Einnahmequellen-Anteile deutscher und englischsprachiger Blogs

DirectAds
Werbung

Ergänzend zu meinen Einnahme-Reports deutscher und englischsprachiger Blogs möchte ich heute mal auswerten, wie die verschiedenen Einnahmequellen genutzt werden und ob es Unterschiede zwischen deutschen und englischsprachigen Blogs gibt.

Wie viele nutzen z.B. AdSense und wie hoch ist der Anteil dieser Einnahmequelle an den Gesamteinnahmen?

Von dieser Auswertung erhoffe ich mir auch Erkenntnisse darüber, was gerade deutsche Blogs evtl. falsch machen bzw. verändern sollten.

Einnahmen-Anteile

Mir fiel in meinen monatlichen Auswertungen immer wieder auf, dass es schon Unterschiede zwischen englischsprachigen und deutschen Blogs gab. Ich analysiere ja die Einnahmen jedes Blogs in meiner Liste und da bekommt man schon ein Gefühl für die Verteilung der Einnahmequellen.

Aber ich wollte es auch mal mit konkreten Zahlen und Prozentwerten unterlegen.

In die Auswertung sind die Einnahmen von 20 deutschen Blogs im September 2010 und von 17 englischsprachigen Blogs im August 2010 eingeflossen.

Das bedeutet, dass die statistische Basis natürlich recht wackelig ist und man die folgenden Zahlen nicht als in Stein gemeißelt ansehen sollte.

Trotzdem sind einige Entwicklung zu erkennen, die durchaus interessant sind.

Wer verwendet welche Einnahmequellen?

Das folgende Balkendiagramm zeigt an, wie viele der Blogs eine bestimmte Einnahmequellen einsetzen. Dabei zeigt der blaue Balken die deutschen und der rote Balken die englischsprachigen Blogs.
Einnahmequellen-Anteile deutscher und englischer Blogs

Hier sieht man schon die ersten Unterschiede. AdSense oder Contaxe wurden von allen deutschen Blogs in der Auswertung eingesetzt. Bei den englischsprachigen waren es nur 60% der Blogs.

AdSense ist auf jeden Fall eine gute Einnahmequelle. Allerdings sehe ich selber auch einige Nachteile. So braucht man viel Traffic, um damit wirklich Geld zu verdienen. Zum anderen skaliert AdSense nicht so gut mit, wie andere Einnahmequellen. Hat man also erstmal viel Traffic, dann gibt es oft andere Einnahmequellen, die mehr einbringen.

Layer wurden von 20% der deutschen Blogs eingesetzt. Unter den englischsprachigen Blogs nutzte das keiner. Ich finde Layer auch sehr benutzerfeindlich und würde das in einem Blog generell nicht empfehlen.

Überraschend fand ich, dass doch mehr deutsche Blogs Affiliate-Marketing nutzen. Wie man im nächsten Kapitel sehen wird, aber mit eher schlechten Ergebnissen.

Dann gibt es einige Einnahmequellen, die recht ausgeglichen sind. So nutzen ungefähr gleich viele deutsche und englischsprachige Blogs Werbenetzwerke, Linkverkauf, Direktvermarktung und bezahlte Posts.

Überraschend war auch, dass Flattr bzw. andere Spendenmodelle nur von deutschen Blogs eingesetzt wurden. Wobei es mit Sicherheit auch englischsprachige Blogs gibt, die das nutzen.

Andersherum war es bei den indirekten Einnahmen. Darunter habe ich z.B. eBook-Verkäufe und Service-Leistungen zusammen gefasst.
Hier sind die englischsprachigen Blogs deutlich aktiver.

Und Mitgliederseiten sind generell nicht so stark im Einsatz.

Werbung

Einnahmen der einzelnen Einnahmequellen

Wer welche Einnahmequelle einsetzt ist aber nur die eine Seite der Medaille. Denn am Ende zählt natürlich vor allem, was dabei herauskommt.

Da es problematisch ist absolute Zahlen zu vergleichen, habe ich in dem folgenden Balkendiagramm mal ausgewertet, wie hoch der prozentuale Anteil der einzelnen Einnahmequellen an den Gesamteinnahmen ist.

Einnahmequellen-Anteile deutscher und englischer Blogs

So sieht man bei AdSense und Co., dass dies für die deutschen Blogs die wichtigste Einnahmequelle ist. Bei den ausländischen Blogs sieht das ganz anders aus.

Dagegen sehen die Einnahmen durch Affiliate Marketing bei den englischsprachigen Blogs deutlich besser aus bzw. sie tragen mehr zu den Gesamteinnahmen bei.

Erstaunlich ist auch, dass die Werbenetzwerke und der Linkverkauf sich finanziell in den USA kaum lohnen. Zumindest legt das die Auswertung nahe. Und auch bezahlte Posts sind nicht so der Bringer.

Dann kommt aber wieder ein wichtiger Ausschlag nach oben. Die indirekten Einnahmen sind in den englischsprachigen Blogs sehr viel wichtiger.

Die eine Mitgliederseite in der Auswertung funktioniert gut, verzehrt hier aber natürlich etwas das Bild.

Fazit

Es ist natürlich schwer, am Ende nun konkrete Schlüsse zu ziehen.

Das liegt auch daran, dass die beiden Balkendiagramme nur relative Aussagen treffen. Da sehen z.B. die CPC Einnahmen deutscher Blogs super aus. Das täuscht allerdings, denn in Wahrheit verdienen die deutschen Blogs viel weniger als die englischsprachigen und AdSense und Co. hat bei den deutschen Blogs nur deshalb einen großen Anteil, weil die anderen Einnahmequellen sehr schwach sind.

Ich würde deshalb aus den konkreten Daten und den Diagrammen herauslesen, dass sich zu viele deutschen Blogger auf AdSense verlassen und die zwei Einnahmequellen Affiliate-Marketing und die indirekten Einnahmen vernachlässigen. Diese bieten gerade bei steigendem Traffic doch deutlich mehr Einnahme-Potential, als AdSense und Co..

Einnahmen-Umfrage

Ich habe vor einer Weile eine Einnahme-Umfrage durchgeführt und danach ausgewertet. Daran haben 93 deutschsprachige Blogs teilgenommen und die Auswertung ist deutlich umfangreicher und detaillierter.

Blog-Einnahmen-Umfrage – Auswertung 1 und Auswertung 2


Werbung
Werbung

Kommentare

  1. meint

    Sehr schöne Auswertung Peer da sieht man sehr gut wie viele Englische Blogger Affiliate Marketing betreiben und wie wenige es hier im Deutschen Raum sind.

  2. meint

    Danke für die Auswertung. Wenn ich mir diese Balken mal alle so ansehe dann weiss ich genau das ich noch sehr sehr viel Arbeit vor mir habe. Aber learning by doing ist die Devise :)

  3. meint

    Indirekte Einnahmen sind meine Meinung nach die beste Möglichkeit mit ein gut gehende Blog entsprechend gute Einnahmen zu generieren. Hier haben die englischsprachige Blogs ein Vorsprung.

    Zwar bedeutet die Suche nach indirekte Einnahmen zuerst mal mehr Arbeit aber die Ergebnisse sind dann oftmals besser als bei bekannte Vermarktungsmöglichkeiten. Vor allen AdSense ist in Bezug auf Performance wohl nicht immer der Bringer. Zwar werden manche jetzt sagen ” aber die ein oder paar hundert Euro die ich dadurch erwirtschafte sind doch auch nicht zu verachten”. Dies stimmt schon zu teil, wobei die Frage gestellt werden kann ob es nicht durch andere Wege vielleicht möglich wäre ein mehrfaches an Einnahmen zu erzielen?

Werbung