« Kunden finden ohne Preiskampf - 1. Die ...
Gewinnspiele & Aktionen zu Großereignissen ... »


Linkbuilding mit Give-Aways – Innovative Verknüpfung von Online- und Offlinemarketing
Nancy Fischer - 11 Kommentare - Link-Building - Ähnliche Artikel


Werbung
Fastbill
Werbung

Im heutigen Gastartikel der Freien Texterin Nancy Fischer geht es um Möglichkeiten, wie man offline durch Give-Aways den Linkaufbau unterstützen kann. Nancy bloggt unter anderem auf blogskandinavien.de und arbeitet für “wbstraining.de“.

Oft sind die Rollen der Marketingwerkzeuge in Unternehmen klar verteilt.

Während sich das Onlinemarketing mit Linkbuilding und anderen Maßnahmen der Suchmaschinenoptimierung auseinandersetzt, richtet sich das Offlinemarketing mit Give-Aways und Printwerbung an diejenigen, die im Internet nicht den richtigen Favoriten sehen.

Eine Verknüpfung beider Ebenen war bisher für viele Marketer kaum denkbar. Ein steigender Wettbewerb, der gerade im Onlinebusiness Gründern das Leben schwer macht, erfordert mittlerweile außergewöhnliche Maßnahmen.

Mit 0815-Marketingstrategien, die von anderen Seiten abgeschaut sind, lassen sich kaum mehr Zielgruppe und mögliche Kooperationspartner überzeugen. Onlinemarketing muss innovativ sein, es muss auf das eigene Projekt aufmerksam machen können und es sollte sich von dem, was gern als breite Masse bezeichnet wird, distanzieren.

Doch wie schafft man den Spagat zwischen innovativen Ideen und klassischen Linien?

Auch wenn das Onlinemarketing kreative Strategien fordert, sollten die wichtigsten Basislinien nicht verloren gehen. Immerhin werden Links noch heute als die härteste Währung im Internet gehandelt. Über das Linkbuilding, das der Offpage-Optimierung zugesprochen werden muss, lassen sich mehrere Fliegen mit einer Klappe schlagen.

Bedeutung des Linkaufbau

Zum einen lässt sich durch den effektiven Linkaufbau die Platzierung in den Suchmaschinen verbessern und zum anderen erreicht man Steigerungen des eigenen Traffics.

Doch Links sind begehrt und heiß umkämpft und gerade die Seiten, die mit wirklich guten Backlinks aufwarten können, lassen sich nicht so schnell aus der Reserve locken.

kreatives Linkbuilding

Webmaster, die ein hochwertiges Portal mit entsprechendem Ranking in den Suchmaschinen betreiben, sind sich ihrer Position bei der Suche nach geeigneten Backlinks bewusst. Sie dürfen diktieren, wie sich die Linkkooperation gestaltet und sie entscheiden, ob sie sich überhaupt für diese entscheiden.

Auch wenn eine Linkkooperation im Grunde „kostenlos“ ist, möchten beide Seiten aus dieser einen Nutzen ziehen.

Möchte man gute, starke Backlinks für die eigene Webseite, sollte man versuchen sich von den zahlreichen anderen Anfragen, die beim möglichen Linkpartner eingehen abzuheben.

Dies muss weder mit einem hohen Kostenaufwand, noch mit immensen Überredungskünsten einhergehen. Ein kleiner, jedoch in jedem Fall effektiver Schlüssel sind Give-Aways. Sie sind bekannte Größen aus dem Offlinemarketing und bewähren sich in diesem seit mehreren Jahren. Auch beim Linkbuilding lassen sie sich als kleines „Lockvogelangebot“ einsetzen.

Give-Aways nutzen

Auch wenn Give-Aways für das Linkbuilding genutzt werden, bleiben sie ein fester Bestandteil des Offline-Marketings. Jedoch bilden sie eine Brücke zum Onlinemarketing, die langfristig erhebliche Erfolge beim Linkaufbau erzielen kann.

Give-Aways werden von Kunden und Geschäftspartnern als Geschenke angesehen. Ihnen haftet der Zauber des „Kostenlosen“ an. Mit der richtigen Auswahl werden sie zudem als praktisch, hilfreich und sinnvoll angesehen.

Beim Linkbuilding lassen sich Give-Aways oder auch Werbegeschenke am einfachsten auf Veranstaltungen einsetzen.

Deutschlandweit finden jährlich zahlreiche Online-Marketing-Messen, Kongresse und Schulungen statt. Jeder dieser Events präsentiert sich als hervorragende Möglichkeit, um die eigenen Give-Aways an potenzielle Linkpartner zu bringen.

Während einzelner Gespräche mit Bloggern, Webmastern und verschiedensten Online-Marketing-Experten lässt sich das Thema Linkbuilding hervorragend ansprechen. Leider gehen im Trubel des Alltages diese Gespräche in den Gedanken schnell verloren und der Gesprächspartner verliert die Kooperation aus den Augen.

An dieser Stelle entfalten Give-Aways ihre Wirkung. Oftmals werden sie durch den potenziellen Linkpartner nach dem Treffen zufällig zur Hand genommen. Ein Kugelschreiber, der überreicht wird, findet sich als Reserve in der Tasche oder im eigenen Auto und ein Block mit der Aufschrift der eigenen Internetseite wird für schnelle Notizen zur Hand genommen.

Steht auf diesen kleinen Give-Aways die eigene Website und vielleicht der persönliche Name oder der des Unternehmens, wird sich der potenzielle Linkpartner an das gemeinsame Gespräch erinnern. Demnach lässt sich mit Give-Aways der Erinnerungswert der eigenen Internetseite steigern. Werbegeschenke gelten als überaus effektiver als Visitenkarten. Immerhin kommt es mehr als einmal vor, dass eine Visitenkarte im Papierstapel verschwindet.

Auswahl des Give-Aways

Möchte man Give-Aways für den Linkaufbau einsetzen, ist die Auswahl des Werbegeschenkes entscheidend. Kugelschreiber und Notizblöcke sind Alltagsgegenstände und aus diesem Grund aus der Reihe der Werbegeschenke nicht wegzudenken.

Ein weniger innovativer darf es jedoch schon sein. Blogger, die man für einen Linktausch gewinnen möchte, sind oftmals regelrechte Computerfreaks. Sie interessieren sich nicht nur für das Web, sondern meist auch für die Technik die dahinter steht.

Grund genug, um sie mit einem PC-tauglichen Give-Aways zu begeistern. Computermäuse und USB-Sticks sind ebenso alltagstauglich wie Kugelschreiber und Co. Sie haben jedoch einen entscheidenden Vorteil, sie treffen den Nerv der Blogger.

USB-Sticks werden als flexibles Speichermedium in Unternehmen und Home-Offices genutzt. Versehen mit dem Aufdruck der eigenen Webseite sind sie ein Werbegeschenk, das den Erinnerungswert des eigenen Projekts steigert und beim potenziellen Linkpartner aufgrund der Alltagstauglichkeit und des Nutzens überzeugt.

Den Nerv des Bloggers/Webmasters treffen

Give-Aways dürfen als Elemente des Linktauschs aber auch witzig sein. Möchte man einen Backlink von einem Blog, der sich mit dem kultigen iPhone auseinandersetzt, liegt es nahe dieses Thema aufzugreifen. Heute werden Seifen angeboten, die dem echten iPhone täuschend ähnlich sehen. Blogger widmen sich meist Themen, die sie interessieren oder die sie begeistern. Die Seife im iPhone-Style dürfte demnach den Geschmack des Webmasters nicht nur treffen, sondern auch für Begeisterung sorgen. Immerhin ist sie all das, was ein gutes Give-Away sein sollte – sie ist witzig, individuell und sie fällt in der Masse an Kugelschreibern auf.

Widmet sich das eigene Interesse hingegen einem Blog, der sich mit kulinarischen Spezialitäten aus aller Welt auseinandersetzt, ist das iPhone gelinde gesagt unpassend. Wesentlich effektiver wäre, um beim Beispiel der Seife als Give-Away zu bleiben, eine Stück im Style einer Banane oder der japanischen Spezialität Sushi. Lustig sind beide Varianten und interessant für einen Blogger, der sich mit Ernährung und Landesküche auseinandersetzt, auch.

Bei der Auswahl der Give-Aways, die man für den Linktausch einsetzt, lohnt sich der Blick zur Thematik der Seite, denn durch diese lassen sich die passenden Werbegeschenke wohl am schnellsten ermitteln.

Du hast Interesse einen Gastartikel hier auf “Selbständig im Netz” zu veröffentlichen? Dann einfach eine eMail mit kurzer Vorstellung und Artikelideen an autor@selbstaendig-im-netz.de senden.


Hier findest Du weitere Informationen zu diesem Thema:

Die besten Artikel zum Thema 'Link-Building'
Werbung
Werbung

Der Artikel hat Dir gefallen?
Dann abonniere den Feed! Die Artikel gibt es auch per Mail



Kommentare
11 Kommentare und Trackbacks zu 'Linkbuilding mit Give-Aways – Innovative Verknüpfung von Online- und Offlinemarketing'

Kommentare zu 'Linkbuilding mit Give-Aways – Innovative Verknüpfung von Online- und Offlinemarketing' mit RSS

  1. 1 Christian kommentierte am 01.07.2010 um 12:08 Uhr

    Interessanter Artikel.

    wenn ich einen interessanten Partner für einen Linktausch auf einer Messe oder Kongress treffe, mache ich mir doch darüber Notizen. Wofür laufen die meisten Blogger denn sonst mit Smartphone, Netbook oder Laptop durch die Gegend.

    Die Idee mit der Offline-Werbung ist natürlich nicht zu vernachlässigen. Zumindest wenn es um ein Online-Produkt geht das großen Bezug zur reellen Welt hat. Wie im Text angesprochen z. B. Seiten über das Kochen.

    Themen-Portale können meiner Meinung nach auch sehr gut Offline beworben werden gerade wenn diese nur eine Unterstützung zum eigentlichen Produkt oder Dienstleistung sind.

    Allerdings wundere ich mich immer wieder, dass man noch so viele Menschen mit einem schnöden USB-Stick aus dem Wald locken kann. Aber gut zu wissen für meine nächste Offline-Kampagne.

  2. 2 ennasusanne kommentierte am 01.07.2010 um 12:09 Uhr

    “Demnach lässt sich mit Give-Aways der Erinnerungswert der eigenen Internetseite steigern.” -> Ich habe keine repräsentative Studie zur Lebensdauer eines in eine Seife gedruckten Links gefunden. Aus eigener Beobachtung befürchte ich allerdings, dass der gewünschte permanente Marketing-Effekt da sehr schnell den Bach runter geht…

  3. 3 Gerhard Zirkel kommentierte am 01.07.2010 um 13:09 Uhr

    Naja, ich bin Blogger und wenn mir jemand den fünfmillionsten USB-Stick überreicht, entlockt mir das höchstens ein entnervtes Stöhnen. Das mit den kleinen Geschenken hat die Blogszene schon vor einem Jahr durchgemacht, damit kann man niemanden mehr locken und schon gar nicht die Leute mit den starken Projekten.

    Besser ist es da, einem Blogger ein gutes Thema zu liefern über das er dann auch berichten will – oder man bietet ihm viel Geld :)

    Gerhard Zirkel

  4. 4 Mandy kommentierte am 01.07.2010 um 13:12 Uhr

    Guter Beitrag, auch wenn ich mir noch ein paar Beispiele mit Bildern gewünscht hätte.

  5. 5 Jenns kommentierte am 01.07.2010 um 15:03 Uhr

    17x Give-Aways, wenn ich richtig gezählt habe = “Freie Texterin”:mad: Für meine Geschmack eine enorm hohe Keyworddichte.

    Jenns vom Schichtforum.de

  6. 6 Gerd kommentierte am 01.07.2010 um 15:54 Uhr

    Es kommt nicht so sehr auf die Größe des GiveAways an. Es muss aber passen. man sollte schon merken, dass sich das gegenüber Gedanken gemacht hat und nicht nur einfallslos seinen USB-Stick zückt. Bei beburtstagsgeschenken ist es ja auch so.

  7. 7 Stefan kommentierte am 01.07.2010 um 16:01 Uhr

    Hi, schönes Thema, auch wenn ich gestehen muss, dass das eher ein Online-Marketing-Standard ist. Das mit der iPhone-Seife finde ich allerdings klasse. Danke für die Inspiration. Aber grundsätzlich lassen sich Aktionen offline und online sehr gut verbinden. Dabei lässt sich nicht nur mit Giveaways arbeiten, ich finde es interessant, auf unorthodoxe Weise Dinge zum Medium zu machen, die sonst eigentlich nicht unbedingt dazugehören. (Z.B. ein Link auf eine Pizzaschachtel drucken, und man erreicht viele, die abends allein rumsitzen und nur zu gerne einem guten Surfvorschlag folgen. Oder Cookies mit einer Zuckerguss-URL). Muss natürlich zum Thema/Produkt/Kunden passen, sicherlich ist das für Messen in erster Linie spannend, aber vor allem bei Marketingkampagnen mit lokalem Bezug finde ich das interessant.
    mfg
    Stefan

    @Gerhard Zirkel: Geld hin oder her – wie wär’s mit einem guten Buch?

  8. 8 Bastian kommentierte am 01.07.2010 um 16:45 Uhr

    Mir fehlt hier irgendwie der konkrete Zusammenhang. Worin unterscheidet sich das “Ich-will-einen-Link-Give-Away” von einem “Ich-will-dein-Lieferant-sein-Give-Away”? Wenn es da keinen Unterschied gibt dann finde ich macht der ganze Artikel wenig Sinn…

  9. 9 Tanja kommentierte am 01.07.2010 um 19:55 Uhr

    Irgendwie fehlt dem Artikel der geniale Clou, sorry. Hab bein Lesen darauf gewartet dass gleich jetzt ganz bestimmt der Geheimtipp kommt… USB-Sticks, Mäuse, Mousepads, USB-Hubs – waren vor ein paar Jahren mal ganz nett, aber realistisch gesehn: ein Stück von jedem reicht.

  10. 10 SEOnaut kommentierte am 02.07.2010 um 08:06 Uhr

    Das da jetzt der “Geheimtipp” kommt ? Klar. Macht mal weiter so. Das schafft Abstand

  11. 11 Andreas kommentierte am 14.07.2010 um 20:40 Uhr

    Es gab ja viele Linkbait-Aktionen mit Giveaways, die soweit ich weiss auch ganz erfolgreich waren (also Blogger bloggt mit keywword und bekommt dafür ein Giveaways) – wenn´s dem Linkbuilding hilft, why not? Wir überlegen gerade, ob wir einen Blogger-Tee (gegen Schreibhemmungen) umsetzen sollten – vielleicht wird er z.B. “creativitee” heissen…



Werbung





Twitter Selbständig
5.064
Follower
Facebook Selbständig
944
Fans
Google+ Peer Wandiger
5.919
Kreise
WER SCHREIBT HIER?
Peer Wandiger Mein Name ist Peer Wandiger. Ich bin selbstständiger Webentwickler und Blogger. Hier im Blog findest du mehr als 3.000 Fachartikel, die besten Artikel aus über 7 Jahren und alles über den Blog und mich.
Alle neuen Artikel als RSS-Feed (mehr als 5.000 Leser) oder als Newsletter.
Impressum & Datenschutz
AKTUELLE ARTIKEL
BELIEBTESTE ARTIKEL
WERBUNG
Backlinkseller - SEO
Affiliate BoosterWebsite-Tooltester
AKTUELLE ANGEBOTE
AKTUELLE UMFRAGE

Welche Jahreszeit ist für deinen Blog die beste (Traffic/Einnahmen)?

Ergebnis anschauen

Loading ... Loading ...
TOP 5 EINNAHMEQUELLEN*
  1. Backlinkseller.de
    Geld verdienen mit Backlinks.
  2. Adiro.de
    Geld verdienen mit Text-Anzeigen.
  3. Finanzen.de
    Versicherung- und Kredit-Partnerprogramm.
  4. Everlinks.net
    Linkverkauf und bezahlte Artikel.
  5. Superclix.de
    Affiliate-Netzwerk mit Sofortfreischaltung.
TIPPS
ARTIKELSERIEN
BLOG NETWORK
WERBUNG
LINK-EMPFEHLUNGEN
AKTUELLE KOMMENTARE
Andreas
In dem Buch möchte der Autor Joe Casabona zeigen, wie man WordPress Themes...
1. September 2014

Adrian
Ich finde es sehr wichtig, dass das Layout der Webseite an Mobile-Geräte...
1. September 2014

mkuh
Hallo die frage Für wie wichtig haltet ihr ein auf mobile Endgeräte angepasstes...
1. September 2014

Tamara
Bei der nächsten NSC 2015 bin ich auch dabei!
1. September 2014

Christian Kaiser
ich halte es für sehr wichtig, da immer mehr durch mobile Geräte...
1. September 2014

SOCIAL NETWORKING
*

View Peer Wandiger's profile on LinkedIn

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

INFORMATIONEN