« Website Boosting 9-10/2010
13 Wochen-Projekt - Woche 5: Forum (Anlauf 2) »


Gastartikel-Wettbewerb mit Preisen
Peer Wandiger - 35 Kommentare - News - Ähnliche Artikel


Werbung
Fanpage Generator
Werbung

Heute probiere ich mal was neues hier auf “Selbständig im Netz”. Einen kleinen Wettbewerb mit dem einen oder anderen Preis.

Im Herbst steht bei mir noch ein kurzer Urlaub an und da ich in dieser Zeit selber nicht bloggen kann (allerdings bereite ich 2-3 Artikel vor), möchte ich ein paar Gastartikel in dieser Zeit veröffentlichen.

Natürlich habe ich in der Vergangenheit immer wieder Gastartikel bekommen und veröffentlicht, aber diesmal möchte ich das noch ein wenig aktiver gestalten.

Und damit die Motivation groß ist, kann man auch was gewinnen.

Gastartikel-Wettbewerb

Dieser Gastartikel-Wettbewerb unterscheidet sich gar nicht so sehr von den sonstigen Gastartikeln, die ich so bekomme.

Allerdings bekomme ich auch oft Anfragen von Firmen, die ihre eigenen Produkten “testen” oder die eigenen Websites “vorstellen” wollen. Also reine Werbeanfrage.

Das soll es bei diesem Gastartikel-Wettbewerb nicht geben.

Vorteile für die Teilnehmer

Was ist denn der Vorteil für all jene, die mit einem Gastbeitrag teilnehmen?

Neben dem Backlink im Artikel, den ihr nach euren Wünschen einbauen könnt, bekommt ihr natürlich auch eine Menge Aufmerksamkeit. Mit rund 150.000 Seitenaufrufen im Monat ist selbstaendig-im-netz.de gut besucht.

Mit einem sehr guten Artikel kann man so nicht nur eine Menge Besucher direkt auf seinen Blog oder Website holen, sondern viele Artikel werden über Twitter, Facebook und Co. weitervermarktet. Das bedeutet weitere Besucher und Backlinks.

Zudem gibt es was zu gewinnen (weiter unten genaueres), was sicher auch noch ein kleiner Anreiz sein sollte.

Anforderungen an Gastartikel

Doch bevor es zu den Preisen geht, noch die Anforderungen an die Gastartikel.

Es besteht grundsätzlich kein Anspruch auf Veröffentlichung. Ich behalte mir also vor Gastartikel abzulehnen. In der Regel, weil die folgenden Anforderungen nicht eingehalten wurden:

  • Es muss ein Thema aus dem Umfeld von Selbständig im Netz sein. Also z.B. Selbständigkeit, Existenzgründung, Einnahmen im Web, Online-Marketing, Werbung etc.
  • Je konkreter das Thema ist, umso besser. Zu allgemeine Themen bleiben in der Regel auch zu oberflächlich. Und oberflächliche Artikel werde ich nicht veröffentlichen.
  • Die Gastartikel müssen mindestens 600 Wörter enthalten. gern auch mehr, wenn es das Thema hergibt.
  • Es muss ein fachlicher und hochwertiger Text mit Mehrwert für die Leser sein. Eigenwerbung oder nur Blabla wird nicht veröffentlicht.
  • Es wird keine Werbung für eine Website, einen Blog, einen Service etc. veröffentlicht.
  • Die Form sollte lesbar sein. Nutzt also Zwischenüberschriften, Aufzählungen, Bilder etc. wo es passt.
  • Der eine Backlink sollte passend zum Thema des Gastartikels sein. Also kein Backlink auf ein Casino-Projekt aus einem ansonsten guten Artikel.
  • Der Gastartikel darf nur auf Selbständig im Netz erscheinen und noch nicht irgendwo anders veröffentlicht worden sein.
  • Bitte vergesst nicht eine kurze Vorstellung von Euch am Anfang des Gastartikels.

Das sind nun zwar eine Menge Anforderungen, aber die sind notwendig, damit die Qualität gewährleistet wird. Wenn ihr wüstet, was ich manchmal so als Gastartikel-Vorschläge bekomme. :-)

Preise

Wie gesagt, jeder veröffentliche Gastartikel kann einen Backlink erhalten und ich werde am Ende auch nochmal einen Rückblick auf die Aktion werfen.

Für den Gastartikel, der in den 7 Tagen nach seinem Erscheinen die meisten Views (laut Google Analytics) hatte, gibt es zusätzlich 50,- Euro.
Für den 2. gibt es noch 25,- Euro.

Zudem verlose ich unter allen Gastartikeln die veröffentlicht werden nochmal 5 Google AdWords Gutscheine im Wert von je 75,- Euro (nur für neue AdWords-Konten).

Und ich verlose unter allen veröffentlichten Gastartikeln auch noch eine Ausgabe des neuen “Website Boosting” Magazins.

Einsendeschluss

Der Einsende-Schluss für die Gastartikel ist der 13. Oktober 2010.

Ihr habt also rund 2,5 Wochen Zeit, euren Gastartikel einzureichen. Bis zum letzten Tag sollte man sich aber nicht unbedingt Zeit lassen, da ich ja noch kleine Änderungswünsche haben könnte etc.

Die Bekanntgabe der Gewinner erfolgt dann im November nach meinem Urlaub.

Los geht’s

Ich bin gespannt, wie diese Aktion laufen wird und ob es überhaupt Teilnehmer gibt. :-)


Hier findest Du weitere Informationen zu diesem Thema:
DomainBoosting
Werbung
Rankseller
Werbung

Der Artikel hat Dir gefallen?
Dann abonniere den Feed! Die Artikel gibt es auch per Mail



Kommentare
35 Kommentare und Trackbacks zu 'Gastartikel-Wettbewerb mit Preisen'

Kommentare zu 'Gastartikel-Wettbewerb mit Preisen' mit RSS

  1. 1 Norbert kommentierte am 27.09.2010 um 12:19 Uhr

    Eine schöne Idee Peer. Werde mich die Tage mal ans Schreiben machen und einen Artikel zur Teilnahme einreichen. Bin gespannt…

  2. 2 Jens kommentierte am 27.09.2010 um 13:14 Uhr

    Ich fürchte ich kann den hohen Qualitätsansprüchen nicht gerecht werden, wollte immer schon mal einen Beitrag schreiben über das Monetarisierte Bloggen , habe ja nun doch schon einige Erfahrungen mit der Direktvermarktung, den Agenturen – den Vor- und Nachteilen, aber aktuell fühle ich mich (wie so einige andere Blogger) leer …

  3. 3 Sascha kommentierte am 27.09.2010 um 13:48 Uhr

    Tolle Idee. Mal eine etwas andere Art Gastartikel auf seine Seite zu bekommen und deinen Urlaub für die Leser spannender zu gestalten. Hmm, stecke eigentlich grade im Klausurenstress, aber vielleicht schaffe ich ja auch noch einen Artikel beizusteuern – eine Idee hätte ich jedenfalls.

  4. 4 Nadine kommentierte am 27.09.2010 um 13:59 Uhr

    Wirklich eine prima Idee. Wenn mir noch eine bahnbrechende Idee kommt, werde ich eventuell selber was einreichen, aber ansonsten freue ich mich auch schon sehr auf die anderen Beiträge!

  5. 5 Philipp kommentierte am 27.09.2010 um 14:47 Uhr

    Irgendwie sind die Preise etwas gering, oder? Wie wäre es mit ein paar getDigital-Gutscheinen zusätzlich?

  6. 6 Imre kommentierte am 27.09.2010 um 16:40 Uhr

    Für den Gastartikel, der in den 7 Tagen nach seinem Erscheinen die meisten Views (laut Google Analytics) hatte, gibt es zusätzlich 50,- Euro
    Oh oh oh… Diesen Satz würde ich an deiner Stelle schnellstens aus dem Wettbewerb nehmen. Denn weißt du, was passieren wird? Manche werden Besucher-Tausch-Seiten oder Bots auf ihren Artikel losschicken, damit sie gewinnen. Und so wird deine Statistik unwiderruflich für immer vollkommen verfälscht werden.

  7. 7 Vera kommentierte am 27.09.2010 um 17:03 Uhr

    Ich kann mich da Imre nur anschließen, das Thema Bots usw. wurde da glaube ich nicht mit bedacht. Die Fälschungsquote könnte dadurch relativ hoch sein, auch wenn ich keinem hier irgendetwas unterstellen will!
    Bin nämlich auch am überlegen, einen Artikel zu schreiben, der dann hoffentlich veröffentlicht wird ;)

  8. 8 Micha kommentierte am 27.09.2010 um 17:19 Uhr

    Die Idee gefällt mir und ich werde am Wochenende mir mal Gedanken darüber machen ob ich dazu was Beitragen kann. Denke mal aus der Sicht eines Anfängers kann man dazu bestimmt was sagen.

  9. 9 Benni kommentierte am 27.09.2010 um 17:22 Uhr

    Wäre schön, wenn die Zahl von “Anfänger”-Artikel gering bleibt.

  10. 10 Benni kommentierte am 27.09.2010 um 17:22 Uhr

    PS:
    Ich komm nicht aus der Branche, so dass ich da leider nichts beitragen kann.

  11. 11 Peer Wandiger kommentierte am 27.09.2010 um 17:25 Uhr

    @ Imre
    Das sehe ich nicht so dramatisch. Natürlich könnte es Leute geben, die wegen 50 Euro am Rad drehen.

    Aber ich glaube nicht, dass der Anreiz so groß ist, dass hier im großen Stile manipuliert wird. Zudem ist Google ganz gut dabei, Bots und reale Besucher zu unterscheiden.

    Ich muss bei Gelegenheit mal die Zahlen meiner Log-Files veröffentlichen. Die sind um ein vielfaches höher, als die Google Analytics Zahlen.

    Aber im Gegensatz zu anderen Gewinnspielen, muss man hier ja erstmal richtig Arbeit in einen guten Gastartikel investieren. Und da sind die 50 Euro eher eine kleine Entschädigung, aber doch kein Grund viele Stunden in einen Gastartikel und danach noch in die Manipulation zu stecken.

  12. 12 Peer Wandiger kommentierte am 27.09.2010 um 17:31 Uhr

    @ Philipp
    In ersten Linie geht es ja um Gastartikel mit Backlink. Nicht mehr und auch nicht weniger.

    Die zusätzlichen Preise sollen eine kleinen zusätzlichen Anreiz bieten. Aber keiner macht hier mit, nur wegen den Preisen.

  13. 13 Peer Wandiger kommentierte am 27.09.2010 um 17:34 Uhr

    @ Benni
    Es ist immer schwierig, da die richtige Balance zu finden. Es kaufen nun mal mehr Anfänger solche Zeitschriften.

    Auf der anderen Seite hat Mario Fischer vorher konkret gesagt, dass auch Fortgeschritte was von der Zeitschrift haben sollen. Und es gibt auch viele Artikel, die für Anfänger nicht viel bringen, sondern eher speziellere oder fortgeschrittene Themen behandeln.

  14. 14 Imre kommentierte am 27.09.2010 um 18:04 Uhr

    @Peer: Leider ich bin mir fast zu 100% sicher, dass Google die Besucher-Tausch-Seiten nicht aus der Statistik ausschließt (besonders, wenn es keine Chance hat, da der Referer versteckt wird), da es ja “reale Besucher” sind. Und einen Bot mit Proxy-Wechsel zu erstellen dauert auch ohne Programmierkenntnisse nicht mehr, als 10 Minuten.
    Natürlich wünsche ich dir aber auf keinen Fall, dass manche Leute so dreist sein werden, dennoch wollte ich diesen Gedanken unbedingt loswerden.

    PS: Zwar würde ich auch nichts manipulieren wollen, werde aber aus dem von Benni geschriebenem Grund ebenfalls nicht am Wettbewerb teilnehmen (können).

  15. 15 Peer Wandiger kommentierte am 27.09.2010 um 18:55 Uhr

    Wenn, dann ist es wieder eine gute Erfahrung. :-)

    Aber ich schlafe noch einmal drüber.

  16. 16 Rene kommentierte am 28.09.2010 um 01:09 Uhr

    Peer du wirst auch immer fauler wa :) dit machste ja nur damit du nich bloggen musst hier *gg*

  17. 17 Klara kommentierte am 28.09.2010 um 08:39 Uhr

    Geht doch nur um nen Fuffi. Versuch macht kluch!
    Ich bin sehr gespannt was dabei für Artikel rumkommen.

  18. 18 Benni kommentierte am 28.09.2010 um 09:09 Uhr

    @Peer:
    Hast dich im Artikel geirrt. Ich bezog mich auf die Gastartikel und nicht auf das WebsiteBoosting-Heft. :lol:

  19. 19 Peer Wandiger kommentierte am 28.09.2010 um 09:50 Uhr

    @ Ich dachte du meinst das Heft.

    Bei den Gastartikeln werde ich dieselben Maßstäbe ansetzen wie bisher auch. Werbeartikel werde ich nicht akzeptieren.

    Ob dann eher Einsteiger-Artikel kommen oder auch fortgeschrittene, das werden wir sehen.

  20. 20 Sebastian kommentierte am 28.09.2010 um 11:28 Uhr

    Ich denke dass man diese Preise eher als Bonus ansehen sollte wenn man einen Gastartikel schreibt und nicht als ausschlaggebenden Grund einen Gastartikel zu schreiben.

    Klar reizt es einen Gastartikel aufzusetzen um die 50 € zu gewinnen, allerdings finde ich merkt man einem Artikel schon an ob er nur geschrieben wurde um eine Chance auf die 50€ zu haben oder ob er geschrieben wurde um Informationen an die Leser weiterzugeben.

    Für dich Peer würde ich mir wünschen dass qualitativ hochwertige Gastbeiträge eingehen, die deinen Lesern und dir einen Mehrwert bringen und du nicht von Spamartikeln die es nur auf das Preisgeld abgesehen haben erschlagen wirst!

  21. 21 Ralf kommentierte am 28.09.2010 um 15:33 Uhr

    @ Rene: Peer ist nicht drauf eingegangen – anscheinend ist in deiner aussage ein fünkchen wahrheit drin!! :D

  22. 22 Robert kommentierte am 28.09.2010 um 17:54 Uhr

    Für 50 € werden wenige zu Manipulation greifen, doch man sollte die Gewinnermentalität nicht unterschätzen: “der Zweite ist der erste Verlierer” ;)

  23. 23 (Möbelblog) Sergiu kommentierte am 28.09.2010 um 18:45 Uhr

    @Peer: wenn man sich die Mühe macht und einen Gastartikel schreibt und dann “nichts” gewinnt, hat man genau was davon?
    Ich meine du willst ja fertige Artikel verfasst bekommen, oder sehe ich das falsch?

  24. 24 Peer Wandiger kommentierte am 28.09.2010 um 20:51 Uhr

    @ Sergiu
    Das Prinzip von Gastartikeln scheint dir nicht bekannt zu sein.

    Normalweise schreibt jemand einen hochwertigen Gastartikel über ein bestimmtes Thema und veröffentlicht diesen auf einem relativ bekannten Blog.

    Davon hat er dann Aufmerksamkeit, Backlink(s) und direkte Besucher.

    Das ist einen ganz normale Geschichte. Wer das nicht möchte, nimmt einfach nicht daran teil.

    In Zukunft wird es noch eine Menge Gewinnspiel ohne Gastartikel hier geben.

  25. 25 Imre kommentierte am 28.09.2010 um 20:54 Uhr

    @Sergiu: Die Teilnehmer bekommen einen Backlink, wodurch sie sicherlich so manche Leser auf ihre Webseite locken können. Und es gab auch vor diesem Wettbewerb mehr als genug Leute, die hier auf SiN einen Gastartikel veröffentlichen wollten.

  26. 26 (Möbelblog) Sergiu kommentierte am 28.09.2010 um 23:14 Uhr

    Ich verstehe euch schon, nur kenne ich das so, dass man den Blogger einfach fragt, ob man einen Gastartikel veröffentlichen kann. Wenn er Interesse hat, kann man ihm kurz eine Skizze/Zusammenfassung schicken, ihm ein paar Leseproben zeigen und das wars.

    Ich sehe den Sinn nicht ganze Artikel zu schreiben und bei Pech, einfach Pech zu haben.
    Dass man Backlink und Leser u.s.w. gewinnt ist mir klar. Den Vorteil verstehe ich, nur nicht die Methode um an diese zu gelangen.

    Dennoch viel Erfolg mit dem Gewinnspiel.

  27. 27 Peer Wandiger kommentierte am 28.09.2010 um 23:25 Uhr

    @ Sergiu
    Normalerweise entsteht ja auch erstmal der Kontakt und der Autor macht Themenvorschläge und so. Erst dann schreibt er was.

    Aber trotzdem behalte ich mir das Recht vor, Korrekturen zu fordern oder den Gastartikel ganz abzulehnen. Da gibt es kein Recht auf Veröffentlichung.

    Aber bei Ablehnung kann der Autor den Artikel ja bei sich veröffentlichen. Wäre dann ja nicht umsonst gewesen.

  28. 28 Peter kommentierte am 29.09.2010 um 07:39 Uhr

    Leider würde die Qualität von eine Gastartikel von mir die Ansprüche hier nicht ganz erfüllen. Trotzdem finde ich die Idee gut und zu all denen die sagen die Preise sind aber kein besondere Anreiz sage ich nur . Ihr habt wohl möglich nicht verstanden welche Vorteil ein Gastartikel auf SIN bringt? Denke nur an die Zahl der Leser und die Möglichkeit diese mit nur ein wirklich guten Artikel auf eure Seite/Blog zu lenken. Diese Vorteil ist von fast unschätzbaren Wert.

  29. 29 Peer Wandiger kommentierte am 29.09.2010 um 08:27 Uhr

    @ Rene
    Mist, hast mich durchschaut. :wink:

  30. 30 Marco kommentierte am 29.09.2010 um 13:09 Uhr

    Ich wollte dich sowieso schon mal anschreiben. Das passt ja gut. Wäre zwar toll, wenn man zwei Links unterbringen könnte (unter der Bedingung, dass sie auf die gleiche Seite verlinken), aber vielleicht kannst du das ja dann nochmal von der Qualität der Artikel abhängig machen.

    Gruß
    Marco

  31. 31 peak8 kommentierte am 10.10.2010 um 16:29 Uhr

    Hallo Peer,
    würde gerne einen Gastartikel einreichen. Soll ich den per Email schicken? (Vielleicht steht das irgendwo und ich habs überlesen? )
    In Ergänzung zur Diskussion:
    Vielleicht 50 Euro zu gewinnen wären tatsächlich kein ausreichender Anreiz für mich. Aber Verlinkung und thematische Vernetzung in sympathischer Nachbarschaft schon.
    @ Marco
    das mit den zwei Links auf die gleiche Seite bringt zumindest suchmaschinentechnisch nichts. Google wertet dann nur den ersten Link. Würde nur was bringen, wenn die Links auf verschiedene Unterseiten zeigen.

    Beste Grüße
    Ulrike

  32. 32 Marco kommentierte am 10.10.2010 um 22:52 Uhr

    Hallo Ulrike,

    genau das meinte ich. Eine Domain, aber zwei verschiedene Seiten darauf :grin:

    Viele Grüße
    Marco

Trackbacks

  1. Blog-Artikel der Woche #6 | Artikel der Woche | WordPress Speicherhunger, memory size of xxx bytes exhausted, Gastartikel-Wettbewerb, Google New, Google Algorithmus, Google Wonder Wheel
  2. Gastartikel-Wettbewerb bei Selbständig im Netz
  3. Wer möchte einen Gastartikel von mir? | Crazy Girls Tipps



wpSEO, das Plugin für WordPress SEO Werbung





Twitter Selbständig
4.819
Follower
Facebook Selbständig
711
Fans
Google+ Peer Wandiger
4.424
Kreise
WER SCHREIBT HIER?
Peer Wandiger Mein Name ist Peer Wandiger. Ich bin selbstständiger Webentwickler und Blogger. Hier im Blog findest du mehr als 3.000 Fachartikel, die besten Artikel aus über 6 Jahren und alles über den Blog und mich.
Abonniere die neuen Blog-Artikel als RSS-Feed (mehr als 5.000 Leser) oder als Newsletter.
AKTUELLE ARTIKEL
BELIEBTESTE ARTIKEL
WERBUNG
Backlinkseller - SEO
Website-Tooltester
PKV VergleichLinkHAMMER
AKTUELLE ANGEBOTE
AKTUELLE UMFRAGE

Wie seht ihr die Zukunft von Twitter?

View Results

Loading ... Loading ...
TOP 5 EINNAHMEQUELLEN*
  1. Backlinkseller.de
    Geld verdienen mit Backlinks.
  2. Adiro.de
    Geld verdienen mit Text-Anzeigen.
  3. Finanzen.de
    Versicherung- und Kredit-Partnerprogramm.
  4. Everlinks.net
    Linkverkauf und bezahlte Artikel.
  5. Superclix.de
    Affiliate-Netzwerk mit Sofortfreischaltung.
TIPPS
ARTIKELSERIEN
BLOG NETWORK
WERBUNG
wpSEO, das Plugin fuer WordPress SEO
LINK-EMPFEHLUNGEN
AKTUELLE KOMMENTARE
Mik
Wir nutzen Word. Bei einer (manchmal auch zwei) Hand/Hände voll Rechnungen im Monat...
20. April 2014

Tobias
Trends sind für mich sehr wichtig – da neue Möglichkeiten oftmals auch...
20. April 2014

Max
Es ist als Web-Entwickler notwendig, mit der Zeit zu gehen. Ich beschäftige mich...
20. April 2014

Daniel
Hi Webstandards sind natürlich wichtig, werden aber m.E. Häufig vom CMS...
20. April 2014

Sascha Thattil
Ganz wichtig bei der App Entwicklung ist es, wie auch im Artikel...
20. April 2014

SOCIAL NETWORKING
*

View Peer Wandiger's profile on LinkedIn

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

INFORMATIONEN