« kostenlose Fachbücher für Studenten und ...
Google Analytics Alternativen »


Meine Blog-Einnahmen im Mai 2010
Peer Wandiger - 27 Kommentare - Geld verdienen - Ähnliche Artikel


Werbung
Fastbill
Werbung

Nun ist schon fast wieder ein halbes Jahr rum und es ist mal wieder Zeit, auf die aktuellen Einnahmen zu blicken.

Der Mai war etwas durchwachsen. Feiertage haben meine Produktivität etwas leiden lassen und seit langem war ich mal wieder ein paar Tage durch Krankheit außer Gefecht.

Trotzdem sah der Mai nicht schlecht aus und ich werfe einen Blick auf die Einnahmen und Besucherzahlen des vergangenen Monats.

Blog-Einnahmen im Mai 2010

Blogeinnahmen im Mai 2010Nachdem ich schon im März und April mehr als 3.000 Euro mit meinem Blog verdienen konnte, wollte ich diese Grenze natürlich auch weiterhin erreichen und die Einnahmen stabilisieren.

Und das ist mir glücklicherweise auch im Mai gelungen. Mit 3.339,71 Euro liege ich leicht über den Einnahmen des Vormonats (3.165,44 Euro).

Die Einnahmen stabilisieren sich, auch wenn es auch im Mai neben vielen positiven auch ein paar negative Dinge gab.

Insgesamt sind die Einnahmen um rund 5,5% gestiegen. Schon im letzten Jahr war der Mai ein guter Monat. Woran das liegt, kann ich nicht wirklich sagen. Aber generell ist das Frühjahr und der Sommer eine gute Zeit für meinen Blog.

Hier mal wieder der Vergleich zu den Mai-Monaten der Vorjahre:
11,84 Euro (Mai 2007) -> 595,33 Euro (Mai 2008) -> 1.565,15 Euro (Mai 2009) -> 3.339,71 Euro (Mai 2010)

Die Entwicklung ist also weiterhin stabil und auch wenn es hin und wieder kleine Schwankungen (eben auch nach unten) gibt, so stimmt die langfristige Entwicklung doch auf jeden Fall.

Pro Arbeitstag (19) habe ich im Mai im Schnitt 175,77 Euro verdient (158,27 Euro im April). Pro Tag (31) waren es im Schnitt 107,73 Euro (105,51 Euro im Vormonat).

Insgesamt also keine große Steigerung pro Tag, aber wenn man bedenkt, dass es doch einige Arbeitstage weniger waren (z.B. der Freitag nach Himmelfahrt und meine Krankheitstage), dann ist die Entwicklung sehr positiv.

Besucherzahlen im Mai 2010

Besucherzahlen Mai 2010Ein wichtiger Faktor in der positiven Entwicklung sind die Besucherzahlen. Und da sah die Entwicklung im Mai sehr, sehr gut aus.

Eigentlich habe ich mir erst für den Herbst das Ziel gesetzt, die Grenze von 150.000 Seitenaufrufen zu knacken. Nun ist es doch schon eher und ziemlich deutlich dazu gekommen.

Im Mai 2010 konnte ich insgesamt 73.804 Besucher auf Selbständig im Netz begrüßen (64.792 Besucher im April). Das ist eine deutliche Steigerung von rund 14%.

Und auch die Seitenaufrufe stiegen um fast 14% auf 155.079 (im April waren es 136.463).

Das ergibt es Rate von 2,1 Seiten pro Besucher. Das hört sich erst einmal nicht viel an. Aber man muss bedenken, dass ein guter Teil meiner Besucher Stammleser sind, die wegen einem aktuellen Artikel auf den Blog kommen und dann auch wieder gehen.

Im Schnitt besuchten im Mai pro Tag rund 2.381 Leser meinen Blog (2.160 im April). Diese riefen im Schnitt 5.003 Seiten auf (4.549 mi April).

Dabei muss man allerdings bemerken, dass die Zahl der Seitenaufrufe in den ersten 11 Tagen im Mai etwas höher lag, als in der zweiten Monatshälfte. Das lag sicher zum einen an populären Artikeln, die Anfang Mai erschienen sind, aber andererseits auch an Feiertagen und Krankheit. Da war einfach in der zweiten Mai-Hälfte nicht mehr ganz so viel los hier.

Sehr schön ist auch die Entwicklung der Verweildauer in meinem Blog. Diese lag mit 3:16 Minuten deutlich über dem Vormonat.

Trotzdem werde ich mit meiner geplanten Layout-Überarbeitung von Selbständig im Netz versuchen, die Verweildauer und die Anzahl der Seitenaufrufe pro Besucher weiter zu steigern.

Die einzelnen Einnahmen im Mai 2010

Auch diesmal werfe ich wieder einen genaueren Blick auf die 4 Einnahmequellen, aus denen sich meine Gesamteinnahmen zusammen setzen.

Es gab auch diesmal leichte Verschiebungen, die aber im Rahmen lagen und bei weitem nicht so groß waren, wie in vergangenen Monaten.

AdSense-Einnahmen

AdSense steht mal wieder auf der Kippe. Während die Gesamteinnahmen stiegen und natürlich vor allem auch die Seitenaufrufe angestiegen sind, blieb AdSense fast genau auf dem Niveau des Vormonats.

Mit 188,77 Euro lagen die Einnahmen sogar leicht unter denen des Vormonats (189,12 Euro im April).

Es wundert mich schon, dass trotz der deutlich gestiegenen Seitenaufruf-Zahlen die AdSense Einnahmen gleich geblieben sind. Das bedeutet ja effektiv, dass der eCPM gesunken ist. Allerdings erlaubt es Google nicht, konkrete Zahlen zu nennen.

Es wird evtl. mal wieder Zeit, dass Google andere AdSense-Banner-Formate einführt bzw. ich mal wieder etwas variiere. Nach einer gewissen Zeit scheint die Banner-Blindness auch bei AdSense-Anzeigen wieder einzusetzen. Ich sollte einfach mal meine eigenen AdSense-Tipps wieder konsequent umsetzen. :-)

Werbung

bezahlte Posts

Zu den bezahlten Posts gibt es im Mai nicht viel zu sagen.

Weder von Trigami*, noch von Hallimash* kamen Aufträge, die ich hier veröffentlichen wollte.

Zum einen gab es Text-Reviews, die aber thematisch nicht gepasst hätten. Zum anderen gab es wieder Werbetexte-Angebote, die ich aber generell nicht annehme. Ich möchte schon wirklich einen ehrlichen Artikel schreiben und keinen Werbetext.

Nach 103,87 Euro im April stehen also diesmal 0,- Euro zu Buche.

Affiliate Werbung

Eine Steigerung hat im Mai das Affiliate Marketing hingelegt. Und das, obwohl ich nicht viel neues gemacht habe.

Es zahlt sich hier einfach aus, dass es thematisch passende Affiliate-Links bereits in vielen älteren Artikeln gibt und ich auch davon profitiere, einige User weiterempfohlen zu haben. Zudem muss man die Stammleser mit Affiliate-Werbung nicht übermäßig nerven und gerade ältere Blogs profitieren hier von einem guten Artikel-Archiv.

Aus diesem Gesichtspunkt ist Affiliate Werbung zwar nicht ganz so stabil wie etwa Bannerwerbung, aber langfristig ist es trotzdem eine wachsende und verlässliche Einnahme-Quelle.

Im Mai verdiente ich 1.730,94 Euro mit Affiliate-Marketing hier im Blog. Das sind doch deutlich mehr als die schon guten 1.497,45 Euro im April.

In meinem geplanten Affiliate-Blog werde ich natürlich viel detaillierter auf meine Erfahrungen eingehen und konkrete Erfolgs-Beispiele analysieren.

Bis dahin könnt ihr euch die Schritt für Schritt Einführung ins Affiliate-Marketing mit insgesamt 15 einzelnen Artikeln durchlesen.

Das ist ein sehr guter Start.

Werbung

Direktvermarktung

Wie immer sorgt die Direktvermarktung von Bannerplätzen für die stabilsten Einnahmen.

Diese sind im Mai leicht auf 1.420,- Euro gestiegen (1.375 Euro im Vormonat).

Durch die seit Monaten gestiegenen Besucherzahlen und häufige Anfragen nach Werbeplätzen ist es mir möglich, die Preise für Werbeplätze zu steigern und trotzdem für eine volle Auslastung zu sorgen.

Immer wieder muss ich Firmen vertrösten und auf die Warteliste setzen.

Wer mehr über erfolgreiche Direktvermarktung wissen will, der sollte sich den Artikel “Werbung im eigenen Blog verkaufen Teil 2” anschauen.

Wer sich auf die Warteliste für Bannerplätze setzen lassen möchte, kann mich direkt unter der eMail-Adresse info@selbstaendig-im-netz.de erreichen oder schaut sich erstmal die Seite “Hier werben” an. Dort finden sich die verschiedenen Werbeplätze und deren Preise.

Ein großes Dankeschön geht an meine April-Werbekunden (alphabetisch):
affiliatetheme.de
backlinkseller.de
billomat.de
derreichesack.de
dorst-emarketing.de
infosense.de
inlinks.de
konkurrenzanalyse.net
overnightprints.de
smartshoppingads.de
smava.de
wissen-private-krankenversicherung.de
xovi.de


Anteile der einzelnen Einnahmequellen

Blogeinnahmen Anteile für Mai 2010Diesmal tauchen in der “Torte” nur 3 Farben auf.

Die bezahlten Post waren im Mai nicht existent und so teilen sich die anderen drei Einnahmequellen das Diagramm auf.

Mit 52% liegen die Affiliate-Einnahmen vorn, während die Direktvermarktung mit 43% nicht weit dahinter folgt.

Mit rund 5% liegen die AdSense-Einnahmen deutlich abgeschlagen.

Natürlich könnte ich AdSense raus schmeißen und z.b. noch ein Banner dort verkaufen. Aber ich bin auch ein Freund der Risiko-Streuung. Und AdSense liefert relativ stabile, wenn auch nicht überragende Einnahmen ab. Deshalb werde ich AdSense wohl auch weiterhin drin lassen. Mal schauen.

Insgesamt bin ich aber mit den Anteilen der Einnahmequellen zufrieden. Während die Bannereinnahmen sehr stabil sind, weil ich selber darüber die Kontrolle habe, setzen sich die Affiliate-Einnahmen aus sehr vielen Partnerprogrammen zusammen. Und auch das macht diese Einnahmequelle relativ risikolos.


eCPM-Entwicklung

eCPM-EntwicklungDa die Einnahmen nur wenig, aber die Besucherzahlen deutlich gestiegen sind, ist der eCPM-Wert (also die Einnahmen pro 1.000 Seitenaufrufen) etwas gesunken (im Vormonat waren es 23,20 Euro).

Mit 21,54 Euro liegt dieser Wert aber noch immer über der Marke von 20 Euro. Damit bin ich sehr zufrieden.


Stundenlohn

Im Mai habe ich nur 27 Artikel geschrieben (35 im April) und dafür rund 60 Stunden Zeit investiert. Plus 10 Stunden Verwaltung, Werbekundenbetreuung, Technik etc.

Das macht also insgesamt rund 70 Stunden Blog-Arbeit und ergibt einen Stundenlohn von 47,71 Euro (39,57 Euro im April). Mehr Einnahmen und weniger investierte Zeit führen natürlich zu einem höheren Stundenlohn.

Und wieder das Gedankenspiel: Was wäre, wenn ich volle 160 Stunden im Monat für meinen Blog arbeiten könnte?
Das wären dann geschätzte Einnahmen von 7.600 Euro pro Monat.

Aber das ist natürlich eine Milchmädchenrechnung. :-)


Kosten

An den Kosten hat sich auch im Mai nichts getan. So fielen natürlich Serverkosten in Höhe von 92,40 Euro an.

Zudem habe ich noch rund 5 Euro für die Versendung meines neuen “Selbständig im Netz”-Newsletter ausgegeben.


Fazit – Blogeinnahmen im mai 2010

Was soll ich sagen. Ich freue mich über die stabilen Einnahmen und natürlich besonders über den gestiegenen Traffic.

In den nächsten Tagen werde ich noch einen Statistik-Artikel schreiben, in dem ich einen genaueren Blick auf die Besucherzahlen, Top-Artikel, Traffic-Quellen etc. werfen werde.

Bis dahin.


Hier findest Du weitere Informationen zu diesem Thema:

Die besten Artikel zum Thema 'Geld verdienen'
Werbung
Werbung

Der Artikel hat Dir gefallen?
Dann abonniere den Feed! Die Artikel gibt es auch per Mail



Kommentare
27 Kommentare und Trackbacks zu 'Meine Blog-Einnahmen im Mai 2010'

Kommentare zu 'Meine Blog-Einnahmen im Mai 2010' mit RSS

  1. 1 Marketingtower kommentierte am 02.06.2010 um 11:58 Uhr

    Hut ab, Peer! Deine Einnahmen entwickeln sich prächtig. Viele Blogger können davon wohl nur träumen :lol:

  2. 2 IT-Scene - Sergey F. kommentierte am 02.06.2010 um 12:14 Uhr

    Vorbild für alle Blogger!

    Was mir besonders gefällt: du teilst dein Wissen mit anderen. Siehe blogprojekt.de

  3. 3 Jaywop kommentierte am 02.06.2010 um 13:28 Uhr

    Ja das sind doch ganz schöne Entwciklungen. Vor allem die ausgebuchten Direktvermarktungsplätze sind schon bemerkenswert.

  4. 4 Claas Schaefer kommentierte am 02.06.2010 um 13:29 Uhr

    Gratuliere!

    Ich bin mal gespannt, ob und in wie weit sich die WM auf die Einnahmen auswirken werden. Da sitzen ja viele doch abends lieber vor dem TV als im Internet herumzuklicken.

    Weiterhin viel Erfolg!

  5. 5 K.A. kommentierte am 02.06.2010 um 13:30 Uhr

    Hallo!

    Vielen Dank für diese Ausführungen.
    Ich bin wirklich begeistert von Ihrer Transparenz.
    Machen Sie weiter so :-)

  6. 6 Wolfgang kommentierte am 02.06.2010 um 13:35 Uhr

    Sehr schön!
    Die Qualität Deiner Blogs ist erstklassig, und deshalb hast Du Dir diese Einnahmen im doppelten Sinne verdient.

    Eine Frage hätte ich aber:
    Du schreibst, dass Du Adsense nicht rausschmeißt und dafür einen Banner nimmst, um das Risiko zu streuen.

    Ich sehe dort kein Risiko. Wenn Du mal einen Werbepartner zu wenig haben solltest, dann kannst Du doch Adsense wieder reinnehmen.

    Oder hast Du das anders gemeint ?

  7. 7 Allblogs.de kommentierte am 02.06.2010 um 13:41 Uhr

    Wieder einmal großartige Werte. Das mit den bezahlten Posts ist irgendwie länger schon am abflauen habe ich das Gefühl, wird diese Werbeform nach und nach aussterben?

  8. 8 Autorin kommentierte am 02.06.2010 um 13:41 Uhr

    Ich bin mal wieder begeistert und gratuliere von Herzen! Es freut mich immer zu lesen, dass es mit dem Blog noch weiter aufwärts geht. Monat für Monat, und das wird auch so bleiben. Ich sage voraus, dass Du im nächsten Jahr bei 7,5 sein wirst, da brauchst Du das vorerst gar nicht zum Hauptberuf zu machen. Das Forum jetzt noch dazu und mal hier, mal da ein kostenloses ebook (das sich über Werbung rückfinanziert) und schon ist es vollbracht. Und dann wird es erst richtig interessant, denn mit dem Erfolg steigen die Möglichkeiten. Viel Erfolg weiterhin! :smile:

  9. 9 Peer Wandiger kommentierte am 02.06.2010 um 14:06 Uhr

    @ Claas
    Ja, da bin ich auch gespannt. Aber da wir nach der Vorrunde raus fliegen, sollte es nicht so schlimm werden. :twisted:

    @ Wolfgang
    Ist schon richtig, was du sagst, aber so ganz ohne AdSense? Da kann ich ja gar nicht mehr darüber schreiben, wie man AdSense optimiert. Ich werde mal schauen, wie ich AdSense ins neue Layout integriere und ob ich da was ändere.

    @ Allblogs.de
    Ein ehrliches Review ist für viele Firmen natürlich nicht so interessant wie ein reiner Werbetext. Man sollte also nicht unbedingt nur auf bezahlte Artikel setzen.

    @ Autorin
    Danke für das positive Feedback. Ideen gibt es jedenfalls genug, nur die Zeit fehlt immer. ;-)

  10. 10 Tobias (Scout4.me) kommentierte am 02.06.2010 um 15:29 Uhr

    @Peer
    Ich sage nur “Turniermannschaft”, die Deutschen stolpern sich hoffentlich zumindest wieder ins Halbfinale. Und der WM-Traffic kommt langsam. Natürlich passt es nicht in jeden Blog.

    Ansonsten wieder ein schöner Bericht. Was allerdings noch interessant wäre: Auf wieviel verschiedene Partnerprogramme sind die Affiliate-Einnahmen verteilt und wie hoch ist der Lifetime-Anteil?

  11. 11 Berkay Bay kommentierte am 02.06.2010 um 20:03 Uhr

    Ich gratuliere dir auch für deine enorm hohe Einnahmen. Dies ist ja für die deutsche Blogger-Szene nicht der Regelfall.

    Ich denke, dass du in der Zukunft auch mit “flattr”, dem neuen Dienst, die Einnahmen erhöhen kannst. Hast du mal in Erwägung gezogen, dieses jetzt schon ins Blog zu integrieren?

  12. 12 Ulli kommentierte am 03.06.2010 um 12:02 Uhr

    Hallo ,
    von solchen Einnahmen kann man als Blogger ja nur träumen ( :sad:)……

    Aber es steckt ja auch sehr viel Arbeit dahinter, was die User ja nicht wissen!!!!!!!!
    Erstklassiger Bog ……Werde ich als Blog-Feed abonnieren…..:grin:

  13. 13 Artur kommentierte am 03.06.2010 um 17:39 Uhr

    Glückwunsch Peer, sehr schöne Zahlen. Vor allem bleiben die Einnahmen Konstant gut und werden mit der Zeit sogar immer mehr. Harte Arbeit zahlt sich eben früher oder später aus.

  14. 14 canaan kommentierte am 04.06.2010 um 11:13 Uhr

    Wow, das ist unglaublich. Glückwunsch. Mit deinem Blog hast du es wirklich weit gebracht.
    Für viele andere Blogger bleibt das wohl nur ein Traum.
    Außerdem finde ich die Aufsplittung der Einnahmen sehr interessant. Weiter so!

  15. 15 Andreas kommentierte am 04.06.2010 um 14:01 Uhr

    Hallo Peer,

    vielen Dank für den interessanten Artikel. Ich lese regelmäßig Deine Monatsberichte und nehme mir diese als Ziel, um auch konstant und kontinuierlich weiterzuarbeiten. Wie Du immer wieder betonst ist das letztendlich der Schlüssel zum Erfolg (ergo zu steigenden Einnahmen).

    Gruß

  16. 16 Stefan kommentierte am 04.06.2010 um 23:02 Uhr

    Ja die Einnahmen sind der Wahnsinn. Wir sind zwar auch auf gutem Weg aber wir sind noch lange nicht an deiner Größenordnung. Zugriffszahlen steigen konstant aber die Einnahmen entwickeln sich langsamer.
    Was uns interessiert ist wie du eine solche Anzahl an Werbekunden gewinnen konntest.. gibts da spezielle Tipps/Tricks etc..??

  17. 17 Andi Licious kommentierte am 04.06.2010 um 23:11 Uhr

    Aloha,
    also wenn man sich die Entwicklung mal ansieht, wo baust du dir dann nächstes Jahr ein Haus? *lach*
    Cheers, Andi

  18. 18 Noxed kommentierte am 05.06.2010 um 20:17 Uhr

    Hallo Peer,

    mich würde gerne Interessieren, wieviel Traffic dein Blog Monat für Monat verbraucht, wäre soetwas möglich?

  19. 19 Florian kommentierte am 07.06.2010 um 22:57 Uhr

    Glückwunsch, beachtliches Ergebnis. Sehr interessant, vor allem der über die Monate gleichbleibend geringe Anteil von Adsense, das viele Leute ja als einzigen Monetarisierungsweg einsetzten. Sollte man wohl wirklich nur als “Zuckerl” betrachten.

  20. 20 SocialWebBlog.de kommentierte am 08.06.2010 um 08:20 Uhr

    Also wenn ich mal soviel Traffic auf meinem Blog generiert habe komme ich evtl. auch auf die Entschädigung :smile: . Derzeit ist es ja bei mir so, dass ich nur dem Leser ein Mehrwert biete. Daher wird es wohl bei den Einnahmen vorerst ausbleiben (trotzdem sind alle willkommen :wink: )

  21. 21 Mike kommentierte am 13.06.2010 um 12:10 Uhr

    Das nenne ich mal gute Einnahmen. Hat viel Zeit und Arbeit bestimmt gebraucht.

  22. 22 Kapitalmarktexperten.de kommentierte am 16.06.2010 um 09:24 Uhr

    Gratulation, das ist schon sensationell, wie kontinuierlich Du Deine Einnahmen entwickelst, aber noch faszinierender finde ich die Entwicklung der Besucherzahlen. Hut ab. Und bzgl. eCPM von Google kann ich Dich nur bestätigen, hier ist nicht mehr viel los. Ich betreibe einen Finanzblog, das sind die Clickpreise eigentlich anständig hoch pro Einzelclick. Aber der User registriert die AdSense-Anzeigen gar nicht mehr, denn die sieht er inzwischen in der exakt gleichen Art und Weise auf 1000 anderen, themenverwandten Seiten auch. Warum soll er dann genau bei mir klicken. Sehr schade, aber nicht änderbar. Deswegen kommt der Direktvermarktung eine immer größere Bedeutung zu. Aber hier machst Du ja alles sehr richtig ;-)

  23. 23 Sabrina kommentierte am 19.08.2010 um 12:31 Uhr

    Hey, wow, das klingt alles wirklich gut. Wo kann ich mich einschreiben? Möchte auch gerne mal so einen Stundenlohn bekommen :razz::razz:

Trackbacks

  1. Internet als Geldmaschine?
  2. Was verdient ein deutscher Blogger im Monat - Sponsordealer
  3. Blogeinnahmen 15 deutschsprachiger Blogs im Mai 2010 | Onlinelupe
  4. Blog mit Content Inhalt füllen | Brucker's Blog



Werbung





Twitter Selbständig
5.005
Follower
Facebook Selbständig
874
Fans
Google+ Peer Wandiger
5.599
Kreise
WER SCHREIBT HIER?
Peer Wandiger Mein Name ist Peer Wandiger. Ich bin selbstständiger Webentwickler und Blogger. Hier im Blog findest du mehr als 3.000 Fachartikel, die besten Artikel aus über 6 Jahren und alles über den Blog und mich.
Abonniere die neuen Blog-Artikel als RSS-Feed (mehr als 5.000 Leser) oder als Newsletter.
AKTUELLE ARTIKEL
BELIEBTESTE ARTIKEL
WERBUNG
Backlinkseller - SEO
Market Samurai kostenlos testenWebsite-Tooltester
AKTUELLE ANGEBOTE
AKTUELLE UMFRAGE

Ideen für den Nischenseiten-Challenge Podcast bzw. Videos

Ergebnis anschauen

Loading ... Loading ...
TOP 5 EINNAHMEQUELLEN*
  1. Backlinkseller.de
    Geld verdienen mit Backlinks.
  2. Adiro.de
    Geld verdienen mit Text-Anzeigen.
  3. Finanzen.de
    Versicherung- und Kredit-Partnerprogramm.
  4. Everlinks.net
    Linkverkauf und bezahlte Artikel.
  5. Superclix.de
    Affiliate-Netzwerk mit Sofortfreischaltung.
TIPPS
ARTIKELSERIEN
BLOG NETWORK
WERBUNG
auxmoney.com - Kredit von Privat an Privat
LINK-EMPFEHLUNGEN
AKTUELLE KOMMENTARE
Philipp
Übrigens ein tolles Beispiel wie Patreon in Deutschland funktionieren kann ist...
23. Juli 2014

Doro
Hallo! Sehr schön und selbst-erklärend geschrieben! Werde ich mal heute abend mir...
23. Juli 2014

Stefan
Danke Peer für diesen Artikel. Wie du ja weißt und vllt. auch einige Leser hier...
23. Juli 2014

Thomas
A propos käufliche YouTuber: Ich verfolge seit über einem Jahr diverse...
23. Juli 2014

Stefan
@Jens das wäre dann quasi ein Link. Sollte dieser Link Backlinks haben, was bei...
23. Juli 2014

SOCIAL NETWORKING
*

View Peer Wandiger's profile on LinkedIn

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

INFORMATIONEN