« Linkbuilding-Strategien für verschiedene ...
Argumente für ein Online-Engagement »


Bilder und Fotos für die Firmenwebsite
Peer Wandiger - 19 Kommentare - Firmenwebsite, Recht - Ähnliche Artikel


Werbung
TarifCheck24 Versicherungpartnerprogramm
Werbung


Werbung

Ich glaube jeder Webdesigner hat mindestens einmal von einem Kunden den folgenden Satz gehört: “Nehmen Sie doch einfach dieses Bild von Website XY”

Alternativ wird sich auch gern bei der Google Bildersuche für die eigenen Firmenwebsite bedient.

Allerdings sollte man dies tunlichst unterlassen. Vor allem rechtliche Probleme sind mit dem “kopieren” von Bildern verbunden, so dass man schnell mal eine teure Abmahnung auf seinem Schreibtisch liegen haben kann.

Zum anderen sollte man für eine Firmenwebsite qualitativ hochwertige Bilder verwenden.

Deshalb möchte ich heute kostenlose und kostenpflichtige Quellen für Bilder vorstellen, die man auf Firmenwebsites, in Online-Shops, auf Affiliate-Websites etc. verwenden kann.

rechtliche Aspekte

Neben der Qualität ist vor allem die rechtliche Seite ein wichtiger Aspekt bei der Verwendung von Bildern.

Immer wieder hört man von Blogs oder Websites, die einfach Bilder von anderen Websites genommen haben und daraufhin abgemahnt wurden.

Viele Unternehmer und Selbständige wissen gar nicht, dass es für jedes Foto ein Urheberrecht gibt. Das gesagt, dass man von anderen geschossene Bilder nicht einfach verwenden darf.

Sogar Fotos von Brötchen wurden schon angemahnt.

Wer mehr über die rechtlichen Aspekte wissen will, der findet auf irights.info und auf law-blog.de viele interessante Artikel.

Es ist also sehr ratsam, bei der Auswahl der verwendeten Bilder Sorgfalt walten zu lassen.

Im Grunde gibt es 3 verschiedene Quellen für Bilder:

kostenpflichtige Stockfotografie

Da sind zum einen die kostenpflichtigen Stockfotografie-Anbieter.

Dabei bezeichnet Stockfotografie das Vorhalten von Bildern. Anbieter sammeln professionelle Fotos zu allen möglichen Themen und man kann diese dann in der Regel nicht-exklusiv nutzen. Gegen Geld natürlich.

Hier muss man zwischen lizenzpflichtigen und lizenzfreien Fotos unterscheiden. Bei ersterem richtet sich der Preis nach der Nutzung (Medium, Zeitraum, geografische Reichweite etc.).

Lizenzfreie Fotos haben dagegen in der Regel einen festen (und niedrigeren) Preis, der sich oft nur an der Auflösung des Fotos bzw. Bildes orientiert. Die meisten Stock-Anbieter im Web bieten lizenzfreie Fotos und Bilder an.

Lizenzfrei heißt aber nicht Urheberrechtsfrei. Das Urheberrecht kann man nicht abtreten und daher verlangen die allermeisten Anbieter von Stock-Fotos auch einen Hinweis mit Link auf den Urheber des Bildes.

Ich nutze selber derzeit aktiv den Anbieter Shutterstock. Das ist ein Anbieter für den professionellen Bereich, was sich in der Qualität und Auswahl der Bilder niederschlägt. Mehr als 10 Millionen Bilder gibt es dort. Und auch wenn die Suchfunktion noch nicht optimal ist, habe ich bisher immer ein passendes Foto für meine Blogs gefunden.

Allerdings hat diese Qualität auch ihren Preis. Wer aber mit seinen Websites Geld verdient, für den kann sich das auf jeden Fall lohnen.

Zudem ist man bei einem solchen Stockanbieter auf der sicheren rechtlichen Seite. Denn die Stock-Agentur übernimmt die Verantwortung dafür, dass die Fotos auch verwendet werden dürfen.

Das ist für ein Business auf jeden Fall ein wichtiger Aspekt.

Eine interessanten Podcast zum Thema kann ich euch empfehlen.

Hier ein paar Links zu kostenpflichtigen deutschen Stockfotografie-Websites:

  • www.shutterstock.de – Einzelpakete und Mengenabonnements. Große Auswahl, aber auch etwas teurer.
  • www.photocase.de – Hochwertige Fotos. Allerdings ist die Auswahl recht klein
  • www.fotolia.com – Schöne Fotos ab 1 Euro. Allerdings gibt es auch viele teurere. Über 7 Millionen Bilder.
  • www.fotosearch.de – Dieser Service bietet mehr als 6 Millionen Bilder und auch Videos.
  • www.pitopia.de – Kleine Stockagentur.

Und hier ein paar US-Anbieter:

  • www.istockphoto.com – Günstige Fotos mit rund 6,5 Millionen zur Auswahl.
  • www.jupiterimages.com – Dieser Stock-Anbieter ist recht teuer, bietet dafür aber sowohl lizenzpflichtige, als auch lizenzfreie Bilder an.
  • www.freedigitalphotos.net
  • www.gettyimages.com – GettyImages ist einer der größten Stock-Fotografie-Anbieter. Hier gibt es lizenzpflichtige und lizenzfreie Fotos und Bilder. Und z.b. auch Musik. Teurer und eher für Agenturen und größere Firmen.

kostenlose Bilder-Quellen

Aber natürlich gibt es auch die Möglichkeit, kostenlose Fotos und Bilder von bestimmten Websites zu nutzen.

Es gibt im Web eine Vielzahl an Bild- und Fotosammlungen, die kostenlos angeboten werden.

Und auch wenn der Ansatz grundsätzlich gut ist und die Verwalter dieser Websites oft sehr gründlich sind, steht man im Zweifelsfall alleine da.

Denn auch wenn jemand dort Fotos einstellt, die angeblich frei verwendbar sind, muss das noch lange nicht so sein. Hier ein Beispiel.

Deshalb sollte man sich gut überlegen, ob man hier das Geld an der richtigen Stelle spart. Aber das bleibt jedem selbst überlassen.

Beispiele für kostenlose Bilder-Quellen:

Eine weitere Möglichkeit ist Flickr. Dort kann man sich nur Fotos anzeigen lassen, die frei verwendbar sind. Das ist ganz nett, aber auch keine 100% Sicherheit.

eigenes Fotoarchiv

Natürlich gibt es noch die Möglichkeit, eigene Fotos zu verwenden. Damit geht man vielen rechtlichen Problemen aus dem Weg.

Allerdings ist auch bei eigenen Fotos nicht alles erlaubt. Besonders wenn man Personen fotografiert.

Fazit

Bilder sind für eine Website sehr wichtig, stellen aber auch einen Fallstrick dar. Die rechtlichen Probleme sollte man nicht unterschätzen.

Kostenpflichtige Stock-Anbieter stellen sicher, dass das rechtliche Risiko sehr gering ist und es gibt hier eine sehr große Auswahl an hochwertigen Bildern.

Kostenlose Bilder-Anbieter sind natürlich günstiger, aber dafür ist die rechtliche Situation oft recht unsicher und auch die Auswahl und Qualität kann mit den professionellen Anbietern nicht mithalten.

Für welche Variante man sich bei seiner Firmenwebsite entscheidet sollte man also genau abwägen.


Hier findest Du weitere Informationen zu diesem Thema:

Die besten Artikel zum Thema 'Firmenwebsite'
Werbung
Werbung

Der Artikel hat Dir gefallen?
Dann abonniere den Feed! Die Artikel gibt es auch per Mail



Kommentare
19 Kommentare und Trackbacks zu 'Bilder und Fotos für die Firmenwebsite'

Kommentare zu 'Bilder und Fotos für die Firmenwebsite' mit RSS

  1. 1 Stefan kommentierte am 29.03.2010 um 16:15 Uhr

    Bei Flickr meinst Du bestimmt, dass der Urheber von heute auf morgen die Lizenzbestimmungen des genutzten Fotos ändern kann und man im schlimmsten Fall davon nichts mitbekommt. Dann kann der Fotograf ordentlich abkassieren (das machen aber nur böse Fotografen!).

    Um die Urheberrechte im Griff zu behalte, gibt es ein kleines Tool namens “ImageStamper”, welches ich auf meinem Blog vorgestellt habe. Damit ist es möglich die Lizenzbestimmungen zum Zeitpunkt des Downloads technisch festzuhalten.

  2. 2 Benni kommentierte am 29.03.2010 um 14:36 Uhr

    Sehr netter Überblick! Danke sehr!

  3. 3 Thomas kommentierte am 29.03.2010 um 14:57 Uhr

    Hallo Peer, wieder mal ein interessanter Artikel.
    Ich für meinen Teil greife des öftern auf den kostenlosen Anbieter pixelio.de zurück.

    Dort findet man zu meist sehr ansprechende Bilder und die Rechte sind dort auch immer klar geregelt.
    Ich Kann pixelio.de also nur weiterempfehlen.
    Grüße
    Thomas

  4. 4 Ralle NL kommentierte am 29.03.2010 um 15:37 Uhr

    Moin moin,
    ich verwende prinzipiell nur eigene Bilder, davon hab ich ja gut 30 Jahre Vorrat, aber selbst hier ist man vor Abmahnungen nicht wirklich sicher, habe selbst schon eine bekommen, dumm ist nur wenn der andere Fotograf ein sehr ähnliches Bild geschossen hat, und auf dem dritten Bild dieser Serie …selber drauf ist, da er zum selben Zeitpunkt erst neben mir stand und dann….vor mir, am selben Ort, zur selben Zeit……. man sieht sich halt immer 2x im Leben, manchmal auf sehr kuriose Weise :mrgreen:
    Grüße Ralle NL

  5. 5 Heike kommentierte am 29.03.2010 um 16:35 Uhr

    Wie immer super Artikel! Danke für die Links…

    Bei mir auf der Webseite sind auch paar Bilder von pixelio.de.

  6. 6 Torben kommentierte am 29.03.2010 um 20:24 Uhr

    Gutes Thema das mich auch gerade beschäftigt.
    Ich bräuchte für einen neuen Blog möglichst immer aktuelle Bilder von den Fußball-Bundesliga Spielen. Hat da jmd ne Ahnung wie man an so etwas dran kommt? Kann auch kostenpflichtig sein!

  7. 7 Florian Lerch kommentierte am 29.03.2010 um 21:20 Uhr

    Ich persönlich nutze ausschließlich Flickr und bin bisher aus äußerst zufrieden damit. Die breite Auswahl schlägt da in der Regel auch alle Alternativen.

  8. 8 Konrad kommentierte am 29.03.2010 um 21:50 Uhr

    Bilder zu bekommen ist manchmal echt nicht einfach… ich habe z.B. oft das Problem mit Produktbildern, wenn das Partnerprogramm was ich verwende, keine guten anbietet (z.B. Logo des Shops enthalten oder Ähnliches. Manchmal bekommt man was direkt vom Hersteller, aber das ist natürlich mit großem Aufwand verbunden…

  9. 9 Tister kommentierte am 30.03.2010 um 08:18 Uhr

    Super Artikel, vielen Dank.
    Ich kannte schon ein paar dieser Seiten, fand die Suche nach freien Bildportalen aber immer anstrengend. Daher bin ich für diese übersichtliche Zusammenstellung sehr dankbar!

  10. 10 Autorin kommentierte am 30.03.2010 um 10:54 Uhr

    Achja … , Fotos …, ich dachte auch erst eines dieser Portale nutzen zu wollen/können, weil sie mir Zeit und Geld sparen würden. Bin dann aber, zum Glück noch rechtzeitig, über die AGB’s gestolpert. Ab da hieß es für mich: Nein, danke! So spare ich jetzt Zeit und Geld. Zeit, die man mit der Foto-Auswahl schnell verplempern kann, und Geld sowieso, denn die Fotos sind recht teuer. Und da die Portale selten die Verantwortung übernehmen ist mir das Risiko einer Abmahnung zu groß.Habe mir stattdessen lieber gleich eine gute Digi-Cam gekauft und mache meine Fotos inkl. Bearbeitung selbst.

    Wer allerdings auf spezielle Motive angewiesen ist, für den ist das Thema nicht ganz einfach.
    @Torben: Vielleicht käme die Deutsche Presse Agentur in Frage. Auch Einzelunternehmen können dort Kunde werden für Text, Bild, Grafik, Audio (siehe FAQ): http://www.dpa.de

  11. 11 Jessica kommentierte am 30.03.2010 um 14:06 Uhr

    @Konrad: Das Problem, dass die Hersteller die Reseller sträflig vernachlässigen, kenne ich. Meistens verwendet aber die Pressestelle die gleichen Bilder. Daher lohnt immer ein Blick auf die Presse-Website und eine gute Pressestelle schickt dir Bilder auch schnell und unkompliziert zu ;-)

  12. 12 Freetagger kommentierte am 30.03.2010 um 15:56 Uhr

    Greife auf fotolia zurück. D gibt es sehr schöne Bildchen ;-) ansonsten klasse Artikel, gleich mal merken für die Zukunft.

  13. 13 Artur kommentierte am 30.03.2010 um 19:42 Uhr

    Danke für die Infos. Paar Seiten dabei die ich noch nicht kannte.
    Lieber für Bilder zahlen als Futter für irgendwelche Anwälte anbieten. Wobei die Preise von Shutterstock aber so richtig hoch sind. Wenn man mit der Website nicht richtig Geld macht, kann man das garnicht bezahlen,schade…

  14. 14 Ansgar kommentierte am 31.03.2010 um 05:52 Uhr

    ACHTUNG:

    Man sollte sich tunlichst die Lizenzbestimmungen genau anschauen. Oftmals ist nämlich die Verwendung der Bilder im Web eingeschränkt (sic!). D.h. dass man zwar z.B. bei Fotolia und Pitopia ein hochauflösendes Bild kauft, das dann aber gar nicht im Web so verwenden darf.

    Eigentlich eine Frechheit, aber leider gängige Praxis bei vielen Agenturen.

    Leider hab ich selbst noch keine Überblick darüber, bei welcher Microstock Agentur die Linzenzbestimmungen für WebWorker akzeptabel sind…

  15. 15 eNet kommentierte am 31.03.2010 um 21:52 Uhr

    Wie schaut das mit dem Recht von Bildern bei aktuellen Geschehnissen aus?
    Beispiel, eine Firma bringt irgendwas auf den Markt, die Nachrichtenseiten zeigen meist auch Bilder davon, von wo bekommen die diese Bilder und wie kann man auch an diese rankommen?

    Solch Stockfotografie-Anbieter werden diese Bilder wohl kaum haben oder etwas doch?
    Gibt es da auch eine Anlaufstelle wo man alle Bilder findet oder muss man sich das Recht bei jedem einzelnen Inhaber bzw. Urheber hole?
    Oder darf man solche sogenannten, ich nenn sie mal Pressefotos wie sie auf Newsseiten zu finden sind frei benutzen, weil sie dazu gedacht sind verwendet und verbreitet zu werden?

  16. 16 Peer Wandiger kommentierte am 01.04.2010 um 06:44 Uhr

    @ eNet
    Pressebilder von Firmen kann man oft verwenden, wenn es denn im Sinne der Firma ist. Also ein Produktfoto kann man in der Regel verwenden, wenn man über das Produkt berichtet. Auf einer themenfremden Seite aber ist das nicht erlaubt.

    Das ist aber keine Rechtsberatung sondern gesunder Menschenverstand und Erfahrung.

    Nicht alle verwendeten “Pressefotos” sind aber auch von einer Firma. Deshalb sollte man wirklich nur auf der Presseseite der jeweiligen Firma nachschauen. Im Zweifel sollte man auch mal nachfragen, was man wie verwenden darf.

    Es ist schon ein Minenfeld, das mit den Fotos. Deshalb habe ich bisher keine Website aufgebaut, die als Schwerpunkt auf Fotos setzen.

  17. 17 Alfred - Geld und Internet kommentierte am 03.04.2010 um 12:37 Uhr

    Wenn man Bilder benötigt, ist eine interessante Alternative auch der Comicdesigner auf myflirtmail.com/de/designer.html
    Verwende ich zum Beispiel in meinem Blog. Man kann themenrelevante Bilder (Comics) selbst erstellen und für einen Link auf die Site auch verwenden.

Trackbacks

  1. ► Darf man auf seiner Firmenwebsite Bilder aus dem Internet verwenden?
  2. Internetrecht – was angehende Webmaster wissen sollten | Online Marketing Agentur (Projecter GmbH)



wpSEO, das Plugin fuer WordPress SEO Werbung





Twitter Selbständig
5.102
Follower
Facebook Selbständig
993
Fans
Google+ Peer Wandiger
6.118
Kreise
WER SCHREIBT HIER?
Peer Wandiger Mein Name ist Peer Wandiger. Ich bin selbstständiger Webentwickler und Blogger. Hier im Blog findest du mehr als 3.000 Fachartikel, die besten Artikel aus über 7 Jahren und alles über den Blog und mich.
Alle neuen Artikel als RSS-Feed (mehr als 5.000 Leser) oder als Newsletter.
Impressum & Datenschutz
AKTUELLE ARTIKEL
BELIEBTESTE ARTIKEL
WERBUNG
Backlinkseller - SEO
Adserver 120x120
Affiliate Booster
AKTUELLE ANGEBOTE
AKTUELLE UMFRAGE

Welche Jahreszeit ist für deinen Blog die beste (Traffic/Einnahmen)?

Ergebnis anschauen

Loading ... Loading ...
TOP 5 EINNAHMEQUELLEN*
  1. Backlinkseller.de
    Geld verdienen mit Backlinks.
  2. Adiro.de
    Geld verdienen mit Text-Anzeigen.
  3. Finanzen.de
    Versicherung- und Kredit-Partnerprogramm.
  4. Everlinks.net
    Linkverkauf und bezahlte Artikel.
  5. Superclix.de
    Affiliate-Netzwerk mit Sofortfreischaltung.
TIPPS
ARTIKELSERIEN
BLOG NETWORK
WERBUNG
LINK-EMPFEHLUNGEN
AKTUELLE KOMMENTARE
Thulas
Ich komme gerade frisch aus Ägypten und kann die Sache mit den Warmen Getränken...
1. Oktober 2014

Lauren
Ich gebe Speedy grundsätzlich Recht. Auch ich bin dafür, wenn möglich lokale...
30. September 2014

viktor
hi, Deine 6 Bullets erstaunen mich doch sehr! ich bin nicht selbsståndig und...
30. September 2014

Jens
Respekt, mit einer solchen Nischenidee durchzustarten! Wünsche ihm viel...
30. September 2014

Rossi
ich muss mal eben so doof nachfragen, vlt. habe ich auch nicht richtig...
30. September 2014

SOCIAL NETWORKING
*

View Peer Wandiger's profile on LinkedIn

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

INFORMATIONEN