« Selbständig im Netz Forum - Rückblick nach ...
Links der Woche - ausgeWaved, Social World, ... »


Getting Things Done – Mein 13 Wochen Plan
Peer Wandiger - 56 Kommentare - Ideen, Planung, Tipps - Ähnliche Artikel


Werbung
TarifCheck24 Versicherungpartnerprogramm
Werbung

Ich habe hier schon öfters darüber geschrieben, dass ich eine Menge Dinge auf meiner ToDo-Liste stehen habe.

Und auch von vielen Usern habe ich immer wieder gehört und gelesen, dass es eine Menge Ideen gibt, aber oft die Zeit einfach fehlt oder man sich bei den vielen Dingen, die man umsetzen will, verrennt und mit nichts fertig wird.

Und dieses Problem habe ich auch. Neben meiner eigentlichen Selbständigkeit und Inhalte für meine Blogs (beides schaffe ich regelmäßig) habe ich eben noch eine Menge anderer Ideen, die ich gern umsetzen möchte.

Und genau daran hapert es. Es sind nicht nur viele Ideen, sondern eben auch viele die ich am besten sofort umsetzen möchte. Und so kommt es, dass ich gar nichts fertig bekomme.

Und deshalb habe ich mir nun vorgenommen, die Sache mit einem Plan anzugehen und ich möchte euch in den nächsten 13 Wochen daran teilhaben lassen.

Der 13 Wochen Plan

Die Idee des 13 Wochen Plans ist nicht neu. Schaut man sich im Web ein wenig um, findet man diverse 13-Wochen-Pläne zum Thema Abnehmen, Beziehung etc.

Das ist auch nicht überraschend, denn 13 Wochen sind genau ein Vierteljahr und das ist ein guter Zeitraum, um sich was vorzunehmen. Nicht zu kurz, aber auch nicht zu lang.

Ich bin auf die Idee dazu durch einen Podcast von guerilla-fm.de zum Thema Selbstmotivation gekommen. Benjamin Franklin, den man z.B. auch auf dem 100 Dollarschein finden kann, hat dieses Konzept mal eingeführt, um an sich selbst arbeiten zu können. Auch da ging es darum, sich in einer Woche nur auf eine Sache zu konzentrieren.

Im Podcast ging es zwar mehr darum, wie man die (z.B. im Sommer) brachliegende Motivation wieder verbessern kann. Aber ich dachte mir beim Hören, dass es auch ein sehr guter “Getting Things Done”-Ansatz sein könnte.

Also habe ich mir mein OpenOffice Calc hergenommen und einen 13 Wochen Plan zusammen gestellt.

Mein 13 Wochen Plan

Während dieser 13 Wochen gibt es jede Woche sozusagen ein Thema der Woche.

Aus der riesigen Ideen-Liste habe ich also 13 Dinge rausgesucht, die ich nacheinander im nächsten Vierteljahr schaffen möchte.

Da sind zwar auch Dinge dabei, die ich am liebsten sofort umsetzen möchte und deshalb fiel es mir auch schwer, manche Dinge erst in 6 oder 8 Wochen anzusetzen. Aber in der Vergangenheit habe ich gelernt, dass es auch nichts bringt, wenn man alles sofort umsetzen möchte. Das schafft man erst recht nicht.

Und so sieht mein 13 Wochen Plan aus:

  1. Affiliate-Site
    Eine Idee für diese kleine Affiliate-Website schwebt mir schon lange durch den Kopf. Und dabei geht es um ein Thema, welches mich privat interessiert. Diese werde ich auf WordPress-Basis umsetzen und habe sie mir gleich mal in Woche 1 vorgenommen.
    Start-Artikel zur Affiliate-Site
    Erledigt
  2. SiN-Layout Redesign
    Ich sitze schon etwas länger am neuen Layout von Selbständig im Netz. Aber die Zeit ist knapp. Und so werde ich mich in Woche 2 nur auf das neue Layout konzentrieren. Das wird nicht einfach, da ich neben optischen Änderungen auch am Code was machen muss. Schließlich will ich im Zuge dessen auch gleich auf WordPress 3 updaten.
    Start-Artikel zum Redesign
    Erledigt
  3. Inhalte auf SiN und Blogprojekt updaten
    Sowohl auf SiN, als auch auf Blogprojekt gibt es einige Dinge die ich aktualisieren muss. Auf SiN sind das besonders die Sneeze-Pages, also die Seiten mit den besten Artikeln zu einem Thema. Diese habe ich schon länger nicht geupdated und es wird Zeit. Es geht in Woche 3 also um viele kleine Updates, die ich schon länger vorhabe.
    Start-Artikel zur Woche 3
    Erledigt
  4. Affiliate-Site
    In Woche 4 möchte ich wieder eine kleine Affiliate-Site starten. Diese befasst sich mit einem Thema, welches Selbständig im Netz nahe steht. Es wird aber nur eine kleine Site und sollte deshalb in einer Woche gut umsetzbar sein.
    Start-Artikel zur Woche 4
    nicht erledigt
    Start-Artikel zur Woche 4 – Anlauf 2
    erledigt
  5. SiN-Forum
    Wie ich im heutigen Artikel über mein Forum schon beschrieben habe, gibt es im Forum noch einiges zu tun. Neben Vermarktungsaktionen möchte ich z.B. auch die neue Artikel des Blogs im Forum anzeigen lassen. In Woche 5 beschäftige ich mich also komplett mit dem Forum und dessen Optimierung.
    Startartikel Woche 5
    nicht erledigt
    Startartikel Woche 5 – Anlauf 2
    erledigt
  6. Monetarisierung von SiN
    In Woche 6 geht es darum, die Monetarisierung von SiN zu optimieren. Keine Angst, es kommen keine Banner dazu und ich setze auch keine Layer oder so einen Mist ein. Aber z.B. werde ich in passenden alten Artikeln Affiliate-Links einbauen und ähnliche Detail-Optimierungen vornehmen. Auch weitere AdSense-Test sind vorgesehen und ich überlege mir, wie ich evtl. weitere Einnahmequellen (z.B. Schulungen oder ähnliches) umsetzen kann.
    Startartikel Woche 6
    erledigt

  7. Ressourcen-Site auf SiN für Selbständige im Netz
    Das plane ich schon lange. Eine Extra-Seite mit umfassenden Links zu allen möglichen Themen, die Selbständige und Existenzgründer beschäftigen. Es soll die One-Stop-Ressource für Selbständige werden. Das braucht eine Woche und ich hoffe, ich schaffe es in der Zeit.
    Startartikel Woche 7
    erledigt
  8. Affiliate-Site
    Woche 8 steht dann wieder im Zeichen eines neuen Projektes. Auch dies wird wieder als kleine Nischen-Site starten und dann nach und nach wachsen. Auch diese Site wird auf WordPress aufgebaut.
    Startartikel Woche 8
    erledigt
  9. kostenloses eBook
    Mein erstes eBook will ich in Woche 9 verfassen. “Was, in nur 1 Woche?”
    Ich kann es in einer Woche schaffen, weil das eBook auf einer bestehenden Artikel-Serie basieren wird. Ich nehme also die Artikel einer noch nicht feststehenden Serie und überarbeite und ergänze sie. Dann wird daraus ein eBook gebastelt. Ich bin gespannt.
    Startartikel Woche 9
    erledigt
  10. eMail-Kurs auf SiN
    Ein weiteres Projekt, welches ich schon lange vor mir herschiebe. Ich möchte einen eMail-Kurs zu einem bestimmten Thema umsetzen und dabei Erfahrungen sammeln. Auch dieser Kurs wird natürlich kostenlos sein.
    Startartikel Woche 10
    erledigt
  11. Facebook
    Aufbau einer Facebook Page für Selbständig im Netz, testen von Facebook-Anzeigen und vieles mehr.
    Startartikel Woche 11
    nicht erledigt
  12. Gastautoren und Organisation
    Wie schon vor einer Weile erwähnt, möchte ich Selbständig im Netz gern auf etwas stabilere Beine stellen. Dazu plane ich regelmäßige Gastautoren anzuheuern. Die Woche 12 wird komplett dazu dienen, dieses Konzept auszuarbeiten, die zukünftige Zusammenarbeit zu planen und natürlich potentielle Gastautoren zu finden.
    Startartikel Woche 12
    erledigt
  13. Affiliate-Blog
    Schon seit längerem plane ich einen eigenständigen Blog zum Thema Affiliate Marketing. Dort kann ich all die detaillierten Afffiliate Themen behandeln, die auf Selbständig im Netz sicher zu viel des Guten wären.
    Startartikel Woche 13
    erledigt

Bitte versteht, dass ich die Affiliate-Sites nicht nenne. Evtl. werde ich dann bei meinen wöchentlichen Rückblicken die URL nennen, aber das entscheide ich dann jeweils spontan.

Umsetzung und Rückblicke

Ich habe mir da einiges vorgenommen, da ich diese Aufgaben neben meiner Arbeit und dem normalen Bloggen umsetzen möchte.

Allerdings bin ich hoch motiviert und hoffe, dass ich auf diese Art nun endlich einige Dinge umsetzen kann, die ich schon länger vor mir herschiebe.

Ich werde in diesen 13 Wochen auch jeden Montag einen Rückblick-Artikel schreiben. Darin werde ich analysieren, wie die Woche vorher lief und wie die Umsetzung der Aufgabe gelaufen ist.

Wann geht es los?

Am kommenden Montag ist Startschuss. Da geht es mit Woche 1 los und am übernächsten Montag kommt dann der erste Rückblick.

Ich hoffe diese Aktion wird den einen oder anderen interessieren. Falls ihr Fragen an mich habt oder selbst die Methode ausprobieren wollt, dann meldet euch bei mir. Dann können wir auch eine Gruppentherapie ein Gruppenprojekt draus machen. ;-)

Was haltet ihr davon oder habt ihr andere Methoden eure vielen Ideen umzusetzen?


Hier findest Du weitere Informationen zu diesem Thema:

Die besten Artikel zum Thema 'Ideen'
Werbung
Werbung

Der Artikel hat Dir gefallen?
Dann abonniere den Feed! Die Artikel gibt es auch per Mail



Kommentare
56 Kommentare und Trackbacks zu 'Getting Things Done – Mein 13 Wochen Plan'

Kommentare zu 'Getting Things Done – Mein 13 Wochen Plan' mit RSS

  1. 1 Sveny kommentierte am 05.08.2010 um 14:13 Uhr

    Habe mich zwar schon Mal über diesen 13 Wochenplan informiert, aber selber hab ich es noch nicht geschafft solch einen aufzustellen.

    Jedoch gehe ich davon aus, dass Du das auch schaffen könntest. Zumindest die Leute die ich kenne und die das mal versucht haben, haben das alle bisher hervorragend gemeistert.

    Spass und Unterhaltung dürften die 13 Wochen auf jeden Fall bieten.

  2. 2 Heiko kommentierte am 05.08.2010 um 14:16 Uhr

    Hallo Peer,

    Deine Planung kommt wie gerufen. Ich hatte mir heut extra einen Tag frei genommen um meine nächsten Tage, Wochen und Monate zu planen. Dabei gehe ich noch einen Schritt weiter und beziehe die alltägliche Arbeit mit ein – und letztendlich sind die ganzen Projekte auch Arbeit. Dazu kommt noch eine Positionierung mit meiner kleinen Firma. Bin jedenfalls gespannt wie Deine Wochen ablaufen und ich hätte auch nicht gegen Gruppenprojekt – würde ich sogar richtig gut finden. :smile:

  3. 3 Marcel kommentierte am 05.08.2010 um 14:16 Uhr

    Da hast dir ja ein wenig für die nächsten 13 Wochen vorgenommen, sollte mir ggf. auch mal solch einen Plan machen, beschäftigt man sich ohne ohne FESTES ZIEL vor Augen dann letztendlich entweder doch mit anderen Dingen, oder trödelt auch mal gerne. Nur neben dem Beruf selbständig vielleicht nicht all zu tragisch, aber rückblickend dann schon recht ärgerlich, wie ineffektiv man dann letztendlich doch immer ist…

  4. 4 Dany kommentierte am 05.08.2010 um 14:17 Uhr

    Das klingt nach einer sehr interessanten Idee. Ich habe auch schon öfter überlegt, wie ich meinen Ideen Herr (äh Frau) werden kann und habe da schon konkret über einen schulähnlichen Stundenplan nachgedacht. Sprich von 10-12 Blogpost für Seite 1, 12-13 Emails, 13-15 Post für Seite 2 oder sowas in der Art. Ob ich mich pro Woche auf eins beschränken könnte, bezweifel ich, aber ich bin sehr gespannt auf deine Auswertungen, wie du damit zurechtkommst und wie es so klappt.

  5. 5 Philipp kommentierte am 05.08.2010 um 14:34 Uhr

    Planung, Planung immer Planung. Ich habe viele Hefte voll voller Planung ;( Inzwischen bin ich so weise und gehe einfach vom kleinsten aller Ziele aus. Einfach eine kleine Liste auf einem Blatt und dann immer brav durchstreichen. Wenns zu chaotisch wird, wegen der beliebten Featuritis, dann kommt das Blatt weg und ein neues mit den wichtigsten Punkten wird wieder angelegt.

  6. 6 Martin Grünstäudl kommentierte am 05.08.2010 um 14:42 Uhr

    Super Idee den 13-Wochenplan hier im Blog bekannt zu geben. Da wird es gleich viel verbindlicher. Da dann die Leute darüber bescheid wissen, geht man sicher viel ernsthafter an die Sache heran.

  7. 7 Andreas Mast kommentierte am 05.08.2010 um 14:57 Uhr

    Da dürfen wir uns ja auf einige interessante Artikel freuen, ich bin auf jeden Fall gespannt ob du deine ganzen Vorhaben jeweils in einer Woche hin bekommst oder dann doch länger brauchst. Denn du hast dir da ja doch so einiges vorgenommen, naja ich wünsch dir auf jeden Fall viel Glück und das es zeitlich passt.

  8. 8 shrimps kommentierte am 05.08.2010 um 14:58 Uhr

    Interessante Möglichkeit. Ich arbeite seit einigen Monaten auch mit einer Wochen- und detailierten Tages-Planung und es hat mich sehr effektiv gemacht. Die 13-Wochen-Planung ist eventuell auch so eine Geschichte, die ich durchführen könnte. Mal guggen, ob mir überhaupt soviele Dinge einfallen, die ich in den nächsten 13 Wochen durchführen will. Da meine Tagesplanung sehr effizient ist könnte ich mir vorstellen, dass dieser 13-Wochenplan auch was für mich ist…

  9. 9 Matthias kommentierte am 05.08.2010 um 15:26 Uhr

    Wochenpläne mache ich mir auch immer, allerdings nur für 4-6 Wochen. Ideen häte ich wohl für ein 200 Wochenplan, aber man muss nicht jede Idee gleich umsetzen, auch wenn man das gerne würde.

  10. 10 Mathias kommentierte am 05.08.2010 um 15:40 Uhr

    Klingt für mich nach einer soliden Strategie, die ich auch mal ausprobieren sollte. Bislang verzettel ich mich mehr oder weniger in meinen gegenwärtigen Aufgaben und künftigen Plänen.:lol:

  11. 11 Autorin kommentierte am 05.08.2010 um 16:11 Uhr

    Ja, mitt so einem Plan zu arbeiten hat sich bewährt, mache ich auch immer. Ich vermisse in Deiner Liste aber die von Dir am 3.Juni 2010 angekündigte Artikelserie “Schritt für Schritt in die Selbständigkeit”.

    http://www.selbstaendig-im-netz.de/2010/06/03/selbstaendig/neue-artikel-serie-schritt-fuer-schritt-in-die-selbstaendigkeit/

    Nun, ich brauche die Serie nicht, da ich schon selbständig bin, aber ich hatte in meinem Bekanntenkreis ein wenig die Werbetrommel gerührt :cry: Kommt die Serie dann noch irgendwann? (Ich glaub auf Blogprojekt siehts ähnlich aus …)

    Dass Du ein eBook veröffentlichen willst (endlich!) finde ich famos. Viel Erfolg, ich drück die Daumen und gehöre bestimmt zu den Abnehmern :smile:

  12. 12 H.U. Wyss kommentierte am 05.08.2010 um 16:16 Uhr

    Starker Plan!

    Es wird sicher nicht so einfach sein, alles in je einer Woche hinzukriegen. Aber die Zufriedenheit danach ist dafür umso grösser.

    Viel Erfolg bei der Durchführung!

  13. 13 Sergiu (Einrichtungsblog) kommentierte am 05.08.2010 um 16:28 Uhr

    also, die idee ist gut. aber ich kann schon fast wetten, dass dieser zeitplan zu straff gelegt ist.
    mag ich mich da täuschen? (mag dich nicht demotivieren)
    in 3 Monaten 5 neue Websites, 1 Redesign von SiN, noch ne Site, 1 eBook, und und und….

    ein bisserl realistischer bleiben, wäre doch besser ;)

    ich mach das anders. ich hab ein ideenbuch immer bei mir. Habe ich ne idee, ab damit in das Buch, ein Blogthema, eine Montearisierungsidee, ab damit ins Buch.
    Hab mir das Buch unterteilt mit Trennblätter und hab auch eigenen Bereiche für Brainstorming. Oftmals lese ich da drin un merke, wieviel gute Ideen ich habe ^^
    nach ein paar Monaten habe ich gute Konzepte dadurch überlegt und ich baue immer noch an Sachen, die mir vor vielen Monaten eingefallen sind und ich plane die Sachen eben auch immer mit dem Faktor Zeit.
    D.h. 1. was will ich machen? Wenns fertig ist, wieviel Zeit wird es mir verbrauchen? Wenn viel Zeit, ist es nicht schlauer, was zu machen, was mich nachher nicht mehr braucht, damit ich nebenher entwickeln kann? Ich überlege mir auch welche Konzepte, wie wartungsintensiv sind.

    Wenn ich mir Peer´s Vorhaben hier ansehe: 5 weitere Projekte auf WordPressbasis. 2 laufende Blogs, 1 Forum,… dann ist ja schon ein Affiliate-Blog auch in Planung. Da wird nur mehr Zeit zum Schreiben da sein. Irgendwann wird die Wartung ein Problem, bzw. die Qualität der Inhalte darunter leiden. (hier ist das Updaten des Blogs anscheinend schon Monate hinter den letzten Updates)
    Bin gespannt, wie gut das Ganze dann noch bleibt,… nichts für ungut Peer, ich bewundere es, dass du viele Ideen hast und hart und viel arbeitest daran.

  14. 14 Isabell kommentierte am 05.08.2010 um 16:34 Uhr

    Das klingt alles sehr gut! Aber hast du dir auch extra Zeit dafür “eingeplant”? Oder läuft es so nebenbei? Ich bin neugierig auf deine Berichte!

  15. 15 Peer Wandiger kommentierte am 05.08.2010 um 16:45 Uhr

    Natürlich ist der Plan straff, das war ja auch die Absicht.

    Allerdings sind die Affiliate-Sites wirklich nur relativ kleine Projekte. Zudem geht es dort um den Start. Dass heißt nicht, dass diese komplett sind.

    Die Software installieren, Layout anpassen, erste Inhalte einbauen, Aff.Links etc.

    Ich werde dann Woche für Woche nochmal erläutern, was ich machen will bzw. gemacht habe und mit welchem Aufwand ich rechne. Es sind alles Projekte, die sich unter normalen Umständen schon in einer Woche umsetzen lassen.

    Aber natürlich ist da kein Portal dabei mit dutzenden Funktionen etc. :-)

  16. 16 Peer Wandiger kommentierte am 05.08.2010 um 16:47 Uhr

    @ Isabell
    Das läuft im Grunde nebenbei: Also ich habe meine normalen Kundenprojekte und meine Blogs. Und dann will ich pro Tag 1-2 Stunden investieren, um an dem Wochenprojekt zu arbeiten. Das wird dann wohl meist Abends werden.

  17. 17 Ulrike kommentierte am 05.08.2010 um 16:50 Uhr

    @sergiu …..Schließe mich Deiner Meinung an. Hört sich alles super an in der Theorie, aber für die Praxis bedeutet das ” Arbeit-Arbeit nichts als Arbeit” :cry: Aber von nichts kommt eben nichts und ich finde das Du schon sehr Erfolgreich bist.
    Ich mach es so wie @ Philipp auf meinem kleinen noch unbekannten Blog, ist für mich so noch übersichtlicher.
    Gute Idee auch das Gruppenprojekt, findet bestimmt viele Anhänger ( Bin auch dabei )

  18. 18 Nils kommentierte am 05.08.2010 um 17:29 Uhr

    Uff! Das klingt in der Tat nach sehr viel Programm. Vor allem das mit den Affiliate-Websites, auch wenn zunächst einmal nur die Basis geschaffen werden soll. Ist das denn vergleichsweise normal, dass Du derart viele Websites anleierst oder sind das alles Projekte, die Du schon sehr lange vor Dir her schiebst? Wie viele Affiliate-Websites hast Du denn bislang schon an Laufen und wie sieht so die Erfolgsquote aus?
    Und wieso hast Du Scheu, die Seiten zu nennen? Angst vor Nachahmern? ;)

  19. 19 Peer Wandiger kommentierte am 05.08.2010 um 17:32 Uhr

    @ Nils
    Die Ideen und Konzepte für die Aff.Sites stehen schon. Es fehlt die Umsetzung.

    Und Nachahmer sind eine Sache. Aber man muss ja nicht alles herum posaunen. Ich denke, mit meinen Blogs bin ich schon offen genug. :-)

  20. 20 Nicole kommentierte am 05.08.2010 um 17:47 Uhr

    wow, klingt mehr nach Jahresplan oder Burn-out in 13 Wochen …
    Was verstehst du unter “kleiner” Affiliate-Site?

  21. 21 H.U. Wyss kommentierte am 05.08.2010 um 18:25 Uhr

    Und wenn Peer doppelt so lange daran hat, dann ist das doch auch kein Problem. Wichtig ist doch dass er anfängt seinen Plan umzusetzen und dranbleibt. Das ist es ja was ihn weiterbringt.

    Das dauernde sich sorgen ob das wohl in der Zeit genau so möglich ist, bringen doch absolut nichts. Sie halten einen nur zurück!

  22. 22 Jens kommentierte am 05.08.2010 um 18:45 Uhr

    :mrgreen: Wirklich Intressant dein Plan wünsche dir viel Glück.

  23. 23 Peer Wandiger kommentierte am 05.08.2010 um 18:53 Uhr

    @ Nicole
    Mehr zu den Details dann in den einzelnen Wochen.

    @ H.U. Wyss
    Das ist auch ein wichtiger Aspekt. den Kopf frei bekommen und loslegen. Ob ich dann alle Dinge schaffe ist fast zweitrangig. Wir werden sehen.

  24. 24 Autorin kommentierte am 05.08.2010 um 19:18 Uhr

    Hm, mein Kommentar scheint nicht angekommen zu sein. :???: Oder er ist noch nicht bearbeitet weil ein Link drin war. Egal, ich wollte nur wissen ob und wann die am 3.Juni 2010 angekündigte Artikelserie “Schritt für Schritt in die Selbständigkeit” noch startet.

  25. 25 Sarah kommentierte am 05.08.2010 um 20:01 Uhr

    Viel Erfolg bei der Durchsetzung Deines Plans, Peer. Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg. Tu mich schon mal auf die Gastautoren-Liste :grin:

  26. 26 Johannes | 4droid kommentierte am 05.08.2010 um 20:29 Uhr

    Schön dass du so konsequent an der Weiterentwicklung arbeitest. Besonders die “Affiliate-Sites” finde ich interessant, da ich selbst auch immer mehr Ideen habe, als ich umsetzen kann. Freue mich schon auf die Diskussionen hier (kann man ja auch alles anonymisieren wegen der Nachahmer). Betreibst du eigentlich schon Affiliateseiten oder werden das jetzt die ersten? Sind ja gleich ne ganze Menge für nen 13 Wochen Plan. Viel Erfolg in jedem Fall!

  27. 27 Tobias kommentierte am 05.08.2010 um 21:48 Uhr

    Also am meisten hat mich ja dein Eifer fasziniert Affiliates Seiten zu “produzieren”. Ich hätte nicht damit gerechnet, dass Du die so am Fließband aufsetzt. Also ich fände es wirklich spannend, wenn Du vielleicht an einem Beispiel (meinetwegen auch eins, was schon länger her ist und ggf. nicht so gut läuft…dann brauchst Du keine Angst vor nachahmern haben) mal beschreibst wie Du vorgegangen bist.
    Viel Glück bei der Einhaltung deines Plans. Und wie es immer so ist mit Sachen die man sich vornimmt: Anderen Leuten davon zu erzählen erhöht die Motivation! :-)

  28. 28 Rafael kommentierte am 05.08.2010 um 22:01 Uhr

    Mit dem Thema: sehr viele Ideen aber irgendwie kommt man zu nichts, sprichst Du mich voll an und bestimmt ganz viele auch. Ich versuche mir deswegen schon seit längerem nach Möglichkeit einen Tagsplan zu machen: eine Aufgabe die ich ganz sicher schaffen will/muss und dann 3-4 Aufgaben die ich schaffen sollte aber nicht muss. Das passt schon und funktioniert recht gut. Einen 13 Wochenplan finde ich echt toll und werde mir darüber jetzt auch Gedanken machen. Vor allem finde ich die Idee gut sich einen sehr straffen Plan zu machen. Also für mich, da ich mich leider oft ablenken lasse. Also mit etwas Druck sollte Ablenkung minimiert werden. Natürlich sollte alles weiterhin Spaß machen. Aber sonst würde man dies ja auch nicht machen. Danke für die Ideen.

  29. 29 (Möbelblog) Sergiu kommentierte am 05.08.2010 um 23:59 Uhr

    @Rafael: Der Trick liegt nicht wirklich im Plan, sondern in der Realisierbarkeit dieses Plans.
    Meine persönliche Erfahrung darin ist, dass wenn man sich keinen Plan macht, man viel Zeit verliert, aber auch wenn man sich Pläne macht, die viel zu eng bemessen sind und man Unkalkulierbares nicht mit einkalkuliert, verliert man rasch die Motivation, wenn man hinter her hinkt.
    Generell ist es schon kompliziert, wenn man sich motivieren MUSS, etwas zu tun.
    Mir hat geholfen meine Tätigkeiten, wirklich zu analysieren. Ich habe meine Blogtätigkeit analysiert und wirklich gezählt, wie lange ich wirklich blogge und wieviel ich aber trotzdem beim PC sitze und “angeblich” blogge. Ich kam drauf, dass Bloggen nicht viel Zeit kostet, wenn man sich auf das Wesentliche konzentriert.

    Ich verliere z.B. viel Zeit mit Statistiken anschauen, Einnahmen zählen, etc. :) So Sachen, die mich nicht voran bringen und die man auch 1x im Monat machen kann. Ich antworte auch auf Mails nicht mehr täglich. Ich antworte einfach 1x die Woche, oder ähnliches. Ich antworte mit Auto-Mails, denen, die mir Automails schicken. Ich schreibe Partner an, dass ich nicht immer da bin. Ich bin telefonisch eigentlich nicht erreichbar, das Handy leutet nicht, vielleicht mal monatlich 1x.
    Ich schaue seit dem ich das bemerkt habe, selten in meine Stats rein. Bin auch draufgekommen, dass Projekte auch nicht 100% fertig sein müssen, um released zu werden. Wie es rennt und ob das Konzept ankommt, ist wichtiger, als die Pixelbreite des Trennstriches beim footer. Diese Miniupdates folgen erst, nach dem der richtige Kurs eingeschlagen worden ist.

    Insgesamt kann man eben an der eigenen Arbeitsweise und auch an dem Konzept, sowie der Reihenfolge des Erstellens vieles verbessern, ich konnte das zumindest. Dazu habe ich aber bisher vieles falsch gemacht und das wird sich sicherlich in Zukunft verbessern.
    Dennoch habe ich festgestellt, dass ein starrer Plan, nicht immer fördernd ist, weil manchmal nicht der Plan schuld ist, sondern die Art und Weise wie man da ran geht.

    Dauernd nur planen und darüber reden, bringt nich wirklich was, hingegen die Sache in Angriff nehmen und sich dabei auf das Wesentliche konzentrieren scheint ein guter Weg zu sein. Ich bin der Meinung, dass die meisten Projekte schon in der Konzeptphase scheitern…

  30. 30 Heiko kommentierte am 06.08.2010 um 08:16 Uhr

    Hallo Peer,
    das klingt nach einem guten Plan :) – 5 x Affiliate-Site in den 13 Punkten finde ich besonders spannend. Vielleicht gibt’s dazu später dann eine Blog-Reihe.
    MfG
    Heiko

  31. 31 Marita kommentierte am 06.08.2010 um 08:41 Uhr

    Drücke dir die Daumen, ansonsten gilt: Planung ist Abweichungsanalyse :wink:

    Kann gut verstehen, dass du die URL der Affiliates-Sites nicht nennen magst. Bin natürlich trotzdem sehr gespannt, was du verraten kannst. Nutzt du denn die SiN-URL für die Affiliates oder sind das Projekte, die in ganz anderen Bereichen angesiedelt sind?

  32. 32 Rafael kommentierte am 06.08.2010 um 09:44 Uhr

    @Sergiu: Einerseits bin ich auch Deiner Meinung. Ein zu straffer Plan kann zu nicht fertigen Aufgaben und somit zu Demotivation führen. Aber andererseits ist es bei mir so, dass ich unter „gutem“ Druck einfach durchgehend etwas durchführe ohne z.B. alle 10, 20 oder 30 Min. an meinem Counter F5 zu drücken :) Oder auf einmal eine neue Idee anfange (die so oder so irgendwie nie fertig wird). Das ist klar: hier fehlt mir einfach nur Disziplin, sonst nichts. Wie Du schon sagst, auch nicht 100%ig fertige Aufgaben können veröffentlicht werden, so sehe ich das auch. Deswegen finde ich den straffen Plan sehr gut, bis Tag X muss es Veröffentlich werden… Und Feintuning bzw. Verbesserungen können immer noch gemacht werden. Manche sind halt nie mit dem eigenen Werke fertig (zufrieden) wie ich :) Deswegen kann ein straffer Plan auf mich auch einen positiven Effekt haben. Nachteil: Die Qualität leidet drunter. Ich denke hier sollte man „die goldene Mitte“ finden und an der eigenen Disziplin arbeiten.

  33. 33 Peer Wandiger kommentierte am 06.08.2010 um 11:05 Uhr

    @ Autorin
    Das läuft nebenbei mit den normalen Blog-Artikeln. Da brauche ich keine Projekt-Woche dafür.

    Der heiße Sommer hat mir da einen Strich durch die Rechnung gemacht. Mit sinkenden Temperaturen steigt aber wieder meine Produktivität und dann startet bald auch diese Serie.

  34. 34 Jasmina kommentierte am 07.08.2010 um 10:32 Uhr

    Wow – da hast Du Dir ja was vorgenommen. Das Ganze in einem 13-Wochenplan betrachtet, würde ich aber nie daran zweifeln, dass es nicht zu schaffen sei!

    Da bin ich mal gespannt und freue mich auf die Neuerungen.

    Viele Grüße
    Jasmina

  35. 35 Ole kommentierte am 07.08.2010 um 14:50 Uhr

    Ich bin mir sicher, dass Peer das schafft. Von seiner Selbstdisziplien würde ich mir gerne eine Scheibe abschneiden ;-)

    Worauf ich gespannt bin, sind gleich 5 Affili-Projekte. Auch wenn diese klein sein mögen, hätte ich nicht gedacht, dass diese Thematik Futter für fünf Seiten mitbringt. Bin neugierig :)

  36. 36 Frederik kommentierte am 07.08.2010 um 17:49 Uhr

    Eine tolle Idee, die Mr. Franklin hatte.

    Gerade die straffe Planung finde ich gelungen, da man so “gezwungen” ist, sich auf das Wesentliche zu konzentrieren. Was nicht fertig wird, war vielleicht zu überheblich erdacht und so nicht umsetzbar.

    Was bringen Challenges, wenn man die Gewissheit hat, sie locker zu gewinnen?

  37. 37 Christian2010 kommentierte am 08.08.2010 um 12:33 Uhr

    Das liebe Zeit-/Selbstmanagement möchte ich auch als eines meiner größten Probleme bezeichnen. Besonders interessant finde ich die Idee des Gruppenprojekts ;-)

    Ich glaube das Netz eignet sich sehr gut für solche Vorhaben. Allerdings glaube ich auch, dass die Zusammenarbeit in virtuellen/anonymen Teams sehr gut funktionieren würde. Habe da auch schon ein paar Ideen, die ich bis heute aber noch nicht umsetzen konnte…

  38. 38 Bella kommentierte am 08.08.2010 um 15:34 Uhr

    Ach du liebes biskin, ist deine Familie im Langzeiturlaub? … :lol:

    Aber eigentlich klingt das nach einem interessanten Konzept. Und sehr interessanten neuen Sachen für uns Usern ;-) Ich find es nur gemein, dass du die für mich interessanten Sachen alle nach hinten gepackt hast. Aber wie heißt es so schön: Vorfreude ist die schönste Freude.

  39. 39 Volker kommentierte am 08.08.2010 um 23:08 Uhr

    Hallo, ich bin Volker, ich bin Selbständig im Netz.
    Obwohl ich vor ein paar Jahren schonmal fuer gutes Geld einen Time Management Kurs machte bin ich absoluter Chaot. Agenda mach ich im Office und Planung auf einem DIN A 4 Block. Das Problem ist, sobald ich mal nicht plane…..gehe ich unter. Dann denk ich an was ich alles machen will, alles machen muss, alles nicht gemacht hab ( das wird immer mehr ), und am Schluss mach ich gar nichts und komm sogar in Zeitnot. Sodele….da ich ausserdem saukreativ bin, hab ich immer Flausen im Kopf. Und ich denk ich probier das jetzt mal.
    13 Wochenplan…..(fuer Projekte….ausser dem¨Tagesgeschäft)…Mach ich. Ich bin mir sicher, dass ich nicht durchhalte mit dem System 1 Woche, 1 Projekt, aber wenigstens vermeide ich dann, falls mir grad was einfällt, dass ich alles stehen und liegen lass, 3 Tage investiere, dann wieder meiner Agenda hinterherrenne…und am Schluss…wie bereits gesagt….gar nichts zu stande bringe….

    So…thanks for reading….und Glueckwunsch fuer deine Arbeit im Netz Peer, werd jetzt oefter mal bei Euch reinschaun.

    mfg, Volker

  40. 40 Waldemar Pross kommentierte am 09.08.2010 um 13:25 Uhr

    Was ich bei mir in letzter Zeit gemerkt habe, dass ich ohne einen Plan effektiver bin.
    Es gibt natürlich schon Pläne, aber sie sind nicht genau definiert und es gibt keine festen Fristen.
    Ich arbeite so zu sagen “aus Leidenschaft”. Ich habe mich von dem Blog von Leo Babauta inserieren lassen. Aber die Grundidee, die Philosophie habe ich schon längerer Zeit in meinem Verhalten gemerkt.
    http://zenhabits.net/no-goal/

    Es ist am Anfang schwierig zu verstehen und kling undiszipliniert. Aber wenn ich plötzlich einen “Anfall” habe und 3 Tage und Nächte an einer Sache wie verrückter arbeite, ist das viel produktiver als evtl. ganzes Monat.

    Wichtig ist, dass man geistig immer in Bewegung bleibt. Und dass man eine gewisse Idee bzw. Vision im Kopf hat, wohin man geht und was man erreichen möchte.

  41. 41 Waldemar Pross kommentierte am 09.08.2010 um 13:27 Uhr

    …so viele Schreibfehler im Text, sorry ^^

  42. 42 Peer Wandiger kommentierte am 09.08.2010 um 14:20 Uhr

    @ Waldemar
    Jeder muss den Weg finden, der ihm am besten liegt. Ich komme mit klaren Zielen und Aufgaben besser klar.

    Wobei ich hier sicher eher von Aufgaben reden würde. Ich konzentriere mich also mehr auf die Umsetzung einer Sache und habe Spaß dabei, statt ständig an das Ziel zu denken.

    Allerdings braucht man natürlich ein Ziel, da man sonst einfach so vor sich hinarbeitet und das ist oft auch nicht effektiv.

  43. 43 Patrick kommentierte am 09.08.2010 um 15:58 Uhr

    Bei mir ist es genauso… ich nehme mir viel zu viel Sachen vor und werde mit nichts fertig oder es ist nur die Hälfte fertig… dann kommt man mit den Zielen unter Druck! Daher bin ich gespannt ob Dein 13 Wochen Plan klappt :)

  44. 44 Florian kommentierte am 17.08.2010 um 16:15 Uhr

    Ich bin gespannt, ob du das so durchziehen kannst. Der Plan ist ja doch schon ziemlcih straff aufgestellt. Aber Hut ab! Und ich werd’s auf jeden Fall weiterhin verfolgen.

  45. 45 René kommentierte am 30.08.2010 um 20:58 Uhr

    Was hältst Du davon, wenn Du das Pareto Prinzip mit in Deinen 13 Wochen Plan integrierst ? Nach dem Motto, die Dinge zu forcieren 20% (der Handlungen), die 80% der Ergebnisse liefern. Das Prinzip ist letztlich über Analyse der Wirtschaft entstanden und Pareto hat es halt erkannt.

    Beispiel: Analysiert man Unternehmen stellt man fest, daß rund 20% der Kunden 80% der Umsätze bringen. Letztlich kann man dieses Prinzip so ziemlich überall finden und entsprechend auch anwenden.

    Was mich noch interessiert ist, nimmst Du für Deine Affiliate-Mini Sites immer eigene Domain-Namen oder setzt Du mehrere Affiliates Seite auf einen Domain-Namen auf ?

  46. 46 Peer Wandiger kommentierte am 30.08.2010 um 22:30 Uhr

    Das Pareto-Prinzip leitet mich in vielen Bereichen meiner Arbeit. Ich habe natürlich für die 13 Wochen auch Aufgaben ausgewählt, die mir wichtig erscheinen.

    Allerdings gibt es eben auch Details, die in meinen Augen wichtig sind, auch wenn sie vielleicht nicht zu den 20% gehören.

    Ich denke, ich schreibe demnächst mal wieder was über das Pareto-Prinzip.

  47. 47 Sascha kommentierte am 03.09.2010 um 23:45 Uhr

    Hi Peer,
    also ich muss noch einmal betonen das der Blog wirklich super ist. Gerade als Blog-Neuling sind solche Informationen Gold wert. Ich habe auch neben den Studium und mehreren Jobs angefangen zu bloggen und mein Zeitmanagement hat darunter sehr gelitten – nichts wurde fertig. Ich hoffe dass ich in Zukunft etwas gelassener an meine Projekte gehe, wenn ich den Focus auf einen Punkt lege.

    Grüße

  48. 48 Till kommentierte am 04.10.2010 um 20:57 Uhr

    Um so einen straffen Zeitplan zu realisieren kann ich nur diese selbstgebauten “GettingThingsDone” Taschenplaner empfehlen : bauanleitungen.net/allgemein/diy-taschenplaner/
    :smile:

Trackbacks

  1. Linkwelle Nr.1 | Sympathie und Engagement
  2. Warum WordPress? – Blogprojekt-Podcast #15 > Podcast > WordPress, News, Podcast, Warum WordPress, Vorteile, Nachteile
  3. Stoff für das Wochenende #1 | daswebdesignblog.de :: Artikel, Tutorials, Freebies und Interviews
  4. 13 Wochenplan – Quartalsplanung für meine Projekte
  5. Artikel die ich noch schreiben wollte
  6. Funde auf delicious fuer den Zeitraum September 14th bis September 22nd « Podcasting for Learning
  7. Der 11-Wochen-Plan – Nächste Woche geht es endlich los! | MILLIONMAN | Der millionste >Wie werde ich Reich Blog<
  8. Peer Wandiger von Selbstständig-im-Netz im Interview | Projecter - Affiliate Blog



wpSEO, das Plugin fuer WordPress SEO Werbung





Twitter Selbständig
5.137
Follower
Facebook Selbständig
1.033
Fans
Google+ Peer Wandiger
6.242
Follower
WER SCHREIBT HIER?
Peer Wandiger Mein Name ist Peer Wandiger. Ich bin selbstständiger Webentwickler und Blogger. Hier im Blog findest du mehr als 3.000 Fachartikel, die besten Artikel aus über 7 Jahren und alles über den Blog und mich.
Alle neuen Artikel als RSS-Feed (mehr als 5.000 Leser) oder als Newsletter.
Impressum & Datenschutz

AKTUELLE ARTIKEL
BELIEBTESTE ARTIKEL
WERBUNG
Backlinkseller - SEO
Zeta Producer Desktop CMSAffiliate Booster
Mittwald Hosting
AKTUELLE ANGEBOTE
AKTUELLE UMFRAGE

Welche Geschäftspapiere habt ihr gestaltet und nutzt ihr wirklich aktiv?

Ergebnis anschauen

Loading ... Loading ...
TOP 5 EINNAHMEQUELLEN*
  1. Backlinkseller.de
    Geld verdienen mit Backlinks.
  2. Adiro.de
    Geld verdienen mit Text-Anzeigen.
  3. Finanzen.de
    Versicherung- und Kredit-Partnerprogramm.
  4. Everlinks.net
    Linkverkauf und bezahlte Artikel.
  5. Superclix.de
    Affiliate-Netzwerk mit Sofortfreischaltung.
TIPPS
ARTIKELSERIEN
BLOG NETWORK
WERBUNG
LINK-EMPFEHLUNGEN
AKTUELLE KOMMENTARE
Marc
Hi Peer, danke für den Link mit den Lost Places. Mich faszinieren solche Orte!...
1. November 2014

Patrick
Das Google-News re-design sieht deutlich besser aus als das Original, dafür...
31. Oktober 2014

99selfmade
Lifehacker ist wirklich klasse. Dort habe ich auch den Tipp mit den...
31. Oktober 2014

Matthias
Ich habe schon knapp 2000 Dollar bei Fiverr ausgegeben. Bin eigentlich meist...
31. Oktober 2014

Lukas
Es gibt bei z.B. Fiverr natürlich viel Schwachsinn, der sich überhaupt nicht...
31. Oktober 2014

SOCIAL NETWORKING
*

View Peer Wandiger's profile on LinkedIn

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

INFORMATIONEN