« Links der Woche - Social Media, ...
Cyber Monday bei Amazon startet heute »


14 englischsprachige Blogs und deren Einnahmen im Oktober 2010
Peer Wandiger - 7 Kommentare - Blogs, Geld verdienen - Ähnliche Artikel


Werbung
TarifCheck24 Versicherungpartnerprogramm
Werbung

Ein wenig spät bin ich diesmal mit meinem Einnahmereport für diverse englischsprachige Blogs, nachdem die Einnahmeliste deutscher Blogs schon Mitte des Monats erschienen ist.

Das hat aber auch den Vorteil, dass ich einige Blogs dabei habe, die recht spät ihre Einnahmen veröffentlicht haben.

Und es gibt auch einen neuen Blog in der Liste.

Und so sind es diesmal wieder 14 Blogs geworden, die ich mir etwas genauer anschaue und deren Einnahmen doch im Schnitt über denen der deutschen Blogs liegen.

smartpassiveincome.com = 17.905,88 Dollar

Blog-Einnahmen gleich geblieben
Nicht sehr überraschend steht smartpassiveincome.com an erster Stelle.

Dieser Blog ist sehr aktiv und verdient neben direkten Einnahmen auch durch eine Reihe weiterer Projekte. Der Blog erscheint trotzdem in dieser Auflistung, da es mir wichtig ist zu zeigen, dass man sich eben nicht allein auf direkte Blog-Einnahmen verlassen muss/sollte.

Stattdessen sollte man verschiedene Einnahmen-Standbeine aufbauen und diese weiter entwickeln.

Die Einnahmen des Blog-Inhabers insgesamt:

  • eBook und Audio-Version = 3.201,85 Dollar
  • eHow = 287,03 Dollar
  • Google AdSense = 111,03 Dollar
  • Affiliate Marketing = 8.631,22 Dollar
  • iPhone Apps = 4.674,75 Dollar
  • Passive Income für Podcasters Webinar = 1.000,- Dollar

Derzeit arbeitet der Inhaber an einem Premium WordPress Plugin, welches ein weiteres Standbein werden soll.

Sonst gibt es aber nicht viel Neues zu vermelden.

blogtotravel.com = 2.166,- Dollar

Blog-Einnahmen gesunken
Blogtotravel.com ist auch wieder in meiner Liste. Die Einnahme sind allerdings gesunken, was den Bloginhaber aber nicht verwundert.

Die Einnahmen stammen übrigens auch von mehreren Projekten, wobei Blogs wohl für die meisten der Einnahmen verantwortlich sind.

Insgesamt sehen die Einnahmen wie folgt aus:

  • Textlinks und bezahlte Posts = 1.886,- Dollar
  • “Travel Blog Success” = 223,- Dollar
  • Woo Themes Affiliate = 56,- Dollar

Das ist mir zu stark auf Textlinks und bezahlte Posts basierend. Andere Einnahmequellen sollten gestärkt werden.

tightfistedmiser.com = 1.181,80 Dollar

Blog-Einnahmen gleich geblieben
Wieder drin ist tightfistedmiser.com.

Die Einnahmen haben sich stabilisiert und gegenüber den Vormonaten kaum verändert:

  • Google Adsense = 338,23 Dollar
  • Affiliate Markting = 750,- Dollar
  • Text Link Ads = 48,45 Dollar
  • Direktvermarktung = 33,23 Dollar
  • EHow = 11,89 Dollar

Besonders gut läuft das Affiliate Marketing, aber auch AdSense sieht gut aus.

Die Direktvermarktung steckt noch am Anfang. Das liegt auch daran, dass der Autor viele Banner-Angebote abgelehnt, da er Angst um seinen PageRank hat!

Da stellen sich mir 2 Fragen:
1. Legt der Autor zu viel Wert auf den PageRank? Schließlich ist dieser kein wirklich wichtiger Faktor mehr.
2. Warum nutzt er nicht einfach “nofollow” für die verkauften Banner? Damit sollte Google zufrieden sein. Mag aber sein, dass dann die vielen Direktvermarktungskunden kein Interesse mehr haben. :-)

Werbung

cravingtech.com = 867,23 Dollar

Blog-Einnahmen gestiegen
Cravingtech.com konnte bei den Einnahmen zulegen.

Diese sahen im Detail wie folgt aus:

  • Google AdSense = 337,50 Dollar
  • Direktvermarktung = 263,81 Dollar
  • Amazon Affiliateprogramm = 136,16 Dollar
  • Nuffnang = 129,76 Dollar

Mit 90.968 Visits und 111.767 PageViews sind das gute Einnahmen, auch wenn man sicher etwas mehr heraus holen könnte.

Amazon funktioniert recht gut und auch AdSense ist gut im Rennen.

Mit so vielen PageViews sollte aber bei der Direktvermarktung und mit weiteren Affiliateprogrammen mehr drin sein.

murlu.com = 808,97 Dollar

Blog-Einnahmen gestiegen
Murlu.com konnte die Einnahmen ebenfalls steigern.

Mit nur 4.006 Visits und 7.174 PageViews wurden folgende Einnahmen erzielt:

  • Amazon Partnerprogramm = 61,63 Dollar
  • Google AdSense = 97,34 Dollar
  • Freelance Writing = 650,- Dollar

Natürlich fällt auf, dass mit Schreibaufträgen das meiste verdient wurde. Aber das zeigt auch, dass man auch mit relativ wenigen Besuchern gute indirekte Einnahmen erzielen kann, wenn die Zielgruppe stimmt.

mytechquest.com = 711,50 Dollar

Blog-Einnahmen gestiegen
Mytechquest.com hat im Oktober ebenfalls mehr verdient.

Mit den deutlich gestiegenen Besucherzahlen (122.265 Visits und 174.688 PageViews) konnte man vor allem mit AdSense sehr gute Einnahmen erzielen:

  • Google Adsense = 641,51 Dollar
  • Kontera = 69,99 Dollar

AdSense ist da jedoch meiner Meinung nach nicht die optimale Einnahmequelle. Direktvermarktung und Affiliate Marketing sollten umgehend eingesetzt werden, da man damit die Einnahmen mindestens verdoppeln könnte.


money-from-photos.blogspot.com = 515,- Dollar

Blog-Einnahmen gestiegen
Recht gut läuft es für money-from-photos.blogspot.com.

Der verdient sein Geld ja hauptsächlich mit AdSense. Aber im Oktober konnte er auch einige Fotos verkaufen (für rund £85) und so insgesamt für verbesserte Einnahmen sorgen:

Positiv hat sich auch der deutlich höhere Traffic ausgewirkt.


techpatio.com = 481,- Dollar

Blog-Einnahmen gestiegen
Techpatio.com reiht sich in die Phalanx der Gewinner ein.

Mit 23.681 Visits und 31.638 PageViews wurden die folgenden Einnahmen erzielt:

  • Google Adsense = 45,- Dollar
  • Ebuzzing = 40,- Dollar
  • Amazon Affiliate = 18,- Dollar
  • Sponsored Tweets = 1,- Dollar
  • Direktvermarktung = 300,- Dollar
  • Kontera = 1,66 Dollar
  • Infolinks = 1,30 Dollar
  • ClickBank = 52,- Dollar

Hier funktioniert die Direktvermarktung recht gut, wobei ich vermute, dass unter diesen Punkt auch der Verkauf von Links fällt.

Alles in allem aber eine gute Entwicklung, die vor allem mit weiteren Besucherzahlen-Steigerungen fortgesetzt werden kann.


passiveincomeonlineblog.com = 451,66 Dollar

Blog-Einnahmen gesunken
Passiveincomeonlineblog.com lebt vor allem von seinen AdSense-Einnahmen und einem eigenen eBook.

Letzteres hat sich im Oktober etwas schlechter verkauft und die Einnahmen insgesamt etwas gedrückt:

  • AdSense = 455,25 Dollar
  • ClickBank (eigenes Produkt) = 490,58 Dollar
  • Amazon = 115,87 Dollar
  • Andere Affiliate Programme = 14,70 Dollar

Insgesamt stehen als Einnahmen 1.076,40 Dollar zu Buche.

Dem gegenüber hatte der Autor Ausgaben in Höhe von 624,74 Dollar für Hosting, Domains und Outsourcing.

Werbung


mazakaro.com = 427,38 Dollar

Blog-Einnahmen gestiegen
Mazakaro.com hat im Oktober folgende Einnahmen erzielt:

  • Google AdSense = 265,16 Dollar
  • Info Links = 41,74 Dollar
  • BuySellAds = 25,- Dollar
  • Share a Sale = 17,98 Dollar
  • Reviews = 52,50 Dollar
  • Direktvermarktung = 25,- Dollar

Mit 64.763 Visits und 110.492 PageViews sahen die Besucherzahlen recht gut aus und sollten eigentlich für mehr Einnahmen gut sein.

AdSense ist die einzige wirklich gut funktionierende Einnahmequelle. Das ist auf Dauer keine Basis für den Erfolg.


deneilmerritt.com = 252,18 Dollar

Blog-Einnahmen gesunken
Mit deneilmerritt.com folgt ein Verlierer des Vormonats.

Die Einnahmen sind gesunken:

  • Direktvermarktung = 20,- Dollar
  • Werbenetzwerke = 4,10 Dollar
  • Affiliate Marketing = 73,08 Dollar
  • Eigene Produkte = 30,- Dollar
  • sonstige Einnahmen = 125,- Dollar

Das liegt laut eigenen Aussagen vor allem daran, dass der Autor die Lust am Bloggen und an seinen Affiliate Websites verloren hat.

Er sucht aktuell nach einen SEO-Job und wird in Zukunft wohl nicht mehr viel bloggen.


ryanwaggoner.com = 185,23 Dollar (NEU)

Einziger Neuzugang in diesem Monat ist der Blog ryanwaggoner.com.

Die 2 Einnahmequellen funktionieren ganz gut:

  • Google AdSense = 104,90 Dollar
  • Amazon Partnerprogramm = 80,33 Dollar

Leider gibt es keine weitere Infos, wie z.B. Besucherzahlen. Aber bei der Höhe der AdSense-Einnahmen schätze ich, dass andere Einnahmequellen ebenfalls gut funktionieren könnten.


ineeddiscipline.com = 111,95 Dollar

Blog-Einnahmen gleich geblieben
Mit ineeddiscipline.com sind wir fast am Ende der Liste angekommen.

Die Einnahmen sind an sich nicht hoch, aber für die Besucherzahlen (687 Visits und 1.302 PageViews) erstaunlich:

  • Adbrite = 0,40 Dollar
  • AdEngage = 0,09 Dollar
  • AdsDaq = 0,31 Dollar
  • Passive Income = 0,06 Dollar
  • Reviews = 95,- Dollar
  • Smowtion = 0,22 Dollar
  • TLA = 6,- Dollar
  • Twitter = 8,38 Dollar
  • UnderDog = 1,49 Dollar

Hier gibt es aber auch das selbe Phänomen, welches ich schon bei einigen kleineren deutschen Blogs gesehen habe.

So bekommen auch kleinere Blogs gern mal Schreibaufträge und verdienen damit dann verhältnismäßig viel.


gregellison.net = 68,33 Dollar

Blog-Einnahmen gleich geblieben
Den Abschluss bildet gregellison.net.

Die nahezu unveränderten Einnahmen stammen im Details aus diesen Quellen:

  • Google Adsense = 38,33 Dollar
  • bezahlte Posts = 30,- Dollar

Das ist mit 3.217 Visits und 4.017 PageViews Okay. Leider scheinen die Besucherzahlen einfach nicht zu steigen.


Neid und so…

Ein etwas bekannterer Blog, den ich schon öfter in meiner Einnahmenliste drin hatte, ist shoutmeloud.com. Der Inhaber dieses Blogs hat sich dazu entschlossen, keine Einnahmen mehr zu veröffentlichen.

Laut eigener Aussagen möchte er ein “Low Profil Offline” bewahren. Ich übersetze dass mal als Angst davor, dass in der Offline-Welt jemand auf die Idee kommen könnte, diesen gut verdienenden Blogger zu “ärgern”. Es scheint zumindest keine Online-Gründe zu geben.

Das ist ehrlich gesagt ein Punkt, über den ich auch schon nachgedacht habe. Meine eigenen Einnahmenreports kommen immer sehr gut an und sie haben in den vergangenen Jahren auch sehr schön verdeutlicht, wie sich dieser Blog entwickelt hat.

Aber an welcher Stelle sollte man einen Schlussstrich ziehen und die Einnahmen lieber nicht mehr veröffentlichen? Das wird auf jeden Fall nochmal eine Sache, die mich im kommenden Jahr beschäftigen wird. Denn so gern ich meinen Lesern Motivation gebe und Transparenz zeige, so wenig möchte ich, dass irgendwelche Leute online und/oder offline auf dumme Ideen kommen.

Aber dazu sicher ein anderes mal mehr.


Hier findest Du weitere Informationen zu diesem Thema:

Die besten Artikel zum Thema 'Blogs'
Werbung
Werbung

Der Artikel hat Dir gefallen?
Dann abonniere den Feed! Die Artikel gibt es auch per Mail



Kommentare
7 Kommentare und Trackbacks zu '14 englischsprachige Blogs und deren Einnahmen im Oktober 2010'

Kommentare zu '14 englischsprachige Blogs und deren Einnahmen im Oktober 2010' mit RSS

  1. 1 Carsten - Der Softwareentwickler Blog kommentierte am 29.11.2010 um 10:03 Uhr

    Hi Peer,

    da hast Du sicher recht. Wer öffentlich zeigt, wie viel Geld er/sie verdient, ist auch dementsprechend Interessant für unliebsame Gesellen in der “Offline-Welt”.

    Trotzdem Danke für den ausführlichen Einblick in die englischsprachigen Blogeinnahmen.

    Gruß Carsten

  2. 2 Oliver kommentierte am 29.11.2010 um 10:14 Uhr

    An SmartPassiveIncome.com kann man schön sehen wie einfach es sein kann die Einnahmen durch weitere Projekte zu steigern, wenn man eine große Reichweite hat. Ich bin gespannt auf das WP-Plugin, ich denke wenn es was besonderes ist, dann wird sich das auch dementsprechend in den Einnahmen wiederspiegeln, schließlich sind die meisten Leser seines Blogs ebenfalls Blogger.

  3. 3 Markus kommentierte am 29.11.2010 um 13:33 Uhr

    Hi, Peer!
    Angenommen du verdienst hiermit irgendwann Millionen dann würde ich das auch nicht mehr veröffentlichen. Statt dessen kannst du zeigen, wie man erfolgreich Projekte aufbaut. Die Einnahmen kannst du dann immernoch veröffentlichen. Das dürfte gerade für interessierte Anfäger sogar interessanter sein.

  4. 4 Michel kommentierte am 29.11.2010 um 13:53 Uhr

    Das mit dem Neid und so… find ich ziemlich schade. Aber Neider lassen sich leider nie vermeiden. Wobei Neid nicht immer etwas schlechtes ist. Der SiN-Blog ist für mich eine wichtige Inspiration und was die Einnahmen von SiN angeht, muss ich auch sagen, dass es eine Art “Neid” hervorruft. Aber ich beglückwünsche den Betreiber, da hat es wirklich jemand geschafft, aus dem Nichts einen interessanten und geldstarken Blog auf die Beine zu stellen.

    Ich frage mich aber an dieser Stelle, auf was für “dumme Ideen” Neider kommen können in der Offline-Welt? Gewaltübergriffe? Oder was wird hier drunter verstanden?

  5. 5 Klara Himmel kommentierte am 29.11.2010 um 14:10 Uhr

    Der Einnahmenreport ist ein wichtiges Alleinstellungsmerkmal Deines Blogs. Der würde schon sehr fehlen. Deine Leser profitieren davon, dass Du Deine Erfahrungen dezidiert weitergibst. Gleichzeitig würde ich selbst das nie so machen. Auch wenn mir der Report als fehlen würde, ich könnte gut verstehen, wenn Du diesen Teil “Aufklärungsarbeit” irgendwann ad acta legst. Du hast schließlich über einen langen Zeitraum verdeutlicht, wie man Gewinne generieren kann.

  6. 6 Sven von WerbeNetzwerke kommentierte am 29.11.2010 um 16:08 Uhr

    Vielen Dank für die Auflistung der Einnahmen. Vielleicht kann ich ja im nächsten Jahr meinen Blog dann auch schon mit in der deutschsprachigen Liste präsentieren. Ich finde es echt schade, dass wegen Neid und Missgunst einige Webmaster nicht mehr ihre Einnahmen veröffentlichen…

  7. 7 opongo.com kommentierte am 01.12.2010 um 17:10 Uhr

    Hi,

    ich habe hier noch nicht viel geschrieben aber verfolge auch gerne die Einnahmen. Ich finde es spannend und wäre sogar bereit meine zu veröffentlichen. Angst, das jemand aus der Offlinewelt dazu was sagt habe ich keine. Wir unterliegen der Publizitätspflicht nach §325 HGB und die Bilanz wird sowieso irgendwann veröffentlicht.

    Außerdem hat man ja auch Ausgaben: Server, freie Mitarbeiter, SEO etc. Was man einnimmt ist auch schnell wieder draußen.

    Also wenn es jemanden interessiert, was in der Schnäppchen Blog Szene so läuft, würde ich mich beim nächsten Mal mit aufstellen lassen.

    Viele Grüße
    Torsten

    P.S. Wir werden auch “SiN” abgekürzt :)



Werbung





Twitter Selbständig
5.019
Follower
Facebook Selbständig
889
Fans
Google+ Peer Wandiger
5.690
Kreise
WER SCHREIBT HIER?
Peer Wandiger Mein Name ist Peer Wandiger. Ich bin selbstständiger Webentwickler und Blogger. Hier im Blog findest du mehr als 3.000 Fachartikel, die besten Artikel aus über 6 Jahren und alles über den Blog und mich.
Alle neuen Artikel als RSS-Feed (mehr als 5.000 Leser) oder als Newsletter.
Impressum & Datenschutz
AKTUELLE ARTIKEL
BELIEBTESTE ARTIKEL
WERBUNG
Backlinkseller - SEO
Website-Tooltester
Market Samurai kostenlos testen
AKTUELLE ANGEBOTE
AKTUELLE UMFRAGE

Wie hat euer Umfeld auf eure Selbständigkeit reagiert?

Ergebnis anschauen

Loading ... Loading ...
TOP 5 EINNAHMEQUELLEN*
  1. Backlinkseller.de
    Geld verdienen mit Backlinks.
  2. Adiro.de
    Geld verdienen mit Text-Anzeigen.
  3. Finanzen.de
    Versicherung- und Kredit-Partnerprogramm.
  4. Everlinks.net
    Linkverkauf und bezahlte Artikel.
  5. Superclix.de
    Affiliate-Netzwerk mit Sofortfreischaltung.
TIPPS
ARTIKELSERIEN
BLOG NETWORK
WERBUNG
auxmoney.com - Kredit von Privat an Privat
LINK-EMPFEHLUNGEN
AKTUELLE KOMMENTARE
Rouven
Facebook ist auch nichtmehr so mächtig wie einst und das hat auch nen guten...
1. August 2014

Kai
das sind Beträge da bin ich noch sehr sehr weit von entfernt. Ich stehe aber auch...
1. August 2014

Helena
Super Sache, gibt es mehr Informationen zu den Kriterien für eine Zusage zum...
1. August 2014

Benny Lava
Wenn man es gut macht, ist die Umbenennung auch gleich eine...
31. Juli 2014

Udo
Es ist schon erstaunlich, welche Summen mit Blogs möglich sind. Da fängt man doch...
31. Juli 2014

SOCIAL NETWORKING
*

View Peer Wandiger's profile on LinkedIn

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

INFORMATIONEN