Einnahmen von 25 deutschen Blogs im Dezember 2010

DirectAds
Werbung

Nach meinem eigenen Jahresrückblick 2010 wird es nun wieder Zeit, den Blick auf die Einnahmen diverser deutschsprachiger Blogs zu richten.

Diesmal sind wieder eine Menge Blogs zusammen gekommen, die ihre “Dezember 2010″-Einnahmen veröffentlicht haben. Darunter auch 2 Neuzugänge.

Wie immer der Hinweis, dass dies ein nicht repräsentativer Querschnitt ist, der dabei helfen soll die Einnahmequellen von Blogs zu analysieren und Beispiele aus der Realität zu begutachten. Da aber nur Blogs in der Liste auftauchen, die selber ihre Einnahmen veröffentlichen, sind gerade die Top-Verdiener-Blogs hier nicht vertreten. Schließlich gibt es auch in Deutschland eine Menge sehr gut verdienende Blogger, die aber nicht öffentlich darüber berichten.

Ich denke dennoch, dass die Einblicke in der folgenden Liste interessant sind und man davon etwas lernen kann.

absurde-zeiten.de = 737,27 Euro

Blog-Einnahmen gestiegen
Den Anfang macht der Blog absurde-zeiten.de.

Im Dezember 2010 sind die Einnahmen deutlich gestiegen und mit mehr als 700 Euro liegt der Blog in meiner Liste vorn.

Die Einnahmen setzen sich dabei wie folgt zusammen:

  • Amazon Partnerprogramm = 485,44 Euro
  • Google Adsense = 135,81 Euro
  • Linkverkauf* = 22,40 Euro
  • Contaxe* = 12,51 Euro
  • Usemax = 16,24 Euro
  • eBay Partner Network: 44,87 Euro
  • Trigami = 20,- Euro

Das Weihnachtsgeschäft lief sehr gut und es gab sogar zwischenzeitlich eine Verfünffachung der Besucherzahlen durch ein Sonderangebot (Navi) über ein paar Tage.

Daher geht der Blog-Inhaber auch davon aus, dass es im Januar nicht ganz so viele Besucher sein werden. Mit 32.426 Besuchen und 63.353 Seitenaufrufen haben sich diese im Dezember fast doppelt. Die Statistiken wurden mit Piwik erfasst.

Interessant finde ich vor allem das Amazon Partnerprogramm. Da scheint das Weihnachtsgeschäft wirklich gut gelaufen zu sein. Da würde mich ein Erlebnisbericht auf jeden Fall mal interessieren.

netztipps.info = 445,02 Euro

Blog-Einnahmen gestiegen
Ebenfalls mehr hat netztipps.info im Dezember eingenommen.

Aus der Masse an verschiedenen Einnahmequellen sticht sicher Teliad* mit 150,- Euro und die Direktvermarktung mit 140,50 Euro heraus.

Diese beiden Einnahmequellen sind am erfolgreichsten. Doch auch Kleinvieh macht Mist. Und so kommen insgesamt gute Zahlen zusammen.

Allerdings wieder der Hinweis, dass die Einnahmen von 5 Blogs stammen, die der Autor betreibt. Dabei finde ich die unterschiedliche Ausrichtung der einzelnen Blogs sehr interessant. Bestimmte Einnahmequellen setzt er nur auf bestimmten Blogs ein. Damit kann er diese einerseits daraufhin optimieren und zum anderen senkt er damit das Risiko (z.B. beim Linkverkauf*).

Insgesamt haben die 5 Blogs circa 15.000 Besucher und 48.000 Seitenaufrufe im Dezember generiert.

saendorzone.de = 362,07 Euro

Blog-Einnahmen gestiegen
Und noch ein Blog mit mehr Einnahmen. Saendorzone.de konnte ebenfalls zulegen.

Dabei stammen die Einnahmen ausschließlich von Trigami*. Das zeigt einerseits, dass man mit diesem Service für bezahlte Artikel durchaus gutes Geld verdienen kann.

Allerdings ist damit natürlich auch eine gewisse Abhängigkeit verbunden. Mehrere unterschiedliche Einnahmequellen sind auf jeden Fall keine schlechte Idee.

Der Blog hatte mit 22.117 Besuchern und 53.309 Seitenaufrufen zudem einen neuen Rekord aufzuweisen.

Werbung

literaturasyl.de = 341,49 Euro

Blog-Einnahmen gestiegen
Deutlich mehr hat auch literaturasyl.de im Dezember eingenommen.

Die Einnahmen sahen im letzten Monat des Jahres 2010 so aus:

  • Google Adsense = 155,02 Euro
  • Amazon = 0,42 Euro
  • Mochiads = 1,40 Dollar
  • Trigami = 135,- Euro
  • Direktvermarktung = 50,- Euro
  • Klamm = 0,05 Euro

Dabei ist besonders erwähnenswert, dass die erste Direktvermarktung realisiert werden konnte.

Zudem ist Trigami* gut gelaufen und AdSense sah im Dezember auch positiv aus.

Mit 9.228 eindeutigen Besuchern und 47.925 Seitenaufrufen gab es ein leichtes Plus.

sprachen-lernen-web.com = 215,- Euro (NEU)

Neu in der Liste ist sprachen-lernen-web.com.

Die angegebenen Einzeleinnahmen:

  • Affiliate Programme = 44,- Euro
  • AdSense = 46 Euro
  • Textlinks = 100,- Euro
  • Direktvermarktung = 25,- Euro

Irgendwie passen die im Artikel angegebenen Gesamteinnahmen (338,60 Dollar (= 253 Euro)) nicht zu den einzelnen ausgelisteten Einnahmen. Aber wie auch immer

Für 6.185 Besucher im Dezember sind die Einnahmen sehr gut.

Allerdings war der Besucherstrom über Weihnachten sehr schwach. Also ähnliche Erfahrungen wie bei mir.

allblogs.de = 212,78 Euro

Blog-Einnahmen gestiegen
Etwas mehr als im Vormonat hat allblogs.de im Dezember eingenommen.

Trigami ist sehr gut gelaufen:

  • Google AdSense = 6,79 Euro
  • Contaxe = 2,40 Euro
  • eBay Partnerprogramm = 0,08 Euro
  • Bannerplätze = 83,91 Euro
  • Affili.net = 4,11 Euro
  • Usemax = 3,49 Euro
  • Trigami = 112,- Euro

Auch die Besucherzahlen sind auf 7.829 Besucher und 11.323 Seitenaufrufe gestiegen.

Und das bei nur 14 Stunden “Arbeit” am Blog im Monat Dezember.


litia.de = 186,77 Euro

Blog-Einnahmen gesunken
Etwas weniger als im Vormonat hat litia.de eingenommen.

Wie man an einer Traffic-Grafik sehr schön sehen kann, ist dieser in der zweiten Monatshälfte eingebrochen. Und so sind die Besucherzahlen deutlich auf 23.642 Besuche und 45.074 Seitenaufrufe zurückgegangen.

Die Einnahmen des Dezember im Detail:

  • Google AdSense = 56,07 Euro
  • Affiliate-Marketing = 12,50 Euro
  • BinLayer = 79,20 Euro
  • Direktvermarktung = 39,- Euro

Zum ersten mal konnte Bannerwerbung direkt an Werbekunden verkauft werden.

Im Januar sollte aber der Traffic wieder steigen und damit auch die Einnahmen.


daburna.de = 139,89 Euro

Blog-Einnahmen gestiegen
Aufwärts ging es dagegen bei daburna.de.

Vor allem die Direktvermarktung funktionierte sehr gut:

  • AdScale = 1,90 Euro
  • Google AdSense = 13,04 Euro
  • Amazon Partnerprogramm = 0,61 Euro
  • Contaxe = 1,04 Euro
  • Direktvermarktung = 110,60 Euro
  • Flattr = 6,80 Euro
  • Usemax = 5,90 Euro

Mit 15.153 Besuchen und 23.092 Seitenaufrufen (was deutlich weniger als im Vormonat sind) kann man schon ganz gute Einnahmen durch Direktvermarktung erzielen.

Die anderen Einnahmequellen benötigen aber mehr Optimierung, um eine sichere Einnahmebasis zu erhalten.


weblog-abc.de = 125,38 Euro

Blog-Einnahmen gleich geblieben
Gleich sind die Einnahmen bei weblog-abc.de geblieben.

Dabei musste vor allem AdSense im Dezember Federn lassen:

  • Google AdSense = 5,91 Euro
  • Affiliate Marketing = 74,47 Euro
  • Direktvermarktung = 30,- Euro
  • bezahlte Posts = 15 Euro

Erstmals konnte der Blog-Inhaber Direktvermarktung umsetzen, was die AdSense-Verluste etwas aufgefangen hat.

Die Besucherzahlen lagen bei 4.386 Besuchern und 7.230 Seitenzugriffen.


zweidoteins.de = 103,38 Euro

Blog-Einnahmen gestiegen
Dagegen ist es zweidoteins.de gelungen, die Einnahmen im Dezember zu steigern.

Ob es daran lag, dass der Autor mit 30 Artikeln auch sehr fleißig war?

Die Einnahmen im Detail:

  • Affiliate Marketing = 3,05 Euro
  • Amazon = 1,09 Euro
  • Usemax = 2,34 Euro
  • SuperClix = 6,90 Euro
  • Trigami = 25,- Euro
  • Direktvermarktung = 65,- Euro

Die Besucherzahlen lagen bei guten 4.251 Besuchern und 9.496 Seitenaufrufen.


selbststaendig-machen.net = 97,69 Euro

Blog-Einnahmen gesunken
Selbststaendig-machen.net hat dagegen weniger eingenommen.

Was evtl. auch daran liegt, dass nur AdSense dafür verantwortlich ist. Allerdings sahen diese Einnahmen gar nicht so schlecht aus, wenn man die moderaten Besucherzahlen (4.683 Besucher und 10.674 Seitenzugriffe) bedenkt.

Mehr Einnahmequellen sind aber auf jeden Fall ein Ziel, welches sich der Blog-Autor für 2011 vornehmen sollte.


blog-ueber-fotografie.de = 88,35 Euro

Blog-Einnahmen gestiegen
Blog-ueber-fotografie.de konnte die Einnahmen steigern.

Dabei dominierten wieder die indirekten Einnahmen durch verkaufte Bilder bei Stockagenturen:

  • Google Adsense = 3,49 Euro
  • AdScale = 0,70 Euro
  • Amazon = 21,90 Euro
  • Stockagenturen = 62,26 Euro

Google AdSense was laut dem Blog-Inhaber im Dezember schwach. Das deckt sich mit den Erfahrungen vieler anderer Blogger.

Einer der Gründe für die immer noch recht niedrigen Besucherzahlen (2.363 Besucher und 5.966 Seitenzugriffe) könnte gewesen sein, dass die Festplatte des Autors im Dezember gecrashed ist. Deshalb gab es nur 9 Artikel.

Glücklich kann sich der schätzen, der regelmäßige Backups macht.


zafenat.de = 84,38 Euro

Blog-Einnahmen gleich geblieben
Zafenat.de hat ungefähr das selbe eingenommen wie im November.

Die Einnahmen:

  • AdSense = 1,20 Euro
  • Partnerprogramme = 3,18 Euro
  • Linkverkauf = 5,- Euro
  • bezahlte Posts = 75,- Euro

Bezahlte Posts* dominieren die Einnahmen, was ich immer etwas kritisch sehe. Es ist eben keine stabile Einnahmequelle.

Die Einnahmen stammen übrigens von 2 Blogs des Autors.


netz-leidenschaft.de = 65,11 Euro

Blog-Einnahmen gleich geblieben
Auch netz-leidenschaft.de hat ungefähr so viel verdient wie im Vormonat.

Mit nur 1.029 Besuchern und 1.505 Seitenaufrufen konnten immerhin die folgenden Einnahmen erzielt werden:

  • Partnerprogramme = 23,19 Euro
  • Direktvermarktung = 37,- Euro
  • Google AdSense = 4,92 Euro

Dabei sind die Besucherzahlen durch ein Gewinnspiel schon gestiegen und trotzdem noch recht niedrig. Im Dezember erschienen 6 Artikel.


geld-im-internet-verdienen-blog.de = 56,50 Euro

Blog-Einnahmen gleich geblieben
Noch ein Blog, der das Thema “Geld verdienen im Internet” behandelt.

Geld-im-internet-verdienen-blog.de verfügt über verhältnismäßig gute Besucherzahlen (8.935 Besucher und 16.197 Seitenaufrufe).

Damit wurden die folgenden Einnahmen erzielt:

  • Affiliate Marketing = 43,50 Euro
  • bezahlte Posts = 13,- Euro


mmui.de = 55,94 Euro

Blog-Einnahmen gesunken
Der Weg bis zur Million ist noch weit.

Mmui.de hat im Dezember weniger verdient:

  • Google AdSense = 39,94 Euro
  • Affiliate Marketing = 16,- Euro

Die Besucherzahlen lagen bei 4.142 Besuchern und 15.271 Seitenaufrufen.

Durch technische Probleme war der Blog 2 Tage offline, was natürlich auch nicht geholfen hat.


bohncore.de = 54,98 Euro

Blog-Einnahmen gleich geblieben
Bei bohncore.de ist alles beim Alten geblieben.

Die Einnahmen liegen auf Vormonats-Niveau:

  • Direktvermarktung = 40,- Euro
  • Amazon = 11,63 Euro
  • Shareifyoulike= 3,- Euro
  • Affiliate-Marketing = 0,35 Euro

Für 2.316 Besucher und 6.520 Seiten ist das auch realistisch.

Fleißig ist der Autor aber (18 Artikel) und das verspricht einiges für die Zukunft.


foto-tipps.com = 42,61 Euro

Blog-Einnahmen gestiegen
Foto-tipps.com hat im Dezember mehr als im Vormonat eingenommen.

Das Weihnachtsgeschäft hat bei AdSense und Amazon für fast eine Verdopplung gesorgt:

  • Google AdSense = 25,38 Euro
  • Amazon = 17,23 Euro

Der Traffic war Okay (3.893 Besucher und 10.243 PageImpressions).


diemeinungen.de = 37,05 Euro

Blog-Einnahmen gleich geblieben
Für diemeinungen.de gab eine keine großen Veränderungen.

Zumindest nicht bei den Einahmen:

  • Adscale = 1,37 Euro
  • bezahlte Beiträge = 20,- Euro
  • Backlinkseller = 9,54 Euro
  • Sonstiges = 6,14 Euro

Mit 2.311 Besuchern (fast plus 20%) und 3.235 Seitenaufrufen (ca. 9% mehr) ist der Traffic jedoch gestiegen.

Durch den Dezember-Stress lag der Schreib-Output mit 20 Artikeln etwas unter dem selbst gesteckten Ziel.


bonsai-als-hobby.de = 35,25 Euro

Blog-Einnahmen gestiegen
Langsam aber stetig entwickelt sich bonsai-als-hobby.de noch oben.

Während die Besucherzahlen, mit diesmal 5.866 Besuchern und 20.284 Seitenzugriffen, schon länger recht gut aussehen, hapert es noch an der Monetarisierung.

Allerdings sind die Einnahmen leicht gestiegen:

  • Google AdSense = 17,99 Euro
  • Amazon Verkäufe = 14,90 Euro
  • AdScale = 2,36 Euro

Bei diesem Blog war Google AdSense im Dezember deutlich besser.


fwiefoto.de = 33,45

Blog-Einnahmen gleich geblieben
Noch ein Fotoblog.

Fwiefoto.de hat noch sehr wenig Leser (249 Besucher und 446 Seitenaufrufe).

Dafür sind die Einnahmen schon sehr gut, wenn auch absolut gesehen natürlich noch recht niedrig:

  • Affiliate Marketing = 13,97 Euro
  • Google AdSense = 1,11 Euro
  • Textlinks = 13,18 Euro

Aber Textlink-Verkauf* funktioniert eben auch bei kleinen Blogs. Man sollte nur nicht so offen darüber reden/schreiben. ;-)


variousminds.org = 20,97 Euro (NEU)

Neu in meiner Übersicht ist variousminds.org.

Mit 6.630 Besuchern konnten die folgenden Einnahmen im Dezember erzielt werden:

  • Amazon = 18,61 Euro
  • Contaxe = 0,33 Euro
  • Google AdSense = 2,03 Euro

In Zukunft gibt es Layer Ads bei SEO-optimierten Artikeln. Also bei Suchmaschinen-Besuchern. Das will der Autor auf jeden Fall mal testen.


kevinw.de = 20,91 Euro

Blog-Einnahmen gleich geblieben
Auch wenn die Einnahmen ungefähr gleich geblieben sind, so gab es doch wichtige Veränderungen bei kevinw.de.

Vor allem natürlich der Umzug von kevinweber.bplaced.de auf die neue eigene Domain.

Mit 1.927 Besuchern und 5.400 Seitenaufrufen konnten folgende Einnahmen realisiert werden:

  • Google Adsense = 1,22 Euro
  • Usemax = 1,14 Euro
  • Trigami = 17,95 Euro
  • Flattr = 0,21 Euro
  • Amazon-Empfehlungen = 0,39 Euro

Die Einnahmen sind laut Blog-Inhaber nur zur Kostendeckung gedacht. Deshalb hat der Bloginhaber auch keine Absicht seinen Gewinn mit allen Mitteln zu maximieren.

Trotzdem muss man sagen, dass die Einnahmen schon sehr Trigami-Abhängig sind.


kunstundso.com = 15,- Euro

Blog-Einnahmen gesunken
Den Abschluss bildet diesmal kunstundso.com.

Es wurde im Dezember deutlich weniger eingenommen als im Vormonat:

  • Contaxe = 0,15 Euro
  • Usemax = 1,83 Euro
  • Affiliate = 2,02 Euro
  • Direktvermarktung = 11,- Euro

Vor allem der Wegfall jeglicher Trigami-Einnahmen schmerzt. Auch über Amazon lief nichts.


Fazit

Viele Blogs konnten im Dezember zulegen. Vor allem bei den Einnahmen, auch teilweise auch bei den Besucherzahlen.

Die meisten Blogs hatten jedoch ebenfalls den Effekt, dass Ende Dezember die Besucher anderes zu tun hatten, als im Web zu surfen.

Insgesamt gab es jedoch sehr viele positive Entwicklung und ich gespannt auf die Entwicklung im neuen Jahr.


Werbung
Werbung

Kommentare

  1. Nathanael meint

    Peer ich danke Dir mal wieder für die tolle Auflistung dieser Blogs. Ich frage mich da immer, was sich diese von solchen Veröffentlichungen erhoffen. Klar, wenn es thematisch passt, wieso nicht. Aber wenn es thematisch nicht passt, wieso sollte man seine Einnahmen veröffentlichen?! Ich denke aus gutem Grund veröffentlichen die Top Blogger in Deutschland ihre Einnahmen nicht.

  2. meint

    Diese regelmäßige Beitragsserie hält Stammbesucher, auch uns :smile:
    Hin und wieder nehmen wir hier gelistete Blogs in unserem Webkatalog auf :wink:

    Vielen Dank für die Mühe !

  3. meint

    Immer wieder faszinierend und schmerzend ;)

    Seit dem Umzug von Drupal zu WordPress geht es zwar deutlich bergauf, schließlich war mein Blog auch fast eine Woche offline. Aber ich habe mich bei maximal 36 eindeutigen Besuchern (Bloggerei/Analytics) pro Tag, am Wochenende deutlich weniger ;( noch nicht dazu durchringen können, meine vorherige Adsense-Werbung wieder einzubauen. Ich hatte irgendwo gelesen, dass es bei so einem Mischblog mindestens 250 Besucher am Tag sein sollten.

    Nun ja, das dauert noch was. Vielleicht helfen ja die neuen in depth WordPress-Tutorials etwas.

    Ich hätte mir gewünscht, auch bei den Websites mit den kleineren Einnahmen die Anzahl der Besucher zu erfahren. Das hätte mir etwas geholfen, mich besser einordnen zu können :)

    Sobald ich irgendwann mal Geld einnehmen sollte, werde ich diese auch gerne mitteilen. Ist eine gute Sache finde ich.

  4. meint

    Danke dir für die Nennung und die Auflistung der Blogs. Immer wieder praktisch um einen Vergleich zu aktuellen Blogger zu ziehen.

  5. meint

    Danke für die Auflistung. Immer interessant zu sehen was Blogger so machen und wie erfolgreich sie damit sind. Auch interessant ist, wie sich die Einnahmen aufreilen. Danke!

  6. meint

    Man kann zwar nicht reich werden damit, aber man kann sich ein wenig Taschengeld dazu verdienen. Schließlich steckt man ja auch Geduld und Mühe in seinen Blog, sodass es sich am Ende doch auszahlt.

  7. meint

    @Nathanael: Ich veröffentliche meine Daten aus zwei Gründen.

    1. Transparenz
    Meine treuen Leserinnen und Leser sehen so, was es mir bringt, Werbung zu schalten und dass es nicht reich macht, sondern nur ein angenehme Geldspritze ist. Außerdem können sie sehen, wie hoch ggf. die Ausgaben sind. Die Veröffentlichung kann anderen Bloggern bei der Orientierung helfen, was sie so finanziell machen können.
    2. Eigennutz
    Da ich zu faul bin, die Daten nur für mich privat zu sammeln und niemandem zu zeigen. Mit der regelmäßigen Veröffentlichung kann ich selber Traffic und Finanzen gut überwachen.

  8. meint

    Wirklich eine tolle und interessante Artikelserie die Du mit der Veröffentlichung der Einnahmen von Blogs hast.

    @Nathanael: Ich denke die Veröffentlichung von Blogeinnahmen kann zum einen Traffic und zum anderen Backlinks bringen. Ein Backlink von einem Blog wie SelbständigImNetz hat, so finde ich, schon etwas. Da kommt bestimmt auch der ein oder anderen Besucher bei raus.

  9. meint

    Interessant. Es sind im Dezember einige Blogs dabei die dreistellige Beträge eingefahren haben. Lief das Weihnachtsgeschäft also doch bei den meisten sehr gut.

  10. meint

    Nette Auflistung, so kann man sich einen kleinen Überblick verschaffen. Lese diese Beiträge regelmäßig um zu sehen, wie andere so arbeiten. Ich veröffentliche jedoch meine Blogeinnahmen nicht mehr.

  11. meint

    Irgendwie habe ich das Gefühl, dass es mit den deutschen Blogs nicht so richtig vorangeht. Oder sind die “Big Player” einfach hier nicht berücksichtigt?

  12. meint

    @Hans: Die “Big Player” fehlen hier eindeutig!

    Ich sag nur: Netbooknews, Stadt Bremerhafen (Cashy), myDealz, Tutsi, Basic Thinking, und und und…

    Man schaue sich nur einmal die Einnahmen von SiN an. Ich denke da gibt es einige die entsprechend und auch deutlich mehr verdienen.

  13. meint

    Die “Big Player” fehlen leider wirklich. Ganz ehrlich, da verdiene ich schon mit deutlich weniger Traffic, mehr Geld und meine Seite ist wirklich noch eine ganz kleine Nummer bei den “Gutschein-Seiten” (oft ja auch Blogs).

Trackbacks/ Pingbacks

Werbung