« 30+ neue eBooks für Selbständige im Netz
Links der Woche - Apple Zukunft, Google ... »


Die Einnahmen von 17 internationalen Blogs im August 2010
Peer Wandiger - 14 Kommentare - Affiliate Marketing, Blogs, Geld verdienen - Ähnliche Artikel


Werbung
DirectAds
Werbung

Irgendwie bin ich krank. Für kreative Leistungen ist heute keine Kraft vorhanden, da mir auch der Schädel brummt.

Aber die Auflistung und Auswertung der Einnahmen von 17 englischsprachigen Blogs im August 2010 will ich euch nicht vorenthalten.

Da gab es im August wieder einige (deutliche) Gewinner, aber auch Blogs, die schwächelten.

Viel Spaß beim durchackern. ;-)

smartpassiveincome.com = 20.683,09 Dollar

Blog-Einnahmen gestiegen
Die Einnahmen von smartpassiveincome.com sind deutlich gestiegen. Nun hat er wieder das Niveau erreicht, welches er letztes Jahr hatte.

Gründe dafür gibt es einige. So sind z.B. die Besucherzahlen weiter deutlich gestiegen und davon profitiert natürlich unter anderem das Affiliate Marketing, wo er am stärksten zulegt.

Die Einnahmen im Einzelnen:

  • eBook Verkäufe = 3.601,30 Dollar
  • eHow = 293,06 Dollar
  • Google AdSense = 50,19 Dollar
  • Affiliate Einnahmen = 11.914,30 Dollar (mehr als verdoppelt)
  • Werbung in kostenlosen iPhone Apps = 4.824,42 Dollar

Die Affiliate Einnahmen gehen ja wirklich durch die Decke. Wenn man erstmal eine gewisse Reichweite im englischsprachigen Markt hat, dann funktioniert dies sehr, sehr gut.

Bzgl. der iPhone Apps gab es im August ein wenig Handlungsbedarf. Diese Einnahmequelle funktioniert ja so, dass die Apps kostenlos angeboten werden und darin Werbung angezeigt wird. Das neue iPhone 4 hat nun keine Werbung mehr angezeigt, was natürlich schlecht ist. Es mussten vom Programmierer also erstmal Updates der Apps durchgeführt werden, was ein wenig dauert.

Interessant ist auch der Wettbewerb, an dem smartpassiveincome.com teilnimmt. Eine Nischen-Seiten Challenge, bei der sich mehrere Blogger beteiligen und Nischen-Seiten bauen. Sehr interessant, da es da auch einige sehr gute Artikel dazu gab.

Alles in allem scheint man hier alles richtig zu machen. Der Blog und die anderen Einnahmequellen wachsen und bei den Einnahmen ist genug Geld da und bestimmte Dinge outsourcen zu können.

helloko.com = 7.400,- Dollar

Blog-Einnahmen gestiegen
Die Einnahmen von helloko.com sind leicht angestiegen.

Bisher stammten die Einnahmen komplett aus einer Einnahmequelle, was sehr riskant ist.

In diesem Monat ist eine weitere Einnahmequelle hinzugekommen:

  • TextFugu Service = 6.600,- Dollar
  • Freelance Web Design = 800,- Dollar

TextFugu ist ein “Japanisch lernen”-Service, der dem Bloginhaber gehört und wohl ganz gut funktioniert. Spannend finde ich auch, dass der Autor auch diesmal wieder Einblicke in die Preisgestaltung, in Tests für Anmeldungen etc. gibt. Wer also selber eine Mitgliederseite plant, sollte hier mal vorbei schauen.

Insgesamt sind die Einnahmen stabil und schon recht beachtlich. Trotzdem sollte man hier noch weitere Einnahmequellen erschließen, da die Abhängigkeit von dem einen Service doch recht groß ist.

Werbung

shoutmeloud.com = 3.880,- Dollar

Blog-Einnahmen gestiegen
Shoutmeloud.com konnte im August leicht zulegen. Insgesamt sind die Einnahmen recht stabil.

Was mir hier immer wieder sehr gut gefällt ist die Ausgeglichenheit. Hier ist das Risiko recht gering, da es nicht die eine große Einnahmequelle gibt:

  • Google Adsense: 660,- Dollar
  • Affiliate Marketing: 700,- Dollar
  • Thesis Customization Service: 650,- Dollar
  • BlogSpot to WordPress Service: 750,- Dollar
  • Buysellads + Direktvermarktung: 900,- Dollar
  • Infolinks: 20,- Dollar
  • WordPress SEO : 200,- Dollar

Es werden einige Service-Leistungen angeboten, die wohl recht gut ankommen.

Und AdSense hat sich sehr positiv entwickelt. Das habe ich von einige deutschen Bloggern auch gehört. Das liegt aber wohl auch an den guten Besucherzahlen (148.191 Visits und 412.784 Seitenaufrufe)

Allerdings muss man bedenken, dass die Ausgaben bei rund 1.000 Dollar liegen (unter anderem für einen Mitarbeiter).

blogtotravel.com = 3.227,- Dollar

Blog-Einnahmen gestiegen
Nach längerer Zeit ist blogtotravel.com wieder dabei. Es gab zum Vormonat eine leichte Steigerung und die Zahlen insgesamt sehen nicht schlecht aus.

Auch hier wieder der Hinweis, dass die Einnahmen nicht nur aus dem Blog, sondern auch von weiteren Projekten stammen.

Die Einnahmen stammen fast komplett auf Bannerverkäufen:

  • Direktvermarktung = 3.035,- Dollar
  • Blog-Service = 181,- Dollar
  • Affiliate Einnahmen = 10,- Dollar

Es ist erstaunlich, dass die Einnahmen hier kaum aus Affiliate Marketing bestehen. Gerade im Reisebereich sollte da doch was möglich sein.

Für die Zukunft hat er aber das Ziel, die Grenze von 5.000 Dollar zu erreichen, da er viel Reisen will und natürlich auch noch was zurücklegen möchte. Es wird spannend zu sehen, wie sich die Einnahmen weiter entwickeln.

deneilmerritt.com = 1.942,- Dollar

Blog-Einnahmen gestiegen
Einen sehr guten Monat mit deutlich gestiegenen Einnahmen kann deneilmerritt.com vorweisen.

Man sieht bei den einzelnen Einnahmequellen allerdings auch sofort, warum das der Fall ist. Der Verkauf einer Website brachte circa 3/4 der Einnahmen.

Trotzdem sieht der “Rest” besser aus als letzten Monat:

  • Direktvermarktung = 245,- Dollar
  • Anzeigen-Netzwerke = 3,96 Dollar
  • Affiliate Marketing = 106,95 Dollar
  • Eigene Produkte = 41,50 Dollar
  • Artikel schreiben = 20,- Dollar
  • Website Verkauf = 1.525,- Dollar

Aber auch hier der Hinweis, dass die Einnahmen nicht nur vom Blog stammen. Es ist generell sehr auffällig, dass die meisten hier vertretenen Blogger mehr als nur ein Eisen im Feuer haben.

Nächsten Monat sollten die Einnahmen deutlich geringer ausfallen. Mal schauen, ob die anderen Einnahmequellen das halbwegs auffangen können.

passiveincomeonlineblog.com = 1.159,38 Dollar

Blog-Einnahmen gestiegen
Passiveincomeonlineblog.com hat ebenfalls leicht zugelegt und das zweite mal in Folge mehr als 1.000 Dollar verdient.

Es sieht also recht stabil aus, auch wenn die Einnahmen von Clickbank-Verkäufen dominiert werden:

  • AdSense = 332,40 Dollar
  • Clickbank = 782,47 Dollar
  • Amazon = 27,24 Dollar
  • andere Affiliate-Einnahmen = 17,27 Dollar

Statt das Geld zu sparen oder für sinnlose Sachen auszugeben, investiert der Inhaber von passiveincomeonlineblog.com das Geld wieder. So im August z.B. 700,- Dollar in Outsourcing, 200,- Dollar in kostenpflichtige Service und rund 160,- Dollar in Domains und Software.

Unter dem Strich bleibt da nicht viel übrig, aber das investierte Geld sorgt natürlich auch wieder dafür, dass der Blog und die weiteren Projekte wachsen und damit auch die Einnahmen steigen.


tightfistedmiser.com = 1.128,- Dollar (NEU)

Neu in der Liste ist tightfistedmiser.com.

Auch dieser Blog hat nun zum zweiten mal die 1.000 Dollar Grenze geknackt.

Neben AdSense hat sich vor allem die Direktvermarktung verbessert:

  • Google Adsense = 265,99 Dollar
  • Text Links = 43,12 Dollar
  • Affiliate Marketing = 91,- Dollar
  • Direktvermarktung = 727,97 Dollar

Insgesamt ist das nächste Ziel 2.000,- Dollar pro Monat und wenn hier weiter so fleißig am Blog und vor allem an neuen Projekten gebaut wird, sollte das gegen Ende des Jahres durchaus drin sein.


cravingtech.com = 681,24 Dollar

Blog-Einnahmen gestiegen
Mit cravingtech.com beginnt der dreistellige Einnahmebereich. Dabei hat sich der Blog aber verbessert gegenüber dem Vormonat.

Mit 71.,551 Besuchern und 89.663 Seitenaufrufen konnte die folgenden Einnahmen erzielt werden:

  • Google AdSense = 301,60 Dollar
  • Direktvermarktung = 240,- Dollar
  • ASE AdNet = 27,18 Dollar
  • Amazon Partnerprogramm = 112,46 Dollar

AdSense sieht sehr gut aus und auch das Amazon Partnerprogramm funktioniert recht gut.

Die meisten Besucher kamen allerdings nicht von Google, sondern von mgid.com. Das ist eher ungewöhnlich.


techiemania.com = 447,- Dollar (NEU)

Ebenfalls neu in der Liste ist techiemania.com. Hier geht es um alle möglichen Web- und Technik-Themen.

Die Einnahmen sind sehr ordentlich, wenn man bedenkt, dass der Blog erst seit Juni besteht. Der Autor ist aber auch sehr fleißig und schreibt jeden Monat mehr als 50 Artikel.

Besucherzahlen werden leider nicht angegeben. Aber natürlich die einzelnen Einnahmequellen:

  • WordPress Installation = 150,- Dollar
  • WordPress Services = 110,- Dollar
  • Thesis Customization Services = 80,- Dollar
  • Affiliate Marketing = 47,- Dollar
  • Infolinks = 10,- Dollar
  • WordPress SEO = 50,- Dollar

Allerdings kommen die meisten Einnahmen von Services. Schaut man sich nur die direkten Einnahmen im Blog an (ca. 57 Dollar), dann passt das wieder zum Alter des Blogs. Aber clever, wenn er seinen Blog nutzt, um an Aufträge zu kommen.


money-from-photos.blogspot.com = 410,- Dollar

Blog-Einnahmen gleich geblieben
Die AdSense Einnahmen von money-from-photos.blogspot.com sind ungefähr gleich geblieben.

Sie scheinen sich wieder zu stabilisieren und die Besucherzahlen steigen ebenfalls. Das sieht insgesamt doch gut aus.


mytechquest.com = 364,20 Dollar

Blog-Einnahmen gleich geblieben
Mytechquest.com hat ebenfalls das Einnahmen-Niveau des Vormonats gehalten.

Mit 75.634 Besuchern und 109.549 Seitenaufrufen lagen die Besucherzahlen auch ziemlich genau auf Vormonats-Niveau. Allerdings sollte mit diesen Besucherzahlen mehr drin sein.

Das liegt vor allem daran, dass nur 2 Einnahmequellen genutzt werden:

  • Google Adsense = 327,19 Dollar
  • Kontera = 37,01 Dollar

Hier sollte man auch andere Einnahmequellen einbinden.


techpatio.com = 351,- Dollar

Blog-Einnahmen gesunken
Techpatio.com musste sogar rückläufige Einnahmen verkraften.

Und das, obwohl die Besucherzahlen deutlich auf 28.948 Besucher und 40.673 Seitenaufrufe gestiegen sind.

Wie zu erwarten sind dadurch auch die AdSense-Einnahmen gestiegen. Die anderen Einnahmen konnten davon aber noch nicht profitieren. Besonders die Einnahmen durch Banner/bezahlte Posts sind gesunken:

  • Google Adsense = 47,- Dollar
  • MyLikes = 1,- Dollar
  • Ebuzzing = 40,- Dollar
  • ReviewMe = 20,- Dollar
  • Amazon = 3,- Dollar
  • Sponsored Reviews = 70,- Dollar
  • TweetAdder = 94,- Dollar
  • NewsHosting und UsenetServer = 0,- Dollar
  • Thesis = 25,- Dollar
  • Direktvermarktung = 40,- Dollar

Der gestiegene Traffic sollte sich auf die Einnahmen mittelfristig positiv auswirken.


ineeddiscipline.com = 319,21 Dollar

Blog-Einnahmen gleich geblieben
Ineeddiscipline.com ist ungefähr gleich geblieben.

Die Besucherzahlen sind gestiegen, liegen aber mit 1.064 Besuchern und 2.289 Seitenaufrufen immer noch recht niedrig.

Die Einnahmen basieren vor allem auf bezahlten Posts:

  • Adbrite = 0,45 Dollar
  • AdsDaq = 0,62 Dollar
  • Adsense = 1,88 Dollar
  • Infolinks = 0,43 Dollar
  • Passive Income = 2,09 Dollar
  • Direktvermarktung = 60,- Dollar
  • bezahlte Reviews = 246,36 Dollar
  • Smowtion = 0,61 Dollar
  • TLA = 6,66 Dollar
  • UnderDog = $0,11 Dollar


mazakaro.com = 302 Dollar (NEU)

Neu in der Liste ist mazakaro.com.

In diesem Blog ging es eigentlich mal um Entertainment. Doch als der Inhaber das Thema in Richtung Technologie geändert hat, sind die Einnahmen viel höher.

Die Einnahmen bestehen komplett aus AdSense, da seine Affiliate-Netzwerk Anmeldung bisher nicht bestätigt wurde.


dragonblogger.com = 142,- Dollar

Blog-Einnahmen gesunken
Dragonblogger.com hat auch weniger im August verdient.

Die Einnahmen basieren ja zu großen Teilen auf bezahlten Posts und die waren im August nicht so zahlreich:

  • bezahlte Posts = 85,- Dollar
  • Direktvermarktung = 57,50 Dollar


gregellison.net = 87,55 Dollar

Blog-Einnahmen gesunken
Gregellison.net lag im August wieder unter 100 Dollar, nachdem er im Vormonat diese Marke geknackt hatte:

  • Google Adsense = 45,54 Dollar
  • Paid Posting Company = 20,- Dollar
  • Click Bank = 22,01 Dollar

Mit nur 3.272 Besuchern und 4.165 Seitenaufrufen ist da auch wohl nicht viel mehr heraus zu holen.


blueverse.com = 51,66 Dollar

Blog-Einnahmen gesunken
Den Abschluss bildet blueverse.com. Das überrascht nicht wirklich, da auf dem Blog außer Einnahmereports kaum was erscheint.

Die Einnahmen:

  • Banner = 30,- Dollar
  • Adsense = 20,07 Dollar
  • LinkXL = 1,59 Dollar

Und das wird wohl auch nicht besser werden.


Fazit

Die Top-Blogs konnten im August teilweise deutlich zulegen oder zumindest leicht die Einnahmen steigern. Dagegen bauten die eh schon schwachen Blogs mehrheitlich ab.

Ich könnte mir vorstellen, dass da einfach die Motivation fehlt, wenn es nicht weiter nach oben geht. Die Gutverdiener können sich dagegen voll ihrem Blog widmen und da merkt man dann auch die positive Entwicklung.

Die kommenden Herbstmonate sollten dem einen oder anderen Blog aber nochmal weiteren Rückenwind geben. Ich bin gespannt.


Hier findest Du weitere Informationen zu diesem Thema:

Die besten Artikel zum Thema 'Affiliate Marketing'
Werbung
Werbung

Der Artikel hat Dir gefallen?
Dann abonniere den Feed! Die Artikel gibt es auch per Mail



Kommentare
14 Kommentare und Trackbacks zu 'Die Einnahmen von 17 internationalen Blogs im August 2010'

Kommentare zu 'Die Einnahmen von 17 internationalen Blogs im August 2010' mit RSS

  1. 1 Carsten - Der Softwareentwickler Blog kommentierte am 23.09.2010 um 11:51 Uhr

    Wie kann man denn mit 1.064 Besuchern (ineeddiscipline.com) fast 320 Dollar verdienen? Abgesehen von den Review- und den Direktvermarktungszahlen sind die Beträge ja sehr nachvollziehbar.

    Die beiden Ausbrecherbeträge sind dafür umso erstaunlicher und kann ich, bezogen auf den Traffic, nicht wirklich nachvollziehen. Aber es sei im ja gegönnt ;)

    Carsten

  2. 2 Rafael kommentierte am 23.09.2010 um 15:30 Uhr

    Tolle Aufstellung mit unglaublichen Zahlen. Auch ich denke: Risikostreuung ist ein ganz wichtiger Punkt um nicht durch Einbruch der einzigen Einnahmequelle wieder bei null zu stehen. Das kann einem schon dann die Lust und den Spaß nehmen.

  3. 3 Imre kommentierte am 23.09.2010 um 19:04 Uhr

    Zitat von Peer: “Es ist generell sehr auffällig, dass die meisten hier vertretenen Blogger mehr als nur ein Eisen im Feuer haben.

    Ist das ein Wunder? Ich denke, dass wer sich seit mindestens einem halben Jahr lang schon mit Online-Marketing beschäftigt und immer noch nur 1 Projekt besitzt, der hat die Grundlagen nicht ganz verstanden.

  4. 4 Micha kommentierte am 23.09.2010 um 21:45 Uhr

    @ Imre

    So würde ich das nicht sehen wollen. Man darf nicht vergessen dass hier nur Blogs aufgeführt werden die auch ihre Einnahmen veröffentlichen. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen das man die ersten Versuche nur ungern veröffentlicht. Du magst recht haben dass jeder der sich nur einen gewissen Zeitraum damit beschäftig mehr als ein Projekt haben sollte, dabei darf man aber nicht vergessen das es auch Leute gibt die es einfach nur spannend finden überhaupt mit ihren eigenen Gedanken die sie ins Netz stellen Geld zu verdienen. Was gibt es am Anfang geileres mit seinem Hobby zumindest die Kosten ein zu spielen?

  5. 5 Peter kommentierte am 24.09.2010 um 00:28 Uhr

    Da könnte man ja schon fast neidisch werden :D
    Aber mal ernsthaft, Leute die richtig gut mit ihrem Blog verdienen tun das nicht ganz unverdient, niemand bekommt für uninteressante Inhalte und wenig Arbeit mehrere Tausend Dollar im Monat

  6. 6 Wort-Suche kommentierte am 24.09.2010 um 02:33 Uhr

    @Imre

    nun du magst recht haben, wobei gerade dieser Blog sehr gut zeigt das man auch mit nur einem Projekt bereits gut bis sehr verdienen kann.
    Was ich übrigens auch bestätigen kann, obwohl ich selbst mittlerweile über 30 Projekte in vier Sprachen betreibe – was jedoch bereits seit langem ein Fulltime Job ist.

  7. 7 Rahul @ MazaKaro.com kommentierte am 24.09.2010 um 05:26 Uhr

    Thanks for including my blog :)

  8. 8 Imre kommentierte am 24.09.2010 um 10:05 Uhr

    @Wort-Suche & Micha: Natürlich kann man auch nur mit einem Blog sehr gut Geld verdienen, aber es ist einfach viiiieeel zu riskant. Es kann jeder Zeit wegen Server-Problemen offline gehen, gehackt werden, oder vieles anderes passieren, wodurch es mehrere Tage (und länger) nicht erreichbar wäre – und so verdient man daran auch nichts. Und zwar ist dieser Blog von Peer sehr erfolgreich, dennoch baut er sich ständig weitere Projekte auf (zB. Blogprojekt, verschieden Affiliate-Seiten, und anderes, wovon wir nichts wissen).

  9. 9 Daniel S. kommentierte am 24.09.2010 um 12:04 Uhr

    Bei solchen Zahlen kann man ja wirklich ein wenig neidisch werden… Aber wie hier schon gesagt wurde, steckt da sicherlich sehr viel Arbeit drin und das Geld ist nicht ganz unverdient. :)

  10. 10 Tino kommentierte am 26.09.2010 um 19:51 Uhr

    Da kann ich Imre auch nur zustimmen. Ein Projekt wäre theoretischer Selbstmord in Sachen finanzieller Unabhängigkeit. Wird eins deiner Projekte abgestraft und erhält aber den hauptsächlichen Traffic von Google, hast du doch schon mehr als verloren. Hat ja nicht umsonst schon Leute gegeben, deren Selbständigkeit im Netz deshalb ein Reinfall wurde.

  11. 11 Christian Schmitt kommentierte am 27.09.2010 um 08:07 Uhr

    Dies habe ich bei meiner Arbeit an meinem Blog auch gemerkt, wenn man sich auf nur ein Projekt beschränkt funktioniert das nicht. Wenn man allerdings streut und verschiedene Bereiche abdeckt gegenseitig verlinkt und das entsprechend Bewirbt dann haut das schon hin. Ich für mich persönlich muss aber erst noch einiges lernen bevor ich so breit Fächer.

  12. 12 Curt Leuch kommentierte am 28.09.2010 um 02:32 Uhr

    Hallo,

    was die meisten englischen Blogbetreiber mit über 50.000 USD nie erzählen würden, ist die folgende Tatsache:

    Stichwort: automatische Blogs

    In den USA gibt es verschiedene Programme, die Blogs mit automatischen Kontent füllen.

    Dieser automatische Kontent wird so geschickt gemixt, dass Google keinen doppelten Kontent erkennt.

    Ich habe diese Idee inzwischen für deutsche Blogs umgesetzt, die automatischen Kontent inkl. Partnerlinks erzeugen.

    Das ist aber nur der Anfang! Mit englischen Blogs kann man wesentlich höhere Einnahmen erzielen. Ich arbeite gerade daran, entsprechende englische Blogs mit entsprechenden Plugins zu gestalten.

    Gruß

    Curt Leuch

Trackbacks

  1. Digital Life – Links des Tages vom 23.09.2010 » einnahmen, lehrerbewertung, linux, technik, wordpress » Digital Life
  2. MazaKaro Monthly Traffic Report September 2010 | MazaKaro - Blogging, WordPress, SEO, Technology and Make Money Online



Werbung





Twitter Selbständig
5.137
Follower
Facebook Selbständig
1.033
Fans
Google+ Peer Wandiger
6.242
Follower
WER SCHREIBT HIER?
Peer Wandiger Mein Name ist Peer Wandiger. Ich bin selbstständiger Webentwickler und Blogger. Hier im Blog findest du mehr als 3.000 Fachartikel, die besten Artikel aus über 7 Jahren und alles über den Blog und mich.
Alle neuen Artikel als RSS-Feed (mehr als 5.000 Leser) oder als Newsletter.
Impressum & Datenschutz

AKTUELLE ARTIKEL
BELIEBTESTE ARTIKEL
WERBUNG
Backlinkseller - SEO
Mittwald Hosting
Affiliate Booster
AKTUELLE ANGEBOTE
AKTUELLE UMFRAGE

Hattest du schon mal rechtliche Probleme mit deinem Online-Shop?

Ergebnis anschauen

Loading ... Loading ...
TOP 5 EINNAHMEQUELLEN*
  1. Backlinkseller.de
    Geld verdienen mit Backlinks.
  2. Adiro.de
    Geld verdienen mit Text-Anzeigen.
  3. Finanzen.de
    Versicherung- und Kredit-Partnerprogramm.
  4. Everlinks.net
    Linkverkauf und bezahlte Artikel.
  5. Superclix.de
    Affiliate-Netzwerk mit Sofortfreischaltung.
TIPPS
ARTIKELSERIEN
BLOG NETWORK
WERBUNG
LINK-EMPFEHLUNGEN
AKTUELLE KOMMENTARE
Marion
Ich habe für die eigene Webseite(n) schreiben geklickt. Es ist zwar...
25. Oktober 2014

Susanne Oertel
“Die Vergütungen liegen oft zwischen 0,01 und 0,04 Euro pro...
25. Oktober 2014

Suse
Hallo, ich habe eine Frage: gibt es für die Anfangszeit Meßwerte, was zB an tgl....
25. Oktober 2014

Tom
Hallo Peer, der (Ursprungs-)Artikel über die Haft für Internet-Trolle enthält...
25. Oktober 2014

Speedy
Musterbrand beobachte ich auch schon länger, aber mal ehrlich, die Klamotten...
24. Oktober 2014

SOCIAL NETWORKING
*

View Peer Wandiger's profile on LinkedIn

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

INFORMATIONEN