10 USB-Sticks mit deinem Logo

DirectAds
Werbung

USB Sticks gewinnenDas Gewinnspiel mit den 5 SiN USB-Sticks kam ja sehr, sehr gut an.

Und deshalb habe ich dem Gewinnspiel-Sponsor vim-flash.com nochmal 10 USB-Sticks abgeluchst. ;-)

Doch diesmal nicht mit dem SiN-Logo, sondern mit dem Logo des Gewinners!

Ja, richtig gelesen. Diesmal könnt ihr nicht nur einen, sondern 10 USB-Sticks gewinnen. Und mit dem eigenen Logo und der eigenen URL eignen sich diese USB-Sticks dann sehr gut für Marketing-Aktionen oder als Geschenke.

10 USB Sticks mit deinem Logo

Der USB-Stick hat wieder 4GB und ist silber/schwarz. Die selbe Ausführung wie der SiN-USB-Stick.

Der Gesamtwert der 10 USB-Sticks mit dem eigenen Logo beträgt rund 100,- Euro.

Um an der Verlosung teilzunehmen müsst ihr hier wieder einen Kommentar hinterlassen. Diesmal möchte ich von euch aber etwas wissen.

Die Frage lautet:
“Habt ihr schon mal mit dem Gedanken gespielt bzw. plant ihr vom Bloggen oder von Affiliate-Websites zu leben? Wenn ja, was sind die Gründe, dass ihr es bisher nicht geschafft habt bzw. was fehlt euch dazu?”

Ich bin gespannt auf eure Antworten.

Unter allen sinnvollen Kommentaren wird der Gewinner der 10 USB-Sticks per Zufall ermittelt.

Das Gewinnspiel läuft bis einschließlich 28.Februar 2010. Am 1.März gebe ich dann den Gewinner bekannt.

Viel Glück.


Werbung
Werbung

Kommentare

  1. meint

    Der Gedanke ist da und ich lebe in Teilen davon.

    Aber so ganz reicht es noch nicht. Muss immer noch Medienberatung, Homepages und Design machen.

    Und mit einem Blog hat es noch nicht geklappt. Aber mit 3 Blogs geht das schon ganz gut.

  2. Marius meint

    Ich bin wie immer dabei :)

    Naja, immer fehlt die Zeit. Einige Projekte, auch größere Vorhaben sind Planung, zum Teil in internen Beta-Phasen. Wir schauen mal nach, wie es 2010 läuft. Wenn die Releases passen ist auf der jeden Fall der erste Gedanke hauptberuflich dran zu arbeiten und ebenfalls davon zu leben.

  3. meint

    Mit dem Gedanken gespielt habe ich schon, aber mir wäre das dann doch zu risikoreich.

    Auch bin ich der Meinung, dass gute Blogs von der Nonkommerzialität leben…

  4. balu406 meint

    Mit dem Gedanken gespielt habe ich schon….wenn da nicht die Umsetzung wäre und der
    Zeitaufwand und und und….also alt herkömmlich weiter arbeiten…:wink:

  5. meint

    Mit dem Gedanken gespielt sicher, doch ist es immer auch – so wie Du es hier im Blog ja auch oft schreibst – mit jeder Menge Arbeit und Nachhaltigkeit verbunden. Und sicher wäre es besser mehrere Projekte zu starten, um langfristig vom Bloggen oder von Affiliate-Websites Leben zu können. Aber als Nebenverdienst…klar warum nicht und immer wieder gerne.

  6. Marcel meint

    @Peer hierzu würde ich mich anbieten und ein paar Tips preisgeben :D die man gerade als Anfänger gut gebrauchen kann. Quasi Dinge die z.B. mir sehr geholfen und vor allem Geld gespart hätten.

    Ich melde mich mal per Mail welche Themen ebenfalls relevant sind.

    Gruß

  7. meint

    Die Idee vom eigenen Blog zu Leben war schon da! Einige Ansätze waren auch schon gemacht… es gab einen Plan wie dies zu verwirklich wäre ABER – Die Ausbildung und die eigenen Firma die nun zwangsläufig nebenher laufen muss und dies auch sehr gut tut, beanspruchen so viel Zeit das es für den eigenen Blog und die damaligen Pläne einfach nicht reicht.

    Daher wird die Zeit lieber in die eigene Firma investiert, da hier das Einkommen Planbarer ist und es einfach schon läuft. Man muss sich nicht mehr zu den Punkt hinarbeiten, ab dem es wirklich ums Geld verdienen geht…

    Aber die Zeiten ändern sich… vielleicht wird das vorhaben ja irgendwann doch noch umgesetzt…
    Schöne Grüße soweit
    Felix

  8. Markus meint

    Mit dem Gedanken habe ich schon mal gespielt… Momentan fehlt mir aber einfach die Zeit und wohl auch der Mut :wink:

    MfG

  9. meint

    Tolle Aktion.
    Mit meinem Blog verdiene ich kein Geld, dafür kann aber ich von den Einnahmen meiner Affiliates Seiten bereits sehr gut leben.

  10. meint

    Seit 2-3 Jahren will ich bloggen jedoch kommt mir, immer wenn ich es jetzt endlich mal angehen will, ein noch wichtigeres Projekt oder so dazwischen.
    Bin selbst gespannt ob ich es dieses Jahr schaffe, eigentlich wollte ich schon am 1. Februar starten :oops:

  11. Martin meint

    Mir fehlt hauptsächlich die Zeit dazu. Ich möchte ja immer gerne aber ich werde auch immer wieder dadranne gehindert.

    Ich finde auch das wenn man von seinen Seiten leben will muss man seine Arbeit nicht mögen um genug Zeit zu haben :grin:

  12. meint

    da bin ich dabei, das ist prima, viva colonia … [/karneval]

    dran gedacht von Blogs zu leben auf jedenfall, allerdings fehlt mir die Konsequenz um das auch umzusetzen. Im Moment mache ich so knappe 50,- € (mal mehr mal etwas weniger) mit dem Blog und würde das natürlich gerne ausbauen.

  13. Ronny meint

    Ja ich versuche das auch schon eine ganze Weile, mal mit mehr Erfolg und mal mit weniger. Momentan mal wieder mit weniger. Weil ich es einfach nicht schaffe die passenden gutgehenden Werbepartner zu finden die ich brauche. Google Adsense darf ich nicht mehr nutzen und Layeranbieter gibts ja auch keine gescheiten mehr. Und selbst bin ich daher am probieren was wie am Besten funktioniert momentan.

  14. meint

    Cool da mach ich doch auch mal wieder bei einem deiner Gewinnspiele mit ;)

    Vom Blog bzw. Affiliate Sites im Internet zu leben ist natürlich der Traum eines jeden und klar hat man schonmal mit dem Gedanken gespielt wie das wohl wäre. Aber um wirklich mehrere Projekte betreiben zu können gehört wirklich sehr viel Zeit dazu, die ich leider mit dem Job nicht habe. Aber die Hoffnung stirbt zuletzt :mrgreen:

  15. meint

    Echt klasse, deine Gewinnspiele, weiter so ;)

    Zur Frage: Ich blogge momentan mit meinen Blogs einfach nur so zum Spaß sozusagen, wenn würde ich wohl eher weniger mit Affiliate arbeiten, sondern eher mit herkömlichen Bannern :D

    MfG :)

  16. meint

    Sollte sich plötzlich ein russischer Öl-Milliardär, ein arabischer Scheich oder ein börsennotiertes Unternehmen so stark für meine derzeit nicht gerade übermäßigen Blog-Aktivitäten interessieren und diese dann mit einem adäquaten finanziellen Beitrag unterstützen wollen, dann mache ich das natürlich sofort auch professionell. Ansonsten freue ich mich natürlich über ein paar Affiliate-Euro im Monat – mehr nicht.

  17. meint

    Ja ich habe schon einmal mit dem Gedanken gespielt. Allerdings fehlte mir bisher die Zeit und die Motivation wirklich meinen ganzen Tag in das Bloggen zu investieren. Und auch die Besucherzahlen meiner Webseite(n) lassen es noch nicht zu, den Internet-Lifestyle zu leben :) Aber was nicht ist, kann ja noch kommen :D

  18. meint

    Geld verdienen ist eine schöne Sache, derzeit hindert mich die Zeit aber dafür gibt es bald was neues. Und hier liegt neben Content und Besuchertreue der Augenmerk auf Affiliate.

  19. meint

    Klar spielt man immer mit dem Gedanken, mit einen Blog Geld zu verdienen, wenn man manche Zahlen sieht. Ein paar Domains gesichert, man fängt ein Projekt an und dann…..

    …dann hat man nicht die Zeit, die man in solch ein Projekt stecken muss. Denn es ist wirklich harte Arbeit, gerade wenn man wie in diesen Blog immer wieder neue Themen raus haut.

    Dann sind die Werbeeinnahmen auch gerechtfertigt.

    Nur wie alles im Internet ist es eine “Blase” man weiß nie wann diese platzt und wie es danach weitergeht.

  20. meint

    Hallo,

    ja ich habe die Intention vom Bloggen zu leben, leider fehlt mir noch das erste Standbein, um mir nebenbei was aufzubauen – aber ich merke auch, dass mir kein ordentliches Thema einfällt und mir etwas an durchalte Vermögen fehlt.

    Auch wenn ich es immer imponierend finde, wie du das so schaffst – immer ein Thema zu finden und auch ausführtliche Artikel zu schreiben!!!

    Gruß

  21. meint

    Ich denke nicht, dass ich jemals vom Bloggen leben werden könnte. Aber die Hoffnung um wenigstens die Kosten wieder reinzubekommen hab ich. Im Moment hindert mich mein Zivildienst generell daran Geld zu verdienen. Darf nichmal Werbung schalten etc. :(

    lg Jakob

  22. Werner meint

    Ich habe einen Blog, aber der Blog dient eher zur Unterstützung und zum Austausch mit Kunden. Mein Geldverdiene ich dann doch eher durch Lizenzverkauf und Programmierdienstleistung…

  23. meint

    Woooa, schon so viele “Lose” im Topf. Aber nur wer mitkommentiert, kann gewinnen.
    Ich denke entscheidender Faktor ist einfach die Zeit, um Deine Eingangsfrage zu beantworten. Denn man muss Zeit haben viele Webseiten aufzubauen und zu testen. Ich schätze, dass bei mir vielleicht nur etwa die Hälfte der Webseiten dem anvisierten Erfolg nahekommen – Problem: man kann vorher nur sehr begrenzt einschätzen, welche Hälfte. Und dann fehlt wieder die Zeit ab einer gewissen Anzahl, sich ausreichend um die guten wie die mit Potential zu kümmern. Optimal wäre daher gleich zu Beginn einige gute Treffer zu landen und sich dann darauf zu konzentrieren.

  24. Lisa meint

    Ich glaube nicht das man davon GANZ leben kann.. aber es macht auf jeden Fall Spaß! Und derBlog kann ja auch ein Sprungbrett sein! Hat er viele Leser wird der Schreiber für einige Unternehmen interessant. Trotzdem mit dem Gedanken gespielt GANZ davon Leben zu können habe ich noch nicht…

  25. Irmelchen meint

    Nein ich könnte es mir niemals vorstellen von einem Blog zu leben. Ich denke mir reicht die Zeit dafür gar nicht.

  26. Nadja Hirsch meint

    Ich habe es nicht geplant.
    Meinen Blog betreibe ich einfach aus Spaß an der Freude.
    Vorstellen kann ich es mir auch nicht.

  27. Konstanze meint

    Wenn der BLog ein richtiger Reißer ist, ok. Aber dann auch nur als Nebeneinkommen, denn am Ende ist das Ganze doch zu unsicher. Naja, und um so einen Blog nur als Nebeneinkommen zu haben, fehlt die Zeit und den Blog richtig am Laufen zu halten. Also bleibts ein Hobby, das Spaß macht.

  28. Stefan meint

    Nein, plane ich nicht, da ich aktuell im Studium bin und daher nicht genug Zeit habe um das Ganze richtig aufzuziehen. Man braucht einfach die Zeit um den Content zu liefern und Analysen zu betreiben, denn die Sache ist nicht einfach. Meine Seite ist ein Hobby die sich selbstfinanziert, nicht mehr und nicht weniger :-) – Macht ja auch Spaß.

    Gruß
    Stefan

  29. meint

    Ich glaube jeder mit Blog(s) denkt da mal drüber nach und im Prinzip wär es auch ganz mein Ding, daher ist diese Überlegung durchaus gerechtfertigt. Dazu müssten aber mehrere Dinge gegeben sein.

    Erstmal müsste es mehr oder weniger nebenbei passieren, ich würde auf keinen Fall den Entschluss fassen “So, ab heute bin ich hauptberuflich Blogger”. Wenn ein Blog allerdings so nebenbei die entsprechende Größe erreichen würde, dass man davon Leben kann, wär ich sofort dabei :)
    Damit diese Situation aber überhaupt eintreffen können könnte, bräuchte ich vorher noch ein passendes Thema. Ich traue mir zwar zu ein qualitativ ausreichend gutes Blog zu verfassen. Es stellt sich nur die Frage, ob es eine Nische gibt, in der ich mich genug auskenne, um darüber gute Artikel zu schreiben, der Bereich aber gleichzeitig nicht zu speziell ist, um dort eine entsprechend große Leserschaft zu finden. Mir fallen zwar einige mögliche Themen ein, bezweifle aber, dass mit denen eine Leserschaft zu erreichen wäre, damit davon zu leben wäre.

    Und solange das so ist, bleiben die Blogs für mich was sie derzeit sind: Nebensache, Spielwiese, Labor und ein Feld um sich zu entwickeln und zu lernen.

  30. meint

    Ich habe nicht vor von solchen Webseiten zu leben. Mir fehlt einfach die notwendige Zeit dazu. Ich habe bereits eine Webseite, auf der ich gefühlte 25 Stunden am Tag zu gange bin, und das 7 Tage die Woche. Was das im Jahr bedeutet kann sich jeder an seinen 11 Fingern ausrechnen. :grin:

  31. meint

    Von einem Blog oder einer Webseite zu leben – davon geträumt? Ja! Ernsthaft in Betracht gezogen und Pläne geschmiedet? Nein!
    In meinem Blog beschäftige ich mit allen möglichen Dingen, die mich persönlich interessieren, und die ich gerne anderen mitteilen möchte. Natürlich habe auch ich Werbung und Afiliate-Links dort eingebunden und freue mich, wenn ich denn tatsächlich in ferner Zunkunft einmal die Auszahlungsgrenzen erreichen sollte und so ein paar Euros auf mein Konto kommen. Allerdings ist das nur ein nettes Zubrot und keine Lebensgrundlage.
    Für ein profitables Web-Projekt fehlen mir einfach Geld, Zeit und Geduld.

  32. Sabrina meint

    ich hab es auch schon probiert, hab sogar Werbung gemacht, leider kann ich davon noch nicht leben und ich denke so schnell wird es auch nicht passieren. Es gibt soviele Seiten und auch viele bekannte Seiten betreiben meistens auch ein Blog, da wird es noch Schwieriger… :???:

  33. meint

    Hallo, ich denke auch das die wenigstens davon leben können/könnten. Viele, sowie ich auch machen das ganze doch mehr aus Spaß. Dafür müßten mann auch eine Menge Zeit und Arbeit investrieren, damit man auch immer zu neue Leser bekommt. Oder auch um die regelmäßigen Leser zu halten. Und da ist dann meiner meinung auch das nächste problem, denn mit zu viel Werbung kann man sich auch einige Leser vergraueln..

  34. Frank meint

    Ich kann mich meinen vielen Vorschreibern nur anschließen.
    Sicherlich, der Gedanke wäre reizvoll.
    Aber davon (alleinig) leben zu können, kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen.
    Man wird immer ein zweites Standbein haben müssen und hat damit automatisch weniger Zeit, sich dann ausgiebigst um seinen Blog kümmern zu Können (und Zeit muss man in einen Blog stecken, um die Leser bei Laune zu halten).
    Und die Konkurrenz ist schon heute riesig.

  35. meint

    Eher als “2. Standbein”; gerade bei Seminaren und meiner Coach-Zielgruppe kann ich sicherlich einiges verdienen. Ich arbeite im Moment an meinem Blog und baue parallel noch einen Newsletterstamm auf. Alles braucht seine Zeit!

  36. meint

    Hey,
    natürlich habe ich schon einmal darüber nachgedacht. Aber so wirklich realistisch ist das im Moment leider nicht, vielleicht eher als zweites Standbein möglich. Wenn man sich Fulltime mit mehreren Projekten beschäftigt und diese auch noch relativ erfolgreich laufen, dann könnte es aber durchaus möglich sein .. für mich leider nicht machbar im Moment.

  37. Torsten meint

    Ja, mit dem Gedanken hab ich natürlich schon gespielt, aber momentan mache ich meinen Abschluss an der Uni und daher fehlt mir aktuell die Zeit dafür.

  38. Thomas D. meint

    Davon zu leben wird nicht das Ziel sein, aber ein Hobby mit einem Einkommen zu verbinden ist schon sehr reizvoll.

  39. Alexander meint

    also ich finde es sollte auch eher ein Hobby sein! und das Einkommen ist ein angenehmer neben verdienst xD

Trackbacks/ Pingbacks

wpSEO, das Plugin fuer WordPress SEO Werbung