« Links der Woche - Google, Vorlagen, Tools, ...
Texte für eigene Websites kaufen »


Einnahmen von 15 englischsprachigen Blogs im März 2010
Peer Wandiger - 16 Kommentare - Blogs, Geld verdienen - Ähnliche Artikel


Werbung
TarifCheck24 Versicherungpartnerprogramm
Werbung

Kurz vor Ende des Monats möchte ich noch den gewohnten Blick auf die Einnahmen von diversen englischsprachigen Blogs werfen.

Diesmal bin ich auf insgesamt 15 Blogs gestoßen, die ihre Einnahmen veröffentlicht haben. Allerdings haben einige größere Blogs dies bisher nicht getan und in einem Fall existiert der Blog nicht mehr.

Es geht um den Blog von Caroline Middlebrook. Dieser wurde in den letzten Monaten zwar nicht mehr so intensiv gepflegt, aber immerhin hatte sie rund 30.000 Seitenaufrufe pro Monat und sehr viele RSS-Leser. Nun sieht man beim Aufruf des Blog nur noch eine Seite mit irgendeinem Social Media Marketing Tool. Das scheint das neue Projekt zu sein, in das sie viel Zeit in der Vergangenheit investiert hat.

Ob man dafür allerdings einen Blog einstampfen muss, der auch ohne viel Aktivität und Optimierung mehr als 1.000 Dollar pro Monat abwirft, halte ich für sehr fragwürdig. Sie hätte das neue Tool auch über den Blog promoten können. Das wäre in meinen Augen sicher die bessere Alternative gewesen.

Wie auch immer. Kommen wir zu den Blogs, die noch aktiv sind und schauen wir uns deren Einnahmen an. Wie gut haben die einzelnen Einnahmequellen funktioniert?

Die Einnahmen der englischsprachigen Blogs

Im folgenden die Einnahmen von 15 englischsprachigen Blogs. Die Blogs sind nach ihren Einnahmen absteigend sortiert.

smartpassiveincome.com = 9.425,38 Dollar

Blog-Einnahmen gesunken
Etwas weniger hat der immer noch an der Spitze dieser Liste stehende Blog smartpassiveincome.com im März verdient.

Und wie schon oft erwähnt, stammen die Einnahmen nicht nur aus dem Blog selber, sondern auch von anderen Einnahmequellen:

  • Ebook = 958,40 Dollar
  • Audio-Version = 89,85 Dollar
  • Ebook + Audio = 1.033,85 Dollar
  • eHow = 189,05 Dollar
  • Affiliate Marketing = 5.241,83 Dollar
  • iPhone Apps = 1.914,30 Dollar

Allerdings ist der Blog ein sehr wichtiges Element für den Autor.

Derzeit arbeitet er zudem an 8 neuen iPhone Apps und auf seinem Blog hat er einen interessanten Artikel zum Split-Testing seiner eBook-Landing Page veröffentlicht.

atniz.com = 1.341.03 Dollar

Blog-Einnahmen gestiegen
Deutlich mehr als im Vormonat hat atniz.com im März eingenommen.

Dabei konnte er vor allem durch angebotene Services die Einnahmen steigern:

  • Direktvermarktung = 275,- Dollar
  • andere Werbeeinnahmen = 48,53 Dollar
  • SponsoredReview = 27,50 Dollar
  • Ad.ly = 135,47 Dollar
  • Entrecredits = 20,- Dollar
  • Link Building Service = 835,- Dollar

Insgesamt eine gute Mischung, die auch zeigt, dass ein bekannter Blog gut dazu geeignet sein kann, Dienstleistungen zu vertreiben.

residualsandroyalties.com = 909,43 Dollar (NEU)

Neu in meiner Liste ist residualsandroyalties.com. Auch hier muss allerdings dazu gesagt werden, dass die Einnahmen nicht nur aus diesem einen Blog stammen, sondern aus einem kleinen Netzwerk.

Dieser Blog ist allerdings der zentrale Angelpunkt und es ist interessant zu sehen, wie sich die Einnahmen zusammensetzen:

  • EHow = 62,35 Dollar
  • Constant Content = 107,50 Dollar
  • Shutterstock = 65,53 Dollar
  • Dreamstime = 28,78 Dollar
  • BigStockPhoto = 13,- Dollar
  • iStockPhoto = 22,61 Dollar
  • Field Inspections = 100,- Dollar
  • Focus Groups = 125,- Dollar
  • CashCrate = 182,97 Dollar
  • Google Adsense = 116,69 Dollar
  • ebook Sales = 75,- Dollar
  • User Testing = 10,- Dollar

Dies ist eine wirklich stabile Verteilung. Allerdinsg muss man dazu sagen, dass EHow vor kurzem die Verdienstmöglichkeiten abgeschafft hat.

Das spielt bei diesem Blog eine nicht so große Rolle, aber durchaus bei anderen die noch folgen.

deneilmerritt.com = 893,80 Dollar

Blog-Einnahmen gesunken
Deneilmerritt.com hat gute Einnahmen verzeichnen können. Auch hier sind mehrere Blogs und kleine Websites für die Einnahmen verantwortlich.

Insgesamt sind die Einnahmen aber etwas gesunken:

  • verkaufte Bannerwerbung = 425,- Dollar
  • Affiliate Marketing = 57,68 Dollar
  • AdSense und ähnliches = 11,12 Dollar
  • Domain/Website Flipping = 400,- Dollar

Das lag aber vor allem auch daran, dass der Autor nur in der ersten Hälfte des Monats produktiv war. Die zweite Hälfte hatte er private Probleme und da sind seine Projekte im Web etwas in den Hintergrund getreten.

spblogger.com = 792,63 Dollar

Blog-Einnahmen gestiegen
Auf spblogger.com sieht die Entwicklung positiv aus.

Die Einnahmen lagen über denen des Vormonats und sehen im Detail wie folgt aus:

  • Google AdSense = 304,24 Dollar
  • Innity = 191,08 Dollar
  • ADSDAQ = 113,04 Dollar
  • Infolinks = 99,90 Dollar
  • Nuffnang = 84,37 Dollar

AdSense dominiert hier deutlich, aber auch andere Einnahmequellen sehen nicht schlecht aus.

Werbung


money-from-photos.blogspot.com = 564,- Dollar

Blog-Einnahmen gestiegen
Sehr positiv entwickelt sich der Blog money-from-photos.blogspot.com.

Nachdem die Einnahmen (komplett von AdSense) vor einiger Zeit gesunken waren, steigen diese nun wieder an. Ein wenig AdSense-Optimierung hat sich dort positiv ausgewirkt.


mytechquest.com = 424,01 Dollar

Blog-Einnahmen gesunken
Auf mytechquest.com lief es im März nicht ganz so gut. Die Einnahmen sind gesunken und das, obwohld der Autor mit 52 Artikeln sehr produktiv war.

Die Einnahmequellen:

  • Google Adsense = 286,66 Dollar
  • Kontera = 94,83 Dollar
  • Asterpix = 15,76 Dollar
  • Affiliate sales = 26,76 Dollar

AdSense dominiert auch hier. Der Autor muss aus den guten Besucherzahlen (70.268 Unique Visitors und 106.187 PageViews) einfach mehr machen.


cravingtech.com = 354,11 Dollar

Blog-Einnahmen gestiegen
Cravingtech.com konnte im März mehr einnehmen als im Vormonat.

Mit 47.053 Visits und 57.229 PageViews wurden folgende Einnahmen erzielt:

  • Direktvermarktung (Banner) = 198,- Dollar
  • Google AdSense = 110,70 Dollar
  • ASE Adnet = 33,14 Dollar
  • Amazon Partneprogramm = 12,27 Dollar

Die eigene Bannervermarktung entwickelte sich sehr gut und damit sind auch die höheren Einnahmen zu erklären.


geniusgeeks.com = 282,- Dollar (NEU)

Ebenfalls neu in meiner Liste ist der Blog geniusgeeks.com.

Dieser ist relativ neu und kann sich mit seinen Einnahmen schon sehen lassen:

  • Adsense = 81,- Dollar
  • Buysellads = 86,- Dollar
  • sonstiges = 15,- Dollar
  • Service = 100,- Dollar

Diese Einnahmen wurden mit 24,218 Visits und 37.982 PageViews erzielt.

Für den Monat April hat sich der Autor vorgenommen, mehr mit Twitter und Social Websites zu machen.

Zudem will er sich auf Affiliate-Programme spezialisieren, wo die User Bonus/Gutscheine bekommen. Das funktioniert im Affiliate-Marketing sehr gut.


techpatio.com = 242,02 Dollar

Blog-Einnahmen gestiegen
Deutlich mehr hat der Blog techpatio.com im März verdient.

Die Vervierfachung der Einnahmen lag vor allem an Ebuzzing und bezahlten Artikeln.

Die Einnahmen im Detail:

  • Google Adsense = 9,- Dollar
  • MyLikes = 15,54 Dollar
  • Ebuzzing = 130,- Dollar
  • ReviewMe = 79,50 Dollar
  • TweetAdder = 2,75 Dollar
  • Ad.ly = 9,24 Dollar
  • Sponsored Reviews = 20,- Dollar
  • Sponsored Tweets = 3,49 Dollar

Die Einnahmen sind besonders in Anbetracht der Besucherzahlen (9.065 Visits und 12.437 PageViews) sehr gut.


freemanlegacyllc.com = 194,17 Dollar (NEU)

Und noch ein neuer Blog. Freemanlegacyllc.com veröffentlichte seinen ersten Einnahmereport und der sieht nicht schlecht aus:

  • eHow = 79,19 Dollar
  • Sponsored Tweet = 11,12 Dollar
  • Amazon.com = 34,86 Dollar
  • Blog Contests = 42,- Dollar
  • Affiliate Marketing = 27,- Dollar

Da eHow in Zukunft aber keine Verdienstmöglichkeit mehr anbieten wird, fällt eine wichtige Einnahmequelle weg. Mal schauen, wie sich der Blog davon erholt.


dragonblogger.com = 136,21 Dollar

Blog-Einnahmen gesunken
Für dragonblogger.com war es kein so guter Monat.

Die Einnahmen gingen zurück und sahen im März wie folgt aus:

  • SocialSpark = 70,- Dollar
  • Sonsored Reviews = 15,- Dollar
  • MyLikes = 5,57 Dollar
  • Sponsored Tweets = 8,28 Dollar
  • Associated Content = 2,06 Dollar
  • AdSense = 35,30 Dollar

Zudem muss man anmerken, dass diese Einnahmen von insgesamt 3 Blogs stammen.

Die Einnahmen basieren zu großen Teilen auf bezahlten Artikeln und das ist keine verlässliche Einnahmequelle.


blueverse.com = 111,78 Dollar

Blog-Einnahmen gesunken
Blueverse.com war im März nicht sehr aktiv. Das hat sich auch gleich wieder auf die Einnahmen ausgewirkt.

Im März sahen diese wie folgt aus:

  • Banner = 30,- Dollar
  • Adsense = 46,42 Dollar
  • LinkXL = 30,- Dollar
  • Infolinks = 5,36 Dollar

Die Bannervermarktung läuft nicht wirklich so gut an. Aber insgesamt müsste der Blogger auch aktiver sein und mehr Artikel mit Mehrwert veröffentlichen. Dann würde auch die Monetarisierung besser klappen.


damienriley.com = 98,64 Dollar

Blog-Einnahmen gesunken
Deutlich weniger als im Vormonat hat der Blog damienriley.com eingespielt.

Hier die Einnahmequellen:

  • PayU2Blog = 75,- Dollar
  • Adsense = 23,64 Dollar

Die Haupteinnahmequelle sind bezahlte Posts und das ist, wie schon gesagt, keine wirklich gute Basis.

Insgesamt hatte der Blog 7.024 Unique Visitors.


gregellison.net = 77,62 Dollar

Blog-Einnahmen gesunken
Ebenfalls weniger als im Vormonat hat der Blog gregellison.net eingenommen.

Gut, mit 3.180 Visits und 4.245 PageViews wird man nicht reich werden, aber auch hier stammen die meisten Einnahmen von bezahlten Posts und diese schwanken eben recht stark:

  • Google Adsense = 10,64 Dollar
  • Payu2blog = 59,- Dollar
  • E-Junkie Affiliate = 7,98 Dollar

Im Vordergrund sollte bei diesem Blog erstmal die Gewinnung von mehr Lesern stehen.


Fazit

Der März war recht durchwachsen. Manche legten zu, während anderen weniger verdienten.

Insgesamt zeigt sich aber wieder, dass man aktiv sein und in seinem Blog investieren muss, um Erfolg zu haben.


Hier findest Du weitere Informationen zu diesem Thema:

Die besten Artikel zum Thema 'Blogs'
Werbung
Werbung

Der Artikel hat Dir gefallen?
Dann abonniere den Feed! Die Artikel gibt es auch per Mail



Kommentare
16 Kommentare und Trackbacks zu 'Einnahmen von 15 englischsprachigen Blogs im März 2010'

Kommentare zu 'Einnahmen von 15 englischsprachigen Blogs im März 2010' mit RSS

  1. 1 JensHellmeier kommentierte am 26.04.2010 um 11:33 Uhr

    So langsam lassen aber auch in den Staaten die Einnahmen nach… Interessant zu verfolgen…

  2. 2 Allblogs.de kommentierte am 26.04.2010 um 12:13 Uhr

    Ich denke sie lassen nur in den Blogs nache bzw. in denen die drüber berichten. Viele werden sich vermutlich weiter professionalisieren mit anderen Projekten und dort eventuell weniger transparent sein. Jonathan Volk oder auch John Chow posten ja auch kaum noch Zahlen, aber ich denke nicht, dass es ihnen schlecht geht. :-)

  3. 3 Niko kommentierte am 26.04.2010 um 12:57 Uhr

    @Jenshellmeier

    Dies ist ganz normal. Der Vulkanausbrauch und seine Auswirkungen reichen eben bis ins Internet.
    Wundert mich, dass noch kein Experte auf diesen Aspekt der Aschewolke aufmerksam gemacht hat. Würde mich ja mal echt interessieren wie die Hölle los wäre, wenn sie “das” Internet für fast eine Woche anstelle der Flughäfen lahmgelegt hätten :)

    Ich finde diese Monatsübersichten immer motivierend. Sie zeigen einem auf, dass auch neue Blogs durchaus direkt repektable Einnahmen erzielen können.

    Gruß Niko von Blogbetreiber.de

  4. 4 Carsten - Der Softwareentwickler Blog kommentierte am 26.04.2010 um 13:16 Uhr

    Das kann man schon langer verfolgen, dass die (veröffentlichten) Zahlen sich den deutschen mittlerweile schon sehr ähneln.
    Abgesehen von der Spitzenposition könnte bei den Zahlen doch genauso “deutschsprachige Blogs” statt “englischsprachige Blogs” in der Überschrift stehen.

    Carsten

  5. 5 Sebastian kommentierte am 26.04.2010 um 13:31 Uhr

    Man kann doch nicht anhand dieser selektiven winzigen Auswahl ableiten, dass die Einnahmen aus Blogs im englischsprachigen Raum nachlassen. :mrgreen:

    Abenteuerlich. :wink:

  6. 6 Matthias kommentierte am 26.04.2010 um 14:26 Uhr

    Interessante Übersicht.

    Kurze Frage am Rande: Wie wird eigendlich die Auswahl über die verglichenden Blogs getroffen? Oder werden einfach querbeet ein paar rausgepickt?

    Also wie man einen Blog mit monatlich 30000 Usern einstampfen kann erscheint mir auch schleierhaft.
    Ansonsten sehr interessante Aufstellung.

    Gruß

  7. 7 dahool23 kommentierte am 26.04.2010 um 14:31 Uhr

    Man ich bin schon wieder neidisch :oops:

  8. 8 Autorin kommentierte am 26.04.2010 um 16:19 Uhr

    Das Caroline ihren Blog beendet hat .., oops, da bin ich sprachlos, und im Übrigen ganz Deiner Meinung Peer. Ich wäre vollauf begeistert, wenn 1000 Dollar in meiner Kasse klingeln würden.

    Wie Pat das mit den eBooks macht hätte ich ja gern gewußt :wink: Ich meine: sind das seine eBooks, die er da verkauft bzw. mit Aff.Links monetarisiert , oder ist das eine Affiliate Provision die er sich da verdient ?

  9. 9 Berkay Bay kommentierte am 26.04.2010 um 16:48 Uhr

    Irgendwie ist es schon komisch und unverständlich wie eine Person einen Blog einfach so schließen kann, obwohl er Gewinn abwirft. Es wäre deutlich klüger von Caroline gewesen, wenn Sie eine neue Projektseite erstellt und anschließend darauf verwiesen hätte.

  10. 10 Oliver kommentierte am 26.04.2010 um 17:19 Uhr

    Die eBooks von Smartpassiveincome bzw. http://www.greenexamacademy.com/ sind von Pat selbst soweit ich weiss.

  11. 11 Autorin kommentierte am 26.04.2010 um 17:39 Uhr

    Vielen Dank, Oliver, vielen Dank, die Info hilft mir sehr, weil ich meinen Selbstverlag auf Online umstelle und u.a. auch mit eBooks arbeiten will.

  12. 12 Stefan | StartupJourney kommentierte am 26.04.2010 um 18:19 Uhr

    Vielen Dank für die wie immer sehr interessante Übersicht. Was diese Zahlen aber denke ich teilweise nicht ausreichend vermitteln ist der Zeitaufwand und die Geduld die oftmals hinter den paar $$$ steckt. Ich denke, dass, um in Bereiche wie Pat von SPI zu kommen, man schon einiges an Durchhaltevermögen und Eigenmotivation mitbringen muss.

  13. 13 Autorin kommentierte am 26.04.2010 um 23:33 Uhr

    @Stefan

    Da Pat nicht der klassische Blogger ist, der seinen Blog ausschließlich über Affiliate usw. monetarisiert, sonder gleich ein Produkt mit im Angebot hatte, lief das von Anfang an recht ordentlich. Auf seinem Blog kannst Du im Archive nachlesen, dass er nach dem ersten halben Jahr rund 82 Tausend Dollar Umsatz gemacht hatte.
    Aber allein mit Bloggen braucht man wohl einen langen Atem, darin stimme ich Dir zu.

  14. 14 Peter kommentierte am 27.04.2010 um 09:22 Uhr

    Ich sehe die Sache so. Es wird sehr viele Blogger geben die sogar deutlich mehr verdienen wie hier genannt, nur veröffentlichen nur wenige ihre Einnahmen. Ähnlich verhält es sich in Deutschland. Da werden auch Blogger dabei sein die sicherlich im Monat mehrere tausend Euro verdienen und dies nicht veröffentlichen. Dafür gibt es manche Blogger die vielleicht nur wenig verdienen, ihre Zahlen veröffentlichen weil sie hoffen das sie mal erwähnt werden.

    Blogs bieten durchaus eine gute Möglichkeit entsprechende Einnahmen zu erzielen. Wer dies gut umsetzt kann auch davon leben, wobei neben Durchhaltevermögen, gute Schreibstil & Co vor allen noch eine gute Portion an Glück nötig ist.

  15. 15 Manuel kommentierte am 27.04.2010 um 10:03 Uhr

    Sehr sehr interessante Aufstellung und Auswertung der einzelnen Blogs. Ich merke auch mehr und mehr dass es klickaffine und weniger klickaffine Themen gibt, wo man dann je nach Website auch die Monetarisierung anpassen muss. AdSense funktioniert auf reinen Info-Seiten meiner Erfahrung nach eher nicht.

    Ich stimme auch Peter zu dass Schreibstil und Durchhaltevermögen bei Blogs definitiv entscheidend sind.

Trackbacks

  1. Englische Blogs: Einnahmen 03/2010 - SEO.at



wpSEO, das Plugin fuer WordPress SEO Werbung





Twitter Selbständig
5.137
Follower
Facebook Selbständig
1.033
Fans
Google+ Peer Wandiger
6.242
Follower
WER SCHREIBT HIER?
Peer Wandiger Mein Name ist Peer Wandiger. Ich bin selbstständiger Webentwickler und Blogger. Hier im Blog findest du mehr als 3.000 Fachartikel, die besten Artikel aus über 7 Jahren und alles über den Blog und mich.
Alle neuen Artikel als RSS-Feed (mehr als 5.000 Leser) oder als Newsletter.
Impressum & Datenschutz

AKTUELLE ARTIKEL
BELIEBTESTE ARTIKEL
WERBUNG
Backlinkseller - SEO
Affiliate BoosterMittwald Hosting
AKTUELLE ANGEBOTE
AKTUELLE UMFRAGE

Wie wichtig sind Know How und Erfahrungen für Gründer?

Ergebnis anschauen

Loading ... Loading ...
TOP 5 EINNAHMEQUELLEN*
  1. Backlinkseller.de
    Geld verdienen mit Backlinks.
  2. Adiro.de
    Geld verdienen mit Text-Anzeigen.
  3. Finanzen.de
    Versicherung- und Kredit-Partnerprogramm.
  4. Everlinks.net
    Linkverkauf und bezahlte Artikel.
  5. Superclix.de
    Affiliate-Netzwerk mit Sofortfreischaltung.
TIPPS
ARTIKELSERIEN
BLOG NETWORK
WERBUNG
LINK-EMPFEHLUNGEN
AKTUELLE KOMMENTARE
Speedy
Musterbrand beobachte ich auch schon länger, aber mal ehrlich, die Klamotten...
24. Oktober 2014

Franz
Jaja, die “Texter” haben es heutzutage nicht leicht mit diesen...
24. Oktober 2014

Bernhard von Gut oder schlecht
Ich denke, dass der Job des Texters bzw. Content...
24. Oktober 2014

samuel schneider
sehr cooles redesign von linkedin. saubere arbeit. mal gucken ob...
24. Oktober 2014

Antje Berg
Sehr interessanter Artikel.. Ein Journalist bei einer Tageszeitung zu sein...
24. Oktober 2014

SOCIAL NETWORKING
*

View Peer Wandiger's profile on LinkedIn

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

INFORMATIONEN