« Eine eigene Zeitschrift drucken lassen
Bilder und Fotos für die Firmenwebsite »


Linkbuilding-Strategien für verschiedene Website-Typen
Peer Wandiger - 29 Kommentare - Link-Building, SEO - Ähnliche Artikel


Werbung
Proven Expert
Werbung

Egal ob Firmenwebsite, Online-Shop, Affiliate-Website, Blog oder eine andere Internetseite. Ohne Backlinks wird es ganz schwer in Google weiter nach vorn zu kommen.

In diesem Artikel, der das aktuelle Thema des Webmaster Friday “Linkbuilding” zum Thema hat, schildere ich meine Erfahrungen beim Linkaufbau für verschiedene Website-Typen.

Wie geht man Linkbuilding an, wenn man kein SEO ist? Welche kostenlosen und kostenpflichtigen Möglichkeiten gibt es da?

Linkbuilding – Wieso überhaupt?

Wer mit bestimmten Grundfunktionen des Webs nicht vertraut ist, der wird sich natürlich erstmal fragen, warum man überhaupt Linkbuilding, also den aktiven Aufbau von Backlinks, die von anderen Websites auf die eigene Website zeigen, betreiben soll.

Ich bin regelmäßig in der Situation, dass ich meinen Webdesign-Kunden, welche meistens Selbständige und kleine Firmen sind, erklären muss, wie Besucher im Web agieren. Ein sehr großer Teil nutzt Google und dann erkläre ich meinen Kunden, sehr vereinfacht, wie Google funktioniert.

Um bei Google in den Suchergebnisse möglichst weit nach oben zu kommen, benötigt man neben guten Inhalten und einer guten Onpage-SEO auch Backlinks. Denn Google berechnet die Positionen der einzelnen Websites in den Suchergebnissen automatisch. Und da Google eben nur eine Maschine ist, braucht es Faktoren, anhand derer das Ranking berechnet wird.

Und die Links von anderen Webseiten sind ein wichtiger Faktor. Man sollte sich Backlinks als eine Art Stimme vorstellen, die eine Webseite für eine andere Webseite abgibt. Je mehr und je hochwertiger diese Backlinks sind, um so größer ist die Chancen, bei Google weiter vorn angezeigt zu werden.

Kümmert man sich überhaupt nicht um Backlinks, wird es zumindest bei manchen Webseiten schwer weiter nach oben zu kommen.

Doch wie sollte so eine Linkbuilding-Strategie aussehen? Auf was sollte man achten und welche Unterschiede gibt es bei verschiedenen Website-Typen?

Linkbuilding-Strategie für Firmenwebsites

Beim Linkbuilding für Firmenwebsites rede ich vor allem von kleinen Firmen, die eher regional agieren. Und da ist es manchmal gar nicht so einfach, hochwertige Backlinks zu bekommen.

Das liegt vor allem daran, dass auf solchen Firmenwebsites in der Regel keine hochwertigen und besonderen Inhalte zu finden sind. Man lässt sich so eine Website erstellen und präsentiert sich und seine Produkte/Dienstleistungen.

Wenn dies nicht gerade besondere Produkte oder Dienstleistungen sind, wir kaum jemand darauf verlinken. Also muss man von Hand nachhelfen. Das kann man z.B., indem man attraktive “Inhalte für Firmenwebsites” erstellt.

In dem Artikel “Linkaufbau für Firmenwebsites” habe ich eine Reihe von Möglichkeiten vorgestellt, wie man Backlinks für Firmenwebsites bekommen kann.

Dort finden Unternehmer und Selbständige viele Anregungen, mit denen man schon mal eine sehr gute Link-Basis aufbauen kann. In vielen Fällen reicht dies schon, um regional bei Google ganz vorn zu sein. Aber auch überregional kommt man in vielen Branchen schon relativ weit.

So habe ich einige Kunden, die nicht nur bei der regionalen Suche ganz weit vorn liegen. Und das ohne Linkkauf. Allerdings hängt das natürlich sehr vom Thema und der Konkurrenz ab.

Bilder funktionieren auf Firmenwebsites zudem sehr gut. Wer also regelmäßig Fotos hochladen kann, darf sich in der Regel über deutlich mehr Besucher freuen.

Linkbuilding-Strategie für Online-Shops

Online-Shops sind im Grunde noch problematischer als Firmenwebsites. Denn die meisten Shops bestehen “nur” aus Produktbeschreibungen, die oft auch noch Standard-Texte sind, die auch in anderen Shops auftauchen. Und wer verlinkt schon so etwas, außer es handelt sich um Produkte, die woanders eben nicht zu bekommen sind.

Auch für Online-Shops kann man viele der oben genannten Tipps für Firmenwebsites verwenden.

Des weiteren kann es sich lohnen, eigene Produkte an thematisch passende Blogger zu versenden. Das gibt oft ein Review samt Backlink. Oder man kontaktiert direkt passende Blogs und spricht über ein (bezahltes) Review samt Backlink.

Natürlich kann man auch spezialisierte Anbieter solcher Reviews nutzen. Allen voran natürlich Trigami*.

Ebenso ist es auch eine gute Idee, Gewinnspiel zu sponsern. Ein paar eigene Produkte zur Verlosung bereit zu stellen ist oft deutlich günstiger, als Backlinks zu kaufen.

Und natürlich bleibt dann noch das Problem mit dem Content. Es empfiehlt sich daher uniquen Content zu bekommen. Entweder, in dem man selber Artikel schreibt, in denen man z.B. Tipps zu Produkten gibt oder besondere Probleme anspricht, die mit eigenen Produkten gelöst werden können.

Und natürlich ist es auch erstrebenswert Kundenfeedback zu forcieren. So könnten alle Kunden, die einen etwas ausführlichen Kommentar zu einem Produkt, das sie gekauft haben, schreiben, mit einem Gutschein für den nächsten Einkauf belohnt werden.

Es gibt also auch für Shops genügend Möglichkeiten Linkbuilding zu betreiben.

Linkbuilding-Strategie für Affiliate-Sites

Affiliate-Websites können recht unterschiedlich aussehen. Gibt es dort wirklich gute Inhalte, dann bekommt man oft auch von allein Backlinks. Sind es eher Standard-Affiliate-Websites, dann kommen Links oft nicht von allein.

Es sollte klar sein, dass auch hier einige Tipps funktionieren, die ich in dem verlinkten Artikel oben bei Firmenwebsites beschrieben habe.

In meiner Affiliate-Marketing-Serie habe ich das Thema Linkbuilding bereits ebenfalls schon behandelt.

Grundsätzlich kann man sagen, dass reine Affiliate-sites kaum natürlich Backlinks bekommen und dass man hier beim Linkbuilding vorsichtig sein sollte. Google wird sonst skeptisch und straft die Seite womöglich ab.

Linkbuilding-Strategie für Blogs

Blogs haben es nach meiner Erfahrung deutlich einfacher Backlinks zu bekommen. Die Linkbuilding-Strategie besteht hierbei vor allem aus guten Artikeln, die von anderen verlinkt werden. Wie man gute und besondere Inhalte für Firmenblogs erstellen kann, habe ich im Artikel “31 Artikel-Ideen für Firmenblogs” beschrieben.

Hat man gute Inhalte, kommt es darauf an, diese bekannt zu machen und dann wiederum Backlinks zu bekommen. Natürlich nutzt man auch hier erstmal Verzeichnisse. Aber auch Social Websites sind sehr wichtig, um nicht nur Backlinks direkt zu bekommen, sondern auch andere Blogger und Website-Betreiber auf die eigenen Artikel aufmerksam zu machen.

Auf Blogprojekt.de habe ich “Backlink-Tipps für Blogs” gegeben, die größtenteils auch für Firmenblogs funktionieren.


generelle Linkbuilding-Tipps

Wie man sieht, gibt es zwar Unterschiede bei den einzelnen Website-Typen, aber die Gemeinsamkeiten überwiegen doch.

Und so ist das auch bei den generellen Linkbuilding-Tipps:

  • Linktausch
    Ich bin kein Freund des Linktausches. Gerade bei Websites mit wenigen Backlinks fällt Linktausch schnell auf. Natürlich kann man das in einem bestimmten Rahmen machen, aber wer denkt, er kann seine Seite allein mit Linktausch nach vorn bringen, gerät schnell ins Fadenkreuz von Google.
  • Zeit
    Linkbuilding ist ein kontinuierlicher Prozess. Also nicht nur nach dem Start massig Links “besorgen” und dann nichts mehr machen. Stattdessen sollte man langsam und stetig für neue Links sorgen, da dies viel natürlicher aussieht.
  • natürliche Linkverteilung
    Backlinks von sehr großen Websites sind natürlich besonders wirkungsvoll. Allerdings sollte man nicht nur Backlinks von einer Handvoll Top-Seiten “sammeln”. Man sollte darauf achten, dass die Linkverteilung natürlich aussieht. Es sollten also mehr Backlinks von kleinen Websites kommen. Ein guter Indikator ist der Pagerank. Von PR 0 und PR 1sollte man die meisten Backlinks haben und nach oben werden es dann immer weniger.
  • Linktext
    Der Linktext ist sehr entscheidend. Wenn man also Einfluss auf Backlinks hat, sollte man mit wichtigen Keywords auf die passende Unterseite verlinken. Also nicht alle Backlinks auf die Startseite verlinken und als Linktext “www.domain.de” angeben. Stattdessen Backlinks auf die Unterseite “www.domain.de/keywordA” mit dem Linktext “keywordA” sammeln.
  • Trust
    Wer Backlinks nach Quantität, statt nach Qualität sammelt wird nicht so viel davon haben. Man sollte darauf achten Backlinks von Seiten zu bekommen, die Vertrauen bei Google genießen. Dann reichen oft schon sehr wenige Backlinks für gute Suchmaschinen-Positionen.
  • kostenlose Dinge
    Ein sehr guter Linkbait ist das Anbieten von kostenlosen Downloads. Dazu gab es vor einer Weile einen interessanten Gastartikel.
  • Selber verlinken
    Nicht vergessen sollte man, dass auch Outlinks durchaus positiv von Google gesehen werden. Schließlich ist das Web keine Einbahnstraße. Also sollte man seinen Schatten überspringen und auch auf gute Artikel zum eigenen Thema verlinken. Es muss ja nicht der direkte Konkurrent sein. ;-)
Linkbuilding – Services

Das waren eine Menge Tipps. Allerdings haben viele Selbständige und Unternehmer weder Lust noch Zeit sich damit zu beschäftigen.

Eine Möglichkeit den Linkbuilding-Weg abzukürzen ist der Linkkauf. Damit sollte man es nicht übertreiben. Aber in einem gewissen Rahmen ist Linkkauf bei kommerziellen Websites schon die Normalität.

Man kann entweder direkt auf passende Blogs oder Websites zugehen und nachfragen, ob Linkkauf möglich ist. Oder man nutzt einen Online-Service, wie Teliad*, Linklift*, inLinks* oder Backlinkseller*.

Diese übernehmen den ganzen Verwaltungs- und Abrechnungskram. Dafür wird es dann natürlich etwas teurer.


Linkbuilding – Outsourcen

Oder man beauftragt eine externe Person bzw. eine SEO-Agentur mit dem Linkbuilding. Gerade für etwas größere Firmen lohnt sich dies auf jeden Fall, da sich die Kosten bei einer seriösen Agentur schnell amortisieren.

Zudem gibt es dort so viel Know How, wie man selber sich gar nicht anlesen könnte, wenn man nicht schon in dem Thema drin steckt.

Wenn jetzt einer sagt, dass er das Geld dafür nicht ausgeben will. Man sollte immer seine eigene Arbeitszeit dagegen rechnen.

Was kostet eine Stunde meiner Arbeitszeit und welche Linkbuilding-Erfolge kann ich in dieser Zeit erreichen? Und das stellt man dann den Kosten für eine Agentur gegenüber. Oft lohnt es sich dann eher jemand externes zu beauftragen.

Mehr Informationen zum Thema “Outsourcing” in einem Artikel von mir.


Linkbuilding – Software

Es gibt auch eine Menge an Linkbuilding-Software, die einen dabei unterstützt, passende Backlinks zu finden.

Software Lösungen wie Axandra* oder Online-Services wie SEOlytics, Sistrix* oder Xovi* kosten unterschiedlich viel, bieten aber auch unterschiedlich viel Leistung.

So kann man mit der Software Axandra neben anderen SEO-Maßnahmen eben auch Linkbuildung betreiben. Die Software findet passende Websites und hilft z.B. bei der Verwaltung von gekauften Backlinks.

Sistrix und Xovi sind Online-Lösungen mit monatlichen Kosten. Dafür bekommt man aber auch riesige Datenmengen und man kann wirklich sehr viel machen. Es ist z.B. auch möglich, Konkurrenten detailliert zu analysieren. Das hilft sehr dabei, sich in Google an der Konkurrenz vorbei zu schieben.

SEOlytics hat zudem erst vor kurzem ein spezielles Linkbuilding Tool integriert, welches auf Profi-Niveau das Linkbuilding unterstützt.

Solche Software- bzw. Online-Services-Lösungen sind natürlich besonders in sehr umkämpften Branchen sinnvoll, wenn man bundesweit oder sogar international agiert.


Fazit

Ohne aktives Linkbuilding ist es heute oft schwer an viele Besucher zu kommen. Denn Linbuilding ist für gute Google-Platzierungen recht wichtig und ohne Besucher von Google sieht es meist nicht sehr gut aus.

Welche Maßnahmen man ergreift und ob man das Linkbuilding z.B. outsourced muss jeder für sich entscheiden. Wichtig ist, dass man aktiv wird.


Hier findest Du weitere Informationen zu diesem Thema:

Die besten Artikel zum Thema 'Link-Building'
DomainBoosting
Werbung
Rankseller
Werbung

Der Artikel hat Dir gefallen?
Dann abonniere den Feed! Die Artikel gibt es auch per Mail



Kommentare
29 Kommentare und Trackbacks zu 'Linkbuilding-Strategien für verschiedene Website-Typen'

Kommentare zu 'Linkbuilding-Strategien für verschiedene Website-Typen' mit RSS

  1. 1 Markus Bauer kommentierte am 29.03.2010 um 10:53 Uhr

    Sehr hilfreicher Artikel, der sowohl die spezifischen Herausforderungen verschiedener Website-Arten beim Linkbuilding beleuchtet als auch viele weiterführende bzw. vertiefe Linktipps gibt – danke! Ergänzend zum Thema Linkbait hier noch der Hinweis auf diesen SEOmoz-Artikel von letzter Woche ( http://www.seomoz.org/blog/link-magnets-a-new-paradigm-in-link-acquisition ), der den zusätzlichen Aspekt des AKTIVEN Hinweises auf (gute) Link-Incentives thematisiert.

  2. 2 Michael - Fotograf in Frankfurt kommentierte am 29.03.2010 um 11:44 Uhr

    Was ein Zufall ;-)

    Gerade heute habe ich auf meiner Website den kostenlosen Download von 40 Business Fotos zur Verwendung auf privaten und kommerziellen Websites angekündigt

    http://www.omori.de/1474/kostenlos-40-business-fotos-fur-webseiten/

    Ich bin mal gespannt, ob sich das wirklich positiv auswirkt.

    Gruß Michael

  3. 3 realloc kommentierte am 29.03.2010 um 12:08 Uhr

    Ich bin auch kein Freund von Linktausch. Nicht, dass ich nicht wollte. Es ist mir einfach zu zeitaufwändig (und manchmal sogar zu deprimierend). Im Augenblick gefallen mir Gastartikel eigentlich am besten, soweit es möglich ist, bei entsprechenden Projekten unterzukommen und dort ein bis zwei Links einzubauen.

  4. 4 andres argument kommentierte am 29.03.2010 um 15:40 Uhr

    so langsam kann man auch nichts mehr neues über seo erzählen..jeder, der neu in der materie ist, hat vielleicht spass an solchen artikeln aber alle, die sich bereits besser auskennen, bekommen so gut wie kein high end lesestoff mehr..tjaha, die mafia des linkaufbaus ;)

  5. 5 Peer Wandiger kommentierte am 29.03.2010 um 15:58 Uhr

    @ andres
    Da dies hier kein SEO-Blog ist, sondern ein Blog für Selbständige und Unternehmer geht es auch mehr um Grundlagen und nicht um Insider-Tipps. :smile:

  6. 6 Daniel kommentierte am 29.03.2010 um 17:40 Uhr

    Vielen Dank für den ausführlichen Artikel. Bei mir ist die Zeit das größte Problem. Hab einfach viel zu viele Sachen am laufen ;)

    Gruß
    Daniel

  7. 7 Mario kommentierte am 29.03.2010 um 20:16 Uhr

    Den Artikel finde ich sehr gut geschrieben. Es werden viele Dinge auf den Punkt gebracht. Links sind das wichtigste im Netz. Natürlich ist hier der Faktor Zeit sehr wichtig. Den gutes Linkbuilding braucht Zeit und man muss auch sehr viel Zeit investieren.
    Aber wenn man alles richtig macht, dann zahlt sich das auch aus.

  8. 8 freak kommentierte am 30.03.2010 um 13:20 Uhr

    Danke für den Artikel der ist sehr informativ aber das sind ja all Deine Artikel :grin:

  9. 9 Backlinks Kostenlos kommentierte am 22.06.2010 um 04:15 Uhr

    Mit meinem Backlink-Projekt greife ich genau diese Thematik auf, einfach mal vorbeischauen und evtl. den ein oder anderen Link an mich schicken. Die Idee dabei ist, dass man eine Hand voll Backlinks einreicht und ein Vielfaches zurück erhält, würde mich freuen wenn dieses Modell funktionieren würde.

    “Das Internet ist keine Einbahnstraße” – finde ich übrigens sehr treffend, das Internet ist ein Netzwerk und wer nicht verlinkt oder nofollow nutzt, der hindert es an seiner natürlichen Entwicklung.

  10. 10 marc kommentierte am 06.08.2010 um 08:53 Uhr

    was ist ein website-link in einem blogkommentar (wie zum beispiel dieser hier; ich muss ja immer auch die website nach dem namen und der email eingeben) wert? wird der von google erkannt? was hat er für eine wertigkeit, wenn er in einem themenverwandten blog gesetzt wird?

  11. 11 Peer Wandiger kommentierte am 06.08.2010 um 09:19 Uhr

    @ marc
    Das ist eine gute Frage. Ich denke schon, dass es etwas bringt, aber natürlich nicht viel. Denn gerade bei größeren Blogs wäre es sonst dutzende oder sogar hunderte wertvoller Backlinks pro Artikel in den Kommentaren.

    Kommentarlinks sind sicher keine alleinige Allzweckwaffe, aber ein Teil der Backlinkstrategie. Man sollte es also als eine Maßnahme einsetzen, aber nicht als einzige.

  12. 12 seb kommentierte am 07.08.2010 um 18:49 Uhr

    Guter Artikel fuer einen relativen Anfaenger mit einem neuen Blog. Ich werde direkt mal einige der Tipps ausprobieren und hoffen das ich mir einige neue Backlinks schaffen kann

  13. 13 Teke kommentierte am 09.08.2010 um 00:38 Uhr

    Sehr guter Artikel. Obwohl ich zum Thema SEO gute Erfahrungen habe, finde ich Deine Tipps trotzdem wichtig. Man lernt ja nie aus. Linktausch nimmt vielleicht viel Zeit aber außer Linktausch kann man ja schwierig gute Links sammeln. Webkataloge und Verzeichnisse bringen nach meiner Meinung nach nicht so große Effekte.

  14. 14 Lauren kommentierte am 10.08.2010 um 15:10 Uhr

    Allerhand neue Informationen die ich hier lese, am besten ich Drucke mir den Artikel gleich aus. Ich bin gespannt ob sich deine Tipps wirklich lohnen. In Sachen SEO muss ich aber erstmal noch weiterkommen, bevor ich dann mit dem Linkaufbau beginne.

  15. 15 Tim kommentierte am 11.08.2010 um 17:36 Uhr

    Wirklich nützliche Infos. Gut aufbereitet! Danke

  16. 16 Alexander Flittner kommentierte am 16.08.2010 um 20:22 Uhr

    Der Artikel ist sehr interessant, jedoch denke ich das es für die meisten auch kleineren Firmen keinen Sinn macht selbst Suchmaschinenoptimierung und Linkaufbau, was über das natürliche Umfeld hinaus geht zu betreiben, denn welche Leihe kann denn schon prüfen ob der Link von einer Seite kommt die Google als ” Bad Neighborhood” betrachtet kommt. Sollte man lieber auf die Hauptseite oder Unterseiten verlinken, bekomme ich nofollow oder dofollow links.
    Und wie schnell bekommt man durch zuviel und zu schnellen Eifer einen Penalty bei Google, also eine Strafe, das geht verdammt schnell. Sucht euch lieber einen vernünftigen SEO der auch was vorweisen kann und nicht nur bla bla macht, der kostet auch nicht die Welt. Bin mit meinem sehr gut gefahren und inzwischen, nach über 9 Monaten unter allen relevanten Suchbegriffen auf der 1 Seite in Google. Wünsche euch viel Spaß beim optimieren.

  17. 17 Yuliyah kommentierte am 30.08.2010 um 23:11 Uhr

    Vielen Dank für die hilfreichen Tipps!
    Die Artikel zu Firmenwebseiten werde ich mir auch gleich mal zu Gemüte führen!
    :)

  18. 18 domi kommentierte am 09.09.2010 um 23:17 Uhr

    Vielen Dank auch für den Artikel, sind sehr viele Gute Tipps.

    Merci.:smile:

  19. 19 Sarah - Gratis Backlinks kommentierte am 24.09.2010 um 17:57 Uhr

    Vielen Dank für den ausführlichen Artikel. Das Linkbuilding auszulagern, hat viele Vorteile, schließlich ist der Linkaufbau meist mit einem großen Zeitaufwand verbunden. Nachdem ich aber auf unseriöse “SEOs” und “Linkbuilder” reingefallen bin, spare ich mit das Geld und setze wieder selbst Backlinks. Das kostet zwar Zeit, aber so habe ich auch die volle Kontrolle.

  20. 20 Sebastian kommentierte am 08.11.2010 um 06:25 Uhr

    Super Artikel und auch die Links zu den themenrelevanten Beiträgen waren sehr hilfreich für mich. Da ich derzeit am Linkbuilding für unseren Online-Shop bin, kann ich jeden Tip gut gebrauchen.

  21. 21 ThomasK kommentierte am 24.11.2010 um 11:57 Uhr

    Hi. Gute Sache soweit. Folgendes ist mir immer wieder mal aufgefallen: Google scheint von den eingehenden Links bei der Abfrage link:meinedomain.de offenbar nur die wenigsten aufzulisten.
    Zeigt die Maschine nur die ihrer Meinung nach wichtigsten Links?

  22. 22 Peer Wandiger kommentierte am 24.11.2010 um 15:31 Uhr

    Diese Anzeige ist schon lange nicht mehr aussagekräftig. Die eigenen Backlinks sieht man in den Google Webmaster Tools. Will man Konkurrenten ausspähen, dann muss man wohl ein SEO-Tool nutzen.

  23. 23 Erich Reichl kommentierte am 09.01.2011 um 16:44 Uhr

    Hallo, ich bastele an meiner ersten Website und finde hier Unmengen nützlicher Hinweise. Ich werde alles von Peer Wandiger lesen, was ich in die Finger kriege und vieles umsetzen. Danke!

  24. 24 Pamela kommentierte am 10.01.2011 um 11:07 Uhr

    Diesen Artikel finde ich sehr informativ. Ich betreibe seit 7 Jahren die Dienstleistung Personal Fitnesstraining, die ich auf meiner Webseite move-personal-training.de beschreibe.
    leider musste ich festellen, dass nur 3 Backlinks von 273 :sad:bei Google gelistet sind. Woran kann das liegen?

  25. 25 Christian Schmidt kommentierte am 12.02.2011 um 21:07 Uhr

    Google zeigt generell nur eine kleine Auswahl mit wenigen Backlinks an, dass ist normal. Das ist wohl ein Schutz, damit Mitbewerber nicht die Links anderer Seiten sehen.

Trackbacks

  1. Linkbuilding-Strategie für kleine Websites und Blogs | tagSeoBlog
  2. Der SEOdiotische Wochenrückblick – KW 13/2010 | Der SEOdiot
  3. 12 Perlen und schöne Grüße aus Dänemark im Neukunden-Magnet | Marketing-Weblog Werbeagentur Thoxan Ostwestfalen
  4. Linkbuilding – Tipps und Strategien « SEO



wpSEO, das Plugin für WordPress SEO Werbung





Twitter Selbständig
4.806
Follower
Facebook Selbständig
700
Fans
Google+ Peer Wandiger
4.381
Kreise
WER SCHREIBT HIER?
Peer Wandiger Mein Name ist Peer Wandiger. Ich bin selbstständiger Webentwickler und Blogger. Hier im Blog findest du mehr als 3.000 Fachartikel, die besten Artikel aus über 6 Jahren und alles über den Blog und mich.
Abonniere die neuen Blog-Artikel als RSS-Feed (mehr als 5.000 Leser) oder als Newsletter.
AKTUELLE ARTIKEL
BELIEBTESTE ARTIKEL
WERBUNG
Backlinkseller - SEO
Website-TooltesterPKV Vergleich
LinkHAMMER
AKTUELLE ANGEBOTE
AKTUELLE UMFRAGE

Habt ihr eure Social Media Veröffentlichungen automatisiert?

View Results

Loading ... Loading ...
TOP 5 EINNAHMEQUELLEN*
  1. Backlinkseller.de
    Geld verdienen mit Backlinks.
  2. Adiro.de
    Geld verdienen mit Text-Anzeigen.
  3. Finanzen.de
    Versicherung- und Kredit-Partnerprogramm.
  4. Everlinks.net
    Linkverkauf und bezahlte Artikel.
  5. Superclix.de
    Affiliate-Netzwerk mit Sofortfreischaltung.
TIPPS
ARTIKELSERIEN
BLOG NETWORK
WERBUNG
wpSEO, das Plugin fuer WordPress SEO
LINK-EMPFEHLUNGEN
AKTUELLE KOMMENTARE
Flo
Hallo Peer, sag mal welche Schriftarten verwendest du in der Navigationsleiste und...
16. April 2014

Felix
Interessant. 70K in einem Monat. Die Frage ist nur wie hoch waren seine Kosten um...
16. April 2014

Stefan Gotthold
Webstandards sind meiner Meinung nach sehr wichtig und sollten von...
16. April 2014

der_reisende
Klar achte ich auf Trends, aber ich renne nicht blind jedem...
16. April 2014

Markus
dashfolio hört sich gut an… ich bin mir da aber nie so sicher was die mit...
16. April 2014

SOCIAL NETWORKING
*

View Peer Wandiger's profile on LinkedIn

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

INFORMATIONEN