« Links der Woche - Geek-Atlas, AT-AT, ...
Grundlagen der Online PR - Public Relations ... »


Meine Blogeinnahmen im Juni 2010
Peer Wandiger - 38 Kommentare - Blogs, Geld verdienen - Ähnliche Artikel


Werbung
Fanpage Generator
Werbung

Ein interessanter Monat liegt hinter mir, der sowohl positive, wie auch negative Aspekte hatte.

Zudem hat der Sommer ja richtig zugeschlagen und auch die Fußball-WM hat ihre Spuren hinterlassen.

Wie sich dies alles auf die Entwicklung von Selbständig im Netz (vor allem natürlich die Einnahmen) im Juni ausgewirkt hat, erfahrt ihr in diesem Artikel.

Blog-Einnahmen im Juni 2010

Blogeinnahmen im Juni 2010Der Juni hinterlässt bei mir gemischte Gefühle.

Das liegt zum einen daran, dass ich bei dem Wetter selber das ein oder andere Motivationsproblem hatte. Neben den sonnigen Temperaturen hat aber natürlich auch die Fussball-Weltmeisterschaft genug Ablenkungspotential geboten. Letzteres ist zum Glück erstmal vorbei. Die Abendspiele sind kein Problem.

Zum anderen hat sich Wetter und WM doch auch nicht gerade positiv auf die Besucherzahlen ausgewirkt. Dazu aber im nächsten Abschnitt mehr.

Positiv stellen sich dagegen wieder die Einnahmen dar. Zum 4. mal in Folge konnte ich die 3.000 Euro Marke knacken und das ist natürlich sehr positiv.

Im Juni 2010 konnte ich genau 3.150,20 Euro einnehmen. Das sind rund 5,6% weniger als im Vormonat. Damit liege ich allerdings ziemlich genau auf dem Niveau des Monats April.
Das zeigt genau das, was ich letzten Monat schon angedeutet habe. Der Mai war insgesamt ein leichter Ausreißer nach oben. Das sieht man nachher auch bei den Besucherzahlen nochmal genauer.

Im Vergleich zu den Vorjahresmonaten sieht die Entwicklung natürlich weiterhin positiv aus:
25,75 Euro (Juni 2007) -> 715,94 Euro (Juni 2008) -> 1.817,80 Euro (Juni 2009) -> 3.150,20 Euro (Juni 2010)

Die Wachstumsrate ist natürlich etwas niedriger, aber insgesamt ist die Entwicklung stetig und kann gern so weitergehen. ;-)

Betrachtet man die durchschnittlichen Einnahmen sieht es noch ein wenig besser aus, da es im Juni ja einen Tag weniger als im Mai gab.

Im Schnitt habe ich pro Arbeitstag (22) im Juni 143,19 Euro (175,77 Euro im Mai) verdient.
Pro Tag (30) waren es im Schnitt 105,- Euro (107,73 Euro im Vormonat). Da liege ich also fast gleich auf mit dem Mai. Und leichte Schwankung sind normal. Denn manche Einnahmequellen sind eben etwas schwankend.

Mit den Einnahmen im Juni kann ich also sehr zufrieden sein.

Besucherzahlen im Juni 2010

Besucherzahlen Juni 2010Die Besucherzahlen haben sich leider nicht so positiv entwickelt, wie die Einnahmen.

Hier musste ich doch deutlich Rückgänge verkraften.

Die Anzahl der Besucher ging von 73.804 auf 67.472 zurück. Das bedeutet einen Rückgang von rund 8,5%.
Die Anzahl der Seitenrufe sank noch stärker von 155.079 auf 133.027. Das bedeutet rund 14% weniger Seitenaufrufe.

Rechnet man ein, dass der Juni einen Tag weniger hatte, so sehen die Rückgänge etwas geringer aus.

Pro Tag hatte ich im Juni 2.249 Besucher (2.381 im Mai). Das ist ein Rückgang von 5,5%.
Bei den Seitenaufrufen waren es im Juni im Schnitt 4.434 pro Tag (5.003 im Vormonat). Das sind dann 11 % Rückgang.

Trotzdem sind die Rückgänge natürlich deutlich und ich habe mir natürlich auch die Frage nach dem Warum gestellt.

Ich sehe hier mehrere Gründe:

  • Das Wetter
    Der Sommer ist richtig da und die sehr hohen Temperaturen haben sicher ihre Spuren hinterlassen. Wenn nur 5 oder 10 % der potentiellen Leser lieber am Strand liegen oder im Biergarten sitzen, merkt man das natürlich. Und im Urlaub, in den Ferien oder am Strand sind Business-Themen aktuell eben nicht ganz so beliebt.
  • Die WM
    Auch die Fussball WM wird ihre Spuren hinterlassen haben. Ganz deutlich wird dies natürlich bei Spielen der erfolgreichen deutschen Mannschaft. Am vergangenen Samstag gab es z.B. ein Jahres-Tief bei den Besucherzahlen. Bei 89% Einschaltquote (und den folgenden Feiern) ist das aber auch nachvollziehbar.
  • Der Vormonat
    Hinzu kommt, dass der Mai auch ein sehr guter Monat war. So hoch wie jetzt die Juni-Rückgänge bei den Besucherzahlen sind, so hoch waren im Mai die Zuwächse. Ich liege mit dem Juni ungefähr auf dem Niveau des April, was ja sicher kein Drama ist.

Abstrafungen seitens Google konnte ich dagegen nicht feststellen.

Das einfach weniger Leute nach Business-Themen suchen sieht man auch sehr schön an den Besucherzahlen einzelner Keywords.

Die Position in Google hat sich für die 3 folgenden Keywords nicht geändert. Trotzdem sind die Besucherzahlen deutlich runter gegangen.

In der ersten Spalte steht der Suchbegriff und in Spalte 2 die Anzahl der Besucher von Google in der ersten Mai-Woche. In der dritten Spalte stehen die Besucherzahlen über diese Keywords Ende Juni. In der letzten Spalte die prozentuale Veränderung.

 3.5. – 7.5. 2010 28.6. – 2.7. 2010 Änderungen
selbständig im netz322197- 38,8 %
selbständig9746- 52,6 %
firmennamen10460- 42,3 %

Natürlich gibt es auch Keywords, bei denen das nicht so negativ war und bei dem ein oder anderen konnte ich auch zulegen. Insgesamt sollten diese Werte aber schon verdeutlichen, dass Sommer, Wetter und WM Gründe für den Rückgang sind.

Die Anzahl der Seiten pro Besucher ist auch leicht gesunken. Von 2,1 auf 1,97 Seiten pro Visit. Hier gibt es aber immer wieder leichte Schwankung, was also ganz normal ist.

Insgesamt ist der Rückgang also nicht so schön, aber in meinen Augen saisonal bedingt und deshalb nicht besorgniserregend.

Die einzelnen Einnahmen im Juni 2010

Nach diesem statistischen Ausflug geht es nun zu den einzelnen Einnahmequellen.

Diese haben unterschiedlich auf den Besucherrückgang reagiert.

AdSense-Einnahmen

AdSense ist sehr sensibel bei Änderungen der Besucherzahlen. Ändert man sonst nichts an der Anzeigenschaltung, dann wirken sich Besuchersteigerungen und -verringerungen relativ deutlich aus.

Und so war es dann auch im Juni. Um immerhin 18% gingen die Einnahmen durch AdSense im Juni auf 154,40 Euro zurück.

Das ist natürlich nicht so toll, war aber bei den Besucherzahlen zu erwarten.

In absehbarer Zeit werde ich wohl die AdSense-Anzeigen durch ein Werbebanner ersetzen, da ich dadurch einfach mehr und stabilere Einnahmen erzielen kann.

AdSense wird zwar weiterhin eingesetzt, aber eben nicht mehr oben im Text.

Werbung

bezahlte Posts

Positiv lief dieser Einnahmebereich im Juni. Nachdem ich im Vormonat keine bezahlten Artikel schreiben konnte, waren es im Juni gleich 2.

Einen gab es von Trigami* und einen von Hallimash*.

Witziger weise brachten diese beiden fast die selben Einnahmen und insgesamt kann man mit rund 100 Euro pro Artikel sicher ganz zufrieden sein.

Insgesamt konnte ich durch bezahlte Artikel im Juni 212,98 Euro einnehmen.

Affiliate Werbung

Etwas runter gegangen sind die Affiliate-Einnahmen.

Mit 1.378,82 Euro lag ich doch einiges unter den 1.730,94 Euro aus dem Vormonat.

Schwankungen sind beim Affiliate-Marketing aber normal und natürlich hat auch hier der Besucherrückgang seine Spuren hinterlassen. Trotzdem bin ich mit den Zahlen zufrieden und sehe da positiv in die Zukunft.

Positiv lief wieder Zanox.de* und auch das Partnerprogramm von Finanzen.de*. Für beide habe ich keine aktuelle Werbung gemacht, sondern die Einnahmen stammen von Affiliate-Links, die in älteren Artikeln drin sind.

Aber auch andere Partnerprogramme, wie etwa für den Internet Business Promoter* bringen nun nicht tausende Euro, aber in der Summe gute Einnahmen.

So nerve ich keine Stammleser, baue mir aber ein gutes Permanent Income auf.

Werbung

Direktvermarktung

Der Fels in der Brandung hat sich im Vergleich zu den Einnahmen im Vormonat so gut wie gar nicht verändert.

1.404 Euro sind darüber rein gekommen (1.420 im Vormonat).

Natürlich wirken sich sinkende Besucherzahlen mittelfristig negativ auf die Einnahmen durch Bannervermietung aus.

Allerdings muss man es in diesem Fall umgedreht sehen. Die Preise für Banner standen schon von dem Mai fest und so haben die Werbekunden im Mai eher mehr bekommen, als sie eigentlich bezahlt haben. Im Juni war es dann wieder das Niveau, auf dem die Preise für Banner kalkuliert wurden.

Und die oben erläuterten Gründe für den Rückgang werden sich in den nächsten Wochen auch wieder auflösen, so dass es sicher wieder nach oben geht.

Ein großes Dankeschön geht an meine Juni-Werbekunden (alphabetisch):
affiliatetheme.de
backlinkseller.de
billomat.de
derreichesack.de
dorst-emarketing.de
infosense.de
inlinks.de
konkurrenzanalyse.net
overnightprints.de
smartshoppingads.de
smava.de
wissen-private-krankenversicherung.de
xovi.de


Anteile der einzelnen Einnahmequellen

Blogeinnahmen Anteile für Juni 2010Der Anteil der Einnahmequellen an den Gesamteinnahmen hat sich leicht verändert.

Die Affiliate-Einnahmen und die Bannerverkäufe liegen nun mit rund 44 Prozent nahezu gleich auf.

Die bezahlten Posts haben mit 7% in diesem Monat gut zu den Einnahmen beigetragen, während AdSense mit 5 % an letzter Stelle liegt.

AdSense wird dann in Zukunft sicher noch weiter zurück gehen und auf Selbständig im Netz keine sehr große Rolle mehr spielen. Das heißt aber nicht, dass AdSense mir egal ist. Auf anderen Projekten werde ich AdSense sicher noch intensiv einsetzen und auch hier im Blog immer wieder AdSense-Tipps geben.


eCPM-Entwicklung

eCPM-EntwicklungDer eCPM ist gestiegen.

Das liegt natürlich daran, dass die Einnahmen halbwegs gleich geblieben sind und die Besucherzahlen gesunken sind.

Daher steigen natürlich die durchschnittlichen Einnahmen pro 1.000 Views.

Im Juni lag der Wert bei 23,68 Euro (21,54 Euro im Vormonat).


Stundenlohn

Der fiktive Stundenlohn im Juni lag bei 45,- Euro.

Es gab im Juni zwar mit 38 Artikeln deutlich mehr als im Mai. Zum Teil waren es aber eben auch kürzere Artikel bzw. Interviews/Gastartikel. Der Aufwand war für mich mit 70 Stunden eigentlich genau so hoch wie im Mai.


Kosten

Auch im Juni gab es nur eine Rechnung, die ich für Selbständig im Netz bezahlen musste.

Dabei handelt es sich um den Managed Server bei Domain Factory. Dieser kostet mich netto 92,40 Euro pro Monat.


Fazit – Blogeinnahmen im Juni 2010

Natürlich habe ich den Besucherrückgang erstmal besorgt zur Kenntnis genommen. Allerdings stellte sich bei genauerem Hinschauen kein schwerwiegendes und vor allem permanentes Problem heraus.

Der saisonale Rückgang wird mit dem Ende der WM schon etwas nachlassen und wenn dann wieder normale Arbeitstemperaturen herrschen, erwarte ich wieder eine Rückkehr zur Normalität.

Es bleibt auf jeden Fall spannend und wir werden sehen, wie es weiter geht.


Hier findest Du weitere Informationen zu diesem Thema:

Die besten Artikel zum Thema 'Blogs'
Rankseller
Werbung
DomainBoosting
Werbung

Der Artikel hat Dir gefallen?
Dann abonniere den Feed! Die Artikel gibt es auch per Mail



Kommentare
38 Kommentare und Trackbacks zu 'Meine Blogeinnahmen im Juni 2010'

Kommentare zu 'Meine Blogeinnahmen im Juni 2010' mit RSS

  1. 1 Sebbi kommentierte am 05.07.2010 um 12:11 Uhr

    Soooo, Juli 2010 … du hast mir bei deinem Einnahmebericht vor einem Jahr gesagt, dass ich dich in einem Jahr nochmal fragen soll wie das nun mit dem “vom Blog leben” ist ;-)

    Lebst du vom Bloggen? Jetzt wo sich die Einnahmen konstant im 3000+ Bereich bewegen?

  2. 2 Martin Grünstäudl kommentierte am 05.07.2010 um 12:25 Uhr

    Tja nach so einer langen Schlechtwetterperiode muss wohl jeder Blogger in punkto Besucherzahlen Federn lassen, wenns dann mal schön wird draußen – überhaupt wenn man von so einem hohen Niveau ausgeht.

  3. 3 Jens kommentierte am 05.07.2010 um 12:32 Uhr

    Hey Peer, herzlichen Dank für deine ausführliche Aufschlüsselung, mit unserem neuen “Gemeinschaftsprojekt” laester.TV sind wir ja nun einen Monat online und haben beeindruckende Erstmonat Werte (wie wir finden) , http://www.laester.tv/laester-tv-sagt-danke/2010/07/01 <- hier haben wir die mal verbloggt! In meinem privaten Blog habe ich aber das gleiche wie du schon bemerkt hast: Warmes Wetter und die WM stehlen eine Menge Besucher!

    Gruß,
    Jens

  4. 4 Ulrike kommentierte am 05.07.2010 um 12:36 Uhr

    Hallo Peer , ich denke Du brauchst Dir über sinkende Besucherrückgänge keine Sorgen zu machen mit ” Deiner TOP – SEITE “……:smile: Wird wohl auch etwas am Sommerloch liegen und den Ferien.
    Ich wäre froh, wenn ich mal an Deine Statistik- und Einnahmezahlen kommen würde irgendwann (liege so bei 3500 Besucher ) ! Na ja Gut Ding will Weile haben, blogge erst seit einem Jahr. Vielleicht kannst Du meine Seite mal vorstellen : :smile: Bin jedenfalls ein treuer Fan von Dir.

    LG

  5. 5 Gerd kommentierte am 05.07.2010 um 12:42 Uhr

    Ich habe mit meinem Blog über das WordPress Thesis Theme 44 Euro eingenommen. Nach einer halbjährigen Blogpause und neun neuen Artikeln im Juni ist das mehr als ich erwarten konnte. Für den Juli rechne ich auch mit 3.100 Euro. *scherz* :mrgreen:

  6. 6 Torsten kommentierte am 05.07.2010 um 12:46 Uhr

    Ich bin erst seit etwa 3 Monaten Stammleser von SiN. Ich habe aber das Gefühl, dass es in letzter Zeit weniger Artikel mit Anleitungen und Tips gibt. Dafür werden oft Produkte vorgestellt und Gastartikel veröffentlicht. Das kann natürlich auch nur mein subjektiver Eindruck sein.

    Jedenfalls lese ich lieber Erfahrungen und Anleitungen. Natürlich gibt es viele gute Artikel auf SiN. Im Juni gab es aber nur 3-4 für mich fesselnde Artikel.

    Bitte versteht das nicht als Abwertung oder negative Kritik, denn ich finde SiN wirklich einen sehr intessanten Blog. Ich meine nur, dass Art und Inhalt der Artikel sich mittelfristig auf die Stammleserzahl auswirkt.

  7. 7 Christian kommentierte am 05.07.2010 um 12:46 Uhr

    Habe leider mein Gewinnspiel von 4700Euro auf IT-Runde.de anscheinend auch am falschen Zeitpunkt gestartet :D Machten anfangs viele mit, gehen die letzten Tage fast Teilnehmerlos aus – Da ist das Wetter mal so gut und keiner sitzt mehr am Rechner :???:

  8. 8 Frau Sevenjobs kommentierte am 05.07.2010 um 12:53 Uhr

    das momblog ist ganz frisch mit neuem Konzept als MitMachBlog im Mai gestartet und hat 18,70 EUR im Juni eingenommen :-) Der Erlös wird an die Autoren ausgeschüttet. Wenn ich Deine 2007-2010 Entwicklung lese, macht mir das Mut :-)

  9. 9 Karl kommentierte am 05.07.2010 um 13:00 Uhr

    Ist echt schön das du jeden Monat deine Aufnahmen aufzeigst. Denn so sieht man auch das man mit einem Blog zwar gutes Geld einnehmen kann aber es auch braucht bis es einmal soweit ist und man dann auch immer noch einiges an Zeit inverstieren muss.

  10. 10 Dany kommentierte am 05.07.2010 um 13:02 Uhr

    Oh mann, traumhafte Zahlen sind das. Pure Utopie für mich. Ich würde das glaub ich nich mal nach 10 Jahren mit 10 Blogs zusammen schaffen (iwas mach ich falsch…) – mir würden ja deine Zahlen aus 2008 schon dicke reichen….

  11. 11 Allblogs.de kommentierte am 05.07.2010 um 13:33 Uhr

    Mal wieder großartige Zahlen, die motivieren auch selbst am Ball zu bleiben. Traffic- und Einnahmenrückgang ist bei mir auch leider zu verzeichnen. Das tolle Wetter ist als Besucherkiller nicht zu unterschätzen, das sehe ich ähnlich.

  12. 12 Claas Schaefer kommentierte am 05.07.2010 um 13:33 Uhr

    Gratulation!

  13. 13 Vitali kommentierte am 05.07.2010 um 13:56 Uhr

    Gute Arbeit! Hast dein Blog zu einer Goldmine hoch gezüchtet :wink: Deine Einnahmen sagen eindeutig aus, dass in einem Blog ungeahntes Potenzial steckt. Dieses Potenzial hast Du bei deinem Blog entfacht. Ganz ehrlich… wenn ein Blog eine Zeit lang steht und bei Google als eine „Authority Site“ angesehen wird, ist es sehr schwierig, mit dem Blog KEIN Geld zu verdienen. Wo Traffic, da auch Geld. Wo viel qualifizierter Traffic, das auch viel Geld.

  14. 14 umstellung kommentierte am 05.07.2010 um 14:19 Uhr

    Wieder vielen Dank für die Zahlen. Was mich wundert – Du scheinst Amazon gar nicht einzusetzen. Oder nutzst Du es über Zanox?
    Bei meinem Projekt mache ich mit Amazon recht gute Umsätze.
    BG, severin

  15. 15 Peer Wandiger kommentierte am 05.07.2010 um 14:35 Uhr

    @ Sebbi
    Ja, mittlerweile leben ich auch von meinem Blog.

    Nicht allein, aber mittlerweile macht er doch einen guten Teil der Einnahmen zum Leben aus. :-)

  16. 16 Philipp kommentierte am 05.07.2010 um 14:37 Uhr

    Wieder sehr ordentliche Einnahmen. Denke aber mit Adsense ist mehr drin, schau dir mal deine Beiträge dazu an, denn diese sind gut und haben sich bei mir positiv ausgewirkt.

    Ansonsten viel Glück weiterhin, reichen die 3000 Euro im Monat, oder wie sind deine Ziele mit SiN?

  17. 17 Marc kommentierte am 05.07.2010 um 15:07 Uhr

    Diese Zahlen waren ein Grund warum ich im Dezember 2008 meinen Blog angefangen hab :razz:

    Ich dachte mir ganz naiv: Das versuch ich jetzt auch mal! Naja, das Ende vom Lied: Nicht grad berauschende Besucherzahlen, die Werbungen habe ich sogar wieder entfernt (hat nie jemand angeklickt), ich schreibe jetzt eher aus Spass an der Freude.

    Ok, einen Vorteil hats doch gebracht: Es besteht die Chance das ich bei meinem Hauptarbeitgeber mal für die ganzen Social Media Geschichten (Twitter,Facebook,später auch vielleicht einen Blog) zuständig sein werde, da ich da wohl am meinsten von der Materie versteh.

    Selbstbeigebrachtes Wissen ist immer noch das wertvollste in der Arbeitswelt :smile:

  18. 18 Marcel kommentierte am 05.07.2010 um 23:06 Uhr

    Hey Peer, wieder einmal Glückwunsch und Danke zugleich für deine Blogeinnahmen im Juni. Bin gespannt was die “Konkurrenz” so gemacht hat und warte gespannt auf die Einnahmen der deutschen und englischsprachigen Blogs…

  19. 19 Peter kommentierte am 06.07.2010 um 09:58 Uhr

    Ein tolle Ergebnis und vor allen angesichts der Tatsache das die 3000 Euro Grenze schon seit Monate erreicht wird, ein absolute Höhepunkt :)

  20. 20 Enrico kommentierte am 06.07.2010 um 11:19 Uhr

    Schön das Du so ehrlich bist und zugibst das es auch Dir an der Motivation gemangelt hat :) Ging mir nämlich nicht anders, irgendwie waren baden, Fußball, braten (grillen) und vieles mehr deutlich spannender als vor dem Rechner zu hocken und zu bloggen. Meine Besucherzahlen sind noch weit mehr in den Keller gerutscht – aber gut, wer nix schreibt braucht sich darüber nicht zu wundern :D

    Jetzt ist das Wetter ja wieder etwas bescheidener und am Sonntag sind wir Weltmeister – dann geht es sicher wieder gut bergauf!

  21. 21 Dave kommentierte am 06.07.2010 um 12:07 Uhr

    Laut Google Trends hast du aber viiiiiel viiiiiel mehr Besucher, als nur 2-3K am Tag

    :roll::roll::roll::roll:

  22. 22 Luff kommentierte am 06.07.2010 um 13:38 Uhr

    Schon seit geraumer Zeit lese ich deinen Blog regelmäßig, vor Allem auch den Statistiken zu deiner und anderen Blog Seiten fiebere ich jeden Monat entgegen. Diesmal ist mir in deinem Artikel ein Nebensatz aufgefallen, der bei mir als Neubetreiber einer Webseite (und mit selbstbeigebrachtem Wissen) eine interessante Frage hervorgerufen hat: Die Kosten für deinen Server…
    Ich selbst arbeite momentan noch auf einem Shared Server (ca. 1500 Besucher mit knapp 10.000 PI im Monat), überlege aber, mireinen eigenen Server zuzulegen um für die Zukunft gerüstet zu sein. Allein das nötige Wissen dazu fehlt mirt ein wenig – soll es ein VServer mit Root Zugriffrechten sein, ein Managed Server oder was es sonst noch so alles gibt?!
    Wenn du da ein bisschen mehr Wissen hast, was Server anbelangt, dann könnte ich mir vorstellen, dass auch noch andere an einem Artikel über dieses Thema Interesse hätten. Nach der Devise: Welche Vorteile bieten sich bei welchem Servertyp, ab wievielen PI’s sollte man einen eigenen Server betreiben um die Perfomance der Seitze zu gewährleisten, usw.?! Die meisten Seiten, die ich hierzu im Internet finde und bereits gelesen habe, sind entweder zu technisch oder zu unkonkret, was Richtwerte betrifft…
    Naja, vielleicht kannst du uns hier ja auch mal ein bisschen an deinem Erfahrungsschatz teilhaben lassen!
    Mach weiter so!

  23. 23 Leo (Schnäppchenfuchs) kommentierte am 07.07.2010 um 00:34 Uhr

    Peer, ich warte immer noch darauf, dass du mal das Geheimnis lüftest und uns mitteilst, wie genau du mit Affiliate die 1379 € verdient hast. Bei Zanox gibt es ja doch so einige Partnerprogramme..

  24. 24 Alexander kommentierte am 07.07.2010 um 01:21 Uhr

    Leo,

    wenn ich mich richtig erinnere hatte Peer mal erwähnt, dass ein Großteil seiner Affiliate-Einnahmen durch geworbene Mitglieder erwirtschaftet wurde ;)

  25. 25 Peer Wandiger kommentierte am 07.07.2010 um 08:33 Uhr

    @ Dave
    Google Trends ist eine Schätzung und die liegt nach meinen Erfahrungen generell zu hoch.

    @ Luff
    Dazu werde ich sicher auch nochmal was schreiben. Kurz gesagt, gibt es aber auch hier keine pauschalen Antworten. So macht es einen großen Unterschied, ob ich viele oder wenige Plugins installiert habe. Und welche das sind, ist auch wichtig.

    Zudem ist auch die Anzahl der Bilder in einem Blog wichtig für die Performance usw.

    @ Leo
    So ins Detail werde ich nicht gehen. Zum einen freut das nicht unbedingt die Affiliate-Netzwerke, zum anderen ist es nicht so entscheidend. Wie schon öfter geschrieben, muss jeder die passenden Partnerprogramme für seine eigene Seite finden. Einfach nachmachen bringt da in der Regel nicht sehr gute Ergebnisse.

  26. 26 Peer Wandiger kommentierte am 07.07.2010 um 08:37 Uhr

    @ Alexander
    Das ist so nicht richtig. Der Großteil stammt aus eigenen Affiliate-Links. Rund 20% stammt aber von Referals. Also Provisionen für das Werben von anderen Affiliates bzw. Anteile an deren Umsätzen.

  27. 27 BaHo kommentierte am 07.07.2010 um 17:31 Uhr

    Hallo Peer,
    ich bin etwas überrascht das die Google Adsense Einnahmen so gering sind. Ich kann mir immer noch nicht erklären wie du so viel Geld mit Affiliate Werbung machts. Gibt es da Tricks?

  28. 28 Peer Wandiger kommentierte am 08.07.2010 um 10:45 Uhr

    @ BaHo
    Die AdSense-Einnahmen sind so gering, weil ich die AdSense-Banner nicht überall und nicht bei jedem Seitenaufruf einblende.

    Und Tipps zum Affiliate Marketing gab es schon in meiner “Affiliate Marketing Serie“.

  29. 29 Artur kommentierte am 10.07.2010 um 23:32 Uhr

    Sehr schöne Einnahmen wieder mal. Wer verdient schon 45 Euro die Stunde? Das werden nicht viele von sich behaupten können.

  30. 30 Björn kommentierte am 14.07.2010 um 16:09 Uhr

    Hallo Peer.

    Vielen Dank für deine umfangreichen Infos. Ich finde es klasse, dass du mit “offenen Karten” spielst. Sehr viele sind ja schon 1000facher Millionär im Web geworden. :roll:

    Super-Tolle-Informative Seite

  31. 31 Juri kommentierte am 17.07.2010 um 13:10 Uhr

    Hi :) .. ueber die seite(n) von weblog-abc.de bin ich hierhergekommen. habe ein paar tassen kaffe hier verbracht, entschloss mich vor ein paar tagen, mich nun doch diesen themenbereichen mittelfristig annaehern zu wollen. seit mehr als einem jahrzent schon mit internet “zu tun” freu ich mich ueber diese angenehmen (wieder)einstige ueber diese seite hier.

    geduld ist wohl gefragt – und viel arbeit. mal sehen, ich hoffe ueber geduld mittelfristig zu mehr wissen und uebung zu kommen und schaue wieder vorbei. danke und weiter so :)

  32. 32 Andreas kommentierte am 25.07.2010 um 10:22 Uhr

    Qualität bringt Erfolg – das sieht man hier sehr deutlich. In diesem Blog steckt immens viel Arbeit und das macht sich gottseidank auch schon bezahlt.
    Das Adsense auf Blogs wie diesem nicht so gut zieht, ist klar, aber darüber hast Du ja eh schon geschrieben. Insgesamt sind die Gründe für den “Einbruch” auch für mich korrekt und ich habe das genauso auf meinen Websites erlebt.
    Ich selbst habe mir auch schon überlegt, die Einnahmen von verdienegeld.at (die weit darunter liegen) zu veröffentlichen, habe auch schon mit einem Artikel begonnen und wurde dann leider unterbrochen und seitdem liegt er…naja vielleicht wird es ja diese Monat etwas ;-)

  33. 33 Daniel Plaikner kommentierte am 10.10.2010 um 17:44 Uhr

    Du scheinst sehr wenig Besucher über Google reinzubekommen. Ich glaube da liegt noch viel Potenzial.

Trackbacks

  1. Blogeinnahmen 7 deutschsprachiger Blogs im Juni 2010 | Seo-Tipps
  2. » Ausgaben für Juni 2010 » OnModu
  3. Wie Sie In 10 Schritten Seriös Geld Verdienen Im Internet. – Vergleich Singlebörsen & Partnervermittlungen
  4. Eine kleine Beobachtung am Rande — Thesis Theme World
  5. Blogeinnahmen - Geld verdienen mit dem Blog - Sponsordealer



Werbung





Twitter Selbständig
4.819
Follower
Facebook Selbständig
711
Fans
Google+ Peer Wandiger
4.419
Kreise
WER SCHREIBT HIER?
Peer Wandiger Mein Name ist Peer Wandiger. Ich bin selbstständiger Webentwickler und Blogger. Hier im Blog findest du mehr als 3.000 Fachartikel, die besten Artikel aus über 6 Jahren und alles über den Blog und mich.
Abonniere die neuen Blog-Artikel als RSS-Feed (mehr als 5.000 Leser) oder als Newsletter.
AKTUELLE ARTIKEL
BELIEBTESTE ARTIKEL
WERBUNG
Backlinkseller - SEO
LinkHAMMER
Website-TooltesterPKV Vergleich
AKTUELLE ANGEBOTE
AKTUELLE UMFRAGE

Wie seht ihr die Zukunft von Twitter?

View Results

Loading ... Loading ...
TOP 5 EINNAHMEQUELLEN*
  1. Backlinkseller.de
    Geld verdienen mit Backlinks.
  2. Adiro.de
    Geld verdienen mit Text-Anzeigen.
  3. Finanzen.de
    Versicherung- und Kredit-Partnerprogramm.
  4. Everlinks.net
    Linkverkauf und bezahlte Artikel.
  5. Superclix.de
    Affiliate-Netzwerk mit Sofortfreischaltung.
TIPPS
ARTIKELSERIEN
BLOG NETWORK
WERBUNG
wpSEO, das Plugin fuer WordPress SEO
LINK-EMPFEHLUNGEN
AKTUELLE KOMMENTARE
Max
Es ist als Web-Entwickler notwendig, mit der Zeit zu gehen. Ich beschäftige mich...
20. April 2014

Daniel
Hi Webstandards sind natürlich wichtig, werden aber m.E. Häufig vom CMS...
20. April 2014

Sascha Thattil
Ganz wichtig bei der App Entwicklung ist es, wie auch im Artikel...
20. April 2014

Matthias
Ich hatte bei einem psychischen Produkt mal große Probleme mit der Liquidität....
19. April 2014

Johanna
Ich habe meinen Arbeitsplatz irgendwann komplett ergonomisch ausgerichtet...
19. April 2014

SOCIAL NETWORKING
*

View Peer Wandiger's profile on LinkedIn

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

INFORMATIONEN