« Links der Woche - iPad Tatoos, Bill und ...
Nützliche Online Twitter-Tools »


MP3 Nachrichten mit myAudioNews.de
Peer Wandiger - 8 Kommentare - bezahlte Posts - Ähnliche Artikel


Werbung

Blog Marketing Dies ist ein durch hallimash vermittelter, honorierter Eintrag

Wer meinen Blog schon länger verfolgt weiß wahrscheinlich, dass ich ein großer Podcast-Fan bin.

Die kurzen bis relativ langen Audio-Aufnahmen zu bestimmten Themengebieten höre ich gern im Auto, neben der (Haus-)Arbeit und auch zu anderen Gelegenheiten.

Dabei handelt es sich jedoch meist um private Podcasts und selbst wenn eine Firma dahinter steht (z.B. ein Verlag), so sind die meisten Podcast doch sehr locker und vor allem kostenlos.

Deshalb fand ich das Angebot, über myAudioNews.de einen Artikel zu schreiben auch so spannend. Das Angebot hat viel von Podcasts, aber auch wichtige Unterschiede.

In meinem heutigen Artikel werfe ich deshalb einen Blick auf myAudioNews.de, deren Angebot und für wen das interessant sein könnte.

Was ist myAudioNews.de?

Zuerst stellt sich natürlich die Frage, was myAudioNews.de überhaupt ist. Ich hatte ja gesagt, dass es was von Podcasts hat, aber auch Unterschiede vorhanden sind.

Mit Podcasts gemein hat das Angebot von myAudioNews.de, dass regelmäßig Audiodateien zur Verfügung gestellt werden, die dann auf unterschiedliche Art und Weise heruntergeladen werden können. Z.B. über iTunes oder ein paar andere Möglichkeiten, auf die ich noch zu sprechen komme.

Dann kann man diese Audiodateien mit dem iPhone, MP3-Player, Smartphone oder natürlich auch dem Computer anhören. Soweit also wie beim Podcast.

Der Unterschied besteht zum einen darin, dass hier nicht irgendwelche lustigen Leute über irgendwelche Themen quatschen, sondern es um das Vorlesen von Tageszeitungsartikeln geht.

Die wichtigsten überregionalen Zeitungen “Frankfurter Allgemeine Zeitung”, “Handelsblatt” und “Süddeutsche Zeitung” sind in diesem Angebot eingebunden. Und ein Sprecher ließt dann einzelne Artikel vor.

myAudioNews.de bietet also Tageszeitungsartikel in Audio-Form an. Und der zweite wichtige Unterschied ist, dass dieses Angebot kostenpflichtig ist.

Täglich ab 5 Uhr steht die eigene MP3-Download-Dateien zur Verfügung und man kann dann auf dem Weg zur Arbeit oder beim Frühstücken die Informationen anhören.

Zu den unterschiedlichen Varianten und Optionen komme ich im nächsten Abschnitt.

Registrierung

Um myAudioNews.de nutzen zu können, muss man sich erstmal registrieren.

Dort gibt man auch seine komplette Adresse ein, was für die Rechnungslegung zwingend notwendig ist.

Danach hat man eine Reihe von Optionen zur Auswahl.

So entscheidet man sich erstmal zwischen den beiden Varianten “Pressespiegel” und “Single Medium”.

Bei ersterem bekommt man Artikel aus den 3 genannten Tageszeitungen vorgelesen. Bei der 2. Variante beschränkt man sich auf eine der 3.Zeitungen.

Das Pressespiegel-Abo kostet 0,49 Euro am Tag und ist rund 30 Minuten lang.
Das Einzel-Abo kostet mit 0,39 Euro am Tag etwas weniger, ist aber auch nur rund 20 Minuten lang.

Interessant wird es dann bei den weitergehenden Optionen:

Länge des Podcasts
Man kann Verlängerungen hinzubuchen. So kosten 5 Minuten immer 5 Cent mehr. Will man also z.B. 60 Minuten den Pressespiegel haben, dann kostet das pro Tag 0,79 Euro.

Quellen
Wie schon gesagt, gibt es 3 Quellen. Man setzt hier Prioritäten, welche Zeitung einem am wichtigsten ist. Daraus wird es dann die meisten Artikel geben.

Schwerpunkte
Während der Registrierung kann man bereits Prioritäten nach Themen setzen. Es gibt 5 Bereiche (Wirtschaft, Politik, Sport, Unternehmen, Finanzen) zu denen man auswählen kann, ob dieser Bereich vorkommen soll, vorkommen kann und nicht vorkommen soll.

Später kann man in seinem Account noch eine deutlich detaillierte Auswahl treffen. So wird z.B. das Haupt-Thema Politik nochmal unterschieden in Deutschland, Europa, International und Kommentare/Meinungen.

Auf diese Art und Weise kann man sehr genau definieren, welche News-Themen man haben möchte.

Art der Artikel
Zudem kann man auswählen, ob man lieber Kurznachrichten (< 1,5 Minuten Länge), Nachrichten (1,5 - 3,5 Minuten Länge) oder Hintergrund-Informationen (3,5 - 6 Minuten Länge) hören möchte.

Redundanzen
Hier entscheidet man sich, ob zu einem Thema mehrere Artikel in der Audiodatei sein sollen oder jedes Thema nur einmal vorkommt.

Die Audiodateien besitzen eine gute Qualität und man kann sogar aus 3 MP3-Qualitätsstufen auswählen.

Wer mal reinhören möchte kann das tun. Es gibt zu den einzelnen Artikeln 30 sekündige Hörproben.

Nutzung

Der auf diese Weise zusammengestellte MP3-Download, der dann jeden Morgen bereit steht, kann auf verschiedene Arten gehört werden. Es steht ein persönlicher RSS-Feed bereit, der die eigenen Dateien enthält. Zudem kann man diesen natürlich auch per iTunes abonnieren.

Es gibt eine eigene Software für SmartPhones von Blackberry und Windows Mobil Geräte.

Entwickler können auch eigene Apps bauen und man kann dann über diese die MP3-Dateien abonnieren.

Es gibt auch die Möglichkeit per Telefon die Audio-Dateien zu hören oder sich die Links dazu täglich per eMail zusenden zu lassen

Da sollte jeder die passende Möglichkeit finden. Ich finde die iTunes-Anbindung dafür irgendwie am besten, da man so einfach früh das iPhone oder den iPod synchronisiert und dann im Auto bzw. unterwegs die aktuelle Ausgabe hören kann.

weitere Optionen

Man kann auch einzelne Audio-Artikel kaufen, die dann zwischen 0,19 Euro und 0,49 Euro. Einerseits ein wenig teuer und andererseits funktioniert an dieser Stelle noch keine automatische Bestellung. Derzeit muss man eine eMail schreiben und bekommt dann die entsprechende Folge per Mail samt PDF-Rechnung. Hier soll aber demnächst dann auch alles automatisiert werden.

Interessant ist für Entwickler vielleicht noch die Tatsache, dass man eigene Apps entwickelt kann, die dann auf das System von myAudioNews.de zugreifen. Man ist als Entwickler dann mit bis zu 10% am Umsatz beteiligt.

Fazit

Durch die Kosten, die bei Nutzung von myAudioNews.de entstehen, werden sicher einige abgeschreckt. Man muss aber sagen, dass das Angebot insgesamt sehr attraktiv ist, zumindest für bestimmte Zielgruppen.

Wer als Unternehmer, Selbständiger oder Manager sowieso eine oder mehrere dieser Tageszeitungen ließt, der könnte davon sehr profitieren. Schließlich kosten die Print-Ausgaben auch Geld und man kann diese nicht so gut beim Autofahren lesen. ;-)

Zudem finde ich das System, welche hinter dem Service steckt, sehr interessant und gut gemacht. Die tollen Möglichkeiten, die eigene Audiodatei an die eigenen Wünsche und Präferenzen anzupassen finde ich vorbildlich. Das würde ich mir auch bei manchen Podcasts wünschen. Nicht bei allen Podcasts interessiert mich nämlich alles.

Wenn man also solche Tageszeitungen ließt bzw. an derartigen Informationen interessiert ist und zudem noch Podcast-Affin ist, dann kann myAudioNews.de eine sehr gute Lösung sein.


Hier findest Du weitere Informationen zu diesem Thema:

Die besten Artikel zum Thema 'bezahlte Posts'
DomainBoosting
Werbung
Rankseller
Werbung

Der Artikel hat Dir gefallen?
Dann abonniere den Feed! Die Artikel gibt es auch per Mail



Kommentare
8 Kommentare und Trackbacks zu 'MP3 Nachrichten mit myAudioNews.de'

Kommentare zu 'MP3 Nachrichten mit myAudioNews.de' mit RSS

  1. 1 Norbert kommentierte am 21.06.2010 um 13:23 Uhr

    Ich perönlich lese Zeitungen ja lieber selber. Aber wie du schon sagst, für manchen Zielgruppen ist das sicher interessant. Ich denke darunter fallen, abgesehen von denen die Du schon genannt hast, sicherlich auch Menschen mit einer Sehschwäche.

  2. 2 Peer Wandiger kommentierte am 21.06.2010 um 13:27 Uhr

    @ Norbert
    Das stimmt. Daran hatte ich gar nicht gedacht. Aber das ist natürlich auch eine Zielgruppe.

  3. 3 4droid kommentierte am 21.06.2010 um 14:49 Uhr

    Hi Peer, interessant zu sehen, dass du mal wieder ein passendes Angebot für einen bezahlten Beitrag bekommen hast. Wie hoch ist denn die Vergütung (ich weiß ja, dass du sowas hier nicht geheim hälst;-))?

  4. 4 Benni kommentierte am 21.06.2010 um 15:22 Uhr

    Das Angebot Potential. Dazu laut Homepage jederzeit kündbar .. sehr interessant!

  5. 5 Benni kommentierte am 22.06.2010 um 08:50 Uhr

    @4droid #4
    Ist doch völlig egal. Hauptsache der Text ist gut!

  6. 6 Jasmina kommentierte am 22.06.2010 um 12:57 Uhr

    Ich finde auch, dass das Angebot Potential hat. Ich überlege gerade auch, ob ich es nutzen soll, da ich täglich 160 km auf der Autobahn verbringen und auch mal was anderes brauche als Radio und CD/Hörbuch.

  7. 7 Berkay Bay kommentierte am 23.06.2010 um 01:31 Uhr

    MyAudioNews hat auf jeden Fall Potential. Wenn man die entsprechende Zielgruppe ansprechen kann, so kann die Plattform sicherlich sehr gut laufen. Es muss nur bekannter gemacht werden und sich auf dem Markt etablieren.

  8. 8 Tom kommentierte am 07.07.2010 um 23:51 Uhr

    Grundsätzlich eine gute Idee, auch wenn mir der Preis dafür zu hoch ist. Irgendwann in der Zukunft wird man – hoffe ich – auch bei Radio und TV einfach die Beiträge die einem interessieren aussuchen können, während die anderen ignoriert werden.

    Bei Podcasts wäre das jetzt schon ein super Kundenservice.

    Wenn ich mir z.B. Deine Podcasts auf blogprojekt.de ansehe, dann sind die meist ziemlich lang und es interessiert mich nicht alles. Für Dich wäre es kaum Mehrarbeit die einzelnen Artikeln als eigene mp3 Datei anzubieten.

    Im Idealfall stelle ich mir das so vor:

    Anstatt ein Link mit “MP3-Download (51,4 Mb – Dauer: 56:12)” stehen dort *nachzähl* die 13 Beiträge des Podcasts einzeln aufgelistet ( z.b. Plugins für Artikel Serien – 5 Mb – Dauer 05:12). Vor jedem Beitrag ist ein Auswahlfeld. Der interessierte Besucher wählt nun die gewünschten Beiträge – z.b. 5 – aus und klickt dann auf den Download-Button. Sofort werden die 5 betreffenden Beiträge runtergeladen und können bequem angehört werden.
    Vielleicht noch ein extra Auswahlfeld wo daneben “alles” steht, für Leute die den gesamten Podcast hören wollen.

    Ich könnte mir vorstellen, dass dieser Service gut ankommen würde. Anhand der Downloadzahlen der einzelnen Beiträge könntest Du sogar feststellen was besonders gefragt ist.

    my5cents :wink:

    Gruss

    Tom

Werbung





Twitter Selbständig
4.806
Follower
Facebook Selbständig
699
Fans
Google+ Peer Wandiger
4.370
Kreise
WER SCHREIBT HIER?
Peer Wandiger Mein Name ist Peer Wandiger. Ich bin selbstständiger Webentwickler und Blogger. Hier im Blog findest du mehr als 3.000 Fachartikel, die besten Artikel aus über 6 Jahren und alles über den Blog und mich.
Abonniere die neuen Blog-Artikel als RSS-Feed (mehr als 5.000 Leser) oder als Newsletter.
AKTUELLE ARTIKEL
BELIEBTESTE ARTIKEL
WERBUNG
Backlinkseller - SEO
PKV Vergleich
Website-TooltesterLinkHAMMER
AKTUELLE ANGEBOTE
AKTUELLE UMFRAGE

Wie seht ihr die Zukunft von Twitter?

View Results

Loading ... Loading ...
TOP 5 EINNAHMEQUELLEN*
  1. Backlinkseller.de
    Geld verdienen mit Backlinks.
  2. Adiro.de
    Geld verdienen mit Text-Anzeigen.
  3. Finanzen.de
    Versicherung- und Kredit-Partnerprogramm.
  4. Everlinks.net
    Linkverkauf und bezahlte Artikel.
  5. Superclix.de
    Affiliate-Netzwerk mit Sofortfreischaltung.
TIPPS
ARTIKELSERIEN
BLOG NETWORK
WERBUNG
wpSEO, das Plugin fuer WordPress SEO
LINK-EMPFEHLUNGEN
AKTUELLE KOMMENTARE
Werner
Hallo Buchhalter, du hast vergessen zu erwähnen das SAP mit stolzen Kosten für...
16. April 2014

Robert
Ich finde das echt krass, wie viele Besucher du schon über Google erhältst. Habe...
15. April 2014

Patrick
Hallo zusammen, danke für Eure Kommentare! @Roman: Die 40.000 sind monatliche...
15. April 2014

Chris Donner
Meine Nischenseite zerschiesst es Mobile genau wegen (und auch nur wegen)...
15. April 2014

Michel
Ein sehr interessantes Interview. Toll wenn man das zum Beruf machen kann
15. April 2014

SOCIAL NETWORKING
*

View Peer Wandiger's profile on LinkedIn

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

INFORMATIONEN