« Links der Woche - Videos, Kin, Destroy the ...
Twitter-Tipps für Selbständige im Netz »


YouTube-Videos optimieren für mehr Traffic
Peer Wandiger - 35 Kommentare - Video - Ähnliche Artikel


Werbung
TarifCheck24 Versicherungpartnerprogramm
Werbung

YouTube-Videos optimieren für mehr TrafficMein Name ist Alexander Schumann und momentan studiere ich Wirtschaftsinformatik. Neben dem Studium arbeite ich als Webentwickler und Suchmaschinenoptimierer. In meiner Freizeit plane und erstelle ich eigene Webprojekte. Ein neues, bisher einzigartiges Projekt welches ich kürzlich gestartet habe ist eine Trailersuchmaschine die HD Trailer findet: www.new-trailer.de.

In diesem Artikel beschreibe ich wie man YouTube-Videos optimiert und Erfolg mit YouTube Videos hat.

YouTube ist wohl das bekannteste und meistbesuchte Videoportal im Internet. Viele Firmen haben bereits erkannt wie viel Potenzial in einem gut gemachten YouTube-Video steckt.

Ein Video, das einen hohen Beliebtheitsgrad hat, wird oft weit über 100.000-mal aufgerufen. Wenn man in einem solchen Video am Ende eine Internetadresse einblendet und nur 5% der Zuschauer diese Internetseite nach Ansehen des Videos aufrufen bedeutet das, dass diese Webseite schon 5000 neue Besucher erhält. Das klingt doch gut oder?

Doch wie bekommt man möglichst viele Zuschauer für sein YouTube-Video?

YouTube-Videos optimieren für mehr Traffic

Viele YouTube-Videos verbreiten sich Viral (d.h. virusartig) und werden in kürzester Zeit durch bloßes weitererzählen weit verbreitet.

Dies passiert jedoch nur bei Videos, die inhaltlich abartig, extrem lustig oder faszinierend sind (natürlich gibt es noch weitere Adjektive die ein erfolgreiches Video beschreiben können).

Wer ein Video erstellt, welches keine dieser Eigenschaften besitzt, hat mit Mundpropaganda schlechte Karten.

Doch auch für alle anderen gibt es eine sehr gute Möglichkeit um mehr Zuschauer für ein Video zu gewinnen: Suchmaschinenoptimierung. Dabei wird ein Video speziell für die YouTube-Suche (und auch Google) optimiert, um bei Suchbegriffen die häufig eingegeben werden weit vorne zu stehen und so viele Zuschauer zu erhalten.

1.Passende Suchbegriffe finden

YouTube-Videos optimieren für mehr TrafficBevor man mit der eigentlichen Optimierung beginnt, stellt sich natürlich die Frage welche Suchbegriffe häufig in die YouTube-Suche eingegeben werden.

Um dies herauszufinden, stellt YouTube ein noch nicht allzu bekanntes Tool zur Verfügung: Das YouTube-Keywordtool.

Mit Hilfe dieses Tools kann man durch Eingeben eines Suchbegriffes herausfinden wie oft nach diesem pro Monat in Youtube gesucht wird. Um hier ein passendes Schlüsselwort zu finden sollte man verschiedene zum Video passende Suchbegriffe eingeben und sich ansehen wie oft diese bei YouTube eingegeben werden.

Doch Vorsicht: am Anfang ist es nicht ratsam sich einem Suchbegriff zu widmen der extrem hohe Aufrufe hat, da die Optimierung für einen solchen Suchbegriff oft sehr schwierig und langwierig werden kann.

2.Die eigentliche Optimierung

Hat man nun einen passenden Suchbegriff gefunden kann man mit der Optimierung des Videos beginnen. Im Optimalfall sollte man das Video noch nicht auf YouTube hochgeladen haben, da auch beim Einstellen des Videos einiges zu beachten ist.

Der erste Schritt in der Optimierung ist, die Videodatei umzubenennen, sodass im Dateinamen das zu optimierende Keyword enthalten ist (z.B. fahrrad-tricks.mpeg). Das klingt im ersten Moment merkwürdig, doch legt der YouTube Algorithmus beim Erstellen der Suchergebnisse großen Wert auf den Dateinamen der Videodatei (dies erkennt man auch daran, dass nachdem Hochladen der Dateiname sofort in den Titel übernommen wird).

Nachdem das Video fertig hochgeladen wurde, ist es im nächsten Schritt wichtig das auch im Titel, der Beschreibung und den Tags das Keyword auftaucht. Jedoch sollte man es nicht übertreiben und auch andere Wörter mit einbringen, sodass ein natürlicher Titel und eine natürliche Beschreibung entstehen die nicht nur die ausgewählten Schlüsselwörter enthalten.

In den Tags kann man mit Komma getrennt Synonyme des Keywords eingeben, da diese automatisch mit dem Schlüsselwort in Verbindung gebracht werden.

Werbung

Damit ein YouTube-Video in den Suchergebnissen gut dasteht sind natürlich noch ein paar andere Maßnahmen notwendig. Wie auch in den Google Suchergebnissen ist es auch in der YouTube-Suche wichtig, dass das Video auf anderen Internetseiten verlinkt ist (am besten ab und zu mit den Keywords im Linktext). Dies bringt nicht nur Besucher von anderen Internetseiten sondern auch Stärke in den Suchergebnissen.

3. Den Herdentrieb nutzen

YouTube-Videos optimieren für mehr TrafficWenn man sich die Suchergebnisse genauer ansieht stellt man schnell fest, dass auch Bewertung, bisherige Videoaufrufe und Anzahl der Kommentare eine wichtige Rolle in den Suchergebnissen spielen. Aus diesem Grund ist es wichtig das Video in Foren vorzustellen und Bekannten und Freunden zu sagen dass sie das Video ansehen, bewerten und kommentieren sollen.

Viele YouTube-Nutzer sehen sich gerne Videos an die bereits oft angesehen wurden. Deshalb sollte man die Videoaufrufe des Videos auch noch etwas „bearbeiten“. Dies erledigt man mit Programmen wie dem VideoPusher. Diese Software zur Steigerung der Videoaufrufe kostet ca. 36€.

Zum Glück ist das Kaufen der Software für unsere Zwecke nicht notwendig, da man auf der Internetseite eine Demoversion herunterladen kann. Diese Demoversion ist zwar auf 25 Erhöhungen begrenzt, doch sobald man das Programm beendet und neu startet kann man das Video wieder um 25 Aufrufe pushen.

Wenn man das 10-mal oder öfter macht, hat man schon 250 Aufrufe für sein Video gewonnen. Dies ist für den Anfang vollkommen ausreichend. Alles andere wird dann später durch echte Zuschauer erledigt.

Alter des Videos

Ein letztes wichtiges Kriterium damit YouTube-Videos gut dastehen ist das Alter. Von einem Video das eine Woche alt ist sollte man nicht allzu viel erwarten. Mit etwas Geduld kann man nach einem Monat schon gute Erfolge sehen (je nach Schwierigkeitsgrad des Keywords kann es auch schneller gehen oder länger dauern).

Wie oben erwähnt rate ich mit einem etwas einfacheren Begriff zu beginnen und das Video zu analysieren um mehr Praxiserfahrungen sammeln zu können. Um ein Video zu analysieren bietet YouTube unter dem Video einen Link „Statistiken & Daten“. Diese Statistiken findet man unter jedem Video und es ist für jeden einsehbar. So kann man auch gut analysieren warum die Konkurrenz bei bestimmten Schlüsselwörtern gut dasteht und woher ein Video seine vielen Besucher hat.

Fazit

Das waren die Grundlagen der YouTube-Video-Optimierung, doch das meiste lernt man durch praktisches Anwenden des hier beschriebenen. Ein Beispiel für ein optimiertes YouTube Video findet ihr unter dem YouTube Benutzer „ProVideo“.

Du hast Interesse einen Gastartikel hier auf “Selbständig im Netz” zu veröffentlichen? Dann einfach eine eMail mit kurzer Vorstellung und Artikelideen an autor@selbstaendig-im-netz.de senden.


Hier findest Du weitere Informationen zu diesem Thema:

Die besten Artikel zum Thema 'Video'
Werbung
Werbung

Der Artikel hat Dir gefallen?
Dann abonniere den Feed! Die Artikel gibt es auch per Mail



Kommentare
35 Kommentare und Trackbacks zu 'YouTube-Videos optimieren für mehr Traffic'

Kommentare zu 'YouTube-Videos optimieren für mehr Traffic' mit RSS

  1. 1 Thomas D kommentierte am 19.04.2010 um 11:21 Uhr

    merkt youtube nicht den effekt mit dem “VideoPusher” ? ich könnte mir vorstellen die methode führt schnell zu einem negativen ergebnis

  2. 2 Coach Henri kommentierte am 19.04.2010 um 11:23 Uhr

    Wow, sehr schöner und informativer Artikel für mich als Anfänger auf diesem Gebiet!

  3. 3 Der Nick kommentierte am 19.04.2010 um 11:27 Uhr

    Sorry, aber eine CTR von 5% bei einer einzigen Einblendung einer Internetadresse am Ende eines Videos halte ich für ziemlich übertrieben…

  4. 4 Carsten - Der Softwareentwickler Blog kommentierte am 19.04.2010 um 11:39 Uhr

    Tut mir leid, aber ich frag mich gerade warum hier das Besch*** von View-Zahlen empfohlen wird. Das kann ja nun nicht im Sinne des Erfinders sein.
    Wer so etwas macht nennt auf seinem Blog auch falsche Besucherzahlen…

  5. 5 Markus Zeller kommentierte am 19.04.2010 um 11:43 Uhr

    Guter Artikel, aber “Video pushen” ist eine Abart im Vergleich von “Spam” zu e-Mail. Sowas solltest du nicht empfehlen. Besser sollte man einen Bekanntenkreis informieren, und das geht mit Youtube Boardmitteln bereits.

  6. 6 Peer Wandiger kommentierte am 19.04.2010 um 11:44 Uhr

    @ Carsten
    Natürlich ist das nicht ganz in Ordnung. Allerdings sieht die Realität anders aus, da dies viele machen. Genau so wie Backlinks gekauft werden oder “Klick-Gemeinschaften” für Social News Sites existieren.

    Es ist eine Option um das Video ein wenig zu pushen und am Ende muss jeder selber wissen, ob er das machen möchte oder nicht.

  7. 7 Coach Henri kommentierte am 19.04.2010 um 11:57 Uhr

    CTR von 5 % ist übertrieben? Was ist denn dann realistisch und warum raten dann so viele “Internetgurus” zum Veröffentlichen von Videos?

  8. 8 Carsten - Der Softwareentwickler Blog kommentierte am 19.04.2010 um 12:03 Uhr

    Gekaufte Links und durch Bots/Programme erzeugte Views sind zwei unterschiedliche paar Schuhe.

    Ein Link ist und bleibt immer ein Link. Ein View ist allerdings kein View, wenn er durch ein Programm erzeugt wurde.

    Dann kannst Du dir auch ein Programm kaufen, dass Dir Views auf deinem Blog erzeugt und dann rumprahlen, man hätte 100.000 Views letzten Monat gehabt.

    Und nur weil das viele machen, ist es noch lange nicht in Ordnung. Aber das schriebst Du ja auch :wink:

    Carsten

  9. 9 Peer Wandiger kommentierte am 19.04.2010 um 12:10 Uhr

    Ein gekaufter Link ist kein echter Link und macht für den Google-Ranking Algorithmus mehr “Schaden”, als 300 Bot-Views. Man besch***t ja absichtlich Google mit einem gekauften Link.

    Aber insgesamt ist beides eine Grauzone, wo man genau überlegen sollte.

    Wer einen Blog mit guten Besucherzahlen hat und sein Video dort bewirbt hat die 300 Views sicher schnell erreicht.

  10. 10 Carsten - Der Softwareentwickler Blog kommentierte am 19.04.2010 um 12:11 Uhr

    @Coach Henri: Videos sind ein gutes Marketinginstrument, keine Frage.

    Aber die Zahl von 5% ist schon recht hoch gegriffen:

    1) Nicht jedem Zuschauer gefällt das Video
    2) Nicht jeder will dann noch mehr erfahren
    3) Hindernis durch das Medium selbst: Der Zuschauer muss erstmal die Adresse vom Video abtippen.

  11. 11 Carsten - Der Softwareentwickler Blog kommentierte am 19.04.2010 um 12:19 Uhr

    Wenn man einen Link als “echt” definiert, wenn er nur aufgrund von Begeisterung für die andere Website entsteht, dann hast Du sicher recht. Wie Du schon schriebst, im Endeffekt muss jeder für sich selbst entscheiden, ob er es macht oder nicht :smile:

  12. 12 Autorin kommentierte am 19.04.2010 um 13:49 Uhr

    Vielen Dank für die hilfreichen Infos! Wenn es bei mir mit den Videos einmal soweit ist, werde ich das sicher einmal ausprobieren.

    Ich lese das Obige übrigens nicht als Empfehlung, sondern als Möglichkeit. Alexander Schuhmann hat uns berichtet, wie er es macht oder machen würde. Jeder muss dann für sich entscheiden, ob er das anwendet. Ich freue mich jedenfalls jetzt wieder etwas mehr zu wissen. :wink:

  13. 13 Florian Lerch kommentierte am 19.04.2010 um 14:07 Uhr

    Was hier noch fehlt, wären mal ein paar Tipps, wie man die User vom Video am effektivsten auf seine Seite bringt. Ich hab auch schon einige PowerPoint Präsentationen meiner Artikel bei Youtube hochgeladen, die in der Regel in Relation zum Aufwand doch schon eine gesunde Menge an Aufrufen gesammelt haben. Leider hab ich das Gefühl, dass von dort nicht gerade viele Leute auf meine Seite finden. Wobei man das natürlich nie wissen kann, da man bei youtube ja keine Links setzen kann und damit auch der Referrer fehlt.

  14. 14 Carsten - Der Softwareentwickler Blog kommentierte am 19.04.2010 um 14:13 Uhr

    @Florian: Das stimmt so nicht ganz. Du kannst in Deinem Beschreibungstext sehr wohl Links setzen. Du musst einfach den kompletten Pfad schreiben inkls. “http://”. Ich mach das bei jedem meiner Videos :wink:

    Gruß Carsten

  15. 15 Felix kommentierte am 19.04.2010 um 14:39 Uhr

    Interessanter Artikel. Video Pusher war mir neu. Ob ich dieses Programm nutzen würde … hmmm … kommt auf das Projekt an ;-)

  16. 16 Artur kommentierte am 19.04.2010 um 18:25 Uhr

    Super Artikel, obwohl ich das nicht brauchen kann.
    Die Trailersuchmaschine finde ich echt gelungen. Die werde ich bestimmt öfter nutzen.

  17. 17 Wolfgang kommentierte am 19.04.2010 um 19:03 Uhr

    Ich habe einmal in meine Statistik geschaut.

    Im März hatte ich ungefähr 180 Videoaufrufe pro Tag bei Youtube.
    Im gleichen Monat gibt Analytics für meine Seite http://ET-Tutorials.de bei 182 Besuchern Youtube als Referrer an.
    Macht also eine Besucherrate von ca. 3 %.

    Pi mal Daumen.

    Interessant sind m.E. die weiteren Daten zur Qualität der Besucher.

    Quelle, Zugriffe, Seiten/Zugriff, Besuchszeit, neue Zugriffe, Absprungrate
    youtube.com / referral ,182, 6,93, 00:08:46, 71,43 %, 12,09 %

    Diese Zahlen sind besser als der Durchschnitt auf meiner Seite.

  18. 18 Jakob kommentierte am 19.04.2010 um 22:25 Uhr

    Das Keyword-Tool für Youtube ist echt nützlich,hab das noch gar nicht gekannt. Danke für den Tipp.

    Auf meiner Seite habe ich vor ein paar Wochen auch einen Artikel zu Youtube veröffentlicht, jetzt kann ich ihn mit dem Link zum Keyword-Tool erweitern:)

    Es lohnt sich auf jeden Fall einen Link in die Beschreibung zu setzen, hatte dadurch auch schon einige Besucher.

  19. 19 Das Wort kommentierte am 20.04.2010 um 01:37 Uhr

    Ich denke das dies sehr wenig bringt, denn am Ende ist allein das Video entscheidend ob es zu einem viralen Effekt führt oder nicht.

    Ein Beispiel aus der Praxis zeigt mir folgendes:

    Video eins, super optimiert, zieht auch sofort viele Besucher an, doch keiner empfiehlt es weiter, weil es einfach nicht ankommt – daher klickt auch kaum jemand auf den Link im Video.
    Video zwei, NULL Optimierung, hier dauert es eine weile bis die ersten Besucher diese durch Zufall entdecken, aber dann geht es Bitzschnell – es handelt sich um ein Video das man sehr gern und sofort weiterempfehlt, in weniger als einen Monat wurde es 300.000 mal aufgrufen… ;-) die Seite darin wurde sehr sehr oft aufgerufen -sodass deren Server kurzfristig lahmgelegt wurde… ;-)

  20. 20 Dominik kommentierte am 20.04.2010 um 11:18 Uhr

    Ich bin dafür seinen Blog so zu optimieren, dass viele Leser sich darauf verirren bzw. landen. Denn im Endeffekt ist es wie eine Kundengewinnung. Viele denken sich “was ist das jetzt für eine blöde Seite” und andere nehmen einen in den Feedreader auf und sind zukünftig interessierte Stammleser. Man soll das alles nicht so Eng sehen ;-)

  21. 21 Jürgen kommentierte am 21.04.2010 um 12:16 Uhr

    Qualität ist das A und O
    Wer nichts zu sagen hat, der hat auch mit einem gepushten Video keine Erfolgsaussichten.
    Qualität setzt sich immer langfristig durch, bleibt dann auch aber länger erhalten.
    Grey-Head ist (wenn überhaupt) nur kurzfristig erfolgreich, birgt längerfristig Risiken, wenn youtube/google/&Co einen Bann aussprechen.

  22. 22 Bertl kommentierte am 21.04.2010 um 15:16 Uhr

    Ich denke wenn man ein Video mit gutem Inhalt, der auch brauchbar ist, einstellt, wird der von alleine gefunden. Aber naja, denke da zerbrechen sich Schlauere den Kopf

  23. 23 bernd kommentierte am 23.04.2010 um 13:57 Uhr

    die seite wurde jetzt “teilweise” eingestellt. wer weiß mehr darüber?

  24. 24 Günter Gause kommentierte am 23.04.2010 um 16:03 Uhr

    Das war jetzt wirklich mal ein hilfreicher Artikel, um die “Denkweise” der Maschine Youtube besser zu verstehen!
    Das Alter des Videos scheint mir nach meiner bescheidenen Erfahrung ein wichtiger Faktor zu sein.
    Ich widerstehe jetzt der Versuchung auf meinen Kanal zu verlinken. :wink:

  25. 25 Mark kommentierte am 23.04.2010 um 20:42 Uhr

    Vielen Dank für diesen Artikel. Ich bin gerade selbst dabei Youtube für meine Zwecke einzusetzen. Ein wenig Erfolg hatte ich schon, aber noch nicht das was ich wünsche. Werde mich heute noch an die Optimierung machen :mrgreen:.

  26. 26 raumrunder kommentierte am 27.04.2010 um 17:21 Uhr

    Ja, das Tool “Videopusher” ist schon wieder so ein Zeichen der Zeit und ein Grund dafür, daß Youtube dann wieder unnützerweise noch langsamer wird .. man stelle sich 10.000 gleichzeitige Anwender des Tools vor =8^0

    Der Bericht ist echt sauber und hilfreich… vielen Dank :)

    lg Hanns

  27. 27 Gause kommentierte am 27.04.2010 um 21:25 Uhr

    Na ja, wirklich neu ist das alles nicht.
    Die Videos, die ich hochlade sind schon komplett fertig produziert mit Musik usw., sprich ich lade nur hoch um meine Seite zu pushen. Mir bringt das Thema leider wenig. Einzig das Programm TubeBlasterPro nutze ich zum pushen bzw. zum erhöhen des Bekanntheitsgrates.

  28. 28 Robert kommentierte am 25.05.2010 um 13:24 Uhr

    Um die Views zu pushen kann man auch auf Besuchertauschsysteme zurückgreifen. So bekommt man schnell und relativ einfach viele Views. Das Keywordtool ist interessant, kannte ich noch nicht.

  29. 29 Meik Struve kommentierte am 13.06.2010 um 14:12 Uhr

    Der Video Publisher sit der reinsten Schrott. Mit virtuellen besuchern hats noch niemand bis nach ganz oben geschafft. Außerdem schadet es mehr, als dass es jemandem hilft. Robots sind einfach nur dumm. Jeder der dieses Tool beutzt legt kein Wert auf echte Besucher, sondern nur auf Besucherzahlen. Das ist genau, wie mit dem einzigartigen Content in Texten. Texte, Videos und andere Medien werden für Menschen gemacht und nicht für Suchmaschinen. das vergessen oft sehr viele SEOs.

    So kann man langfristig kein Erfolg haben.

  30. 30 Meik Struve kommentierte am 13.06.2010 um 14:13 Uhr

    Oh sorry, es heißt Video Pusher. :wink:

  31. 31 Chris kommentierte am 28.06.2010 um 17:34 Uhr

    Mhm interessanter Beitrag, hab mich in den letzten Wochen schon etwas damit auseinander gesetzt. Zwar sind nicht wirklich bahnbrechende Neuigkeiten da drin verbreitet, aber dennoch danke für die Infos! :-)

  32. 32 JTG kommentierte am 25.10.2010 um 15:28 Uhr

    Das mit den Links geht doch auch anders – nicht nur abschreiben vom Film, sondern als Link in die Beschreibung. Ich habe zwar keine Erfahrung, wie oft dort tatsächlich geklickt wird, aber damit kann ich nicht nur Links im Video selbst anzeigen. Vielleicht gibt es diese Funktion jedoch erst nachdem dieser Artikel entstand.

    Fragende Grüße
    Judith Torma G

  33. 33 Aribal kommentierte am 02.11.2010 um 16:59 Uhr

    Hi.
    Ein guter Artikel. Eine Frage zu Video-Pusher. Ist das legal bzw. im Whitehat-Bereich? Kann man von YouTube nicht dafür abgestraft werden?

    Gruß

    Alper Aribal

Trackbacks

  1. Extern 19/04/2010 | Video, Starcraft, iPhone, Datenschutz | Sohneinesschwaben.de
  2. Video im Bereich der Kunst (3) « Bilder, Aquarelle vom Meer & mehr – von Frank Koebsch



wpSEO, das Plugin für WordPress SEO Werbung





Twitter Selbständig
5.064
Follower
Facebook Selbständig
944
Fans
Google+ Peer Wandiger
5.912
Kreise
WER SCHREIBT HIER?
Peer Wandiger Mein Name ist Peer Wandiger. Ich bin selbstständiger Webentwickler und Blogger. Hier im Blog findest du mehr als 3.000 Fachartikel, die besten Artikel aus über 7 Jahren und alles über den Blog und mich.
Alle neuen Artikel als RSS-Feed (mehr als 5.000 Leser) oder als Newsletter.
Impressum & Datenschutz
AKTUELLE ARTIKEL
BELIEBTESTE ARTIKEL
WERBUNG
Backlinkseller - SEO
Market Samurai kostenlos testen
Website-Tooltester
AKTUELLE ANGEBOTE
AKTUELLE UMFRAGE

Was haltet ihr von Food-Blogs?

Ergebnis anschauen

Loading ... Loading ...
TOP 5 EINNAHMEQUELLEN*
  1. Backlinkseller.de
    Geld verdienen mit Backlinks.
  2. Adiro.de
    Geld verdienen mit Text-Anzeigen.
  3. Finanzen.de
    Versicherung- und Kredit-Partnerprogramm.
  4. Everlinks.net
    Linkverkauf und bezahlte Artikel.
  5. Superclix.de
    Affiliate-Netzwerk mit Sofortfreischaltung.
TIPPS
ARTIKELSERIEN
BLOG NETWORK
WERBUNG
LINK-EMPFEHLUNGEN
AKTUELLE KOMMENTARE
Steven
Hallo Peer, interessante Auflistung. Mich wundert nur, dass Zählerableser zu...
30. August 2014

Roland
Was eine Alternative zu Google angeht – es wird höchste Zeit. Zunächst:...
30. August 2014

Tobias
Das sind ja sowas von unglaubliche Verdienste im englischsprachigen Raum. Klar...
30. August 2014

Alex
Schöner Linkbuilding-Artikel und vor allem als PDF-Version umsonst. Vielen dank...
30. August 2014

Marc
Wow hätte nicht gedacht, dass man aus dem Theme TwentyThirteen so viel rausholen...
30. August 2014

SOCIAL NETWORKING
*

View Peer Wandiger's profile on LinkedIn

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

INFORMATIONEN