Werbevermarktung im Internet – kostenloses eBook

TarifCheck24 Versicherungpartnerprogramm
Werbung

Thomas Promny ist ja schon fast ein richtiger Promi. ;-)

Okay, der Witz war billig, aber zumindest fällt Thomas Promny immer wieder mit interessanten Veröffentlichungen auf und ist auch deswegen schon recht bekannt.

Nach einem sehr gelungenen SEO-eBook, welches ich Einsteigern in die Materie sehr ans Herz legen kann, hat er nun ein weiteres eBook veröffentlicht.

Diese trägt den Namen “Werbevermarktung im Internet” und ist ebenfalls sehr interessant. Deshalb möchte ich das eBook hier etwas ausführlicher vorstellen.

Inhalt

Mit diesem 45-seitigen eBook legt Thomas Promny einen Rundumschlag zum Thema Werbevermarktung der eigenen Website vor.

Dabei geht es ihm um Displaywerbung, die ja immer wieder tot gesagt wird. Aber nur weil die Internet-Nutzer Bannerwerbung etc. nicht mögen, bedeutet das nicht, dass sie nicht wirkt.

Man bräuchte auch keinen zu fragen, ob TV-Werbung gemocht wird. Auch da würde 99% nein sagen. Aber wie auch ich in meinen Einnahmereports immer wieder zeige, kann man mit Displaywerbung im eigenen Blog (oder auf den eigenen Websites) durchaus gutes Geld verdienen.

Und genau deshalb dreht sich in diesem eBook alles um Einnahmen mit Display-Werbung und die deren Optimierung.

Zu Anfang wird erstmal grundsätzlich auf den Markt der Displaywerbung eingegangen und es werden unter anderen Fachbegriffe erläutert.

Danach stellt er verschiedene Formen der Display-Vermarktung vor. Neben der Direktvermarktung, über die ich ja auch schon häufiger hier im Blog geschrieben habe, geht er auch auf Affiliate-Netzwerke (mit TKP-Kampagnen), externe Banner-Vermarkter und Netzwerke wie z.B. Google AdSense ein.

Den Schwerpunkt legt er dabei auf die TKP-Vermarktung (Preise pro tausend Views), was er auch nochmal genauer erläutert.

Im Gegensatz zur Festpreis-Abrechnung für Banner, welche ich ja bei meiner Direktvermarktung nutze, geht Thomas auf die Abrechnung nach TKP ein. Das macht insofern auch Sinn, da außer bei der Direktvermarktung nur nach TKP abgerechnet wird und man bei der TKP-Abrechnung natürlich viel zeitnaher optimieren kann.

Und so geht er z.B. in Kapitel 5 auch auf verschiedene Arten der TKP-Optimierung ein.

Natürlich werden dann auch einige Firmen vorgestellt, die TKP-Optimierung anbieten. Irgendwer muss ja für die Arbeit am eBook bezahlen. ;-)
Aber die Werbung hält sich sehr in Grenzen und es werden noch viele Alternativen vorgestellt.

In Kapitel 7 werden dann nochmal die Werbeflächen und -formen behandelt. Dort dann neben klassischen Bannern z.B. auch Video-Werbung.

Kapitel 8 finde ich ganz interessant, da hier den Fragen “Wer sind die Werbekunden? Und was wollen sie haben?” nachgegangen wird. Wer seine potentiellen Werbekunden versteht, wird auch mehr Erfolg bei der Display-Vermarktung haben. Hier geht es dann auch recht stark ins Detail, was aber sehr interessant ist.

Kapitel 9 ist dann nochmal sehr gut gemacht. Die Frage “Welche Umsätze kann ich erreichen?” wird mir auch regelmäßig von Lesern gestellt.

In diesem Kapitel versucht Thomas für verschiedene Praxisbeispiele (z.B. Hobbyblog mit 5.000 Visitors und 10.000 PageViews pro Monat) zu erläutern, was da wahrscheinlich ungefähr pro Monat für Einnahmen möglich sind.

Einerseits finde ich das gut gemacht und viele werden da gern mal nachschauen und mit dem eigenen Projekt vergleichen.

Allerdings ist das auch problematisch, da selbst Projekte die relativ gleich sind, teilweise sehr unterschiedliche Einnahmen haben können. Aber als erste ungefähre Richtschnur sind die Werte hier sehr nützlich.

Werbung

Was bringt das Selbständigen im Netz?

Das eBook hat mir gut gefallen. Natürlich, und das muss ich immer wieder sagen, wir der “Display-Vermarktungs-Profi” hier kaum Neues finden.

Wer sich aber in dieses Thema rein arbeiten möchte, der findet hier viele interessante Informationen und auch viele Tipps zur Optimierung der Einnahmen durch Display-Werbung. Gerade die Optimierungs-Tipps sind wichtig, da oft Kleinigkeiten den Unterschied machen. Ich habe selbst erlebt, wie kleine Optimierungen große Auswirkungen haben können.

Besonders die Ausführungen zu den Werbekunden und deren Wünsche, hilft vielen Website-/Blog-Betreibern sicher weiter. Denn allzu oft denken diese immer nur an sich und nicht daran, was die Werbekunden suchen.

Wer also sein Internet-Projekte mit Displaywerbung monetarisieren möchte, sollte sich das eBook auf jeden Fall mal zu Gemüte führen.
Es ist mit seinen 45 Seiten recht schnell durchgearbeitet.

Layout

Die Optik des eBooks ist sehr gut.

Hier wurde nicht mal schnell in Word was zusammengebastelt, sondern die Gestaltung ist professionell und gut lesbar.

Mir gefällt z.B. auch das Cover sehr gut, welches in dem selben Stil gehalten ist, wie das Cover des SEO-eBooks.

Teilweise ist allerdings die Schrift leicht verhauen (wenn ich eine ganze Seite auf dem Monitor anzeigen lasse), so dass eine Seite auf dem Bildschirm gut aussieht und auf der nächsten Seite sieht die Schrift dann wieder komisch aus. Aber bei 1:1 Darstellung auf dem Monitor und natürlich auch beim Ausdruck sieht alles perfekt aus.

Die eigentlichen Textseiten sind gut ausdruckbar. Es gibt keine Farbbalken auf jeder Seite, wie es manch anderes eBook macht.

Man sollte nur die farbigen Seiten (am Anfang und am Ende des eBooks) beim Druck weglassen, da man sonst die eigenen Farbpatronen doch sehr belastet.

Fazit

Eine sehr informativer Ratgeber zu allen Spielarten der Display-Werbung und wie man damit Geld auf der eigenen Website und dem eigenen Blog verdienen kann.

Zudem findet man viele weiterführende Links, z.B. zu einzelnen Display-Vermarktern etc.

Lesenswert.


Werbung
Werbung

Kommentare

  1. meint

    Hey Peer, ich hatte es auch bereits gelesen. Der Thomas bringt ja immer ein neues Buch raus, wenn er wieder eine seiner Firmen promoten will, was er auch sehr geschickt macht und ohne “spammig” zu wirken. Das hat er schon im SEO-Buch gemacht (-> The Reach Group) und er macht es wieder (-> RevenueMAX). Übrigens hat er für Gimahhot auch ein Büchlein über E-Commerce geschrieben. Hebt sich schon ganz gut von der Masse ab mit seinen Maßnahmen.

  2. meint

    Danke für den Tipp. Schaue ich mir auch nochmal an.

    Insgesamt macht er es auf jeden Fall sehr gut und fällt damit auch richtig auf. :-)

  3. meint

    Danke für den Tipp, werde ich mir ansehen, auch wen ich da sicher nicht viel neues erfahren werde, aber man lernt ja nie aus. :wink:

  4. meint

    Vielen Dank für den Tipp, bin schon sehr neugierig auf das Buch und werde es mir bei Gelegenheit mal anschaun !

  5. meint

    Der Artikel ist sehr interessant. Habe mir das E-Book auch mal zuschicken lassen und werde es heute Nacht auf Arbeit in Ruhe lesen.

  6. meint

    Danke für die Info, den Herren Thomas Promny kannte ich noch nicht. Jetzt habe ich mir das eBook durchgelesen. Es ist recht interessant und für mich gab es auch neues zu erfahren, wie z.B. die Werbeform Postview. Danke nochmals dafür.

Trackbacks/ Pingbacks

  1. Fotografie Links zum Wochenende > Fotowelt, Videos > Fotografie,Fotorucksack,Afrika,Fotos,Video,Blitze,Chicago,Foto,FTP Server, Software, Netdrive sagt:

    […] Wandiger stellt auf seinem Blog SelbständigImNetz.de das kostenlose eBook “Werbevermarktung im Internet” vor. Es gibt sicherlich einige […]

wpSEO, das Plugin fuer WordPress SEO Werbung