« E-Mail-Hosting für Firmenkunden und ...
Suchradar 22 erschienen »


Meine Blogeinnahmen im Februar 2010
Peer Wandiger - 55 Kommentare - Geld verdienen - Ähnliche Artikel


Werbung
DirectAds
Werbung

Der Februar ist immer so ein kleiner Problemmonat. Das liegt zum einen daran, dass der Januar bisher immer ein sehr, sehr guter Monat war und es der Folgemonat etwas schwerer hat.

Zudem fehlen natürlich auch gleich mal 3 Tage, die sich in den Besucherzahlen natürlich bemerkbar machen.

Mal schauen, wie sich diese Punkte auf meine Blogeinnahmen ausgewirkt haben.

Blog-Einnahmen im Februar 2010

Blogeinnahmen im Februar 2010Die Einnahmen im Februar 2010 konnten nicht mit denen aus dem Vormonat mithalten. Aber das hatte ich auch nicht erwartet.

Insgesamt konnte ich mit “Selbständig im Netz” im Februar 1.919,54 Euro einnehmen. Das sind doch deutlich weniger als im Vormonat (3.534,69 Euro).

Zu den Gründen sage ich weiter unten noch etwas, wenn es um die einzelnen Einnahmequellen geht.

Damit liege ich auf dem Niveau des Herbstes 2009. Gegenüber den Vorjahresmonaten zeigen sich nicht sehr überraschend Steigerungen:

0,14 Euro (Februar 2007) -> 286,- Euro (Februar 2008) -> 1.207,62 Euro (Februar 2009) -> 1.919,54 Euro (Januar 2010)

Pro Arbeitstag (20) habe ich im Februar im Schnitt 95,98 Euro verdient. Pro Tag (28) sind es im Schnitt 68,56 Euro. Auch damit liege ich natürlich deutlich unter den Zahlen des Vormonats. Allerdings muss man immer darauf hinweisen, dass es im Januar (genauso wie im November) besondere Einnahme-Effekte gab, die es eben nicht jeden Monat gibt.

Nun schauen wir uns mal die Entwicklung der Besucherzahlen an.

Besucherzahlen im Februar 2010

Besucherzahlen Februar 2010Der Februar hat insgesamt die zweithöchsten Besucherwerte gebracht.

Mit 62.065 Besuchern und 124.061 Seitenrufen war nur der Vormonat bisher besser. 2 Faktoren sind dafür vor allem verantwortlich. Zum einen die 3 Tage weniger im Februar und zum anderen mein Urlaub. Da war ich eine Woche lang nicht so aktiv wie normalerweise.

Rechnet man die Besucherzahlen mal auf den Tagesdurchschnitt um, dann ergibt dies für Februar im Schnitt 2.217 Besucher (2.184 im Vormonat) und 4.431 Seitenaufrufe (4.310 im Vormonat).

Daran sieht man, dass der Februar insgesamt sogar etwas besser gelaufen ist und hätte er 31 Tage gehabt, dann wären es sogar neue Besucherrekorde geworden. Es besteht also kein Grund zur Sorge. Die Entwicklung der Besucherzahlen stimmt.

Im Vergleich zum Vorjahres-Monat (Februar 2009) ist die Besucherzahl um 98% und die Zahl der Seitenaufrufe um 87% gestiegen.

Mit genau 2 Seiten pro Besucher hat dieser Wert seit längerem mal wieder die Grenze von 2 erreicht. In den Vormonaten lag der Wert immer knapp darunter.

Durchschnittlich blieben die Besucher 2:50 Minuten auf meinem Blog. Das ist exakt der gleiche Wert wie im Vormonat.

Die einzelnen Einnahmen im Februar 2010

Es geht derzeit pro Monat auf und ab mit den Einnahmen. Dafür sind Einmal-Einnahmen aus dem Affiliate-Bereich verantwortlich. Gäbe es diese nicht, wären die Einnahmen der vergangenen Monate relativ stabil. Schauen wir uns aber mal die einzelnen Einnahmequellen an.

AdSense-Einnahmen

Es wäre unfair AdSense für den Monat Februar zu bewerten. Mit nur 61,15 Euro ist AdSense zwar sehr niedrig ausgefallen, aber das liegt vor allem daran, dass ich AdSense aus dem wichtigsten Werbeplatz direkt oben im Text rausgenommen hatte.

Im Februar habe ich da einige andere Einnahmequellen getestet, was ich teilweise auch in kommenden Artikeln verarbeiten werde.

Gestern habe ich diese Tests beendet und AdSense wieder an der gewohnten Stelle eingebaut. Nun bleibt abzuwarten, wie sich AdSense im März schlägt

Werbung

bezahlte Posts

Im Februar gab es von Trigami* 2 Schreibaufträge, die zusammen 205,80 Euro eingebracht haben.

bei Hallimash* gab es zwar auch Schreibangebote, aber keines davon war wirklich passend. Deshalb habe ich mich dort nicht beworben.

Nachdem es im Januar keine Schreibaufträge gab, sieht es nun so aus, als ob wieder mehr Firmen Review-Artikel buchen. Mal sehen, ob dieser Trend anhält.

Hat man eine gewisse Besucherzahl erreicht, lohnen sich bezahlte Artikel sehr.

Affiliate Werbung

Die Einnahmen durch Affiliate-Marketing sind im Februar wieder auf das normale Niveau zurück gegangen.

Mit 459,17 Euro lag ich ziemlich genau auf dem Niveau des Dezember und Oktober letzten Jahres.

Es ist doch schon recht erstaunlich, dass die Affiliate-Einnahmen so stabil sind (wenn man die Einmalaktionen mal rausrechnet).

Das ist in gewisser Weise auch beruhigend. Denn was ich natürlich vor allem erreichen möchte sind stabile Einnahmen, die Monat für Monat verlässliche Einnahmen bringen und das scheint bei Affiliate-Einnahmen auch zu klappen.

Auch im Februar setzen sich diese Einnahmen aus viele verschiedenen Partnerprogrammen zusammen. Diese wachsen langsam aber stetig, so dass ich davon ausgehe, in 2-3 Monaten, auch ohne Einmaleffekte, deutlich höhere Affiliate-Einnahmen vorweisen zu können.

Sehr zufrieden bin ich persönlich mit dem Superclix.de* Affiliate-Netzwerk. Dort gibt es sehr viele gute Partnerprogramme und die Sofortfreischaltung ist einfach angenehm.

Werbung

Direktvermarktung

Kaum Änderungen gab es bei der Direktvermarktung.

Die Bannerplätze sind weiterhin alle ausverkauft und auch für die kommenden Monate sieht es sehr gut aus.

Diese Einnahmen bilden das stabilste Rückgrat und das ist auch einer der großen Vorteile dieser Einnahmequelle.

Ich spare mir hier Erläuterung, wie ich meine Bannerplätze verkauft habe und verweise stattdessen auf den Artikel “Werbung im eigenen Blog verkaufen Teil 2“.

Für die kommenden Monat wird es sicher eine Preissteigerung bei den Bannerplätzen geben. Das ist bei der positiven Entwicklung der Besucherzahlen nur konsequent.

Wer sich auf die Warteliste für Bannerplätze setzen lassen möchte, kann mich direkt unter der eMail-Adresse info@selbstaendig-im-netz.de erreichen oder schaut sich erstmal die Seite “Hier werben” an. Dort finden sich die verschiedenen Werbeplätze und deren Preise.

Ein großes Dankeschön geht an meine Januar-Werbekunden (alphabetisch):
affiliatetheme.de
axinio.com
backlinkseller.de
bessergemeinsam.de
derreichesack.de
dorst-emarketing.de
eisy.eu
inlinks.de
stromhexe.de
wissen-private-krankenversicherung.de


Anteile der einzelnen Einnahmequellen

Blogeinnahmen Anteile für Februar 2010Gegenüber Januar hat sich der “Kuchen” wieder sehr verändert.

Die Banner-Einnahmen (Direktvermarktung) haben wieder den absolut größten Teil der Einnahmen (62%) beigesteuert.

Die Affiliate-Einnahmen sind dagegen wieder auf rund 1/4 der Gesamteinnahmen (24%) zurück gegangen.

Die bezahlten Posts stehen mit 11% nicht schlecht da. Und AdSense (3%) ist für Februar, wie schon gesagt, nicht wirklich zu bewerten.

Ich hoffe den Anteil der kleineren 3 Einnahmequellen im März wieder steigern zu können.


eCPM-Entwicklung

eCPM-EntwicklungPro 1.000 Seitenaufrufen habe ich im Februar 2010 15,47 Euro verdient. Das ist vergleichsweise wenig.

20 Euro ist mein Ziel und da muss ich in nächster Zeit wieder mehr Energie in die Monetarisierung investieren.

Denn die Steigerung der Besucherzahlen ist zwar sehr wichtig und schön. Aber man muss diese Besucherzahlen dann auch entsprechend nutzen können.


Stundenlohn

Für die 32 Artikel im Februar habe ich circa 60 Stunden Zeit investiert. Hinzu kommen nochmal rund 10 Stunden Verwaltung.

Das macht also einen fiktiven Stundenlohn von 27,40 Euro. Das liegt natürlich deutlich unter dem Vormonatswert und ist schon recht knapp.

Für März wird es deshalb mein Ziel sein, diesen Wert etwas zu steigern und effektiver zu arbeiten.

Dabei geht es mir aber nicht nur um Geld. Das Bloggen muss mir Spaß machen und euch etwas nützliches bringen.

Die Perspektive, irgendwann nur noch von meinem Blog zu leben ist verlockend. Aber bis dahin ist es noch ein Stückchen.


Kosten

Wie jeden Monat fielen auch im Februar die Serverkosten in Höhe von 92,40 Euro netto an. Weiter Kosten gab es im Februar aber nicht.


Fazit – Blogeinnahmen im Februar 2010

Die Grenze von 2.000 Euro habe ich im Februar zwar nicht geschafft, aber das macht mir keine Sorgen.

Die Entwicklung der Besucherzahlen stimmt und der März ist mit 31 Tagen wieder schön lang. Da ich im März zudem keinen Urlaub habe, kann ich mich voll auf meinen Blog konzentrieren (neben meiner eigentlichen Selbständigkeit natürlich).

Die ersten beiden Monate des Jahres 2010 haben jedenfalls Spaß gemacht und ich freue mich auf die weitere Entwicklung des Blogs.

In den nächsten Woche plane ich unter anderem eine optische Überarbeitung meines Blogs. Hin und wieder sollte man einfach mal ein wenig Modernisieren. :-)


Hier findest Du weitere Informationen zu diesem Thema:

Die besten Artikel zum Thema 'Geld verdienen'
Werbung
Werbung

Der Artikel hat Dir gefallen?
Dann abonniere den Feed! Die Artikel gibt es auch per Mail



Kommentare
55 Kommentare und Trackbacks zu 'Meine Blogeinnahmen im Februar 2010'

Kommentare zu 'Meine Blogeinnahmen im Februar 2010' mit RSS

  1. 1 Webdesigner kommentierte am 02.03.2010 um 14:00 Uhr

    ach von 1.919,54 Euro kann auch gut leben, wenn man will ;)

  2. 2 Karl Kratz kommentierte am 02.03.2010 um 14:10 Uhr

    Hallo Herr Wandiger,

    toller Artikel – das dürfte vielen die Augen öffnen, dass der “große Reichtum” auch im Web mit Arbeit verbunden ist ;-)

    Viele Grüße,

    Karl Kratz

  3. 3 Alex kommentierte am 02.03.2010 um 14:13 Uhr

    Ob Google da wohl immer ehrlich auszahlt :roll:

    Bei so einem Blog mit so vielen Besuchern nur 61 Euro ist schon ziemlich wenig.

  4. 4 Ralle NL kommentierte am 02.03.2010 um 14:17 Uhr

    Moinsen,

    immerhin sind die Einnahmen für einen Blog mal nicht zu verachten,da muß man erst einmal annähernd rankommen, fin ich echt gut, weiter so, ich will die erste 5000,-ender Marke noch erleben !!!

    Grüße Ralle

  5. 5 Peer Wandiger kommentierte am 02.03.2010 um 14:26 Uhr

    @ Alex
    Ach da vertraue ich Google mehr als z.B. Affiliate Netzwerken :-)

    Warum die AdSense-Einnahmen so niedrig sind, habe ich oben schon erläutert.
    Würde ich im Content bei jedem Seitenaufruf ein AdSense-Banner schalten, lägen die Einnahmen sicher zwischen 300 und 400 Euro pro Monat.

    @ Ralle NL
    Ich auch. ;-)

  6. 6 Markus kommentierte am 02.03.2010 um 14:30 Uhr

    Immerwieder toll deine monatliche Auflistung! :shock:
    Weiter so Peer! :wink:

  7. 7 Jürgen kommentierte am 02.03.2010 um 14:31 Uhr

    Hallo Peer,

    beeindruckende Auswertung (wie immer). Allerdings wären mir die aufgewendeten Stunden zu viel Zeit, auch wenn die Einnahmen in der absoluten Summe natürlich nicht zu verachten sind :) Wobei Dein Einwand dass das Bloggen auch Spaß machen muss ein wichtiger Faktor im Gesamtkonstrukt ist.

    Weiterhin viel Erfolg!

  8. 8 Micha kommentierte am 02.03.2010 um 14:52 Uhr

    @Alex + Peer
    Ich gehe auch davon aus, dass Google ehrlich abrechnet (im Sinne von: Webmaster bekommen für jeden Klick was bezahlt). Nur wieviel Google prozentual an die Webmastern ausbezahlt ist unbekannt (laut diesem Interview http://www.affiliate.de/google-adsense-interview.htm ).

  9. 9 Micha kommentierte am 02.03.2010 um 14:57 Uhr

    Naja, so lange AdSense an dieser Werbefläche das Werbemittel ist, das die höchsten Einnahmen generiert, dann ist ja alles ok (unabhängig davon, wieviel sich Google einbehält). Ich werde auf meiner Seite immer wieder mal die Augen nach Alternativen für AdSense offen halten.

    Übrigens: Glückwunsch zu den Einnahmen :)

  10. 10 Markus kommentierte am 02.03.2010 um 15:01 Uhr

    Der März ist der längste Monat dieses Jahr was Arbeitstage betrift. Da bin echt schon darauf gespannt wie es da bei Dir aussieht.

  11. 11 Marcel kommentierte am 02.03.2010 um 15:19 Uhr

    In der Tat weniger als in den letzten Monaten, aber dennoch ein stolzer Betrag!

    Wie immer aber eine recht interessante Zusammenstellung der Einnahmen…

  12. 12 patrick kommentierte am 02.03.2010 um 15:26 Uhr

    respekt finde ich super das du dich so gläsern machst. Ich super dann kann man sich wenigstens mal mit anderen vergleichen und man sieht wie man selber dasteht.

  13. 13 webSimon kommentierte am 02.03.2010 um 16:14 Uhr

    Wie sieht es eigentlich mit der Monetarisierung von blogprojekt.de aus? Vielleicht können ja beide Blogs zusammen irgendwann ausreichen.

  14. 14 Perdita kommentierte am 02.03.2010 um 16:51 Uhr

    Danke für die ehrliche Übersicht. Ich wäre froh, wenn ich schon so weit wäre. Stehe ja noch komplett am Anfang.

    Ich muss gestehen, dass mir Ihr Blog als Vorbild dient. Da wo Sie jetzt sind, da möchte ich mal hin :grin:

    Ich weiss, dass dies ein langer Weg sein wird, aber ich werde ihn gehen, denn auch ich schreibe gerne und habe den Leuten viel auf den Weg mit zu geben.

    Lieben Gruß

    Perdita

  15. 15 Peer Wandiger kommentierte am 02.03.2010 um 17:30 Uhr

    @ webSimon
    Auf Blogprojekt.de gibt es zwar ein paar Banner. Aber da geht es erstmal um Wachstum und ein Artikel-Archiv.

    Perspektivisch soll es aber natürlich ein weiteres Standbein sein.

  16. 16 Blog Evangelist kommentierte am 02.03.2010 um 19:17 Uhr

    Och man da komm ich mit meinen 30 Euro und ein paar Zerdrückten im Februar ja gar nicht gegen an.

    Aber das kann ja noch werden. Scherz! :cool:

    Dennoch Respekt und weiterhin so gute Artikel.

  17. 17 Michael Freitag kommentierte am 02.03.2010 um 20:23 Uhr

    Zählen zu den Affiliate-Einnahmen auch Ref-Umsätze?

  18. 18 Autorin kommentierte am 02.03.2010 um 21:44 Uhr

    Den Januar mit dem Februar zu vergleichen – nein, das geht wirklich nicht. Mit den Februaren der vorangegangenen Jahre wird dann aber ein Schuh daraus, und es geht ständig bergauf.

    Herzlichen Glückwunsch!

    Knapp 2000€ sind doch auch nicht schlecht, zumal Sie damit bereits 419,54€ über dem Durchschnittseinkommen sind, das – laut einer Mittelschicht-Studie – bei ca. 1500€ liegen soll (und das nicht nur im Februar). :wink:

    Die 70 aufgewendeten Arbeitsstunden sind dabei auch nicht zuviel, wenn man bedenkt, das dem o.g. Durchschnittseinkommen 160 Stunden zu Grunde liegen. Neben der Selbständigkeit ist das natürlich ein Opfer, aber ein lohnendes, wie ich finde. :smile:

  19. 19 Florian kommentierte am 02.03.2010 um 22:25 Uhr

    Hallo Peer!
    Auch wenn du die 2.000er Marke diesmal nicht erreicht hast, stimmen die Besucherzahlen und nächsten Monat gehts wieder bergauf, sicher!! ;) Glückwunsch trotzdem!

    Funktionieren die Image-Anzeigen eigentich besser als die reinen Textanzeigen z.B: 300×250 px?

    Gruß Florian

  20. 20 Tarik kommentierte am 02.03.2010 um 23:26 Uhr

    Naja, der Februar ist ja auch ziemlich kurz, aber trotzdem beachtlich, was da bei herauskommt…

    Ich persönlich kann mir ja eigentlich nicht vorstellen, dass AdSense so superviel einbringen soll, wie du dir das (so klingt es zumindest) für die nächsetn Monate erhoffst.
    Es gibt mittlerweile einfach viele, die AdBlock Plus benutzen (ich zum Beispiel auch), darüber hinaus ist die Klickrate ja meistens auch nicht so berauschend.

    Der große Vorteil ist natürlich, dass die Werbung im Normalfall eher positiv ist, da sie quasi eine thematische Ergänzung darstellt.

  21. 21 Peter kommentierte am 03.03.2010 um 03:16 Uhr

    Wenn man die Einnahmen in Relation zu den Besucherzahlen setzt, sieht man wie schwer es ist, wenn man wirklich von einem Blog allein leben will. Denn die hier genannten Erträge sind ja Bruttozahlen (ohne Abzüge). Schnell reich a la “der reiche Sack” etc. halte ich heute nicht mehr für möglich.

    Gruß Peter
    (Kehre immer wieder gern auf diesen Blog zurück, da er ohne Polemik eine sehr gute Anzahl an kompakt und gut verständlichen Informationen bietet)

  22. 22 Nils kommentierte am 03.03.2010 um 07:27 Uhr

    Hallo Per! Normalerweise beinhaltet Deine Aufstellung doch auch immer, welche Artikel am häufigsten (sowohl Artikel aus diesem Monat als auch Artikel aus allen Zeiten) am häufigsten aufgerufen werden. Das finde ich immer sehr interessant, gibt es einen Grund, warum dieses Detail dieses Mal fehlt? Wie ermittelst Du diese Angaben überhaupt? Gibt es für solche Statistiken ein eigenes Plugin oder bin für für WordPress einfach zu doof, um derartige Statistiken zu erstellen? ;)

  23. 23 Peer Wandiger kommentierte am 03.03.2010 um 08:22 Uhr

    Das schreibe ich, wie letzten Monat, nochmal in einem separaten Artikel.

  24. 24 Tim kommentierte am 03.03.2010 um 11:15 Uhr

    Danke für den offenen Umgang mit deinen Einnahmen!

  25. 25 Robert kommentierte am 03.03.2010 um 12:20 Uhr

    Also respekt so viel geld nur mit einem Blog zu verdienen würde ich auch gerne respekt wirklich.

    Robert

  26. 26 Patrick kommentierte am 03.03.2010 um 13:45 Uhr

    Hallo,

    super Artikel! Bin heute erst auf diesen Blog gestossen und schau mich grad so bisschen durch… alles sehr interessant! Glaube Du hast einen Stammleser mehr :)

    Grüße
    Patrick

  27. 27 Webdesign aus Rosenheim kommentierte am 03.03.2010 um 14:14 Uhr

    Danke für die Offenlegung Deiner Zahlen!
    Ich finde es sehr interessant das zu lesen! Es gibt ja immer noch viele Leute die denken, dass im Netz das Geld auf der “Straße” liegt oder Leute die einem das erzählen wollen. Dass hinter finanziellem Erfolg durch Blogging auch seeeehr viel Arbeit steckt und viel Einfallsreichtum und Disziplin gefragt ist, vergessen viele dabei.

    Grüße aus Rosenheim

  28. 28 René kommentierte am 04.03.2010 um 13:55 Uhr

    Hallo Peer,

    sehr interessant – ist natürlich ein deutlicher Rückgang im Bezug auf die letzten Monate des vergangenen Jahres – aber dennoch erfreut es mich, weitere tolle und vorallem hilfreiche Artikel zu lesen.

    Zudem motiviert dies mich in diesem Jahr nach meinen Prüfungen auch mal was sinnvolles auf die Beine zu stellen. Glückwunsch und weiterhin viel Erfolg

    Gruß

  29. 29 Frederik kommentierte am 04.03.2010 um 15:48 Uhr

    Herzlichen Glückwunsch zu knapp 2000 Euro! Wie üblich ein sehr informativer und ehrlicher Beitrag zum Thema “Werbeeinnahmen”. Das gefällt.

    Übrigens wäre für die meisten Blogger wohl schon 1/10 deiner Einnahmen ein großer Erfolg. Vielleicht hast du mit 2000,- auch die fiktive Grenze erreicht. Eventuell gibt das Thema nicht mehr her? Keine Ahnung ;-)

  30. 30 Anni kommentierte am 04.03.2010 um 16:11 Uhr

    Sie haben meine Anerkennung für das, was sie geschafft haben. Mit einem Blog eine solche Summe einzunehmen, neben der eigentlichen Selbstständigkeit, die bestimmt schon sehr viel Arbeit erfordert, ist gut. Ich hoffe, sie behalten auch weiterhin den Spaß am Bloggen, der hinter den Einnahmerechnungen ja nicht zurückstecken darf. Gerade bei Selbstständigen muss die Motivation stimmen. Da ich auch selbstständig tätig bin, weiß ich, wie wichtig es ist, hinter seiner Arbeit zu stehen. Nur weiter so.
    Mit freundlichen Grüßen

  31. 31 Das Wort kommentierte am 04.03.2010 um 18:36 Uhr

    Es zeigt einmal mehr, das wenn man etwas vorhat und sich dransetzt, das man alles erreichen und dabei auch gut verdienen kann.
    Je mehr man tut, desto mehr kann dabei auch rauskommen… ;-)

  32. 32 Roman kommentierte am 04.03.2010 um 19:07 Uhr

    Bin schon auf das nächste Monat gespannt und ob du wieder mit einem Affiliateprogramm etwas mehr verdienen kannst. Alles Gute dafür.

  33. 33 Leo (Schnäppchenfuchs) kommentierte am 05.03.2010 um 10:29 Uhr

    Wieviel von den Affiliate-Einnahmen entfällt denn auf die Werbung von neuen Publishern für die Netzwerke? Hier im Artikel ist ja auch ein Affiliate-Link zu Superclix drin, läuft das gut?

  34. 34 Bass-Music kommentierte am 06.03.2010 um 12:36 Uhr

    Also sollte man sich auf Google Adsense weniger konzentrieren? Wen man bedenkt @Alex
    das sie so wenig auszahlen. Aber für kleinere Seiten lohnt sich Affiliate Marketing kaum weil die Conversation so gering ist das man nicht mal über den Auszahlungs Limit pro Monat raus kommt.

  35. 35 Peer Wandiger kommentierte am 06.03.2010 um 20:15 Uhr

    AdSense ist sicher keine schlechte Wahl. Man muss eben viel optimieren und dann bringt das auch was.

    Andere Einnahmequellen sind aber sicher potentiell profitabler, aber oft auch schwerer umzusetzen.

  36. 36 Simon kommentierte am 07.03.2010 um 13:35 Uhr

    Hallo,

    danke für die tolle auflistung. Mich wunderts auch, dass Adsense so wenig ist – allerdings macht das mit den Erklärungen deinerseits schon sinn.

    Ich wünsch dir weiterhin viel erfolg.

    Gruß Simon

  37. 37 Klaus kommentierte am 07.03.2010 um 20:17 Uhr

    Hi,
    mutig, das hier die Karten auf den Tisch gelegt werden! Hätte nie gedacht, das so ein Blog auch nur annähernd solch hohe Einnahmen einbringt.

    Weiter so.

  38. 38 Frank kommentierte am 08.03.2010 um 09:16 Uhr

    Interessante Statistik.
    Aber 92 Euro Hostingkosten pro Monat für ein Blog? Wow, da könntest Du sicher noch ein wenig sparen ;-)

  39. 39 Peer Wandiger kommentierte am 08.03.2010 um 10:19 Uhr

    Naja, das ist ein Managed Server und mittlerweile läuft da nicht nur SiN drauf. Ich sollte bei der nächsten Statistik mal berechnen, wie hoch der Kostenanteil für SiN ist und was ich auf andere Projekte umlegen kann.

  40. 40 Tomm kommentierte am 08.03.2010 um 12:22 Uhr

    Das ist wirklich ziemlich viel
    Ich zahle für 3GB 3,99 Euro im Monat
    Ist zwar kein Blog, aber trotzdem
    Gruß
    Tomm

  41. 41 Das Wort kommentierte am 08.03.2010 um 16:31 Uhr

    @Tomm

    nun, ich glaube das SIN bei weitem mehr Traffik als 3GB im Monat verbraucht.
    Ich habe ein Projekt das fast 20GB pro Tag verbraucht, da kommt man mit einem billigen Webhosting Packet nicht mehr aus und braucht dann schon einen eigenen Server und bald auch vielleicht einen zweiten… ;-)
    Laut Preisangabe hat er einen recht guten (preiswerten) Server im Einsatz, wenn man bedenkt das er dann auch noch andere Projekte darauf laufen hat, ist dies sicher sehr sehr preiswert.

  42. 42 Das Wort kommentierte am 08.03.2010 um 16:33 Uhr

    in diesem zusammenhang (Server), kannst du uns sagen wo du diesen mietest und welches Packet du da im Einsatz hast ?

  43. 43 Peer Wandiger kommentierte am 08.03.2010 um 17:38 Uhr

    Also SiN hat im Februar 61 GB an Traffic verursacht. Tendenz steigend.

    Ich habe den Managed Server L3.
    http://www.df.eu/de/produkte/managedserver/

  44. 44 Patrick kommentierte am 11.03.2010 um 17:35 Uhr

    Ich denke ein Managed Server ist immer empfehlenswert, wenn man mehrere Projekte hat und diese auch Besucher! Hatte mal ein Projekt mit 5000 Besuchern täglich und dadurch das aber ein Kunde auf dem selben Server irgendwas angestellt hatte ging der Server nicht. Ich bin dann gewechselt und nach ca. 3 Tagen waren nur noch 2800 Besucher auf der Seite! Es lag daran das die Offzeit Stammuser verjagt hat und Google da war und ich natürlich auch in den Rankings gefallen bin! Nach 4 Wochen war ich dann wieder auf 5000 Besucher gewesen! Zum Glück…

  45. 45 Ich kommentierte am 22.03.2010 um 14:48 Uhr

    @Peer
    Du hattest doch früher auch rote Adsense Anzeigen. Kannst du veraten, wie stark sich bei dir die Einnahmen mit den blauen Adsense Anzeigen verändert haben? Wäre echt cool…

    beste Grüße

  46. 46 Peer Wandiger kommentierte am 22.03.2010 um 16:55 Uhr

    @ Ich
    Ich habe heute auch noch blaue und rote AdSense-Anzeigen. Die nehmen sich nicht viel. Mal verdient die eine mehr und dann die andere. Insgesamt bin ich zufrieden.

  47. 47 Julia kommentierte am 18.07.2010 um 20:50 Uhr

    Super Aufstellung, dankeschön!
    Bei mir kommt das meiste ja über Adsense; in die hohen Weihen der Affiliate-Einnahmen muss ich mich noch einarbeiten….

Trackbacks

  1. » Statistiken & Einnahmen Februar 2010
  2. Februar 2010 Einnahmen und Daten » Februar, Artikel, Google, Besucher, Einnahmen, Seitenzugriffe » Selbstständig machen
  3. Geld verdienen im Internet - Tag 44 | Der Geld Blog
  4. Die Nacht, der Tag. Was sonst?! | Andi Licious' Blogosphäre
  5. Blogeinnahmen Februar 2010 - Euro, Details, AdSense, Direktvermarktung, Februar, Contaxe - Blogger Szene Magazin - Blogszene.com
  6. Geld verdienen mit Blogs- DAHOOL23.de
  7. Übersicht: Einnahmen deutscher Blogs im Februar 2010 (20 Blogs) « Selbständig und Geld verdienen
  8. Blogeinnahmen im Februar 2010 - Geld verdienen mit dem Blog - Sponsordealer



Werbung





Twitter Selbständig
5.137
Follower
Facebook Selbständig
1.033
Fans
Google+ Peer Wandiger
6.233
Follower
WER SCHREIBT HIER?
Peer Wandiger Mein Name ist Peer Wandiger. Ich bin selbstständiger Webentwickler und Blogger. Hier im Blog findest du mehr als 3.000 Fachartikel, die besten Artikel aus über 7 Jahren und alles über den Blog und mich.
Alle neuen Artikel als RSS-Feed (mehr als 5.000 Leser) oder als Newsletter.
Impressum & Datenschutz

AKTUELLE ARTIKEL
BELIEBTESTE ARTIKEL
WERBUNG
Backlinkseller - SEO
Mittwald Hosting
Affiliate Booster
AKTUELLE ANGEBOTE
AKTUELLE UMFRAGE

Ideen für den Nischenseiten-Challenge Podcast bzw. Videos

Ergebnis anschauen

Loading ... Loading ...
TOP 5 EINNAHMEQUELLEN*
  1. Backlinkseller.de
    Geld verdienen mit Backlinks.
  2. Adiro.de
    Geld verdienen mit Text-Anzeigen.
  3. Finanzen.de
    Versicherung- und Kredit-Partnerprogramm.
  4. Everlinks.net
    Linkverkauf und bezahlte Artikel.
  5. Superclix.de
    Affiliate-Netzwerk mit Sofortfreischaltung.
TIPPS
ARTIKELSERIEN
BLOG NETWORK
WERBUNG
LINK-EMPFEHLUNGEN
AKTUELLE KOMMENTARE
Martin
Der ideale Gründungsberater bietet dem Mandanten “alles in einem”...
23. Oktober 2014

Bernhard von Gut oder schlecht
Unser Blog hat gefehlt ;-) Wir schreiben über...
23. Oktober 2014

Alexej
Wow nicht schlecht, ich hätte das nicht erwartet das Linux vorne liegt…...
23. Oktober 2014

Fernand
Mir gefällt vor allem (wie mein Vorredner schon gesagt hat) der Blog von...
22. Oktober 2014

Giuseppe
Interessante und lehrreiche Auflistung. Das spornt natürlich selber auch...
22. Oktober 2014

SOCIAL NETWORKING
*

View Peer Wandiger's profile on LinkedIn

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

INFORMATIONEN