


techpatio.com = 95,- Dollar

Blog-Einnahmen gestiegen
Ebenfalls gestiegen sind die Einnahmen von techpatio.com:

  • Google Adsense = 5,- Dollar
  • ReviewMe = 90,- Dollar

Auch hier sind die Besucherzahlen recht niedrig (2.251 Visits und 3.537 PageViews), was sich auch in den niedrigen AdSense-Einnahmen widerspiegelt.


richardbonner.net = 95,- Dollar

Blog-Einnahmen gestiegen
Den Abschluss der Einnahmen-Liste für Januar 2010 bildet richardbonner.net.

Alle Einnahmen sind über Affiliate-Referals zustande gekommen und der Blog hat insgesamt 642 RSS-Abonnenten.

Allerdings ist Richard hauptberuflich Affiliate und betreibt den Blog nur nebenbei.


AdSense

AdSense wird nur auf 50% dieser Blogs eingesetzt und nur bei 2 Blogs ist es die Haupteinnahmequelle.

Hier scheint es in Deutschland doch beliebter zu sein, AdSense einzusetzen.

Vielleicht hängt das auch damit zusammen, dass es in Deutschland weniger Alternativen gibt. Im englischsprachigen Raum gibt es ein paar mehr Netzwerke, die ebenfalls Verdienstmöglichkeiten für Blogs anbieten.

Auf jeden Fall ist festzustellen, dass gerade bei den gut verdienenden Blogs AdSense selten eine Rolle spielt.


Fazit

Auch im englischsprachigen Raum ging es im Januar größtenteils mit den Einnahmen nach oben.

Das lässt auf ein gutes Jahr 2010 hoffen und natürlich werde ich die englischsprachigen Blogs auf 2010 weiter beobachten.


Hier findest Du weitere Informationen zu diesem Thema:

Die besten Artikel zum Thema 'Blogs'
Werbung
Werbung

Der Artikel hat Dir gefallen?
Dann abonniere den Feed! Die Artikel gibt es auch per Mail



Kommentare
14 Kommentare und Trackbacks zu 'Einnahmen 14 englischsprachiger Blogs im Januar 2010'

Kommentare zu 'Einnahmen 14 englischsprachiger Blogs im Januar 2010' mit RSS

  1. 1 Daniel Schilling kommentierte am 22.02.2010 um 09:18 Uhr

    2,5k Dollar mit iPhone Apps, nicht schlecht. Da ist sicher noch viel Potential für Blogger drin.

  2. 2 webSimon kommentierte am 22.02.2010 um 09:50 Uhr

    Das traurige ist dabei, die schönen großen Zahlen müssen noch mit 0,73 multipliziert werden, um Euros zu bekommen :cry:

  3. 3 Markus kommentierte am 22.02.2010 um 10:48 Uhr

    Seufz da sind Zahlen darunter, da kann man echt nur träumen davon.

  4. 4 Carsten - Der Softwareentwickler Blog kommentierte am 22.02.2010 um 11:36 Uhr

    Wenn man den ersten mal weglässt, dann sind die Zahlen ähnlich wie die Deutschen.

    Und das finde ich schon sehr erstaunlich, da es doch wesentlich mehr englischsprachige Leser gibt als deutschsprachige.

  5. 5 Das Wort kommentierte am 22.02.2010 um 13:07 Uhr

    @Carsten

    ich kann dir eines garantieren das die echten Top Verdiener, ihre Einnahmen sicher nicht im Internet publik machen.
    Wieso auch…?
    Bin mir sicher das man im englische Markt mehr verdient als im deutschsprachigen Markt, wobei der deutschsprachige Markt der bereits weltweit zweitbeste Markt im Internet ist.

  6. 6 Jimbo kommentierte am 22.02.2010 um 13:50 Uhr

    Wieso verdienen die so viel und hier in Deutschland laufen alle Blogger auf dem Zahnfleisch rum?:mad:

  7. 7 Stefan kommentierte am 22.02.2010 um 14:12 Uhr

    @Daniel: Andererseits sind Blogs eine gute Vermarktungsplattform für iPhone-Apps, je nachdem wie man es betrachtet. 2500 Dollar sind auf jeden Fall ein sehr guter Verdienst.

  8. 8 Peer Wandiger kommentierte am 22.02.2010 um 16:06 Uhr

    @ Das Wort
    Ja, das haben wir hier ja schon öfters diskutiert und das hat sich auch bei meiner Blog-Umfrage gezeigt. Die größeren Blogs halten sich bedeckt und geben keine Zahlen raus.

    Und natürlich sind die 14 Blogs auch nicht repräsentativ. Aber als Einblick ist es immer ganz interessant.

  9. 9 Saeid kommentierte am 22.02.2010 um 22:46 Uhr

    iPhone Apps, genau so was suche ich.
    Ich habe zwar keinen Blog aber eine LIVE Webseite mit ca. 2000 – 3000 Impressionen täglich.
    Da ich nicht viel content habe, content basierte Text Anzeigen sind da wirklich nicht gut geeignet.
    Ausserdem sine meine Besucher International( ca 40% USA, ca 30% Eurapa…).
    Momentan mache ich was mit Adsense und Probe weise auch Adbrite, bringt mir für die Impression nicht viel, da die ecpm und cpc Preise tief in den Kerrler liegen.
    Wenn Du Internationale Afiiliates kennst, die im Bereich TV oder Unterhaltung etc… gut sind, würde ich mich freuen drüber.

  10. 10 Webdesign aus Rosenheim kommentierte am 23.02.2010 um 08:19 Uhr

    Schöne Zahlen! :mrgreen:
    Allerdings sind diese auch gerechtfertigt bzw. teilweise viel zu gering. Wenn man sieht wieviel Arbeit ein solcher Blog macht – der auch noch Erfolgreich ist – sollten eigentlich 10.000 $ ein Minimum sein.

    Grüße aus Rosenheim

  11. 11 Linda kommentierte am 23.02.2010 um 19:37 Uhr

    10.000 Dollar ist natürlich nicht schlecht hehe aber ich dachte immer die Amerikanischen Kollegen verdienen Millionen im Jahr mit ihren Blogs und Webseiten etc naja trotzdem Respect :roll:

  12. 12 AllBlogs.de kommentierte am 24.02.2010 um 00:12 Uhr

    Wie immer sehr coole Zahlen. Selbst die Hälfte davon in Euro wäre schon recht angenehm. Ich denke mal, die wenigsten großen Blogger (egal ob Deutschland oder wo anders) haben weniger Probleme damit, dass das Finanzamt mitliest als “Freunde”, Verwandte, Kollegen usw. denn ich glaube das wäre eher ein Grund es nicht zu tun. Ich vermute bis 1000 Euro würde ich vielleicht noch drüber schreiben, danach wird es eventuell schwierig. Was gibt es bei Euch für Erfahrungen, werdet ihr auf eure Blogs angesprochen?

Trackbacks

  1. Englische Blogs: Einnahmen 01/2010 - SEO.at
  2. Englische Blogs: Einnahmen 02/2010 - SEO.at



Werbung





Twitter Selbständig
5.083
Follower
Facebook Selbständig
978
Fans
Google+ Peer Wandiger
6.061
Kreise
WER SCHREIBT HIER?
Peer Wandiger Mein Name ist Peer Wandiger. Ich bin selbstständiger Webentwickler und Blogger. Hier im Blog findest du mehr als 3.000 Fachartikel, die besten Artikel aus über 7 Jahren und alles über den Blog und mich.
Alle neuen Artikel als RSS-Feed (mehr als 5.000 Leser) oder als Newsletter.
Impressum & Datenschutz
AKTUELLE ARTIKEL
BELIEBTESTE ARTIKEL
WERBUNG
Backlinkseller - SEO
Affiliate BoosterWebsite-Tooltester
AKTUELLE ANGEBOTE
AKTUELLE UMFRAGE

Optimiert Ihr die Ladezeit eurer Website(s)?

Ergebnis anschauen

Loading ... Loading ...
TOP 5 EINNAHMEQUELLEN*
  1. Backlinkseller.de
    Geld verdienen mit Backlinks.
  2. Adiro.de
    Geld verdienen mit Text-Anzeigen.
  3. Finanzen.de
    Versicherung- und Kredit-Partnerprogramm.
  4. Everlinks.net
    Linkverkauf und bezahlte Artikel.
  5. Superclix.de
    Affiliate-Netzwerk mit Sofortfreischaltung.
TIPPS
ARTIKELSERIEN
BLOG NETWORK
WERBUNG
LINK-EMPFEHLUNGEN
AKTUELLE KOMMENTARE
Adam
Hallo, weiß jemand, wie man am besten ein Format wie zum Beispiel...
19. September 2014

Florian
Habe mir das Buch direkt mal bestellt. Danke für den Hinweis. Ich habe...
19. September 2014

Martin
Das Steuerrecht ist wahrlich ein Monster. Für einen Laien ist das Thema...
19. September 2014

Stephan
Wer jetzt erst die Erklärung abgibt, ist auch ein paar Monate zu spät dran....
18. September 2014

Achim Kirchmeier
Ich hatte erfreulicherweise privat jemand, der mir auch den Tipp...
18. September 2014

SOCIAL NETWORKING
*

View Peer Wandiger's profile on LinkedIn

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

INFORMATIONEN